Bücher mit dem Tag "kira mohn"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "kira mohn" gekennzeichnet haben.

12 Bücher

  1. Cover des Buches Show me the Stars (ISBN: 9783499275999)
    Kira Mohn

    Show me the Stars

     (714)
    Aktuelle Rezension von: Leni1994

    Dachte Anfangs, dass das Buch evtl. nichts für mich ist. Ich wurde jedoch schnell vom Gegenteil überzeugt. Kjers und Livs Beziehung hat mich direkt in ihren Bann gezogen und wurde wirklich nie langweilig. Auch die Kulisse ist wirklich unfassbar toll und alle Charaktere super interessant, mit tollen Vorgeschichten. Die Figuren wirken wirklich unfassbar realistisch und es ist einfach sich in sie hineinzuversetzen. Ein Buch bei dem ich mich mitfreuen, mittrauern und mitfiebern konnte! Freue mich schon darauf, die zwei nächsten Teile zu lesen!! Wirklich sehr empfehlenswert!!

  2. Cover des Buches Wild like a River (ISBN: 9783499003998)
    Kira Mohn

    Wild like a River

     (577)
    Aktuelle Rezension von: chipie2909

    Ich habe mich sehr auf diesen Roman von Kira Mohn gefreut und war sehr gespannt darauf. In dieser Geschichte geht es um Haven, die mit ihrem Vater in einem Nationalpark Kanadas lebt. Doch dann begegnet sie Jackson, einem Studenten aus der Stadt und sie verliebt sich unsterblich in ihn. Und plötzlich fragt sie sich, was die Welt eigentlich noch so alles bereithält. Aber können zwei komplett unterschiedliche Welten wirklich vereint werden?

    Mein Eindruck vom Buch:

    Das Cover habe ich sofort geliebt und auch der Klappentext hat eine gefühlvolle Story versprochen. Doch leider entspricht das Äußere nicht dem Inneren und ich wurde ziemlich enttäuscht. Ich hatte das Gefühl, dass in den ersten 130 Seiten nicht wirklich etwas passiert, außer der ständigen Wiederholungen, wie toll sie doch einander finden. Dieses Werk ist im Grunde genauso geschrieben, wie ich es liebe: Abwechselnd in der Ich-Perspektive, hier Haven und Jackson. Dadurch gelingt es mir meistens, mich richtig in die Figuren hineinzuversetzen. Das hat diesmal aber nicht geklappt. Im Gegenteil, Havens Gedanken haben irgendwann angefangen, mich zu nerven und Jackson war nicht viel sympathischer. Es gab so viel, wo ich einfach nur den Kopf schütteln musste, angefangen von seiner Freundschaft zu Cayden bis hin zu einigen Verhaltensweisen.

    Fazit:

    Schade, die Geschichte hätte meiner Meinung nach viel mehr Potenzial gehabt. Stattdessen plätschert sie einfach nur so dahin und nach meinen Kritikpunkten kann ich leider nur 2,5 Sternchen geben. Den Folgeband „Free like the wind“ habe ich geschenkt bekommen, deshalb werde ich Cayden und Rae eine Chance geben.

  3. Cover des Buches Save me from the Night (ISBN: 9783499000065)
    Kira Mohn

    Save me from the Night

     (351)
    Aktuelle Rezension von: DrunkenCherry

    Ich habe in letzter Zeit einige Bücher von Kira Mohn gelesen und dieses war eindeutig eines der besseren, konnte mich aber auch nicht komplett überzeugen.

    Prinzipiell mag ich, wie Kira Mohn ihre Geschichten aufbaut, sie hat einen angenehm zu lesen Schreibstil, die Figuren sind nur regelmäßig ein bisschen drüber.

    So auch Protagonistin Seanna. Sie kommt aus einer gewalttätigen Familie und hat ihre kleine Schwester zurückgelassen, um ein neues Leben zu beginnen. Sie gehört zu den Menschen, die sich schnell in einer Gedankenspirale verheddern, was beim Lesen etwas anstrengend war. Das wird etwas relativiert, indem Seanna selbst von sich abgenervt ist, es hat mich aber trotzdem zum Augenrollen gebracht.

    Ebenso die Tatsache, dass sie direkt bei ihrer ersten Begegnung mit Niall zum absoluten Dummchen wird, das gegen Tische rennt und das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht bekommt – einfach nur, weil er gut aussieht. 

    Niall war eine Figur, die mir fast etwas zu blass blieb. Das lag vor allem daran, dass sein „dunkles Geheimnis“ mal wieder bis zum Schluss mitgezogen wurde, um künstlich Spannung zu erzeugen. Dass er Tätowierer war und seinen Shop zurück gelassen hat, um in einer Kneipe auszuhelfen, spielte eine sehr untergeordnete Rolle.

    Die Beziehung zwischen Seanna und Niall hätte richtig toll sein können, versank aber in einem ewigen Hin und Her, das absolut nicht nachvollziehbar war. Sich hinsetzen, eine halbe Stunde ein klärendes Gespräch führen und gut wärs gewesen – es gab ja noch mehr als genug andere Probleme, um die man sich kümmern musste. 

    Wie mit den Problemen umgegangen wurde, fand ich einerseits gut, andererseits hab ich aber auch oft Nialls Kompetenz in Frage gestellt, habe nicht verstanden, warum in keine Richtung das Wort Therapie gefallen ist und auch in Seannas Richtung nicht verstanden, warum nie die Polizei informiert wurde. 

    Sehr schön waren die Szenen rund um den Leuchtturm. Die Atmosphäre auf der Insel, die Beschreibung der Schafe und auch die Szenen im Leuchtturm waren sehr schön, für meinen Geschmack hätte es noch mehr in diese Richtung geben können.

    Das Thema insgesamt hat mir gut gefallen, mich gut unterhalten und endete in einem fast schon actionreichen Showdown. Schade, dass man beim eigentlichen Höhepunkt der Story nicht dabei war, sondern es nur im Nachgang erzählt bekommen hat (ich möchte lieber nicht zu viel erzählen, um nicht zu spoilern). 

    Insgesamt ein solides Buch, das mich gut unterhalten hat, ein bisschen Luft nach oben wäre aber noch gewesen. 3,5 Sterne. 

  4. Cover des Buches The Sky in your Eyes (ISBN: 9783499006630)
    Kira Mohn

    The Sky in your Eyes

     (358)
    Aktuelle Rezension von: Pfitzipfei

    Kira Mohn hat es geschafft, mich mit diesem Buch mitzureißen. Sie lädt den Leser nach Island ein - mit ihren Worten beschreibt sie dieses Land und lässt grandiose Bilder im Kopf entstehen.
    Elin spielt die Hauptrolle in dieser Geschichte und ich habe sie sofort in mein Herz geschlossen. Ich fühlte mich in der ganzen Zeit sehr mit Elin verbunden - habe jeden Schmerz mitgefühlt und mich für ihre Gefühle zu Jon gefreut.

    Eine wunderbare, grandiose Geschichte, die leider viel zu schnell ein Ende genommen hat.... Ich kann dieses Buch unbedingt empfehlen und freue mich auf den zweiten Teil der Island-Reihe von Kira.

  5. Cover des Buches Find me in the Storm (ISBN: 9783499000072)
    Kira Mohn

    Find me in the Storm

     (284)
    Aktuelle Rezension von: DrunkenCherry

    In letzter Zeit habe ich sehr viel von Kira Mohn gelesen und habe mich dran gewöhnt, dass ihre Figuren immer ein bisschen überzogen sind und es einiges an Drama gibt. Deswegen fand ich es sehr erfrischend, dass es hier erst mal anders war. Airin muss viel mehr mit Problemen von außen kämpfen. Sie führt eine kleine Pension, die sie von ihrer Mutter übernommen hat und muss familiäre Streitigkeiten, schlecht gelaunte Gäste und einen Promi mit Sonderwünschen unter einen Hut bringen.

    Besagter Promi, Josh, ist Moderator einer Dating Show und verspricht, auch für Airin den passenden Mann zu finden. Doch natürlich wird die Anziehungskraft zwischen den beiden schon bald ziemlich groß.

    Alles, was mit Airins Problemen zu tun hatte, fand ich klasse. Es wurde gut beschrieben und war spannend. Auch ihre Freundschaft zur Protagonistin aus Band eins, Liv, fand ich sehr toll umgesetzt. Endlich mal Freundinnen, die sich alles erzählen und ihren Kummer nicht unnötig in sich hinein fressen.

    Was die Liebesgeschichte angeht, konnte ich allerdings keine Verbindung zu den Figuren aufbauen. Kira Mohn schafft es einfach nicht, dass ich ein Prickeln zwischen den Charakteren spüre oder verstehe, warum sie einander toll finden, sich begehren. Hier fand ich sogar, dass Airins Gedankengänge völlig lächerlich waren. Sie verbringt EINEN netten Abend im Pub mit ihm, hat ihn gerade erst kennengelernt und sofort denkt sie daran, dass er bald wieder aus ihrem Leben verschwunden sein wird.

    Darüber hätte ich aber hinwegsehen und das Buch trotzdem ganz nett finden können. Allerdings haben die letzten paar Kapitel alles kaputt gemacht.

    Die Familienprobleme wurden viel zu einfach gelöst. Gerade, wenn man bedenkt, wie verbittert Airins Mutter die ganze Zeit war, denke ich nicht, dass es so einfach wäre, alles in friedliche Bahnen zu lenken.

    Und leider kam dann auch, sehr unvorhersehbar, ein Trauma aus Joshs Vergangenheit ans Licht, das total ad absurdum geführt wurde. Nur so viel dazu: Wieder kein Psychologe, sondern etwas, was mit Sex geheilt wurde....Wahnsinn....Es war so ein Unsinn, das ich wirklich nur noch mit den Augen rollen konnte.

    Schade fand ich auch, dass zwei Figuren, deren Liebesgeschichte durch Josh durcheinander gebracht wurde, auf einmal gar keine Rolle mehr spielten.

    Insgesamt hatte das Buch also einen starken Start und wusste über lange Zeit auch ganz gut zu unterhalten, das Ende war aber absoluter Mumpitz. 

  6. Cover des Buches Free like the Wind (ISBN: 9783499004001)
    Kira Mohn

    Free like the Wind

     (278)
    Aktuelle Rezension von: chipie2909

     

    Nachdem ich den ersten Band „Wild like a River“ bereits gelesen hatte und leider viel Enttäuschung darin lag, wollte ich dem nachfolgenden Werk „Free like the Wind“ dennoch eine Chance geben. Denn der Schreibstil von Kira Mohn finde ich an und für sich wirklich klasse! Auch schreibt sie so, wie ich am liebsten lese: In der Ich-Perspektive von mehreren Personen. Diesmal trifft man auf Rae und Cayden. Letzterer war im ersten Buch schon unglaublich unsympathisch und Rae fand in „Wild like a River“ noch wenig Beachtung. Auf Rae war ich deshalb am Meisten gespannt. Bedauerlicherweise hielt die Neugier aber nicht lange an. Ich habe kaum Emotionen gespürt, obwohl der Grundgedanke wohl damit ausgelegt war. Die Story ist enorm vorhersehbar, was mich während des Lesens tatsächlich häufiger lauf aufseufzen ließ. Was mir völlig unbegreiflich war: Im vorherigen Werk wird deutlich, wie wenig Cayden von dem Wander-Trips hält und dann geht er ausgerechnet mit Rae? Und hat plötzlich Ahnung, auf was man alles achten muss? Diese Thematik war die einzige Überraschung in dem Buch und meiner Meinung nach völlig unrealistisch. Gottseidank sind die Abschnitte relativ kurz, so dass man das Buch im Grunde flüssig lesen kann, jedoch musste ich mich des Öfteren richtig motivieren, um überhaupt noch weiterzulesen.

    Fazit:

    So leid es mir tut, mich hat auch dieses Werk sehr enttäuscht. Sogar noch mehr als der erste Teil. Und so sympathisch mir die Autorin auch ist, ich werde künftig nichts mehr von ihr lesen.

  7. Cover des Buches Show me the stars (ISBN: 9783839816912)
    Kira Mohn

    Show me the stars

     (101)
    Aktuelle Rezension von: Ilona67

    Klappentext

    Auszeit! Diese Überschrift schreit Liv geradezu an, als sie die Stellenanzeigen durchforstet. Die 22-Jährige steht eigentlich erst am Anfang ihrer Karriere als Journalistin, aber ein verpatztes Interview hat sie gerade den Job gekostet. Da hört sich die Anzeige, in der für sechs Monate ein Housesitter für einen Leuchtturm in Irland gesucht wird, wie ein Traum an. Eine Auszeit ist genau das, was sie braucht. Zeit, um den Kopf frei zu bekommen, um wieder zu sich selbst zu finden. Sie bewirbt sich, und nur wenige Wochen später steht Liv vor ihrem neuen Zuhause. Und zwar zusammen mit einem gutaussehenden Iren, der ihr Herz erst zum Klopfen, dann zum Überlaufen und schließlich zum Zerbrechen bringt. 


    Ich fand es ganz nett und wenn man sich darauf einlässt einfach mal wieder eine nette Liebesgeschichte zu hören, die sowieso vorhersehbar ist, ist diese Geschichte rund um einen Leuchtturm wirklich schön.

  8. Cover des Buches The Sea in your Heart (ISBN: 9783499006647)
    Kira Mohn

    The Sea in your Heart

     (122)
    Aktuelle Rezension von: cinzia1388

    Ich liebe den Schreibstil von Kira Mohn so sehr, die Geschichten lassen sich fliessend lesen und ich verschlinge ihre  Bücher immer 😅 Genau so war es bei diesem Buch auch wieder 🥰

    Schon auf den ersten paar Seiten hat mein Herz schneller geschlagen und die Geschichte hat mich gepackt. Sie war spannend, obwohl es zwischen durch vorraussehbar war, was geschehen wird. Durch das Thema Walfang war es auch eine sehr emotionale Geschichte. 

    Im ganzen, ein sehr gelungenes Buch, mit einem Thema das leider zu wenig Aufmerksamkeit bekommt. 

  9. Cover des Buches The Sky in your Eyes (ISBN: 9783732456123)
    Kira Mohn

    The Sky in your Eyes

     (43)
    Aktuelle Rezension von: _christinaaa_

    Meine Meinung:
    Das Cover finde ich wunderschön. Besonders gut gefallen mir die Nordlichter, welche zum Setting passen.
    Der Schreibstyl von Kira Mohn sowie die Leserstimme von Dagmar Bittner waren angenehm zu hören. Ich habe mich sehr auf die Geschichte gefreut, gerade weil ich bereits viel Gutes gehört habe. Auf das Setting habe ich mich besonders gefreut, weil es nicht so typisch ist und es für mich nach einem Wohlfühlort klingt. Irgendwie habe ich leider dieses Setting nicht beim Hören rausgehört. Meiner Meinung nach wurde es zu wenig beschrieben, so konnte ich mir die hinreissende Umgebung gar nicht vorstellen und mich nicht dort reinfühlen. Die Charakteren waren okay. Ich konnte sie mir gut vorstellen, doch irgendwie fehlte das Gewisse etwas. Elín war eine liebevolle und verletze Persönlichkeit. Beim Hören war sie mir manchmal etwas zu anstrengend. Ihre Selbstzweifel waren mir teils zu ansträngend. Klar sie hat Probleme mit ihrem Körper, aber dass sie Jón nicht ein einziges Mal glauben kann, dass er sie toll findet. Es wurde mir mit der Zeit einfach etwas langweilig. Ich hatte das Gefühl, das ich mit der Geschichte nicht vorankomme und immer am selben Ort bin. Sehr Schade, denn die ganze Kochthematik empfand ich als sehr interessant.

  10. Cover des Buches Save me from the Night (ISBN: B07XJ6ZLF6)
    Kira Mohn

    Save me from the Night

     (16)
    Aktuelle Rezension von: Ilona67

    Klappentext

    Ein schrecklicher Schicksalsschlag hat Seanna aus ihrem alten Leben fliehen lassen. In dem kleinen Dorf Castledunns versucht sie nun, wieder zu sich selbst zu finden. Die weite, wilde Landschaft der irischen Westküste tut ihr gut, ebenso wie das gemächliche Dorfleben. Auch ihr Job als Kellnerin im einzigen Pub des Ortes bringt eine angenehme Routine mit sich. Doch dann bekommt die Bar mit Niall Kennan einen neuen Besitzer, und der attraktive Mann stürzt Seannas Gefühle ins Chaos. Denn sie fühlt sich nicht nur zu Niall hingezogen, er erinnert sie auch an ihre Vergangenheit. Und das ist mehr, als Seanna ertragen kann ... 


    Kira Mohn lässt uns wieder völlig eintauchen, in Abgründe sehen und die Hoffnung blitzen sehen. Einfach nur wunderschön. Mehr als einfach nur eine Liebesgeschichte. Sowohl Seanna als auch Niall haben mit ihren Dämonen zu kämpfen und lassen unsere Herzen schmelzen. Mich hat es einfach umgehaun.

  11. Cover des Buches Find me in the Storm: Leuchtturm-Trilogie 3 (ISBN: B081Z9T4WD)
    Kira Mohn

    Find me in the Storm: Leuchtturm-Trilogie 3

     (13)
    Aktuelle Rezension von: Ilona67

    Klappentext - der wohl nicht ganz stimmt zu Geschichte..

    Kein Mensch so weit das Auge reicht. Nur Meer, Klippen und Strand. Und ein einsamer Leuchtturm. Diese traumhafte Umgebung kann Airin allerdings nur selten genießen. Denn der gemütlich ausgebaute Leuchtturm kann von Urlaubern gemietet werden, und die 24-Jährige kümmert sich neben ihrem eigenen Bed&Breakfast auch noch um diese Gäste. Es ist viel Arbeit für einen allein, aber normalerweise läuft alles gut – bis sich Joshua, der Neffe des Leuchtturmbesitzers, bei ihr einmietet. Der arrogante Schnösel mäkelt an allem rum. Airin würde ihn am liebsten erwürgen. Oder küssen. Ganz egal, solange es ihn nur dazu bringt, die Klappe zu halten … 


    Nein es zieht nicht der Neffe ein sondern ein Showmaster der mit Airin zu einer Wette verleitet dass er in der Lage ist für sie den perfekten Mann zu finden. Doch den hat sie schon in ihm gefunden wie sie bald merkt und dann auch wieder nicht weil er geprägt ist von seiner Vergangenheit und ob es wirklich eine Chance gibt ist fraglich denn er hat ein großes Geheimnis in der Vergangenheit und seitdem kann er nicht mehr an richtige Gefühle glauben.

    Die Reihe findet hier ihren Abschluss und auch wenn ich persönlich den letzten Band nicht ganz so überzeugend fand wie die ersten beiden ist diese Reihe wirklich etwas ganz besonderes. Die Autorin hat mein Herz berührt und mir werden diese Stunden um den Leuchttum Matthew immer in warmer Erinnerung bleiben.

  12. Cover des Buches Wild like a River: Kanada 1 (ISBN: B08HVCSS94)
    Kira Mohn

    Wild like a River: Kanada 1

     (11)
    Aktuelle Rezension von: UnendlicheGeschichte

    Meine Meinung

    „Wild Like A River“ ist mein erstes Buch von Kira Mohn. Wenn ich ehrlich bin, bin ich hauptsächlich durch das wunderschöne Cover darauf aufmerksam geworden. Es spiegelt die Ruhe und Tiefe der Geschichte perfekt wider. Auch die blasse Farbgebung lädt direkt zum Abtauchen in Kanadas weite Natur ein.  

    Haven ist eine Protagonistin, mit der ich erst in bisschen warm werden musste. Weil sie abgeschieden in der Natur aufgewachsen ist, konnte ich ihr Verhalten anfangs nicht immer ganz nachvollziehen. Ihre Entwicklung war enorm. Wenn ich sie anfangs manchmal als etwas weltfremd und naiv empfunden habe, habe ich mit der Zeit gemerkt, dass sie vor allem eines ist. Unglaublich mutig. Havens starke Verbundenheit mit der Natur hat beim Hören mehr als einmal den Wunsch geweckt, selbst nach draußen zu gehen, einfach um frischen Wind um die Nase zu spüren.

    Jackson habe ich sofort ins Herz geschlossen. Wenn er bisher eher ein wildes Studentenleben gelebt hat, bekommt er bei Haven die Chance, sich noch mal ganz neu zu positionieren. Jackson ist Haven gegenüber stets rücksichtsvoll, einfühlsam und geduldig. Er drängt sie zu nichts, ist eher etwas zu vorsichtig mit ihr.

    Die Beziehung der beiden entwickelt sich ohne viele Umschweife. Es stellt sich nie wirklich die Frage, ob sie sich lieben, sondern eher, ob ihre Leben kompatibel sind. Die zarte Romantik habe ich als sehr authentisch empfunden. Gut gefallen hat mir, dass Haven und Jackson als Einzelpersonen in der Beziehung nie untergegangen sind. Sie leben nicht bloß füreinander, sondern besonders Haven muss vor allem herausfinden, was ihr persönlich wichtig ist.

    Die Geschichte zeichnet sich nicht durch eine wer weiß wie spannungsgeladene und dramatische Handlung, sondern viel mehr durch einen herrlich entschleunigten Erzählstil aus. Wenn ich das Hörbuch eingeschalter habe, konnte ich alles um mich herum ausblenden und in eine ganz andere Welt eintauchen.

    Auch die Stimmen der Sprecher mochte ich sehr gerne.

    Ich freue mich schon sehr, in „Free Like The Wind“ die Geschichte von Playboy Cayden zu hören!

    Mein Fazit

    Insgesamt mochte ich die Geschichte von Haven und Jackson sehr gerne. Eine Atempause im Alltag, in dem ich mich manchmal in die Ruhe der Natur sehne!

  13. Zeige:
    • 8
    • 12

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks