Bücher mit dem Tag "jugendliche"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "jugendliche" gekennzeichnet haben.

2.574 Bücher

  1. Cover des Buches Obsidian 3: Opal. Schattenglanz (ISBN: 9783551583338)
    Jennifer L. Armentrout

    Obsidian 3: Opal. Schattenglanz

     (2.999)
    Aktuelle Rezension von: Deni_lovebooks

    Inhalt:
    Katy und Daemon kommen sich endlich näher. Alles scheint perfekt zu sein, doch es ist nur die Ruhe vor dem Sturm. Plötzlich steht Blake wieder vor der Tür und bittet sie um Hilfe. Katy ist sich nicht sicher, ob sie ihm trauen kann, aber um ihre Freunde zu retten, würde sie alles tun – selbst ihr eigenes Leben aufs Spiel setzen. Was sie noch nicht weiß: Blakes Plan wird die Wahrheit über die Lux endlich in greifbare Nähe rücken. Doch er wird Katy auch weiter von Daemon entfernen, als sie es für möglich hält. Dies ist der dritte Band der Obsidian-Reihe von Jennifer L. Armentrout. Band 4 und 5 sind schon in Planung.

    Fazit:
    Auch der dritte Teil ist eine gelungene Fortsetzung mit einem miesen Cliffhanger am Ende. Leider jedoch muss ich sagen, dass der dritte Band sich etwas Geogen hat und mit Daemons Beschützerinstinkt teilweise auch echt zu viel wurde. Ich bin aber auf alle Fälle gespannt wie es in Band 4 weitergehen wird. 

  2. Cover des Buches Obsidian 2: Onyx. Schattenschimmer (ISBN: 9783551583321)
    Jennifer L. Armentrout

    Obsidian 2: Onyx. Schattenschimmer

     (3.842)
    Aktuelle Rezension von: Deni_lovebooks

    Inhalt:
    Seit Daemon Katy geheilt hat, sind sie für immer miteinander verbunden. Doch heißt das, dass sie auch füreinander bestimmt sind? Auf keinen Fall, findet Katy und versucht sich gegen ihre Gefühle zu wehren. Das ist allerdings gar nicht so einfach, denn Daemon ist nun fest entschlossen, sie für sich zu gewinnen. Dann taucht ein neuer Mitschüler auf – und mit ihm eine dunkle Gefahr. Katy weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Was geschah mit Daemons Bruder? Welche Rolle spielt das zwielichtige Verteidigungsministerium? Und wie lange wird sie Daemons enormer Anziehungskraft noch widerstehen können?

    Fazit:
    Gelungene Fortsetzung, die ich direkt in mein Herz geschlossen habe. Die Geschichte hat sich wieder unfassbar flüssig lesen lassen und ich konnte mich direkt in die Geschichte wieder einfinden. Die ganze Zeit über hat die Geschichte die Spannung gehalten und mich nicht enttäuscht. Jedoch finde ich, dass die Sache mit Deamons und Dees etwas vorhersehbar war. Ich bin gespannt, wie das ganze weitergehen wird. 

  3. Cover des Buches Save Me (ISBN: 9783736305564)
    Mona Kasten

    Save Me

     (2.956)
    Aktuelle Rezension von: luluschi11

    Ich liebe dieses Buch sehr und es hat leicht süchtig gemacht haha. Ich finde es toll, dass es aus beiden Perspektiven geschrieben ist und man hat einen sehr guten Einblick in die Charaktere bekommen. Ich habe mich direkt nach dem Plottwist am Ende auf den 2. Teil gefreut. Das Buch ist eine Achterbahn der Gefühle und sehr spannend. Eines meiner Lieblingsbücher <3

  4. Cover des Buches Obsidian 4: Origin. Schattenfunke (ISBN: 9783551583437)
    Jennifer L. Armentrout

    Obsidian 4: Origin. Schattenfunke

     (2.152)
    Aktuelle Rezension von: Sti_Sta_Steffi

    Der vierte Teil der Lux Reihe ist abwechselnd aus Katys und Daemons Sicht geschrieben.

    Nach der Befreiungsaktion ist Katy bei Daedalus zurückgeblieben und muss sich nun täglich Tests und anderen Experimenten unterziehen. Sie bleibt mutig und stark, trotz allem was sie erleben muss. Ihr Charakter ist unglaublich gewachsen und faszinierend.  

    Daemon unternimmt natürlich alles, um so schnell wie möglich wieder an Katys Seite zu sein. Durch seine Sichtweisen lernt man ihn besser kennen und kann seine Handlungen und Taten besser nachvollziehen. Wer ihm jetzt noch nicht verfallen ist, sollte es spätestens nach diesem Teil sein.

    Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen. Katy und Daemon erleben Dinge, die man keinem wünscht. Die Story ist unglaublich spannungsgeladen, sodass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen möchte und unbedingt wissen will, wie es weitergeht. 

  5. Cover des Buches Obsidian - Schattendunkel (ISBN: 9783551315199)
    Jennifer L. Armentrout

    Obsidian - Schattendunkel

     (5.914)
    Aktuelle Rezension von: Deni_lovebooks

    Inhalt:
    Als Katy vom sonnigen Florida ins graue West Virginia ziehen muss, ist sie alles andere als begeistert. In ihrem kleinen neuen Wohnort kommt sie anfangs nicht einmal ins Internet, was für die leidenschaftliche Buchbloggerin eine Katastrophe ist. Sie beschließt, bei ihren Nachbarn zu klingeln, und lernt so den atemberaubend gut aussehenden, aber bodenlos unfreundlichen Daemon Black kennen. Was Katy jedoch nicht weiß, ist, dass genau dieser Junge, dem sie von nun an aus dem Weg zu gehen versucht, ihr Schicksal bereits verändert hat.

    Fazit:
    Er versucht seine Familie und seines gleichen zu schützen. doch am Ende wird sie zu seiner größten Schwäche.
    Die Geschichte von Katy und Daemon hat sich super leicht lesen lassen. Ich konnte nur so durch das Buch fliegen und habe die Geschichte nur so in mich eingesogen. Ich konnte mich direkt in die Geschichte einfinden und habe mit allen mitgefiebert. Ich konnte zu jeder Zeit der Geschichte folgen und hatte nicht einmal das Gefühl, dass es sich gezogen hat.Ich war auch total begeistert, dass mich der Schreibstil der Autorin so festigen konnte. Anfangs dachte ich wirklich der Hype um die Geschichte wäre etwas hochgegriffen aber ich kann ihn verstehen. Die Waage zwischen Fantasy und Liebesgeschichte war im Gleichgewicht und man wurde nicht zu sehr mit Informationen erschlagen. Man hat viele Fragen im ersten Teil schon beantwortet bekommen und wurde nicht als auf die Folter gespannt. Ebenfalls finde ich dass die zwischenmenschlichen Beziehungen auf einer gesunden Ebene sind, klar habe ich meine Favoriten und meine "den Charakter brauch ich nicht unbedingt" in dem Buch. Aber alles in einem eine super schöne Geschichte und ich bin gespannt wie es weitergeht. 

  6. Cover des Buches Paper Princess (ISBN: 9783492060714)
    Erin Watt

    Paper Princess

     (2.155)
    Aktuelle Rezension von: autumn_girl

    Titel: Paper Princess (Band 1)

    Autorin: Erin Watt

    Verlag: Piper 


    Was hat mir gut gefallen? 

    Zunächst erst einmal muss erwähnt werden, dass es ganz klar ein Buch ist, was man schnell lesen kann. Es ist daher auch nicht sehr tiefgründig, obwohl es ernstere Themen beinhaltet. 

    Die Geschichte hat mich aufgrund des ,,armes Mädchen- reicher Junge"- Themas angesprochen. Ich war sehr gespannt auf die Umsetzung und habe eine romantisch- kitschige Geschichte erwartet, doch weit gefehlt...

    Durch die kurzen Kapitel und den flüssigen, leichten Schreibstil wurde es nie langweilig und ich musste immer weiterlesen, weil ich mehr wollte. Es hat mich gut unterhalten. 

    Mein Lieblingscharakter war definitiv Easton Royal. Er hat, wie alle in der Familie große Probleme und ich bin sehr gespannt, was sich hinter seiner mürrischen, witzigen, fürsorglichen Art versteckt. 


    Was hat mir nicht gut gefallen?

    Wie schon erwähnt, ist das Buch nicht tiefgründig, was den Nachteil hatte, dass die Geschichte und die Charaktere oberflächlich beschrieben wurden und auch oberflächlich in ihrem Verhalten waren. 

    Es gibt erste Themen, wie z.B. Tod, Krankheit, Einsamkeit, Geldmangel, Überleben und Mobbing, aber darauf wurde nicht tiefgehender drauf eingegangen, obwohl das so wichtig ist. Hier hat das Feingefühl gefehlt.  Für mich war Ellas Haltung problematisch, weil sie so abgestumpft war, daher konnte ich mich schlecht in die hineinversetzen und sie war unnahbar. 

    Auch von Reed bin ich auch nicht sonderlich begeistert. Er war klischeehaft der unnahbare, heiße Bad Boy. Er war mir nicht sympatisch, was vermutlich an seiner wortkargen und beleidigenden Art lag. Auch das oberflächliche tritt hier wieder in den Vordergrund, denn es wurde ständig beschreiben, wie gut er aussieht und welches hohe Ansehen er hat. 

    Das Ende kam auch überraschend und hat für mich keinen Sinn gemacht. Es war zu weit hergeholt und nicht realitätsnah, denn Ella handelt wieder ohne groß nachzudenken. 


    Fazit: Eine Sommerlektüre für Zwischendurch, doch man sollte nicht zu große Erwartungen haben. Trotzdem bin ich gespannt auf die nächsten Teile, da ich denke, dass die Reihe Potenzial hat!


    Bewertung: 🌕🌕,5/🌕🌕🌕🌕🌕

  7. Cover des Buches Opposition - Schattenblitz (ISBN: 9783551583444)
    Jennifer L. Armentrout

    Opposition - Schattenblitz

     (1.776)
    Aktuelle Rezension von: Sti_Sta_Steffi

    Kaum zu glauben, dass die Geschichte um Katy und Daemon nun ein Ende findet. Ein sehr passendes Ende wie ich finde, nachdem es spannungsgeladen und rasant weiter ging. 

    Auf den ersten Seiten folgte Herzschmerz und eine völlig neue Wendung in der Geschichte. Daemon war nicht wieder zu erkennen und das Buch nicht aus der Hand zu legen. In dem finalen Band hat man kaum die Möglichkeit Luft zu holen, da die Ereignisse sich förmlich überschlagen. 

    Insgesamt hat mir die Story um Katy und Daemon sehr gut gefallen. Die beiden bleiben sich treu, trotz allem was sie durch machen müssen. Kämpfen für ihre Liebe, Familie und Freunde. Sie sind einem richtig ans Herz gewachsen.

    Die Welt, welche die Autorin geschaffen hat, ist aufregend, spannend und einzigartig. 

  8. Cover des Buches Cinder & Ella (ISBN: 9783846600702)
    Kelly Oram

    Cinder & Ella

     (1.489)
    Aktuelle Rezension von: leonie-haering

    Am Anfang dachte ich werde ich dieses Buch nicht mögen, dadurch das sich alles „nur“ um den Unfall handelt….Tat es auch aber nicht so sehr wie ich dachte. Ich war so zerrissen von der Familie die gemein zu ihr war dennoch habe ich weitergelesen weil ich wissen wollte wie es mit cinder und Ella weiter geht. 

    Ich war am Ende sehr begeistern von dem Buch wie man es auch an den Sternen sehen kann. Cinder ist so süß und bezaubert zu Ella auch als er ihr narben sah. Kommen wir auch mal zu Ella ich finde das Ella eine sehr starken Charakter hast, sie ist trotz der Sachen die passiert sind so stark geblieben und hat helfen lassen. 

    Ich bin echt froh dieses Buch gelesen zu haben und kann es echt jedem ans Herz legen. 

  9. Cover des Buches Paper Prince (ISBN: 9783492060721)
    Erin Watt

    Paper Prince

     (1.467)
    Aktuelle Rezension von: Nitsa

    Der zweite Teil der Paper-Reihe beginnt genau an der Stelle, wo der erste endet. Wie schon beim ersten Teil fiel es mir furchtbar schwer das Buch aus der Hand zulegen.

    Die Familie Royal fängt an auseinander zu brechen, war Ella doch nach anfänglichen Startschwierigkeiten der Anker der alles zusammen gehalten hat. Doch Callum Royal setzt alles daran Ella wieder zurück zu holen, natürlich mit seinen üblichen Mitteln und zwar Erpressung.

    Ella ist eine großartige Person, die trotz ihres Alters stark und selbstbewusst daher kommt. Und natürlich kann man auch den Royal-Brüdern nur schwer wieder stehen, denn trotz ihrer rauen Schale erkennt man doch den weichen Kern dahinter. Reed und Easton haben es mir sehr angetan!

    Die Spannung bleibt bis zum Schluss erhalten und hat den Leser bis zum Ende nicht los gelassen. Und auch die Romantik kam in diesem Teil nicht zu kurz.

    Der Schreibstil ist flüssig und sehr schön zu lesen.

  10. Cover des Buches Smaragdgrün (ISBN: 9783401063485)
    Kerstin Gier

    Smaragdgrün

     (6.592)
    Aktuelle Rezension von: Sarah_Milkau

    Ich finde alle Reihen von Kerstin Gier super super toll. Ihr Schreibstyle ist einfach leicht und schwebend. Ich habe die Reihe vor ein paar Jahren gelesen und sie ist mir immer noch im Kopf hängen geblieben. Die Liebesgeschichte zwischen den beiden Hauptdarstellern ist immer spannend sie wie die ganze Geschichte mit dem Zeitreisen . Einfach eine Hammer Buchriehe, 

  11. Cover des Buches Harry Potter und der Feuerkelch (Harry Potter 4) (ISBN: 9783551354044)
    Joanne K. Rowling

    Harry Potter und der Feuerkelch (Harry Potter 4)

     (11.243)
    Aktuelle Rezension von: Verostrasza

    Vor ein paar Tagen habe ich dieses Schätzchen beendet, geliebt und bin nun aus dem Reiche Hogwarts wieder für euch zurück. Ich kann mich aktuell gar nicht entscheiden, welches mein liebster Teil ist... Sie sind alle toll!!😩 


    Harry Ferien gehen vorbei und er reist zurück nach Hogwarts. Diesmal steht ein besonderes Jahr an: Es findet das Trimagische Turnier statt.  Als Gäste darf Howarts die Durmstrangs und Beauxbatons begrüßen, Schüler aus anderen Ländern. Unverhofft findet sich Harry als Teilnehmer wieder und muss durch die Rätsel und Aufgaben durchkommen. Harry gerät in brenzlige Situationen, doch überlebt jede einzelne davon. Jemand hat es auf Harry abgesehen... blos wer? Ist du-weißt-schon-wer wieder zurück? Auch diesmal begleiteten Hermine und Ron..Harry auf seiner Reise. 


    Der vierte Teil war wie immer von J.K. Rowling wundervoll beschrieben. Man taucht direkt nach Hogwarts ein und befindet sich live im Geschehen. Ich mag es die Charaktere aufwachsen zu sehen, neue Informationen zu lesen, die man in den Filmen überhaupt nicht mitbekommt. Deswegen gibt es hier 5/5⭐🥰 

  12. Cover des Buches Rubinrot (ISBN: 9783401506005)
    Kerstin Gier

    Rubinrot

     (14.100)
    Aktuelle Rezension von: Legra

    Zuerst war ich etwas skeptisch gewesen Den Charakter Gwen fand ich sehr sympathisch, humorvoll und man konnte sich gut in sie hinein versetzen.  Aber auch Gideon fand ich sehr interessant.

    wegen dem Zeitreisen, aber nachdem ich angefangen habe zu lesen, konnte ich es nicht mehr weglegen.

    Was man sich oft merken musste waren die ganzen Namen in der Vergangenheit. Zu dem ist der Schreibstill flüssig und gut lesbar.

  13. Cover des Buches Die Bestimmung (ISBN: 9783570309360)
    Veronica Roth

    Die Bestimmung

     (6.496)
    Aktuelle Rezension von: Elite1304

    Bestimmt hat inzwischen jeder diese Reihen gelesen, aber ich kenne und liebe nur die Filme.

    Eigentlich lese ich Bücher ungern, wenn ich die Filme schon kenne, aber ich habe sie schon lange nicht mehr gesehen. Daher dachte ich, nun könnte ich ja mal die Bücher anfangen zu lesen.

    Man merkt total, dass es ein Jugendbuch ist. Der Schreibstil ist absolut charakteristisch dafür. Es hat mir total gut gefallen, auch wenn ich den Ablauf der Story eigentlich schon kenne. Im Übrigen sind die Abweichungen zum Film total minimal in diesem Teil. Allerdings ist es natürlich so, dass ich die Schauspieler vor mir sehe, wenn die einzelnen Personen in der Geschichte auftauchen.

    Äußerlichkeiten weichen von der Beschreibung ab. Hätte ich erst die Bücher gelesen, wäre ich vielleicht über die Wahl der Schauspieler nicht so glücklich gewesen.

    Generell zur Grundidee: Genau wie die Tribute von Panem wird hier eine Welt, eine Regierung erschaffen, in der Menschen in verschiedene Gruppen unterteilt werden um miteinander leben zu können. Hier sind es Fraktionen, die alle eine unterschiedliche Bedeutung und differenzierte Lebensweisen haben. So gibt es die Furchtlosen, die Ehrlichen, die Neugierigen, die Selbstlosen und die Naturverbundenen. Jeder wird in eine dieser Fraktionen hinein geboren und entsprechend erzogen, aber sobald der 16. Geburtstag da ist, wird man zu einem Eignungstest geschickt. Während des Tests wird man in eine Simulation geschickt, in der verschiedene Entscheidungen zu treffen sind. Diese Handlungen sollen letztlich aufdecken, welcher Fraktion man angehört. Bei Beatrice Prior ist es allerdings nicht so. Ihre Werte schwanken zwischen drei Fraktionen, sodass sie als Unbestimmte eingestuft werden müsste. Weil aber diejenige, die die Simulation leitet, über die Gefahr der Unbestimmten Bescheid weiß, stuft sie Beatrice in ihrer gebürtigen Fraktion ein.

    Dennoch hat jeder Jugendliche die Wahl bei seiner Fraktion zu bleiben, oder aber eine andere zu wählen. 

    Beatrice liebt ihre Familie und vieles was sie sie gelehrt haben, aber sie bewunderte immer die furchtlosen Ferox. Und so entscheidet sie sich für die Fraktion und verlässt ihre Familie vorerst. Sie bekommt bei den Ferox Freunde und lernt Four kennen, ihren Ausbilder. Aufgrund verschiedener Umstände kommen sie sich näher und verlieben sich ineinander. 

    Beatrice muss sich vielem stellen in diesem Teil: ihrem eigenen Mut, ihren Gefühlen für Four, der Wahrheit über die Regierung unter dem Einfluss der Ken bei den Ferox. Noch dazu darf niemand wissen, dass sie eine Unbestimmte ist. Ihre größte Gefahr in diesem Teil ist Jeanine, die Vorsitzende der Ken. Denn viele Menschen wehren sich gegen die Unterteilung in Fraktionen, andere wollen selbst an die Macht. Viele verstehen nicht, warum ausgerechnet die Alturan, Tris Familie, im Vorstand der Regierung ist. So bricht ein unvermeidlicher Krieg aus, in dem Tris ihre Eltern verliert. Es war so  schockierend das zu lesen. Es tat mir so leid. Ich hab so gehofft, dass es hier eine  Abweichung zum Film gibt, leider nicht. 

    Man fühlt immer mit Tris, weil die gesamte Story aus ihrer Perspektive erzählt ist.

    Es ist interessant zu lesen, wie die Welt dargestellt ist und wie das System zu bröckeln beginnt.

    Ich persönlich habe schon sehr viele Bücher gelesen und natürlich stellt man irgendwann fest, dass die Charaktere (besonders die Hauptprotagonisten) sich immer wieder ähneln. Es ist oftmals derselbe Typ Mensch, deshalb war ich regelrecht geplättet von Beatrice´s Charakter. Sie ist ein total spezieller Typ Mensch und ich finde es so schön, mal aus der Perspektive von einem ganz anderen Charakter zu lesen. Tris mag keine Schwäche und hat nicht immer Mitgefühl. Sie weint, wenn andere vielleicht nicht weinen würden. Sie ist furchtlos und hat eher Ängste, die andere vielleicht nicht haben. 

    Auch, wenn die Bücher schon schon alt sind, ist es auch heute noch eine klare Leseempfehlung.

  14. Cover des Buches Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit (ISBN: 9783442480623)
    Veronica Roth

    Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit

     (3.664)
    Aktuelle Rezension von: Sabrysbluntbooks

    Band zwei, es geht weiter mit Tris und Four.

    Es war ein sehr spannender und unterhaltsamer zweiter Band. die Geschichte geht nahtlos weiter und es gibt keine Wiederholungen oder Stellen in denen sich die Geschichte irgendwie gezogen hat. man lernt die Charaktere besser kennen und erfährt noch ein wenig mehr über Fours Vergangenheit. E sgibt auch viele brutale Szenen und es sterben viele Leute, das hat mich irgendwie bei jedem Tod aufs neue geschockt, da ich dachte ; jetzt waren es aber genug... 

    Zwischen den beiden Protagonisten kommen, aufgrund einiger Geschehnisse Zweifel auf und es gibt etwas Liebesdrama, ansonsten geht es von einer Szene zügig in die nächste und zum Schluss gibt es einen fiesen Cliffhänger... ach ich muss sofort weiter lesen, bin gespannt wie es weiter geht ;)

    Für alle die den ersten Teil mochten, die Geschichte geht in gleichem Stil weiter...

  15. Cover des Buches Paper Palace (ISBN: 9783492060738)
    Erin Watt

    Paper Palace

     (1.237)
    Aktuelle Rezension von: Lex

    Der todgeglaubte Vater der Hauptperson ist plötzlich aufgetaucht und möchte sie nun zu sich nehmen. Sie wird aber nur langsam warm mit ihm und möchte lieber im Royal Palast bleiben. Zusätzlich dazu wird ihr Freund unrechtmässig des Mordes verdächtigt und Ellas biologischer Vater verbietet ihr den romantischen Kontakt mit ihm.

    In diesem Buch bin ich viel langsamer vorangekommen als bei den ersten zwei Bänden. Es war nicht so packend, ich habe immer nur kleine Häppchen gelesen, statt das Buch beinahe zu verschlingen, wie das bei den ersten zwei Büchern der Fall war.

    Die Mordaufklärung ist mir hier zu nebensächlich. Die Aufklärung ist relativ simpel und nicht auf einem Krimilevel, nebensächlich halt. Der Fokus liegt eher wieder auf der Beziehung von Ella und Reed und wie Steve diese zu verhindern versucht.

  16. Cover des Buches Legend (Band 1) - Fallender Himmel (ISBN: 9783785579404)
    Marie Lu

    Legend (Band 1) - Fallender Himmel

     (2.240)
    Aktuelle Rezension von: fluesterndezeilen

    Day ist der meistgesuchte und meist gefürchtete Verbrecher der Republik. Im Alter von 10 Jahren hat er den Großen Test nicht bestanden und hat es anschließend geschafft zu fliehen und sich auf der Straße praktisch unsichtbar zu machen. Mit allen Mitteln versucht er der Republik zu schaden. Als dann aber sein kleiner Bruder an einer Virus Mutation erkrankt, versucht er ihn zu retten. Dabei schmeißt er, nicht nur sich, noch weiter in die Schussbahn der Republik. Das Cover ist schön schlicht und man kann alle wichtigen Details drauf erkennen. Der Anfang des Buches fing erstmal holprig an, da ich mit der Welt ein paar Probleme hatte und sie nicht ganz verstand, aber das ist für eine Dystopie eigentlich ziemlich normal. Was mich ein bisschen stört ist, das der Anfang nicht ganz so gut strukturiert ist und mir ein richtiger Handlungsstrang fehlt. Diese Problematik hob sich dann im Laufe des Buches auf und eine klare Handlung ließ sich erkennen. Mehr auszusetzen habe ich aber nicht. Charaktere, Setting und später auch der Inhalt waren gut strukturiert und ausgebaut. Man konnte mit den Charakteren richtig mitfühlen. Was noch ein Pluspunkt gibt, ist das es keinen wirklichen Cliffhänger gab. Bei Trilogien mag ich es nicht so wenn gleich schon Band 1 einen besitzt, Band 2 finde ich aber vollkommen ok. Band 2 veignme ich mit den gleichen Leuten an Ostermontag und freue mich schon rießig. Fazit: Das Buch bekommt von mir eine klare Leseempfehlung, denn bis auf den Anfang fand ich alles super! Legend 2 Fallender Himmel bekommt von mir 4,75 von 5 Sternen.

  17. Cover des Buches Die fünfte Welle (ISBN: 9783442313341)
    Rick Yancey

    Die fünfte Welle

     (991)
    Aktuelle Rezension von: isolatet

    Meine Meinung

    Info: Rezension beruht auf dem Buch und nicht auf dem ,,Buch zum Film“.

    Ich habe vor Jahren den Film geschaut, der auf dieser Reihe verfilmt und wollte seitdem unbedingt wissen, wie die Geschichte weitergeht, also habe ich mir die Bücher gekauft. Und leider bewährt sich mal wieder das altbekannte Dilemma: Es ist immer das besser, was du zuerst gesehen/gelesen hast. In diesem Fall fand ich den Film deutlich besser als das Buch.


    Die erste Welle brachte Dunkelheit. Die zweite Zerstörung. Die dritte ein tödliches Virus. Nach der vierten Welle gibt es nur noch eine Regel fürs Überleben: Traue niemandem! Cassie hat seit der Ankunft der Anderen fast alles verloren: Ihre Freunde und ihre Familie sind tot, ihren kleinen Bruder haben sie mitgenommen. Und dann begegnet sie Evan Walker. Er rettet sie vor dem Tod. Aber kann sie ihm trauen? Sie geht das Risiko ein und findet schon bald heraus, welche Grausamkeit die fünfte Welle für sie bereithält ...


    Insgesamt sind sich Buch und Film ziemlich ähnlich. Es ist eine gute Buchverfilmung, von denen es nicht viele gibt. Ich weiß, man sollte das nicht miteinander vergleichen, aber der Film hat mir so gut gefallen und das Buch/die Reihe hat mich dann einfach nur enttäuscht.


    Die Handlung ist dieselbe und auch der Schreibstil gefiel mir sehr gut, aber die Protagonisten … Keiner von denen ist sonderlich sympathisch. Ich konnte mich mit keinem so recht identifizieren und Cassie, die den Großteil des ersten Bandes erzählt, war einfach nur nervig. Ich hätte sie am liebsten an die Wand geklatscht. Ein zickiges Teenager-Girl, das bei jedem kleinsten Bisschen ausrastet, stur und bockig ist, immer nur auf sich selbst bedacht. Ihr fehlt jegliche Sympathie, die sie im Film hatte.


    Klar, die menschliche Bevölkerung steht kurz vor ihrem Ende, Milliarden sind schon ausgelöscht. Jeder ist sich selbst der Nächste, trotzdem ist es möglich in einem solchen Szenario sympathische Charaktere zu erschaffen. Ich denke da nur an ›Rain – Das tödliche Element‹ von Virginia Bergin. Die Protagonistin hat auch ihre Eigenarten und ist zickig und launisch, aber dennoch irgendwie sympathisch.


    Zombie und Ringer waren etwas sympathischer, aber schon im Film nicht meine Lieblinge, weshalb ich auch mit ihnen nicht recht warm geworden bin. Einzig Evan Walker hat mein Herz wieder zum Schmelzen gebracht … leider kam er nur so wenig vor.


    Ich bin mir nicht ganz sicher, wie ich diese Geschichte bewerten soll. Die Handlung an sich war gut, teilweise sogar noch etwas krasser als im Film und dadurch definitiv moralisch um einiges komplexer. Das hat mir sehr gut gefallen. Da ich den Film schon kannte, war es für mich nicht mehr so spannend, aber das macht nichts. Die Handlung hat mich trotzdem begeistert. Ich hadere halt sehr mit den Charakteren. Eine Handlung oder ein Schreibstil kann noch so gut sein, wenn man die Charaktere nicht leiden kann, ruiniert das die gesamte Geschichte und das war hier leider so ein bisschen der Fall. Ich habe mich ständig darüber aufgeregt, wie Cassie handelt oder mit ihren Mitmenschen umgeht. Das hat leider alles kaputt gemacht.


    Fazit

    Handlung und Schreibstil der Geschichte waren gut. Es war spannend und die Protagonisten mussten sich mit einigen moralisch komplexen Fragen auseinandersetzen und für sich einen Umgang damit finden. Das hat mir sehr gut gefallen. Leider war die Hauptprotagonistin Cassie die meiste Zeit übellaunig, zickig, stur und kindisch und nur schwer zu ertragen, was die ganze Geschichte leider kaputt gemacht hat und die Bewertung um 2 bis 2,5 Sterne nach unten drückt.

  18. Cover des Buches Nächstes Jahr am selben Tag (ISBN: 9783423740258)
    Colleen Hoover

    Nächstes Jahr am selben Tag

     (1.068)
    Aktuelle Rezension von: michelles_buecherwelt

    So eine Geschichte liest man nicht oft. Unglaubliche Wendung, Drama , liebe von allem ist was dabei 

  19. Cover des Buches Wait for You (ISBN: 9783492304566)
    Jennifer L. Armentrout

    Wait for You

     (1.610)
    Aktuelle Rezension von: Sabrysbluntbooks

    Avery zieht um und möchte am College wo sie niemand kennt, ein neues Leben beginnen. Sie lernt neue Freunde kennen und am ersten Tag stösst sie mit Cam zusammen. Dieser ist am Campus bekannt für seine lockeren Affären und zeigt deutliches Interesse an Avery. Avery hat aber aufgrund ihrer Vergangenheit keine Interesse an Männern, die beiden entwickeln aber eine Freundschaft und Avery beginnt sich zu öffnen doch ihre Vergangenheit holt sie wieder ein...

    Nun... ich weiss nicht recht... hätte ich dieses Buch nach dem Erscheinungsdatum gelesen, hätte ich den Hype wahrscheinlich eher verstanden... Dieses Buch fällt leider in die Kategorie " Genre, dass eine gute Entwicklung gemacht hat" sprich die neuen Bücher treffen meinen Geschmack besser... 

    Der Schreibstil war zwar fliessend jedoch kam die Geschichte nicht vom Fleck, es gibt eine Entwicklung die war aber zäher als alter Kaugummi... Und dazu kam, dass es nur aus Averys Sicht war... und ich kam mit der Protagonistin einfach nicht klar, die Entwicklung war mir auch hier viel zu langsam und sie hat mir eine Spur zu oft gelogen, zwar für den Eigenschutz aber trotzdem... Ich mag es nicht wenn die Protagonistinnen so fragile sind... es hat sich eher als ein künstliches in die Länge ziehen angefühlt...

    Zum Schluss als dann doch alles endlich ans Licht kommt und die Protagonistin sich endlich dazu beschliesst in ihrem Leben aufzuräumen etc. wurde auch ich besser unterhalten leider konnte es für mich die Geschichte nicht retten... 

    Es war mein erstes Buch der Autorin und ich habe noch so viele auf dem SUB von ihr... Ich mochte nicht die Art und weise wie die Geschichte sich gezogen hat... Ich glaube ich werde ihr sicher noch eine Chance geben, aber wenn dies in die gleiche Richtung geht, wird aussortiert...

    Kann ich leider nicht weiterempfehlen, da gibt's deutlich besseres, welche dasselbe Thema behandelt und einem einfach spannender Unterhalten...

  20. Cover des Buches Tschick (ISBN: 9783499256356)
    Wolfgang Herrndorf

    Tschick

     (2.849)
    Aktuelle Rezension von: Stauni

    Flüssig hintereinander weg zu lesen, mit schrägem Humor, aber wohl doch eher für jüngere Leser. 

  21. Cover des Buches Nach dem Sommer (ISBN: 9783839001677)
    Maggie Stiefvater

    Nach dem Sommer

     (2.903)
    Aktuelle Rezension von: maryline

    absolute lieblingsreihe 😍

  22. Cover des Buches Der Augensammler (ISBN: 9783426503751)
    Sebastian Fitzek

    Der Augensammler

     (5.309)
    Aktuelle Rezension von: Julia92

    Cover: Der Hintergrund in Schwarz- und Gelbtönen harmoniert sehr gut und ist passend für einen Thriller.

     

    Klappentext: Er spielt das älteste Spiel der Welt: Verstecken. Er spielt es mit deinen Kindern. Er gibt dir 45 Stunden, sie zu finden. Doch deine Suche wird ewig dauern. Erst tötet er die Mutter, dann verschleppt er das Kind und gibt dem Vater 45 Stunden Zeit für die Suche. Das ist seine Methode. Nach Ablauf der Frist stirbt das Opfer in seinem Versteck. Doch damit ist das Grauen nicht vorbei: Den aufgefundenen Kinderleichen fehlt jeweils das linke Auge. Bislang hat der „Augensammler“ keine brauchbare Spur hinterlassen. Da meldet sich eine mysteriöse Zeugin: Alina Gregoriev, eine blinde Physiotherapeutin, die behauptet, durch bloße Körperberührungen in die Vergangenheit ihrer Patienten sehen zu können. Und gestern habe sie womöglich den Augensammler behandelt …

     

    Meinung: Es ist bereits das zweite Mal, dass ich dieses Buch lese. Grund dafür ist Fitzeks neuestes Werk „Playlist“, bei dem empfohlen wird, die Vorgänger zu kennen. Da es schon mehrere Jahre her ist, dass ich die beiden Augen-Teile gelesen habe, wollte ich das nun nachholen, bevor ich mit „Playlist“ beginne. Zum Schreibstil des Autors kann ich nur sagen, es ist einfach ein typischer Fitzek. Spannend, kurzweilig und mit einer gewissen Portion Sarkasmus. Ich bin gut in die Geschichte rund um den Familienvater Alexander Zorbach reingekommen, wobei ich sehr schockiert war, wie wenig von diesem Buch bei mir hängengeblieben ist. Das heißt aber nicht, dass „Der Augensammler“ nicht im Gedächtnis bleibt … Mein Erinnerungsvermögen ist da ein sehr schlechtes Beispiel.

    Gemeinsam mit der mysteriösen Alina Gregoriev macht Zorbach Jagd auf den Augensammler. Dabei bleibt die Spannungskurve hoch – für meinen Geschmack sogar etwas zu hoch. Was ich damit sagen will: Fitzek verwendet Twists ohne Ende. Bei vielen seiner Bücher funktioniert diese Taktik auch gut, aber hier war es mir schon zu auffällig. Sobald ich mich mit einer neuen Situation abfinden konnte, wurde wieder alles über den Haufen geworfen. Eine hochspannende Szene jagte die nächste. Für mich persönlich etwas zu viel des Guten.

    Die Protagonisten sind stimmig und mit Zorbach konnte ich richtig mitfiebern. Er war mir sympathischer als Alina.

    Was Polizeigewalt angeht, hat der Autor hier sehr dick aufgetragen. Bei einigen Szenen fand ich es übertrieben, aber im Nachhinein betrachtet muss man sagen, dass er damit gar nicht mal so weit von der Realität entfernt ist. Für die Geschichte an sich wäre ich jedoch mit weniger eher zufrieden gewesen.

    Die Auflösung: Auch hier ist Fitzek bekannt dafür, im letzten Moment nochmal alles neu zu ordnen. Teilweise ist ihm das auch gelungen, was mir sehr gut gefallen hat! Das Motiv des Täters war … okay. Ich hätte mir mehr erwartet, aber ich kann trotzdem behaupten, dass ich mit dem Ende im Großen und Ganzen zufrieden bin.

    „Der Augensammler“ ist ein gelungener Psychothriller, der an manchen Stellen zu dick aufträgt und somit nicht zu meinen absoluten Lieblingswerken von Fitzek gehört. Dennoch lesenswert und verdiente 4 Sterne!

  23. Cover des Buches All die verdammt perfekten Tage (ISBN: 9783809026570)
    Jennifer Niven

    All die verdammt perfekten Tage

     (736)
    Aktuelle Rezension von: law-and-words

    Finch steigt auf de Glockenturm der Schule und fragt sich, ob heute ein guter tag zum runterspringen ist, als er Violet am Abgrund stehen sieht. Auf diese erste Begegnung folgen viele weitere gemeinsame Momente. Denn die beiden machen zusammen ein Schulprojekt, bei dem sie besondere Orte in Indiana entdecken sollen. Sie sehen die Abgründe, aber auch die Höhepunkte des jeweils anderen.


    Eine so berührende Highschool-Story. Finch und Violet haben beide ihre ganz eigenen Probleme, es fällt ihnen schwer sich zu öffnen und dennoch zeigen sie sich gegenüber dem anderen verletzlich. Dieser Mut und diese Emotionen sind beim Lesen so gut bei mir angekommen. Es ist kein Standard-Highschol-Buch, denn diese Protagonisten sind alles andere als Standard. Sie sind echt und kaputt und dennoch wundervoll.


    Der Schreibstil, der Bezug zu Büchern und die wirren Gedanken der Protagonisten haben mich berührt. Dieses Buch ist besonders. Aber es ist auch triggernd, es kann Menschen runterziehen. Aber es ist auf der anderen Seite auch so so wichtig über diese Themen zu sprechen, sie in Büchern zu thematisieren und nicht zu beschönigen. Ich empfehle aber jedem, der überlegt das Buch zu lesen, sich selbst zu reflektieren, ob er gerade stark genug is dieses Buch zu lesen.

  24. Cover des Buches Die Verratenen (Eleria-Trilogie - Band 1) (ISBN: 9783785575468)
    Ursula Poznanski

    Die Verratenen (Eleria-Trilogie - Band 1)

     (1.300)
    Aktuelle Rezension von: dunkelbuch

    Was mir an den Verratenen besonders gut gefallen hat, waren die lebhaften und gut nachvollziehbaren Charaktere. Insbesondere mit der Protagonistin Ria konnte ich mich sehr gut identifizieren. Es gibt keinerlei Logiklücken oder Unstimmigkeiten bei den Handlungen und Emotionen der Protagonisten. Ebenso verhält es sich mit der Welt in der Ria, Aureljo und Co leben. Es handelt sich dabei um eine Zeit weit in der Zukunft, nachdem ein Vulkanausbruch die Welt in eine öde Schneelandschaft verwandelt hatte. Die Menschheit unterteilt sich seitdem in die Sphärenmenschen, welche Nachfahren derer sind, die sich vor langer Zeit gegen drohende Klima-Veränderungen durch den Bau geschützter Sphären wappneten und in die vermeintlich Primitiven, die trotz der erschwerten Bedingungen in der Wildnis überlebten. Ein Zusammenprall ist natürlich vorprogrammiert.

     Neben den absolut liebenswerten Charakteren, macht die Geschichte vor allem ihr unvorhersehbarer Plot aus, der mich miträtseln und erstaunen lies! Außerdem lassen sich auch einige zeitgenössische Kritiken darin finden (Umgang mit Ressourcen/Verschwendung und Ausbeutung ärmerer Länder), was das ganze Buch nochmal auf eine bedeutsamere Ebende stellt.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks