Bücher mit dem Tag "jason"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "jason" gekennzeichnet haben.

158 Bücher

  1. Cover des Buches Wenn Donner und Licht sich berühren (ISBN: 9783736308305)
    Brittainy C. Cherry

    Wenn Donner und Licht sich berühren

     (827)
    Aktuelle Rezension von: celinemarie

    Wenn ich dieses Buch in einem Wort beschreiben müsst, dann wäre es Schmerz. Jasmine lebt unter ständigem Druck ihrer Mutter, eine erfolgreiche Popsängerin zu werden, wobei ihr Herz sich nach Soul sehnt. Elliot ist ein schüchterner Junge, dem die Schulzeit nicht leicht gemacht wurde. Sein Stottern hat ihn sympathisch gemacht und in der Musik hatte er sein Rückzugsort gefunden - bis ihm ein schweres Schicksal trifft. Jahre hatten die Beiden keinen Kontakt, doch finden sie wieder zueinander.

    Für mich stand die Auseinandersetzung mit den eigenen Problemen der Protagonisten im Vordergrund und es hat mir so auch gut gefallen. Besonders den Bezug zur Musik, die sowohl für Jasmine als auch für Elliot ein großer Halt ist, fand ich berührend sowie eine andere Symbolik.

    Die intimen Szenen konnte ich ehrlicherweise nicht nachempfinden, da mir Elliot in diesen Szenen ganz anders vorkam. Allerdings hat das natürlich auch etwas Positives, da er das Leben wieder für sich gefunden hat.

    Die Nebencharaktere haben mir sehr gut gefallen und auch das Setting in New Orleans hab ich mir wundervoll vorgestellt.

    Brittainy C. Cherry hat es wieder geschafft, mich emotional zu packen und tolle Charaktere zu schaffen. 100% konnte es mich nicht überzeugen, aber empfehlen kann ich es

  2. Cover des Buches Never Too Close (ISBN: 9783736311220)
    Morgane Moncomble

    Never Too Close

     (472)
    Aktuelle Rezension von: MareikeUnfabulous

    Puuuh... Was soll ich sagen? Wo fange ich an?

    Insgesamt fand ich das Buch "gut". Mehr allerdings auch nicht. Es ist zumindest kein Buch, das ich guten Gewissens weiterempfehlen würde. Andere Bücher der Autorin gefallen mir im Vergleich viel viel mehr.

    All die Dramen am Ende haben mich innerlich mit dem Kopf schütteln lassen. Ganz zu schweigen davon, dass mein erwachsenes Ich häufig mit lauter Stimme schrie: Was für ein Blödsinn! Ja, einige Geschehnisse waren einfach überzogen. Das würde im echten Leben ganz anders laufen.

    Schade, die Geschichte hatte durchaus viel Potenzial. Ich mag Morgane Moncomble als Autorin immer noch gerne und schätze ihren Schreibstil und die Art, wie sie brisante Themen integriert und bespricht, aber Never Too Close hat mich nicht gänzlich überzeugt.

  3. Cover des Buches Mein Sommer nebenan (ISBN: 9783570402634)
    Huntley Fitzpatrick

    Mein Sommer nebenan

     (997)
    Aktuelle Rezension von: lesenbirgit

    Nicht nur im Sommer zu lesen auch jetzt in der trüben Jahreszeit. Es muntert auf diese Geschichte. Sie ist so locker und leicht zu lesen. Sie bringt Sommerflair ins Wohnzimmer finde ich. Das Cover verspricht schon so vieles, Wie die beiden dort auf dem dicken Ast sitzen so ganz locker und entspannt. Ich könnte es nicht. So vertraut.

  4. Cover des Buches Deadly Ever After (ISBN: 9783492311731)
    Jennifer L. Armentrout

    Deadly Ever After

     (305)
    Aktuelle Rezension von: Jenni078

    Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, das Buch lässt sich gut lesen. Die Geschichte ist aber sehr vorhersehbar und beinhaltet viele Klischees. Ich fand es aber für zwischendurch ganz nett. Das Buch wird als sexy Crime beworben, es gab aber wenig spicy Szenen.

    Sasha hat eine schwierige Vergangenheit, mit 19 Jahren konnte sie gerade so einem Serienkiller entfliehen, 10 Jahre später kehrt sie in ihren Heimatort zurück. Kurze Zeit später geschehen merkwürdige Dinge und eine Frau verschwindet. Sasha ahnt, dass die Vergangenheit sie einholen wird.

    Sasha ist aber, im Gegensatz zu früher, eine starke und selbstbewusste Frau geworden. An ihrer Seite steht ihre große Jugendliebe Cole, der jetzt ein FBI Agent ist und Sasha um jeden Preis beschützen will.

  5. Cover des Buches Godspeed - Die Reise beginnt (ISBN: 9783841502513)
    Beth Revis

    Godspeed - Die Reise beginnt

     (1.015)
    Aktuelle Rezension von: pinkdinoprincess

    Inhalt: Amy hat die Möglichkeit, mit ihren Eltern, einer Gentechnikerin und einem Funktionär des Militärs, einen neuen Planeten zu besiedeln. Obwohl sie an der Erde und ihrem Zuhause hängt, entschließt sie sich, ihre Eltern zu begleiten. Sie werden eingefroren und sollen wieder aufgeweckt werden, sobald das Ziel erreicht ist. Doch dann wacht sie fünfzig Jahre zu früh auf und die Zivilisation an Bord des Raumschiffs könnte ihr nicht fremder sein. Alle Menschen haben die gleiche Hautfarbe, die gleichen Haare und die gleichen Augen. Ihre Fortpflanzung wird reguliert und ein Mann, der Älteste, steht über allen. Nur Junior, der zukünftige Älteste, und sein Freund Harley scheinen ihr zuzuhören, während die meisten anderen Passagiere Amy für verrückt halten. Und als immer mehr der Eingefrorenen aufgetaut werden und in ihrer Kühlflüssigkeit ertrinken, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit.

    Fazit: Whoa, das habe ich so nicht kommen sehen! Science Fiction und Dystopien lese ich eher selten, aber ich bin immer wieder fasziniert, was für Welten und/oder Settings mich dort erwarten. Das Konzept des Einfrierens und zu früh Aufwachens kam mir aus dem Film "Passengers" bekannt vor, ich weiß aber nicht, welches Werk zuerst entstand. Und auch wenn es Parallelen gab, war dieses Buch jedoch auch ganz anders. Neben den eingefrorenen Funktionären, die bei der Besiedlung des neuen Planeten helfen sollen, hat die "Godspeed" nämlich auch Besatzung. Und eben diese ist es, die Amy nach ihrem Erwachen so unheimlich fremd ist. An Bord hat sich eine Diktatur entwickelt, nachdem vor vielen Jahren "die Seuche" einen Großteil der Besatzung dahingerafft hat. Seitdem herrscht der Älteste, ein Mann, der zwischen den Generationen geboren wurde. Dieses Konzept fand ich sehr faszinierend! Auch die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet worden, allesamt waren sie greifbar und nachvollziehbar. Was in dem Buch vielleicht noch mehr ausgebaut werden könnte ist die Diversität. Bis auf Amy sind alle wichtigen handelnden PoC, aber Amy ist die einzige wichtige weibliche Person in der Geschichte. Möglicherweise ist das aber auch auf die Diktatur an Bord der Godspeed zurückzuführen, wer weiß. Spannungstechnisch bin ich jedenfalls gefesselt und freue mich darauf, gleich im Anschluss den zweiten Band lesen zu können!

    Empfehlung: Dieses Jugendbuch kann meiner Meinung nach ab 12-14 Jahren in allen darüberliegende Altersklassen gelesen werden! Ich könnte es mir sogar als Schullektüre vorstellen, aufgrund der vielfältigen gesellschaftlichen Probleme, die darin Erwähnung finden.

  6. Cover des Buches Redwood Dreams – Es beginnt mit einem Lächeln (ISBN: 9783499001284)
    Kelly Moran

    Redwood Dreams – Es beginnt mit einem Lächeln

     (344)
    Aktuelle Rezension von: hummmel

    finished: September 2020


    Dieser Teil wurde mir geschenkt, ohne das Wissen, dass das ein Spin-Off ist. Dennoch konnte ich es ohne Probleme lesen. & es war.. okay. Diese Art von Büchern ist weniger etwas für mich, aber Ella als Hauptcharakterin fande ich dann aber doch so toll, dass das Buch noch eine stolze 3/5 bekommen konnte

  7. Cover des Buches Redwood Dreams – Es beginnt mit einem Knistern (ISBN: 9783499001291)
    Kelly Moran

    Redwood Dreams – Es beginnt mit einem Knistern

     (277)
    Aktuelle Rezension von: Denise_Voelzke

    Mit Redwood Dreams sind 2 bezaubernde Spinn-Off-Bände zu Redwood Love entstanden. 


    Parker, der Sheriff, erhofft sich im inneren das das Drachentrio ihn auch ins Visier nimmt und ihn verkuppelt. Das es seine Feindin aus Highschool Zeit wird, hat er aber nicht gesehen. Maddie hat eine schwere Zeit hinter sich, bzw ist noch mittendrin. Ich möchte jetzt garnicht weiter auf die Geschichte eingehen, aber mich hat Maddie von Anfang an zu Tränen gerührt. Ihre Kapitel habe ich fast nur mit Tränen in den Augen und Taschentücher in der Hand gelesen. Das was sie auf sich genommen hat und was sie über sich ergehen lässt, würden manche anderen zum aufheben zwingen. Aber sie lässt Spot und Beleidigung über sich ergehen, um Fehler die ihr Vater gemacht hat wieder gutzumachen und keiner würdigt es. Es gibt ein paar wenige Ausnahmen in der Stadt, die ihr eine Chance geben. Aber die sind an einer Hand abzuzählen. 3 Jahre hat Maddie fast unsichtbar in der Stadt verbracht und auf einmal wird Parker auf sie aufmerksam gemacht.


    Kelly Moran hat ein für mich tief bewegendes und berührendes Spinn Off geschrieben. Ich fand es toll nochmal nach Redwood zu reisen und alte und neue Gesichter da zulesen. 


  8. Cover des Buches Scotland Street - Sinnliches Versprechen (Deutsche Ausgabe) (Edinburgh Love Stories 5) (ISBN: 9783548286938)
    Samantha Young

    Scotland Street - Sinnliches Versprechen (Deutsche Ausgabe) (Edinburgh Love Stories 5)

     (462)
    Aktuelle Rezension von: paulamybooksandme

    Scotland Street von Samantha Young ist der 5. Band der Edingburgh-Love-Stories Reihe und dreht sich um Jo ´s jüngeren Bruder Cole und Shannon. Das Buch umfasst 377 Seiten und ist als Taschenbuch sowie e-book erhältlich.

    Meine Meinung:

    Geschmäcker ändern sich mit der Zeit und ich dies spüre ich sehr deutlich an dieser Reihe. Ich liebe die Geschichten immer noch, aber mittlerweile sehe ich sie schon etwas kritischer und vor dieser Band gefiel mir leider nicht mehr wirklich. Cole habe ich in den Vorgängern immer geliebt, weil er trotz seiner schwierigen Vergangenheit sich so toll entwickelte und immer für seine Familie und Freunde da war. Zudem mochte ich seine trockene und trotzige Art und war deshalb etwas überrascht, wie flach er hier gezeichnet wurde.

    Generell ist die Geschichte nichts besonderes und las sich eher langweilig. Mir fehlte die gewisse Chemie zwischen ihm und Shannon und diese ganzen Dramen nervten auf Dauer. Die eingearbeiteten Themen finde ich wichtig und wurden nicht verharmlost, aber irgendwie fand ich den Umgang damit etwas komisch. 

    Shannon hat mit ihren Männern nur Pech gehabt und musste beinahe eine Vergewaltigung durchmachen. Die Rückblende dazu schlug mir echt auf den Magen und ich fand es schon stark, wie für sich gekämpft hat. Ihr Verhalten Cole anfangs gegenüber war einerseits mies, andererseits konnte ich es auch verstehen, weil er äußerlich genau wie ihre Ex-Freunde aussah und wirkte und das kann eben schon als Trigger reichen und man verhält sich dann irrational, aber dennoch ging es gar nicht. Als die beiden dann zusammenkamen und sie ihm ihre Traumata erzählt, die sie bis dahin definitiv nicht verarbeitet hatte, verführt Cole sie zum Sex, was ich absolut unangenehm fand. Ich weiß, dass ein Trauma in Geschichten aus dem Zeitraum oft mit Geschlechtsverkehr bewältigt wurde und vielleicht reagiere ich über, aber ich finde das echt unangenehm. Es passt für mich hier absolut nicht.

    Die meiste Zeit plätscherte es auch nur vor sich hin oder es wurde sehr dramatisch. Mir fehlte einfach das gewisse Extra, die Freude an der Geschichte oder den Figuren. Das lag auch daran, dass eben zwischen dem Paar kaum Chemie herrschte und ich sie als Figuren nicht sonderlich mochte. Klar, beide haben viel hinter sich und sind an sich stark, aber ich fand sie recht eindimensional, was ich vor allem bei Cole sehr schade fand, weil ich ihn in den Vorgängern doch als sehr starken, mutigen und schüchternen Jungen wahr nahm, der dies auch zum Teil geblieben ist, aber zu dem Mann, zu dem Cole sich entwickelte, konnte ich einfach keine Verbindung aufbauen.

    Shannon konnte ich zum Teil ja schon verstehen, auch wenn es ihr Verhalten nicht besser machte, aber ich fand sie sehr anstrengend. Dieses hin und her mit ihr war auf Dauer einfach zu ermüdend und dieser Turbo, der vor allem zum Schluss gezündet wurde, wirkte völlig deplatziert. Ich hatte einfach das Gefühl, dass man jetzt unbedingt ganz stark auf Happy End zusteuern musste und keine Lust hatte, etwas Tiefe einzubauen. Allerdings fand ich es auch gut, wie sie zum Ende hin endlich mal Prioritäten setzte und für ihr Verhalten einstand. Es wäre eben nur schön gewesen, wenn das etwas mehr Raum bekommen hätte.

    Die Nebencharaktere fand ich so ganz in Ordnung, auch wenn ich langsam mal einen Stammbaum bräuchte, weil ich mir echt nicht merken kann, welche Kinder zu wem gehören, wie alt die sind und wie alle zueinander stehen bzw. wie eng sie miteinander verbunden sind. Die Szenen mit Joss, Braden, Elodie und Co wirkten oft deplatziert und eher wie Seitenfüller, was ich sehr schade fand, weil die Autorin es in den vorherigen Bänden so viel besser hinbekam, die ganzen Nebenstories mit der Hauptgeschichte zu verbinden.

    Einzig der Schreibstil konnte mich noch überzeugen, weil der sich meist recht flüssig las und trotz der Schwere durchaus seine humorvollen und schönen Momente hatte, die ich daran schätze. 

    Fazit:

    Ich hätte nie gedacht, dass der Band mit Hannah und Malcolm beim re-re-re-read zu meinen Lieblingen gehören würde und selbst Scotland Street hinter sich lassen würde, was mir beim letzten Mal weitaus besser gefiel, aber Geschmack ändert sich eben. Potenziell ist es eine gute Geschichte, aber die Möglichkeiten wurden kaum genutzt und mir waren die Hauptcharaktere nur bedingt sympathisch, was ich vor allem bei Cole sehr schade fand. Die aufgebauschten kleinen Dramen und die schnell überwundenen Trauma von Shannon waren auch nicht hilfreich für die Geschichte. Dennoch gab es vereinzelt Momente, die mir gefielen, aber meist drehten die sich um den ganzen Clan und nicht um das eigentliche Hauptpaar. Von mir gibt es:

    3 von 5 Sterne


     

  9. Cover des Buches Girl on the Train - Du kennst sie nicht, aber sie kennt dich. (ISBN: 9783734100512)
    Paula Hawkins

    Girl on the Train - Du kennst sie nicht, aber sie kennt dich.

     (1.176)
    Aktuelle Rezension von: alexandranic

    Na holla die Waldfee, damit hätte ich jetzt nicht gerechnet.

    Na gut, ja ich wusste das es ein Thriller ist und anscheinend auch ein ziemlich guter, denn davon gibt es immerhin auch einen Film der ins Kino kam mit geilen Schauspielern.

    Aber ich hätte niemals damit gerechnet, dass der mir so gut gefallen könnte. 

    Man muss sagen, da haben sich welche gefunden. Mein lieber Scholli du.

    Naja, den Film werde ich mir trotzdem glaube ich nicht ansehen, da ich mir nicht vorstellen kann, dass der genauso gut ist wie das Buch. Das ist aber leider meistens so.

  10. Cover des Buches Kissing in the Rain (ISBN: 9783499006067)
    Kelly Moran

    Kissing in the Rain

     (219)
    Aktuelle Rezension von: JennysWorldofBooks

    „𝘒𝘦𝘪𝘯𝘦 𝘩𝘢𝘵𝘵𝘦 𝘴𝘪𝘤𝘩 𝘫𝘦𝘮𝘢𝘭𝘴 𝘴𝘰 𝘨𝘶𝘵 𝘢𝘯𝘨𝘦𝘧𝘶̈𝘩𝘭𝘵. 𝘚𝘪𝘦 𝘸𝘢𝘳 𝘦𝘪𝘯𝘦 𝘔𝘪𝘴𝘤𝘩𝘶𝘯𝘨 𝘢𝘶𝘴 𝘯𝘦𝘶𝘦𝘯 𝘌𝘳𝘧𝘢𝘩𝘳𝘶𝘯𝘨𝘦𝘯 𝘶𝘯𝘥 𝘵𝘳𝘰̈𝘴𝘵𝘭𝘪𝘤𝘩𝘦𝘯 𝘌𝘳𝘪𝘯𝘯𝘦𝘳𝘶𝘯𝘨𝘦𝘯, 𝘚𝘪𝘤𝘩𝘦𝘳𝘩𝘦𝘪𝘵 𝘶𝘯𝘥 𝘈𝘶𝘧𝘳𝘦𝘨𝘶𝘯𝘨.“


    𝗠𝗲𝗶𝗻𝘂𝗻𝗴:


    Das Cover ist wunderschön gestaltet und war das Erste, was mir an dem Buch gefallen hat. Mit seinen gold-blauen Farben zeigt es Eleganz, aber auch die Liebe, um die es in der Geschichte geht.


    Camryn kann einem echt leid tun. Sie verliert am Anfang einfach alles. Ihren Job, ihren Freund und ihre Wohnung. Und das alles an einem Tag.

    Ein augenscheinlich kühler, distanzierter Charakter, der aber später zeigt, was wirklich in ihm steckt.

    Eine Person mit einem großen Herz, Humor und Liebe zur Familie. Sie hat durch ihre Taten und Worte, in der Vergangenheit aber auch in der Zukunft, vielen Menschen geholfen. Zu Beginn und ohne Troy war es ihr jedoch nicht bewusst.


    Der Protagonist Troy… Ich war direkt verliebt! Der Mann hat Ecken und Kanten und eine nicht so rosige Vergangenheit, die ihn aber ausnahmsweise mal nicht klischeehaft zum Bad Boy macht, sondern einfach zum einem besonderen Menschen. Die Art wie er mit Camryn umgeht, versucht hinter ihre Fassade zu blicken und sie aus der Reserve lockt, ist einfach wunderschön zu lesen.


    Camryny Familie habe ich anfangs gehasst. Wirklich verabscheut für ihre Art mit Camryn umzugehen. Irgendwann konnte ich mich dann doch halbwegs mit ihnen anfreunden. Vor allem mit ihrem Vater und ihrem Bruder. Die Oma bleibt für mich, eine Ausgeburt der Hölle 😅


    Der Schreibstil ist leicht zu lesen, die Seiten fliegen nur so dahin. Esprit und Lebensfreude sprühen nur so hervor. Ich konnte gar nicht anders, als ständig zu schmunzeln.


    Dieses Buch hat alles. Man lacht, weint, bekommt Herzklopfen und ärgert sich, aber man beendet das Buch mit einem guten Gefühl, das einem noch lange erhalten bleibt.

  11. Cover des Buches Just for Now - Preston und Amanda (ISBN: 9783492306959)
    Abbi Glines

    Just for Now - Preston und Amanda

     (230)
    Aktuelle Rezension von: Lena_Thierbach

    Klappentext:

    Preston Drake ist ein stadtbekannter Bad Boy, trotzdem ist die schüchterne Amanda Hardy unsterblich in ihn verliebt. Schon immer. Ihre Knie werden weich, wenn er den Raum betritt, ihr Herz beginnt zu rasen, wenn er ihr sein verführerisches Lächeln zeigt – das er allerdings nicht nur ihr schenkt. Als Amanda eines Abends all ihren Mut zusammennimmt, um Preston zu verführen, entbrennt zwischen ihnen sofort eine gefährliche Leidenschaft, die nicht gut enden kann.

    „Just for Now – Preston &‘ Amanda“ ist das vierte Buch der Sea Breeze – Reihe &‘ endlich hat die Reihe mich vollends überzeugen können, was eindeutig an Preston Drake liegt! ♥ Die typische Geschichte über einen Bad Boy in den sich ein schüchternes Mädchen verliebt. Einfach unschlagbar! ♥ Für mich bisher das beste Buch der Reihe! Preston hat es mir wirklich schwer angetan &‘ auch die Geschichte der beiden hat mir wahnsinnig gut gefallen &‘ hat mich oft zum Lachen gebracht!

  12. Cover des Buches Magonia (ISBN: 9783453270176)
    M. D. Headley

    Magonia

     (180)
    Aktuelle Rezension von: ariadne
    Mein Book of the Month war im November Magonia, das ich jetzt auch schon gefühlt ewig auf meinem SuB habe. Die ganzen positiven Reviews haben mich echt neugierig gemacht und zum Glück ist diesmal der Hype auch nicht umsonst gewesen.
    Die Vorstellung von Schiffen in den Wolken, die ganze Welt von Magonia und ihre Wesen ist so originell und packend, dass ich es schade fand, dass das Buch nicht noch weiter darauf aufgebaut hat. 

    Aza und Jason waren mir beide sehr sympathisch und ihre Beziehung/Freundschaft auch glaubhaft. Das gefürchtete Love Triangle zeigt sich zwar ganz kurz, konnte aber glücklicherweise umgangen werden.

    Der 2. Teil ist meines Wissens noch nicht auf Deutsch erschienen, was sehr schade ist. Die englischen Rezensionen zum 2. Band fallen auch eher gemischt-negativ aus, bin also noch zögerlich, ob ich weiterlesen werde.
  13. Cover des Buches Halte mich. Hier (ISBN: 9783492061728)
    Kathinka Engel

    Halte mich. Hier

     (165)
    Aktuelle Rezension von: Booklover9germany

    Ich weiß 3 Sterne sehen immer schlecht aus, aber das sollten sie eigentlich nicht sein. Denn das Buch und die Handlung hat mir insgesamt ganz gut gefallen.

    Doch die Story war etwas sehr dramatisch, denn Zelda rebelliert in ihrer Familie und führt sozusagen ein Doppelleben. An sich auch eine gute Idee, doch wie ihre Mutter sie behandelt bzw ihre Familie und was sie da durchmachen muss ohne sich zu beschweren... Genauso Malik. Auch sein Charakter gefällt mir. Allerdings zeigt sich auch in seinem Leben immer wieder die gleiche Problematik. Sie ist zwar leider nach wie vor heutzutage präsent, doch hier und da war es für das Buch für mich etwas zu viel.


    Der Schreibstil von Kathinka hat mir aber wie im ersten Buch zugesagt und auch die Idee der Handlung war schön. Am Ende ging es für mich nur zu schnell, dafür dass die Charaktere über das ganze Buch hinweg diese Entscheidungen nicht getroffen haben.

  14. Cover des Buches Never Too Late (ISBN: 9783736311671)
    Morgane Moncomble

    Never Too Late

     (193)
    Aktuelle Rezension von: Zahirah

    Die beiden Hauptcharakter Zoe und Jason kennt man ja schon aus dem ersten Band der Reihe "Never to close". Man bekommt nun tiefere Einblicke in Zoes Leben und Einsichten und vesteht allmählich wie sie tickt. Wo allerdings Teil 1 noch mit Humor und einer gewissen Leichtigkeit der Story daherkommt, empfand ich diesen Roman als teils sehr überfrachtet. Die Autorin hat es mit der Vielzahl an Themen, die auch als Triggerwarnung ausgewiesen sind, für meinen Geschmack übertrieben. Hier hätte sie sich auf ein, zwei Themen, aber dafür ausführlicher einlassen sollen. So ist die Geschichte etwas unrund, da leider zu oberflächlich. 

    Nach dem Vorgängerband hatte ich mir hier mehr versprochen. Es ist ein, dank des flüssigen Schreibstils, gut zu lesendes Buch keine Frage, aber wer den ersten Teil kennt, weiss was ich meine.

  15. Cover des Buches Gilde der Jäger - Engelsblut (ISBN: 9783802585951)
    Nalini Singh

    Gilde der Jäger - Engelsblut

     (433)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Und weiter geht's mit Band drei. Nun ist der Gegner nicht irgendein anderer Erzengel. Oh nein, Elena, Rafhael und der Rest der Sieben müssen sich in diesem Band mit Caliane rumschlagen. Sie ist nicht nur ein gottähnlcher Erzengel der vor Jahren eingeschlafen ist, sie ist auch Raphaels Mutter. Was mir besonders an diesem Band gefiel waren die Interaktionen zwischen Elena und der Gilde. Vor allem Sara und Ransom gehören mittlerweile zu meinen Lieblingscharakteren und man kann nie genug von ihnen kriegen. In diesem Band sieht man deutlich wie sehr sich die Beziehung zwischen Elena und Raphael ändert im Gegensatz zu Band eins. Definitv gespannt auf Band 4

  16. Cover des Buches Gilde der Jäger - Engelszorn (ISBN: 9783802582752)
    Nalini Singh

    Gilde der Jäger - Engelszorn

     (596)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Elena ist nun ein Engel. Raphael Ambrosia hat sie davor gerettet zu sterben. Doch nun haben es einige auf ihren Kopf abgesehen. Die Geschichte ist wirklich der Hammer und genauso spannend wie Band 1. In diesem Band erfahren wir wirklich sehr viel über Elenas als auch Raphaels Vergangenheit. Mir gefiel das Buch wirklich sehr. Mein einziger Kritikpunkt wäre, dass die eigentlich Action wirklich am Ende des Buches passiert. Ja das ganze Buch ist wirklich voller Spannung und Story aber ich hätte mir den Kampf früher gewünscht. Außerdem fand ich das einige Charaktere zu schnell abgeschrieben wurde. Da redet man das ganze Buch über sie udn dann wars das. Trotzdem liebe ich das Buch

  17. Cover des Buches Misbehaving – Jason und Jess (ISBN: 9783492306966)
    Abbi Glines

    Misbehaving – Jason und Jess

     (171)
    Aktuelle Rezension von: Lena_Thierbach

    Klappentext:

    Jason Stone hat es satt, im Schatten seines Rockstarbruders Jax zu stehen. Also fährt er kurzerhand ins Sommerdomizil seiner Familie nach Sea Breeze, um etwas Dampf abzulassen. Dass er sich dabei von der verboten gut aussehenden Jess um den Finger wickeln lässt, war definitiv nicht sein Plan, denn Jess ist ein böses Mädchen und Jason auf dem Weg in die Ivy League. Aber sie können nicht voneinander lassen und was als heißer Flirt beginnt, wird bald mehr, als beide sich eingestehen wollen.

    „Misbehaving – Jason & Jess“ ist das sechste Buch der Sea Breeze – Reihe. Hier lernen wir den Bruder von Jax kennen, der sich in Sea Breeze eine kleine Auszeit gönnen möchte, allerdings hat er nicht damit gerechnet, dass er Jess trifft. Die Geschichte der beiden war gut zu lesen, sowie jedes Buch von Abbi Glines, aber ich wurde mit den beiden einfach nicht so wirklich warm &‘ ich fand das Buch wieder ziemlich schwächer.

  18. Cover des Buches Redwood Lights – Es beginnt mit dem Duft nach Schnee (ISBN: 9783499007132)
    Kelly Moran

    Redwood Lights – Es beginnt mit dem Duft nach Schnee

     (149)
    Aktuelle Rezension von: Gypsy

    Das Drachentrio. So nennen die Einwohner von Redwood, einer malerischen kleinen Stadt in Oregon, Bürgermeisterin Marie Sedgwick und ihre beiden Schwestern. Und zugegeben: Der Spitzname ist nicht unverdient. Marie hat die Angewohnheit, sich in das Leben ihrer Mitbürger und Mitbürgerinnen einzumischen, vor allem in deren Liebesleben. Aber eigentlich sollte sich niemand beschweren, schließlich hat sie als Kupplerin eine exzellente Erfolgsquote. Doch als ihre alte Jugendliebe Preston Masterson zurück nach Redwood kommt, um das alte Freemont-Anwesen in ein charmantes Inn umzubauen und pünktlich zu Weihnachten zu eröffnen, drehen die Einwohner von Redwood den Spieß um. Und plötzlich erfährt Marie am eigenen Leib, wie nervenaufreibend und lästig solche Kuppelversuche sein können. Erst recht, wenn sie einen in völliges Gefühlschaos stürzen …

    Meinung
    Der Schreibstil und die humorvolle Stimmung gleich zu Anfang haben mich gleich in das typische Kleinstadtgefühl von Redwood gebracht. Liebenswürdige Charaktere und Protagonisten, die -völlig unsubtil- vor nichts zurückschrecken, um zwei Menschen zusammen zu bekommen.
    Ich habe es geliebt ein wenig mehr über Marie und das Drachentrio erfahren zu können. Es war wieder einmal eine herrliche Liebesgeschichte.

    Fazit
    Eine wunderschöne Liebesgeschichte mit cozy-Weihnachtsstimmung.

  19. Cover des Buches Until the End - Rock und Trisha (ISBN: 9783492308113)
    Abbi Glines

    Until the End - Rock und Trisha

     (152)
    Aktuelle Rezension von: Lena_Thierbach

    Klappentext:

    Trisha Corbin hat früh gelernt, dass es keine Ritter in glänzender Rüstung gibt – und wie man dunkle Blutergüsse am besten versteckt. Die Kerle, die ihre Mutter mit nach Hause bringt, haben ihr keine Wahl gelassen. Als Trisha eines Nachts zu Rock Taylor, dem Football-Star der Sea Breeze High, in den Wagen steigt, ist es kein Date. Sie war eigentlich gerade auf dem Weg ins Krankenhaus. Zu Fuß, blutend und mit blauen Flecken übersät. Doch Rock schwört sich, dass er von nun an alles tun wird, um sie zu retten – wenn sie ihn lässt.

    „Until The End – Rock und Trisha“ ist das neunte &‘ letzte Buch der Sea Breeze – Reihe von Abbi Glines. Die Buchreihe findet mit Rock &‘ Trisha ein wunderbares Ende, dass mich mehr als überzeugen &‘ auch berühren konnte. Abbi Glines hat sich das beste bis zum Schluss aufgehoben! Es ist allerdings schade, dass die beiden kein ganzes Buch bekommen haben, sondern es sich mit den Epilogen der anderen Sea Breeze Bewohner teilen mussten. Ich hätte gerne noch mehr über die beiden gelesen, aber ich fand den Abschluss für die anderen Paare auch schön &‘ so konnten auch ihre Geschichten endgültig abgeschlossen werden.

  20. Cover des Buches Percy Jackson erzählt: Griechische Heldensagen (ISBN: 9783551556714)
    Rick Riordan

    Percy Jackson erzählt: Griechische Heldensagen

     (109)
    Aktuelle Rezension von: PhaedrusBold

    Wie schon bei den Göttersagen ist auch hier wieder wichtig, dass man hier keinen regulären Band der Percy Jackson Reihe erwarten darf. Dies ist lediglich eine unterhaltsame Ergänzung zur eigentlichen Reihe und zielt primär darauf ab, die griechische Mythologie übersichtlich und mit dem Charme von Percy Jackson darzustellen.

    Und genau das ist hier wieder gelungen. Einfach eine gelungene Ergänzung zu den Griechischen Göttersagen. Ich fand das Buch sehr unterhaltsam und hat somit klar 5 Sterne verdient.

    Wer sich hier noch über die teilweise ähnlichen Geschichten beschwert, hat wahrscheinlich nicht verstanden, dass Rick Riordan sich diese Geschichten nicht ausgedacht hat, sondern einfach nur "neu interpretiert" hat.

  21. Cover des Buches Gilde der Jäger - Engelsdunkel (ISBN: 9783802589089)
    Nalini Singh

    Gilde der Jäger - Engelsdunkel

     (227)
    Aktuelle Rezension von: halo123

    Wo fang ich nur an. Ich liebe diese Reihe.
    In diesem Band steht Jason im Mittelpunkt. Wir haben schon in den bisherigen Bänden immer mal wieder ein paar Informationen über ihn bekommen, und endlich erfahren wir seine ganze Geschichte. Er wird von Raphael an Nehas Kof geschickt um dort zu spionieren und herauszufinden wer den Gemahl des Erzengels umgebracht hat. An seiner Seite ist die geheimnisvolle Prinzessin Mahiya, die nicht das zu sein Schein was sie vorgibt. Wie die bisherigen Bände von Nalini Singh wird man auch hier von der ersten Seite an in den Bann gezogen. Wie in allen Bänden sind auch hier die Charaktere nicht so wie sie zu Anfang des Buches waren, und diese Entwicklung war spannend und interessant. Ich liebe einfach diese Welt der Engel und die kleinen Einblicke die wir von Elena und Raphael aber auch von Dmitri und Honor erhalten. Denn das Buch fängt damit an das sich die der Vampir und die Jägerin das Ja Wort geben.
    Die Handlung war von Anfang an spannend und einem Thriller gleichgesetzt denn es ging um die Verfolgung eines Mörders. Neha ist ein interessanter Erzengel, da wir es bisher nur mit Raphael und Lijuan zu tun hatten war sie mal was neues. Den Einfluss der indischen Kultur in diesem Band wunderschön und so subtil, also nicht so das man es einem ins Gesicht schmeißt.
    Jason und Mahiya sind einfach wundervoll. Beide haben Geheimnisse und so einiges in ihren Leben durchgemacht. Ich liebte einfach jeden Moment wo wir etwas über die beiden erfahren haben und beide ein Stück ihrer selbsterbauten Mauern abgebaut haben.
    Dies war einfach ein wundervoller Band.

  22. Cover des Buches Margos Spuren (ISBN: 9783446249547)
    John Green

    Margos Spuren

     (1.935)
    Aktuelle Rezension von: MeliP

    Nach "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" hatte ich extrem hohe Erwartungen, die leider nicht erfüllt wurden. Mir persönlich hat das Buch und die Geschcihte dahinter nicht gefallen. Die Handlungen und Gedanken, die die Figur Margo prägt, konnte ich nicht nachvollziehen.

  23. Cover des Buches Helden des Olymp 5 - Das Blut des Olymp (ISBN: 9783551316677)
    Rick Riordan

    Helden des Olymp 5 - Das Blut des Olymp

     (359)
    Aktuelle Rezension von: Zahirah

    Wenn Gaia erwacht, ist das Ende für Menschen und Götter gekommen, so die Prophezeiung. Aber das wollen Percy und seine Mitstreiter, nicht akzeptieren, und treten in den letzten alles entscheidenden Kampf ein. Und wie bei Rick Riordon üblich geschieht das wieder mit viel Action und Tempo. Die sich wie immer mit ins Getümmel stürzenden mystischen Wesen und römischen und griechischen Gottheiten geben erneut den Kampfhandlungen den richtigen Schwung. Wie sich die jungen Halbgötter schlagen, und ob Gaia die Welt verschlingt, das lest bitte selber. So viel sei jedoch gesagt, das Buch hat ein überraschendes, wenn auch zu erwartendes Ende. 

    Fazit: Auch wenn für meinen Geschmack das Finale ein paar Seiten mehr hätte haben können, ist „Das Blut des Olymp“ ein packender und rund um gelungener Abschlussband, den man gelesen haben sollte. Meine Empfehlung bekommt das Buch und 4 von 5 Sterne.

  24. Cover des Buches I hate you, Honey (ISBN: 9783744840200)
    Emma Smith

    I hate you, Honey

     (140)
    Aktuelle Rezension von: Sabsy77

    Es ist einfach ein fantastisches Buch und ich habe es verschlungen!❤
    Amber und Blake, muss man einfach Lieben!😍
    Es ist eine herlich erfrischende Geschichte, mit einem tieferen Hintergrund!
    Trotzdem, ist gerade der Schlagabtausch der beiden Protagonist grandios! 😍
    Das Cover, passt wunderbar zum Buch und der Schreibstil ist locker, packend und leicht zu lesen!
    Danke Emma für dein tolles Buch und ich freue mich auf die nächsten Bücher von Dir!❤

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks