Bücher mit dem Tag "kelly moran"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "kelly moran" gekennzeichnet haben.

10 Bücher

  1. Cover des Buches Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick (ISBN: 9783499275388)
    Kelly Moran

    Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick

     (1.160)
    Aktuelle Rezension von: Thuja

    Avery ist frisch geschieden und  kommt mit ihrer autistischen Tochter in das Städtchen Redwood, weil ihre Mutter dort wohnt. Damit beginnt eine fantastische und gefühlvolle Story, die man gerne liest, denn dieser Ort ist einfach idyllisch und seine Bewohner sind von der Art, wie man sich Nachbarn wünscht. Natürlich wird Avery nicht lange alleine bleiben, denn Redwood wird von dem sogenannten Drachen-Trio regiert. Diese Damen organisieren nicht nur ein reges soziales Leben, sondern verkuppeln auch gerne und sehr gezielt. Und Cade, einen der Ärzte aus der örtlichen Tierklinik, der wie ein Schmetterling von einer Kurzliebe zur nächsten flattert, haben sie schon längst auf ihrem Radar. Natürlich ahnt man, wie es ausgeht, aber wie Kelly Moran das Ganze humorvoll und ohne schwülstige Formulierungen beschreibt, ist echt lesenswert.

  2. Cover des Buches Redwood Love – Es beginnt mit einem Kuss (ISBN: 9783499275395)
    Kelly Moran

    Redwood Love – Es beginnt mit einem Kuss

     (695)
    Aktuelle Rezension von: Celi_love_books

    Hallo, ihr lieben, nun habe ich Band 2 der Redwood Reihe fertig und was soll ich sagen, ich liebe diese Reihe! 🖤


    Titel: Redwood Love - Es beginnt mit einem Kuss

    Seiten: 350

    Autorin: @authorkellymoran

    Verlag: @rowohltverlag


    r e z e n s i o n:


    h a n d l u n g:

    Alte Freunde, neue Liebe?

    Redwood, Oregon. Eine kleine Stadt zwischen Bergen und Meer. Hier betreibt Flynn O’Grady gemeinsam mit seinen beiden Brüdern eine Tierarztpraxis. Da er von Geburt an taub ist, muss Flynn sich bei der Arbeit mit den Tieren auf seine anderen Sinne verlassen. Und auf Gabby, seine Assistentin. Die beiden sind ein perfekt eingespieltes Team und auch privat beste Freunde. Deshalb ignoriert Flynn sein Herzklopfen, wann immer er sie zu lange ansieht. Nur lassen sich manche Dinge nicht für immer ignorieren. Vor allem, wenn man in einer Kleinstadt voller schamloser Kuppler wohnt …

    Ein Ort zum Wohlfühlen, drei Tierärzte zum Verlieben.

    Der zweite Band der Redwood-Love-Trilogie.


    m e i n u n g:

    Ich finde diesen Teil genauso schön wie den ersten Teil. Man kann sich richtig in die sommerliche Atmosphäre versetzten lassen, weswegen ich das Buch auf jeden Fall für den Sommer empfehlen kann. Berge, schöne Landschaften etc. Gehören ja wahrlich zu einem schönen Sommertag bzw. Sommer dazu.

    Flynn und Gabby sind 2 so wundervolle Personen, ich fand es schade, als diese Liebesgeschichte vorbei war.

    Ich bin schon sehr gespannt auf Band 3, denn dort geht es um Zoe und Drake. 😍


    f a z i t:

    Eine schöne sommerliche Romanze für zwischendurch. Verdient auf jeden Fall 5 Sterne. 🖤

  3. Cover des Buches Redwood Love – Es beginnt mit einer Nacht (ISBN: 9783499275401)
    Kelly Moran

    Redwood Love – Es beginnt mit einer Nacht

     (526)
    Aktuelle Rezension von: Bellchen2905

    Einfach eine wohlfühl Reihe! Drake war mir von den drei Brüdern der liebste, vielleicht weil er reifer wirkt als die anderen. Zoe finde ich auch klasse vor allem wie sie mit den ganzen Päckchen umgeht, die sie zu schleppen hat. Aber hier ist auch das Problem warum ich nur 4 Sterne geben kann. Gefühlt in jedem zweiten Kapitel wird kurz erwähnt was sie alles durchmacht.

    Ansonsten sehr empfehlenswert !

  4. Cover des Buches Redwood Dreams – Es beginnt mit einem Lächeln (ISBN: 9783499001284)
    Kelly Moran

    Redwood Dreams – Es beginnt mit einem Lächeln

     (332)
    Aktuelle Rezension von: gedankengarten

    Was mir wie bei allen Redwood-Bücher gut gefallen hat und so auch hier, war der angenehme Schreibstil. Man fliegt nur so durch die Seiten, da sich das Buch wirklich sehr leicht lesen lässt. Dieses Mal liegt der Fokus stark auf den Protagonisten und die früheren Charaktere kommen nur ganz kurz vor, was sich aber nicht negativ auf die Geschichte auswirkt. Der Anfang hat mir ganz gut gefallen. Allerdings wurde mir das Buch irgendwann zu klischeehaft (Der Mann, der viel Erfahrung hat, ein Playboy ist, sich aufgrund seiner schmerzhaften Vergangenheit nicht binden möchte… und dann das unerfahrene, schüchterne Mädchen, das von diesem sexy Mann verzaubert ist und immer nervös in seiner Gegenwart wird…). Es gab jedoch auch einige Szenen, die mir sehr gut gefallen haben. Von daher ist das Buch für mich ganz angenehm zu lesen gewesen, aber eher ein Buch für zwischendurch und eher für die Romance-Fans, die gerne klischeehafte Liebesstories lesen (was völlig okay ist, ich persönlich mags nur eher nicht so).

  5. Cover des Buches Redwood Dreams – Es beginnt mit einem Knistern (ISBN: 9783499001291)
    Kelly Moran

    Redwood Dreams – Es beginnt mit einem Knistern

     (263)
    Aktuelle Rezension von: Victoria_

    Der fünfte Teil der Redwood-Reihe (bzw. Teil 2 der Redwood Dreams Reihe) dreht sich um Parker, den Sheriff von Redwood. Auch er musste früher oder später dem Drachentrio zum Opfer fallen.

    Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Parker und Maddie waren mir sehr sympathisch, und die Entwicklung ihrer Beziehung authentisch. Besonders gut umgesetzt fand ich das Thema ,,Don’t judge a book by it’s cover‘‘. Was genau ich damit meine findet ihr besser selbst raus. Sonst Spoiler ich hier so viel :D

    Fazit: Ein gelungener, weiterer Teil der Reihe. In Redwood muss man sich einfach wohlfühlen!

  6. Cover des Buches Wildflower Summer – In deinen Armen (ISBN: 9783499276200)
    Kelly Moran

    Wildflower Summer – In deinen Armen

     (247)
    Aktuelle Rezension von: Yoyomaus

    Der Schmerz, alles Wichtige verloren zu haben.

    Das Wissen, daran schuld zu sein.

    Die Erkenntnis, dass das Leben doch lebenswert ist.

    Die Angst, dass die Wahrheit ans Licht kommt…

    Die Angst, sich falsch zu verleiben.

     

     

    Zum Inhalt:

    Ein Himmel, der unendlich erscheint, Berge, deren schneebedeckte Spitzen in der Sonne glitzern, Wildblumen, die sich im Wind wiegen. Dieser Anblick erwartet Nate Roldan, als er die Wildflower Ranch erreicht. Im selben Moment wird ihm klar, dass er nicht hierhergehört. Mit seinem Motorrad und seinen Tattoos sticht er an diesem schönen, friedlichen Ort heraus wie ein hässlicher Ölfleck.
    Nur scheint das Olivia Cattenach nicht zu stören.
    Ihretwegen ist Nate hier. Er hat ihrem sterbenden Bruder geschworen, auf sie aufzupassen. Und diese Aufgabe wird er erfüllen, egal was es ihn kostet. Er hätte nur nicht gedacht, dass der Preis sein Herz ist …

     Band 1 der zweibändigen Reihe.

     

    Cover:

    Das Cover ist recht simpel und hätte mich jetzt so nicht angesprochen, hätte ich die Bücher nicht günstig im Bundle bekommen können. Wir haben hier den Titel auf braunem Grund und lediglich ein paar rosafarbene Blumen, was eher wie ein bisschen Unkraut wirkt, was sich um den Titel herum rankt. Das sagt für mich rein gar nichts über das Buch aus und hätte mich auch so nicht gelockt. Ziemlich langweilig. Schade.

     

    Eigener Eindruck:
     Olivia hat nach dem Tod ihrer Eltern die Wildflower Ranch übernommen und führt sie mit ihrer Tante weiter. Nachdem ihr Bruder bei einem Auslandseinsatz umgekommen ist, scheint sie sich in einer Art Schockstarre zu befinden. Das ändert sich mit dem Auftauchen des Soldaten Nate, welcher ihr einen Brief von ihrem Bruder überbringt und ihr eröffnet, dass er bleiben wird, da er es ihrem Bruder versprochen hat. Olivia nimmt dies hin und Nate beginnt auf der Ranch mit anzupacken. Nach und nach nähern sich die beiden an und verlieben sich ineinander. Doch ist es wirklich das was Nate will? Und ist es das, was Olivia guttut? 

     

    Wer Bücher von Kelly Moran kennt, der weiß, dass sie sehr gut schreiben kann. Zumindest, wenn es darum geht in ein Buch einzuführen und Landschaften und Gegebenheiten zu zeichnen. Schnell ist man in der Geschichte drin und verspricht sich wirklich eine grandiose Geschichte fürs Herz, doch mitten im Buch kippt die Stimmung auf einmal und man weiß nicht mehr so recht, was man von diesem Buch halten soll. Die Charaktere beginnen stark, werden dann aber immer undurchsichtiger und auch Emotionen werden nicht mehr wirklich ausgebaut. Letztere werden plötzlich hingeschmissen, so nach dem Motto: Friss oder stirb. Das ist schade und nimmt schlussendlich den Lesespaß. Mit Olivia hat die Autorin wirklich einen interessanten Hauptcharakter geschaffen. Eine starke Frau, die ihre Sorgen auch einmal abstellen kann, wenn es darum geht anzupacken, die aber auch sehr einfühlsam sein kann. Auch Nate kommt erst einmal recht vielversprechend daher, wird aber im Laufe der Geschichte in meinen Augen immer weinerlicher und bleibt sich selbst nicht treu. Neben ziemlich schrägen Übertreibungen – wie zum Beispiel das Fast-Ertrinken von Olivia ohne Grund sowie dem doch recht derben Auftritt von Olivias bester Freundin und ihrem betrunkenen Ehemann bricht die Geschichte für mich spätestens ab der Stelle in sich zusammen, wo Nate und Olivia gefühlt die Hälfte des Buches damit verbringen wie die Karnickel rumzurammeln und alle anderen Dinge im Buch für die Autorin scheinbar nur noch zur Nebensache wurden. Das hat mich ehrlich gesagt ziemlich genervt und ich habe irgendwie echt Angst das zweite Buch zu lesen, denn noch einmal habe ich keine Lust so enttäuscht zu werden. Du kannst den Figuren schlussendlich ihre Gefühle einfach nicht mehr abkaufen, weil du das Buch nicht mehr ernst nehmen kannst. 

     

    Fazit:

    Starker Beginn, rapider Fall. Leider kann ich das Buch nicht weiterempfehlen.

     

     

    Idee: 4/5

    Charaktere: 3/5

    Logik: 3/5

    Spannung: 3/5

    Emotionen: 3/5

     

     

    Gesamt: 3/5

     

    Daten:

    ISBN: 9783499276200

    Sprache: Deutsch

    Ausgabe: Flexibler Einband

    Umfang: 368 Seiten

    Verlag: ROWOHLT Taschenbuch

    Erscheinungsdatum: 19.05.2020

     

     

     

     

  7. Cover des Buches Kissing in the Rain (ISBN: 9783499006067)
    Kelly Moran

    Kissing in the Rain

     (199)
    Aktuelle Rezension von: books_and_a_blue_sky

    ACHTUNG! Minimaler Spoiler.


    Auf einen neuen Roman von Kelly Moran kann man sich immer freuen. Das Cover hat mich schon mit der Gestaltung fasziniert. Vor allem die goldene Veredelung gibt dem Ganzen noch einen speziellen Touch.

    Kellys Schreibstil war wie immer richtig mitziehend und ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Ehrlich – ich habe schon seit ein paar Wochen nicht mehr so schnell ein Buch beendet wie „Kissing in the Rain“.

    Die Geschichte fand ich ganz spannend, da es irgendwie klar war, dass dieses „ein Paar spielen“ nicht glimpflich verlaufen kann. Doch die Autorin hat mich mit den vielen Aspekten, die neben der Liebesgeschichte behandelt werden, überrascht. Es geht vielmehr darum, dass Cam, die Hauptprotagonistin ihr Selbstvertrauen findet, sich fallen, die Arbeit einmal Arbeit sein lässt und die Kontrolle, die sie sonst so gerne über ihr Leben hat, abgibt. Und Troy muss es schaffen, seine Vergangenheit hinter sich zu lassen, was nicht heißt sie zu vergessen. Es geht darum, dass sich zwei Kindheitsfreunde gegenseitig mehr geholfen haben, als sie jeweils dachten und da auf einmal mehr als nur Freundschaft ist. Nebenbei spielt das Setting auch eine große Rolle, denn ohne die Hochzeit von Cams Schwester Heather, wäre das Ganze gar nicht passiert. Mir gefiel die Geschichte wirklich sehr gut, nur ab und zu verstand ich die Handlungen von Cam und Troy nicht und das ist auch der Grund, warum ich dem Buch einen Stern abziehen muss. Durch manche dieser Handlungen hätte man sich einige Missverständnisse sparen können, die zeitweise doch ein wenig platzfüllend gewirkt haben.

    Wie gesagt hat Cam nicht wirklich ein Selbstvertrauen und Troy ist der erste, der es schafft, ihr dieses zumindest ansatzweise zu geben. Doch aufgrund ihres mauerblümchenhaften Dasein lässt sie sich fast alles gefallen, was hier negativ gemeint ist, und tänzelt ewig um die Wahrheit herum. Sie interpretiert viel zu schnell etwas in Dinge hinein und sagt nie, was sie denkt. Und obwohl es mit der Zeit besser wurde, musste ich mir öfters an den Kopf greifen, wenn sie wieder in alte Muster fiel. Trotzdem mochte ich sie und fand ihre Entwicklung, auch wenn sie immer wieder Rückschritte machte, toll. Außerdem ist sie intelligent, klug und irgendwie total süß. Troy ist da schon ein bisschen anders – aber Gegensätze ziehen sich ja bekanntlich an. Er weiß, was er will, auch wenn er immer wieder von seiner Vergangenheit heimgesucht wird. Er ist witzig, charmant und es ist absolut bezaubernd, was er für Cam alles macht. Normalerweise hat er kein Problem die Wahrheit auszusprechen, doch gegen Ende ist auch er ewig darum herumgetänzelt, Cam zu sagen, was er wirklich für sie empfindet. Also da war keiner klüger als der andere.

    Was ich wirklich toll fand war, dass Cams Familie so miteinbezogen wurde, auch wenn einige Familienmitglieder, was die Gefühle von Cam angehen, eher Elefanten im Porzellanladen sind. Doch es gab fünf Nebencharaktere, die ich total gerne mochte. Zum einen Emily, Cams Nichte, die erst drei Jahre alt und total neugierig ist. Auch ihre Eltern Anna und Fisher, Cams Schwägerin und Bruder, fand ich toll, auch wenn sich Fisher am Anfang etwas danebenbenommen hat. Heather und Justin, die Braut (gleichzeigt Cams Schwester) und der Bräutigam, habe ich auch ganz schnell liebgewonnen.

    Fazit: Der neueste Roman der „Queen of Cozy Romance“ erfüllt wieder alle Erwartungen, was die Leichtigkeit, die Atmosphäre und den Wohlfühlcharakter der Geschichte betrifft. Auch die Protagonisten mochte ich von Anfang an, jedoch waren ihre Handlungen manchmal nicht nachvollziehbar. Dadurch hätte man sich einige Missverständnisse, die eher platzfüllend gewirkt haben, sparen können. Trotzdem bin ich durch das Buch geflogen und kann es euch empfehlen, wenn ihr wieder einmal nach einem richtig gemütlichen Liebesroman sucht. 

  8. Cover des Buches Wildflower Summer – In diesem Moment (ISBN: 9783499276217)
    Kelly Moran

    Wildflower Summer – In diesem Moment

     (141)
    Aktuelle Rezension von: sarah_booksanddreams

    Nun habe ich endlich auch dem zweiten Band der WILDFLOWER SUMMER Dilogie eine Chance gegeben.


    Die Geschichte von Amy & Nakos hat mich gut unterhalten.


    Nakos ist eher der ruhige, nachdenklichere Typ,

    währenddessen Amy einfach wild drauf los plappert.

    Sie wirken sehr gegensätzlich,

    aber wie ihre Geschichten eben zeigt,

    ziehen sich genau diese an.


    Die Geschichte der Zwei ist Liebe & Kitsch pur,

    nimmt aber auch Bezug auf ernste Themen.

    Diese ließen mich ganz schön schlucken,

    da sie im kompletten Kontrast zu der sonst so zuckersüßen Liebesgeschichte stehen.

    Trotzdem hat es mein Herz mit Freude erfüllt,

    Amys & Nakos' Weg zum Happy End zu begleiten.


    Insgesamt ein schöner 2. Band,

    der von der Macht der Liebe erzählt.


    4 Sterne

  9. Cover des Buches Redwood Lights – Es beginnt mit dem Duft nach Schnee (ISBN: 9783499007132)
    Kelly Moran

    Redwood Lights – Es beginnt mit dem Duft nach Schnee

     (138)
    Aktuelle Rezension von: countrywoman

    Leichte Kost. Und da ein relativ dünner Büchlein schnell durch. Es war mein erster Band der Reihe. Mir war nicht kalt, dass es eine Reihe ist.. Evtl. liegt es daran, dass ich mich weder zu Redwood noch den Bewohnern einen besonderen Bezug aufbauen konnte. 

    Die Geschichte zieht sich über 7 Tage. Und es geht eigentlich nur um Marie und Preston. Natürlich noch ein paar andere Bewohner. Na ja, es lies sich gut lesen. Es gab kein besondere Entwicklung, sondern es kam, wie erwartet. 

  10. Cover des Buches When you look at me (ISBN: 9783499006074)
    Kelly Moran

    When you look at me

     (150)
    Aktuelle Rezension von: Victoria_

    ,,When you look at me‘‘ ist ein Einzelband der ,,Queen of Cozy Romance‘‘ aka Kelly Moran.

     

    Und ,,Cozy‘‘ ist wirklich ein gutes Wort für das Buch. Es gibt nicht viel Handlung, wenig Spannung und fast kein Drama.

     

    Dafür gibt es sensible, feinfühlige Charaktere und eine ganz ruhige und gefühlvolle Liebesgeschichte. Ein klassisches Friends to Lovers, kombiniert mit Arbeitsplatzromanze.

     

    Die Protagonisten Xavier und Peyton habe ich sehr ins Herz geschlossen. Für mich wirkte die Entwicklung ihrer Beziehung sehr natürlich und realistisch.

     

    Die Handlung war mir leider insgesamt etwas zu flach, dadurch, dass der Fokus auf den Ängsten der Protagonisten, und wie diese überwunden werden, liegt.

     

    Insgesamt würde ich sagen das Buch muss man nicht unbedingt gelesen haben, wem aber ruhigere Geschichten liegen, wird dieses Buch sehr gut gefallen. Die Geschichte von Xavier und Peyton kommt ohne viel Drama aus, was einfach nicht ganz meinen persönlichen Geschmack trifft.

  11. Zeige:
    • 8
    • 12

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks