Bücher mit dem Tag "königreich"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "königreich" gekennzeichnet haben.

517 Bücher

  1. Cover des Buches Throne of Glass – Die Erwählte (ISBN: 9783423716512)
    Sarah J. Maas

    Throne of Glass – Die Erwählte

     (2.598)
    Aktuelle Rezension von: meretbac

    Ich war extrem überrascht von Throne of glass, Die Erwählte. Viele sagten mir es seih sehr gut und dabei  musste ich mich natürlich selbst überzeugen. Der erste Band der Throne of glass Reihe hat meine Erwartung ganz klar überschritten! Ich lese gerade das zweite Band und meine beste Freundin und meine Schwester reden mich voll, dass jedes Band noch besser wird. Ich lasse mich überraschen und hoffe darauf, dass die Reihe meine Erwartungen erfüllen wird. 

  2. Cover des Buches Das Lied von Eis und Feuer 01 (ISBN: 9783442267743)
    George R. R. Martin

    Das Lied von Eis und Feuer 01

     (5.418)
    Aktuelle Rezension von: Haddon

    Die Welt in Das Lied von Eis und Feuer ist sehr interessant und mysteriös. Es gibt viele Geschichten, Geheimnisse, gute Charaktere, spannende Kämpfe, mystische Kräfte, leidenschaftlich beschriebene Emotionen. Was will man mehr? Ich freue mich auf den nächsten Teil.

    Wer es also noch nicht gelesen hat: Lies. Dieses. Buch.

  3. Cover des Buches Throne of Glass – Kriegerin im Schatten (ISBN: 9783423716529)
    Sarah J. Maas

    Throne of Glass – Kriegerin im Schatten

     (1.644)
    Aktuelle Rezension von: Liali65

    Nachdem Celaena den Wettkampf gewonnen hat und nun Champion des Königs ist, soll sie in seinem Namen Feinde der Krone beseitigen. Dabei durchkreuzt sie immer öfter seine finsteren Pläne. Nachdem ihre Freunde in Gefahr schweben, ist Celaena gezwungen sich mit den mysteriösen und übernatürlichen Rätsel rund ums Schloss und deren Bewohnern auseinanderzusetzten. 

    Nachdem ich am ersten Teil der Throne of Glass Reihe den geringen Fantasy Anteil bemängelt habe, hat dieser Teil wieder alles rausgeholt. Man erfährt so viel neues, nicht nur über Celaena und ihre Vergangenheit, sondern auch über die Magie und die anderen Welten mit ihren Bewohnern. 

    Die Handlung hat mich richtig gefesselt und es war unheimlich spannend. Es gab Plot Twists und Schockmomente und ich habe richtig mit Celaena mitgefiebert. Man weiß bis zu Ende nicht wem man vertrauen kann und rätselt die ganze Zeit mit. 

    Nachdem dieser Teil viele Fragen und Geheimnisse klärt und aufdeckt, habe ich nach diesem Cliffhanger am Ende noch tausend Fragen mehr im Kopf. Ich bin so gespannt wie die Reihe weiter geht!

  4. Cover des Buches Gläsernes Schwert (ISBN: 9783551583277)
    Victoria Aveyard

    Gläsernes Schwert

     (1.107)
    Aktuelle Rezension von: tamiflu

    Ich bin so enttäuscht von diesem zweiten Band. Den ersten Teil habe ich geliebt, selbst beim zweiten Mal lesen. Er hatte aufregende Charaktere, abwechslungsreiche Settings, unfassbar viel Handlung, jede Menge Action und genau die richtige Dosis Romantik.
    Dieser Teil hat nichts davon. Die neuen Figuren bleiben blass (außer Cameron vielleicht). Die Handlung ist zum Großteil eine sich immer wiederholende Suche nach Neublütern mit möglichst tödlichen Actionszenen.
    Aber am allerschlimmsten war Mare selbst. Sie ist unfassbar arrogant (ich bin die Blitzwerferin, ein Neublut, mächtiger als alle andern. Was fällt diesem einfachen Roten ein, mich in Frage zu stellen?!?), durchgängig paranoid (ja, jeder kann jeden verraten. Wir haben es kapiert) und so grausam, dass sie in ihren Handlungen ihren verhassten Silbernen in nichts nachsteht. Hatte sie im ersten Teil noch Skrupel gezielt eine Hand voll Menschen für die Rebellion zu opfern, pflastern nun Leichen ihren Weg und man hat das Gefühl sie ergötzt sich daran ihre Opfer möglichst qualvoll sterben zu lassen ("als Kind haben meine Brüder Ameisen mit einer Lupe geröstet. Das hier ist schlimmer. :)")
    Ich bereue fast nach all den Jahren den zweiten Teil doch noch gelesen zu haben, weil er meine Begeisterung für den ersten so unfassbar schmälert. Mein einziger Lichtblick ist, dass mehrere Charaktere Mare auf ihre krasse negative Wandlung angesprochen haben, also besteht vielleicht noch Hoffnung auf eine Charakterentwicklung. Deswegen werde ich Teil 3 eine Chance geben sobald ich wieder Motivation für diese Reihe finde.

  5. Cover des Buches Selection – Die Elite (ISBN: 9783733500955)
    Kiera Cass

    Selection – Die Elite

     (4.499)
    Aktuelle Rezension von: Nardi_Da_Vinci

    Je näher man dem großen Finale kommt, desto mehr fiebert man bei jeder Entscheidung mit, weil es für America scheinbar immer enger wird und unsicher ist, wie das Casting ausgehen wird. Klar, kann man es vermuten, aber die Restangst bleibt, dass der Ausgang nicht der ist, den man sich erhofft.

    Die Charaktere bekommen immer mehr Tiefe und man selber steigt immer tiefer in die Thematik ein. 

    Mir gefiel auch der zweite Teil sehr gut.

  6. Cover des Buches Throne of Glass – Erbin des Feuers (ISBN: 9783423716536)
    Sarah J. Maas

    Throne of Glass – Erbin des Feuers

     (1.256)
    Aktuelle Rezension von: readingaileen

    4.5 ⭐

    Das Buch hat mir sehr gefallen, obwohl ich bisschen gebraucht habe, es zu Ende zu lesen. Besonders gefiel mir das Setting, welches mich an "Herr der Ringe" erinnert hat. Da ich die Filme sehr mochte, hat mir auch die Story sehr gut gefallen. 

    Zur Geschichte kamen auch neue Charaktere hinzu, die der ganzen Story Abwechslung gaben. Zudem wurde es aus verschiedenen Perspektiven erzählt. An sich hat es mir gefallen bis auf eine Perspektive, die ich nicht besonders interessant fand. 

    Ich finde es gab ab und zu ein bisschen zu viele Missverständnisse, vor allem wenn es um Chaol geht. Das hat mich bisschen genervt, denn diese waren bisschen unnötig, was zwischen den Charakteren etwas Distanz schaffte. 

    Aber die Story war viel spannender als die in den vorherigen Bücher. Es gab sehr viel Action und viele Wendungen. Zusätzlich kamen noch weitere Geheimnisse hinzu, aber es gab auch ziemlich viele Antworten auf vorherige Fragen. Zudem hat man auch mehr über Celeanas Vergangenheit erfahren. 

    Also ich kann es echt empfehlen

  7. Cover des Buches Das Lied von Eis und Feuer 02 (ISBN: 9783442267811)
    George R. R. Martin

    Das Lied von Eis und Feuer 02

     (1.959)
    Aktuelle Rezension von: P_Gandalf

    Ich denke, die Handlung ist weitgehend bekannt. Entweder durch die tollen Rezensionen anderer Leser oder durch die Games Of Thrones Serie. Auf eine inhaltliche Beschreibung verzichte ich daher.

    Als treuer Serien-Fan bin ich am meisten überrascht darüber, das Buch 1 und 2 fast komplett in Staffel 1 untergebracht wurden. Bis auf geringe Abweichung entspricht die filmische Umsetzung der Romanvorlage. 

    Trotzdem ist es ein Genuss die Romanvorlage zu lesen. Martin schildert seine Welt farbenprächtig. Alles ist stimmig. Die Charaktere, die Dialoge, der Spannungsbogen. 

    Klare Leseempfehlung auch für Serienjunkies wie ich einer bin.

  8. Cover des Buches Throne of Glass  - Königin der Finsternis (ISBN: 9783423717076)
    Sarah J. Maas

    Throne of Glass - Königin der Finsternis

     (947)
    Aktuelle Rezension von: readingaileen

    4.5⭐

    Das Buch wird mit jedem weiteren Teil immer besser. Es wird so viel spannender mit jedem weiteren Buch. Es gibt viele spannende Momente, vor allem da eine Falle auf unsere Protagonistin wartet. Durch unerwartete Wendungen ist es echt schwer das Buch wegzulegen. 

    Ich mochte sogar die Erzählsicht der Hexen. Im vorherigen Teil fand ich es nicht so interessant. Aber hier habe ich angefangen diese zu mögen. Vor allem mochte ich es auch deswegen, da man hier einen neuen Charakter kennenlernt, der zu meinen Lieblingen zählt. 

    Was ich weniger toll fand, war die Beziehung von Aelin und Chaol. Mich hat es schon etwas gestört, dass die beiden sich die ganze Zeit gegenseitig die Köpfe einschlugen. Obwohl die beiden eigentlich miteinander Frieden schließen wollten, lag immer irgendetwas dazwischen und dadurch entstand daraus ein großes Missverständnis, worauf ich echt verzichten konnte.

    Aber ansonsten hat mir das Buch sehr gefallen.

  9. Cover des Buches Das Lied von Eis und Feuer 03 (ISBN: 9783442268221)
    George R. R. Martin

    Das Lied von Eis und Feuer 03

     (1.565)
    Aktuelle Rezension von: P_Gandalf

    Dieser dritte Teil des Liedes von Eis und Feuer ist genauso hervorragend geschrieben, wie die beiden Vorgänger. Als Fan der HBO-Serie vergleiche ich natürlich immer Serie und Vorlage und in diesem Band treten die Unterschiede schon deutlicher hervor. Mein Eindruck ist, dass die Personen in der Romanvorlage damit noch mehr Tiefe bekommen. 

    Ich finde es beeindruckend, wie es George R.R. Martin gelingt eine solche Menge von Personen zu handeln und jeden/jede einzigartig zu charakterisieren. 

    Dieser Band ist vor allem geprägt vom Machtkampf der Lennister Geschwister in Königsmund, von Bran der lernen muss in Abwesenheit von Rob den Lord von Winterfell zu spielen und Aryas Erlebnissen auf ihrem Weg in den Norden. Die Mutter der Drachen erreicht Quarth. Jon Schnee verlässt mit einem großen Kontingent an Grenzern die Schwarze Festung Richtung Norden. Mit Stannis Bartheon und Lord Graufreund betreten neue Akteure die Bühne. 

    Aufgrund dieser Weichenstellungen fällt dieser Band in puncto Spannung ein wenig zurück, was mich aber nicht gestört hat.

    Fazit: Für jeden High Fantasy Fan ein muss und jeden Fan der Serie eine lohnende Lektüre.

  10. Cover des Buches Mondprinzessin (ISBN: 9783959913164)
    Ava Reed

    Mondprinzessin

     (829)
    Aktuelle Rezension von: Anni121

    Die "Mondprinzessin" von Ava Reed hat mich im ersten Moment an Sailor Moon denken lassen. Dieses Buch hat aber nichts mit dem Manga/ Anime zu tun und ist auch nicht mit diesem vergleichbar.

    Ava Reed hat ihre ganze eigene kleine Welt erschaffen, die mir doch sehr gefallen hat. Die beiden Charaktere Lynn und Juri sind mir in der kurzen Zeit sehr ans Herz gewachsen. Ich empfand beide als sehr sympathisch und authentisch. Die Chemie hat zwischen den beiden sofort gestimmt und ich mochte die Interaktionen der beiden miteinander sehr.

    Die Handlung empfand ich als sehr mitreißend und spannend. Mich hat sie gleich zu Beginn sehr in ihren Bann gezogen.

    Und obwohl mir die Geschichte gut gefallen hat und ich der Geschichte gut folgen konnte, so hatte ich das Gefühl, dass sich zum Ende hin die Ereignisse förmlich überschlagen haben.
    Manches wurde hier sehr kurz und knapp abgehandelt. So hätte ich mir zum Beispiel mehr Interaktionen von Lynn und ihren Eltern gewünscht. Oder auch ein paar mehr Szenen mit Juri und Lynn. Denn obwohl man ihre Verbindung schon vom ersten Augenblick spüren kann, ging mir die Entwicklung ihrer Liebe zum Ende hin doch etwas schnell. Mir fehlte hier einfach ein bisschen der emotionale Tiefgang.

    Das Ende des Buches kam für mich auch etwas zu schnell und hat mich doch sehr überrascht. Für eine Romantasy muss ich sagen ist dies ein sehr mutiges Ende, welches mich aber doch sehr überzeugt hat.

    Mit der "Mondprinzessin" ist Ava Reed eine schöne kurzweilige Romantasy gelungen, die ruhig noch ein bisschen länger hätte sein können.

  11. Cover des Buches Selection – Der Erwählte (ISBN: 9783733500962)
    Kiera Cass

    Selection – Der Erwählte

     (3.712)
    Aktuelle Rezension von: Rosecarie

    Der Wettkampf um das Herz des Prinzen und damit um die Krone geht in die letzte Runde. Maxon ist weiterhin unentschlossen und möchte fair bleiben und datet deswegen die übrigen Mädels, um zu einer abschließenden Entscheidung zu kommen. Herz oder Verstand? Wofür wird sich der Prinz entscheiden? (…da kommt ihr nie drauf, Leute)

    Ja… Ich schätze, ich kann mit recht großer Entschiedenheit sagen, das ist kein gutes Buch und die gesamte Reihe war einfach richtig mittelmäßig. Mein Drang, die Reihen, die ich angefangen habe, auch zuende zu lesen, ist manchmal echt ein Fluch ^^

    Da kann man nicht meckern: die Bücher lassen sich leicht und schnell lesen, deswegen ist das auch alles halb so schlimm. Trotzdem verstehe ich den Hype um die Reihe irgendwie nicht. Aber vielleicht bin ich auch zu spät dran, die Bücher sind ja auch schon eine Weile draußen.

    Es ist halt seit Band eins immer dasselbe. Eigentlich wissen wir alle (auch die Figuren im Buch) wer wen liebt und wer wen auswählt und alles an Unsicherheiten und Zwiespalt und Konflikten wirken nur noch konstruiert, um das Buch nicht schon nach einem Teil beenden zu müssen. Das machte das Lesen anstrengend und die Story mitsamt den Figuren wenig authentisch.

    Es gab Nebenfiguren, die interessant waren und die die Geschichte auch ein bisschen aufwerten konnten. Nur unsere Hauptfiguren blieben unsympathisch und nervtötend. Aber, wie sagt man so schön: „Never change a Winning Team“. Die beiden verdienen einander ^^

    Die Problematiken im Hintergrund, also die Rebell:innen, die Armut und die Ungleichbehandlung im Königreich, einfach alles, was eine Dystopie eben so ausmacht, das war so eine spannende Idee! Wieso hat die Autorin das nicht mehr ausgebaut, dem Ganzen mehr Raum gegeben? Das wäre wirklich lesenswert gewesen. Stattdessen hat sie sich mit den Figuren im ewigen Kreis der Gleichförmigkeit gedreht und mich zu Tode gelangweilt oder im schlimmsten Fall genervt.

    Die Handlung ist insgesamt spannender als in den Vorgängerbüchern, die dystopischen Themen werden ein wenig mehr in den Mittelpunkt gerückt (Halleluja!) und das Ende ist dann auch einigermaßen spektakulär und zufriedenstellend.

    Jetzt habe ich die beiden Fortsetzungen auch schon im Regal stehen und hab keine Ahnung, ob die da jetzt für immer ungelesen als Deko stehenbleiben oder ob ich doch nochmal zu einem der Bücher greifen werde. Ich wollte hauptsächlich wissen, was passiert, damit ich die Netflix Serie dazu nicht ganz ohne Vorbereitung gucken kann :D

    Naja… wir werden sehn… Eine Empfehlung kann ich jedenfalls nicht aussprechen.

  12. Cover des Buches Fire & Frost - Vom Eis berührt (ISBN: 9783473401574)
    Elly Blake

    Fire & Frost - Vom Eis berührt

     (698)
    Aktuelle Rezension von: Nicole_Thoene

    Ruby lebt in ständiger Gefahr, denn sie besitzt die Gabe, mit Feuer zu heilen und zu zerstören. Und Firebloods wie sie werden von der Frostblood-Elite des Königreichs gnadenlos gejagt. Als die königlichen Soldaten Ruby aufspüren, wird sie ausgerechnet von dem jungen Frostblood-Krieger Arcus gerettet. Kälte und Eis sind seine Waffen, doch er braucht Rubys Feuer, um eine Rebellion gegen den verhassten König anzuzetteln. Ruby weiß, dass sie einem Frostblood nicht vertrauen sollte, doch jede Berührung zwischen ihnen knistert wie eine Flamme im Schneesturm. Sie ahnt nicht, welch dunkles Geheimnis sich hinter seiner eisigen Fassade verbirgt …

    Der Einstieg fiel mir überhaupt nicht schwer, durch den flüssigen und verständlichen Schreibstil der Autorin.

    Als erstes bekommt man einen Einblick in das Leben von Ruby.

    Ruby, Arcus und die Mönche sind so schöne ausgearbeitete Charaktere, dass sie einem sofort sympathisch sind. Man schließt sie schnell ins Herz.

    Die Geschichte an sich ist sehr spannend und ich musste die eine und andere Träne zurückhalten. Die Erzählungen waren schon schrecklich und man kann es kaum glauben, dass es so viel Grausamkeit gibt. Zum Glück ist es nur eine Geschichte.

    Es war aber nicht nur spannend, grausam, unterhaltsam, sondern auch stellenweise lustig.

    Die Liebesgeschichte zwischen
    Ruby und Arcus war schon in die Geschichte eingearbeitet. Sie passen sehr gut zusammen.

    Ein weiterer Pluspunkt, das Buch war nicht langweilig. Es gab einige unerwartete Wendungen, mit denen ich nicht so gerechnet habe.

    Von mir eine klare Weiterempfehlung.

  13. Cover des Buches Throne of Glass – Die Sturmbezwingerin (ISBN: 9783423717892)
    Sarah J. Maas

    Throne of Glass – Die Sturmbezwingerin

     (683)
    Aktuelle Rezension von: Michelle_Neu

    Direkt am Anfang bekommen wir einen Rückblick in die Vergangenheit ..es startet also schon mit einem WTF Moment und genau das zieht sich einfach durch das gesamte Buch! Glaubt ihr nicht? Tja, hätte ich vielleicht auch nicht ..aber alleine die Dinge die geplant werden, von denen einfach KEINER was weiß! Bis mit einem heftigen Knall die Enthüllung kommt und man nur denkt ...ganz genau... WTF...!

    Es ist so unglaublich verstrickt und komplex und einfach faszinierend zu sehen, wie alle Charaktere irgendwie/ irgendwann zusammenfinden und wie alles zusammenhängt. Und wenn wir gerade dabei sind, können wir nochmal kurz darüber sprechen was für GROßARTIGE Charaktere SJM da erschaffen hat?! Ich wurde überrascht, überwältigt und beeindruckt. Wirklich, ganz großes Kino!

    Gefühlsausbrüche? Hatte ich! Sogar ziemlich heftig ... Entsetzen, Erleichterung, Hoffnung, Liebe, Fassungslosigkeit, wieder Entsetzen...

    Leute, das war zwischendurch echt kein Spaß.. ich dachte mir bleibt das Herz stehen! Mal ganz abgesehen von den schlaflosen Nächten die ich hatte.

    Ich werde schon wieder ganz unruhig..ich MUSS echt wissen wie es weitergeht!

    Throne of Glass ist absolut genial und ich weiß wirklich nicht, wie das jemals getoppt werden kann. Diese Reihe geht unter die Haut.

    Wenn ihr sie noch nicht kennt...LEST SIE!

  14. Cover des Buches Palace of Glass - Die Wächterin (ISBN: 9783764531959)
    C. E. Bernard

    Palace of Glass - Die Wächterin

     (630)
    Aktuelle Rezension von: Tamara1611

    Was ich mich die ganze Zeit frage: Warum habe ich dieses großartige Buch bis jetzt nicht gelesen!? Warum gibt es dazu nicht schon eine Verfilmung oder Netfix Serie?!


    In Palace of Glass wurde eine surreale Welt in der Zukunft geschaffen in der Berührungen verboten sind weil es Menschen mit besonderen Fähigkeiten gibt. Menschen, die bei Berührung Gedanken lesen und manchmal auch verändern können. 


    Um dies zu verhindern wurde eine Prüde Gesellschaft getrimmt in der jede Körperstelle verhüllt sein muss, manchmal sogar mit Maske (so abwegig ist zuminderst dieser Gedanke 2022 gar nicht mehr). So hat man sich auch gleich wieder der Prüfen Kleidung vergangener Jahrhunderte bedient. In meiner Vorstellung sieht die Welt wie eine Mischung aus Tribute von Panem und Bridgerton aus. 


    DIe Handlung die in dieser Welt spielt ist spannend und man fragt sich die ganze Zeit: Wer spielt hier ein falsches Spiel? Wurden die Gedanken von jemandem Manipuliert?


    Ich bin total begeistert von diesem Buch das für mich als Tribute von Panem Fan auf jeden Fall damit mit halten kann. Ich freue mich schon auf die nächsten Teile.

  15. Cover des Buches Die Krone der Dunkelheit (ISBN: 9783492705264)
    Laura Kneidl

    Die Krone der Dunkelheit

     (542)
    Aktuelle Rezension von: julia-elysia

    Ich habe bereits "Midnight Chronicles" von Laura Kneidl gelesen, weswegen mir die Autorin nicht völlig fremd war, aber ich muss sagen, dass ihr Talent vor allem im Bereich High Fantasy liegt (zumindest hat mir hier ihr Schreibstil, ihr Weltenaufbau, Plot und Characterdesign weitaus mehr gefallen!).

    "Die Krone der Dunkelheit" ist der erste Band einer Trilogie und erzählt unter anderem von der Menschenprinzessin Freya, die ihren entführten Bruder Thalon sucht - und ihre Reise führt sie ins gefährliche Reich der Fae, in welchem sie nur mit der Hilfe eines unsterblichen Wächters überleben kann. Auf dem Klappentext wird zwar auch Ceylin erwähnt, die als erste Frau eine Wächterin an der Mauer werden wird und am Anfang genauso präsent wie Freya war, allerdings nimmt ihre Perspektive vor allem zum Ende hin ab, was ich etwas schade fand.

    Das Buch wird aus mehreren Sichten erzählt und war zu gleichen Teilen spannend. Bei manchen Büchern finde ich manche Perspektiven ermüdend oder weniger interessant, so aber nicht hier. Jede Figur hat ihr eigenes Päckchen zu tragen und wird mit den verschiedenen Hintergrundgeschichten lebhaft und authentisch an die Leser:innen herangebracht.

    Die ganze Zeit über dachte ich zwar, dass ich wusste, wer und wo Freyas Bruder ist, allerdings gab es auf den letzten 200 Seiten noch eine überraschende Wendung. Tatsächlich hätte ich mir das Wiedersehen zwischen den Geschwistern etwas emotionaler vorgestellt, doch der überraschende Wendepunkt hat etwas davon abgelenkt. An einigen Stellen, vor allem zum Ende hin, hat sich die Geschichte etwas gezogen, und in Anbetracht der Längen der nächsten beiden Teile hoffe ich, dass dies nicht auch dort der Fall sein wird.

    Nichtsdestotrotz gebe ich dem ersten Band 5 Sterne! Ich bin gespannt auf den zweiten Teil!

  16. Cover des Buches Children of Blood and Bone – Goldener Zorn (ISBN: 9783841440297)
    Tomi Adeyemi

    Children of Blood and Bone – Goldener Zorn

     (456)
    Aktuelle Rezension von: Roxy_00013

    komplexer einstieg danach jedoch voll toll
    Von Tomi Adeyemis Roman hatte ich schon viel gehört und immer mit mir gerungen ob ich es nun kaufen soll oder lieber nicht. Schlussendlich hat mich dann das Cover dazu gebrach es einfach haben zu müssen und ja was soll ich sagen? Ich wurde nicht enttäuscht - im Gegenteil!
    Die tolle Sprache zieht einen sofort in die Geschichte und das rasante Erzähltempo lässt die Seiten nur so dahin fliegen. Obwohl ich zu beginn richtig Mühe hatte um in die Geschichte einzusteigen, da es so viele neue Begriffe sind von Völker, Orten, Menschen und und und.
    Besonders gut hat mir gefallen, dass die Geschichte oft unvorhersehbar ist und ich habe mich beim Lesen oft gefragt, wie ich selbst an Zélies, Amaris oder Inans Stelle gehandelt hätte. Das Ende war ein richtiger Wow-Moment und ich musste mir den zweiten Teil einfach kaufen.
    Tomi Adeyemi schafft es mit der afrikanischen Mythologie (wie ich herausgefunden habe) und viel Magie eine ganz neue Welt zu kreieren, die man so noch nicht gelesen hat.
    Klare Leseempfehlung und top Highlight im Januar

  17. Cover des Buches Das Lied von Eis und Feuer 04 (ISBN: 9783442268214)
    George R. R. Martin

    Das Lied von Eis und Feuer 04

     (1.331)
    Aktuelle Rezension von: P_Gandalf

    Band 4 ist davon geprägt, dass sich die verschiedenen Kriegsparteien von Westeros in Position bringen.

    Die Baratheon Brüder schwächen sich gegenseitig und verschaffen den Lennisters Luft zum Atmen. Robb Stark hingegen bringt eben jenen Lennisters zusammen mit seinen Verbündeten weitere Niederlagen bei; ist aber ansonsten in diesem Band nur eine Randfigur. Die Graufreunds versuchen aus dem Krieg ihren ganz persönlichen Vorteil zu ziehen.

    Lordkommandant Mormont entschließt sich zu einer Expedition in das Land jenseits der Mauer. Ein gefährliches Unterfangen mit ungewissem Ausgang. Jon Schnee mittendrin.

    Jenseits der Meerenge - in Qarth - kämpft Daenerys um ihren Traum Westeros zurückerobern zu können. Doch immer mehr gerät sie in die Intrigen von Qarth und es erscheint fraglich, ob sie sich daraus befreien kann.

    Zwischen allen Fronten kämpfen Sansa und Arya Stark um ihr Überleben. Die eine als Faustpfand der Lennisters in Königsmund, die andere in den stark vom Krieg zerstörten Flusslanden.

    Fazit:

    Martin verzweigt seine Geschichte immer weiter und darin liegt Reiz und Kritik zugleich. Wer einen gradlinig erzählten Abenteuer/Fantasy-Roman erwartet, wird sicher enttäuscht sein. Ich persönlich finde die Story in ihren gewaltigen Komplexität als überwältigend. Schon bei der kurzen Zusammenfassung fehlen Tyrion (der eine zentralen Figuren dieses Bandes ist), Bran und Rickon (die die Brutalität des Krieges erleben müssen) und viele mehr. 

    Zugegeben - es ist für extrem hilfreich die HBO-Serie zu kennen, weil es die Zuordnung der Personen und Schicksalen vereinfacht. Und ich weiß nicht, ob ich jemals zuvor in einer Kritik gesagt habe, es ist gut die Verfilmung zu kennen. Meist denke ich das Gegenteil.

    Verfilmung und Buch driften inzwischen deutlich auseinander. Auch das macht für den Reiz des Lesens aus.

    Band 5 ist schon begonnen, Mal sehen wie es weitergeht.

  18. Cover des Buches Die Gabe der Auserwählten (ISBN: 9783846600528)
    Mary E. Pearson

    Die Gabe der Auserwählten

     (633)
    Aktuelle Rezension von: NicoleGozdek

    Zum Inhalt:

    Prinzessin Lia und Prinz Rafe konnten mit Mühe und Not aus Vendas Hauptstadt fliehen. Verletzt und mit nur vier von Rafes Soldaten an ihrer Seite versuchen sie so schnell wie möglich in Rafes Heimat, Dalbreck, zu gelangen, denn nach Lias Messerangriff auf den Komizar gibt es nicht wenige, die sie tot sehen wollen. Und auch der Attentäter des Komizars, Kaden, kann nicht vergessen, was Lia getan und ihm versprochen hat. Wird es ihnen gelingen, sicher in Dalbreck anzukommen und die Bewohner von Rafes Königreich und von Lias Königreich Morrighan vor der gewaltigen Armee und den schrecklichen Waffen des Komizars zu warnen?


    Meine Meinung:

    "Die Gabe der Auserwählten" ist der 3. Band der Reihe "Die Chroniken der Verbliebenen" - genauer gesagt, der 3. Band in der deutschen Übersetzung und lediglich der erste von zwei Teilen des 3. Originalbandes.
    Dass der deutsche Verlag den 3. Band aufgrund der Länge in zwei Bücher aufgeteilt hat, merkt man leider. Ich würde nicht so weit gehen zu behaupten, dass in "Die Gabe der Auserwählten" kaum etwas passiert, wie es bei der Bewertung einer anderen Leserin gesehen habe, aber es fehlt spürbar etwas. Gefühlt sind Lia, Rafe, Kaden und Co. seit der ersten Seite auf der Reise und auf der letzten Seite kaum oder immer noch nicht dort angekommen, wo sie hin wollten. Dass der Spannungsbogen unterbrochen wurde, lässt sich erkennen, auch wenn die Stelle für den Cut nicht schlecht gewählt ist.
    Ich will nicht spoilern, daher sage ich nur, dass ich das Verhalten von einer der Hauptfiguren auf den letzten ca. 70 Seiten irritierend fand. Vielleicht lag es an der Darstellung bzw. an der Perspektive, aber ich empfand das Verhalten als Bruch.
    Etwas anderes, was mich gestört hat, war die Dauer der Reise. Gefühlt war dieser Band nur Reise. Wenn ich mich jedoch an die Lias und Kadens Reise von Terravin ins Sanctum aus dem ersten Band erinnere, was eine viel weitere Strecke war, dann ging das Ganze viel schneller. Der 3. Band fühlte sich an wie künstlich in die Länge gezogen, zwar nicht ohne spannende Momente, aber auch nicht durchgängig spannend wie der 1. und 2. Band. Ich glaube, wenn ich mir nicht bereits den 4. Band gekauft hätte, wäre an dieser Stelle für mich die Reise / Reihe zu Ende gewesen. Sorry, aber ich hatte mehr erwartet.

  19. Cover des Buches Plötzlich Fee - Sommernacht (ISBN: 9783453528574)
    Julie Kagawa

    Plötzlich Fee - Sommernacht

     (2.396)
    Aktuelle Rezension von: Ju_Lia_von_Wastl

    Ich wurde nach einer Empfehlung auf das Buch aufmerksam und war zuerst etwas skeptisch, da allein der Titel „Plötzlich Fee“ nicht besonders ansprechend auf mich wirkte.

    Trotzdem war ich sehr schnell in der Geschichte angekommen. Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen und die Charaktere gewinnen schnell an Tiefe, sodass man sich gut mit ihnen identifizieren kann. Geschrieben ist das ganze aus der Ich-Perspektive der Heldin Meghan, sodass ich mich gut mit ihr identifizieren konnte.

    Bei ihrer unerwarteten Reise ins Nimmernie, das Land der Feen, welches viel weniger kitschig und romantisch ist, wie man es zunächst glauben würde, muss Meghan schon bald über sich hinauswachsen und sich vielen unerwarteten Wendungen stellen. Sie entdeckt einen Teil von sich selbst, der ihr bisher verborgen war und ihr ungeahnte Kraft verleiht, auch wenn es ihr zunächst einiges abverlangt.

    Als sich herausstellt, dass es außer den rivalisierenden Sommer- und Winterfeen noch eine dritte Partei gibt, kommt die Geschichte so richtig in Fahrt.

    Daumen hoch und eine klare Leseempfehlung für alle, die Feen, urban Fantasy und einen Hauch Mythologie lieben!

  20. Cover des Buches The Selection (ISBN: 9780062203137)
    Kiera Cass

    The Selection

     (1.411)
    Aktuelle Rezension von: Michelles_Buchgestoeber

    Kiera Cass hat ihr eine sehr originelle  Welt erschaffen , für mich hatte es am Anfang wirklich sehr viel mit Aschenputel zu tun , aber dem ist nicht so durch die Kasten die wir im Verlauf der geschichte um Amercia kennen lernen macht es die sache wirklich spannend .

    Gerade America ist mir als Protagonisten wirklich gut im Gedächtnis geblieben  weil ihre Art einfach einzigartig ist. Sie ist humorvoll aber auch sehr erlich was mich an ihr wirklich fasziniert hat wenn man so die anderen 34 Bewerber  kennen lernt sticht sie wirklich sehr hervor .


    Der streibstiel von Kiera Cass hat wirklich wieder Erkennungswert sie hat einen leichten und sehr gefühlvollen schreibstiel er es mir sehr leicht gemacht hat mich in Selection  wohlzufühlen .

    Auch die ein oder anderen Ereignisse machen den ersten Band super spannend und man Möchte einfach unbedingt weiter lesen . 


    Für mich wahren es spannende, Dramatische und Romantische lesestunden , wer schon mal gerne eine Prinzessin sein wollte kommt ihr auf seine Kosten es sich richtig zu träumen. 



  21. Cover des Buches Blood and Ash - Liebe kennt keine Grenzen (ISBN: 9783453321410)
    Jennifer L. Armentrout

    Blood and Ash - Liebe kennt keine Grenzen

     (477)
    Aktuelle Rezension von: Ansonstern

    Eine Geschichte zum Niederknien, die alle notwendigen Zutaten enthält, die dazu einladen, sich hineinfallen zu lassen: Ein königlicher Leibwächter, eine starke Protagonistin, die mit einem Dolch umzugehen weiß, widerwärtige Antagonisten, Geheimnisse, Lügen, Verrat – beim Lesen war ich oft nah dran, mir wie im Film dramatisch ans Herz zu greifen und die Seiten anzugrinsen.

    Und doch hat noch etwas gefehlt, um mich voll und ganz auf die Geschichte und ihre fiktive Welt einzulassen. Vielleicht liegt daran, dass ich länger keine Fantasy-Geschichte mit einer komplett in sich geschlossenen Welt gelesen habe, aber ich hatte stets das Gefühl, mich bewusst konzentrieren zu müssen, um mitzuhalten und auseinander zu halten, was bereits erklärt wurde, was bewusst ausgelassen wurde, und was noch später erklärt wird. 

    Dann die Liebesgeschichte: (fast) zum Verlieben schön, aber zu oft hat sich noch die Vernunft mittendrin eingeschaltet, die so einiges hinterfragt. Gefühlt wurde damit so schnell davongaloppiert, dass ich mir als Leserin gewünscht hätte, dass sich mehr Zeit für den emotionalen Aufbau genommen worden wäre, anstatt dass ein feuriger Blickkontakt und eine Berührung reichen, dass die Funken nicht nur sprühen, sondern gleich ein ganzes Feuer lodert. Hawke ist schon vom ersten Moment an atemberaubend attraktiv, und er, mit seiner fast schon zu langen Lebenserfahrung, ist ausgerechnet von Poppy so fasziniert, dass er andere und anderes einfach stehen und liegen lässt? 

    Sehr geschätzt habe ich Poppys starken Willen und Eigensinn, aber die Dynamik zwischen ihr als der Jungfräulichen und einem viel älteren, aber wunderschön anzusehendem “Mann” hinterlässt einen schalen Beigeschmack und erinnert auf eine Weise an Twilight, welches ebenfalls Fragen aufwirft, sobald man länger darüber nachdenkt. 

    Dann kommt noch ein Plottwist hinzu, der zwar nicht gänzlich unerwartet ist, aus meiner Sicht aber zunächst unnötig aufgebauscht wirkte. Aber will ich trotzdem wissen, was im nächsten Band passiert? Unbedingt!

  22. Cover des Buches Vier Farben der Magie (ISBN: 9783596296323)
    V. E. Schwab

    Vier Farben der Magie

     (368)
    Aktuelle Rezension von: Jennakjw

    Ich mag den Schreibstil sehr gern und dazu noch eine magische Geschichte. Ich habe es total genossen, das Buch zu lesen.

  23. Cover des Buches Das Lied von Eis und Feuer 06 (ISBN: 9783442268474)
    George R. R. Martin

    Das Lied von Eis und Feuer 06

     (1.049)
    Aktuelle Rezension von: P_Gandalf

    Genial - ist das einzig treffende Wort!

    Band 6 ist blutig, düster und von Rache geprägt. George R. R. Martins Epos wird immer vielschichtiger, obwohl wir uns von vielen Charakteren verabschieden mussten. Das Schicksal verschont keines der großen Häuser und schon bald wird aus Sieg und Freude Leid und Tod. 

    König Stannis erhebt sich wie ein Phönix aus der Asche, während andere Könige das Zeitliche segnen. Jon Schnee überlebt mit Glück und Verstand seine Zeit als Spion unter den Wildlingen, um sich dann gegen jeden auch gegen die eigenen schwarzen Brüder wehren zu müssen.

    Alle überlebenden Stark-Geschwister brechen zu neuen Ufern auf und ob sich dadurch ihre Situation verbessert, bleibt abzuwarten. Gleiches trifft auf Tyion Lennister zu. 

    Daenerys muss erkennen, dass sie ihre Macht und ihre Ideale auch sichern muss.


    Fazit:

    Geniales Epos, dass vieles, was ich gelesen habe ich den Schatten stellt. So komplex, so bildgewaltig, so blutrüstig, so düster, so realistisch fantastisch.



  24. Cover des Buches Selection (ISBN: 9783411811250)
    Kiera Cass

    Selection

     (5.233)
    Aktuelle Rezension von: Sternenstaubfee

    Ich habe dieses Buch 2015 gekauft. Jahrelang stand es ungelesen im Regal, nun endlich habe ich es gelesen. 

    Den großen Hype, den es um dieses Buch bzw. die Reihe gab und gibt, kann ich mir nicht wirklich erklären. Für mich war das Buch okay. Nicht mehr, nicht weniger. Eine gute Unterhaltung. 

    Die Figuren wirken noch etwas blass auf mich. Und ob mir die Dreiecksgeschichte, auf die es wohl hinauslaufen wird, gefällt, weiß ich auch noch nicht. Aber dennoch möchte ich den zweiten Band lesen, denn neugierig bin ich ja schon :) 

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks