Bücher mit dem Tag "horus"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "horus" gekennzeichnet haben.

18 Bücher

  1. Cover des Buches Das verlorene Symbol (ISBN: 9783404160006)
    Dan Brown

    Das verlorene Symbol

     (1.994)
    Aktuelle Rezension von: Legra

    Nachdem ich „Illuminati“ und „Sakrileg“ von Dan Brown verschlungen hatte, habe ich mir natürlich auch den Thriller „Das verlorene Symbol“ von Dan Brown gelesen und gehofft, dass er genauso gut ist wie seine Vorgänger. Die Story ist teilweise spannend, so wie von Dan Brown gewohnt. Das war's allerdings auch schon mit dem positiven. Zu den Charakteren in diesem Buch muss ich sagen, dass deren Hintergründe recht schwammig und trüb bleiben. Selbst nachdem die Geschichte so weit fortgeschritten ist, und in zahlreichen Zeitsprünge der jeweilige Backround der Person bekannt wurde, bleiben die Motive doch recht fraglich und unverständlich. Die letzten 100 Seiten, hätte er sich sparen können. Dieses absolut unnütze, esoterische Gefasel (nachdem die eigentliche Geschichte ja schon vorbei ist) macht das ganze buch zunichte.

  2. Cover des Buches Die Kane-Chroniken - Die rote Pyramide (ISBN: 9783551314864)
    Rick Riordan

    Die Kane-Chroniken - Die rote Pyramide

     (370)
    Aktuelle Rezension von: Avada_Kaddavra

    Ich hab eigentlich nur Gutes über die Kane Chroniken gehört, deshalb bin ich etwas enttäuscht, dass mich der Einstieg jetzt noch nicht so ganz überzeugen konnte. 

    Woran lag es?

    Also erstmal fand ich die Hörbuchsprecher nicht wirklich gut🙈 vor allem die weibliche Stimme war für mich eine Katastrophe...

    Dann liegt es vielleicht auch daran, dass das Hörbuch gekürzt ist und ich zum ersten Mal tatsächlich gemerkt habe, wo gekürzt wurde. Das ist mir sonst noch nie aufgefallen...

    Und zum Schluss fand ich die griechischen Götter einfach interessanter als die ägyptischen, aber das kann sich ja auch noch ändern, wenn ich mit der Reihe vorwärts komme😬

  3. Cover des Buches Chaosliebe (ISBN: 9783646602548)
    Teresa Sporrer

    Chaosliebe

     (40)
    Aktuelle Rezension von: Torsten78

    Die recht unkonventionelle Göttergeschichte geht weiter. May ist eine Halbgöttin. Sie ist die Tochter des Chaosgottes und ihr Blut hat die schlafenden Götter erweckt. Aufgrund der taten ihres Vaters will Horis sie töten. Auch die hälfte der Götter will sich gegen Seth und May stellen. Lediglich eine kleine Gruppe hält zu ihnen. Aber wird das reichen? 

    ...

    Die vollständige Serienrezension findet sich hier:

    https://www.torstens-buecherecke.de/chaos-serie/

  4. Cover des Buches Horus (ISBN: 9783404162680)
    Wolfgang Hohlbein

    Horus

     (124)
    Aktuelle Rezension von: TanteGhost
    ... trifft man in diesem Fall. Eine wirklich sehr interessante Mischung aus den Taten von Jack the Ripper und den Göttern aus dem alten Ägypten ergeben hier eine spannende und fantastische Story.

    Es ist im Jahre 1888, als eine wirklich sehr hoch gewachsene, dunkelhäutige Frau von Bord eines Schiffes geht. Sie hat vom Kapitän des Schiffes eine Pension empfohlen bekommen, in der sie sich einquartiert und neben dem Kapitän der einzige Gast ist.
    Die Frau nennt sich "Bast", ist aber eigentlich die Katzengöttin Bastet aus dem alten Ägypten. Sie sucht in London ihre Schwester Isis, um sie vor Horus zu warnen, welcher ebenfalls in London weilt.
    Bastet findet ihre Schwester. Allerdings in einem Viertel, in dem sie sie gar nicht vermutet hätte. Und durch ihr seltsames Erscheinungsbild, welches sie erst einmal nicht verändert mit ihren Kräften, ruft sie einiges Aufsehen hervor. So ist es fas logisch, dass sie der Morde bezichtigt wird, die in diesen Virteln seit einiger Zeit geschehen. Leichte Mädchen werden mit einem Schnitt durch die Kehle ums Leben gebracht und liegen gelassen. Der Mörder hat sogar die Frechheit und schreibt Briefe an die Presse, in denen er sich mit seinen Taten brüstet und sich selber denen Namen "Jack the Ripper" gibt.
    Bastet hat alle Hände voll zu tun, will sie ihre Mission zu einem erfolgreichen Ende bringen. Dabei wird sie aber durch tiefere Beziehungen zu den "sterblichen" Verwundbar, was ihre Feinde auch ausnutzen.
    Am Ende hat es dann ein Blutbad, eine Bastet ohne Kleider und einen Ripper, den man in der Form auch nicht erwartet hätte.

    Herr Hohlbein hat hier in seiner typischen Art geschrieben. Er hohlt weit aus, bei seinen Erklärungen, beschreibt alles haargenau und minutiös genau und schafft doch eine unterschwellige Spannung, die mich an das Buch förmlich gefesselt hat.
    Ich hatte mich fest gelesen und habe nicht aufgehört, bis ich das Buch endlich durch hatte. Eine wirklich spannende Geschichte.
  5. Cover des Buches Chaoskuss (Die Chaos-Reihe 1) (ISBN: 9783551300904)
    Teresa Sporrer

    Chaoskuss (Die Chaos-Reihe 1)

     (120)
    Aktuelle Rezension von: viktoria162003

    Meinung

    Ein weiteres Buch von Teresa Sporrer… wie kann man da nicht zuschlagen?

    Was ich an der Autorin so mag ist, dass ihre Geschichten immer auf eine ganz besondere Weise geschrieben sind. Was eindeutig daran liegt, dass Sie einen hervorragenden Schreibstil hat mit dem sie ihre Leser um die Finger wickelt. So ist es auch wieder einmal bei diesem Buch, oder besser gesagt bei dem Start einer neuen Chaotischen Reihe.

    May ist an sich ein ganz normales Mädchen, sie hat normale Probleme und muss sich mit der Schule rumschlagen. Doch May ist kein normales Mädchen, was man auch schnell beim Lesen fest stellen wird oder schon beim Klappentext feststellen kann. Denn sie ist eine Hexe und zu den „normalen“ Problemen, kommen noch die magischen dazu.

    Die normalen Probleme an sich fand ich schon sehr spannend, doch die magischen sind einfach nur klasse. Ich fand es wieder einmal sehr schön wie die Autorin das ganze aufgebaut hat. Sie baut diese Erklärung der Magischen Welt oder eben die Sachlage davon wundervoll in die Geschichte mit ein und muss so NICHT Seitenlang eine Situation erklären, was ich dann meist als langweilig empfinde.

    Es gibt viele tolle Elemente zu entdecken und was darf bei ein Buch ganz nach meinem Geschmack nicht fehlen… natürlich… die Romanze ;).

    So ist auch hier eine zu finden die mich wieder bezaubern konnte. Ich mochte es wie sie sich entwickelt hat und wie sie sich langsam aufbaut. Anders wie bei den anderen Büchern von Teresa Sporrer spielt diese zwar eine Rolle, doch nicht der eigentliche Rote Leitfaden. Denn May erfährt viel Neues über sich selber was ein Großteil der Geschichte ausmacht.

    Die Charaktere sind sehr schön beschrieben, ob der Charakter nun Böse ist oder Gut ist dabei vollkommen egal. Beides wurde sehr schön herüber gebracht. Ich mag es auch sehr gerne, dass May keine 0815 Person ist, sondern einfachen Biss hat. Sie ist frech und tapfer oder auch einmal griesgrämig… so wie es eben auch angebracht ist.

     

    Fazit

    Ein wunderschöner Reihen-Start der mir richtig gut gefallen hat. deshalb bekommt das Buch auch 5 Sterne von mir und ich kann es kaum abwarten die Fortsetzung lesen zu können.

  6. Cover des Buches Horus (ISBN: 9783426639887)
    Jean-Michel Sakka

    Horus

     (9)
    Aktuelle Rezension von: cvcoconut
    Das Buch ist von Anfang an spannend und geheimnisvoll geschrieben. Man erhält Einblicke in die Zeit des Pharaos Echnaton und Tutanchamun. Der Genforscher Joel Costes setzt sich mit den religiösen und geschichtlichen Zusammenhängen von damals auseinander, versucht Licht in die Erkenntnisse dieser Zeit zu bringen und merkt dabei, dass die Kirche auch heute noch eine entscheidende Rolle spielt und es gefährlich ist, neue Theorien aufzustellen, die das Weltbild der Kirche in Frage stellen können. Das Buch macht nachdenklich, weckt die Neugierde des Menschen. Gibt es eine Welt der Unsterblichkeit? Gibt es ein Leben nach dem Tod? Wer weiß. Die Vorstellungen vom Universum, von Leben und Tod ändern sich.
  7. Cover des Buches Mumienherz - Der Schatten des Horus (ISBN: 9783473583676)
    Thilo P. Lassak

    Mumienherz - Der Schatten des Horus

     (33)
    Aktuelle Rezension von: steffis-und-heikes-Lesezauber
    Inhalt Sid und seine Freundin Rascal reisen nach Kairo, und begeben sich auf die Suche nach der Mumie, welche zu dem Herz gehört, das in Sid eingepflanzt wurde. Nur durch die Zerstörung dieser Mumie kann verhindert werden, das der Kult den Seth-Hohepriester wiederbeleben kann. Sie müssen sich einigen Gefahren aussetzen, auch Birger Jacobson macht ihnen das Leben wieder schwer. Zum Glück erhalten sie unerwartete Hilfe. Können die beiden die Mumie finden? Meinung Da mich der erste Teil schon fasziniert hatte, mußte ich natürlich auch den Zweiten lesen. Ein Lob an den Autor. Auch dieses Buch ist von Spannung nur so übersät. Gekonnt hat Herr Lassak es geschafft, mich an das Buch zu fesseln. Der Schreibstil ist einfach und lebhaft gehalten, und ich hatte das Buch in einem Tag durch. Die Geschichte hat sich gut weiterentwickelt und machte Lust auf mehr. Der Autor hat die Charakteren und landschaftlichen Umgebungen sehr detailgerecht geschildert und somit konnte man sich ganz einfach nach Kairo versetzen und sich mit Sid und Rascal auf die abenteuerliche und gefährliche Reise begeben. Wiedereinmal hat er Lassak alles genau recherchiert und so umgesetzt, das das Ganze auch ganz leicht für jüngere Leser verständlich ist. Ich würde es so ab 13 Jahre empfehlen. Verschiedene Zeiträume werden im Buch aufgezeigt, was aber den Lesefluß nicht beeinflusst und man somit noch mehr Informationen bekommt. Dies wurde auch sehr schön durch einmal eine rote und eine kursive Schrift aufgeteilt. Man kann also alles sehr gut nachvollziehen. Die Charakteren haben sich gut weiterentwickelt. Aus dem ruhigen Sid, wird ein wahrer und vorallem mutiger Held, der sich einigen Schwierigkeiten stellen muß. Aber ohne die Hilfe seiner flappsigen Punkfreundin Rascal hätte er alles nicht geschafft. Auch diese offenbart in diesem Teil einiges aus ihrem früheren Leben. Erfreulich ist auch, das sich aus den beiden eine kleine romantische Annährung entwickelt. Ein weiterer Charakter kommt hinzu und zwar ihr Fremdenführer Jussuf. Er kommt sehr symphatisch rüber, wird aber durch seine geheimnisvolle Art leicht verdächtigt. Was ich auch noch sehr gut fand, waren die Kartenzeichnungen auf einigen Seiten mitten im Buch. Dadurch konnte man den Weg von Sid und Rascal optimal mitverfolgen und man tat sich einfach leichter beim Lesen. Leider (oder vielleicht zum Glück) sind viele Fragen unbeantwortet geblieben und ich werde auf jeden Fall schnellstmöglichst den dritten Band lesen, so fasziniert hat mich „Der Schatten des Horus“. Cover Das Cover finde ich klasse. Rote Pyramiden, goldene Schrift und ein Falke vor einem roten Mond. Das schware Drumherum rundet die Ganze Sache noch ab. Sehr geheimnisvoll und mach Lust zum Lesen. Fazit Der zweite Teil von Mumienherz, steht des Ersten keinensfalls nach. Wiederrum absolut spannend und interessant geschrieben. Eine Weiterentwicklung der Geschichte ist auf jeden Fall vorhanden und ich freue mich schon auf den dritten Teil. Er erhält von mir 5 von 5 Sternen und eine klare Leseempfehlung.
  8. Cover des Buches Aufstieg - Der Große Bruderkrieg (ISBN: 9783453525351)
    Dan Abnett

    Aufstieg - Der Große Bruderkrieg

     (20)
    Aktuelle Rezension von: andheu

    https://andheu.com/2021/08/12/der-aufstieg-des-horus-dan-abnett/

  9. Cover des Buches Der Krieg ums Sol-System (ISBN: 9781781933695)
    John French

    Der Krieg ums Sol-System

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Zsadista

    Horus ist mit seiner Armada auf dem Weg nach Terra. Am Rand des Sol-Systems gelingt ihm der Durchbruch durch ein Warptor und der Kampf ums System und den Thron der Macht beginnt. 


    Horus will unbedingt seinen Vater, den ewigen Imperator, töten und dessen Macht übernehmen. Tausende Schiffe führt er in die Schlacht. 


    Doch ihm gegenüber steht Rogal Dorn, Primarch der Imperial Fists, die Prätorianer und Massen an Wehranlagen und Flottenverbänden. Kampflos wird hier gar nichts fallen. Und schon dreimal nicht an Horus, den Günstling des Chaos. 


    Zwischen den Schlachten, gibt es noch die Memoratorin Mersadie Oliton, die eine wichtige Information zu Terra bringen will. Leider ist sie im Moment noch in Gefangenschaft und es besteht keine Aussicht, dass sie bis zu Terra gelangen könnte.


    „The Horus Heresy – Der Krieg ums Sol-System“ ist ein Buch aus der Reihe der Horus Heresy Bücher aus der Feder des Autors John French. 


    Das Buch ist der Auftakt des Endkampfes zwischen Horus und dem ewigen Imperator. 


    Das Cover ist wie immer bombastisch. Der mächtige und übergroße Rogal Dorn in der Mitte, den Kampf erwartend, ist schon eine Figur, die man nicht übersehen kann. 


    Genauso ist dann auch der Inhalt des Buches. Wir befinden uns im Warhammer Universum. Hier ist einfach alles übertrieben, darüber muss man nicht jammern, das ist einfach so. Wenn hier mal an einem Stück eine halbe Million Menschen stirbt, interessiert keinen Space Marines. Selbst wenn komplette Schiffe mit Besatzung geopfert werden, egal, was muss, das muss. 


    Es gibt auch nicht viel Vorgeplänkel. Man fängt an zu lesen und ist fast im gleichen Moment schon mitten in der Schlacht. Und so geht es dann auch weiter. Man fällt von Raumschlacht, zum Mann gegen Mann Kampf, zum Gemetzel, Angriff, Flucht und wieder Angriff. Man hat kaum Zeit, Luft zu holen. 


    Rein die Stellen mit der Memoratorin Oliton bringen ab und an mal ein paar ruhigere Sequenzen in das Buch. 


    Da ich das Buch als ebook gelesen habe, ist es mir manchmal etwas schwer gefallen, alle Namen auseinander zu halten. Am Anfang des Buches sind zwar alle Namen aufgeführt, mir ist es aber dann doch zu müßig im Buch immer herum zu klicken und nachzusehen. Da wäre das Printbuch wesentlich besser gewesen. Mit den bekannten Figuren hatte ich so auch keine Probleme. Viele sind mir namentlich und optisch sehr gut bekannt. 


    Der Schreibstil wirkt am Anfang sehr schwer und übertrieben heroisch. Nach der Einleitung ändert sich das aber und das Buch ist sehr flüssig zu lesen. Wobei ich hier empfehle, dass man es nur liest, wenn man sich auch etwas im Warhammer Universum auskennt. Ansonsten geht man mit dieser Masse an Informationen baden und das Buch macht keinen Spaß mehr. 


    Das Buch ist mega übertrieben, es gibt massenhaft Tote, Schlachten ohne Ende, ständige Kämpfe und Scharmützel. Wohl in allen Ecken und Enden ist es übertrieben, die Zahlen überrennen den Leser. Trotzdem fand ich den Band richtig gut und macht heiß auf die weiteren Bände der Endschlacht. 


  10. Cover des Buches Die Götter und Göttinnen Ägyptens (ISBN: 9783898361996)
    Aude Gros de Beler

    Die Götter und Göttinnen Ägyptens

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Ofelia
    Ein Buch, welches sich ausschließlich den Göttern Ägyptens und ihrer Verehrung widmet. Neben den sehr bekannten Göttern, deren unterschiedliche Verehrung im Lande hier ebenfalls beleuchtet wird, sind auch die uns heute weniger bekannten Götter Gegenstand des Buches. Sehr aufschlussreich, um einen guten Überblick zu bekommen und für Interessierte ein Muss.
  11. Cover des Buches Indiana Jones und das Labyrinth des Horus (ISBN: 9783442411450)
  12. Cover des Buches Ishanti (ISBN: 9783939823230)
    Didier Crisse

    Ishanti

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  13. Cover des Buches Horus Rising (ISBN: 184416294X)
    Dan Abnett

    Horus Rising

     (5)
    Noch keine Rezension vorhanden
  14. Cover des Buches Atomblut (ISBN: 9783430201308)
    Utz Claassen

    Atomblut

     (6)
    Aktuelle Rezension von: Eselsohren-Werner
    Ich frage mich: Wollte Utz Claassen mit „Atomblut“ einen realitätsnahen Wirtschaftskrimi schreiben oder einen reißerischen Thriller? Hätte ihm wenigstens eines dieser Vorhaben gelingen können? Wird unser Wirtschaftssystem tatsächlich von Hollywood-Film-Bösewichten beherrscht? Und müssen wir uns das allen Ernstes von einem Wirtschaftsexperten sagen lassen?
  15. Cover des Buches The Kane Chronicles 1 - Red Pyramid (ISBN: 9781423150688)
    Rick Riordan

    The Kane Chronicles 1 - Red Pyramid

     (13)
    Aktuelle Rezension von: Leseratte1248
    Rick Riordan bleibt den Göttern treu, wenn auch in dieser Serie nicht den griechischen, sondern den ägyptischen. Diese Reihe steht Percy Jackson in nichts nach und dürfte ebenso die Bestsellerliosten stürmen, wenn sie denn mal übersetzt wird. Auf jeden Fall lohnt sich auch die Lektüre des Orginals, die Bücher sind einfach nur witzig und man lernt noch ein bisschen über Mythologie. Als kleines Schmankerl gibt es hin und wieder Verweise auf Percy Jackson!
  16. Cover des Buches Falsche Götter - Der Große Bruderkrieg 2 (ISBN: 9783453525580)
    Graham McNeill

    Falsche Götter - Der Große Bruderkrieg 2

     (10)
    Aktuelle Rezension von: Avatarus
    Der zweite Teil und ein anderer Autor als beim ersten...da weiss man nicht, ob das so gut wird. Wird er aber...Horus entwickelt sich zu einem Riesenlump und Loken zu meinem immer mehr heimlichen Helden. Er bleibt nicht alleine...der zweite Teil macht Lust auf mehr!
  17. Cover des Buches Im Tal der Könige (ISBN: 9783898971515)
    Cecilia Holland

    Im Tal der Könige

     (14)
    Aktuelle Rezension von: Traumfeder
    Cecelia Hollands Buch lässt sich in zwei separate Teile aufspalten. Der erste Teil beschäftigt sich mit dem Archäologen Howard Carter. Carter liebt Ägypten und die damit verbundene Geschichte. Er hat es sich zum Lebensziel gemacht das Grab des Tutanchamun zu finden. Als er es endlich schafft, glaubt er sich als glücklichsten Mann der Welt, doch wo Glück ist, da ist das Unglück nicht weit entfernt. Der zweite Teil des Buches spielt zur Herrscherzeit Tutanchamuns. In den Mittelpunkt wird das Schicksal von drei Untertanen gestellt, aber auch das der Frau von Tutanchamun. Anchesenamun hasst ihren Mann und will nichts von ihm wissen. Sie hält ihn für ein kleines Kind, der nicht das Recht hat auf dem Thron Ägyptens zu sitzen, geschweige denn mit ihr das Bett zu teilen. Die angesprochenen Untertanen durchleben während des Geschehens so einige Dinge und müssen schließlich einsehen, dass weder die Herrscher, noch der Glaube an die Götter ihr Leben verbessern könnte. Sie entschließen sich dazu ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen, was wiederum das Pech dazu anstiftet ihren Weg zu kreuzen. Ein Buch voller Spannung ist dies sicherlich nicht. Die Geschichte wird relativ flach gehalten, Höhepunkte lassen sich nicht feststellen. Auf die Richtigkeit der Angaben kann man sich auch nicht verlassen. So schreibt hier die Autorin zum Beispiel, dass Echnaton Tutanchamuns Bruder sein soll. Gentests haben aber nachgewiesen, dass er der Vater ist. Außerdem weißt die Autorin darauf hin, dass die Geschichte entstanden ist, nachdem die mit dem Sohn des Geldgebers von Carter gesprochen hatte, dieser war aber bei den Ausgrabungen nicht dabei. Demnach kann er einige Dinge dazu erfunden oder sie weggelassen haben. Als Leser sollte man darauf achten, dass das Buch als Roman geschrieben wurde, weshalb die Richtigkeit der Informationen wohl nicht im Vordergrund stand. Menschen, die etwas über Ausgrabungen im alten Ägypten lesen wollen, mag dieses Buch ganz interessant sein, doch für die, die an der wahren Geschichte interessiert sind, sollten lieber zu einem Geschichtsbuch greifen.
  18. Cover des Buches Mumienherz - Die Rückkehr des Dämons (ISBN: 9783473583546)
    Thilo P. Lassak

    Mumienherz - Die Rückkehr des Dämons

     (49)
    Aktuelle Rezension von: MoLiPu

    Thilo Petry-Lassak, Familienvater, studierter Publizist und Germanist, der neben seiner Schriftstellerei auch für eine Lokalzeitung, das Radio und als Kabarettist tätig war, schreibt heute Kinder-, Hör- und Drehbücher. Darunter sind unter Anderem Siebenstein, Sesamstraße und Bibi Blocksberg. 

    Die Buchreihe Mumienherz ist beim Ravensburger Buchverlag erschienen und ist als Hardcover, Taschenbuch und Hörbuch erschienen.

    Die Preise belaufen sich auf 7,95 € (Taschenbuch bei Osiander) bis 24,99 € (Hörbuch auf CD bei Amazon).

    Die Buchreihe eignet sich gut für Kinder / Jugendlich ab ca. 12 Jahren.

     

    Das rein schwarze, in Textil eingeschlagene Buch mit der goldenen Schrift auf dem Buchrücken, passt zu der düsteren Handlung, die sich in ihm verbirgt. Auch der Papiereinschlag mit der blauen Skyline New Yorks, dem Mumienkopf im Vollmond und dem Raubvogel, der perspektivisch auf den Leser zufliegt, greifen die Handlung und die Stimmung des Buches gut auf.

    ***

    Inek sechem. Wen eni sechem.

    Seth aa. Inek hemef depi, sa`ef.

    Ich bin die Macht. Ich habe die Macht.

    Seth ist groß. Ich bin sein erster Diender, sein Sohn.

    Die Rückkehr des Seth

    MUMIEN HERZ

    Oberägypten, 15.000 Jahre vor unserer Zeit. Ein Junge wird geboren. Er wird der Hohepriester des Seth, dem Gott des Chaos und Verderbens. Sein Herz ist unsterblich. New York, 2007. Ein jahrtausendealter Kult erwartet die Rückkehr seines Hohepriesters. Sein Herz schlägt seit 15.000 Jahren.

    ***

    Nach einem vermeintlichen Autounfall gerät Sids Leben völlig aus den Fugen.

    Sind alles nur Zufälle, oder verfolgt in Wirklichkeit jemand eine böse Absicht?

    Er findet heraus, dass er Teil eines uralten Kultes ist. Doch wie sehr er darin verstrickt ist, zeigt sich ihm noch Stück für Stück.

    Zum Glück muss er sich nicht ganz allein auf die gefährliche Suche nach Antworten begeben...

     

    `Sid` Sidney Martins

    Einziges Kind seiner wohlhabend Eltern. Er verabscheut die Dekadenz seiner Eltern und möchte lieber rebellisch als wohl erzogen sein.

    Nach einem Autounfall ist in seinem Leben plötzlich nichts mehr wie es war. Ist er verrückt, oder passieren ihm diese Dinge wirklich?

     

    Birger Jacobs 

    Anhänger des Seth-Kultes und "Auserwählter zum Öffnen des Tores". Seine schwere Jugend hat ihn stark geprägt.

     

    `Sa`

    Mit starken körperlichen Einschränkungen im frühen Ägypten geboren, entwickelt er sich zu einem starken und tyrannischen Führer und wird von Seth persönlich zu dessen Repräsentant auf Erden erhoben.

     

    Sajjid Tanaffus

    Oberster Führer des Seth-Kultes

     

    Rascal

    Zufällig läuft Sid dem rebellischen Punk-Mädchen über den Weg und bekommt sie nicht mehr aus seinem Kopf. Sie mag die Überheblichkeit reicher Menschen nicht und spendet alles, was sie nicht direkt braucht an Bedürftige überall in der Welt.

    Bob & Caroline Martins

    Sids Eltern haben sich scheinbar aus dem Nichts Wohlstand und Reichtum erarbeitet und leben diesen voll aus.

     

    Panajotis Theodorakis

    Der erfolgreiche Chirurg und Patenonkel von Sid. Er genießt Sids Vertrauen und ist einer der wenigen Menschen, von denen Sid sich verstanden fühlt.

     

    Die Charaktere sind stimmig, handeln aber vielleicht genau deswegen für den Leser häufig sehr vorhersehbar.

     

    Eine grundlegende Atmosphäre gibt es nicht. Dadurch dass so viele Charaktere in einzelnen Kapiteln näher beleuchtet werden, schwankt auch die Grundstimmung im Buch. Mal fühlt es sich düster-bedrohlich an, dann wieder euphorisch um dann zu aufgebracht-aggressiv umzuschlagen.

     

    Trotzdem kann sich der Leser durch die vielen eingesetzten Mittel immer gut orientieren, wo in der Handlung er sich gerade befindet.

    Kapitelinfos mit Ort- und Zeitangeben am Anfang der Kapitel, sowie die Verwendung unterschiedlicher Schriftarten, Farben und Ausrichtung bei den einzelnen Charakteren ermöglichen ein flüssiges und zügiges Lesen.

     

    Der Autor schafft es, durch das aufwerfen vieler Fragen den Leser an das Buch zu fesseln. Man möchte mehr über die Hintergründe der Personen und darüber erfahren, wie alles im Hintergrund miteinander verwoben ist.

     

    Insgesamt ein gutes, fesselndes Buch, bei dem ich gerne gleich zum Folgeband gegriffen habe.

  19. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks