Bücher mit dem Tag "humor"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "humor" gekennzeichnet haben.

12.145 Bücher

  1. Cover des Buches Obsidian 2: Onyx. Schattenschimmer (ISBN: 9783551583321)
    Jennifer L. Armentrout

    Obsidian 2: Onyx. Schattenschimmer

     (3.787)
    Aktuelle Rezension von: kimdezordo

    Auch der zweite Band war spannend und lässt Raum für eine tolle Fortsetzung.

  2. Cover des Buches Begin Again (ISBN: 9783736302471)
    Mona Kasten

    Begin Again

     (3.018)
    Aktuelle Rezension von: Deni_lovebooks

    Inhalt:
    Neuer Name, neue Frisur, neue Stadt: Hunderte Meilen von ihrer dunklen Vergangenheit entfernt will die junge Studentin Allie Harper noch einmal ganz von vorne beginnen. Alles, was ihr für den Neuanfang noch fehlt, ist ein WG-Zimmer. Als sie auf den unverschämt attraktiven Kaden White trifft, ist ihr klar: Dieser Kerl mit seinen Tattoos und der mürrischen Art ist so ziemlich der Letzte, mit dem sie sich eine Wohnung teilen will. Doch als alle Stricke reißen, bleibt Allie keine andere Wahl. Kaden, der eigentlich auf keinen Fall eine weibliche Mitbewohnerin haben wollte, stellt sofort Regeln fürs Zusammenleben auf: keine Gefühlsduselei und schon gar keinen Körperkontakt! Zunächst kein Problem, doch mit der Zeit kommen sich die beiden näher - und irgendwann weiß Allie nicht mehr, ob sie seine Regeln noch einhalten kann ...

    Fazit:
    Not broken, just bent."
    Nachdem mich die Save-Reihe von Mona Kasten wieder zum lesen gebracht hat, musste ich mir natürlich auch die Agien Reihe von ihr holen und ich wurde nicht enttäuscht.
    Die Geschichte zwischen Kaden und Allie ist unfassbar schon und intensiv. Auch wenn ich Kaden am Anfang absolut nicht leiden konnte, hat sich dies in kürzester Zeit geändert, denn trotz seiner miesen regeln hat er sich selber nicht daran gehalten und hat Allie dann mehr oder weniger doch mit offenen Armen aufgenommen. Beide Teilen mehr oder weniger die gleiche Vergangenheit und müssen beide lernen damit umzugehen und einen Schritt in Richtung Freiheit wagen.
    Ein wundervoller Auftakt für die Again Reihe von Mona Kasten. 

  3. Cover des Buches Obsidian 4: Origin. Schattenfunke (ISBN: 9783551583437)
    Jennifer L. Armentrout

    Obsidian 4: Origin. Schattenfunke

     (2.102)
    Aktuelle Rezension von: kimdezordo

    Auch der vierte Band hat mich überzeugt 

  4. Cover des Buches Obsidian - Schattendunkel (ISBN: 9783551315199)
    Jennifer L. Armentrout

    Obsidian - Schattendunkel

     (5.839)
    Aktuelle Rezension von: buecherpinguin_

    Spoilerfrei

    Katy muss vom sonnigen Florida ist graue West Virginia ziehen, diese Tatsache macht sie alles andere als glücklich. Als sie in dem kleinem Nest ankommt, hat sie anfangs nicht einmal Internet. Für ihre Leidenschaft, das Buch bloggen, eine echte Katastrophe. Als sie bei ihren Nachbarn klingelt, lernt sie den atemberaubend gut aussehenden, aber unfreundlichen Daemon Black kennen. Sie versucht ihm aus dem Weg zu gehen, jedoch hat ihr Schicksal andere Pläne mit ihr…

    Wer mit Fantasy anfangen möchte, sollte definitiv die Lux-Reihe lesen. Der erste Band ist voller Geheimnissen, Liebe und Freundschaften. Die Protagonisten Katy und Daemon sind mir seit der ersten Sekunde äußerst sympathisch. Beide sind auf ihre Art besonders. Ich mag besonders Daemon seine „schlechte“ Seite, denn auch wenn er echt nicht nett ist, steht sie ihm hervorragend. Die Handlung konnte mir ebenfalls sehr zusagen, ich mochte den Fortgang, es war nie zu schnell oder zu langweilig und ich habe mit stets unterhalten gefühlt. Besonders der Schreibstil von Jennifer L. Armentrout ist fördernd. Durch ihren Schreibstil lässt sich das Buch flüssig und einfach lesen, was umso mehr Spaß macht!

    Obsidian ist eine klare Empfehlung von mir!

  5. Cover des Buches Trust Again (ISBN: 9783736302495)
    Mona Kasten

    Trust Again

     (2.085)
    Aktuelle Rezension von: trueloveisadream

    Das Buch hat meine Erwartungen wirklich voll und ganz erfüllt! Der erste Teil "begin again" hat mich schon vor Freude aufspringen lassen, doch dieses Buch fand ich noch besser. Ich bin ein großer Fan von Liebesromanen, jedoch sind mir die weiblichen Hauptfiguren häufig zu anstrengend. Das war bei diesem Buch zum Glück nicht der Fall und ich konnte es in einem durchlesen.

  6. Cover des Buches Feel Again (ISBN: 9783736304451)
    Mona Kasten

    Feel Again

     (1.698)
    Aktuelle Rezension von: Buch_Elfe

    Ich habe Band 1 und 2 der Reihe verschlungen und geliebt und mich sehr auf Sawyers Geschichte gefreut. Sie wurde bereits in den vorherigen Bänden erwähnt und ich wollte endlich herausfinden, warum sie so ist, wie sie ist.

    Dieses Buch ist eine absolute Achterbahnfahrt an Emotionen. Ich habe einige Tränen vergossen, häufig gelacht und sehr viele Szenen geliebt. Das Buch ist aus Sawyers Perspektive geschrieben und sie konnte mich absolut von ihren Gedanken und Gefühlen überzeugen. Von habe das Buch an einem Tag gelesen und freue mich auf mehr.

  7. Cover des Buches Opposition - Schattenblitz (ISBN: 9783551583444)
    Jennifer L. Armentrout

    Opposition - Schattenblitz

     (1.736)
    Aktuelle Rezension von: buecher_v_erliebt

    Zu der Reihe kann ich eigentlich fast nichts sagen, außer einfach nur wow! Es hat zwar etwas gedauert, bis ich den letzten Band der Reihe gelesen habe, weil ich einfach nicht wollte, dass es zu Ende geht.

    Genauso wie die vorherigen vier Bände, hat mir diese Band sehr gut gefallen. Der Schreibstil der Autorin fesselt einen einfach von der ersten Seite bis zur letzten. Ich konnte zwischendrin das Buch kaum aus der Hand legen, was ich durch die Schule leider öfter tun musste…

    Diese Reihe ist gehört definitiv zu meinen Lieblingsreihen und ich kann sie wirklich jedem empfehlen. Die Spin-Off Reihe von „Obsidian“ wird auch auf jeden Fall auf meine Bücher-Wunschliste wandern.

  8. Cover des Buches Die letzten Tage von Rabbit Hayes (ISBN: 9783499269226)
    Anna McPartlin

    Die letzten Tage von Rabbit Hayes

     (1.167)
    Aktuelle Rezension von: breathingfailure

    Das Buch hat mich zum Lachen und zum Weinen gebracht und manchmal auch beides gleichzeitig. Ein herzzerreißendes Buch !


    Die Geschichte handelt von Mia (Rabbit) Hayes, die ihre zweite Krebserkrankung erleidet und diese leider nicht übersteht. Ihre letzten Tage im Hospiz mit ihrer Familie und ihren Freunden werden in diesem Buch gezeigt. 


    Ich habe mich sofort in ihre komplette Familie verliebt, vor allem in ihre gläubige irische Mutter. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund aber ist eine eine liebevolle Mutter, die für ihre Kinder alles tun würde. Ich kann gar nicht mehr über das Buch sagen ohne zu Spoilern, ausser dass man es unbedingt lesen sollte und es einfach eine schöne Geschichte über Familie und Krankheit ist.

  9. Cover des Buches Animant Crumbs Staubchronik (ISBN: 9783959913911)
    Lin Rina

    Animant Crumbs Staubchronik

     (1.037)
    Aktuelle Rezension von: Msnici91

    Animant Crumb lebt im viktorianischen England, in dem sich die Frauen für schöne Kleider, prächtige Bälle und die Such nach dem perfekten Ehemann interessieren. Besonders ihre Mutter, die keine Chance unversucht lässt Animant zu verkuppeln. Doch an all dem kann sie sich nicht erfreuen. Sie vergräbt sich lieber in ihren Büchern und versucht, die Außenwelt möglichst auszuschließen. 

    Doch dann bietet ihr Onkel ihr einen Job an, den sie unmöglich ausschlagen kann. Animant beginnt eine Stelle als Bibliothekarsassistentin des griesrämigen Mr Reed in der Universitätsbibliothek in London. 

    Dort entdeckt sie nicht nur eine ihr völlig neue Welt sondern erfährt auch zum ersten Mal, was es heißt, verliebt zu sein. 


    Das wunderschöne Cover hat meinen Blick direkt af sich gezogen und ich könnte es auch jetzt noch stundenlang anstarren, denn es passt einfach so gut zu Animants Geschichte. 

    Ab der ersten Seite könnte mich die Autorin begeistern und ich fühlte mich direkt ins späte 19. Jahrhundert versetzt in dem die Handlung spielt. 

    Lin Rinas Schreibstil ist historisch anmutend, aber trotzdem sehr bildlich, lebhaft und gefühlvoll, sodass ich nur so durch die Seiten fliegen konnte. 

    Auch ihre Protagonisten waren mir auf Anhieb sympathisch und sind sowohl liebenswürdig als auch einzigartig. 

    Animant liebt Bücher und würde am liebsten den ganzen Tag nichts anderes tun, als zu lesen. Sie ist sehr intelligent und schlagfertig, hat aber vom echten Leben noch nicht viel mitbekommen und muss sich in London erst zurecht finden. 

    Thomas Reed ist der Bibliothekar der Universitätsbibliothek. Er ist unhöflich, launisch griesrämig. Trotzdem kann er sich Stück für Stück für Animant erwärmen. 

    Neben der wunderschönen Liebesgeschichte zwischen Mr Reed und Animant, geht es in diesem Buch auch um viele andere wichtige Themen wie zum Beispiel soziale Ungerechtigkeiten oder die Emanzipation der Frauen. 

    Ich hatte wirklich unglaublich viel Spaß daran dieses Buch zu lesen und kann es jedem ehrlich ans Herz legen. 

  10. Cover des Buches Smaragdgrün (ISBN: 9783401063485)
    Kerstin Gier

    Smaragdgrün

     (6.527)
    Aktuelle Rezension von: Bogl_rka_Bod_n

    Ich lieb die ganze Reihe und am Ende hab ich selber mitgefiebert es ist einfach genial ich kann es noch anders beschreiben. Ich hab die Filme gesehen und muss sagen ,dass es einige Abweichungen gibt, vor allem gegen Ende, trotzdem bin ich Fan von Buch und Film.

    Einfach empfehlenswert!!! 

  11. Cover des Buches Die Flüsse von London (ISBN: 9783423213417)
    Ben Aaronovitch

    Die Flüsse von London

     (1.825)
    Aktuelle Rezension von: Bianca_Diez

    Die Idee finde ich super. Ich mag Storys die mit Magie in der heutigen Zeit zu tun haben, doch ist die Geschichte nichts zum Einschlafen.

    Ich lese gerne Abends kurz bevor ich schlafen gehe und so hatte ich zeitweise Probleme der Story zu folgen. Oft musste ich auch den Absatz des Vortages nochmal lesen, um weiter machen zu können.

    Zu dem braucht die Story sehr lang bis sie an zieht und dann geht alles schlag auf schlag. Für das, dass es der Anfang einer Reihe ist, ist dies auch vollkommen in Ordnung.

    Bin gespannt ob das nächste Buch so weiter geht, wie dieses geendet hat.

  12. Cover des Buches Feuer und Stein (ISBN: 9783426518021)
    Diana Gabaldon

    Feuer und Stein

     (2.566)
    Aktuelle Rezension von: ChristineE

    Mein Lieblingsbuch und der Auftakt einer tollen Reihe. Die Verfilmung kam nicht an das Buch heran, finde ich. Ich konnte es kaum aus den Händen legen, weil das Buch so spannend ist, zum Teil zu brutal, aber das ist sehr persönlich und da sind die Empfindungen sicher unterschiedlich. Die Story springt zwischen der Gegenwart und Vergangenheit, das mag manchem zum abgefahren erscheinen, ich finde es toll und so glaubwürdig geschrieben, dass man es fast für real hält. Die Beschreibung der damaligen Zeit, der Medizin und der Lebensumstände ist super! Ich liebe die Figuren und erlebe mit ihnen ihre Geschichten. Von Band zu Band lebt man weiter mit der Familie, reist durch die Zeiten und fiebert mit ihnen um Leben und Tod.

  13. Cover des Buches Rubinrot (ISBN: 9783401506005)
    Kerstin Gier

    Rubinrot

     (14.019)
    Aktuelle Rezension von: my_love_to_books
    • Inhalt:


    Manchmal ist es ein echtes Kreuz, in einer Familie zu leben, die jede Menge Geheimnisse hat. Der Überzeugung ist zumindest die 16jährige Gwendolyn. Bis sie sich eines Tages aus heiterem Himmel im London um die letzte Jahrhundert-Wende wiederfindet. Und ihr klar wird, dass ausgerechnet sie das allergrößte Geheimnis ihrer Familie ist. Was ihr dagegen nicht klar ist: Das man sich zwischen den Zeiten möglichst nicht verlieben sollte. Denn das macht die Sache erst recht kompliziert! 


    • Meinung:


    Wie ich euch in meiner Rezension über Wolkenschloss versprochen habe, rede ich heute über eine berühmte Trilogie von @kerstingier . Band 1 der Edelstein- Trilogie heißt Rubinrot. Ich muss sagen es ist super  geschrieben, ich fand Gwendolyn von Anfang an sympathisch und konnte mich in sie hi­n­ein­ver­set­zen. Das einzige was ich am Buch kritisieren würde wäre dass ich den Familien Stammbaum schwierig fand doch dass hat sich nach einer Weile auch gelegt. 


    Den Film fand ich auch sehr schön, doch manche Scenen fand ich im 2 Band schon ein bisschen zu kämpferisch. Doch ich fand dass @ehrlichmaria und @jannisniewoehner_official  sehr gut geschauspielert haben♥️. Mir hat es auf jeden Fall  sehr gut gefallen. Doch mein lieblingskarakter war  Lucy Montrose , ich finde  @josefinepreussofficial hat es sehr gut rübergebracht ♥️


    Fazit: Ich liebe das Buch und den Film😂❤️


    Schönen Tag euch noch💕


    #kerstingier #arenaverlag  #evaschöffmanndavidov #westermanndruck #rubinrot #zeitreise #durchdiezeit  #gwendolynsheppert #liebe #love  #abenteuer  #fischerfjb @kerstingier #figuren  #lieblingsbuch #bookish #bookworm # booknerd #bookstagramgermany #bookstagram #buch  #buchblogger #buchempfehlung #books #book #bücherwelt  #lesetipp #booklover #germanbookstagramer #germanbookblogger

  14. Cover des Buches Calendar Girl - Verführt (ISBN: 9783548288840)
    Audrey Carlan

    Calendar Girl - Verführt

     (1.058)
    Aktuelle Rezension von: ErzaFairy

    Was würdest du tun, um deine Familie zu beschützen?

    Die Autorin zeigt dem Leser mit einer fesselnden Geschichte auf, wie ein einzelnes Mädchen versucht, ihre Familie aus dem Ruin zu retten.

    Der Schreibstil ist größtenteils sehr angenehm und lässt die Leute in die Geschichte eintauchen. 

    Es gibt in diesem Buch nicht nur einen Mann an ihrer Seite - sondern gleich drei Monate voll mit verschiedenen Dates - vorerst. Aber es geht dabei nicht nur um das eine. Mia hilft wo sie es kann - auf ihre Art. Und die Männer... einfach zum anbeißen... ;)

    Fazit: Ich kann das Buch denen empfehlen, die gerne mal ein etwas anderes Escort-Buch lesen wollen.

  15. Cover des Buches Wie die Luft zum Atmen (ISBN: 9783736303188)
    Brittainy C. Cherry

    Wie die Luft zum Atmen

     (990)
    Aktuelle Rezension von: Steffi_the_bookworm

    3.5

    "Wie die Luft zum atmen" ist mein zweites Buch von Brittainy C. Cherry. Das erste, welches ich von ihr gelesen habe, konnte mich nicht ganz überzeugen, aber ich wollte der Autorin dennoch nochmal eine Chance geben.

    Ich bin ein wenig unentschlossen wie ich das Buch bewerten soll, denn es war komplett anders als ich erwartet habe und vieles passte für mich einfach nicht zusammen. Ich habe mich aber größtenteils dennnoch gut unterhalten gefühlt.

    Zum einen sind da die absolut tragischen Erlebnisse von Liz und Tristan, die mich aber nicht so zu Tränen rühren konnte wie ich eigentlich erwartet hätte, und zum anderen der teils doch sehr lockere und fröhliche Schreibstil und die sehr vulgäre Sprache der besten Freundin von Liz. Dies passte für mich nicht ganz so zusammen.

    Die Liebesgeschichte hat mir ganz gut gefallen und ich habe gerne mitverfolgt wie siche Liz und Tristan kennenlernen, näherkommen und ihre tragischen Erlebnisse gemeinsam vereinbaren. Eingies war für mich sehr vorhersehbar, aber zum Ende hin konnte mich auch einiges überraschen und es wurde sogar nochmal richtig spannend. Ich denke, dass es auch an diesem Ende liegt, dass mich das Buch insgesamt dann doch ganz gut unterhalten konnte. Nur die Tragik wäre mir vermutlich zu viel gewesen.

    Ich bin auf jeden Fall neugierig auf die weiteren Teile der Reihe und bin gespannt, ob die Autorin es doch noch schafft, mir ein paar Tränen zu entlocken.

  16. Cover des Buches Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand (ISBN: 9783570585016)
    Jonas Jonasson

    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

     (5.864)
    Aktuelle Rezension von: Daniel215

    Die Rahmenhandlung des schwedischen Bestsellers erzählt vom Verschwinden des Allan Karlsson, der sich an seinem einhundertsten Geburtstag aus dem Altenheim fortstiehlt. Wir erfahren von  der „Flucht“, seinen neuen Begleitern und den Verfolgern. Den eigentlichen Kern der Erzählung bilden meiner Meinung nach aber die Rückblicke auf Allan Karlssons Leben, die sich mit der Rahmenhandlung abwechseln. In diesen Rückblicken dürfen wir über das erstaunliche (und natürlich vollkommen fiktive) Leben des 1905 geborenen Allan Karlsson staunen, dessen Lebensweg immer wieder von historischen Personen und Ereignissen gekreuzt worden ist.

    Die Geschichte erinnert ein wenig an den Film „Forrest Gump“. Sowohl in dem Film als auch auch in dem hier besprochenen Buch steht ein vermeintlich einfach gestrickter Protagonist im Zentrum, der immer wieder vor Ort war, wenn Weltgeschichte geschrieben wurde.

    Ganz so wie der Protagonist sein Leben (und die historischen Ereignisse) nicht allzu ernst nimmt, erzählt der Autor Jonas Jonsson auch seine Geschichte. Der insofern „seichte“ und durchweg humorvolle Erzählstil hat mir persönlich große Freude bereitet, mag aber nicht jedem liegen. Ein Beispiel: 

    „Als Julius fünfundzwanzig war, starb erst seine Mutter an Krebs, und ihr Sohn trauerte sehr um sie. Wenig später ertrank der Vater im Sumpf, bei dem Versuch, eine Kuh zu retten. Auch da trauerte Julius sehr, denn er hatte wirklich an der Kuh gehangen.“

    Man sollte jedenfalls keine tiefgründige Geschichte mit vielschichtigen Charakteren und einem großen Spannungsbogen erwarten, sondern sich auf eher leichtere Unterhaltung und eine Geschichte einstellen, die durchweg „mit einem Augenzwinkern“ erzählt wird. Wer sich darauf einlassen kann, wird mit einer witzigen (aber nicht albernen) Erzählung belohnt, die ich mit einem dauerhaften Lächeln auf den Lippen gelesen habe.

  17. Cover des Buches Frostkuss (ISBN: 9783492280310)
    Jennifer Estep

    Frostkuss

     (2.631)
    Aktuelle Rezension von: Aryalana

    Wau... Ich habe so viel erwartet und wurde schon auf den ersten paar Seiten heftig enttäuscht. Das Rollenbild von Mann und Frau - und wie sie sich zu verhalten haben - ist sehr stereotypisch und diskriminierend. Was mich am Anfang noch störte, wurde nach endlos vielen Beleidigungen von weiblichen Figuren zu einer richtigen Wut.
    Dazu ist die Handlung nicht wirklich vorhanden. Gwen fühlt sich unzugehörig und findet Logan sexy. Logan ist krass und rettet alle, während Gwen im ganzen Buch gefühlt gar nichts macht ausser zu meckern.
    Dazu gibt es einige Logiklöcher, welche mich nur noch mehr nerven, weil sie ebenfalls sexistisch sind.

  18. Cover des Buches Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick (ISBN: 9783499275388)
    Kelly Moran

    Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick

     (1.120)
    Aktuelle Rezension von: Victoria_

    In ,,Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick‘‘ geht es um Avery, die nach einer Scheidung einen Neuanfang mit ihrer autistischen Tochter Hailey wagt. Sie zieht zu ihrer Mutter ins beschauliche Städtchen Redwood. Durch Zufall findet sie einen Job in der Tierklinik von Cade und seinen Brüdern. Avery, die sich eigentlich nicht mehr verlieben wollte, muss schon bald feststellen, dass sie nicht nur ihre Arbeit in der Klinik liebt, sondern auch einen gewissen Tierarzt…

     

    Auf die Redwood-Reihe bin ich aufmerksam geworden, als ich nach ähnlichen Büchern wie die Green Valley Reihe von Lilly Lucas gesucht habe. Diese Reihe gehört zu meinen liebsten Buchreihen. Und was ich nach dem Lesen von Teil 1 der Redwood Reihe schon sagen kann – das wird auch eine meiner liebsten Buchreihen werden! Redwood ist so eine süße Stadt, mit eigener Twitter und Pinterest-Seite, mit wunderbaren lieben Menschen, mit drei heißen Tierärzten ;) Man muss sich dort einfach wohlfühlen!

     

    Doch nicht nur das Setting hat mir unglaublich gut gefallen. Auch der Schreibstil konnte mich begeistern. Er ist sehr authentisch, und trotz der Erzählweise in der Dritten Person, lässt sich das Buch total flüssig lesen. Eventuell habe ich es in gerade einmal 12 Stunden durchgesuchtet… xD

    Was mir beim Schreibstil auch gut gefallen hat war, dass das Buch sowohl aus Averys als auch aus Cades Sicht erzählt wird. Ich mag sowas immer total gerne, weil man einfach Einblicke in die Gedanken von beiden Protagonisten bekommt.

     

    Die Handlung war ebenfalls toll. Vor allem Averys autistische Tochter Hailey hat die Geschichte so positiv beeinflusst! Es war interessant, in welcher Form Autismus ausgeprägt sein kann. Bisher hatte ich wenig Berührungspunkte mit dem Thema, und fand das hier sehr schön dargestellt. Und es hat keinesfalls die Liebesgeschichte überlagert. Eher war es ein Teil davon, da für Avery natürlich vor Allem Haileys Wohl am Wichtigsten ist.

     

    Fazit: Eine süße Liebesgeschichte mit wunderbarem Kleinstadt-Setting, die mich voll und ganz begeistern konnte!

  19. Cover des Buches Wait for You (ISBN: 9783492304566)
    Jennifer L. Armentrout

    Wait for You

     (1.593)
    Aktuelle Rezension von: Sabrysbluntbooks

    Avery zieht um und möchte am College wo sie niemand kennt, ein neues Leben beginnen. Sie lernt neue Freunde kennen und am ersten Tag stösst sie mit Cam zusammen. Dieser ist am Campus bekannt für seine lockeren Affären und zeigt deutliches Interesse an Avery. Avery hat aber aufgrund ihrer Vergangenheit keine Interesse an Männern, die beiden entwickeln aber eine Freundschaft und Avery beginnt sich zu öffnen doch ihre Vergangenheit holt sie wieder ein...

    Nun... ich weiss nicht recht... hätte ich dieses Buch nach dem Erscheinungsdatum gelesen, hätte ich den Hype wahrscheinlich eher verstanden... Dieses Buch fällt leider in die Kategorie " Genre, dass eine gute Entwicklung gemacht hat" sprich die neuen Bücher treffen meinen Geschmack besser... 

    Der Schreibstil war zwar fliessend jedoch kam die Geschichte nicht vom Fleck, es gibt eine Entwicklung die war aber zäher als alter Kaugummi... Und dazu kam, dass es nur aus Averys Sicht war... und ich kam mit der Protagonistin einfach nicht klar, die Entwicklung war mir auch hier viel zu langsam und sie hat mir eine Spur zu oft gelogen, zwar für den Eigenschutz aber trotzdem... Ich mag es nicht wenn die Protagonistinnen so fragile sind... es hat sich eher als ein künstliches in die Länge ziehen angefühlt...

    Zum Schluss als dann doch alles endlich ans Licht kommt und die Protagonistin sich endlich dazu beschliesst in ihrem Leben aufzuräumen etc. wurde auch ich besser unterhalten leider konnte es für mich die Geschichte nicht retten... 

    Es war mein erstes Buch der Autorin und ich habe noch so viele auf dem SUB von ihr... Ich mochte nicht die Art und weise wie die Geschichte sich gezogen hat... Ich glaube ich werde ihr sicher noch eine Chance geben, aber wenn dies in die gleiche Richtung geht, wird aussortiert...

    Kann ich leider nicht weiterempfehlen, da gibt's deutlich besseres, welche dasselbe Thema behandelt und einem einfach spannender Unterhalten...

  20. Cover des Buches Weil ich Layken liebe (ISBN: 9783423715621)
    Colleen Hoover

    Weil ich Layken liebe

     (3.815)
    Aktuelle Rezension von: LollyLovesBooks

    Infos:

    *Titel:*   Weil Ich Layken Liebe

    *Genre:*   Liebesroman, Jugendbuch

    *Preis:*   8,99€

    *Erscheinungsdatum:*  24.10.2013

    *Altersempfehlung:*   14 Jahre

    Zusammenfassung dieser Rezension:  Ein wundervolles Buch, was unbedingt gelesen werden muss. Eine super emotionale und tiefgehende Geschichte.

    *Andere Bücher der Autorin:* Nächstes Jahr am selben Tag, Maybe someday, Maybe not, Was perfekt war, Layla, Nur noch ein einziges mal, u.v.a.


    Cover:

    Zuerst einmal: Das Cover passt so gut zu dem Inhalt. Ich finde es mega cool, dass die Anfangsbuchstaben das Wort WILL ergeben. So wird direkt klar, dass Layken das Buch erzählt. 


    Inhalt:

    Wirklich. Dieses Buch ist einfach total schön. Ich glaube, das ist eins der wenigen Bücher, die einem ewig im Gedächtnis bleiben und die man nicht direkt wieder vergisst. Ich mags voll, dass Lake und Will am Anfang schon so süß zueinander sind. Als sie sich dann in der Schule treffen und erfahren, dass er ihr Lehrer ist, bricht natürlich die Welt für die beiden zusammen. Damit habe ich wirklich nicht gerechnet!! Lake tat mir so leid, da Will ihr ja echt die kalte Schulter gezeigt hat. Obwohl er sie die ganze Zeit geliebt hat! Da denk ich mir nur so; Leute, dann findet eine Lösung um zusammen zu sein. Aber dann wäre natürlich nicht das nötige Drama vorhanden gewesen. Und so ist es das! 


    Was ich auch mega cute finde ist, wie Will die ganze Zeit versucht, Layken aus seinem Kopf zu bekommen und sie so gut es geht zu ignorieren. Das gelingt ihm absolut nicht! Man kann sich jedoch super gut in ihn hineinversetzen. 


    SPOILER:

    Es ist so traurig, dass Lakes Mutter dann stirbt. Ich hab echt geheult, weil es so krass geschrieben ist. Man kann es so gut nachvollziehen und mein Herz ist da echt zerbrochen. Sie musste doch schon ihren Vater verlieren! Das sollte wirklich kein so junges Mädchen erleben müssen. Andererseits verbindet es Will und Lake ungemein, und sie teilen sich die Arbeit und Erziehung der beiden Brüder auf.  


    Beziehungen:

    Ich finde es total cool, dass aus Will und Gavins Verhältnis eine Freundschaft entsteht. Die beiden sind ja echte Kumpels geworden! Auch wenn es für mich mega komisch wäre, meinem Lehrer wichtige Dinge zu erzählen, welche auch große Geheimnisse sein können. Aber es ist so schön, dass die beiden Freunde sind!

    Was ich auch super gerne mag, ist die gute Beziehung zwischen Layken, ihrem Bruder und ihrer Mutter Julia. Es ist so toll, dass sich die drei immer wieder selbst retten und einander unterstützen. 

    Was Will und Lake angeht…. Einfach nur ein Traum. Es ist einfach so schön, dass die beiden sich nach einem Streit meist mit einem Auftritt beim Poetry-Slam versöhnen. Ich liebe dieses Hobby der beiden und auch die Texte die in diesem Buch geschrieben werden sind wundervoll. . 


    Fazit:

    Eins der besten Bücher die ich gelesen habe. Mit etwas Liebesdrama, was das ganze spannend macht und einen auf die Folter spannt. Setzt sich allerdings auch mit Themen wie Tod und Verlassenheit auseinander, was es noch berührender macht. Supergut geschrieben also wirklich, Hut ab. Colleen Hoover hat ein echtes Händchen für‘s Schreiben. 


  21. Cover des Buches Der letzte erste Blick (ISBN: 9783736304123)
    Bianca Iosivoni

    Der letzte erste Blick

     (778)
    Aktuelle Rezension von: Sabrysbluntbooks

    Emery versucht an einem College weit weg von zu Hause ein neues Leben aufzubauen, nachdem sie an ihrem Heimatort, dem falschen Mann vertraut hat und einen grossen Fehler gemacht hat. An ihrem ersten Tag am College muss sie jedoch feststellen dass sie einen Mitbewohner anstelle einer Mitbewohnerin hat und nach einem kurzem schlecht geratenen kennenlernen, sind die beiden nicht gut aufeinander zu sprechen, wenn dies alles nicht schon genügen würde, hat ihr Mitbewohner einen besten Freund der gut aussieht und viel zu nett ist um wahr zu sein...

    Meine zweite Chance für die Autorin, und auch hier wieder ganz gute Story und nettes Setting. Definitiv besser, wenn die Lovestory sich nur auf ein Buch beschränkt...

    Der Schreibstil ist sehr angenehm und die Story hatte etwas an sich, das mich immer wieder zum Buch greifen lies, ich konnte es nicht mehr aus den Händen legen. Ich mochte Emery als Charakter sehr gerne, sie hat zwar definitiv ein Aggressionsproblem aber mir gefiel, dass sie sich nicht begrabschen lies und dabei richtig zugehauen hat... einfach gut... Man merkt aber das dahinter tiefe Wunden liegen und kann sich schnell zusammenreimen was geschehen ist. 

    Dylan war der nette Boy von Nebenan, die beiden kommen sich näher, spielen sich streiche und flirten miteinander. Dieses hin und hergezanke war amüsant und hat die ganze Story aufgelockert. Trotzdem lies die Autorin genug Raum für das wichtige Thema; das Internet vergisst nie. was gut umgesetzt wurde. Sehr unterhaltsam und ich habe Stuckweise mit der Protagonistin mitgelitten, wenn man dem falschen vertraut und dabei eine solche Kettenreaktion auslöst... Der Teil in dem es der Protagonistin verbockt, fand ich etwas unrealistisch und hat irgendwie nicht zum Charakter gepasst...

    Für alle die gerne College-Romane haben


  22. Cover des Buches Das Rosie-Projekt (ISBN: 9783596197002)
    Graeme Simsion

    Das Rosie-Projekt

     (1.411)
    Aktuelle Rezension von: sollhaben

    Don Tillman, 39 entwickelt für sein "Ehefrau-Projekt" einen 16seitigen Fragebogen, um so die perfekte Partnerin fürs Leben zu finden. Er als Genetiker stellt Fragen zur Pünktlichkeit, zum Rauchverhalten oder auch ob ein Hang zum Vegetarismus besteht, welche Eissorten gerne gegessen werden und viele mehr. Er weiß, dass seine ganz eigene Persönlichkeit, es ihm schwer macht, eine Lebensgefährtin zu finden. Zusätzlich versucht er sich an diversen professionellen Datingmöglichkeiten, mit mehr oder weniger gutem Erfolg. 

    Da stolpert Rosie zufällig in sein Büro und mit ihr, all das was ihm eigentlich zuwider ist. Rosie raucht, ist chronisch unpünktlich, unorganisiert, isst kein Fleisch ... Doch sie rührt irgendetwas in Don und als Rosie ein anderes Projekt vorstellt, beginnen die beiden einander kennenzulernen. Was als Zweckgemeinschaft begann, entwickelt sich zu einer außergewöhnlichen Freundschaft, die allerdings auch einige Hindernisse zu überwinden hat.


    Mein Fazit:

    Ich maße mir nicht an, über Menschen mit einem "autistischem" Auftreten zu kennen. Ich beurteile sie auch nicht. Das möchte ich hier sofort ansprechen. 

    Ich bin nun ein Don Tillman Fan. Diese Eigenheiten, die er hat und an denen er festhält, manchen ihn zu einem durch und durch sympathischen Menschen. In manchen Feinheiten habe ich mich sogar selbst erkannt und musste schmunzeln. Don geht an sein "Ehepartner Problem" in seiner eigenen Form heran. Er ist Wissenschaftler und geht damit systematisch an das Problem heran. Das ist völlig nachvollziehbar, wenn wir auch das Ergebnis fast schon vorher sagen konnten. 

    Als dann Rosie plötzlich vor ihm steht und seine Welt förmlich auf den Kopf stellt, entzündet sich eine rasante Beziehung/Freundschaft zwischen den beiden. 

    Natürlich steht in der Geschichte Don im Vordergrund, aber auch Rosie erhält Platz, um sich zu entwickeln. Zwei tolle Figuren, die sich in mein Herz geschlichen haben, die mich zum Lachen brachten, aber auch zum Nachdenken. 

    Eine Leseempfehlung von mir, für Leser, die auch "Ich, Eleanor Oliphant" von Gail Honeyman mochten. 

  23. Cover des Buches Hope Again (ISBN: 9783736308343)
    Mona Kasten

    Hope Again

     (881)
    Aktuelle Rezension von: Jenny2405

    Everly glaubt nicht an die Liebe, und schon gar nicht hatte sie vor sich zu verlieben. Doch der, bei dem sich Everly ohne Hintergedanken fallen lassen kann, ist ausgerechnet ihr Dozent Nolan. Die beiden kommen sich näher, und mit dieser Nähe wird auch die Versuchung immer größer, aber nicht nur Everly hat ein Geheimnis. 

    Everly ist sehr von ihren Ängsten geprägt, und verschließt sich teilweise sogar vor ihren eigenen Freunden. Zusätzlich weiß sie noch nicht ganz, was sie in ihrem Leben wirklich machen möchte, und auch das stellt sie vor eine Herausforderung. Der charmante Dozent Nolan leitet, wie auch schon im vorherigen Band, die Schreibwerkstatt. Er ist ein Dozent, den sich sicher jeder wünscht: Er hat Humor und mit seiner kumpelhaften Art hat er einen sehr guten Draht zu seinen Studenten. 

    "Was machst du denn da ?" "Die letzte Seite lesen." "Aber wieso, um Himmels Willen ?" "Weil ich wissen muss, wie es ausgeht."

    Der Schreibstil ist angenehm leicht, flüssig und gefühlvoll. Die Charaktere sind einfach liebevoll und sympathisch ausgearbeitet. Ebenso wie die Chemie zwischen den beiden Protagonisten spürbar war. Auch das wiedersehen mit bekannten Charaktere, die wunderbar als Nebencharaktere eingearbeitet wurden war wirklich schön. Für meinen Geschmack gab es weder zu viel, noch zu wenig Drama, und die Story wirkt sehr stimmig und harmonisch. Sogar meine anfänglichen Bedenken aufgrund dieser Schüler-Lehrer-Beziehung, sind im wahrsten Sinne des Wortes verschwunden. Ich glaube, das liegt auch vor allem an Nolans Umgang mit seinen Studenten. Man hat nicht das Gefühl wirklich einen Dozenten vor sich zu haben, sondern viel eher einen Freund. 

    "Fehler sind menschlich. Das Einzige, was wir tun können, ist, daran zu wachsen und es beim nächsten Mal besser zu machen."

    Diesem Buch fehlt es wirklich weder an Spannung, noch an Romantik oder Tiefe. Trotz meiner anfänglichen Skepsis konnte mich dieses Buch definitiv überzeugen. 

  24. Cover des Buches Kirschroter Sommer (ISBN: 9783499227844)
    Carina Bartsch

    Kirschroter Sommer

     (2.752)
    Aktuelle Rezension von: LilyWinter

    Emely lebt seit Kurzem in Berlin für ihr Studium. Leider studiert ihre beste Freundin Alexandra in München. Doch nach einem Beziehungs-Aus zieht sie tatsächlich zu Emely nach Berlin, allerdings in die WG mit ihrem Bruder Elias und von ihm hat Emely keine hohe Meinung. Doch ihr Bauch fühlt anders. Zum Glück lernt sie bald Luca per Mail kennen, sie begegnen sich zwar nicht, aber Luca ist so anders als Elias und Emely hofft auf ein baldiges Treffen mit Luca.

    Ich habe das Buch und auch Türkisgrüner Winter zig Mal gelesen. Jedes Mal wieder spüre ich den Schmerz von Emely und verstehe ihren Zwist, sich überhaupt wieder auf jemand einzulassen. Es geht eigentlich nicht darum, dass nichts "passiert". Das neue Kennenlernen der Beiden ist einfach romantisch.


Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks