Bücher mit dem Tag "kassandra"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "kassandra" gekennzeichnet haben.

30 Bücher

  1. Cover des Buches Garou (ISBN: 9783442473595)
    Leonie Swann

    Garou

     (486)
    Aktuelle Rezension von: JourneyGirl

    Die Fortsetzung des Schafs-Krimis "Glenkill"! Wieder einmal ermitteln Miss Maple und die restliche Schafsherde in einem spannenden Fall. Charmant umgesetzt!

  2. Cover des Buches Gejagte der Nacht (ISBN: 9783453355880)
    Alexandra Ivy

    Gejagte der Nacht

     (60)
    Aktuelle Rezension von: Zahirah

    Endlich gibt es Caine's Geschichte in der der Serienfan nun mehr über seine Vergangenheit erfährt, wie er zum Wolf wurde, und was ihn zur Rebellion getrieben hat. Das Caine ein mächtiger, autoritärer und teils ziemlich brutaler Typ ist, ist glaube ich jedem klar, aber er hat auch eine andere Seite, er ist ein hervorragender Stratege und ein „kleines“ Genie. Ihm zur Seite wird nun hier Cassandra eine Prophetin, die letzte ihrer Art, gestellt. Auch sie war lange Zeit eine Gefangene, musste Prophezeiungen für den Dämonenfürsten liefern, und weiß nichts über die Welt und schon gar nichts über zwischenmenschliche Beziehungen. Aber sie hat einen starken Willen, den sie einzusetzen versteht. Und das ist auch nötig als Caine in ihr Leben tritt...

    In diesem Band kommt wieder der neue Schreibstil der Autorin zum tragen. Drei parallele Geschichten werden in diesem Band erzählt, die zu unterschiedlichen Zeiten und an unterschiedlichen Orten spielen. Dadurch wird die Handlung noch komplexer, bleibt aber dennoch leicht zu verfolgen. Allerdings sollte man schon die Vorgänger gelesen haben, um die Anknüpfungspunkte zu kennen um die Geschichte verfolgen zu können. 

    Fazit: Ansonsten ist auch dieser Teil eine gelungene Weiterführung der Geschichte rund um die Wächter der Ewigkeit, die von mir eine Kauf- und Leseempfehlung und 4 von 5 Sterne bekommt. 

  3. Cover des Buches Die Dreizehnte Fee - Entschlafen (ISBN: 9783959911337)
    Julia Adrian

    Die Dreizehnte Fee - Entschlafen

     (404)
    Aktuelle Rezension von: hauntedcupcake

    Ich weine und lache und die Welt steht still. Zumindest für uns. Denn natürlich verrinnt die Zeit, sie zerfließt um uns herum. Sie gewährt uns einen winzigen Augenblick Unendlichkeit in den Armen des anderen, ehe sie uns mit geballter Macht einholt und uns aus dem Traum reißt, der niemals andauern kann.
    (Kapitel 9)

    Achtung, Band 3 von 3!

    Inhalt
    Der dreizehnten Fee gelingt es nach und nach etwas von ihrer Macht zurückzugewinnen. Das ist auch bitter nötig, weiss sie doch nicht mehr, wer Freund und wer Feind ist. Und wie sie ihren größten Feind besiegen kann, der gleichzeitig ihre große Liebe ist...

    Meine Meinung
    Nachdem mich der zweite Band ja so richtig heftig packen konnte, war ich auf das Grande Finale gespannt. Es geht direkt mit einem sehr dramatischen Ton weiter und die Vergangenheit wird weiter entdeckt und Geheimnisse werden aufgedeckt - und dennoch, etwas hat mir gefehlt. Vielleicht war es die Spannung, das Ungewisse. Denn obschon darum ein grosses Geheimnis gemacht wurde, war mir in diesem letzten Teil nun doch recht schnell klar, wer der Hexenjäger ist. Und so kreativ ich die Auflösung fand, so hat sie mich doch irgendwie gestört, ich empfand sie als relativ unrealistisch (jaja, wir befinden uns in der Märchenfantasy, aber dennoch...).

    Davon abgesehen aber war es wieder eine wunderbare Geschichte mit vielschichtigen Charakteren, hier gibt es nicht nur schwarz und weiss, sondern ganz viel dazwischen. Nicht nur Liebe und Hass, sondern eine Menge Emotionen, die wirklich wunderbar geschrieben wurden. Und die Art und Weise wie bekannte Märchen hier neu geschrieben und verknüpft wurden, war faszinierend.

    Fazit
    Für mich war die Trilogie um die dreizehnte Fee eine richtige Lese-Überraschung und ich habe die Reise sehr genossen. Auch wenn ich mit der Auflösung der Geschichte nicht hundertprozentig happy bin, so haben mir die Bücher sehr viel Freude bereitet.

    4.5 Sterne

  4. Cover des Buches Fesseln der Finsternis (ISBN: 9783453355866)
    Alexandra Ivy

    Fesseln der Finsternis

     (82)
    Aktuelle Rezension von: Zahirah

    Seit dem letzten Band hat die Autorin ja die Erzählweise geändert. So erzählt dieser Band die Geschichte praktisch parallel zum vorherigen Band. Die Handlung wird zwar hier aus einer anderen Richtung als die der Garou aus dem letzten Band erzählt, verbindet sich aber eben mit jener Geschichte des Vorbandes. 

    Die beiden Hauptfiguren hier sind sehr gut ausgearbeitet – Tane dem sein Status als Charon (vampirischer Henker) das Leben schwer macht und auch seine völlig ungezügelten Sexualität nicht bei jedem gut ankommt und Laylah - halb Mensch, halb Dschinn hat einen starken Charakter, ist aber dennoch eine sensible Person, die eine wichtige Mission zu erfüllen hat...

    Neben der Geschichte von Tane & Laylah haben alle wichtigen Figuren aus den vorangegangenen Büchern ihre Auftritte, da man sich gemeinsam auf den endgültigen Kampf gegen die Mächte des Bösen vorbereiten muss. 

    Mir hat auch dieser Teil wieder gut gefallen. Allerdings würde ich wegen der buchübergreifenden Erzählweise empfehlen den Vorgängerband zu kennen. Ich vergebe wieder gern eine Kauf- und Leseempfehlung und diesmal 4 von 5 Sterne.

  5. Cover des Buches Liebe in Lourdes (ISBN: 9783462052053)
    Sophie von Maltzahn

    Liebe in Lourdes

     (6)
    Aktuelle Rezension von: otegami

    Eine Wallfahrt nach Lourdes ist eine Herausforderung, noch dazu 24 Stunden in einem Zug voller geistig und körperlich eingeschränkter Kinder und voll verantwortlich für ein Kind! Die 39-jährige Kassandra führte bis jetzt ein total anderes Leben, sucht aber zum ersten Mal diese Herausforderung!

    Und wie immer und überall: bei einer Ansammlung von Menschen menschelt es! 

    Mich begeisterte die messerscharfe Beobachtungsgabe der Autorin, mit der sie die verschiedenen Charaktere (teilweise bissig, teilweise zynisch und auch dazwischen immer wieder warmherzig) beschreibt! Interessant fand ich die Organisation der Wallfahrt und was Lourdes mit den einzelnen Menschen so macht!

    Dieses Buch ist absolut nichts für Kirchen-Ablehnende! Wenn schon nicht gläubig, sollte der Leser wenigstens tolerant dem Glauben und der Kirche gegenüber stehen!

  6. Cover des Buches Die Feuer von Troia (ISBN: 9783596139200)
    Marion Zimmer Bradley

    Die Feuer von Troia

     (307)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Ich kann euch gar nicht sagen wie oft ich dieses Buch schon gelesen habe. Ich habe jedes Mal das Gefühl, dass ich es auswendig kenne, doch dann finde ich doch immer wieder Kleinigkeiten, die ich vergessen hatte. Schon wenn ich darüber nachdenke, will ich es gleich noch mal lesen. Ich finde Kassandra ist eine so Interessante Figur, die so viele verschiedene Perspektiven rund um diesem mystifizierten Krieg zeigt.
  7. Cover des Buches Wächterin des Blutes (ISBN: 9783453355484)
    Alexandra Ivy

    Wächterin des Blutes

     (92)
    Aktuelle Rezension von: Zahirah

    Im neuesten Band der Guardians-Reihe stehen Werwolf-König Salvatore Guiliani und Harley, ein Schwester von Darcy und Regan, die von Caine persönlich aufgezogen wurde, im Mittelpunkt. Salvatore wurde in den vorherigen Büchern als ein total arroganter Typ dargestellt und ich war hinsichtlich seiner Geschichte schon auf so einiges eingestellt, aber Alexandra Ivy schafft es hier, aus ihm einen anständigen Helden zu machen. Er ist zwar immer noch arrogant, aber hier zeigt er auch seine sexy und verführerische Seite und hat definitiv einige noble Momente. Harley ist auch eine überraschend gute Heldin und passt zu Salvatore. Sie lässt sich so schnell nicht von ihm in die Enge treiben und gibt Paroli – das hat mir wirklich gut gefallen. 

    Was die verbindende Handlung der einzelnen Bände angeht, geht hier der Kampf gegen den Fürsten der Finsternis erst richtig los. Auch werden die Geheimnisse rund um die Garou endlich enthüllt, wobei die Geister der Vergangenheit wieder auftauchen. 

    Fazit: Mich hat dieser Serienteil erneut in die Guardians of Eternity-Welt entführt und wunderbar unterhalten. Für alle Serienfans ein Muss, allen anderen kann ich dieses Buch/die ganze Reihe absolut empfehlen. Meine Empfehlung kann ich aussprechen und ich vergebe hier volle 5 Sterne.

  8. Cover des Buches Das Vermächtnis der Johanna (ISBN: 9783958762992)
    Christine Weiske

    Das Vermächtnis der Johanna

     (9)
    Aktuelle Rezension von: Nimithil
    Romina, die unerwartet das Erbe der Johanna annimmt, stellt sich den Kampf gegen das Böse. Die Geschichte ist von der Grundidee sehr interessant gestaltet und hat in meinen Augen viel Potenzial. Ich hatte jedoch das Gefühl, dass oft gesprungen wurde und womit ich bis zum Ende nicht klar gekommen bin war die abgehackte Sprache und der damit verbundene Schreibstil.
    Es gab Teile des Buches wo die Sprache floss und es war sehr gut gelungen (ein Genuss!), jedoch folgten oft Teile wo es nicht der Fall war. Dies stört in meinen Augen den Lesefluss.

    Auf den ersten 50 Seiten des Buches passiert viel und man ist von Anfang an in der Geschichte drin. Aus dem Buch heraus wird nicht bewusst in welcher Zeit es spielt, finde ich jedoch nicht so schlimm. Was ich vermisst habe ist jedoch ein genauerer Einblick in die Welt und die Charaktere. Nach dem ersten Band habe ich nur einen groben Eindruck erhalten.

    Da ich der Meinung bin, dass die Geschichte viel Potenzial hat würde ich 2,5 Sterne geben. Die Idee ist wirklich sehr gut, aber in meinen Augen muss am Schreibstil noch gefeilt werden - stilistische Eigenheiten sind okay, aber das war etwas zu viel.


    Ich bin mir sicher, dass meine Rezension auch hier eingestellt war... warum diese weg ist weiß ich leider nicht. 
  9. Cover des Buches Schneeblind (ISBN: 9783548283081)
    Gunther Lennert

    Schneeblind

     (5)
    Aktuelle Rezension von: abuelita
    „Schneeblind“ - der 1. Krimi um und mit Florian Stocker und das noch ein Allgäu Thriller, 2011 erschienen – das kann sie noch gar nicht haben! Und so bekam ich dieses Buch vor kurzem geschenkt –schade und auch ärgerlich! Denn schliesslich heisst das Original mit dem exakt gleichen Inhalt „Schnee im August“ und ist bereits 2009 erschienen….. ganz versteckt im Impressum steht das dann doch noch, aber wer liest da schon so exakt nach! Zum Inhalt: Von Augsburg über das Allgäu bis nach Malta zieht sich eine blutige Spur des Verbrechens. Dessen Hintergründe sind aber ebenso rätselhaft, wie die plötzliche Fähigkeit des Augsburger Kommissars Florian Stocker, mit seiner Katze sprechen zu können. Nachvollziehbar, das nicht nur er selbst an seinem Verstand zu zweifeln beginnt…. Mich hat der Krimi wirklich amüsiert, was vor allem natürlich an der Katze liegt – Katzen sind nun mal in vielem „besser“ als wir Menschen und so waren die Handlung von Kassandra durchaus nachvollziehbar. Weniger logisch erschien dann allerdings, dass von Stund an der Herr Kommissar fast NUR noch –egal wohin er musste – mit seiner Katze unterwegs war und niemand Anstoss daran nahm… Die Handlung an sich – international angelegte Verbrechen – war zwar durchaus spannend, wenn wir uns auch hier – so empfinde ich das – manchmal im Bereich des „mach ich einfach möglich“ des Autors befanden….so viel wie der Kommissar illegal ermittelt….
  10. Cover des Buches Elektra, die hell Leuchtende (ISBN: 9783471360262)
    Jennifer Saint

    Elektra, die hell Leuchtende

     (106)
    Aktuelle Rezension von: scarlett59

    Meine Meinung:

    Anfangs habe ich mich ein wenig schwer damit getan, mich in der griechischen Mythologie zurecht zu finden – und das, obwohl ich doch mit Ariadne schon einen guten Einstieg hatte. Von Beginn an tauchen viele Personen auf, deren Namen ich schon mal gehört hatte, aber ich die näheren Zusammenhänge nicht kannte.

    Im weiteren Verlauf wurde die Geschichte immer interessanter, man muss jedoch sehr konzentriert bleiben wegen der unterschiedlichen Zeit- und Erzählebenen (Elektra, Kassandra, Klytemnästra). Ich habe mir dann sogar eine kleine Grafik erstellt, auf die ich immer mal wieder einen Blick geworfen habe.

    Grundsätzlich lässt sich festhalten, dass sie ganz schön grausam waren, die alten Griechen. Jedenfalls wenn man den Erzählungen Glauben schenkt.

    Nach und nach hat sich alles im Buch mit meinem wenigen Wissen (z.B. Trojanisches Pferd) zusammengefügt und ich bin zu dem Schluss gekommen, dass ich mich gern ein wenig näher mit der griechischen Mythologie befassen würde.

    Obwohl das Buch den Titel „Elektra“ trägt, geht es in den ersten zwei Teilen mehr um Kassandra und insgesamt ist nach meinem Dafürhalten eigentlich Klytemnästra die Hauptfigur. Das sowie die Tatsache, dass mich das Ende nicht so richtig zufriedengestellt hat, sind aber meine einzigen Kritikpunkte.

    Fazit: Wer an griechischer Mythologie interessiert ist, wird an diesem Buch Gefallen finden.

  11. Cover des Buches Die Braut sagt leider nein (ISBN: 9783404173020)
    Kerstin Gier

    Die Braut sagt leider nein

     (314)
    Aktuelle Rezension von: Legra

    Wieder ein wunderschöner Roman von Kerstin Gier, wie immer zum lachen und weinen gleichzeitig. Es liest sich gut. Die Geschichte ist realitätsnah und dieser Roman fesselt die Leser. Vor allem gefielen mir die unerwarteten Momente. Voller Witz und Charme, Spannung und Zynismus ist dieser Roman ein Feuerwerk der guten Laune. Die Protagonistin Elisabeth erzählt die Geschichte aus ihrer Sicht, so kann man richtig mit ihr mitfühlen. 

  12. Cover des Buches PinkMuffin@BerryBlue - Betreff: FernWeh (ISBN: 9783551359834)
    Hortense Ullrich

    PinkMuffin@BerryBlue - Betreff: FernWeh

     (41)
    Aktuelle Rezension von: Janiine

    Mögt ihr Sushi? 🍣
    🇬🇧 Do you like sushi?
    ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
    Zwei Schweine werden nach Arabien geflogen, Berry fliegt nach Japan und wird mit Sushi gemästet und ein Gangster isst Seife.... das und vieles mehr erwartet uns im 3. Teil der PinkMuffin und BerryBlue Reihe. Die Geschichten bestehen nur aus den E-Mails, die zwischen den beiden hin und hergeschickt werden. Ich liebe diese Reihe, da sie so anders ist. Hier passieren völlig absurde Sachen und die Charaktere haben alle irgendwie ihre Eigenheiten die man kennen und lieben lernt. Bei diesen Büchern habe ich mehrmals laut aufgelacht! Sie sind einfach grandios! 😂 Ich würde es zwar als Jugendbuch einordnen, kann mir aber vorstellen, dass man die Reihe auch gern als Erwachsener liest. 😊 Der Schreibstil in den Mails ist so gerade heraus und auf den Punkt gebracht, dass man nur so durch die Seiten fliegt. Ich persönlich lese die Geschichten immer gern im Urlaub und dieses Mal war sogar der Titel „Fernweh“ sehr passend dazu. Eine klare Empfehlung meinerseits. ✈️

  13. Cover des Buches Wenn du dieses Buch liest, ist alles zu spät (ISBN: 9783401506289)
    Pseudonymous Bosch

    Wenn du dieses Buch liest, ist alles zu spät

     (68)
    Aktuelle Rezension von: Crofty991

    Ich habe den zweiten Teil gelesen, weil ich damals nach dem ersten wirklich begeistert war, nun muss man erwähnen das ich da ca. 11 Jahre alt war.

    Wenn mich jemand fragen würde ob ich dieses Buch empfehlen kann, wüsste ich ehrlich nicht was ich sagen sollte, einerseits kann ich mir vorstellen das es für Kinder wirklich unterhaltsam ist, andererseits glaube ich das es irgendwann nervig wird wenn der Autor die ganze Zeit in das Geschehen eingreift.

  14. Cover des Buches Dieses Buch ist gar nicht gut für dich (ISBN: 9783401506296)
    Pseudonymous Bosch

    Dieses Buch ist gar nicht gut für dich

     (39)
    Aktuelle Rezension von: Crofty991

    Ich habe dieses Buch nur gelesen weil ich mir den zweiten und dritten Teil zusammen gekauft habe, ansonsten gibt es nicht viel zu sagen, die Story wird immer weiter gesponnen mit neuen Charakteren die aber immer von einem kleinen Mädchen besiegt werden, langsam wird es langweilig!

  15. Cover des Buches Der Name dieses Buches ist ein Geheimnis (ISBN: 9783401506272)
    Pseudonymous Bosch

    Der Name dieses Buches ist ein Geheimnis

     (170)
    Aktuelle Rezension von: Felis2305

    Das Buch ein leidlich spannender Kinder-/Jugendkrimi, der Plot bzw. die Idee ist eigentlich recht gut.
    ABER: Der Autor hat einen, in meinen Augen, grauenvollen Schreibstil.
    Daher: Einmal reicht

  16. Cover des Buches Kassandra (ISBN: 9783518189214)
    Christa Wolf

    Kassandra

     (265)
    Aktuelle Rezension von: diepersephone

    Mein absolutes Lieblingsbuch! Noch immer ziehe ich es ab und zu aus dem Regal und lese die ersten Seiten! Es ist sooo lyrisch geschrieben seine sprachgewalt zieht mich sofort hinein. Als ich an schauspielschulen vorgesprochen habe habe ich mir hieraus einen Monolog rausgesucht da ich es so ergreifend fand und mir die Sprache sofort Bilder lieferten. Es ist eines von zwei Büchern das ich zweimal gelesen habe.

  17. Cover des Buches Kassiber (ISBN: 9783902498762)
    Izy Kusche

    Kassiber

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  18. Cover des Buches Dämonenschicksal (ISBN: 9783942229760)
    Greta Zicari

    Dämonenschicksal

     (9)
    Aktuelle Rezension von: Eulenmail

    ZUM INHALT Eine ungewollte Schwangerschaft stürzt die junge Prinzessin Kassandra ins Unglück und in der Folge ihr Land in einen düsteren Krieg des Elends und Dämonenterrors. In dieser dunklen Zeit setzen sich an unterschiedlichen Orten junge Leute in Bewegung: Sie fliehen vor den Kriegswirren und dem Dämonenterror, machen sich auf die Suche nach einem besseren Leben und müssen dafür gefährliche Wege in Kauf nehmen. Auf ihren abenteuerlichen Reisen erleben die jungen Leute, was Liebe und Zusammenhalt bedeuten und dass es eine Macht gibt, die größer sein kann als die der Dämonen. Als sich ihre Wege kreuzen, müssen sie ihre unterschiedlichen Weltbilder überprüfen, und es kommt zu dramatischen Entdeckungen und Entwicklungen … (Quelle: http://www.net-verlag.de/romane-erzaehl.html )

    MEINE ERWARTUNGEN Von einem Fantasyroman erwarte ich eigentlich immer, dass die neu erschaffene Welt dem Leser gut vermittelt wird. Sie sollte spannend, fremdartig und faszinierend sein. Das Gleiche gilt auch für die Charaktere. Da ich bislang noch keinen Fantasyroman mit Dämonen gelesen hatte, war ich doch sehr gespannt, ob mir das gefallen würde.

    MEINE EINDRÜCKE Schon mit dem Prolog wird eine geheimnisvolle Spannung aufgebaut. Die Vorgeschichte zur eigentlichen Handlung wird wie in einem Märchen eingeleitet. Das schafft die richtige Stimmung für eine magische, fantastische Welt.

    In Dämonenschicksal wird die Geschichte von sechs Jugendlichen beschrieben, die unterschiedlicher nicht sein könnten: ein Sklave, zwei Waisenkinder, ein Prinz und zwei Händlerskinder. Und doch merkt der Leser bald, dass sie alle etwas verbindet: denn jeder von ihnen kann Dämonen sehen, spüren oder sogar mit ihnen sprechen. Dies ist aber eigentlich Dämonenbeschwörern vorbehalten und so ahnen die jungen Leute, dass sie etwas Besonderes sind.

    Schon im ersten Kapitel taucht der Leser vollständig in die neue Welt hinein, ohne jedoch zu viel von ihr zu erfahren. Das Augenmerk liegt deutlich auf den beschriebenen Figuren. In jedem Kapitel geht es zunächst um eine andere Gestalt, deren Leben ausführlich dargestellt wird. So braucht man schon gut 100-200 Seiten, um wirklich vollständig in den Roman eintauchen zu können. Das mag abschrecken, aber bei einer Gesamtzahl von über 600 Seiten relativiert sich das wieder deutlich.
    Die Autorin gibt sich viel Mühe die verschiedenen Charaktere sorgfältig zu skizzieren. So zeichnet sich Dämonenschicksal nicht durch viel Aktion und Spannung aus. Vielmehr erinnert es an die schönen Kamerafahrten aus Herr der Ringe, mit denen der Zuschauer ganz in Ruhe Mittelerde genießen kann. So geschieht es auch hier: der Leser bekommt viel Zeit, sich mit den verschiedenen Schauplätzen und Figuren vertraut zu machen. Das ist auch absolut notwendig, denn bei insgesamt sechs Hauptfiguren kann man sonst schon mal den Überblick verlieren.

    Dies war aber auch mein größtes Problem mit dem Buch. Ich habe erstaunlich lange gebraucht, bis ich alle Figuren auseinander halten konnte. Dabei ging mir etwas Emotion verloren. Lediglich zu einer Person konnte ich so etwas wie Empathie aufbauen, wenngleich sie eigentlich nicht wirklich sympathisch war. Die anderen verblassten ein wenig dabei und gerieten in den Hintergrund.

    Nach und nach darf der Leser erleben, wie jeder seine Fähigkeiten entdeckt und wie er mit ihnen umgeht. Und eines kann ich schon mal sagen: jeder von ihnen nimmt sein Schicksal anders auf.

    Dieser Roman war so ganz anders als alle Fantasyromane, die ich bislang gelesen hatte. Zwar finden sich auch vertraute Elemente wie Kriege, Könige und generell ein eher mittelalterliches Leben wieder. Aber die Geschichte, die sich in diesem Roman versteckt, ist wirklich etwas Besonderes. Greta Zicari hat es geschafft, eine ganz eigene kleine Welt zu erschaffen, die in sich stimmig und faszinierend ist.

    FAZIT Wenngleich der Roman vor allem zu Beginn ein paar Längen aufweist und vielleicht ein, zwei Hauptcharaktere zu viel hat, so ist Dämonenschicksal dennoch ein Roman, den man genießen kann. Er lädt zum Träumen und Entfliehen in eine andere Welt ein. Wer detaillierte fantastische Welten mag, sollte sich den Roman einmal genauer anschauen. Mir war es manchmal ein Detail zu viel, daher vergebe ich 3 einhalb Sterne.

  19. Cover des Buches Der Troianische Krieg und die Heimkehr der Helden (ISBN: 9783150183748)
  20. Cover des Buches Griechische Sagen 3 (ISBN: 4013077997391)

    Griechische Sagen 3

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  21. Cover des Buches Fates & Furies 1. Starcrossed (ISBN: 9783969760314)
    Josephine Angelini

    Fates & Furies 1. Starcrossed

     (4.599)
    Aktuelle Rezension von: Mitglied21

    Ich empfehle das Buch gern weiter.

  22. Cover des Buches Kassandra (ISBN: 9783862312078)
    Christa Wolf

    Kassandra

     (8)
    Aktuelle Rezension von: Freaky_Tattoo
    Ich habe selten etwas vernommen, dass mich so sehr berüht hat wie die Geschichte der Kassandra von Troja. Sie ghet zu Herzen und triffen Leser und Zuhörer auf ganz hohem Niveau...
  23. Cover des Buches Sehnsucht schweigt (ISBN: 9783937536323)

    Sehnsucht schweigt

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Orgho
    Ein Gedichtband von Martin Schindler. Die Lyrik in dem Werk ist die jahrelange Sammlung des hobby Dichters und Songwriters, der es sich dank seines Erfolges im gothic Musikgenre, leisten konnte dieses Band zu veröffentlichen. Die Lyrik hat meist eine düstere Stimmung, die jedoch nie hoffnungslos wirkt. Manch ein Vers ermutigt und erheitert sogar. Was mir negativ auffällt, ist der Versuch in einigen wenigen Gedichten durch eine möglichst vulgäre Ausdrucksweise zu provozieren. Dies wirk auf mich sehr aufgesetzt. Ansonsten ist das 96 seitige Büchlein recht stylisch mit vielen schwarzweis Fotos von der Natur und Umgebungen (Friedhofsstatuen) geschmückt. Wer Reimverse erwartet wird enttäuscht, denn Diese sind hier zwar vorhanden jedoch in der Minderheit.
  24. Cover des Buches Der Untergang. Nach den Troerinnen des Euripides (Insel-Bücherei Nr. 1063) (ISBN: B001IY2DRA)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks