Bücher mit dem Tag "jasmin romana welsch"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "jasmin romana welsch" gekennzeichnet haben.

11 Bücher

  1. Cover des Buches Absolution (ISBN: 9783906829135)
    Jasmin Romana Welsch

    Absolution

     (104)
    Aktuelle Rezension von: Nachtschattenpflanze

    Dieses Buch hat mich sehr unterhalten und punktet vor allem durch den herrlich witzigen und sarkastischen Schreibstil der Autorin. Es ist in der Ich-Perspektive aus Sicht des Protagonisten Sixten geschrieben und schafft so eine Verbundenheit mit seinem (zugegeben: ziemlich schrägen) Charakter. Die Katze als weitere Hauptfigur ist herrlich divenhaft und arrogant dargestellt. Insgesamt wirken die Figuren gerade durch ihre Verschrobenheit sehr sympathisch. Gerade wenn man die geringe Länge des Buches beachtet, sind sie mir in der kurzen Zeit sehr ans Herz gewachsen.

    Anfangs hatte ich noch befürchtet, dass mir das Buch zu religiös angehaucht sein könnte, schließlich ist eine der ersten Aussagen, dass Sünder in der Hölle landen. Dies war jedoch nicht der Fall, ich konnte es auch als Ungläubige sehr entspannt lesen ;-)

    Es ist eine schnelle Lektüre für zwischendurch, unterhaltsam und einfach zu lesen. Das Ende ist überraschend und erfreulich unkitischig, der Plot und die Idee zu der Geschichte haben mir gut gefallen.

  2. Cover des Buches Conversion (Band 2): Zwischen Göttern und Monstern (ISBN: 9783906829654)
    C.M. Spoerri

    Conversion (Band 2): Zwischen Göttern und Monstern

     (51)
    Aktuelle Rezension von: Torsten78

    Alles was die Bewohner der beiden Inseln zu Wissen glauben hat sich als Lüge herausgestellt. Was ist wirklich in der Welt dort draußen jenseits der Inseln. Götter werden es wohl nicht sein, oder? Und was passiert gerade mit Zero?

    Schon auf den ersten Seiten bestätigen die Vermutungen aus dem vorherigen Band. Die vermeintlichen Götter, an die Nox und Diés glauben gibt es nicht. Es handelt sich alles nur um ein großes Experiment. Das Inselleben war nur Schein.

    Der zweite Band konfrontiert den Leser mit einer ganz anderen Welt und mit einer ganz anderen Geschichte als der erste Band. Die zwei Bücher sind über die Charaktere verbunden aber Inhaltlich hätte der Unterschied kaum größer sein können.

    Wie auch im ersten Band musste ich immer wieder über die teilweise herrlich trockenen Formulierungen lachen.

    Ich kann hier nicht viel verraten, sonst würde ich die ganze Geschichte Spoilern und das will ich nicht. Das Ende ist mir fast zu positiv für die Geschichte, weil wir heute bereits sehen wie klein die Unterschiede zwischen verschiedenen Gruppen sein müssen um Hass zu schüren. Ausländer, Asylbewerber, andere Religion, Heimatlose, Demokraten, Republikaner, schwarz, weiß? Jede Art mit der man Gruppen unterscheiden kann führt auch dazu, dass Aggressionen geschürt werden.

    Die beiden Autorinnen hatten glaube ich viel Spaß dabei sich auszudenken was Männer denken. Auch wenn sie dabei nur sehr begrenzt erfolgreich waren, ist es doch ziemlich witzig (ja, manchmal auch zutreffend).

    Das Buch ist ein Plädoyer für die Toleranz, die leider viel zu oft fehlt.

    Die Serienrezension findet sich hier:

    https://www.torstens-buecherecke.de/9166/

  3. Cover des Buches Krieger des Lichts (Band 3): Dum spiro spero (ISBN: 9783906829586)
    Jasmin Romana Welsch

    Krieger des Lichts (Band 3): Dum spiro spero

     (85)
    Aktuelle Rezension von: leseliebe-und-zeilentraeumen

    Ohje… wenn ich diese Bücher nur sehe, steigt Nostalgie in meinem Herzen auf! Krieger des Lichts war mein Einstieg in die Welt der Fantasy-Bücher. Seit dieser Trilogie habe ich dieses Genre geliebt und nie wieder aufgehört, zu lesen. Rückblickend betrachtet, war diese Reihe definitiv nicht die beste, die ich bis heute gelesen habe - aber ich kann nicht weniger als 5 Sterne geben. Zum damaligen Zeitpunkt haben mich der Schreibstil und die Charaktere unwiderruflich in ihren Bann gezogen und ich habe zu jeder freien Minute gelesen. Da ich die Thematik rund um Engel, Götter, Dämonen und besonders Erzengel sehr mag, hat mich dieses Buch von Anfang an begeistert. Bis heute stehen diese Bücher mit Stolz & Würde in meinem Bücherregal und ich lese sie immer wieder gerne. Der dritte Band war mein Liebster, da sich die Geschichte in ihren Teilen stetig immer weiterentwickelt und besser, detailreicher veranschaulichen lassen hat. Mia ist meine Herzens-Protagonistin und hat einen ewig währenden Platz dort. 🤭🤍

  4. Cover des Buches Krieger des Lichts (Band 2): Sum lux in tenebris (ISBN: 9783906829579)
    Jasmin Romana Welsch

    Krieger des Lichts (Band 2): Sum lux in tenebris

     (101)
    Aktuelle Rezension von: Isa_He

    Der zweite Teil der Krieger des Lichts Trilogie schließt unmittelbar an die Ereignisse aus Teil eins an, ist aber von der Grundstimmung komplett anders. Denn nach dem Kampf mit Astaras gibt es einige Opfer zu betrauern. Dies ist im Buch deutlich spürbar.

    Der Schreibstil der Autorin gefällt mir auch in diesem Teil wieder sehr gut. Die Story ist immer noch unheimlich packend und das Buch immer noch durchzogen von den verschiedensten Emotionen. Mia hat stark mir ihrer Trauer zu kämpfen, findet aber nach und nach durch die Hilfe von Keon und Raphael ins Leben zurück. Mia wächst darum und man erkennt deutlich die Entwicklung ihres Charakters. Sie wirkt nicht mehr kindlich und auch mit ihrer Gabe lernt sie immer besser umzugehen. Neben Mias Schule lernt man den Orden in Florenz kennen. Hier bekommt man ein anderes Setting zu sehen und lernt neue Charaktere kennen, die mir wieder sehr sympathisch und wieder sehr lebendig in ihrer Charaktergestaltung waren. Auch dieser Tapetenwechsel hat Mia wieder Kraft gegeben und half ihr bei der Verarbeitung ihrer Trauer.

    Wie auch schon Band eins ist auch dieses Buch wieder sehr emotional, aber auch dieser spezielle Humor, den man zumeist in Zusammenhang mit Keon erlebt, ist wieder vorhanden. Aber auch einige Überraschungen hält das Buch bereit. Bei einigen hatte ich schon so eine Vermutung, andere kamen für mich sehr plötzlich.

    Alles in allem gefiel mir auch der zweite Teil der Trilogie sehr gut. Er ist anders als Band eins, es gibt weniger Kämpfe und der Fokus liegt auf etwas anderem. Ich habe dieses Buch innerhalb kürzester Zeit verschlungen, habe geweint, habe gelacht und einfach ständig mit den Charakteren mitgefühlt. Ich freue mich schon sehr auf den finalen Band.


  5. Cover des Buches Ghetto Engel (ISBN: 9783038960508)
    Jasmin Romana Welsch

    Ghetto Engel

     (30)
    Aktuelle Rezension von: Ida_Ti

    Ghetto Engel ist ein weiteres Buch aus dem Kosmos von Jasmin Romana Welsch. Und ich fand es wieder toll! Anders als in Evig Roses and Be with us, ging es hier deutlich weniger heiß her. Das fand ich aber sehr passend.

     

    Die Geschichte ist ein bisschen düster. Voller Ungerechtigkeit und Hilflosigkeit. Ich wollte Remo so oft in den Arm nehmen und drücken. Apropos Remo, kann man einen Protagonisten mehr lieben!? Ich glaube nicht. Er ist so ein schlauer, frecher Kerl. Voller Stärke, Wille, Mut und mit einem riesengroßen Herzen.

     

    Dadurch, dass ich Evig Roses schon bis Teil 3 gelesen habe, wusste ich einige Dinge schon. Aber so erfährt man die Geschichte dahinter, wie es dazu kam. Es gibt sogar einen Berührungspunkt zu Be with Us, was ich auch sehr cool fand. Ich kann es kaum erwarten, Evig Roses weiterzulesen, nachdem ich Teach Me beendet habe!

  6. Cover des Buches Teach me Love: ONCE & TWICE (ISBN: 9783906829258)
    Jasmin Romana Welsch

    Teach me Love: ONCE & TWICE

     (48)
    Aktuelle Rezension von: Claudia_Sandrock

    Nach der Vorgeschichte um Luca, "be with us" und "Ghetto Engel" war nun "Teach me love" an der Reihe. Meine Erwartungen an die Autorin und die Geschichte waren sehr hoch gesteckt. Immerhin hatte ich ja aus dem Welschiversum, wie sie es selbst nannte, schon 4 Bücher gelesen und mein Anspruch dadurch schon vorgefestigt.

    Ich wurde natürlich nicht enttäuscht. Es war für mich tatsächlich noch besser, als die anderen Bücher. Es war tiefgründiger, sarkastischen und mit etwas weniger S**Szenen ausgestattet. Die, die es gab, holla die Waldfee😁

    Diesmal reisen wir mit Remo ein paar Jahre vor. Er ist nun Lehrer an einem Internat. Er unterrichtet Sport, Mathe und ist Vertrauenslehrer. 

    Die Geschichte selbst erzählt aber aus der Perspektive der Tochter des Rektors Melanie, kurz Mel genannt 

    Sie braucht vorübergehend eine Bleibe bis ihre Wohnung frei wird. Die alte Wohnung mit dem untreuen Exfreund will sie logisch nicht mehr haben.

    Mel zieht also ins Internat zu ihrem Vater und lernt dort die gutaussehenden Lehrer Pascal und Remo kenn-ich hätte gerne auch solche Lehrer gehabt🤤

    Es kommt wie es kommen muss und was dort alles so passiert, das muss man selbst lesen.

  7. Cover des Buches Be with us (Band 1): Wer sich verliebt, fliegt! (ISBN: 9783038960409)
    Jasmin Romana Welsch

    Be with us (Band 1): Wer sich verliebt, fliegt!

     (24)
    Aktuelle Rezension von: Ida_Ti

    Nach Band 3 unterbreche ich Evig Roses für die anderen Geschichten aus Universum von Jasmin Romana Welsch. Weitere Spoiler möchte ich vermeiden. Angefangen habe ich mit Be with Us – Wer sich verliebt, fliegt! Das Buch hat sich ebenso schnell lesen lassen wie Evig Roses. Der lockere, lustige und sexy Schreibstil ist auch hier vorhanden. Obwohl ich den Humor bei den Rosen noch ausgeprägter finde.

     

    Ich mag Lena. Sie ist etwas selbstbewusster und tougher als Emma. Allerdings haben wir hier ebenfalls dieses Verpeiltes-Mädchen-dass-alle-mega-heiß-finden Klischee. Ähnliches Schema also. Ich sollte aufhören, die beiden Reihen so vergleichen, aber ich kann irgendwie nicht. Aktuell hat Emmchen definitiv die Nase vorn.

     

    Ich konnte mittlerweile auch die erste Verbindung zu Evis Roses 3 entdecken. Gut, dass ich jetzt die anderen Reihen lese, bevor ich mich noch mehr spoilere, als ich es ohnehin schon getan habe.

  8. Cover des Buches Conversion - Zwischen Tag und Nacht (ISBN: 9783906829234)
    C.M. Spoerri

    Conversion - Zwischen Tag und Nacht

     (123)
    Aktuelle Rezension von: Desiree_Miao_Miao

    Der erste Blick, wenn man das Buch öffnet, fällt auf die tollen Kapitel Illustrationen, die einfach Lust auf Strand und Urlaub machen. Besonders in Farbe auf dem Tablet, kommt es richtig gut rüber. Doch man merkt schnell: Urlaub auf Nox oder Diés? Nein danke, Anke. 


    Die beiden Inseln und die darauf lebenden Völker können so gar nicht miteinander und der Hass auf die jeweils andere Fraktion ist groß. So wundert es niemanden, dass Skya, den Nox Zero am liebsten 24/7 die Meinung geigen will und sehr harsch zeigt, was sie von ihm hält. 

    Auch Zero, mit seiner arroganten und sarkastischen Art geht nur zu gerne auf Skyas Attacken ein.


    Die hitzigen Dialoge sind einfach richtig gut zu Lesen und Entertainment pur. Man merkt sofort, welche Autorin welchen Charakter geschrieben hat, denn Jaros Witz ist einfach wie kein Anderer.


    Im Plot hat mir in der Mitte ein wenig die Tiefe gefehlt. Der Plottwist war vorhersehbar, aber überraschen konnte mich trotzdem Praeda, die ich einfach aus den Erzählungen von Mona und Skya ganz falsch eingeschätzt habe.


    Die Liebesgeschichte ist ganz cool gemacht und ist maßgeblich für die Charakterentwicklung verantwortlich. Die Idee ist nicht neu, muss sie aber auch gar nicht sein, weil die Charaktere mich einfach voll überzeugt haben - denn die sind Einzigartig. Das Worldbuilding ist recht übersichtlich ABER: der Leser weiß natürlich nur das, was auch die Protagonisten wissen und diese sind einfach wirklich höchst ahnungslos. Ich denke die ganze Auflösung in Band 2 wird das ganze Weltenkonstrukt noch einmal genauer aufzeigen und detaillierter beschreiben. 


    In diesem Sinne: Band 2 - ich komme!

  9. Cover des Buches Krieger des Lichts (Band 1): Nihil fit sine causa (ISBN: 9783906829562)
    Jasmin Romana Welsch

    Krieger des Lichts (Band 1): Nihil fit sine causa

     (147)
    Aktuelle Rezension von: Isa_He

    Das Buch „Krieger des Lichts - Nihil fit sine causa“ ist der erste Teil einer Fantasy Trilogie und auch gleichzeitig mein erstes Buch von der Autorin Jasmin Romana Welsch. Cover und Klappentext fand ich sehr ansprechend und ich wurde definitiv nicht enttäuscht.

    Der Schreibstil der Autorin gefiel mir unglaublich gut. Er war locker zu lesen und die Story konnte mich sofort fesseln. Erzählt wird das Ganze aus der Sicht der Protagonistin Mia, wodurch man einen sehr guten Eindruck in ihre Gedanken und Gefühle bekommt. 

    Mia gefällt mir vom Charakter her sehr gut, obwohl ich meine Bedenken bei so jungen Charakteren habe. Trotzdem war sie mir sehr sympathisch, obwohl sie zum Teil sehr naiv und unerfahren war. Daher konnte man gut ihre Wandlung im Laufe des Buches miterleben und wie sie ihre Ausbildung zur Wächterin antritt. Ihre Gabe finde ich sehr interessant, obwohl diese für Mia anfangs recht schwer zu handhaben ist. Generell gefällt mir die Charaktergestaltung in diesem Buch sehr gut. Sie wirken alle so unglaublich lebendig und so unterschiedlich mit ihren individuellen Stärken und Schwächen. Mit Mias fluchenden Held gibt es beispielsweise einige humorvolle Dialoge, bei denen ich herzhaft lachen musste und dann ist da natürlich noch der schönste Mann der Welt (davon scheint es auch mehrere zu geben) die ich mir durch Mias Beschreibungen unglaublich gut vorstellen konnte.

    Gut gefällt mir auch das Internatsfeeling, welches im Buch super zur Geltung kommt. Aber auch eine gewisse Spannung, die durchweg vorhanden ist und Emotionen noch und nöcher sind vorhanden. Neben romantischen Szenen und lustigen Dialogen habe ich auch ein Paar Tränchen  vergossen. 

    Insgesamt fand ich den Auftakt der Trilogie wirklich unglaublich gelungen und ich habe das Buch förmlich verschlungen. Am liebsten würde ich mehr als fünf Sterne vergeben und freue mich schon sehr auf die Fortsetzung.


  10. Cover des Buches Fabula Lux (Sammelband) (ISBN: 9783906829593)
    Jasmin Romana Welsch

    Fabula Lux (Sammelband)

     (31)
    Aktuelle Rezension von: Isa_He

    Das Buch Fabula Lux ist die Vorgeschichte zur Trilogie „Krieger des Lichts“ und beinhaltet die Geschichte von Lia – die Mutter der Protagonistin Mia aus „Krieger des Lichts“.

    Der Schreibstil der Autorin ist unglaublich angenehm zu lesen. Ich hatte keine Probleme, in die Geschichte einzutauchen und konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Erzählt wird die Geschichte zum Großteil aus der Sicht von Lia. Man lernt sie als recht junges Mädchen kennen und sieht sie nach und nach heranwachsen. Lia war mir sehr sympathisch und man erkennt einige Parallelen zu Mia, wenn man Krieger des Lichts gelesen hat. Sie versteht sich auf das Lesen von Gefühlen, was mit ihrer Gabe zu tun hat und ist gerade am Anfang des Buches, für ihr junges Alter recht erwachsen. Neben Lia lernt man auch den Engel Astaras kennen, der in der Krieger des Lichts Trilogie ebenfalls eine Rolle spielt. Hier war ich sehr auf die Geschichte und auf seinen Charakter gespannt und ich wurde nicht enttäuscht. Ebenfalls bekommt man mehr Einblicke in das Leben weiterer Charaktere, egal ob (Erz)Dämonen, (Erz)Engel oder Menschen. Ein wirkliches Highlight neben der spannenden Geschichte von Lia bleiben für mich in diesen Büchern aber die humorvollen Dialoge. Beim Lesen musste ich wieder oft lachen. Gerade wenn Conan mit von der Partie ist.

    Insgesamt gefiel mir das Buch wieder sehr gut und es hat mich gefreut nach beenden der Trilogie noch einmal in die Welt von Engeln, Dämonen und Wächtern einzutauchen. Ich hatte einige wundervolle Lesestunden und vergebe fünf Sterne.


  11. Cover des Buches Evig Roses (Band 1): Escort will gelernt sein (ISBN: 9783906829999)
    Jasmin Romana Welsch

    Evig Roses (Band 1): Escort will gelernt sein

     (97)
    Aktuelle Rezension von: Jennice

    Normalerweise mag ich solche Bücher überhaupt nicht, weil der Plot in etwa einem Porno gleicht und die absurdesten Gründe für dauernde Bumsszenen herangezogen werden. Evig Roses aber hat dafür richtige Gründe - in einer Escort-Agentur wird eben auch geschnackselt. Und das ist nicht nur heiß, sondern auch erfrischend lustig. Man merkt, dass sich das Buch nicht so ernst nimmt und Emma ist ein erfrischender, sehr lustiger Hauptcharakter, der mir echt gefallen hat. Ich werde auch die anderen Bände nachholen!

  12. Zeige:
    • 8
    • 12

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks