Bücher mit dem Tag "jenny han"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "jenny han" gekennzeichnet haben.

15 Bücher

  1. Cover des Buches Auge um Auge (ISBN: 9783423626224)
    Jenny Han

    Auge um Auge

     (288)
    Aktuelle Rezension von: abouteverybook

    Handlung: Lillia will sich an Alex rächen, welcher sich an ihre kleine Schwester rangemacht hat. Kat möchte sich an Rennie rächen, welche Lillias beste Freundin ist und früher auch mal ihre war. Und Mary will sich an Reeve rächnen, welcher sie in der siebten Klasse gemobbt hat. Die drei treffen eines nachts aufeinander und beschließen ihre Pläne gemeinsam durchzuziehen. Zunächst läuft alles gut, und jedem soll ein Denkzettel verpasst werden, doch dann läuft alles aus dem Ruder. 

    Charaktere: Lillia, Kat und Mary finde ich super, auch wenn ihre Ideen etwas verrückt sind, kann ich verstehen warum sie das überhaupt machen wollen. Rennie nervt mich so gewaltig: Sie hält sich die ganze Zeit für etwas Besseres, obwohl sie das nicht ist. Hätte Rennie beim Kleiderkauf das Kleid genommen, welches Lillia wollte, wäre ich ausgerastet, aber wirklich. 

    Ich weiß nicht so recht, was ich von Reeve halten soll. In der Gegenwart wirkt er ziemlich überheblich und auch einige Storys aus der Vergangenheit lassen ihn nur noch mehr abstoßend wirken. Doch dann gibt es da auch Storys aus der Vergangenheit, welche so süß und nett sind, dass Reeve doch irgendwie ein gutes Herz besitzen muss. 

    Spannung: Das Buch war so voller Spannung. Ich wollte die ganze Zeit wissen wie es weitergeht und habe nur so die Seiten umgeblättert. Zum Ende hin wurde es noch einmal richtig dramatisch und dann: Ein Cliffhanger. Ich bin schon richtig gespannt auf den zweiten Teil. 

    Schreibstil: Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Das Buch ließ sich flüssig lesen, was mich die Seiten auch nur so umblättern ließ. 

    Cover: Auch wenn Menschen auf dem Cover sind, finde ich es gar nicht so schlecht. Irgendwie hat es was. 

    Fazit: Ich gebe dem Buch 5/5 Sterne, da ich absolut begeistert bin. Es war so voller Spannung und Drama und ich will einfach nur den zweiten Teil lesen.

  2. Cover des Buches P.S. I still love you (ISBN: 9783423626941)
    Jenny Han

    P.S. I still love you

     (392)
    Aktuelle Rezension von: Bambi-Nini

    Achtung: 2. Band. Rezension enthält kleine Spioler zum Vorgänger.

    Nach wie vor finde ich die Story (kitschig) süß, aber auch weiterhin ein wenig anstrengend und nervig. Band 1 hatte bereits ein Mini-Liebesdreieck. Nun gibt es ein neues. Oder sind es gar zwei Dreiecke? Man weiß es nicht so genau…
    Natürlich dürfen die Figuren mit ihren 16 Jahren ein wenig naiv und wankelmütig und flatterhaft sein. Dennoch wurde es mir manchmal etwas viel Hin und Her. Dadurch enthält die Geschichte extrem viel Drama – in ganz unterschiedlichen Ausprägungen. Und nicht aus allem hätte man so ein großes Thema machen müssen… Dabei legt Lara Jean gern jedes Wort auf die Goldwaage. Mal ist eine Aussage von Peter super süß, auf andere hingegen reagiert sie übertrieben eingeschnappt.
    Ohnehin war es erneut vor allem Lara Jean, die mich oft angestrengt hat. Nicht zuletzt mit ihren teils eigenwilligen Vorstellungen. So ist sie hier der Meinung, in den 50-ern hätte man nur unverbindliche Dates gehabt und keine festen Beziehungen, bevor man sich endgültig festlegt. Das wäre ja eindeutig besser gewesen, ob es nicht toll wäre, diese Zeit zurück zu bekommen?! Das fragt sie ihren festen Freund, der verständlicherweise völlig verwirrt reagiert…
    Ebenfalls aufgestoßen ist mir die 40-er Jahre Party, die im Altenheim gefeiert wird und für die allerlei Kriegsthemen aufgegriffen werden… Hier musste ich mir mehrfach vor Augen führen, dass die Geschichte in den USA spielt, wo man ganz offensichtlich anders auf den Krieg zurückschaut. Und dennoch fand ich es befremdlich, die alten Menschen ausgerechnet in diese Zeit zurückversetzen zu wollen.

    Die Kapitel sind überwiegend kurz und zeigen kleine Episoden aus ihrem Alltag, wobei manches doch eher ohne Bezug für sich allein stehen bleibt.

    Neben den ganzen Liebesdramen entwickelt sich Lara Jeans Familiensituation weiter, die damit – samt Trauer und Neuanfängen – ein zentrales Thema der Handlung bleibt. Ohnehin mag ich das ganze Familiengefüge total gern.

    Ein weiteres großes Thema in der Handlung hat mit dem Internet zu tun. Hier wird in der Schule extremes Mobbing betrieben. Und obwohl die Lehrkräfte dies wahrnehmen, greift niemand ein…

    Das Ende versöhnt mich nach dem ganzen Hin und Her mit der Geschichte. Allerdings graut mir schon vor dem letzten Band, da ich fürchte, dass das ganze Drama nun wieder von vorn beginnen könnte.

    Fazit

    Wenn Lara Jean nicht mit allem so übertrieben würde, hätte ich die Geschichte als angenehmer empfunden. Dennoch gibt es viele süße Momente. Besonders mag ich die Entwicklungen innerhalb ihrer Familie.

  3. Cover des Buches P.S. I Still Love You (ISBN: 9781442426733)
    Jenny Han

    P.S. I Still Love You

     (97)
    Aktuelle Rezension von: kapiteldrei

    Lara Jean hat sich nun doch in Peter verliebt, allerdings glaubt sie, dass dieser noch nicht über seine Ex-Freundin hinweg ist. Dann taucht auch noch ein weiterer der fünf Empfänger ihrer Liebesbriefe auf und die Frage kommt auf, ob man zwei Menschen gleichermaßen lieben kann.

    Ich weiß nicht, was genau es mit diesen Büchern auf sich hat aber irgendwie weigert sich alles in mir, einen Stern abzuziehen. Ist "P.S. I Still Love You" ein Meisterwerk? Vermutlich nicht. Es ist einfach eine schöne Geschichte, die entspannt vor sich hin plätschert und es trotzdem schafft nicht zu langweilen.

    Sehr positiv ist meiner Meinung nach, dass diese Bücher ein recht authentisches Teenager Leben darstellen, das im Gegensatz zu unzähligen anderen YA/NA Romanen nicht völlig übersexualisiert wird. Lara Jean hat normale Probleme, normale Meinungen und Gedanken. Sie ist mir unglaublich sympathisch. Zwar ist sie nicht perfekt - denn auch sie macht natürlich Fehler - allerdings macht sie diese Art Fehler, die nun mal zum Teenager Dasein dazu gehört.

    Einfach ein sehr schönes Buch für zwischendurch, das ich früher oder später auch definitiv noch einmal lesen werde.

  4. Cover des Buches Der Sommer, der nur uns gehörte (ISBN: 9783423625814)
    Jenny Han

    Der Sommer, der nur uns gehörte

     (167)
    Aktuelle Rezension von: janes_buecher

    Es sind einige Jahre vergangen, Belly geht inzwischen auf‘s College. Auf das selbe College wie ihre älteste Freundin Taylor und ihr Freund Jeremiah. Eigentlich könnte Belly glücklich sein, doch es läuft nicht alles ideal. Spätestens als sie herausfindet, dass Jeremiah sie betrogen hat, stellt sie sich die Frage, ob sie sich für den richtigen Bruder entschieden hat.

    Mit gemischten Gefühlen bin ich in dieses Buch gestartet. Ob ich schon bereit bin Belly, Conrad und Jeremiah gehen zu lassen? Ich bin mir nicht sicher. Zu Beginn war ich eher skeptisch, da mich das ganze Hin und Her zwischen den Brüdern gestört hat und ich es auch nur wenig nachvollziehen konnte. Doch schnell hatte die Handlung mich gecatcht und ich habe mit den Protagonisten gelacht und geweint, mich geärgert und gefreut. Die Autorin schafft es einen mit wenig Worten direkt in ihren Bann zu ziehen. Es ist schön zu sehen, wie die Charaktere sich weiterentwickelt haben und erwachsen geworden sind.

    Eine absolute Herzensempfehlung! Ich habe mich in der Geschichte total verloren und habe die Handlung und die Charaktere geliebt. Für mich ist die ganze Reihe eine wahre Wohlfühlreihe.

  5. Cover des Buches Der Sommer, als ich schön wurde (ISBN: 9783423086769)
    Jenny Han

    Der Sommer, als ich schön wurde

     (390)
    Aktuelle Rezension von: janes_buecher

    Es ist Sommer. Und wie jeden Sommer geht es für Belly, ihre Mutter und ihren Bruder ins Sommerhaus, wo sie jeden Sommer verbringen. Gemeinsam mit Susannah und ihren Söhnen Conrad und Jeremiah. Belly ist das einzige Mädchen, wie immer. Dich eins ist diesen Sommer anders. Belly ist schön geworden und wird von den Jungs das erste mal richtig bemerkt. Da ist Gefühlschaos vorprogrammiert.

    Der Schreibstil und die Atmosphäre, die das Buch schafft haben mir sehr gefallen. Ich bin direkt in die Geschichte eingetaucht und konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Auch die kleinen Rückblicke in die Kindheit haben mir sehr gut gefallen. So konnte man die Reaktionen der Protagonisten sehr gut nachvollziehen. Die Protagonisten haben mir generell sehr gut gefallen., Alle sehr sympathisch und total liebevoll ausgearbeitet.

    Ganz klare Empfehlung, wenn leichte Lektüre für zwischendurch gewünscht ist. Für mich war alles dabei, ich habe gelacht und geweint und mich zu jeder Zeit gefragt wie es wohl weiter geht. Für mich eine rundum absolut gelungene Geschichte.

  6. Cover des Buches Feuer und Flamme (ISBN: 9783423626309)
    Jenny Han

    Feuer und Flamme

     (120)
    Aktuelle Rezension von: JbambiM

    Inhalt: 

    Von Liebe, Freundschaft und Wut

    Ihre erste Racheaktion ist leider schiefgelaufen – Mary, Lillia und Kate können froh sein, wenn sie nicht auffliegen. Doch Rache ist süß und manchmal der einzige Weg, mit der Vergangenheit abzuschließen. So ist ihr neuer Plan perfekt – vorausgesetzt, es kommen keine Gefühle ins Spiel. Weil Mary der Verrat, mit dem Reeve sie vor Jahren in die Verzweiflung trieb, keine Ruhe lässt, wäre es nicht schlecht, wenn Lillia sich an Reeve ranmachte, dann bricht sie ihm das Herz, so wie er Mary damals das Herz gebrochen hat. So wird es vereinbart. Doch während Marys Verhalten immer rätselhafter wird, hat Lillia zunehmend Mühe mit ihrer Rolle im Rache-Szenario.


    Cover:

    Auch dieses Cover zeigt unsere 3 (inzwischen) Freundinnen. Diesmal ist es in Pastell-Lila gehalten.


    Meinung (Achtung - Spoiler!):  

    Der zweite Band schließt nahtlos an den ersten an. Reeve liegt im Krankenhaus und Lilia plagt das schlechte Gewissen.

    Sie möchte ihn gerne im Krankenhaus besuchen, doch, wie auch anders zu erwarten, ist Rennie da und klebt wieder wie eine Klette an ihm. Jedoch faucht sie Lilia total an und sagt sie solle gehen, weil sie sich schon um ihn kümmert.
    Die Laune von Reenie gegenüber Lil bleibt auch weiter bestehen und sie weiß einfach nicht was sie falsch gemacht hat, dass sie so sauer auf sie ist.
    Irgendwann fragt sie Ash, eine gemeinsame Freundin der beiden, ob sie wüsste was los sei. Sie erklärte ihr, dass es um den Homecoming-Ball ginge. Aber nicht darum, dass Lil Homecoming-Queen wurde, sondern dass Reeve sie so intensiv auf der Bühne küsste und Reenie denkt, Lil hätte ihn intensiv geküsst. Ja, sie ist total verschossen in Reeve und lebt quasi nur für ihn ….. Aber das man, ohne mit seiner Freundin zu sprechen, einfach scheiße zu derjenigen ist und so tut als würde man denjenigen nicht mehr kennen ….. Sorry – aber so ein verhalten hasse ich wie die Pest. Nur sprechenden Menschen kann geholfen werden.
    Nun steht Halloween an (Hier passieren relativ schnelle Zeitsprünge - Halloween -> Weihnachten -> Silvester). Lilia organisiert eine Party für die Kinder, da es auf der Insel nichts mit „Süßes, oder es gibt saures! -um die Häuser ziehen“ ist. Reenie will aber gegen sie schießen und plant ebenfalls eine Party. Alex sagt direkt Lilia zu, weil wie wir wissen, er ganz schön in sie verguckt ist. Auch Reeve taucht, trotz vorherigem ablehnen wegen seines Beines auf. Jedoch geht dies nach hinten los, da er nicht wie sonst, den Kindern hinterher Jagen und seine Show vollführen kann. Somit tauscht er mit Alex, wenn auch widerwillig die Aufgaben. Ein anderes Szenario ist dann das große Grusellabyrinth. Lilia geht mit der Truppe dorthin. Kat und Mary gibt es natürlich auch noch. Die beiden ziehen gemeinsam hin. Plötzlich jedoch verlieren sich die Beiden aus den Augen und Mary stürmt durchs Labyrinth. Reeve ist da und sie wagt den Schritt und spricht ihn an. Jedoch verläuft es anders als gedacht und er beendet das Gespräch mit „Fick dich, du Schlampe“. Mary ist starr und weiß nicht wie ihr geschieht. Damit hat sie nicht gerechnet. Sie läuft los und wieder kommen ihre übernatürlichen Fähigkeiten zu Tage. Mich stört das übernatürliche hier in der Story wirklich sehr. Wie viele andere auch habe ich einen Teenie-Roman erwartet. OHNE Übernatürliches…. Naja – weiter im Text.
    Lilia hat das Gespräch, mit Kat zusammen, mitbekommen und platzt vor Wut und lässt diese dann auch direkt an Reeve aus.
    Als sie ihn dann stehen lässt, sieht Kat, wie er weint. Somit kommt ihr eine neue Idee. Sie will das Reeves Herz blutet – genauso wie Mary´s.
    Somit versucht Kat in einer ihrer Treffen, Lilia davon zu überzeugen, dass Reeve sie sehr mag und sie ihn um den Finger wickeln soll. Mary stimmt zu und Lilia lässt sich überreden.

    Jedoch läuft ab da an, nicht alles wie geplant.

    Reeve ist, vor allem nachdem Lilia ihn so angeschnauzt hat, schwer zu knacken. Aber sie schafft es. Es ist ein ständiges hin und her, da sie nicht weiß – meint er es jetzt ernst oder spielt auch er nur mit ihr? So geht es das ganze Buch lang weiter. Ich muss aber sagen, dass mir die Story zwischen Lilia und Reeve weitaus besser gefallen hat, als der ganze Rache-Kram. Lilia ist mir auch die Sympathischste, da sie einfach merkt das es schlecht ist und sie, auch wenn sie erst unsicher ist, am Ende dazu steht, das sie sich in Reeve verliebt hat. Und mit der Wahrheit rausrücken möchte und mit dem ganzen Rache-Plan Schluss machen will.
    Als es am Ende dann wieder um Mary und ihre komischen Fähigkeiten ging, ihre Mutter sie abstößt, ihre Tante sich von ihrer Mutter doch überreden lässt zu gehen und Mary auch stehen lässt…. Ab ist es mir dann wirklich zu viel und ich würde Mary gerne aus dem Buch löschen.

    Auf der großen Silvester Feier von Reenie kommt es dann zu einem großen Drama. Sie erfährt das von Lil und „ihrem“ Reeve. Versucht die beiden auseinander zu kriegen, aber alles was sagt interessiert ihn nicht. Auch nimmt er es einfach hin, dass Lil es war, die ihm die Tropfen ins Glas packte. Dies wusste er aber auch schon bevor sie ihm das sagte, da er es selbst raus bekommen hatte. Reenie ist außer sich und folgt den beiden. Kat fährt Ren, das sie sich sorgen macht, das ihr was passiert, da sie so aufgebracht ist. Warum die beiden wieder mit einander reden, habe ich bewusst weggelassen. Sonst würde die Rezension doch einen ticken zu lang (sie ist so schon lang genug) 😊

    Kat überlässt ihr jedoch irgendwann doch das Auto, hat aber im Gefühl, das es kein gutes Ende nehmen wird. So macht Ren sich auf den Weg…. Irgendwann stößt sie auf Mary – diese ist ebenfalls außer sich, da sie Lil und Reeve gesehen hat, wie die beiden sich küssten, obwohl abgemacht war, dass es zwischen den beiden nun aus ist, sodass Kat und Mary endlich das gebrochene Herz hatten, was sie wollten. Sie steigt zu Ren ins Auto und ab da an, wird alles konfus. Ich kam auf den letzten Seiten nicht mehr mit. Es gab verwirrende Szenen, wo es wirkte als wäre Mary ein Geist und wäre damals bei ihrem Selbstmord versuch doch verstorben. Hat Mary nicht nur übernatürliche Fähigkeiten? Ist sie wirklich ein Geist und hat diese Fähigkeiten deswegen…? Das passt, meiner Meinung nach, noch weniger in dieses Buch….
    Als ob das alles nicht bereits genug wäre, verursacht Mary einen Unfall in ihrer Rage…. Und zwar lässt sie Ren mit ihrem weißen Jeep die Klippe runter stürzen.
    Mary ist auf einmal verschwunden, Rennie ist Tot, Kat und Lilia sind aufgelöst, die Familien und Freunde erschüttert. Kat und Lil sprechen miteinander und Lil erzählt ihr von ihren Gefühlen und Gedanken (yippiehh -  endlich wird gesprochen und nicht direkt gehasst).

    Das alles muss nun erst mal verarbeitet werden….

    Fazit:

    Für mich auf jeden Fall ein besserer Teil, da der Fokus überwiegend auf der Story von Lil und Reeve lag. Welche ich total angenehm und süß fand. Auch war dieser Teil für mich spannender.
    1,5 Sterne Abzug, da mir Mary in diesem Band doch sehr auf den Senkel ging… Ich werde auch Teil 3 lesen und bin gespannt, ob Mary wirklich ein „Geist“ ist und wie es mit Lil und Reeve und auch mit Kat weiter geht. Somit bekommt das Buch 3,5 Sterne (hier 4, da keine halben Sterne möglich)

  7. Cover des Buches The Summer I Turned Pretty (ISBN: 9780141330532)
    Jenny Han

    The Summer I Turned Pretty

     (87)
    Aktuelle Rezension von: Book_Love_

    Hat mir außerordentlich gut gefallen 

  8. Cover des Buches Always and forever, Lara Jean (ISBN: 9783423627078)
    Jenny Han

    Always and forever, Lara Jean

     (264)
    Aktuelle Rezension von: luluschi11

    Nachdem ich die ersten beiden Teile als Film gesehen habe, wollte ich das Buch sehr gerne lesen. Das Ende war schon sehr vorhersehbar, aber ich fand das Buch richtig schön und habe es sehr schnell durchgelesen. Ein Kritikpunkt war auf jeden Fall der sehr teure Preis mit 16 €.

  9. Cover des Buches Asche zu Asche (ISBN: 9783423626446)
    Jenny Han

    Asche zu Asche

     (93)
    Aktuelle Rezension von: Laura_granger
    Die Geschichte von Mary, Lillia und Kat geht weiter. Nach Rennies Tod sind Lillia und Kat am beiden zerstört. Und Mary ist verschwunden. 

    Nach den ersten beiden Bänden wollte ich unbedingt erfahren, wie es mit den dreien weitergeht. Aber das dritte Band hat mich enttäuscht.         Entscheidungen konnte ich teilweise gar nicht nachvollziehen. Diese machten für mich keinen Sinn und wirkten in gewisser Weise wie erfunden.                           
    Auch das, dass Buch in Richtung Fantasy wandelte, war nicht nachvollziehbar.       
    Mir wäre es lieber gewesen, wenn Mary nach ihrem Tod, Tod gewesen wäre und nicht das machte, was geschah. 
    Super fand ich aber den Zusammenhalt von Lillia und Kat. Sie hielten zusammen, egal was geschah. Auch wenn beide nicht einer Meinung waren, hielten sie zusammen und sorgten dafür, das allen beteiligten nicht noch mehr Unglück geschah. 
    Alles in einem eine super Geschichte über Zusammenhalt und Freundschaft. Mit einer Wendung die nicht ganz so passte.


  10. Cover des Buches It's Not Summer without You (ISBN: 9780141330556)
    Jenny Han

    It's Not Summer without You

     (45)
    Aktuelle Rezension von: nissisreading

    „It’s not summer without you“ ist eine tolle Fortsetzung von „The summer I turned pretty“. 

    Auch wenn die fröhliche Sommerstimmung in Band zwei im Vergleich zum ersten Teil etwas geringer ausfällt, ist es dennoch ein schönes Sommerbuch. 

    Die Charaktere und der leichte Schreibstil haben mir wieder sehr gut gefallen. Inhaltlich wird im zweiten Band überwiegend die Story von Belly, Jeremiah und Conrad mit ihren Hochs und Tiefs weitererzählt.

    Eine schöne Fortsetzung, die sich zu lesen lohnt!

    Ich freue mich schon jetzt auf Band drei und bin super gespannt, wie es weitergeht.

  11. Cover des Buches To all the boys I've loved before (ISBN: 9783423626804)
    Jenny Han

    To all the boys I've loved before

     (732)
    Aktuelle Rezension von: railantahelena

    To All The Boys I’ve Loved Before is a beautiful story, not just about love, but life and family, friends and growing up.

    I loved the storyline of Lara Jean, her love letters and all the drama they involved. OMG how much I loved those letters!!! They were the highlight of the whole book. I just loved reading how she felt when she had her crushes on all the boys and her interactions after they’re out. And all her moments with Peter and her family. It’s just lovely and fun to read.

    Also I’ve read the first book (and half of the second book) before I’ve seen the movie and I can definitely say that I loved both – the book AND the movie. Both had their own highlights. In the book definitely Lara Jean’s love letters and in the movie PETER. Although I would have loved if the book would have been made into a series instead of a movie, as I think a series format would have fit better and Lara Jean, her love interests and her family could have been represented better. But it’s still a great movie and an even better book.

    Definitely a must read if you like sweet and funny YA love stories.
    It’s a great book and I’m definitely going to read the second and third book in this series.

    Weniger lesen

  12. Cover des Buches The Summer I Turned Pretty Complete Series (ISBN: 9780141353821)
  13. Cover des Buches To All the Boys I've Loved Before (ISBN: 9781442426719)
    Jenny Han

    To All the Boys I've Loved Before

     (240)
    Aktuelle Rezension von: Ansonstern

    Selten ist es mir passiert, dass ich ein Buch zufällig aus dem Regal in der Buchhandlung gezogen, über den Klappentext geschmunzelt und mich dann direkt auf der ersten Seite verliebt habe. (Der Klappentext ist übrigens super - das kann man nicht von jedem Buch behaupten, aber dieses macht gleich neugierig, ohne zu viel zu verraten.)

    Lara Jean bleibt freitagabends zu Hause und ordnet ihren Schuhschrank. Ich liebe sie jetzt schon. Und sie schreibt Briefe. Dieser Roman hätte kitschig und klischeehaft werden können, wäre er von jemand anderem geschrieben worden, aber er ist fantastisch. Die Autorin Jenny Han kennt man auch durch "Der Sommer, als ich schön wurde", allerdings war die Reihe leider so gar nicht meins. Aber auch da ist mir schon der Schreibstil der Autorin aufgefallen. Eine Protagonistin wird natürlich nicht automatisch dadurch liebenswert, dass sie ihren Schuhschrank ordnet und ich mich selbst in vielen Aspekten wiedererkenne. Es kommt darauf an, wie das Ganze erzählt wird. 

    Mit Lara Jean hat die Autorin eine der liebenswertesten Protagonistin geschaffen, der ich jemals beim Lesen begegnen durfte. Ich habe geseufzt, gelacht und gegrinst wie eine Verrückte. Mein Herz ist abwechselnd aufgegangen und hat sich zusammengezogen, und an der Gefühlsachterbahn, die ich beim Lesen durchgemacht habe, habe ich gemerkt: Das ist ein Buch, das ich so schnell nicht vergessen werde. 

    Diese Geschichte enthält keine besonders abenteuerlichen oder übernatürlichen Elemente, sondern handelt einfach von einem Mädchen und ihrem alltäglichen Leben, einer überschaubaren Welt mit einer überschaubaren Handlung. Und doch: Diesen Roman habe ich sieben Jahre nach dem ersten Lesen immer noch nicht vergessen. Ist es der beste Roman, den ich jemals gelesen habe? Nein, das ist er nicht. Aber: er kommt ziemlich nah dran.

  14. Cover des Buches Ohne dich kein Sommer (ISBN: 9783423086806)
    Jenny Han

    Ohne dich kein Sommer

     (195)
    Aktuelle Rezension von: janes_buecher

    Der erste Sommer, den Belly nicht ins Cousins verbringt. Nicht im Sommerhaus und nicht mit ihren Sommerjungs. So zumindest der Plan. Doch ein Anruf von Jeremiah, der ihr vom verschwundenen Conrad erzählt wirft diese Pläne über den Haufen und eine Rückkehr zum Sommerhaus ist nicht mehr unmöglich.

    Die Leichtigkeit, die mir am ersten band so gefallen hat, war in diesem Buch nicht mehr so stark ausgeprägt. Die Geschichte hat mich eher melancholisch gestimmt und auch Belly hat mich zwischendurch wirklich zur Verzweiflung gebracht. Die Geschichte selbst fand ich wiederum wirklich gut. Eine schöne Handlung mit einem kleinen Spannungsbogen und interessanten Einblicken in Jeremiahs Gedanken und Erinnerungen. Vor allem diese kleinen Rückblicke finde ich immer sehr gelungen.

    Generell gefällt mir der Schreibstil sehr gut. Die Autorin schafft es bei mir wirklich viele Emotionen zu treffen.

    Auch wenn ich das Buch etwas schwächer finde als seinen Vorgänger, so kann ich es trotzdem deutlich empfehlen. Ich finde die Geschichte und die Protagonisten toll. Es ist wundervoll zu sehen wie sie und ihre Beziehungen zueinander sich weiterentwickeln.

  15. Cover des Buches To all the boys I've loved before (ISBN: B01GJZLAR6)
    Jenny Han

    To all the boys I've loved before

     (56)
    Aktuelle Rezension von: Stellina_Frauke_Amicafiglia
    Inhaltsangabe

    Vom Zauber der ersten großen Liebe – charmant romantisch, originell!
    Lara Jeans Liebesleben war bisher eher unspektakulär – um nicht zu sagen: Sie hatte keines. Unsterblich verliebt war sie zwar schon oft, z. B. in den Freund ihrer großen Schwester. Doch sie traut sich nicht, sich jemandem anzuvertrauen. Ihre Gefühle fasst sie in Liebesbriefe, die sie in ihrer geliebten Hutschachtel versteckt. Niemand kennt ihr Geheimnis, bis zu dem Tag, als auf mysteriöse Weise alle fünf Briefe zu ihren Empfängern gelangen und Lara Jeans bisher rein imaginäres Liebesleben außer Kontrolle gerät.
    Emotional und humorvoll gelesen von Leonie Landa.
    (6 CDs, Laufzeit: 7h 23)

    Meine Meinung 

    Ich finde das dieses Hörbuch wirklich süß ist und die Stimme Spächerin gefällt mir auch sehr gut. Aber irgendwie war ich am Anfang etwas verwirrt, weil ich nicht wusste, wer wer ist und wer gehört zu wem. ZB wer ist Margo, wer ist Kitty, wer ist Chris? Aus welcher Sicht ist das jetzt? Vielleicht bin ich die einzige die etwas verwirrt ist bei dem Hörbuch. 
    Jedenfalls gefällt mir die Geschicht ganz gut. Lara Jean ist 16 Jahren alt und ist in der Highschool. Sie  hatte noch nie einen festen Freund aber verliebt war sie schon vier mal sogar.
    Immer, wenn Lara Jean mit einem Junge abschließen wollte, schrieb sie ihnen einen Abschiedsbrief, in diesen schrieb sie alles auf, was sie für den jeweiligen empfand ,den sie anschliesend adressierte und in eine alte Hutschachtel verpackte. Am Anfang erfährt man auch das sie ihre Mutter verloren hat und wie es passiert hat, was mich wirklich berührt hat. 

    Fazit

    Eine süße Geschichte über die erste Liebe, Eifersucht, Freundschaft und Vergebung. Sie hat mich zwar etwas verwirrt am Anfang, aber trotz allem hat es mir ganz gut gefallen. Vermutlich ein Buch für etwas jüngere Leser. Ich vergebe dem Buch 4/5 Sterne.

    Vielen Dank an das Bloggerportal und dem cbj Verlag für das Rezensionsexemplar. 

    Fraukesbuecher 
  16. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks