Bücher mit dem Tag "kira mohn"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "kira mohn" gekennzeichnet haben.

12 Bücher

  1. Cover des Buches The Sky in your Eyes (ISBN: 9783732456123)
    Kira Mohn

    The Sky in your Eyes

     (45)
    Aktuelle Rezension von: _christinaaa_

    Meine Meinung:
    Das Cover finde ich wunderschön. Besonders gut gefallen mir die Nordlichter, welche zum Setting passen.
    Der Schreibstyl von Kira Mohn sowie die Leserstimme von Dagmar Bittner waren angenehm zu hören. Ich habe mich sehr auf die Geschichte gefreut, gerade weil ich bereits viel Gutes gehört habe. Auf das Setting habe ich mich besonders gefreut, weil es nicht so typisch ist und es für mich nach einem Wohlfühlort klingt. Irgendwie habe ich leider dieses Setting nicht beim Hören rausgehört. Meiner Meinung nach wurde es zu wenig beschrieben, so konnte ich mir die hinreissende Umgebung gar nicht vorstellen und mich nicht dort reinfühlen. Die Charakteren waren okay. Ich konnte sie mir gut vorstellen, doch irgendwie fehlte das Gewisse etwas. Elín war eine liebevolle und verletze Persönlichkeit. Beim Hören war sie mir manchmal etwas zu anstrengend. Ihre Selbstzweifel waren mir teils zu ansträngend. Klar sie hat Probleme mit ihrem Körper, aber dass sie Jón nicht ein einziges Mal glauben kann, dass er sie toll findet. Es wurde mir mit der Zeit einfach etwas langweilig. Ich hatte das Gefühl, das ich mit der Geschichte nicht vorankomme und immer am selben Ort bin. Sehr Schade, denn die ganze Kochthematik empfand ich als sehr interessant.

  2. Cover des Buches Show me the Stars (ISBN: 9783499275999)
    Kira Mohn

    Show me the Stars

     (737)
    Aktuelle Rezension von: schaetzelein83

    Liv ist eine ehrgeizige, freie Journalistin, doch ein vermasselter Job führt dazu, dass sie auf Stellensuche geht. Dort entdeckt sie eine außergewöhnliche Anzeige und findet sich kurze Zeit später auf einer kleinen irischen Insel in einem Leuchtturm wieder. Endlich mal die Seele baumeln lassen, den Kopf frei kriegen und alle Probleme in Hamburg zurücklassen – so zumindest lautet der Plan. Doch der Skipper Kjer, der ihre Versorgung dort sicherstellt, verdreht ihr gehörig den Kopf. Aber wieso nur warnen sie alle vor ihm?

    Der Auftakt der „Leuchtturm“ Reihe ist optisch auf jeden Fall gelungen durch das schöne Cover und die Verzierungen innerhalb des Buchs. Wer den lockeren Schreibstil von Kira Mohn mag, kommt auch hier voll auf seine Kosten, und auch die kurzen Kapitel passen hier wieder sehr gut. 

    Die Geschichte wird ausschließlich aus Livs Sicht erzählt, wodurch sie mir wirklich schnell ans Herz gewachsen ist und ich so mit ihr mitfühlen konnte. Sie hat in diesem Buch eine Wandlung durchgemacht, die mich beeindruckt hat und vor der ich nur den Hut ziehen kann. Dennoch ist sie wirklich liebenswürdig und toll dargestellt. Das hätte ich mir bei den anderen Protagonisten, allen voran Kjer, auch etwas mehr gewünscht. Durch den fehlenden Perspektivenwechsel blieben seine Gedanken und Gefühle außen vor und er dadurch leider ziemlich unnahbar und unverständlich in seinen Handlungsweisen, aber unsympathisch war er mir zum Glück dennoch nicht.

    Das Setting auf der irischen Insel Caorach, der Leuchtturm, die Nebengeschichte des Leuchtturmbesitzers waren einfach nur zum Niederknien schön. Und auch wenn ich mir durch den fehlenden Einblick in Kjers Gefühlswelt seiner „Läuterung“ nicht sicher war, so haben das Setting und die Nebenprotas mich so eingefangen, dass ich unbedingt auch die anderen beiden Mädels und deren Geschichten kennenlernen möchte.

    Eine Empfehlung für jeden, der sich gerne mal wegträumen möchte und dieses besondere Flair auf der irischen Leuchtturminsel Caorach zu schätzen weiß.

  3. Cover des Buches Save me from the Night (ISBN: B07XJ6ZLF6)
    Kira Mohn

    Save me from the Night

     (17)
    Aktuelle Rezension von: xx_yy

    Inhalt
    Seanna arbeitet als Kellnerin im Pub des irischen Dorfes Castledunns. Sie wohnt erst seit einem Jahr in diesem Ort. Freunde hat sie in diesem Jahr dort leider noch nicht richtig gefunden, am besten versteht sie sich vermutlich mit ihrem Chef. Doch auch dieser weiß nichts über Seannas Vergangenheit und warum sie vor einem Jahr plötzlich nach Castledunns gezogen ist. Und dann verkündet er ihr plötzlich, dass er wegziehen und sein Freund Niall das Pub übernehmen wird. Niall, den vermutlich keine einzige Frau in Castledunns abweisen würde. Niall, der wirkt, als könnte er allen direkt in die Seele schauen, Und Niall, der sogar dann zufällig vorbeizukommen scheint, wenn Seanna am Meer sitzt, um mit ihren Gedanken alleine sein zu können.

    Meinung
    In dem Buch wurden einige sehr ernste und wichtige Themen angesprochen, was mir persönlich gut gefallen hat. Jedoch wurden sie manchmal vielleicht etwas zu kurz behandelt oder viel eher zu schnell wieder abgehandelt. Man hätte ihnen definitiv einen größeren Rahmen bieten können. Vor allem da die Liebesgeschichte in dem Buch ohnehin nicht im Vordergrund stand und manchmal sogar etwas hineingequetscht wirkte. Hätte man stattdessen über eine Freundschaft geschrieben und die ernsten Themen dafür intensiver behandelt, hätte mir das Buch vermutlich besser gefallen.
    Mit der Protagonistin konnte ich leider nicht zu 100% warm werden. Der Punkt, dass sie erst seit kurzem 20 Jahre alt sein soll, passte für mich überhaupt nicht dazu, wie sie beschrieben wurde und wie sie sich verhielt. Den männlichen Protagonisten schätzte ich hingegen viel älter ein, als er es tatsächlich war. Dementsprechend war es manchmal schwer, das Verhalten der Charaktere mit ihrem Alter in Einklang zu bringen.

  4. Cover des Buches Wild like a River (ISBN: 9783499003998)
    Kira Mohn

    Wild like a River

     (605)
    Aktuelle Rezension von: Yennefer

    Haven lebt als Tochter eines Rangers in einem von Kanadas Nationalparks. Nirgends fühlt sie sich so wohl wie in der wilden Natur. Menschen hingegen verunsichern sie. Sie weiß nie, was sie sagen, wie sie sich verhalten soll. Die meisten Leute finden sie seltsam. Doch dann begegnet sie Jackson, einem Studenten aus der Stadt. Er bittet sie, ihm ihre Welt zu zeigen. Und plötzlich ist da jemand, der all das, was sie bisher allein erlebt hat, mit ihr teilt. Ein verwirrend schönes, aber auch schmerzhaftes Gefühl. Denn Jackson muss bald wieder zurück in seine eigene Welt …

    Der Schreibstil der Autorin ist flüssig zu lesen. Leider war er nicht so poetisch, wie ich es mir bei einem Naturthema erhofft habe. 

    Haven bleibt als Charakter eher blass, sie handelt viel zu naiv. Der Wunsch allen zu gefallen und das Aussehen und das Handeln dementsprechend anzupassen, um nicht negativ aufzufallen, stören den Lesefluss. 

    Jackson hingegen ist durchgehend sympathisch, zuvorkommend und verständnisvoll. Er schafft es, durch sein Denken und Handeln der Geschichte eine gemütliche Atmosphäre zu verpassen. 

    Die Handlung selbst ist vorhersehbar, dies störte mich jedoch nicht. Stattdessen war es angenehmer, dass das Buch an bekanntem festgehalten hat. 

    Gelungen ist, dass es sich in diesem Buch nicht alleine um die Beziehung der Protagonisten ging. Hier werden auch die alten Familienverhältnisse aufgearbeitet und sich persönliche weiterentwickelt. 

    Insgesamt empfehle ich dieses Werk allen, die einer sanften Liebesgeschichte folgen wollen und sich von Jacksons Charme verzaubern lassen möchten. 

  5. Cover des Buches Find me in the Storm: Leuchtturm-Trilogie 3 (ISBN: B081Z9T4WD)
    Kira Mohn

    Find me in the Storm: Leuchtturm-Trilogie 3

     (14)
    Aktuelle Rezension von: Ilona67

    Klappentext - der wohl nicht ganz stimmt zu Geschichte..

    Kein Mensch so weit das Auge reicht. Nur Meer, Klippen und Strand. Und ein einsamer Leuchtturm. Diese traumhafte Umgebung kann Airin allerdings nur selten genießen. Denn der gemütlich ausgebaute Leuchtturm kann von Urlaubern gemietet werden, und die 24-Jährige kümmert sich neben ihrem eigenen Bed&Breakfast auch noch um diese Gäste. Es ist viel Arbeit für einen allein, aber normalerweise läuft alles gut – bis sich Joshua, der Neffe des Leuchtturmbesitzers, bei ihr einmietet. Der arrogante Schnösel mäkelt an allem rum. Airin würde ihn am liebsten erwürgen. Oder küssen. Ganz egal, solange es ihn nur dazu bringt, die Klappe zu halten … 


    Nein es zieht nicht der Neffe ein sondern ein Showmaster der mit Airin zu einer Wette verleitet dass er in der Lage ist für sie den perfekten Mann zu finden. Doch den hat sie schon in ihm gefunden wie sie bald merkt und dann auch wieder nicht weil er geprägt ist von seiner Vergangenheit und ob es wirklich eine Chance gibt ist fraglich denn er hat ein großes Geheimnis in der Vergangenheit und seitdem kann er nicht mehr an richtige Gefühle glauben.

    Die Reihe findet hier ihren Abschluss und auch wenn ich persönlich den letzten Band nicht ganz so überzeugend fand wie die ersten beiden ist diese Reihe wirklich etwas ganz besonderes. Die Autorin hat mein Herz berührt und mir werden diese Stunden um den Leuchttum Matthew immer in warmer Erinnerung bleiben.

  6. Cover des Buches Find me in the Storm (ISBN: 9783499000072)
    Kira Mohn

    Find me in the Storm

     (298)
    Aktuelle Rezension von: julzpaperheart

    Eigentlich ist Airin die Ausgeglichenheit in Person. Doch der neueste Gast in ihrem Bed&Breakfast an der irischen Westküste bringt sie ganz schön aus der Ruhe. Joshua Hayes ist ein umschwärmter TV-Star, und auch Airin fühlt sich schnell zu ihm hingezogen. Dabei passt er so gar nicht in ihr Leben, das gerade durch einen erbitterten Familienstreit schon kompliziert genug ist. Es wäre völlig unvernünftig, für diesen ebenso undurchsichtigen wie charmanten Mann Gefühle zu entwickeln. Und nahezu hirnverbrannt, auf die ungewöhnliche Wette einzugehen, die Josh ihr vorschlägt …

    Die Grundidee hinter dieser Geschichte fand ich ganz originell und vielversprechend. Da mir die beiden Vorgänger so gut gefallen haben, war ich sehr gespannt auf den Abschluss der Reihe. Besonders auf Airin, die von Anfang an eine wichtige Nebenrolle hatte, habe ich mich sehr gefreut.

    Airins Hintergrundgeschichte und Umfeld waren sehr interessant. Sie ist eine sehr liebenswerte, lebensfrohe und sympathische Person. Trotz der Schwierigkeiten und Belastungen, die sie täglich beschäftigen, verliert sie nie ihren Humor und ihre positive Einstellung. Ihre unvoreingenommene und fröhliche Art mochte ich bereits in den Büchern zuvor. 

    Josh fand ich an sich auch sehr sympathisch, muss aber gestehen, dass ich bis zum Ende das Gefühl hatte, dass man ihn kaum kennengelernt hat. Er wirkte eher blass und seine Entwicklung war für mich nicht ganz nachvollziehbar.

    Wie anfangs erwähnt, fand ich das Konzept ganz interessant und ausgefallen. Trotz spannender Themen und einiger emotionaler Aspekte, plätscherte die Handlung jedoch des Öfteren so vor sich her. Ich hätte mir an einigen Stellen mehr emotionale Tiefe gewünscht. 

    Das Buch hat mich trotz fehlender Dramatik gut unterhalten können, denn es strahlt eine wohlige Atmosphäre aus, der Schreibstil ist wirklich grandios und auch die Charaktere aus den beiden Vorgängern bekommen viel Platz. 

    „Find me in the Storm” eignet sich perfekt für einen gemütlichen Abend auf der Couch!

  7. Cover des Buches Save me from the Night (ISBN: 9783499000065)
    Kira Mohn

    Save me from the Night

     (365)
    Aktuelle Rezension von: Leni1994

    Nachdem ich von dem 1. Teil schon super begeistert war, dachte ich eigentlich, dass der 2. Teil das nicht mehr übertreffen kann, doch das konnte er.

    Erstmal liebe ich das Setting und die Atmosphäre in beiden Büchern. Wenn man sonst nur von Großstädten ließt, ist eine Geschichte die in einer kleinen Stadt am Meer spielt wirklich toll. Ich habe mich lange nicht so wohl beim lesen eines Buches gefühlt.

    Anders als in vielen new adult Büchern hat mir hier auch der klassische Teil mit dem Drama kurz vorm Ende sehr gefallen. Sonst ist es immer vorhersehbar, dass wenn 100 Seiten vor Schluss alles gut ist, noch etwas passieren wird. Das war in diesem Buch anders und es hat sich nicht so reingequetscht angefühlt.

    Alles in allem ein sehr tolles Buch das definitiv eind meiner bisherigen highlights ist. Freue mich schon den 3. Teil zu lesen.

  8. Cover des Buches Wild like a River: Kanada 1 (ISBN: B08HVCSS94)
    Kira Mohn

    Wild like a River: Kanada 1

     (13)
    Aktuelle Rezension von: Brina_10

    Inhalt

    Haven lebt seit Kindheitstagen mit ihrem Vater inmitten eines kanadischen Nationalparks. Sie fühlt sich wohl hier und lebt in Einklang mit der Natur und den Tieren. Als die Freunde Jackson und Cayden einen Kurztrip in besagten Nationalpark machen, stoßen sie auf Haven. Jackson ist sofortfasziniert und genießt es, sich die Geheimnisse der Natur von Haven näher bringen zu lassen. Und auch Haven wird plötzlich mit einer bisher unbekannten Sehnsucht erfüllt und beschließt ihren sicheren Hafen zu verlassen...

    Charaktere/ Setting / Schreibstil

    Kira Mohns Schreibstil empfand ich als sehr angenehm und entschleunigend. Vor allem die Szenen im Nationalpark konnte ich mir bildlich vorstellen und habe die Ruhe genossen. Der Großstadttrubel konnte mich nicht so für sich begeistern, gehörte nun aber zum Buch. Die beiden Sprecher des Hörbuches mochte ich sehr gern. Beide hatten eine angenehme Stimme, der man gerne lauschte. Gelesen bzw. gesprochen wurde in wechselnden Kapiteln aus Jacksons und Havens Perspektive, was mir sehr gefallen hat, da man so Einblicke in die unterschiedliche Lebenswelt erhielt.

    Haven mochte ich als Protagonistin sehr gern. Sie wirkte ausgeglichen, bedacht und ruhig. Nur ihre Naivität bzw. Weltfremdheit innerhalb der Großstadt fand ich etwas überzogen dargestellt. 

    Jackson hingegen konnte mich nicht ganz überzeugen. In den Einzelsequenzen mit Haven war auch er mir sympathisch, in Verbindung mit seinen Freunden oder wenn er in Gedanken war, empfand ich seine Äußerungen und Handlungen manchmal als recht unangebracht und widersprüchlich. 

    Die Nebencharaktere in der Großstadt, abgesehen von Rae, waren mir durchweg alle zu oberflächlich und kindisch. Ihr Verhalten gegenüber Haven und auch Jacksons Reaktionen darauf waren geprägt durch Vorurteile, Diskriminierung und Ungleichbehandlung. Hier fand ich es sehr schade, dass die entsprechenden Themen so schnell im Buch abgehandelt wurden und lediglich Rae eine weltoffene Ansicht vermittelte.

    Meinung

    Die Story beginnt ruhig und man konnte super in die kanadische Wildnis eintauchen. Auch wurden durch Havens Vergangenheit Themen geschaffen, die dem Buch Tiefe und Ernsthaftigkeit verliehen haben. Havens Geschichte fand ich vor allem zum Ende des Buches sehr ergreifend. Ihr Leben in der Großstadt, Problemen, denen sie begegnet sowie ihre Empfindungen dort wurden sehr authentisch und nachvollziehbar geschildert, auch wenn mir ihr Verhalten teilweise zu naiv wirkte. Die Geschichte zwischen Jackson und Haven entwickelte sich in einem angenehmen Tempo und war an und für sich glaubhaft. Meiner Meinung nach wurden Konflikte jedoch etwas zu schnell abgehandelt und nicht in ihrer gesamten Wirkung und Ernsthaftigkeit betrachtet. Viel mehr wurde der Fokus auf den Nebenschauplatz, den Beziehungsaufbau von Haven zu Jacksons Freunden gelegt, sodass das Buch insgesamt für mich an Tiefgründigkeit verlor. Ähnlich erging es mir mit der Aufarbeitung von Havens Vergangenheit. Auch wenn diese durch das gesamte Buch wie ein roter Faden verläuft, wurde es letzten Endes sehr schnell abgehandelt und für abgeschlossen erklärt. 

    Fazit

    Ein ruhiges Buch, mit welchem man auf jeden Fall dem Alltag entfliehen kann und das man gut zwischendurch lesen kann. Mir fehlte es jedoch an Tiefgründigkeit. Den zweiten Band der Reihe werde ich auf jeden Fall noch lesen, da Rae einfach meine liebste Akteurin im ersten Band war und ich wissen möchte wie ihr Geschichte aussehen wird.

  9. Cover des Buches The Sky in your Eyes (ISBN: 9783499006630)
    Kira Mohn

    The Sky in your Eyes

     (399)
    Aktuelle Rezension von: Eve_Wae

    Klappentext:
    Islands Winternächte sind lang. Doch Elín mag die Dunkelheit. Allein am Strand, unter dem endlos weiten Sternenhimmel, kann sie fast vergessen, was ihr Ex-Freund über sie gesagt hat. Über ihren Körper. Über ihr Gewicht. Bis die Selbstzweifel wieder so laut werden, dass nicht einmal das Tosen der Wellen sie übertönen kann. Als sie bei einem Kochkurs Jón kennenlernt, ist sie deshalb mehr als verunsichert. Jón ist attraktiv, charmant und witzig – und interessiert sich für sie. Elíns Herz schlägt in seiner Nähe schneller, trotzdem erstarrt sie bei jeder Berührung. Denn wie kann sie sich noch einmal fallen lassen? Wenn der Aufprall am Boden alles zerstören würde, was von ihr übrig ist …

    Meine Meinung:

    The Sky in your Eyes" von Kira Mohn ist eine bewegende und authentische Geschichte über Selbstzweifel, Schmerz und Heilung. Die Protagonistin Elin ist Mitte zwanzig, arbeitet als Anwaltsgehilfin und liebt es zu kochen. Sie hat jedoch ein großes Problem mit ihrer Figur und ihrem Selbstbewusstsein, das durch die bösen Sticheleien und ernsthaften Beleidigungen ihres Ex-Freundes noch verschlimmert wurde. Elins Selbstzweifel sind sehr authentisch dargestellt und die Leser können sich gut in ihre Gedanken und Gefühle hineinversetzen.

    Die Beziehung zwischen Elin und dem männlichen Protagonisten Jon ist zart und realistisch dargestellt. Anfangs war ich skeptisch, dass ein überirdisch schöner Mann wie Jon Interesse an Elin haben könnte, doch im Laufe des Buches lernt man den Charakter besser kennen und ich habe meine Meinung geändert. Kira Mohn hat hier eine überzeugende und authentische Geschichte geschrieben.

    Das Buch behandelt auch das Thema Bodyshaming aus verschiedenen Perspektiven, wie Elins Vergangenheit, ihre Eltern, ihren Ex-Freund und auch auf der Arbeit. Es gibt ein komplettes Bild des Themas, auch wenn auf Klischees und Stereotypen zurückgegriffen wird. Dennoch berührt die Geschichte, regt zum Nachdenken an und hilft vielleicht sogar dem einen oder anderen weiter. Kira Mohn hat hier einen wichtigen Beitrag zu einem heiklen und wichtigen Thema geleistet. 

    Fazit:

    Insgesamt ist "The Sky in your Eyes" eine bewegende und authentische Geschichte, die ich nur empfehlen kann.

     

  10. Cover des Buches The Sea in your Heart (ISBN: 9783499006647)
    Kira Mohn

    The Sea in your Heart

     (158)
    Aktuelle Rezension von: Eulenmuggel

    Ein schöner 2 Teil . Beide Geschichten können von einander getrennt gelesen werden 

  11. Cover des Buches Free like the Wind (ISBN: 9783499004001)
    Kira Mohn

    Free like the Wind

     (299)
    Aktuelle Rezension von: ninawirths

    Teil 1 der Kanada Reihe von Kira Mohn habe ich quasi inhaliert und habe mich extrem auf Teil 2 gefreut. Dieses Buch war gleichzeitig auch das erste, was ich 2023 beendet habe, aber all die Vibes aus Teil kamen nicht mal ansatzweise an dieses Buch dran.


    Obwohl ich Rae durch Teil 1 mochte, kam sie mir in diesem Buch überhaupt nicht mehr so selbstbewusst rüber. Bei allem was sie vorhatte, hat sie ständig ihre Mutter um Erlaubnis gefragt. Die Ängste und Selbstzweifel waren mir too much. Klar, hatte das einerseits einen Grund, aber ich fand es stellenweise wirklich nervig 😬 

    Cayden als Protagonist war mir ebenfalls absolut unsympathisch und ich konnte keine Verbindung zu ihm aufbauen. Deshalb ließ er mich auch kalt.


    Erst bei der Hälfte ging es endlich (!!) in die Natur Kanadas, und da waren die Kapitel auch um einiges besser. Vorher wars eher ein Durchhalten. 


    Irgendwie war die Storyline her nichts Neues, die Protas konnten mich nicht packen, aber die Szenen in den Wäldern und der Natur Kanadas haben das Ruder wieder rumgerissen.


    Ich will damit weder das Buch noch die Autorin schlecht machen, es ist lediglich meine sachliche Meinung. Teil 1 ist um Welten besser!


    Deshalb gibt es leider auch nur 2,5 von 5 Sterne von mir ⭐️

  12. Cover des Buches Show me the stars (DAISY Edition) (ISBN: 9783839853375)
    Kira Mohn

    Show me the stars (DAISY Edition)

     (105)
    Aktuelle Rezension von: Zahirah

    Ein echt gelungener Start in die Leuchtturm-Trilogie. 

    Die Autorin hat einen angenehm flüssigen Schreibstil. Ihre Charaktere wirken echt und sind sehr vielschichtig angelegt. Beide Hauptprotagonisten haben ihre Ecken und Kanten. Und genau das überzeugt. Es ist eine schöne romantische Erzählung rund um die Themen Selbstverwirklichung, Miteinander, und großer Liebe. Bei der bildhaften Schilderung der irischen Küstenlandschaft wird auch noch gekonnt das Fernweh geweckt. 

    Ein Wohlfühlbuch mit Humor und jeder Menge Liebe. Von mir gibt es eine Leseempfehlung.

  13. Zeige:
    • 8
    • 12

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks