Bücher mit dem Tag "john sinclair"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "john sinclair" gekennzeichnet haben.

167 Bücher

  1. Cover des Buches Johnny Sinclair - Beruf: Geisterjäger (ISBN: 9783833904677)
    Sabine Städing

    Johnny Sinclair - Beruf: Geisterjäger

     (61)
    Aktuelle Rezension von: Dex-aholic

    Ich lese gerne die Romanhefte aus der "John Sinclair" Reihe, daher war ich sehr auf "Johnny Sinclair" gespannt. Das Buch hat nicht wirklich etwas mit den Romanheften zu tun, außer dass sie Namensvettern sind...und dass Johnny selber gerne die Geschichten des Geisterjägers mit Freuden liest. Als Ratgeber könnte er ihn dennoch auch gerne gebrauchen, denn in dem Schloss der schottischen Familie Sinclair spukt es gewaltig! Gleich mehrere Geister treiben ihr Unwesen in den dunklen Gängen von Johnny's Heim, der ihnen aber alsbald den Kampf ansagt. Gemeinsam mit seinem besten Freund Russel, seinem Kindermädchen, das zufällig eine Voodoo-Priesterin ist, und Erasmus als Geheimwaffe, rücken sie den Geistern auf den Leib...
    Die Geschichte ist wirklich spannend, witzig und gelegentlich wirklich gruselig erzählt, macht aber dadurch gleich umso mehr Spaß beim Lesen! Das Buch ist dabei aber nicht nur für kleine Grusel-Fans gedacht, auch große Fans des Spukens finden hier ihre wahre Freude mit ein paar schönen Lesemomenten.

  2. Cover des Buches Demian (ISBN: 9783518463536)
    Hermann Hesse

    Demian

     (604)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Sehr inspirierend 

  3. Cover des Buches John Sinclair - Folge 6 (ISBN: 9783838765211)
    Jason Dark

    John Sinclair - Folge 6

     (12)
    Aktuelle Rezension von: Buchgespenst

    Bill Conolly hat das perfekte Geburtstagsgeschenk für John gefunden: ein antiquarisches Schachspiel. Was er nicht weiß: Dämonische Magie beherrscht das Brett und dann findet sich John in einem höllischen Spiel gegen den Dämon Octavius wieder. Die Schachfiguren sind seine Freunde.

    Die erste John Sinclair-Folge, der ich bedenkenlos 5 Sterne gebe. Eine stimmige, spannende und originelle Geschichte mit überzeugenden Charakteren. Dazu sind alle Freunde Sinclairs mit dabei – zum ersten Mal vereint. Schade bleibt, dass manch ein Ereignis als bekannt vorausgesetzt wird. Ich hätte eine kontinuierlicher aufgebaute Hörspielserie bevorzugt. So werden immer wieder ein paar Informationen nachgereicht, die man sonst nur aus den Romanen, Heften oder einer der anderen Hörspielreihen erfahren hätte. Das bricht die Kontinuität des Erzählbogens und geht mir manchmal auf die Nerven.

    Die Sprecher bringen hier Bestleistung bis auf Sheilas Stimme, die mir zu piepsig und künstlich angestrengt ist. Damit verliert sie leider jede Glaubwürdigkeit.

    Ein großartiges Einzelhörspiel aus dem John Sinclair-Kosmos, das in jedem Punkt überzeugt!

  4. Cover des Buches John Sinclair - Folge 20 (ISBN: 9783838761237)
    Jason Dark

    John Sinclair - Folge 20

     (11)
    Aktuelle Rezension von: DianaE

    Jason Dark – John Sinclair, Das Buch der grausamen Träume


    Was wäre, wenn es ein Buch gäbe, worin beschrieben ist, wie der Schwarze Tod zur Strecke gebracht werden kann. John Sinclair glaubt dem geheimnisvollen Tipp erst mal nicht, doch schon bald muss er herausfinden, dass es das Buch tatsächlich gibt. Jedoch ist er nicht der Einzige der hinter dem Buch her ist, und außerdem gibt es da noch den Bürgermeister eines kleinen Dorfes, der sein eigenes Spiel spielt.


    Diese Folge ist genauso spannend und mitreißend wie seine Vorgänger, allerdings finde ich, das John noch schlagfertiger und sarkastischer ist, als in den Vorgängerbänden. Die eigentlich ernste Handlung und die düstere Grundstimmung werden durch Aussagen wie „Nicht schlecht für einen Teletubbi“ und andere Sprüche aufgelockert. Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Redewendungen im originalen Romanheft verwendet wird, aber ich fand sie schon witzig.

    Die Synchronsprecher haben die Story wieder emotional, rasant, temporeich und mitreißend erzählt, die durch die Klangkulisse noch verbessert werden, Kampfgeräusche, Türenschlagen, oder Schmerzenslaute passen sehr gut zur Story, hin und wieder ein aus dem nichts kommender Schrei, und ich ertappe mich selbst dabei, wie ich zusammen zucke.

    Die Handlung ist abwechslungsreich und spannend, durch die bildhaften Beschreibungen kann ich mir die Handlungsorte noch besser vorstellen und die Vielzahl an Wesen, Dämonen und anderen Figuren ist auch hier wieder sehr gut beschrieben.

    John Sinclair hat es nicht leicht, in dieser Folge scheint er aber alles etwas leichter zu nehmen, und zusammen mit Suko stolpert er auch noch fast selbst in den Tod.

    Auch wenn die Serie schon so „alt“ ist, finde ich sie immer noch super, die Hörspiele sind für zwischendurch super geeignet, man kann sich gruseln und es ist spannend.

    Ich bin auch von dieser Folge begeistert und bin gespannt auf die nächste.


    Cover spiegelt auch diesmal den Inhalt wieder (vermumtes Skelett schreibst in einem Buch) und passt zur Reihe.


    Fazit: lockere Gruselstory um den Geisterjäger und seine Freunde.

  5. Cover des Buches John Sinclair - Folge 17 (ISBN: 9783838761206)
    Jason Dark

    John Sinclair - Folge 17

     (9)
    Aktuelle Rezension von: DianaE

    Jason Dark, John Sinclair, Bills Hinrichtung


    Ein Wiedersehen mit Sinistro beschert John Sinclair nicht gerade viel Freude, denn Sinistro hat seinen ältesten Freund Bill entführt. Damit John ihn wieder sieht muss er Sinistro´s Kopf finden. Doch der ist gut versteckt. Während Suko Bekanntschaft mit einem alten Bild macht, gibt es für den Sohn des Lichts und seine Freunde eine noch weit aus größere Gefahr...


    „Bills Hinrichtung“ baut direkt auf die Vorgeschichte „Die Horror Cops“ auf. Zwar gibt es eine kleine Einleitung, sodass das Hörbuch auch einzeln angehört werden kann, aber zum besseren Verständnis wäre die Vorgeschichte schon interessant.


    Die Hörspielfassung ist durch die emotionale und mitreißende Erzählweise der Synchronsprecher (Franziska Pigulla, Detlef und Marie Bierstedt, Frank Glaubrecht,Martin Keßler ...) an Spannung, Grusel und Überraschungen kaum noch zu überbieten. Natürlich sind die Kuschelszenen ein wenig übertrieben, aber die gehören auch dazu. Durch die Hintergrundgeräusche wird die Story noch interessanter. Die Spannung wird immer wieder durch Johns schlagfertigen, sarkastischen Bemerkungen aufgelockert.

    Die Figuren sind wieder detailliert und facettenreich ausgearbeitet, ob es nun der Sohn des Lichts, Sinistro oder gar das Monster aus dem Fluss ist. Sinistro finde ich dabei sehr gut dargestellt, er ist schon ein Bösewicht einer anderen Kategorie. Er hat auf jeden Fall einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

    Die Handlungsorte sind ebenfalls bildhaft beschrieben, sodass ich noch besser in die Geschichte hinein finden konnte.

    Mir bereiten die Hörspiele viel Freude, einfach weil es was für zwischendurch ist, mich vom Alltag abschalten lässt und man darf nicht vergessen, dass die Romane schon Jahrzehnte alt sind.

    Mir gefällt es, dass die Hörspiele mich genauso fesseln können, wie es damals die Hefte getan haben.

    Alles in allem sind die Storys stimmig, auch wenn sie sich manchmal über mehrere Teile erstrecken.


    Das Cover spiegelt den Inhalt der Story wieder(Bill zwischen zwei Henkern) und ist ein Blickfang, es passt sehr gut zur John Sinclair Reihe.


    Fazit: Eine weitere, mitreißende und gruselige Episode aus dem John Sinclair Universum.

  6. Cover des Buches John Sinclair - Folge 23 (ISBN: 9783838761268)
    Jason Dark

    John Sinclair - Folge 23

     (8)
    Aktuelle Rezension von: DianaE

    Jason Dark – John Sinclair, der unheimliche Richter


    Richter Maddox hat Freude daran, seinen Opfern den Tod zu bringen. Er sieht darin Gerechtigkeit, jedoch das Dorf sieht in ihm einen Tyrannen. Schon bald schlägt Maddox´ letztes Stündlein, doch bevor ihn die Hölle holt, verflucht er das Dorf und seine Henker.

    200 Jahre später übt er grausame Rache an den Nachfahren.

    John hat allerdings vorher noch eine fast unmögliche Aufgabe zu bewältigen, er muss Mr. Grimes innerhalb weniger Stunden töten, sonst werden Scotland Yard die Gelder gestrichen und darüber ist Sir Powell nicht gerade begeistert.


    Es ist immer spannend, wenn man bekannte Synchronsprecher in den Hörspielen hört. Diesmal hat die deutsche Synchronstimme von Bruce Willis einen Auftritt (Manfred Lehmann) der Maddox verkörpert. Die tiefe, raue, lässige, „dreckige“ Stimme macht aus Maddox den perfekten Bösewicht.

    Aber auch die Stammsprecher Franziska Pigulla, Frank Glaubrecht, Martin May und Detlef Bierstedt erzählen die mitreißende, spannende Gruselstory temporeich und emotional. Es macht einfach Spaß zu zuhören, und die Hörspiele eignen sich prima für Zwischendurch, das sie mit ca 60 Minuten nicht zu lang sind.

    Gruselfans und John-Sinclair-Liebhaber kommen hier auf ihre Kosten. Man darf nicht vergessen, das die Romane bereits ca 30 Jahre alt sind, was der Story selbst aber keinen Abbruch tut. Nicht alles ist zeitgemäß, aber dennoch sind sie kurzweilig und spannend.

    John Sinclair, Suko, Jane und Co werden mit jedem Heft weiter ausgearbeitet, sie wirken facettenreich und lebendiger denn je.

    Die Handlungsorte sind wieder detailliert beschrieben, sodass man sich noch tiefer in die Story fallen lassen kann.


    Fazit: Die Synchronstimme Manfred Lehmann macht das Hörbuch noch spannender, gruseliger und mitreißender. 5 Sterne.

  7. Cover des Buches John Sinclair - Folge 15 (ISBN: 9783838761183)
    Jason Dark

    John Sinclair - Folge 15

     (11)
    Aktuelle Rezension von: DianaE

    Jason Dark - John Sinclair, Die Geisterbraut


    Ausgerechnet in der Nacht vor der Hochzeit wird Harry Earskin von seiner Frau betrogen. Dieser gerät in den Blutrausch, tötet sie und schwört Peter McCurtin Rache.

    In der Gegenwart bekommt John Sinclair einen eher ungewöhnlichen Tipp, die Hellseherin Madam Altari bittet ihn um einen Termin um ihm zu sagen, das ein Geist ein Verbrechen verhindern will.

    Doch als dann auch noch alte Bekannte und Ghouls in der Stadt auftauchen, wird der Fall lebensgefährlich.


    Eine kurzweilige, spannende und gruselige Story kombiniert mit einer temporeichen, mitreißenden Erzählung, sympathische Synchronsprecher, die die Gefühle und Ängste der Figuren gut transportieren, dazu eine Hintergrundgeräusche-Kulisse, die die Story aufpeppt, schon haben wir ein Hörspiel von John Sinclair, das mich begeistern kann.

    Ehrlich gesagt, sind mir Ghoule besonders unheimlich und deswegen finde ich diese Folge auch etwas gruseliger als die anderen. Mr. Grimes ist der Ober-Ghoul und reaktiviert alte Bekannte, die man bereits auf einen Rummel kennen gelernt hat.

    Earskin ist ebenfalls in seiner Abgebrühtheit und den Rachegedanken sehr gut dargestellt.

    Die Figuren wirken lebendig und gut ausgearbeitet.

    Besonders beeindruckend werden die Handlungsorte dargestellt, dazu die untermalte Geräuschkulisse, und man hört die Türen noch lauter knarren, das Atmen im Nacken ist fast spürbar und so ist der Effekt des Gruselns noch deutlicher.


    Das Cover passt wieder sehr gut zum Inhalt und zur Reihe.


    Fazit: Spannend, gruselig, mitreißend. 5 Sterne.

  8. Cover des Buches John Sinclair - Folge 5 (ISBN: 9783838765204)
    Jason Dark

    John Sinclair - Folge 5

     (9)
    Aktuelle Rezension von: Buchgespenst

    Die Hölle schlägt einen neuen Weg ein, um John Sinclair zu beseitigen. Der Gangsterboss Alex Tarras soll einen seiner Killer losschicken. Als Gegenleistung will ihm der Dämon Janus Konkurrenten beseitigen. John steht jetzt einem menschlichen Killerkommando und dämonischen Mördern gegenüber.

    Kurzweilige Gruselunterhaltung mit den Stimmen von Frank Glaubrecht (John Sinclair) und Joachim Kerzel (Erzähler). Gerade Frank Glaubrecht setzt seinen Charakter genial um. Joachim Kerzel neigt weiterhin zum Überdramatisieren. Das macht das Hörspiel manchmal etwas anstrengend, aber man gewöhnt sich daran. Da sich die Geschichte selbst nicht ganz ernst nimmt, kann man bei den Übertreibungen schmunzeln.

    Die Idee, dass Dämonen dem Geisterjäger menschliche Killer auf den Hals hetzen, da er bei Menschen mehr Skrupel haben würde, sich nachhaltig zu wehren, ist originell. Immer noch lässt die Ankunft des Schwarzen Todes auf sich warten, doch weiterhin schließt jedes Abenteuer mit der düsteren Prophezeiung, dass es bald so weit sein wird. Nicht immer erschließt sich diese Ankündigung aus der Handlung.

    John Sinclair bietet weiterhin tolle Hörspielunterhaltung.

  9. Cover des Buches John Sinclair - Folge 36 (ISBN: 9783838761398)
    Jason Dark

    John Sinclair - Folge 36

     (7)
    Aktuelle Rezension von: DianaE

    Jason Dark – John Sinclair, Der Todesnebel


    Einem Küstenstädtchen passieren seltsame Dinge: Der Nebel der sich hartnäckig auf dem Meer gehalten hat kommt immer näher auf das kleine Dorf zu. Als Phil mit ihm in Berührung kommt, macht er eine Veränderung durch und wird zum Mörder.

    John versucht der Lösung auf die Spur zu kommen, doch der Nebel holt sich weitere, grausame Opfer.

    Auch seine Kollegen Bill und Suko sind mit von der Partie, ohne zu ahnen, dass da noch viel mehr hinter steckt.


    Das Hörspiel ist spannend, mitreißend, gruselig und wird von den Synchronsprechern Lutz Riedel, Frank Glaubrecht, Detlef Bierstedt, Franziska Pigulla und einigen anderen temporeich und stimmgewaltig erzählt.

    Die Hintergrundgeräusche werden dezent mit in die Story verwoben, sodass eine angenehme Spannung aufgebaut und gehalten wird.

    Obwohl die Story schon so alt ist, ist sie immer wieder interessant und kurzweilig, und die Spannung wird durchgehend gehalten.

    Obwohl wir es hier mit einem neuen Fall für den Sohn des Lichts zu tun haben, bauen die Hefte aufeinander auf und es gibt ein Treffen mit alten Bekannten.

    Die Charaktere sind auch hier wieder detailliert und lebendig beschrieben, sodass man auch die Ängste und Sorgen der Einwohner spüren kann.

    Man darf nicht vergessen, dass die Hörspiele auf einer Romanheftreihe basiert, so kann man nicht eine besondere Tiefe erwarten. Dennoch kann ich das Hörspiel allen Gruselliebhabern empfehlen, denn mit knappen 60 Minuten ist das Hörbuch bestens für Zwischendurch geeignet.


    Das Cover passt auch diesmal wieder zum Inhalt und zur Reihe.


    Fazit: spannender neuer Fall mit alten Bekannten. 5 Sterne.

  10. Cover des Buches John Sinclair - Folge 9 (ISBN: 9783838761121)
    Jason Dark

    John Sinclair - Folge 9

     (11)
    Aktuelle Rezension von: DianaE

    Jason Dark – John Sinclair, Das Dämonenauge


    Jane Collins ist tödlich verwundet und während John über ihren Körper wacht, macht Jane eine außergewöhnliche Reise in die Hölle und hat Visionen mithilfe des Dämonenauges. Zurück in der Welt der Lebenden erzählt Kiriakis von einem dämonischen Magier, der vielleicht bereit wäre, John und seinen Freunden zu helfen, den Schwarzen Tod zu besiegen, doch dafür müssen sie ein Wagnis auf sich nehmen.


    Eines meiner Lieblingshörspiele der Reihe, weil hier endlich der erste Auftritt von Myxin ist, den ich bereits in einigen anderen Bänden ins Herz geschlossen habe, obwohl er ein Dämon ist.

    Auch diesmal ist das Hörspiel wieder temporeich, spannend und auch ein wenig gruselig, was die Synchronsprecher Lutz Riedel, Frank Glaubrecht, Detlef Bierstedt, Franziska Pigulla und Co mit ihren Emotionen, ihrer Stimmgewalt und ihrer Intonation zu einem Hörspielhighlight machen. Die Hintergrundgeräusche werden passend zur Story angenehm eingewoben, sodass die Geschichte rund und stimmig wirkt.

    Wieder sind die Charaktere gut beschrieben, wirken lebendig und facettenreich, und besonders Myxin gefällt mir in seiner Rolle gut. Etwas überheblich, trotzdem sympathisch.

    Die Handlungsorte sind ebenfalls wieder gut beschrieben, egal ob eine andere Dimension oder unter Wasser, ich konnte mir alles sehr gut vorstellen.

    Das Hörspiel ist mit knapp 60 Minuten bestens für Zwischendurch geeignet und die Hörspielfans sowie die Gruselfans werden ihre Freude haben.


    Das Cover passt wieder sehr gut zum Inhalt des Buches und ist ein Blickfang.


    Fazit: Erster Auftritt von Myxin, spannend und temporeich. 5 Sterne.

  11. Cover des Buches John Sinclair - Folge 7 (ISBN: 9783838761107)
    Jason Dark

    John Sinclair - Folge 7

     (12)
    Aktuelle Rezension von: Buchgespenst

    Will Malmann stößt durch Zufall auf mysteriöse Vorfälle im Spessart. Schon vier Männer wurden geistig verwirrt auf der Straße aufgegriffen. Alle phantasieren von Horror-Mädchen, Blut und Tod. Je weiter sich Will mit dem Fall beschäftigt desto klarer wird ihm, dass er die Hilfe seines alten Freundes John Sinclair braucht.

    Mit der siebten Folge wird der erste Abschnitt der John Sinclair-Reihe abgeschlossen: Die Ankunft des Schwarzen Tods. Ein Sinnabschnitt, der bedauerlicherweise hinter den Erwartungen zurückbleibt. Dass die große Ankündigung von der Ankunft des Schwarzen Todes hier banal mit der Tatsache abgeschlossen wird, dass er einfach schon da ist, enttäuscht. Sechs Folgen lang wird der Hörer schließlich mit der Dramatik des Auftritts geködert, da ist diese Auflösung schwach.

    Bei dieser Folge drängt sich mir unwillkürlich der Vergleich zum Tonstudio Braun auf, die mit dieser Geschichte ihre John Sinclair-Serie gestartet haben. Es fällt sofort auf, dass sämtliche nicht jugendfreien Szenen gestrichen wurden. Das würde mich gar nicht stören, wenn dabei nicht auch wesentliche Informationen verloren gehen würden. So wird in der Edition 2000 der gesamte Vorspann weggelassen, in dem das erste Opfer ins Schloss gelockt wird und der Hörer viel besser versteht, worum es sich hier überhaupt dreht.

    Auch die Horror-Mädchen bleiben hier ziemlich blass. In der Version von Tonstudio Braun ist ihre Rolle viel plastischer ausgebaut. Im Zuge des Jugendschutzes dürfte man hier die Szenen drastisch reduziert haben.

    Übrig bleibt eine Folge, die mit Spannung und Soundeffekten überzeugt. Dass Informationen fehlen, merkt nur der, der sie kennt.

    Besonders cool sind die Outtakes, die aus den ersten sieben Folgen zusammengeschnitten und vor den musikalischen Abspann geschaltet wurden. Sie zeigen noch einmal wie witzig John Sinclair bei allen dämonischen und brutalen Szenen eigentlich ist.

    Ein neues Musikstück rundet diesen ersten Höhepunkt der John Sinclair-Serie ab.

  12. Cover des Buches John Sinclair - Folge 22 (ISBN: 9783838761251)
    Jason Dark

    John Sinclair - Folge 22

     (8)
    Aktuelle Rezension von: DianaE

    Jason Dark – John Sinclair, Asmodinas Reich


    John hat sich für Shao austauschen lassen und ist in die Kutsche gestiegen, die direkt in Asmodinas Reich führt. Seine Reisebegleiter sind ein Riese und ein Ghoul, die sich nicht wirklich an die Spielregeln halten. Doch die Diener von Asmodina wurden besonders entlohnt, nicht mit Geld, sondern mit speziellen Fähigkeitendie Ghouls sind durch Silberkugeln nicht zu zerstören. Hat Myxin eine Waffe für Suko, die er mit in den Kampf einbringen kann? Oder ist der Sohn des Lichts ganz auf sich allein gestellt?


    Diesmal hat mir die Story nicht ganz so gut gefallen, denn das Hörspiel war mir etwas zu hektisch und zu übertrieben. Aufgrund der Intonation der Geräusche hat es etwas die Story selbst überlagert, sodass die Synchronsprecher leider untergegangen sind, was ich sehr schade finde.

    Natürlich lebt ein Hörspiel auch von den Hintergrundgeräuschen, knarrende Türen, Schüsse, Kampfgeräusche, aber das war dann doch ein klein bisschen zu viel des Guten.

    Trotzdem haben die Synchronsprecher die Story wieder mitreißend, temporeich und spannend erzählt, auch wenn ich mir für das nächste Hörspiel wünsche, dass sich die Grundstimmung etwas beruhigt.

    Hier hält die Story wieder viel Abwechslung und einige Überraschungen bereit, dazu gibt es ein Wiedersehen mit alten Bekannten.

    Ich persönlich bin ja kein Fan von den Ghouls, auch wenn sie zur Story gehören, das macht die Geschichte immer noch ein wenig gruseliger.

    John ist mir in dieser Folge viel zu überdreht, und ich finde, die Unruhe überträgt sich auf den Hörer.

    Figuren und Handlungsorte sind detailliert und bildhaft beschrieben.

    Myxin ist eine interessante Figur, er ist jetzt schon in einigen Episoden aufgetaucht. Er ist ein Dämon und Magier, aber irgendwie auch ein Verbündeter. Zwar hält er sich in dieser Folge mit Hilfestellungen zurück, aber dennoch trägt er öfter auch zur Lösung eines Problems bei. Ich bin gespannt, ob wir noch mehr über ihn erfahren.


    Das Cover ist ein Blickfang (eine rothaarige Frau mit langen Hörnern inmitten eines Kellers mit Särgen und Skeletten) und spiegelt den Inhalt des Hörspiels wieder.


    Fazit: Gute Story, gruselig, aber die Hintergrundgeräusche haben diesmal etwas übertrieben gewirkt. 4,5 Sterne.

  13. Cover des Buches John Sinclair - Folge 32 (ISBN: 9783838761350)
    Jason Dark

    John Sinclair - Folge 32

     (7)
    Aktuelle Rezension von: DianaE

    Jason Dark – John Sinclair, Dr. Tods Monsterhöhle


    Die Terroristin Pamela Scott alias Lady X wird von Solo Morasso zum Treffpunkt bestellt und in der Mordliga verpflichtet. Unterdessen sind sind John Sinclair und Suko auf Abby Island unterwegs um eine giftige Chemiewaffe zu bergen. Doch leider sind die Behälter nicht mehr dicht und es wimmelt von Mutationen auf der Insel.


    Ein weiteres Hörspielvergnügen aus der John Sinclair Reihe von Jason Dark, die er vor über 30 Jahren als Groschenromane erschaffen hat. Auch nach so langer Zeit bin ich ein Fan der Serie und die Synchronsprecher Lutz Riedel, Frank Glaubrecht, Detlef Bierstedt, Franziska Pigulla,... erwecken mit ihrer temporeichen Erzählung die Figuren zum Leben. Die Hintergrundgeräusche werden dabei schön in die Geschichte verwoben, sodass es nicht übertrieben wirkt.

    Die Charaktere sind auch hier wieder gut ausgearbeitet, wirken lebendig und vielseitig. Lady X ist ein faszinierender Charakter und da es schon Ewigkeiten her ist, seit ich die Romane gelesen habe, war einiges auch neu für mich.

    Mir gefällt mit welcher Vielfalt der Autor die verschiedenen Welten beschreibt.

    Mit knapp 60 Minuten ist das Hörspiel prima für Zwischendurch geeignet und ich kann es auf jeden Fall weiter empfehlen.


    Das Cover ist auch hier ansprechend und detailliert ausgearbeitet und passt zur Reihe.


    Fazit: Der Auftakt um Lady X, spannend und kurzweilig. 5 Sterne.

  14. Cover des Buches Suko und Shao (ISBN: 9783404739684)
    Jason Dark

    Suko und Shao

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  15. Cover des Buches John Sinclair - Folge 41 (ISBN: 9783838761442)
    Jason Dark

    John Sinclair - Folge 41

     (5)
    Aktuelle Rezension von: sabisteb
    Nachdem das Team Mordliga bei der Rekrutierung neuer Mitglieder so erfolgreich ist, muss nun auch das Team Sinclair zusehen, dass es sich Verstärkung holt. Da erinnert sich Myxin an einen alten Kumpel aus Atlantis, namens Haro, seines Zeichens Geisterjäger und ehemaliger Feind Myxins. Auch seine Geliebte Kara kehrt aus dem Totenreich zurück und verstärkt das Team Sinclair. Aber die natürliche Auslese nach Darwin ist gnadenlos. Suko darf als Handlanger Sinclairs die Folgen der letzten Trilogie beseitigen und wird dabei von der Mordliga überrascht. Sinclair beschäftigt sich währenddessen mit einem Dämon, der in einem Haus gefangen ist, genauer gesagt leidet der arme in einem Supermarkt. Wahrscheinlich ist er nach der Jahrzehntelangen Beschallung mit der üblichen, angeblich einkaufsfördernden Dudelmusik kurz vor dem durchdrehen, die Qualen der Hölle müssen ihm danach wohl wie das Paradies erscheinen. Mein Lieblingsdialog dieser Folge: Myxin: Ich werde den Sohn des Lichts anrufen! Haro: Als wenn Du jemals gebetet hättest. Myxin: Nein! Auf dem Handy! Diese Folge ist ohne die Kenntnis der drei Episoden davor nur bedingt zu verstehen, da Suko noch am Aufräumen der Folgen dieser Trilogie ist. Die Hauptgeschichte dieser Episode an sich jedoch ist in sich abgeschlossen. Handwerklich topp wie alle Sinclair Folgen und aufgrund der diesmal parallel laufenden mehreren Handlungsstränge nicht gar so seicht wie die normale Durchschnittsfolge der Reihe.
  16. Cover des Buches Sinclair - Dead Zone (ISBN: 9783596299942)
    Dennis Ehrhardt

    Sinclair - Dead Zone

     (11)
    Aktuelle Rezension von: Dex-aholic

    Anfangs war ich etwas skeptisch, was "Sinclair - Dead Zone" angeht. Ich habe mich ehrlich gesagt, zuerst nicht herangetraut. Die Kritiken, dass dieser John Sinclair komplett anders ist, als der, mit dem man sozusagen aufgewachsen ist, haben mich doch abgeschreckt. Aber neugierig war ich dennoch...
    Das Sinclair-Universum wird hier völlig neu aufgerollt und erfunden. Die Charaktere sind meist um gefühlt 180 Grad gedreht und das genaue Gegenteil zu dem, wie man sie kennengelernt hat. Ich werde nichts darüber verraten, wer sich wie "verändert" hat, aber es herauszufinden, war sehr überraschend und hat auch Spaß gemacht. Einige Charaktere habe ich aber in dieser Version überhaupt nicht ausstehen können, sogar eine Art Abneigung entwickelt. Aber gerade dieses bunt zusammen gewürfelte Durcheinander bisher bekannter Personen in einem vollkommen neuen Setting und Outfit, macht "Dead Zone" zu einer spannenden Abenteuerfahrt in dunkle unbekannte Gefilde. Die düstere Atmosphäre, die derben Sprüche und Ausdrücke, machen es noch zusätzlich aufregend und lassen einen nicht mehr los. Nachdem dann auch noch John Sinclair direkt am Anfang bei dem Anschlag stirbt, scheint die Story eine ungeahnte Wendung nach der anderen zu nehmen. Suko und Shao ermitteln nun nicht nur, wer hinter dem Anschlag steckt, bei dem John getötet wurde, sondern auch, was es mit eine Art Virus infizierten Menschen auf sich hat und vor allem, was sich tief unter den Straßen Londons zu verstecken scheint. Was dann auch noch die neue Designerdroge Harmony und eine alte Abtei damit zu tun haben, ist natürlich auch nicht ohne.
    Ich habe mir zusätzlich auch noch das dazugehörige Hörspiel angehört und war sogar noch mehr begeistert. Das lohnt sich nun wirklich!
    Alles in allem finde ich "Sinclair - Dead Zone" gelungen und ein klasse Leseabenteuer. Man muss sich als John-Sinclair-Fan darauf einlassen können, aber es lohnt sich. Ich bin schon auf die nächste Staffel bzw. Band 2 gespannt!

  17. Cover des Buches John Sinclair Sonder-Edition - Folge 001: Angst über London (ISBN: 9783732516049)
  18. Cover des Buches John Sinclair, Willkommen in der Hölle, Jubiläumsband (ISBN: 9783404739011)
  19. Cover des Buches John Sinclair - Folge 14 (ISBN: 9783838761176)
    Jason Dark

    John Sinclair - Folge 14

     (9)
    Aktuelle Rezension von: DianaE

    Jason Dark – John Sinclair, Die Knochensaat


    Im Bayrischen Wald geschehen merkwürdige Dinge als Will Mallmann und Karin Becker dort Urlaub machen. Während der Totengräber ein altes Grab aushebt um alles für die Beerdigung eines Dorfmitlglieds vorzubereiten, werden diese plötzlich wieder lebendig. Ein gruseliger roter Nebel hüllt die Stadt ein, doch vorher kann Will noch seinen Freund John Sinclair informieren. Der sucht Hilfe in der Kirche und trifft nicht nur auf einen Mann Gottes.


    „Die Knochensaat“ hat mir als Hörspiel sehr gut gefallen. Zum einen gibt es ein Wiedersehen mit Will Mallmann, der mir noch in bleibender Erinnerung geblieben ist, als ich die Heftreihe vor mehreren Jahren gelesen habe. Zum anderen weil das Hörspiel beeindruckend erzählt wird und die Hintergrundgeräusche die Geschichte noch gruseliger gemacht haben. Diverse Synchronsprecher (Franziska Pigulla, Detlef und Marie Bierstedt,...) erzählen temporeich und wortgewandt die Story, die Jason Dark vor mehreren Jahrzehnten ersann.

    Die Handlungsorte sind wieder bildhaft beschrieben, und diesmal führt es uns nach Deutschland in den Bayrischen Wald. Die Stimmung des kleinen, einsamen Dorfs ist gut eingefangen.

    Die Charaktere sind wieder gut beschrieben, werden mit jedem weiteren Heft/Hörspiel weiter ausgearbeitet, lebendiger und facettenreicher.

    Will Mallmann mag ich dabei besonders gern, der von Lutz Riedel gesprochen wird. Er ist klug und tough, und steht mit seiner Cleverness dem Sohn des Lichts in nichts nach.

    Karin Becker hat, wenn ich mich recht erinnere, noch in den nächsten Bänden einen schweren Kampf vor sich und darauf bin ich gespannt.

    John Sinclair ist wie immer smart und kämpft mit allem was er hat gegen das Böse.


    Die Story ist wirklich kurzweilig und auch wenn man nicht vergessen darf, dass die Hörspiele auf eine Romanheftserie mit gerade mal knappen 70 Seiten basiert, macht mir das Zuhören richtig viel Spaß und ist bestens für zwischendurch geeignet.


    Das Cover mit den rutschenden Skeletten passt sehr gut zum Inhalt des Buches.


    Fazit: Wieder eine gelungene, gruselige Fortsetzung der John Sinclair Reihe.

  20. Cover des Buches John Sinclair - Folge 24 (ISBN: 9783838761275)
    Jason Dark

    John Sinclair - Folge 24

     (8)
    Aktuelle Rezension von: DianaE

    Jason Dark – John Sinclair, Die Drohung


    Zwei Wissenschaftlicher sind auf einer Expidition im Südpol, als sie durch eine Gletscherspalte in eine fremde Dimension fallen und auf einen Friedhof landen, der von Urzeitmonstern besiedelt ist. Doch nicht nur Dinosaurier sind hier zu finden, auch der Schwarze Tod hat hier sein Reich aufgebaut.

    Will Mallmann ist immer noch in tiefer Trauer, seit der Schwarze Tod ihm seine Ehefrau Karin genommen hat. Am liebsten würde er selbst sein Leben her geben, doch dann spricht Karin mit ihm durch ein Bild. Sie hat eine Warnung, denn John schwebt in Lebensgefahr.


    Ich glaube, „Die Drohung“ ist einer der bisher emotionalsten Bände aus der Reihe. Man kann jede Gefühlsregung, jeden Schmerz von Will nachvollziehen und Lutz Riedel (Synchronsprecher) gibt ihm eine aussergewöhnliche emotionale Stimme, sodass Will glaubhaft und am Boden zerstört wirkt. Ein wenig Lebensmut kann Will schöpfen, als er von Karin eine Botschaft bekommt.

    Generell ist auch diese Folge wieder ein absolutes Highlight: spannend, gruselig, mitreißend.

    Diesmal führt die Geschichte wieder nach Deutschland, genauer zum Brocken, den Blocksberg, wo die Hexen ihr Unwesen treiben.

    Die bildhaften Beschreibungen bereichern die Story ungemein, denn so kann man sich noch besser in die Story fallen lassen.

    Ich bin immer wieder begeistert, dass ein ca 30 Jahre alter Gruselroman so aufgepeppt wird, dass er auch heute noch viel Freude und Zerstreuung bringt.

    Ich finde die Hörspiele super für zwischendurch geeignet und kann sie allen Gruselfans und Hörspielliebhabern empfehlen. Mit ca 60 Minuten sind sie bestens für kleine Ablenkungen geeignet.

    Allerdings gibt es einen fiesen Cliffhanger und die Geschichte wird in „Ein Friedhof am Ende der Welt“ weiter erzählt.


    Fazit: Spannend. Gruselig. Emotional. 5 Sterne.

  21. Cover des Buches John Sinclair - Folge 27 (ISBN: 9783838761305)
    Jason Dark

    John Sinclair - Folge 27

     (8)
    Aktuelle Rezension von: DianaE

    Jason Dark – John Sinclair, Asmodinas Todesengel


    Die Tochter des Satans ist sauer, John Sinclair ist es mit Hilfe von Myxin und seinen Freunden gelungen den Schwarzen Tod zu stürzen. Ausgerechnet Myxin hat die Flucht nicht geschafft und ihre Wut lässt Asmodina an dem kleinen grünen Dämonenmagier aus. Myxins rechte Hand, der schwarze Vampir Goran, soll John eine Nachricht überbringen: Er soll Myxin befreien. Doch Asmodina und ihre Todenengel haben bereits Pläne für John, der immer noch im Krankenhaus liegt.

    Die weiße Hexe Damona King wird von ihrer toten Mutter beauftragt, John beizustehen, der plötzlich aus dem Krankenhauszimmer verschwindet.


    Mit „Asmodinas Todesengel“ hat sich der Autor Jason Dark selbst übertroffen. Die Jahrzehnte alte Gruselgeschichte, die auf der gleichnamigen Romanreihe basiert, ist spannend, gruselig und mitreißend. Die Handlung ist abwechslungsreich und überraschend, durch die Perspektivwechsel der verschiedenen Charaktere wird die Spannung gehalten.

    Die Synchronsprechern Frank Glaubrecht, Franziska Pigulla, Lutz Riedel, Detlef Bierstedt und weitere lassen durch die emotionale temporeiche Synchronisation die Spannung noch weiter ansteigen, sodass es ein kurzweiliges, lebendiges Hörerlebnis wird.

    Die Charktere sind wieder gut ausgearbeitet und mit jedem Band wirken sie noch facettenreicher und lebendiger.

    Wir erfahren mehr über Myxin, der zwar zu den „Bösen“ gehört, aber auch ein Herz für seine Armee hat. In Goran sieht er einen Freund. Seine Figur fasziniert mich schon seit einigen Bänden und ich bin gespannt, wie es mit ihm weiter geht.

    Damona King ist eine weiße Hexe mit aussergewöhnlicher Macht, sie wirkt sympathisch und klug, ich würde mich freuen, sie in einem der nächsten Bände wieder zu treffen.

    Die Hörspielversion empfehle ich allen Gruselliebhabern, die zwischendurch auch gerne mal die Augen schonen und lieber was auf die Ohren bekommen möchten.


    Das Cover ist ein Blickfang und passt zur Story.


    Fazit: spannend, gruselig, mitreißend. 5 Sterne.

  22. Cover des Buches John Sinclair - Folge 12 (ISBN: 9783838761152)
    Jason Dark

    John Sinclair - Folge 12

     (9)
    Aktuelle Rezension von: DianaE

    Jason Dark - John Sinclair, Der Hexer von Paris


    Nachdem Shao von Belphegor zu einem seiner Helferlein gemacht wurde, macht er und seine Armee Paris unsicher, denn Belphegor wurde vom Schwarzen Tod persönlich die Stadt versprochen, vorausgesetzt, er schafft es John Sinclair zu bezwingen.

    Ausgerechnet der dämonische Magier Myxin wird zum Verbündeten und Informanten und auch Professor Zamorra eilt zur Hilfe. Aber ob er auch noch zur rechten Zeit kommt?


    "Der Hexer von Paris" baut auf "Kino des Schreckens direkt auf und deswegen sollte man vorab auch diese Geschichte kennen, obwohl es eine kurze Einleitung gibt.

    Hier erwartet uns ein enormes Hörbuchspektal, denn die ohnehin schon sehr spannende, mitreißende und gruselige Geschichte wird durch die Geräuschkulisse und die verschiedenen bekannten Synchronsprecher ((Franziska Pigulla, Detlef und Marie Bierstedt, Frank Glaubrecht, ...) noch spannender.

    Immer wieder denke ich beim hören: "Hey, das ist doch die Stimme von Nicolas Cage oder von Scully) und so bekommen die Figuren noch mehr Tiefe.

    Wir treffen alte Bekannte wieder, zum Beispiel Professor Zamorra, der eine kleine Rolle bekommt. Ich kenne Zamorra, der ja eine eigene Heftreihe hat, nicht, und kann nur sagen, dass er einen distanzierten und eigenbrödlerischen Eindruck auf mich gemacht hat.

    John und Suko gehen auf die Jagd, unterstützt von dem Polizisten Maurice, die sie unter die Stadt von Paris führt.

    Ein richtig fieser Cliffhanger macht neugierig auf die nächste Folge.

    Ingesamt sind die Figuren und die Handlungsorte wieder detailliert und bildhaft beschrieben, sodass man während der Story ein gutes Bild vom Geschehen bekommt.


    Fazit: faszinierendes Hörspiel, das auf die gleichnamige Romanheftreihe von Jason Dark basiert. 5 Sterne.

  23. Cover des Buches John Sinclair - Folge 21 (ISBN: 9783838761244)
    Jason Dark

    John Sinclair - Folge 21

     (9)
    Aktuelle Rezension von: DianaE

    Jason Dark – John Sinclair, Die Höllenkutsche


    Es gibt eine Sage aus längst vergessenen Tagen: Nachts reitet der Höllengraf Ashford mit seiner schwarzen Kutsche ins Dorf und raubt die Frauen, die er dann grässlich foltert.

    Als John diesem Mythos auf der Spur ist, muss er feststellen, dass auch noch heute die schwarze Kutsche ihr Unwesen treibt, doch der Kutschbock ist kein Graf sondern ein schwarzes Skelett. Als ihnen buchstäblich im Eifer des Gefechtes ein Sarg vor die Füße fällt, können Bill und er nicht anders, als zu handeln.

    In London untersuchen Suko und Shao unterdessen die Leichenhallen, denn Mr. Grimes treibt sein Unwesen auf die Spitze. Doch sie wissen nicht, dass Grimes einer höheren Macht dient und alle in die Falle locken will.


    Das Hörspiel wird locker, flüssig, spannend und temporeich von den verschiedenen Synchronsprechern erzählt, die auch diesmal die Story durch ihre Stimmgewalt und Emotionen zu einem Hörgenuss machen. Frank Glaubrecht, der Sprecher von John Sinclair, schafft es mit viel Witz und Charme den blonden Geisterjäger zu verkörpern, als wenn er vor uns steht. Seine Figur wird immer weiter, detaillierter und facettenreicher ausgearbeitet, was mir sehr gut gefällt.


    Die Story hält auch diesmal viele Überraschungen bereit und endet mit einem bösen Cliffhanger. Zum Glück ist die Fortsetzung vorhanden, und ich kann gleich weiter hören.

    Auch Shao und Suko stehen in dieser Folge im Vordergrund, nichts ahnend, dass die Fäden irgendwann zusammen laufen und sie schon bald eine Überraschung erleben.

    Wieder eine sehr kurzweilige, spannende und temporeiche Story, die für Gruselliebhaber und Hörspielfans ein absolutes muss ist.


    Auch hier passt das Cover wieder zum Inhalt (eine schwarze Kutsche im Dunkel der Nacht, mit einem Skelett auf dem Kutschbock) und ist ein Blickfang.


    Fazit: Gruselig. Spannend. Mitreißend. 5 Sterne.

  24. Cover des Buches John Sinclair - Folge 11 (ISBN: 9783838761145)
    Jason Dark

    John Sinclair - Folge 11

     (10)
    Aktuelle Rezension von: DianaE

    Jason Dark - John Sinclair, Kino des Schreckens


    Suko und seine Freundin Shao wollen einen gemütlichen Abend im Kino verbringen, als das Unfassbare geschieht. Aus der Kinoleinwand entsteigt ein Monster und nimmt Shao mit sich. Unterdessen ist John Sinclair, der eigentlich Wochenende haben sollte mit dem nächsten Auftrag beschäftigt, der ihn ebenfalls in das Kino führt.

    In der anderen Dimension trifft Shao auf ein kleines Mädchen, das sich sehr gut in dieser Welt auskennt. Hat die Kleine was zu verbergen?


    Ich habe "Kino des Schreckens" als Hörspielversion gehört und bin begeistert. Nicht nur die Vielzahl der Synchronsprecher (Franziska Pigulla, Detlef und Marie Bierstedt, Frank Glaubrecht, ...) machen das Hörspiel zu einem wahren Erlebnis, sondern auch die mysteriöse, spannende und mitreißende Geschichte die Jason Dark vor Jahrzehnten geschrieben hat.

    Die Hintergrundgeräusche tun ihr übrigens, um das Hörspiel mit Spannung und Glaubwürdigkeit zu versehen.

    Das Hörspiel basiert auf der gleichnamigen Romanheftserie.

    Die Charaktere sind allesamt gut beschrieben, wirken dadurch lebendig und je mehr Romane/Hörspiele ich höre, desto besser wird das Bild der Helden.

    John Sinclair ist ein Frauenschwarm, smart, klug, charmant aber wenn die Bösewichte kommen, hat er schlagkräftige Argumente.

    Belphegor arbeitet diesmal mit dem "schwarzen Tod" zusammen, der Erzfeind von John.

    Ich habe mich gut unterhalten gefühlt und ich freue mich schon auf das nächste Hörspiel, denn die Romane aber auch die Hörspiele sind bestens für Gruselfans für zwischen durch gemacht.


    Fazit: spannender, mysteriöser Fall. 5 Sterne.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks