Bücher mit dem Tag "james bowen"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "james bowen" gekennzeichnet haben.

11 Bücher

  1. Cover des Buches Bob und wie er die Welt sieht (ISBN: 9783404608027)
    James Bowen

    Bob und wie er die Welt sieht

     (249)
    Aktuelle Rezension von: Jana_hat_buecher

    Die Geschichte um Bob, dem Streuner geht weiter. Auf 236 Seiten schildert Bowen neue Geschichten rund um den liebenswürdigen roten Kater Bob. Als "Arzt" während einer Krankheit, als Frühwarnsystem von Gaunern, als treuer Gefährte und vieles mehr sieht der Autor seinen pelzigen Freund an und nicht zuletzt den Grund für sein besseres Leben. 

    Das Buch ist natürlich nicht literarisch anspruchsvoll, sondern  was Leichtes für zwischendurch. Ich muss jedoch sagen, dass mir der erste Teil besser gefallen hat. Man fühlt sich zwar sehr zu Bob und seinen menschlichen Zügen hingezogen, allerdings erinnern viele Geschichten an das vorherige Buch. Schön finde ich, dass es viele Bilder von Bob und Bowen gibt. Von daher: kann man lesen, muss man aber nicht...

  2. Cover des Buches Ein Geschenk von Bob (ISBN: 9783404608461)
    James Bowen

    Ein Geschenk von Bob

     (180)
    Aktuelle Rezension von: Stefanie-B

    Das Buch stellt eine Weihnachtsgeschichte dar, in welcher der Musiker und Autor James Bowen von einem seiner schönsten Festtage mit seinem Kater Bob erzählt. Wer die Reihe kennt, der ist vertraut mit der süßen Geschichte von Mensch und Tier, die der Autor nach wahren Begebenheiten in seinem Buch niederschreibt. In anderen Büchern hat er erzählt, wie er und Bob sich gegenseitig das Leben retteten und sich aus ihren tiefsten Zeiten befreiten. 

    In diesem Buch beschreibt er wie sie nun, nachdem sie schon einige Jahre zusammen leben, ein Weihnachtsfest verbringen. Dabei bleibt der Schreibstil gewohnt einfach und schön zu lesen und die Geschichte von Tier und Mensch bleibt weiterhin sehr berührend, ernst und schön. Und neben dieser Geschichte sind es auch die Werte, die das Buch vermittelt, die mich begeistern konnten: James erinnere durch Erzählen dieses Weihnachtsfestes noch einmal daran, was dieses Fest wirklich ausmacht. Dass ist nicht die vielen Geschenke oder andere teure Dinge sind, sondern es darauf ankommt mit wem wir dieses Fest verbringen. 

    Man ist durch die Geschichte mit dabei, wie er verzweifelt versucht schlicht und einfach ihr Leben zu bestreiten und bezahlen zu können und trotzdessen weiterhin, oder wieder, an die Macht von Weihnachten glaubt. 

    Eine - in dem Stil der Bücher rund um Bob und James - schön geschriebene Geschichte rund um Weihnachten.

  3. Cover des Buches Mein bester Freund Bob (ISBN: 9783404610341)
    James Bowen

    Mein bester Freund Bob

     (27)
    Aktuelle Rezension von: Read-and-Create

    Bei diesem Buch bin ich davon ausgegangen, dass der Leser ein neues Abenteuer mit James und Bob begleiten darf, aber das war nicht so. In diesem Buch gibt es viele bekannte Lebensweisheiten, die mit Beispielen von James und Bob belegt werden.

    Der Schreibstil ist sehr einfach gehalten und die Kapitel sind meist nur 1-2 Seiten lang. Dennoch war es für mich unterhaltend und durch die Kapitel perfekt für die Phase in der mir die Konzentration für ein anderes Buch gefehlt hat. Die Illustrationen im Buch sind schlicht, passend zum Kapitel und haben mir gut gefallen.

  4. Cover des Buches Bob, der Streuner (ISBN: 9783414823922)
    James Bowen

    Bob, der Streuner

     (31)
    Aktuelle Rezension von: caro_lin

    Finde es wirklich schlecht geschrieben. Jeder 3. Satz istgefühlt nicht notwendig, da er nur voheriges wiederholt und teilweise wirklich 1:1 den Inhalt eines vorangegangenen Satzes enthält (in anderen Worten). Auch sonst stilistisch nicht gut. Inhaltlich passiert halt nicht viel, die Inhaltsangabe auf dem Cover reicht eigentlich aus, um zu wissen was passiert. Fand die Hauptperson auch teilweise eher unsympatisch  (er darf Regel brechen und ist sich keiner Schuld bewusst, bei anderen kritisiert er, wenn sie sich nicht an Regeln halten, etc.).

    Da Inhalt und Sprache echt langweilig sind: kein gutes Buch. 2 Sterne aber, da man immerhin etwas über Katzen lernt (wenn man es nicht schon wusste) und es irgendwo schon ganz süß ist (wenn auch bei weitem nicht so berührend, wie behauptet wird, zumindest ging es mir so).

  5. Cover des Buches Bob, der Streuner (ISBN: 9783404609345)
    James Bowen

    Bob, der Streuner

     (960)
    Aktuelle Rezension von: Jessica-Lang

    Bob der Streuner ist eines der besten Bücher über Freundschaften, welches ich jemals gelesen habe!


    James Bowen, ein Drogenabhängiger, welcher sein Leben so gut wie gar nicht im Griff hat, begegnet eines Tages einem orangefarbenen Kater welcher vor seiner Wohnungstür sitzt. Jeder Versuch den kleinen Streuner zu vertreiben schlagt fehl und daraufhin beschließt James den Kater mit in seine Wohnung zu nehmen, im Nahrung zu geben und zu versorgen. Als er am nächsten Tag den kleinen Kater immer noch bri sich zu Haude vorfindet, beschliesst er ihn vor die Türe zu setzen und ihn frei zulassen, doch der Kater macht nur sein Geschäft und setzt sich dann wieder vor James Tür!


    Denn Bob, wie er ihn später nennt, hat nicht vor wieder nach Hause zu gehen!

    James findet bald herraus das Bob kein gewöhnlicher Kater ist und schon bald begleitet er ihn auch zu seinem Job als Strassenmusiker! Mit der Unterstützung von Bob bekommt James soviel Aufmerksamkeit wie noch nie und im Handumdrehen haben sie an einem Tag soviel Geld zusammen wie James in einer Woche bekam!

    Doch leider gönnt nicht jeder James diesen Erfolg und es wird schwer für die beiden...


    FAZIT:


    Mit viel Herz wird in diesem Buch beschrieben wie wichtig es doch ist einen guten Freund zu haben und das dieser auch einmal ein Kater sein kann, ist komplett in Ordnung.


    Je tiefer und inniger die Beziehung der beiden im laufe des Buches wird, umso mehr fesselt es den Leser.

    Einige Stellen im Buch treiben einem, meiner Meinung nach, die Tränen in die Augen und man sieht wieder einmal was Freundschaft und Zusammenhalt alles bewirken kann!


    Egal ob als Geschenk, zum selber lesen oder vorlesen dieses Buch ist ein MUSS für alle die ihr Herz erwärmen möchten!

  6. Cover des Buches A Street Cat Named Bob (ISBN: B01N0BQJNU)
    James Bowen

    A Street Cat Named Bob

     (23)
    Aktuelle Rezension von: Gwen_liest
    Bob der Streuner trifft James Bowen den Straßenmusiker und zusammen geben sie ein unschlagbares Paar ab.
    Dieses Buch zeigt jedem, wie wichtig Tiere für den Menschen sind und dass sie genau so zur Familie gehören wie ein Kind. Bob hat James bei vielen Problemen geholfen und er hat ihn wieder zurück ins Leben geführt. 

    James Schreibstil ist sehr warm und herzlich, man möchte das Buch am liebsten nicht aus der Hand legen. Die Katzenillustrationen bei jedem Kapitelanfang stören nicht sondern dadurch wirkt der Kapitelanfang stimmig. Das englische Cover ist herzlich und am liebsten möchte man einfach nur den Kater heraus nehmen und ihn umarmen. 

    Dieses Buch gibt einen wirklich guten Einblick in das Leben eines Straßenmusiker und es kommt einem vor, als ob man in eine andere Welt eintaucht. Für uns ist es vollkommen verständlich abends in ein warmes zu Hause zu kommen und zu wissen, dass es genug zu essen gibt und man genug Kleidung hat. 

    Ich kann dieses Buch jedem empfehlen der wieder nach einer warmen, herzlichen Geschichte sucht und für alle die den persönlichen Schreibstil von James kennenlernen wollen, empfehle ich dieses Buch auf englisch zu lesen. 
    Macht euch also bereit die Straßenwelt Londons zu erkunden. 
  7. Cover des Buches Bob, der Streuner - Das ist meine Geschichte (ISBN: 9783414823953)
    James Bowen

    Bob, der Streuner - Das ist meine Geschichte

     (10)
    Aktuelle Rezension von: Petzi_Maus

    Die Geschichte von Bob, dem Streuner, und wie er zum obdachlosen Straßenmusiker James kam, kennt wohl fast jeder.

    Hier in diesem Buch ist die Geschichte kindgerecht verpackt, in einfacher, leicht verständlicher Sprache.

    Somit ist es auch perfekt für Leseanfänger geeignet.


    Auch die farbigen Illustrationen untermalen Bobs Geschichte und sind einfach nur wunderschön.


    Leider wird in diesem Buch vieles erzählt, doch der Kern - also wie Bob zu James kam - kommt erst etwa ab der Hälfte der Geschichte. Und danach wird die Story viel zu schnell fertig erzählt. 

    Wenn man das 'original' Bob Buch kennt, ist man hier als Vorleser enttäuscht.

    Kinder, die die Geschichte noch nicht kennen, werden von der lieben Erzählweise und tollen farbigen Bildern begeistert sein.


    Das Cover zeigt auch typisch Bob mit seinem Schal :)



    Fazit:

    Die Geschichte von Bob und James in kindgerechter Version mit vielen schönen farbigen Illustrationen.

    R.I.P. Bob, wir werden dich vermissen!

  8. Cover des Buches Bob, der Streuner (ISBN: 9783785754023)
    James Bowen

    Bob, der Streuner

     (10)
    Aktuelle Rezension von: Tauriel
    Das Cover gefällt mir sehr gut.Roter Kater vor der Silhouette von London. Aufrichtig und herzerwärmend erzählt der Autor von seinem Kennenlernen mit dem Kater Bob und wie Bob sein Leben positiv verändert hat. Die Umsetzung dieses Hörbuchs für Jugendliche ist gelungen.Der Hörbuch-Sprecher ,Bernd Rehäuser,hat eine angenehme Stimme. Wichtig finde ich auch,daß das Vorleben des Autors nicht verschwiegen wird. Hörenswert und Horizonterweiternd ist diese Geschichte allemal.
  9. Cover des Buches Ein Geschenk von Bob (ISBN: 9783838775944)
    James Bowen

    Ein Geschenk von Bob

     (23)
    Aktuelle Rezension von: Sandra8811
    Wie kam ich zu dem Hörbuch?
    Ich habe erst vor wenigen Wochen Bob der Streuer gelesen und dann den Film angesehen. Ich bin nun ein richtiger Bob-Fan!

    Cover:
    Bob ist auf diesem Bild super sympathisch getroffen! Er kuckt neugierig, aber selbstsicher in die Kamera. Das perfekte Bob-Weihnachtsbild!

    Inhalt:
    Ein besonders harter Winter verlangt Bob und James einiges ab. Dennoch lassen sich die beiden nicht unterkriegen, auch wenn das Geld für Heizung, Essen und Warmwasser knapp ist.

    Handlung und Thematik:
    Wieder eine herzerwärmende Geschichte von Bob und James. James Berichte über sein Leben mit Bob sind einfach schockierend ehrlich und mitreißend. Wie er seinen Kampf um ein besseres Leben beschreibt zerbricht einem das Herz. Er beweist wieder einmal, was für ein guter Freund Bob ist und wie sehr er ihm hilft.

    Charaktere:
    Sowohl Bob als auch James sind wieder super sympathisch. Auch in diesem Bericht erkennt man gut, wie schwer die beiden es im Jahre 2010 hatten. Besonders beeindruckend sind die Beschreibungen von Bob, man kann ihn sich super gut vorstellen und James‘ Annahmen bezüglich Bob’s Gedanken klingen schlüssig.

    Sprecher:
    Das einzige Manko dieses Hörbuches war wirklich der Sprecher Carlos Lobo. Ich wurde absolut nicht warm mit ihm. Besonders die Art wie er Geste aussprach hat ihn sehr unprofessionell wirken lassen. Bei ihm hörte sich Geste wie Gäste an. Auch andere Wörter und Passagen waren dabei, die ich schrecklich fand, aber Geste hat sich bei mir eingebrannt… Theoretisch hätte Carlos Lobo eine angenehme stimme, er las das Buch aber absolut gefühllos vor…

    Persönliche Gesamtbewertung:
    Wieder eine atemberaubende Story aber leider mit einer völlig falschen Sprecher-Besetzung. Das Wort Geste/Gäste hat sich bei mir eingebrannt und erinnert mich negativ an diesen Sprecher. Ich hätte mir doch lieber das Buch holen sollen… Der Rest war einfach perfekt!

  10. Cover des Buches Bob, der Streuner (ISBN: 9783838772363)
    James Bowen

    Bob, der Streuner

     (32)
    Aktuelle Rezension von: jeanne1302

    James hat es versiebt. Irgendwann saß er obdachlos auf den Strassen Londons und stieg hinab in die Drogensucht. Mit Hilfe einer Sozialwohnung und einem Drogen-Entzugs-Programm und seiner Gitarre, macht er sich auf den Rückweg in ein "normales" Leben. 

    Er verdient sich als Strassenmusiker etwas dazu, während er regelmässig zur Drogenambulanz geht. 

    Auf der Strasse ist er jedoch "unsichtbar", verdient gerade so viel, dass es für Essen und nötigste Ausgaben reicht und muss sich zuweilen auch mit miesen Typen herumschlagen - das ändert sich als ein hagerer, kränklicher roter Kater in der Nähe seiner Wohnungstür liegt. 

    Als nach ein paar Tagen der Kater in einem erbärmlichen Zustand ist, weil sich niemand um ihn kümmert, entschliesst sich James ihn - trotz eigener Probleme und Finanznot - zu sich zu nehmen und aufzupeppeln. 

    14 Tage lang verpflichtet er sich, ihn zu beherbergen, damit er zu sich kommt und dann wieder in die Katzenfreiheit entlassen werden soll - aber Bob - so nennt James den Kater - hat darauf gar keine Lust. Alle Versuche, den Kater nach den 14 Tagen "loszuwerden", scheitern, im Gegenteil, der Kater nimmt jedes Abenteuer auf Londons Strassen in Kauf, um in James Nähe zu sein und nimmt dann an den Gitarrenauftritten (später am Zeitungsverkauf) teil. 

    Die Ausstrahlung, die Anziehungskraft des Katers zieht mehr Kunden an und plötzlich ist James "sichtbar", die Münzen klingeln und selbst widrige Umstände lassen die zwei nicht auseinander gehen. Und der widrigen Umstände sind es einige - Mobbing vom Feinsten ist genauso an der Tagesordnung, wie kleine Geschenke für die Miezekatze. 

    Durch die Katze verändert sich James. Manchmal braucht es einfach einen Grund, um mehr Geld zu verdienen, woanders Geld zu verdienen, mit den Drogen endgültig abzuschliessen und den eigenen Tagesablauf zu strukturieren. 

    Manchmal braucht man einen Grund, um anders weiterzuleben wie bisher. Eine Motivation, ein Licht, das dem eigenen Dasein einen Sinn gibt. 

    Und wer weiß - vielleicht war James für die Katze Bob das Licht - aber definitiv war Bob es für James. 

    Da dies eine reale Geschichte ist, würde es mich jetzt interessieren, wie es diesem Musiker heute geht - denn die Katze ist mittlerweile verstorben. 

    Eine sehr mitnehmende Geschichte über das Leben am unteren Ende der Gesellschaft. 

  11. Cover des Buches Bob, der Streuner, und der kleine Hund (ISBN: 9783414824509)
  12. Zeige:
    • 8
    • 12

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks