Bücher mit dem Tag "heyne verlag"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "heyne verlag" gekennzeichnet haben.

183 Bücher

  1. Cover des Buches After forever (ISBN: 9783453418837)
    Anna Todd

    After forever

     (2.291)
    Aktuelle Rezension von: zeilenzumverlieben

    After forever ist der finale Band der Story von Tessa und Hardin und wie auch aus den vorherigen Bänden bereits bekannt ein weiteres hin un her der Gefühle.

    Ich muss ehrlich zugeben, dass ich das Buch letztes Jahr angefangen habe, aber nach einigen Kapiteln beiseite gelegt habe, da es mir zu viel Drama war - die anderen Bände hatte ich kurz zuvor gelesen und war etwas genervt von dem hin und her - es jetzt aber wieder zur Hand genommen habe und wieder im Tessa und Hardin Fieber war.

    Für mich ist after forever ein gelungener Reihenabschluss, der auch die Zukunft der Protagonisten mit aufgreift. Finde ich in diesem Fall sehr gelungen, da es mich schon interessiert hat, wie es weitergeht oder was in späterer Zukunft passiert.

    Tessa macht eine gute Entwicklung - sie schafft es endlich ihre Vorsätze wirklich umzusetzen und das zu tun was sie wirklich will und nicht alles mit Hardin abzustimmen. 

    Hardin lässt endlich zu, dass Tessa auf Abstand gehen kann und gibt ihr genügend Freiräume.

    Die Entwicklung der Protas finde ich gut, da man in den vorangegangenen Teilen oft naive Züge erlebt hat, die nun wirklich von der Bildfläche verschwinden.

  2. Cover des Buches DARK LOVE - Dich darf ich nicht lieben (ISBN: 9783453270633)
    Estelle Maskame

    DARK LOVE - Dich darf ich nicht lieben

     (1.170)
    Aktuelle Rezension von: autumn_girl

    Titel: Dark Love- Dich darf ich nicht lieben (Band 1)

    Autorin: Estelle Maskame 

    Verlag: Heyne 


    Nach meinem letzten Buch (Flaming Clouds-> siehe letzte Rezi) brauchte ich eins mit einem unkomplizierten Schreibstil. Da habe ich nach diesem Reread gegriffen und genau das bekommen, was ich erwartet habe. Der Schreibstil von Maskame ist locker, angenehm und echt, roh (im positiven Sinne), er fühlt sich nicht an, als ob man ihn 100- Mal Korrektur gelesen hat. Das hat den Effekt, dass ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen habe. Ich konnte gar nicht anders! 

    Die Problematik in der Geschichte ist die Liebesbeziehung zwischen Eden und Tyler, da sie Stiefgeschwister sind und aus diesem Grund nicht aufgedeckt werden darf.
    Die Beziehung hat sich langsam und natürlich aufgebaut. Ich habe den beiden die Gefühle abgenommen. 

    Eden ist eine recht reife Person mit ihren 16 Jahren. Sie hat ihre Wertvorstellungen, an denen sie festhält und andere danach beurteilt. Ihren Vater hasst sie, weil er Eden und Edens Mutter verlassen hat, und sie versucht die Beziehung zwischen den beiden gar nicht zu ändern. Im Kontrast dazu steht Tyler. Sie versucht alles, um ihn zu ergründen, hinter seine Fassade zu schauen, die er über all die Jahre aufgebaut hat. Tyler ist der "Badboy" der Geschichte: Er hat mit Alkohol, Drogen, Aggressionen zu kämpfen und stößt alle von sich weg. Eden jedoch kämpft sich langsam durch die Mauer und sieht, was für ein verletzlicher, guter Mensch dahinter steckt. Dabei deckt sie sein Geheimnis auf, was die Sache nicht entschuldigt, aber erklärt.

    Die Nebencharaktere geben einen guten Rahmen und sorgen für Dynamik in der Geschichte. Die Clique ist bunt gemischt und vertritt jedes amerikanische Klischee von Aufreißer bis arrogantes Mädchen, was es sehr unterhaltsam macht und auch die ein oder andere Überraschung bringt...

    Des Weiteren habe ich festgestellt, dass es doch reich an Klischees war, was mich nicht gestört hat. Hier merkt man, dass es den Ursprung in Wattpad hatte. 


    Warum keine 5 Sterne?

    Ich denke, es ist noch Potenzial da für die zwei Folgebände. Es war für mich ein sehr gutes und unterhaltsames Buch, aber noch kein Highlight! 


    Fazit: Ein sehr gelungenes Buch! Ich kann es für jeden empfehlen, der auf der Suche nach einem YA- Roman mit einer (komplizierten/ dramtischen) Liebesbeziehung ist. Auserdem lässt er sich in einem Rutsch lesen, weil er so packend ist. Es ist für jüngere Leser geeignet, da wichtige Thematiken, wie Alkohol- und Drogenkonsum sowie Aggression und Drogen angesprochen werden, jedoch nicht so, dass es ungeeignet dargestellt werden und auch eine mögliche Hilfe wird am Ende angeboten. 


    Bewertung: 🌕🌕🌕🌕/🌕🌕🌕🌕🌕






  3. Cover des Buches Mein bester letzter Sommer (ISBN: 9783453270121)
    Anne Freytag

    Mein bester letzter Sommer

     (843)
    Aktuelle Rezension von: michellebetweenbooks

    Tessa ist 17 Jahre alt und hat vor kurzem erfahren, dass sie bald sterben wird. Sie ist unheilbar krank und nichts und niemand kann ihr helfen. Alle ihre Pläne und Träume verschwinden von heute auf morgen. Das einzige was ihr bleibt ist ein letzter Sommer. Und mit Oskar hat sie die Möglichkeit einen Road Trip durch Italien zu machen und dennoch entwickelt sich der Sommer doch anders als gedacht. Doch bei wird vergessen, dass Tessa bald sterben wird…

    Ich bin ein sehr großer Fan der Buch von Anne Freytag und habe mich sehr auf ,,mein bester letzter Sommer‘‘ gefreut. Man erfährt recht schnell was mit Tessa los ist und wie es ihr geht und allein das hat mich schon zu Tränen gerührt. Und natürlich hat das Ende einen noch einmal komplett aus der Bahn rausgeworfen. Also eine ,,leichte‘‘ Lektüre ist das nicht, aber hat eine Menge Tiefgang!

    Tessa war eine sehr sympathische Protagonistin, die ich sofort ins Herz geschlossen habe. Und als sie ihre Diagnose bekommen hat, ist mir auch mein Herz gebrochen. Es war so schön mit anzusehen, dass Tessa sich so sehr verändert hat, seit Oskar da ist. Dadurch lernt sich noch ein bisschen mehr von sich selbst kennen, was ich echt toll fand. Tessa hat sich in diesem Buch echt weiter entwickelt, doch auch hier ist einem leider klar, dass man das Ende nicht umschreiben kann.

    Oskar habe ich auch direkt ins Herz geschlossen. Er ist so ein toller und liebenswerter Mensch. Oskar bleibt bei Tessa, bis zu ihrem letzten Atemzug, obwohl er genau weiß, dass sie sterben wird, ist er immer für sie da und unterstützt sie sehr. Oskar hat das Herz am richtigen Fleck und das merkt man auf jeder einzelnen Seite. Denn auch ihn hat der Road Trip komplett geändert und das merkt man deutlich. Wie gern hätte ich ihm am Ende all seinen Schmerz von sich genommen.

    Tessa hat sich in Oskar verliebt und auch ich habe mich etwas in ihn verguckt. Die beiden sind so unterschiedlich und teilen trotzdem so viele Gemeinsamkeiten. Ich bewundere Oskar so sehr dafür, dass er bis zum letzten Atemzug bei Tessa bleibt, das hat mir so sehr das Herz gebrochen. Ich finde auch den Spitznamen die sie ihm gibt ,,Krabbe‘‘ zuckersüß und gerade durch die Geschichte hinter dem Spitznamen, macht das Ganze noch viel niedlicher und ich freue mich wie ein kleines Pferd.

    Der Schreibstil von Anne Freytag hat mich komplett überzeugen können und hat mich total in ihren Bann ziehen können. Sie hat so eine emotionale, flüssige und fesselnde Schreibweise, was dafür sorgt, dass man regelrecht an den Seiten klebt und das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen möchte. Das Buch lässt sich flüssig lesen und auch der Lesefluss wird in keiner Weise gestört. 

    ,,Mein bester letzter Sommer‘‘ war so ein wundervolles Jugendbuch, dass mein Herz zerrissen und dann wieder Stück für Stück zusammen gesetzt hat. Das Schicksal was Tessa getroffen hat, hat mich sehr mitgenommen und ich mag mir gar nicht vorstellen wie grausam es für sie und ihre Familie sein muss. Umso schöner ist es, dass Oskar ihr die Möglichkeit gibt den letzten Sommer ihres Lebens zu ihrem besten Sommer zu machen. Das hat mich so überzeugt und ich habe das Buch absolut geliebt und verschlungen. Ich habe es so genossen.

  4. Cover des Buches Before us (ISBN: 9783453419698)
    Anna Todd

    Before us

     (900)
    Aktuelle Rezension von: Sti_Sta_Steffi

    Genau vor einem Jahr habe ich die Bücher der After Reihe förmlich verschlungen und lieben gelernt.

    Den Abschlussband aus Hardins Sicht habe ich mir mit Absicht aufgehoben, um heute ein Jahr später den Anfang nocheinmal erleben zu können. 

    Das Buch hat nicht so viele Seiten, wie man es von den vorherigen Büchern gewohnt ist und somit ist es auch nur ein angerissener Teil ihrer beginnenden Geschichte. Dennoch fand ich diese weiterhin sehr gelungen und spannend. 

    Leider beinhaltete der Teil nicht ganz die Szenen, welche ich mir aus Hardins Sicht noch gewünscht hätte und für meinen Geschmack gab es unnötige Kapitel zu Nebencharakteren. 

    Aber dennoch war es sehr unterhaltsam und schön mal wieder kurz in die besondere Geschichte von Tessa und Hardin einzutauchen.

  5. Cover des Buches Plötzlich Fee - Sommernacht (ISBN: 9783453528574)
    Julie Kagawa

    Plötzlich Fee - Sommernacht

     (2.396)
    Aktuelle Rezension von: Ju_Lia_von_Wastl

    Ich wurde nach einer Empfehlung auf das Buch aufmerksam und war zuerst etwas skeptisch, da allein der Titel „Plötzlich Fee“ nicht besonders ansprechend auf mich wirkte.

    Trotzdem war ich sehr schnell in der Geschichte angekommen. Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen und die Charaktere gewinnen schnell an Tiefe, sodass man sich gut mit ihnen identifizieren kann. Geschrieben ist das ganze aus der Ich-Perspektive der Heldin Meghan, sodass ich mich gut mit ihr identifizieren konnte.

    Bei ihrer unerwarteten Reise ins Nimmernie, das Land der Feen, welches viel weniger kitschig und romantisch ist, wie man es zunächst glauben würde, muss Meghan schon bald über sich hinauswachsen und sich vielen unerwarteten Wendungen stellen. Sie entdeckt einen Teil von sich selbst, der ihr bisher verborgen war und ihr ungeahnte Kraft verleiht, auch wenn es ihr zunächst einiges abverlangt.

    Als sich herausstellt, dass es außer den rivalisierenden Sommer- und Winterfeen noch eine dritte Partei gibt, kommt die Geschichte so richtig in Fahrt.

    Daumen hoch und eine klare Leseempfehlung für alle, die Feen, urban Fantasy und einen Hauch Mythologie lieben!

  6. Cover des Buches Die Arena (ISBN: 9783453435230)
    Stephen King

    Die Arena

     (1.200)
    Aktuelle Rezension von: dunkelbuch

    Obwohl es so viele Seite hat und man denkt dass es nie endet, kann man nicht aufhören zu lesen.
    Ich habe mit den Menschen gelebt und gefühlt. Die Gedanken lassen einem erschaudern was es bedeuten würden wenn all das eintreten sollte.

  7. Cover des Buches Crossfire. Versuchung (ISBN: 9783453545588)
    Sylvia Day

    Crossfire. Versuchung

     (1.949)
    Aktuelle Rezension von: Bonzei

    Eva Tramell ist eine wohlhabende junge Frau die in ihrem kurzen Leben schon einiges durchmachen musste. Um neu anzufangen zieht sie mit einem Freun, der ebenfalls schon einiges durchgemacht hat, nach New York.

    Hier Trifft sie auf Mr. Dunkel und Gefährlich, und die Anziehungskraft zwischen den beiden ist ab der ersten Sekunde spührbar. Eva hat instinktiv das Gefühl flüchen zu müssen, da diese Geschichte nicht gut ausgeht, und tut dies zunächst auch. Doch kurz darauf treffen sie sich wieder, und Gideon Cross ist nich nur der Eigentümer des Gebäudes in dem Eva arbeitet, er ist auch ein Auftraggeber.

    Die Geschichte ist heiß und Leidenschaftlich geschrieben, manchmal fast schon zu viel. Die beiden lösen alle Spannungen die sich zwischen ihnen bilden mit Sex. Dadurch schieben sie alle entstehenden Probleme zur Seite, statt sie zu lösen. Und das sind leider einige.

    Der Schreibstil ist leicht zu lesen, sehr sexuell behaftet (ist halt ein Erotikroman, also nicht unerwartet).

    Leider werde ich mit Eva nicht richtig warm. Sie wird als stur dargestellt, geht auch regelmäßig in die Luft, gibt dann aber gleich wieder nach. Dies könnte man als einsichtig bezeichnen, so empfinde ich es aber nicht, sondern eher so, dass sie sich nicht wirklich damit auseinandersetzt. (Was wohl zum Teil auf ihre Vergangenheit zurückgeht).

    Gideon ist laut Eva Sex pur, wirkt auch auf Aussenstehende einschüchternd und selbstbewusst. Und dadurch hat er auch einige Feinde angesammelt. Mal sehen was die Autorin daraus in den nächsten Bänden noch zusammenstrickt.,

    Gideon hat ebenfalls eine schlimme Vergangenheit, die in diesem Teil nur ansatzweise gelüftet wurde. Aber die Kombination aus Evas und Gideons vergangenheit, bringt ständig Spannungen in diese Beziehung.

    Fazit: eine heiße Geschichte, die mich leider nicht ganz abholen konnte. Trotzdem ein nettes Buch für zwischendurch, und ich hoffe das Band 2 mich etwas besser abholt.

  8. Cover des Buches Die Sache mit Callie und Kayden (ISBN: 9783453417700)
    Jessica Sorensen

    Die Sache mit Callie und Kayden

     (626)
    Aktuelle Rezension von: Kaetherakte

    Sowohl Callie als auch Kayden haben eine schwere Vergangenheit. Das bekommt gleich im Prolog deutlich zu spüren. Die Story bleibt von Seite 1 bis zum Ende sehr bewegend und spannend. Ich liebe es, dass man Callie´s und Kaydens Ansicht lesen kann. Ebenso hat mir gefallen, dass die Handlung nicht vorhersehbar ist. Das Einzige, was ich kritisiere oder eher gesagt wichtig gefunden hätte, wäre eine Triggerwarnung, bevor man dieses Buch liest, da es an manchen Stellen sehr extrem ist. 

  9. Cover des Buches Murder Park (ISBN: 9783453421769)
    Jonas Winner

    Murder Park

     (302)
    Aktuelle Rezension von: Susi180

    Zodiac Island vor der Ostküste der USA: ein beliebter Freizeitpark – bis dort ein Serienmörder drei junge Frauen auf bestialische Weise tötet. Der Täter Jeff Bohner wird schnell gefasst, der Park aber geschlossen. Die Schreie der Opfer scheinen vergessen zu sein. 20 Jahre später: Die Insel soll zur Heimat werden für den Murder Park – eine Vergnügungsstätte, die mit unseren Ängsten spielt. Paul Greenblatt wird zusammen mit elf weiteren Personen auf die Insel geladen. Und dann beginnen die Morde. 

    Der Autor:

    Jonas Winner wuchs in Berlin, Rom und den USA auf und studierte in Deutschland und Frankreich. Nach seiner Promotion über Spieltheorie arbeitete er zehn Jahre lang als Fernsehjournalist, danach folgten Drehbücher fürs deutsche Fernsehen und Romane. Besuchen Sie Jonas Winner auf jonaswinner.com und Facebook. 


    Meine Meinung:

    Das erste Buch des Autors, was ich gelesen habe. Thematisch hat es mich sehr angesprochen und auch die positiven Stimmen dazu, machten neugierig. Die Story geht auch gleich sehr rasant los und das liegt nicht zuletzt an dem super flüssigen und temporeichen Schreibstil. Was ich ganz schön finde, ist am Ende des Buches das Personenregister. Da kann man immer mal wieder nachschlagen, wer welche Funktion hat.


    Die Geschichte beginnt bereits mit spannenden Aspekten. Auch das Setting ist super gewählt und hat mir Bilder in den Kopf gesetzt. Ab einem bestimmten Punkt in diesem Buch, habe ich gefühlt jeden verdächtigt. Auch die Rückblicke waren interessant und geben der Geschichte Tiefgang. Die psychologische Sicht auf die Handlung war sehr passend, denn wir lesen Gesprächsprotokolle von jedem Charakter mit einem Psychologen. Das Buch ist durchweg spannend. Es passiert in diesem Buch so viel, es gibt so viele Wendungen, so das die Geschichte auf keiner Seite langweilig war. 


    Das Ende war für mich ok, aber ich hätte mir etwas anderes gewünscht. Die Frage kam bei mir auf „Kann das so wirklich passiert sein“. Es war einfach etwas unrealistisch. Aber dennoch kann ich das Buch empfehlen, weil es mich gut unterhalten hat. Und genau das wünsche ich mir von einem Buch. Ich freue mich nun auf die weiteren Bücher des Autors.

  10. Cover des Buches Total verliebt (ISBN: 9783453418530)
    Monica Murphy

    Total verliebt

     (513)
    Aktuelle Rezension von: Maria_Schulze

    Das Buch habe ich schon einige Jahre in meinem Regal und hab es bisher immer hinten angestellt. Das Cover ist typisch für eine Liebesgeschichte. Die Inhaltsangabe auf der Rückseite lässt zwar Gefühle und ein Liebesverhältnis vermuten, mehr aber auch nicht. Jetzt habe ich mir das Buch doch mal vorgenommen und es hat sich durchaus gelohnt. Ohne zu viel zu verraten handelt sich um viel mehr als wie auf den ersten Blick eine typische Collegeromanze. Eigentlich hat es gar nichts damit zu tun. Das Buch handelt von 2 Menschen, die in ihrem Leben schon viel negatives erleben mussten und jetzt aufeinandertreffen und obwohl sie es nicht wollen einander brauchen. Bei einem der Protagonisten ist es viel offensichtlicher, dass das Leben nicht immer ideal verläuft . Bei der anderen Person denkt man am Anfang nicht, wie schlimm bzw. warum es der Person so schlimm geht. Der Schein trügt. Es gibt nicht das perfekte Leben. An einem gewissen Punkt habe ich das Gefühl gehabt, durchschaut zu haben, was der Person passiert ist. Aber wenn man es erfährt, ist es dennoch schockierend. Ich dachte, dass es ein Einzelband ist, weshalb ich sehr über das Ende überrascht war. Umso mehr freue ich mich auf Band 2. 

    Fazit: Es lohnt sich durchaus das Buch zu lesen. Das Konzept ist nicht neuartig, aber dennoch nicht die typische Liebesgeschichte. 


  11. Cover des Buches Plötzlich Fee - Winternacht (ISBN: 9783453314450)
    Julie Kagawa

    Plötzlich Fee - Winternacht

     (1.587)
    Aktuelle Rezension von: Ju_Lia_von_Wastl

    Meghan muss ihr Versprechen halten und mit Ash an den Winterhof gehen, wo Königin Mab sie gefangen hält, um sie als Druckmittel gegen die Sommerfeen einzusetzen.

    Meghan erkennt bald, wie hart das Leben bei den Winterfeen ist. Freundlichkeit existiert dort quasi nicht und Ash ist wie ausgewechselt.

    Beim festlichen Zusammentreffen mit den Sommerfeen kommt es zu einem intriganten Zwischenfall, der droht, einen Krieg auszulösen. Letzten Endes ist es nun an Meghan, dies zu verhindern. Doch ihre Gefühle machen die Mission  schwerer, als sie es ohnehin schon ist.

    Toller, flüssiger Schreibstil und ein durchgehend konstanter Spannungsbogen sorgten dafür, dass ich das Buch nahezu verschlang!

  12. Cover des Buches Nicht weg und nicht da (ISBN: 9783453271593)
    Anne Freytag

    Nicht weg und nicht da

     (331)
    Aktuelle Rezension von: michellebetweenbooks

    Luise hat ihren Bruder verloren. Nach dessen Tod macht sie einen radikalen Schnitt und möchte ihr altes Leben hinter sich lassen. Sie trennt sie von ihren Haaren und von ihrer schüchternen Persönlichkeit. Dann trifft sie jedoch auf Jacob, der sofort von Luise fasziniert ist, doch Luise möchte Abstand zu ihm halten. An ihrem sechzehnten Geburtstag bekommt sie eine E-Mail. Diese ist von ihrem toten Bruder Kristopher und dies war auch definitiv nicht die letzte E-Mail, denn es folgen weitere…

    Ich liebe die Bücher von Anne Freytag so sehr und könnte stundenlang davon schwärmen, da sie immer wieder wichtige und sensible Themen mit in ihre Geschichten einbaut, über die man unbedingt sprechen sollte. In diesem Buch gibt es keine Trigger Warnung, dennoch möchte ich gerne eine aussprechen. Deshalb bitte ich euch darum, dass ihr das Buch bitte mit Vorsicht lest, achtet auf euch!

    Luise ist so eine tolle Protagonistin, die ich sofort in mein Herz geschlossen habe. Und außerdem ist sie eine Protagonistin, in die man sich gut hineinversetzen und nachvollziehen kann. Die E-Mails sind echt schön und auch traurig zu gleich und trotz allem genau das, was Luise braucht, um über den Tod hinweg zu kommen. Ich fand es so toll, dass wir sie dabei begleiten konnten, wie sie einen Weg aus ihrer Trauer findet und nach und nach endlich sich selbst wieder findet. 

    Auch Jacob ist ein wundervoller Protagonist, den man einfach nur lieben kann. Auch er hatte es bisher in seinem Leben nicht einfach und Luise ist jemand, der ihm sehr dabei hilft, endlich einen Weg daraus zu finden. Man merkt auch sehr deutlich, dass er sich weiter entwickelt und dementsprechend eine große Entwicklung durch das Buch macht. Luise hat ihm sehr geholfen, wieder zu dem Menschen zu werden, den er davor war. Und das war so wundervoll und herzerwärmend mit an zusehen. 

    Die Beziehung von Luise und Jacob ist unglaublich schön und ich finde kaum Worte dafür, um zu beschreiben wie emotional die Geschichte der beiden ist. Ihre Geschichte ist so wunderschön und gleichzeitig bricht sie einem auch das Herz, wenn man an die Vorgeschichte der beiden denken muss. Daher finde ich es umso schöner, dass die beiden einander haben und einen guten Weg gefunden haben, um sich gegenseitig zu helfen. Ich liebe die Beziehung der beiden wirklich sehr!

    Der Schreibstil von Anne Freytag war auch in diesem Buch wieder einfach grandios und sie hat mich gar nicht enttäuschen können! Sie hat die perfekten Worte gefunden um die Geschichte von Luise, Kristopher und Jacob an uns heranzutragen. Sie schreibt gefühlvoll und emotional und schafft eine wundervolle Atmosphäre. Ich habe das Buch in kürzester Zeit wahnsinnig geliebt und auch verschlungen,

    ,,Nicht weg und nicht da‘‘ ist so eine wunderschöne Geschichte, die Anne Freytag geschaffen hat. Ich bin auch so verliebt in die Themen die sie mit eingebaut hat und mit sehr viel Fingerspitzengefühl bearbeitet und ihnen einen angemessenen Raum gegeben hat. Ich bin mir sehr sicher, dass ich auch die anderen Bücher der Autorin lese, denn bisher habe ich jedes Buch von ihr geliebt und verschlungen. Ich kann euch das Buch bzw. die Geschichte ans Herz legen!

  13. Cover des Buches Love & Lies (ISBN: 9783453419216)
    Molly McAdams

    Love & Lies

     (368)
    Aktuelle Rezension von: Aprikosa
    Rachel wurde in der Vergangenheit von Männern nur verletzt. Sie zieht in eine Wohnung ein und lernt Kash kennen. Er ist ein Bad Boy mit Tatoos und einrr Harley. Das ist sein Image als Undercover Cop. Das weiß Rachel natürlich nicht.

    Ich mochte die Geschichte sehr. Anfangs war ich noch nicht so überzeugt, ob Thriller und Romantik gut zusammen passt. Aber das passt auf jeden Fall. Molly McAdams hat eine super Geschichte geschaffen. Von Anfang bis Ende spannend. Kash und sein Kumpel sind sehr sympathisch.
    Irgendwann muss ich das Buch nochmal lesen, da es so toll war.
  14. Cover des Buches Nothing more (ISBN: 9783453419704)
    Anna Todd

    Nothing more

     (431)
    Aktuelle Rezension von: MiniMichi0502

    Endlich lernen wir Landon besser kennen. Als bester Freund von Tessa hat er in den ersten Teilen nur eine Nebenrolle gespielt. Aber jetzt geht es endlich mal nur um die gute Seele der Reihe.
    Am Anfang hatte ich etwas andere Vorstellungen von dem Buch - gerade wenn man die anderen Teile kennt. Trotzdem hat mich das Buch von Anfang an überzeugt.
    Eine absolute Empfehlung an alle After Fans 

  15. Cover des Buches Nachtjagd (ISBN: 9783453532717)
    J.R.Ward

    Nachtjagd

     (1.861)
    Aktuelle Rezension von: Romys_Leselounge

    Was soll ich sagen: J. R. Ward weiß zu schreiben und den Leser auf eine wunderbare Reise voller Vampire mitzunehmen. „Nachtjagd“ ist der Auftakt einer gelungenen Buchserie, in der Erotik und Romantik nicht zu kurz kommen.

    Im ersten Teil werden zunächst die Charaktere vorgestellt – und J. R. Ward versteht ihr Handwerk. Gekonnt führt sie den Leser an die einzelnen Menschen und Vampire heran – und als Leser weiß man sofort, auf welcher Seite man zu stehen hat. Hinzu kommt, dass sie dem Leser regelrecht einen Bildband über heißblütige Vampire vorlegt, denn die Bruderschaft der Black Dagger, wie sich die Vampire nennen, sind alle zusammen „echte“ Kerle. Wie schon erwähnt, J. R. Wards Roman gleicht einem Bildband von muskelbepackten, breitschultrigen Männern, und alle – wirklich alle! – haben in purem Testosteron gebadet.

    Der erste Teil rückt vor allem Wrath, den König der Black Dagger, in den Mittelpunkt. Wrath ist eigentlich kein perfekter Vorzeigekönig, er trägt lieber Lederklamotten und kämpft auf offener Straße mit einer scharfen Waffe. Alles ist für ihn besser, als zeremoniellen Erlässen nachzugehen.

    Tja, und dann trifft er Beth – und Wrath verliert von einer Sekunde zur nächsten den Kopf. Alle seine Instinkte schreien förmlich danach, dass Beth die EINE ist, seine Königin. Natürlich ist das alles nicht so leicht, denn auch Beth muss erst einmal verstehen, dass der riesige, übrigens fast blinde Mann in ihrer Wohnung ein Vampir ist.

    J. R. Ward lässt es auf fast 300 Seiten gewaltig knistern, und die Erotik kommt wahrlich nicht zu kurz. „Nachtjagd“ endet mit einem bösen Cliffhanger – aber wer sich auf die Serie einlässt, hat damit vermutlich gerechnet.

  16. Cover des Buches Die Liebe von Callie und Kayden (ISBN: 9783453534575)
    Jessica Sorensen

    Die Liebe von Callie und Kayden

     (424)
    Aktuelle Rezension von: Kaetherakte

    Die beiden können nicht ohne einander ihre Vergangenheit bewältige. Ich finde, dass es in diesem Buch primär um Kayden geht, da Callie für ihn versucht stark zu bleiben. 

    Man kann kritisieren, dass es anstrengend ist, das hin und her zwischen Callie und Kayden zu lesen. 

    Ich finde schön, dass man Ruhe in die Gedankenwelt von Kayden und Callie eintauchen kann. Dadurch wirkt es authentisch und nicht nur oberflächlich.

  17. Cover des Buches Fünf am Meer (ISBN: 9783453421639)
    Emma Sternberg

    Fünf am Meer

     (280)
    Aktuelle Rezension von: misery3103

    Linn erwischt ihren Freund in flagranti mit einer anderen Frau. Während sie noch überlegt, wohin sie gehen soll, um von ihm wegzukommen, flattert ihr eine unerwartete Erbschaft ins Haus. Eine Tante zweiten Grades ist gestorben und hinterlässt Linn ein Haus in den Hamptons. Während sie noch überlegt, was sie mit dem Verkaufserlös machen soll, erkennt Linn, dass sie zusätzlich zum Haus noch die WG ihrer Tante geerbt hat. Fünf Freunde der alten Dame wohnen in dem Haus – und können nirgendwo hin, falls Linn das Haus verkauft.

    Ein richtiger Wohlfühlroman, das war mein erster Gedanke, beim Lesen des Buches. Linn ist sympathisch und die fünf Mitbewohner in ihrem geerbten Haus sind es auch. Das Kennenlernen und Entrümpeln des alten Hauses fand ich lustig und nett. Zum Ende hin wurde es mir etwas viel mit den guten Fügungen, die Linn widerfuhren, aber auch hier blieb das Buch amüsant und gut zu lesen. … und ein bisschen träumen darf man ja auch.

    Insgesamt hat mich das Buch gut unterhalten, weil es gute Laune verbreitet und amüsant geschrieben ist. Die immer passenden Zufälle waren mir am Ende etwas viel, aber trotzdem mochte ich die Geschichte und habe das Buch gerne gelesen.

  18. Cover des Buches After passion (ISBN: 9783453504066)
    Anna Todd

    After passion

     (4.740)
    Aktuelle Rezension von: michellebetweenbooks

    Tessa Young ist ganz anders als all die anderen Mädchen in ihrem Alter. Sie ist spießig, intelligent, ehrgeizig, trinkt keinen Alkohol und verabscheut Partys. Doch dann trifft sie gleich am ersten Tag auf der Uni auf Hardin Scott, ein Bad Boy, den sie von Anfang an sehr sexy findet. Tessa’s Mitbewohnerin Steph, zeigt Tessa die andere Welt, die sie zuvor noch nicht betreten hatte. Sie geht auf Partys, trinkt Alkohol. Und das ist das, was Tessa ja eigentlich gar nicht haben wollte…

    After Passion ist eine Geschichte, die jeder kennt. Ich glaube daraus muss man kein Geheimnis machen. Ich habe mir die ganze Reihe zusammen gekauft, da meine beste Freundin sehr von der Buchreihe geschwärmt hat und deshalb habe ich mir die Reihe zugelegt und wollte mir ein eigenes Bild machen. Nun ja, ich war nicht ganz so begeistert wie sie, denn allein der erste Band hat es schon in sich.

    Tessa Young ist eine dieser typischen weiblichen New Adult Protagonistinnen. Sie ist eine Streberin, hat die High School hinter sich und hat sich jetzt auf die Uni begeben, um in ihrem Leben weiter voran zukommen. Tessa Young war mir doch recht sympathisch und trotzdem konnte ich mich nicht mit ihr identifizieren und viele ihrer Handlungen haben für mich keinen Sinn ergeben. Sie war oft sehr naiv und ich hätte sie am liebsten geschüttelt, für so manche Entscheidungen die sie getroffen hat. Gerade wie sie sich ihrem Freund Noah gegenüber Verhalten hat, fand ich überhaupt nicht okay und konnte ich nicht nachvollziehen und hat mich wütend gemacht.

    Und dann kommen wir zu Hardin. Hardin ist ein A*****, dass merkt man bereits auf den ersten Seiten des Buches. Er war mir total unsympathisch und er hat mich tierisch aufgeregt. Es gibt so viele Dinge die mich an ihm gestört haben, wenn ich die alle aufzählen würde, wäre ich morgen noch nicht fertig. Ich habe ihn als anstrengend und psychopathisch wahrgenommen, was mir das Lesen des Buches wohl über übel versaut hat und ich mich durch das Buch gequält habe.

    Die Beziehung ist etwas, über die man glaube ich gar nicht groß sprechen muss, da diese einfach mehr als toxisch ist. Dieses giftige Verhalten was er Tessa gegenüber hat habe ich null verstanden. Auch wenn er einige Dinge in seinem Leben erlebt hat, die echt unschön waren, rechtfertigt das noch lange nicht so ein furchtbares Verhalten anderen Menschen gegenüber. Für mich war das einfach nervig.

    Der Schreibstil von Anna Todd hat mir jedoch sehr gut gefallen und ich mochte ich Schreibweise sehr gerne. Ich finde es toll, dass sie so eine entspannende Atmosphäre in ihre Bücher einbaut, sodass man die Welt um sich herum ein bisschen vergessen kann. Durch ihren Schreibstil kommt man beim Lesen sehr gut voran und der Lesefluss wird in keiner Weise gestört, sondern auch noch gefördert.

    ,,After Passion‘‘ ist ein Buch, bei dem ich nicht weiß, was ich sagen soll. Für mich war dieses Buch in Ordnung, man hätte einiges anders machen können und so vieles erträglicher und anschaulicher machen können. Für viele ist dieses Buch ein Highlight, aber für mich ist es das leider nicht geworden. Ich möchte dennoch den zweiten Band lesen, weil meine Freundin meinte, dass es ab dem zweiten besser werden soll. Nun ja, mal schauen, ich bin etwas unsicher was das angeht.

  19. Cover des Buches Zweite Chancen (ISBN: 9783453418547)
    Monica Murphy

    Zweite Chancen

     (333)
    Aktuelle Rezension von: Maria_Schulze

    Ich war total vom ersten Band begeistert und hab mich sehr gefreut als eine Freundin mir den zweiten Band dann zu meinem Geburtstag geschenkt hat. Leider hat mich der zweite Band nicht so sehr wie der erste Band fesseln können. Wiederholt habe ich über Wochen das Lesen unterbrochen und war mir nicht sicher, ob ich es zu Ende lesen wollte. Letztendlich habe ich es doch gemacht, aber insgesamt konnte das Buch nicht an den ersten Band anknüpfen. 

    Es gab trotzdem aber auf jeden Fall gute Momente. Die Liebesgeschichte der beiden entwickelt sich weiter. Es gibt Höhen und Tiefen. Mir gefällt es, dann man an manchen Stellen mehr über den Bruder erfährt. Trotzdem war vieles einfach vorhersehbar. 

    Immer noch frage ich mich:
    War es wirklich Drews Kind oder nicht?
    Was ist mit der Mutter passiert?

    Deshalb gibt es von mir "nur" 3 von 5 Sternen.

  20. Cover des Buches Plötzlich Fee - Herbstnacht (ISBN: 9783453314467)
    Julie Kagawa

    Plötzlich Fee - Herbstnacht

     (1.356)
    Aktuelle Rezension von: Ju_Lia_von_Wastl

    Der zweite Band hatte damit geendet, dass Ash und Meghan wegen ihrer Liebe zueinander aus dem Nimmernie verbannt worden waren. Ich war gespannt, wie es nun weitergehen würde!

    Leider ist die Menschenwelt nicht mehr das, was sie einmal war, denn überall sind eiserne Feen, die es auf Meghan abgesehen haben. Außerdem hat Meghan noch eine Rechnung offen mit dem Orakel, dem sie in Band eins eine Erinnerung aus ihrer Kindheit gegeben hatte.

    Nach einer Weile kommt es anders als gedacht, denn der Krieg im Nimmernie spitzt sich zu. Meghan wird nun zur Schlüsselfigur und nach einigen Strapazen kommt es gegen Ende zu einem epischen Kampf, der völlig anders verläuft als erwartet.


    die gewohnt liebenswerten, lustigen Charaktere runden das Buch perfekt ab.

  21. Cover des Buches Blutopfer (ISBN: 9783453523012)
    J.R.Ward

    Blutopfer

     (1.160)
    Aktuelle Rezension von: Romys_Leselounge

    J. R. Ward ist eine tatsächliche Göttin der modernen Mystery. Sie weiß, wie man den Leser bis zur letzten Seite fesselt. Ich muss zugeben, wenn man mit Teil 1 begonnen hat, besteht Suchtgefahr, und man ist regelrecht gefangen in der Geschichte. Die Möglichkeit nicht weiterzulesen, gibt es nicht. So überzeugt auch der Folgeband der erotischen Vampirserie, denn so spannend wie „Nachtjagd“ endet, so spannend geht es in „Blutopfer“ weiter.

    Als Leser erfährt man in Teil 2 mehr über die Gegner der Black Dagger: die Lesser. Ebenso bekommt man Einblicke in die Bruderschaft, und auch Butch – Freund von Beth und Polizist – kommt immer mehr zwischen die Fronten der Krieger.

    Wie schon im ersten Teil der Serie sprüht auch „Blutopfer“ vor Erotik und Leidenschaft. Die Liebesgeschichte zwischen Wrath und Beth findet damit ihren Höhepunkt, und Wrath gibt endlich sein Kriegerdasein auf und erfüllt die Aufgaben eines Königs. Er schwört der Bruderschaft sie neu zu formieren und anzuführen.

    Auch in Band 2 legt uns J. R. Ward einen Bildband vor – die Vampire sind muskelbepackte Hünen mit einem Hang zu Romantik. Es fehlt ihnen auch nicht an Humor. So kann die Autorin die Spannung nicht nur in der Fortsetzung halten, sondern macht auch neugierig auf den 3. Teil. Es gibt in „Blutopfer“ zwar keinen bösen Cliffhanger wie in „Nachtjagd“, aber es bleiben viele Fragen unbeantwortet.

  22. Cover des Buches Das Geheimnis von Ella und Micha (ISBN: 9783453417724)
    Jessica Sorensen

    Das Geheimnis von Ella und Micha

     (754)
    Aktuelle Rezension von: Sabrysbluntbooks

    Ella & Micha sind beste Freunde seit immer, nun hat ein Ereignis in der Vergangenheit sie voneinander entfernt. Als sie zurück in ihre Heimatstadt kommt fühlt es sich an als wäre sie nie weg gewesen, ihre Freundschaft zu Micha und ihre Gefühle zu ihm, die sie vergebens versucht zu verdrängen...

    Wurde Zeit das ich diese SUB-Leiche lesen... und es hat sich gelohnt... ich habe mich zurück versetzt gefühlt, als ich mit diesem Genre angefangen habe und diese Art von Geschichten der Renner waren :) man muss ja sagen das sich in den letzten Jahren einiges getan hat.... trotzdem sehr unterhaltsam und schönes Buch. Ich hatte vergessen wie Kaputt die Charakteren von Jessica Sorensen sein können und in welche Settings sie den Leser schickt...

    Man startet quasi in der Geschichte als Ella vor 8 Monaten davongerannt ist und nun wieder in die Heimatstadt zurückkommt. Und man erfährt fortlaufend wie die Freundschaft zu Micha war und was alles passiert ist, dazu kommen sich die beiden näher...

    Sehr unterhaltsame Story guter Schreibstil und keine gewöhnliche Friends to Lover Geschichte, für alle die diese Bücher (wie ich) gefeiert haben, es fühlt sich an wie nach Hause zu kommen ;)

  23. Cover des Buches Atemlos (ISBN: 9783453418325)
    M. Leighton

    Atemlos

     (600)
    Aktuelle Rezension von: sakura_books

    Als ich den Klappentext zum ersten Mal gelesen habe war ich schon von den Zwillingen fasziniert und musste es unbedingt lesen, beide Charaktere sowohl Cash wie auch Nash haben Dingen an sich die einem sehr Ansprechen. Cash, der Bad Boy der Clubbesitzer und äusserlich sehr verführerisch ist und einem total den Kopf verdreht und das Düstere aus einem hervorlockt. Dann Nash der Good Boy denn alle Schwiegereltern lieben würde und dazu ist er noch Anwalt und hat ein Jura Studium in der Tasche der perfekte Mann für die Zukunft für eine Familie.....doch was passiert wenn diese zwei Personen verschmiltzt und du die Wahrheit erfährst. Dieses Buch war mit voller Spannung und Faszination....ich hatte noch nie so eine. Twist in einer Geschichte gelesen wie in diesem hier....Doch die Gefahr besteht immer...wenn man sie am wenigsten erwartet lauert sie schon an der nächsten Ecke...

  24. Cover des Buches Der Bär und die Nachtigall (ISBN: 9783453320031)
    Katherine Arden

    Der Bär und die Nachtigall

     (169)
    Aktuelle Rezension von: Alexia_

    Katherine Arden entführt uns gemeinsam mit Hauptprotagonistin Wasja tief ins nördliche Russland, in ein Reich voller Sagen und Legenden, die Wirklichkeit zu werden scheinen. Uralte Geschichten und uralte Magie, die nur Wasja zu sehen scheint. Und auch nur sie sieht die Gefahr die allen bevorsteht. Es liegt an ihr, ihr zuhause und die, die sie liebt zu beschützen.

    Die Autorin hat einen ruhigen, aber dennoch fesselnden Schreib- und Erzählstil. Man taucht vollkommen in ein Russland ein, dass an dunkler, magischer Atmosphäre kaum zu überbieten ist. Es werden die Sagen und Legenden dieses Landes mit einer fantasievollen und wunderschönen Geschichte verwoben. Wasja als Hauptprotagonisten ist ein sehr spezieller Charakter, der stark und eigenwillig daherkommt. Dennoch wickelt sie den Leser direkt um den Finger, so dass man mitfiebert, leidet und liebt. Das Setting hat etwas wirklich Einzigartiges an sich und die Idee hinter der Geschichte hat mich voll und ganz in seinen Bann gezogen. Am Anfang zieht sich die Erzählung ein wenig und man wartet auf das Ansteigen des Spannungsbogens. Doch der nimmt relativ schnell Fahrt auf und man kommt absolut auf seine Kosten. Die Geschichte saugt einen förmlich ein und man wird mitgerissen in diese magische Welt. Die Nebencharaktere und die Geschöpfe sind mit sehr viel Liebe und Detail gezeichnet, so dass man sie bildhaft vor sich hat. Einige russische Sagen kommen einen bekannt vor, andere sind völlig neu und spannend. Insgesamt liegt über der Geschichte eine sehr dunkle, gedrückte Stimmung was zum Gesamtkonzept sehr gut passt. Dennoch verflechtet die Autorin helle Momente mit ein, so dass eine wunderschöne Mischung entsteht. Ich mochte wie schon gesagt das russische Flair sehr gerne und war absolut verzaubert. Das Ende ist actionreich und holt einiges aus der ersten Hälfte des Buches wieder auf.

    Eine wirklich magische, wunderschöne Geschichte die etwas braucht um in Gang zu kommen aber dennoch nichts an Atmosphäre und Charme verliert. Zwar ist in der Geschichte stets Winter und auch die Grundstimmung ist dem angepasst, man kann meiner Meinung nach aber das Buch zu jeder Zeit lesen. Denn es bietet sehr viel Spannung, Zauber und Unterhaltung. Von mir gibt es 4 von 5 Sternen. Ich freue mich auf Band 2.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks