Bücher mit dem Tag "intrigen"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "intrigen" gekennzeichnet haben.

3.123 Bücher

  1. Cover des Buches Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen (ISBN: 9783423761635)
    Sarah J. Maas

    Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

     (2.825)
    Aktuelle Rezension von: SteffiR

    Es war nicht schlecht, aber es hat mich am Anfang einfach nicht so gepackt, wie ich mir das erhofft habe.
    Und dann ab Seite 300…Ciao.
    Es wurde gut, es wurde interessant, ich war so glücklich. Es hat sich definitiv gelohnt durchzuhalten!

    Es ist mein erstes Buch von Sarah J. Maas gewesen.
    Sie hat einen wahnsinnig guten Schreibstil und ich konnte mir die Welt der Fae total gut vorstellen.

    Ich freue mich auf Band 2 und hoffe aber auch das der 2. Teil nicht ganz so langatmig ist.

  2. Cover des Buches Obsidian 3: Opal. Schattenglanz (ISBN: 9783551583338)
    Jennifer L. Armentrout

    Obsidian 3: Opal. Schattenglanz

     (2.998)
    Aktuelle Rezension von: Christina_Unrau

    - 𝐄𝐧𝐭𝐡ä𝐥𝐭 𝐒𝐩𝐨𝐢𝐥𝐞𝐫 𝐳𝐮 𝐁𝐚𝐧𝐝 𝟏 𝐮𝐧𝐝 𝟐 -

    Der dritte Band der Lux-Reihe überzeugt abermals mit einer ordentlichen Portion Spannung und ganz viel Humor. Daemon schafft es immer wieder, einen zum Lachen zu bringen, und auch Katy wächst einem mit ihrer Art stetig noch mehr ans Herz. Die Beziehung der beiden entwickelt sich sehr schön und ist endlich an einem Punkt angelangt, an dem sich beide ihre Gefühle eingestehen und sie eine gemeinsame Front bilden - auch wenn Daemons Beschützerinstinkt nach wie vor sehr ausgeprägt ist. Darüber hinaus spielt Blake in diesem Band erneut eine wichtige Rolle und sorgt für viel Anspannung unter den Lux und Katy. Besonders Dee hat sich nach den Ereignissen in Band 2 sehr verändert, was absolut verständlich, aber auch traurig ist - man fühlt wirklich mit ihr mit. Der Plot hält einige Überraschungen parat, mit denen man überhaupt nicht rechnet, was einen enormen Spannungssog auslöst. Zum Ende hin passiert jedoch eine Sache, die in meinen Augen leider nicht so gut umgesetzt wurde - man hätte viel mehr aus dieser Wendung machen können. Trotzdessen ist der Schluss unfassbar fesselnd und es gibt einen fiesen Cliffhanger, der super gespannt auf den Folgeband macht!

    Insgesamt ein weiterer toller Teil der Lux-Reihe.

  3. Cover des Buches Obsidian 2: Onyx. Schattenschimmer (ISBN: 9783551583321)
    Jennifer L. Armentrout

    Obsidian 2: Onyx. Schattenschimmer

     (3.840)
    Aktuelle Rezension von: Nitsa

    Auch der Zweite Teil konnte mich wieder durch den tollen Schreibstil, aber auch die spannende Weiterführung, von sich überzeugen. Eine wunderschöne Liebesgeschichte mit ihren Höhen und Tiefen.

    An manchen Stellen hat es sich ein wenig gezogen aber die Autorin hat sich gegen Ende wieder gefangen, Es lohnt sich auf jeden Fall weiter zu lesen. 

  4. Cover des Buches Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis (ISBN: 9783423761826)
    Sarah J. Maas

    Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

     (1.996)
    Aktuelle Rezension von: Mandthebooks
    Rezension: (kann Spoiler enthalten)

    Nach Band 1 habe ich irgendwie lange gebraucht, um nach Band 2 zu greifen. Lag vermutlich daran, dass ich Band 1 super fand, aber Angst hatte, dass Band 2 schwächer sein wird, weil mich ToG im Allgemeinen in den ersten Bänden nicht so überzeugen konnte.
    Doch da lag ich falsch, denn Band 2 war für mich sogar besser als Band 1.
    Tamlin hat mir in Band 1 ja schon nicht gefallen, ich fand ihn einfach komisch, das hat sich für mich hier noch einmal mehr bestätigt.
    Dafür finde ich Rhysand, Cassian, Azriel, Morrigan und Amren total toll. Der Hof der Nacht ist einfach so sympathisch und in Velaris kann man sich doch glatt Zuhause fühlen.
    Besonders schön fand ich dabei, dass das Buch zwar spannend ist und es an Action nicht mangelt, doch hier liegt auch der Fokus sehr auf Feyre und darauf, das sie sich erholen und alles kennenlernen kann. Diese zwischendurch auch ruhigen Phasen fand ich sehr schön. So konnte man eine ganz andere Seite dieser Welt kennenlernen. Das ist auch der Grund, weshalb ich Band 2 noch stärker fand als Band 1.
    Das Ende war dann auch richtig krass, es war toll, herzzerreißend und ich bin jetzt soooo gespannt auf Band 3!

    5 Sterne
  5. Cover des Buches Throne of Glass – Die Erwählte (ISBN: 9783423716512)
    Sarah J. Maas

    Throne of Glass – Die Erwählte

     (2.598)
    Aktuelle Rezension von: meretbac

    Ich war extrem überrascht von Throne of glass, Die Erwählte. Viele sagten mir es seih sehr gut und dabei  musste ich mich natürlich selbst überzeugen. Der erste Band der Throne of glass Reihe hat meine Erwartung ganz klar überschritten! Ich lese gerade das zweite Band und meine beste Freundin und meine Schwester reden mich voll, dass jedes Band noch besser wird. Ich lasse mich überraschen und hoffe darauf, dass die Reihe meine Erwartungen erfüllen wird. 

  6. Cover des Buches Das Reich der sieben Höfe - Sterne und Schwerter (ISBN: 9783423762069)
    Sarah J. Maas

    Das Reich der sieben Höfe - Sterne und Schwerter

     (1.607)
    Aktuelle Rezension von: Fantasylove2007

    Ich liebe dieses Buch.

    Das cover:

    Ich finde, das Cover sehr schön vorallem die Farbe des Hofes der Nacht den ich so liebe.

    Der Schreibstil:

    Wie jedes Buch von Sarah J Maas ist dieses Buch ein Meisterwerk! Es lässt sich flüssig lesen, alles ist gut beschrieben und ich konnte das Buch nicht aus der Hand lege.

    Die Charaktere:

    Ich liebe Rhys, er hat ganz oben einen Platz auf meiner Bookboyfriend Liste:) sein Humor und einfach das er alles tun würde um die zubeschützen die er liebt. Bei Feyre bin ich mir nicht so sicher... mich nervt sie manchmal vorallem im zweiten Teil bei Kapitel 54 wo (ohne jetzt groß zuspoilern) Rhys angeschossen wurde. Ich meine okay er hat ihr etwas verschwiegen zu ihrem eigenen Schutz! Und was macht sie !? Ansonsten finde ich gibt es sehr viel schlimmere Protagonistinen. Auch die anderen Cassian, Az, Mor und Amren sind mir sehr an's Herz gewachsen.

    Die Story:

    Es war spannend bis zur letzten Seite. Die Suche nach Verbündeten  und was der Knochenschlitzer feyre gezeigt hatte... (seine Gestalt) .

    Auch in der Schlach musste ich heulen. Ich glaube jeder der das Buch gelesen hat weiß wo. Was Tamlin angeht.. Ich mochte ihn vom ersten Band an nicht. Im zweiten dann auch nicht mehr. Es war sogar so schlimm dass ich die ersten Szenen (in Band 2) übersprungen habe. Aber jetzt so in Band 3 .. er verdient irgendwie was ihm passiert ist aber nach der Sache was er für Rhys getan hat .. da hat er ein paar Pluspunkte bei mir bekommen. Versteht mich nicht falsch ich kann ihn trotzdem nicht leiden.

    Fazit: Ich kann das Buch nur empfehlen. Die ganze Reihe. Der 3 Band war für mich der beste. Und ich werde (da ich alle Bänder schon kenne) diese Welt und alle Charaktere vermissen (vorallem Rhys).

  7. Cover des Buches After love (ISBN: 9783453491182)
    Anna Todd

    After love

     (2.605)
    Aktuelle Rezension von: lesenbirgit

    Die Geschichte geht nun weiter. Es hatte mich nicht ganz so gepackt wie ich gedacht hatte vorher. Aber es ging zu lesen. Nun ja ich wollte ja auch wissen wie es weitergeht zum Besipiel mit Hardin der sich ja doch entwickelt hatte.

    Nun ja die Reihe kann ich schon empfehlen.



  8. Cover des Buches Paper Princess (ISBN: 9783492060714)
    Erin Watt

    Paper Princess

     (2.152)
    Aktuelle Rezension von: Nitsa

    Das Buch hat mich gefesselt und ich konnte es nicht beiseite legen. Innerhalb kürzester Zeit habe ich alles drei Bände durchgelesen. Auf eine spannende und aufregende Handlung folgte direkt die nächste und man flog praktisch durch die Seiten. Mir hat Ellas Charakter sehr gut gefallen, sie ist eine Überlebenskünstlerin. Obwohl sie bei den Royals nicht willkommen ist, bleibt sie stark. Auch in der Schule lässt sie sich nicht unterkriegen. Es ist richtig schön mit anzusehen, wie sich Ella langsam in die Herzen der Royal-Brüder und vor allem in das von Reed schleicht. Durch Ella halten die Brüder mehr denn je zusammen und sie werden langsam zu einer richtigen Familie.

  9. Cover des Buches Das Lied von Eis und Feuer 01 (ISBN: 9783442267743)
    George R. R. Martin

    Das Lied von Eis und Feuer 01

     (5.418)
    Aktuelle Rezension von: Haddon

    Die Welt in Das Lied von Eis und Feuer ist sehr interessant und mysteriös. Es gibt viele Geschichten, Geheimnisse, gute Charaktere, spannende Kämpfe, mystische Kräfte, leidenschaftlich beschriebene Emotionen. Was will man mehr? Ich freue mich auf den nächsten Teil.

    Wer es also noch nicht gelesen hat: Lies. Dieses. Buch.

  10. Cover des Buches Throne of Glass – Kriegerin im Schatten (ISBN: 9783423716529)
    Sarah J. Maas

    Throne of Glass – Kriegerin im Schatten

     (1.644)
    Aktuelle Rezension von: Liali65

    Nachdem Celaena den Wettkampf gewonnen hat und nun Champion des Königs ist, soll sie in seinem Namen Feinde der Krone beseitigen. Dabei durchkreuzt sie immer öfter seine finsteren Pläne. Nachdem ihre Freunde in Gefahr schweben, ist Celaena gezwungen sich mit den mysteriösen und übernatürlichen Rätsel rund ums Schloss und deren Bewohnern auseinanderzusetzten. 

    Nachdem ich am ersten Teil der Throne of Glass Reihe den geringen Fantasy Anteil bemängelt habe, hat dieser Teil wieder alles rausgeholt. Man erfährt so viel neues, nicht nur über Celaena und ihre Vergangenheit, sondern auch über die Magie und die anderen Welten mit ihren Bewohnern. 

    Die Handlung hat mich richtig gefesselt und es war unheimlich spannend. Es gab Plot Twists und Schockmomente und ich habe richtig mit Celaena mitgefiebert. Man weiß bis zu Ende nicht wem man vertrauen kann und rätselt die ganze Zeit mit. 

    Nachdem dieser Teil viele Fragen und Geheimnisse klärt und aufdeckt, habe ich nach diesem Cliffhanger am Ende noch tausend Fragen mehr im Kopf. Ich bin so gespannt wie die Reihe weiter geht!

  11. Cover des Buches Gläsernes Schwert (ISBN: 9783551583277)
    Victoria Aveyard

    Gläsernes Schwert

     (1.107)
    Aktuelle Rezension von: tamiflu

    Ich bin so enttäuscht von diesem zweiten Band. Den ersten Teil habe ich geliebt, selbst beim zweiten Mal lesen. Er hatte aufregende Charaktere, abwechslungsreiche Settings, unfassbar viel Handlung, jede Menge Action und genau die richtige Dosis Romantik.
    Dieser Teil hat nichts davon. Die neuen Figuren bleiben blass (außer Cameron vielleicht). Die Handlung ist zum Großteil eine sich immer wiederholende Suche nach Neublütern mit möglichst tödlichen Actionszenen.
    Aber am allerschlimmsten war Mare selbst. Sie ist unfassbar arrogant (ich bin die Blitzwerferin, ein Neublut, mächtiger als alle andern. Was fällt diesem einfachen Roten ein, mich in Frage zu stellen?!?), durchgängig paranoid (ja, jeder kann jeden verraten. Wir haben es kapiert) und so grausam, dass sie in ihren Handlungen ihren verhassten Silbernen in nichts nachsteht. Hatte sie im ersten Teil noch Skrupel gezielt eine Hand voll Menschen für die Rebellion zu opfern, pflastern nun Leichen ihren Weg und man hat das Gefühl sie ergötzt sich daran ihre Opfer möglichst qualvoll sterben zu lassen ("als Kind haben meine Brüder Ameisen mit einer Lupe geröstet. Das hier ist schlimmer. :)")
    Ich bereue fast nach all den Jahren den zweiten Teil doch noch gelesen zu haben, weil er meine Begeisterung für den ersten so unfassbar schmälert. Mein einziger Lichtblick ist, dass mehrere Charaktere Mare auf ihre krasse negative Wandlung angesprochen haben, also besteht vielleicht noch Hoffnung auf eine Charakterentwicklung. Deswegen werde ich Teil 3 eine Chance geben sobald ich wieder Motivation für diese Reihe finde.

  12. Cover des Buches Selection – Die Elite (ISBN: 9783733500955)
    Kiera Cass

    Selection – Die Elite

     (4.499)
    Aktuelle Rezension von: Nardi_Da_Vinci

    Je näher man dem großen Finale kommt, desto mehr fiebert man bei jeder Entscheidung mit, weil es für America scheinbar immer enger wird und unsicher ist, wie das Casting ausgehen wird. Klar, kann man es vermuten, aber die Restangst bleibt, dass der Ausgang nicht der ist, den man sich erhofft.

    Die Charaktere bekommen immer mehr Tiefe und man selber steigt immer tiefer in die Thematik ein. 

    Mir gefiel auch der zweite Teil sehr gut.

  13. Cover des Buches Save Us (ISBN: 9783736306714)
    Mona Kasten

    Save Us

     (1.626)
    Aktuelle Rezension von: Cexlxina

    Ein gelungener Abschluss wie er eben nur in Büchern stehen kann. ;) 

    Perfekt und toll mehr kann man nicht sagen ehrlich die Bücher von Mona Kasten sind einfach besonders 

  14. Cover des Buches Paper Prince (ISBN: 9783492060721)
    Erin Watt

    Paper Prince

     (1.465)
    Aktuelle Rezension von: Nitsa

    Der zweite Teil der Paper-Reihe beginnt genau an der Stelle, wo der erste endet. Wie schon beim ersten Teil fiel es mir furchtbar schwer das Buch aus der Hand zulegen.

    Die Familie Royal fängt an auseinander zu brechen, war Ella doch nach anfänglichen Startschwierigkeiten der Anker der alles zusammen gehalten hat. Doch Callum Royal setzt alles daran Ella wieder zurück zu holen, natürlich mit seinen üblichen Mitteln und zwar Erpressung.

    Ella ist eine großartige Person, die trotz ihres Alters stark und selbstbewusst daher kommt. Und natürlich kann man auch den Royal-Brüdern nur schwer wieder stehen, denn trotz ihrer rauen Schale erkennt man doch den weichen Kern dahinter. Reed und Easton haben es mir sehr angetan!

    Die Spannung bleibt bis zum Schluss erhalten und hat den Leser bis zum Ende nicht los gelassen. Und auch die Romantik kam in diesem Teil nicht zu kurz.

    Der Schreibstil ist flüssig und sehr schön zu lesen.

  15. Cover des Buches Smaragdgrün (ISBN: 9783401063485)
    Kerstin Gier

    Smaragdgrün

     (6.590)
    Aktuelle Rezension von: Sarah_Milkau

    Ich finde alle Reihen von Kerstin Gier super super toll. Ihr Schreibstyle ist einfach leicht und schwebend. Ich habe die Reihe vor ein paar Jahren gelesen und sie ist mir immer noch im Kopf hängen geblieben. Die Liebesgeschichte zwischen den beiden Hauptdarstellern ist immer spannend sie wie die ganze Geschichte mit dem Zeitreisen . Einfach eine Hammer Buchriehe, 

  16. Cover des Buches Royal Passion (ISBN: 9783734102837)
    Geneva Lee

    Royal Passion

     (1.466)
    Aktuelle Rezension von: bellxkpx

    Auf ihrer Abschlussfeier in Oxford trifft Clara Bishop einen attraktiven Fremden. Plötzlich geschieht etwas Unerwartetes und sie küssen sich. Doch dann verschwindet er auch schon wieder. Am nächsten Tag findet Clara heraus, wer der Unbekannte war. Ein Foto von ihr und Prinz Alexander von Cambridge prangt auf allen Klatschmagazinen und Titelseiten in England. So nimmt das Schicksal seinen Lauf.

    Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Ich hatte eigentlich hohe Erwartungen an das Buch und habe ich mich wirklich gefreut, es zu lesen. Die ersten Seiten waren sogar ganz okay, nichts besonderes eben, aber dann wurde es von Seite zu Seite schlimmer. Ich konnte das Buch weder genießen, noch mich richtig mit den Protagonisten anfreunden.

    Es war schrecklich, das muss ich ganz ehrlich sagen. Der erste Grund dafür war die Oberflächlichkeit und  Klischeehaftigkeit. Ab einen gewissen Zeitpunkt konnte ich es einfach nicht mehr ertragen. Der zweite Grund war Alexander. Vom ersten Moment wurde ich schon nicht richtig warm mit ihm. Seine Art ging mir unglaublich auf die Nerven.  Das schlimmste war, dass er sich über Clara gestellt hat. Ganz ehrlich, der Typ ist doch ein Sexist. Wenn ich schon Aussagen höre wie „Ich möchte kein Nein von dir hören.“ oder „Du bist mein Besitz.“, dann wird mir wirklich schlecht. Auch die Erotik war einfach ein bisschen zu viel. Am Anfang mochte ich besonders nicht, dass ihre Beziehung praktisch nur körperlich war. Am Ende wurde es vielleicht etwas besser, aber das kann ich nicht einschätzen, da ich dann abgebrochen habe und nur das Ende gelesen habe. 


    Zusammengefasst, war es kein angenehmes Leserlebnis für mich. Ich denke nicht, dass ich den weiteren Teile eine Chance geben werde. Von mir gibt es leider nur einen Stern.

  17. Cover des Buches Rubinrot (ISBN: 9783401506005)
    Kerstin Gier

    Rubinrot

     (14.097)
    Aktuelle Rezension von: Kayuri

    Rubinrot wirkt wie ein klassisches Jugend Romantasy Buch. Sie weiß nichts von ihren Fähigkeiten, soll ja eigentlich ihre Cousine das Gen haben. Er ist ein unerträglicher Schnösel, den sie bestimmt verändern kann.

    Die Geschichte verfolgt eine an sich spannende Idee. Zeitreisen, etwas Liebe und ein großes Geheimnis. Wobei ich sagen muss, das in dem Buch dann doch wenig Spannung herrscht. Es gab ein paar wenige, spannende Momente. Diese waren jedoch schnell vorbei. Lediglich das große Geheimnis um den Grafen und sein Vorhaben und der Fakt das man nicht weiß wer gutes will bleibt aktuell noch undurchschaubar.

    Die Charaktere sind eher flach ausgearbeitet. Gwenny scheint irgendwie sehr blauäugig durch das Leben zu gehen, verliebt sich innerhalb von 3 Tagen Hals über Kopf und wirkt generell etwas unreifer. Hier finde ich aber die Botschaft zunächst gut das sich Frauen nicht alles gefallen lassen sollten. Die Handlungen der Charaktere sind manchmal nicht komplett nachvollziehbar. Das finde ich schade. 

    Der Schreibstil ist einfach gehalten, denke das er gut zu dem Zielpublikum passt. Das Buch lässt sich locker und leicht lesen. Die Schrift ist sehr groß gehalten, die Seiten relativ dick und zwischen den Kapiteln gibt es immer wieder leere Seiten. Die Kombination hat mich etwas enttäuscht, da das Buch irgendwie nach mehr Inhalt aussieht.

    Dennoch fand ich das Buch spannend genug um weiter zu lesen. Ich kann es jedoch nicht uneingeschränkt empfehlen. Das Ende, ist ein plötzlicher Cliffhanger, dieser könnte frustrieren.

  18. Cover des Buches Das Lied von Eis und Feuer 02 (ISBN: 9783442267811)
    George R. R. Martin

    Das Lied von Eis und Feuer 02

     (1.959)
    Aktuelle Rezension von: P_Gandalf

    Ich denke, die Handlung ist weitgehend bekannt. Entweder durch die tollen Rezensionen anderer Leser oder durch die Games Of Thrones Serie. Auf eine inhaltliche Beschreibung verzichte ich daher.

    Als treuer Serien-Fan bin ich am meisten überrascht darüber, das Buch 1 und 2 fast komplett in Staffel 1 untergebracht wurden. Bis auf geringe Abweichung entspricht die filmische Umsetzung der Romanvorlage. 

    Trotzdem ist es ein Genuss die Romanvorlage zu lesen. Martin schildert seine Welt farbenprächtig. Alles ist stimmig. Die Charaktere, die Dialoge, der Spannungsbogen. 

    Klare Leseempfehlung auch für Serienjunkies wie ich einer bin.

  19. Cover des Buches Feuer und Stein (ISBN: 9783426518021)
    Diana Gabaldon

    Feuer und Stein

     (2.579)
    Aktuelle Rezension von: Laniesbooks_Official

    Schon als ich die Serie Outlander gesehen habe war ich sofort Feuer und Flamme und das Buch hat es nur besiegelt. Diana hat hier ganz großes Kino geschaffen und ich kann es jedem nur ans Herz legen Outlander zu lesen. Ja für viele mag es abschreckend sein ein Buch zu lesen das über 1000 Seiten hat aber hier lohnt es sich wirklich.
     Ich kann von Herzen sagen das die Geschichte um Jamie und Claire im Buch noch eine Runde schöner und auch brutaler ist als in der Serie dargestellt aber jeder Fan der Serie sollte das Buch gelesen haben.

    Ich bin immer noch begeistert von Dianas Schreibstil und von der Entwicklung der Charaktere gerade von Claire. 

  20. Cover des Buches Die Bestimmung (ISBN: 9783570309360)
    Veronica Roth

    Die Bestimmung

     (6.494)
    Aktuelle Rezension von: Elite1304

    Bestimmt hat inzwischen jeder diese Reihen gelesen, aber ich kenne und liebe nur die Filme.

    Eigentlich lese ich Bücher ungern, wenn ich die Filme schon kenne, aber ich habe sie schon lange nicht mehr gesehen. Daher dachte ich, nun könnte ich ja mal die Bücher anfangen zu lesen.

    Man merkt total, dass es ein Jugendbuch ist. Der Schreibstil ist absolut charakteristisch dafür. Es hat mir total gut gefallen, auch wenn ich den Ablauf der Story eigentlich schon kenne. Im Übrigen sind die Abweichungen zum Film total minimal in diesem Teil. Allerdings ist es natürlich so, dass ich die Schauspieler vor mir sehe, wenn die einzelnen Personen in der Geschichte auftauchen.

    Äußerlichkeiten weichen von der Beschreibung ab. Hätte ich erst die Bücher gelesen, wäre ich vielleicht über die Wahl der Schauspieler nicht so glücklich gewesen.

    Generell zur Grundidee: Genau wie die Tribute von Panem wird hier eine Welt, eine Regierung erschaffen, in der Menschen in verschiedene Gruppen unterteilt werden um miteinander leben zu können. Hier sind es Fraktionen, die alle eine unterschiedliche Bedeutung und differenzierte Lebensweisen haben. So gibt es die Furchtlosen, die Ehrlichen, die Neugierigen, die Selbstlosen und die Naturverbundenen. Jeder wird in eine dieser Fraktionen hinein geboren und entsprechend erzogen, aber sobald der 16. Geburtstag da ist, wird man zu einem Eignungstest geschickt. Während des Tests wird man in eine Simulation geschickt, in der verschiedene Entscheidungen zu treffen sind. Diese Handlungen sollen letztlich aufdecken, welcher Fraktion man angehört. Bei Beatrice Prior ist es allerdings nicht so. Ihre Werte schwanken zwischen drei Fraktionen, sodass sie als Unbestimmte eingestuft werden müsste. Weil aber diejenige, die die Simulation leitet, über die Gefahr der Unbestimmten Bescheid weiß, stuft sie Beatrice in ihrer gebürtigen Fraktion ein.

    Dennoch hat jeder Jugendliche die Wahl bei seiner Fraktion zu bleiben, oder aber eine andere zu wählen. 

    Beatrice liebt ihre Familie und vieles was sie sie gelehrt haben, aber sie bewunderte immer die furchtlosen Ferox. Und so entscheidet sie sich für die Fraktion und verlässt ihre Familie vorerst. Sie bekommt bei den Ferox Freunde und lernt Four kennen, ihren Ausbilder. Aufgrund verschiedener Umstände kommen sie sich näher und verlieben sich ineinander. 

    Beatrice muss sich vielem stellen in diesem Teil: ihrem eigenen Mut, ihren Gefühlen für Four, der Wahrheit über die Regierung unter dem Einfluss der Ken bei den Ferox. Noch dazu darf niemand wissen, dass sie eine Unbestimmte ist. Ihre größte Gefahr in diesem Teil ist Jeanine, die Vorsitzende der Ken. Denn viele Menschen wehren sich gegen die Unterteilung in Fraktionen, andere wollen selbst an die Macht. Viele verstehen nicht, warum ausgerechnet die Alturan, Tris Familie, im Vorstand der Regierung ist. So bricht ein unvermeidlicher Krieg aus, in dem Tris ihre Eltern verliert. Es war so  schockierend das zu lesen. Es tat mir so leid. Ich hab so gehofft, dass es hier eine  Abweichung zum Film gibt, leider nicht. 

    Man fühlt immer mit Tris, weil die gesamte Story aus ihrer Perspektive erzählt ist.

    Es ist interessant zu lesen, wie die Welt dargestellt ist und wie das System zu bröckeln beginnt.

    Ich persönlich habe schon sehr viele Bücher gelesen und natürlich stellt man irgendwann fest, dass die Charaktere (besonders die Hauptprotagonisten) sich immer wieder ähneln. Es ist oftmals derselbe Typ Mensch, deshalb war ich regelrecht geplättet von Beatrice´s Charakter. Sie ist ein total spezieller Typ Mensch und ich finde es so schön, mal aus der Perspektive von einem ganz anderen Charakter zu lesen. Tris mag keine Schwäche und hat nicht immer Mitgefühl. Sie weint, wenn andere vielleicht nicht weinen würden. Sie ist furchtlos und hat eher Ängste, die andere vielleicht nicht haben. 

    Auch, wenn die Bücher schon schon alt sind, ist es auch heute noch eine klare Leseempfehlung.

  21. Cover des Buches Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit (ISBN: 9783442480623)
    Veronica Roth

    Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit

     (3.663)
    Aktuelle Rezension von: Sabrysbluntbooks

    Band zwei, es geht weiter mit Tris und Four.

    Es war ein sehr spannender und unterhaltsamer zweiter Band. die Geschichte geht nahtlos weiter und es gibt keine Wiederholungen oder Stellen in denen sich die Geschichte irgendwie gezogen hat. man lernt die Charaktere besser kennen und erfährt noch ein wenig mehr über Fours Vergangenheit. E sgibt auch viele brutale Szenen und es sterben viele Leute, das hat mich irgendwie bei jedem Tod aufs neue geschockt, da ich dachte ; jetzt waren es aber genug... 

    Zwischen den beiden Protagonisten kommen, aufgrund einiger Geschehnisse Zweifel auf und es gibt etwas Liebesdrama, ansonsten geht es von einer Szene zügig in die nächste und zum Schluss gibt es einen fiesen Cliffhänger... ach ich muss sofort weiter lesen, bin gespannt wie es weiter geht ;)

    Für alle die den ersten Teil mochten, die Geschichte geht in gleichem Stil weiter...

  22. Cover des Buches Das Gold der Krähen (ISBN: 9783426654491)
    Leigh Bardugo

    Das Gold der Krähen

     (810)
    Aktuelle Rezension von: buchgestapel

    Worum geht’s?

    Nach dem spektakulären Einbruch ins Eistribunal könnten die Krähen fast mit sich zufrieden sein, hätten sie dabei nur nicht Inejs Leben aufs Spiel gesetzt und sie an die düsteren Verliese von Pekka Rollins verloren. Gemeinsam setzen Kaz und seine Freunde alles daran, Inej wieder zurück zu bekommen – und versetzen dabei ganz nebenbei den Großteil der Ketterdamer Bevölkerung in Angst und Schrecken.


    Meine Meinung

    Für mich sind die Geschichten aus dem Grisha-Universum mittlerweile zu einem zweiten Zuhause geworden, in dem ich mich so unglaublich wohl fühle – auch, wenn mich so manch ein Handlungsbogen emotional komplett zerstört hat. Leider muss ich gestehen, dass zwischen der Lektüre des ersten und des zweiten Bandes bei mir ein wenig Zeit vergangen ist, weshalb ich anfangs ein wenig Sorge hatte, nicht mehr wirklich in die Handlung zu finden.

    Glücklicherweise war das nicht der Fall, denn innerhalb weniger Seiten war ich wieder mitten drin im Geschehen und habe mit den Krähen mitgefiebert, gelitten und gelacht. Der Schreibstil war dabei ausgesprochen angenehm zu verfolgen und hat es mir beim Lesen sehr leicht gemacht, den einzelnen Figuren jeweils eine eigene Stimme zuordnen zu können.

    Der Spannungsbogen knüpft an die Ereignisse des ersten Bandes an und hat bei mir definitiv keine Langeweile aufkommen lassen. Die regelmäßigen Perspektivwechsel haben die Handlung dabei so abwechslungsreich gestaltet, dass ich mir durchaus noch ein oder zwei weitere Bände gewünscht hätte, einfach um das Setting nicht verlassen zu müssen.

    Wirklich gut gemacht fand ich an diesem Buch außerdem, wie deutlich sich die einzelnen Charaktere jeweils weiterentwickelt haben. Man merkst selbst mit ein wenig Abstand zwischen den beiden Teilen, dass hier niemand auf der Stelle tritt, sondern jeder Figur beim Schreiben genügend Aufmerksamkeit gewidmet wurde, um vielschichtige und authentische Protagonisten zu schaffen, die ich unglaublich ungerne verlassen habe.


    Fazit

    Wäre ich bisher noch kein Fan von Leigh Bardugo gewesen, hätte mich spätestens dieses Buch restlos davon überzeugt, dass sie und ihre Geschichte einfach perfekt in mein Regal passen. Das Grisha-Universum behält dabei sicherlich immer einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen und bleibt eine der Reihen, die ich einfach immer und jedem empfehlen kann.

    Dafür gibt es alle fünf Bücherstapel von mir.

  23. Cover des Buches Ich bin die Nacht (ISBN: 9783404169238)
    Ethan Cross

    Ich bin die Nacht

     (1.160)
    Aktuelle Rezension von: RondaInMarrakesch

    Ich war wirklich enttäuscht und musste mich zum Weiterlesen zwingen. Es gab wirklich nur 2-3 sehr spannende Teile aber meist fand ich mich in einem schlechten Krimi wieder. Auch die Gespräche untereinander waren sehr übertrieben und zu weit in die Länge gezogen. Die Geschehnisse waren hingegen viel zu schnell aneinander gereiht, sehr unrealistisch und sinnlos. Ich als großer Beckett-Fan würde es auf keinen Fall weiterempfehlen…

  24. Cover des Buches Wie die Luft zum Atmen (ISBN: 9783736303188)
    Brittainy C. Cherry

    Wie die Luft zum Atmen

     (1.010)
    Aktuelle Rezension von: michellebetweenbooks

    Elizabeth zieht nach einem Jahr gemeinsam mit ihrer Tochter zurück in das Haus, nachdem sie ihren Mann verloren hat. Dann passiert jedoch ein Unfall, der dafür sorgt, dass sie auf ihren neuen Nachbarn Tristan trifft. Tristan ist nicht wirklich freundlich, sondern hat eine grobe und verschlossene Art. Elizabeth schreckt das alles aber nicht ab, denn für sie fühlt es sich an, als würde sie in ihr Spiegelbild gucken. Sie erkennt ihren Schmerz in Tristans Augen wieder…

    Das war nicht wie erwartet mein erstes Buch der Autorin, sondern ich habe schon einige davor gelesen. Dennoch ist das nichts Schlechtes und deswegen kann ich euch sagen, dass ihr diese Reihe auch nicht der Reihenfolge nach lesen müsst, da es sich immer um abgeschlossene Geschichten handelt. Trotz allem kann ich euch versichern, dass dies eine unglaublich tolle Reihe ist, die man gelesen haben muss. Ich kann euch ebenfalls versichern, dass ihr die Reihe genauso sehr lieben werdet.

    Elizabeth ist so eine wundervolle und liebenswürdige Protagonistin, von der sich viele eine Scheibe abschneiden können. Sie hat so viel durch gemacht und gelitten und trotzdem steht sie hier. Ist loyal, fürsorglich, offen, stark und verständnisvoll. Das sind Eigenschaften, die viele gar nicht haben nach so einem Schicksalsschlag. Aber Elizabeth hat biss und den hat sie uns hier bewiesen. Sie ist so eine starke Kämpferin, wofür ich sie unglaublich bewundere, einfach wow!

    Tristan ist ebenfalls gebrochen und verletzt, was dafür sorgt, dass er erst einmal wieder lernen muss, sein Leben zu leben. Mit seiner Art konnte ich zu Beginn nicht wirklich was anfangen, aber ich kann euch versichern, dass es sich lohnt dran zu bleiben, denn alles wird sich aufklären. Denn auch er hat gute Seiten. Man merkt das er sensibel, fürsorglich und beschützend ist, was ihn wieder liebenswert macht. Tristan ist so ein liebenswerter Mann, der so viele gute Dinge verdient hat!

    Das Elizabeth und Tristian beide schwere Schicksalsschläge hinter sich haben, erfährt man schon auf den ersten Seiten. Brittainy C. Cherry hat es geschafft diese Themen so authentisch rüber zubringen, sodass man das Gefühl hatte, man würde die Emotionen selbst spüren. Gerade das Thema Verlust war sehr präsent, wurde gut dargestellt und war ergreifend. Aber es gab auch schöne, süße und romantische Szenen, die einem das schwierige Thema ein bisschen erleichtert hat.

    Der Schreibstil von Brittainy C. Cherry ist so gefühlvoll, fesselnd, emotional und spannend, weshalb man diese Geschichte nur so verschlingen kann. Sie hat so einen angenehmen und schönen Schreibstil, weswegen auf der Lesefluss in keiner Weise gestört wird, sondern dadurch positiv unterstützt wird. Auch die wechselnden Perspektiven haben mir gut gefallen und gut zur gesamten Geschichte beigetragen.

    ,,Wie die Luft zum Atmen‘‘ ist mit eines der ersten Bücher von Brittainy C. Cherry und auch dort merkt man schon recht schnell, dass sie großes Talent hat. Ich bin mir sehr sicher, dass ich mir alle weiteren Bücher der Autorin kaufen werde, denn ich finde es so grandios was diese Autorin hier gezaubert hat. Ich kann es kaum erwarten weitere Bücher der Autorin zu lesen, denn ich liebe dieses Gefühl was sie bei mir hinterlässt, wenn ich ein Buch von ihr beende. Lest einfach ihre Bücher, ihr werdet es lieben!

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks