Bücher mit dem Tag "helmut kohl"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "helmut kohl" gekennzeichnet haben.

44 Bücher

  1. Cover des Buches Adam ist jetzt mit Eva befreundet (ISBN: 9783841902450)
    Wylie Overstreet

    Adam ist jetzt mit Eva befreundet

     (39)
    Aktuelle Rezension von: Holden
    Eine interessante Idee: Was wäre passiert, wenn Mark Z. (bzw. die Winklevoss-Zwillinge) Facebook viel früher erfunden hätten, was hätte man damals nicht alles schon im Vorraus wissen können? Schön ironisch-humorvolle Gedankenspielereien, bei dem einem auch manchmal das lachen im Halse stecken bleibt, zB wenn Hitler Nationalismus bereits 1920 für eine "gute Idee" hält. Sehr amüsant so für zwischendurch, durchaus weiterzuempfehlen.
  2. Cover des Buches Requiem für den Kanzler (ISBN: 9783839223864)
    Uwe Ittensohn

    Requiem für den Kanzler

     (21)
    Aktuelle Rezension von: dartmaus

    Das Cover des Buches hat sofort mein Interesse geweckt. Der beleuchtete Dom wirklich toll, auch wenn es nicht unbedingt auf einen Krimi hindeutet.


    Inhalt: Nach dem Tod des Altkanzlers, steht Speyer Kopf. Die Beerdigung soll im Dom stattfinden. Für die Sicherheitskräfte und Kommissar Frank Achill sieht alles nach einem Routineauftrag aus. Doch weit gefehlt. Schon bald verdichten sich die Hinweise auf geplante Terroranschläge. Für die Sicherheitskräfte beginnt ein Wettlauf mit der Zeit. Denn ein Anschlag muss verhindert werden.


    Meine Meinung: Das Buch hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Ich konnte es gar nicht mehr zur Seite legen. Der Schreibstil ist sehr flüssig, spannend und informativ. Auch sind die einzelnen Handlungsstränge sehr detailliert und realistisch erzählt. Man fühlt sich mitten in der Geschichte. Die Spannung ist von der ersten Seite an vorhanden und steigert sich im Laufe des Buches immer mehr.

    Kommissar Achill ist ein sehr gut gewählter Charakter und kommt wirklich sympathisch rüber.

    Besonders gefallen hat mir, das es auch sehr viel Lokalkolorit gibt und auch viele humorvolle Szenen. Da kommt man aus dem Grinsen gar nicht mehr raus.

    Auch hat der Autor sehr gut recherchiert und die Arbeit der Sicherheitsleute sehr realistisch aufgezeigt.

    Mich hat das erste Buch des Autors absolut überzeugt und ich hoffe auf weitere Bücher.


    Mein Fazit: Klare Leseempfehlung. Volle 5 Sterne.

  3. Cover des Buches Generation Golf (ISBN: 9783596150656)
    Florian Illies

    Generation Golf

     (257)
    Aktuelle Rezension von: Manuel_Martensen

    Ich habe mich vor Lachen gekringelt und wünsche mir mein altes Playmobil Piratenschiff wieder. :-) Ein toller Roman über die Generation Golf

  4. Cover des Buches Er ist wieder da (ISBN: 9783847905998)
    Timur Vermes

    Er ist wieder da

     (3.384)
    Aktuelle Rezension von: Read-and-Create

    Ich habe das Buch erst nachdem ich den Film gesehen habe gelesen – es ist einiges beschrieben, was der Film nicht ganz so detailliert rüberbringen kann.

    Das Buch eröffnet eine ganz neue Blickweise auf die heutige Welt. Es ist ganz gut geschrieben und auch unterhaltsam.

    Aber ich muss hier feststellen, wie verschieden doch die Menschen sind. Ich habe dieses Buch von einem Freund empfohlen bekommen, weil er sich kaputt gelacht hat beim Lesen. Das habe ich zum Teil auch mitbekommen, jedoch traf das Buch aber nur zu Beginn meinen Humor. Zwischendurch kamen langatmige Passagen, und langweiliges Hitlergebabbel, die mich schon fast dazu verleiteten, dass ich das Buch abbreche. Ich habe ‚durchgehalten‘ und das Buch zu Ende gelesen, allerdings über einen sehr sehr langen Zeitraum (~ 9 Monate).

  5. Cover des Buches Mein Leben (ISBN: 9783548367910)
    Bill Clinton

    Mein Leben

     (17)
    Noch keine Rezension vorhanden
  6. Cover des Buches Goodbye Bismarck (ISBN: 9783455650594)
    Stephanie Bart

    Goodbye Bismarck

     (1)
    Aktuelle Rezension von: lesemaus
    Die Bismarck-Statue an der Landungsbrücke in Hamburg hat an einem Morgen plötzlich einen Kohl auf dem Kopf. 

    Die Geschichte beschreibt die Menschen, die mit Bismarck zu tun haben. So auch die Verbrecher.

    Die Sprache ist sehr gewaltig. Es liest sich als würde einer die Geschichte voller Inbrunst vorlesen. Die Figuren reden in indirekter Rede miteinander, was ab und zu zu kleinen Verwirrungen führte.

    Es ist eine kleine Geschichte, die unterhält und schmunzeln lässt, aber einen nicht vom Hocker springen lässt. 
  7. Cover des Buches Grosses Bundesverdienstkreuz (ISBN: 9783882433142)
    Bernt Engelmann

    Grosses Bundesverdienstkreuz

     (7)
    Aktuelle Rezension von: Tefelz

    Gelesen habe ich die Ausgabe des Seibt Verlags von 1987, da dieses Buch anscheinend öfters nachbearbeitet wird in Bezug auf Aktualität der Geschichte und ich war sehr beeindruckt. Das Original erschien 1974 und ist auch heute noch ein wunderbares Beispiel, was nach und während des Krieges passiert ist und wie durchzogen von Korruption und Seilschaften damals alles war und heute noch genauso ist. Der einzige Unterschied: Damals gab es noch kein Internet und vieles konnte verborgen bleiben.

    Die Schriftform ist wunderbar einfach um eine Geschichte zu erzählen, erfinden wir einen amerikanischen Anwalt, der einen jüdischen Mandanten aus New York vertritt und sich nach München , auf die Suche nach einem Gemälde von Caspar David Friedrich begibt. Die deutschen Anwaltskollegen vermitteln eine Dolmetscherin und mit dieser rollen sie ein Stück Geschichte auf das dem Nazi-Klüngel der Nachkriegszeit auf die Spur kommt. Die Geschichte ist sehr spannend verpackt und fassungslos verfolgen wir den Weg einiger Juristen, die in Heidelberg zusammen studiert haben und während der Besetzung Polens genau wussten, wie man Geld verdient und sich in der NSDAP nach oben boxt.

    Obwohl alle Angehörigen der SS/ SO/Gestapo etc. als Verbrecher galten und einer Verbrechensorganisation zugehörig, gelang es nicht alle Kriegsverbrecher für Ihre Taten zur Verantwortung zu ziehen. Anscheinend verfügten einige über so gute Beziehungen zur CDU bis zur Generation Kanzler Kohl. Man schützte sich schließlich gegenseitig, aber es kommt noch schlimmer. Die meisten fallen auch nach dem Krieg auf die Füße und Dank Beziehungen steigen sie in die höchsten Kreise auf.

    Interessanterweise wurde der Autor damals nur von 1 Mann verklagt und gewann den 2 Jährigen Prozess gegen den Kläger. Auch Fassungslos die Geschichte eines " Hanns Martin Schleyers ", der auf die Frage warum er nicht den Autor verklagen will, antwortete " Warum sollte ich? Es ist doch alles wahr ! " 

    Die Creme de la Creme der Politiker von Strauss über Biedenkopf, Schleyer und Ries als der Unternehmer haben nie ein schlechtes Gewissen gezeigt. Ein Buch das uns ziegt, daß nicht nur heute die Politik durchsiebt von Korruption/ völlig entstelltem Realitätssinn auftrumpft, sondern daß es bereits Ende der 60 er Jahre schon ein Sumpf war.

    Nach wie vor ein Stück Geschichte und eine Empfehlung an alle die sich noch an Politiker wie Strauss, Kohl etc. erinnern. 5 Sterne !

  8. Cover des Buches Der Fall Barschel (ISBN: 9783549073254)
    Michael Mueller

    Der Fall Barschel

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Seit ich als kleiner Junge von 8 Jahren die Bilder vom ermordeten Uwe Barschel im Fernsehen sah, hat mich der Fall irgendwie immer fasziniert. Das Buch versucht die Ereignisse nüchtern und detailliert zu beschreiben und ergreift weder Partei für oder gegen Barschel. Die Autoren machen nicht Fehler die Baentsch in "Doppelmord an Uwe Barschel" gemacht hat .Die Autoren schreiben sehr ruhig und sachlich und nicht so reißerisch wie bei Baentsch, bei dem Barschel einfach zu gut wegkam. Hin und wieder hätte man sich einige fortführende Gedanken oder Denkmuster gewünscht wie z.B. bei den DDR Reisen. Auch die These von der Sterbehilfe hätte etwas ausführlicher behandelt werden können , wurde aber von den Autoren gleich als abwegig abgetan. Trotzdem für Barschelinteressenten zu empfehlen.
  9. Cover des Buches Erinnerungen (ISBN: 9783426429754)
    Helmut Kohl

    Erinnerungen

     (5)
    Noch keine Rezension vorhanden
  10. Cover des Buches Erinnerungen (ISBN: 9783426429747)
    Helmut Kohl

    Erinnerungen

     (7)
    Noch keine Rezension vorhanden
  11. Cover des Buches Komische Deutsche (ISBN: 9783570585061)
    Thomas Gsella

    Komische Deutsche

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Holden
    Der ehemalige Titanic-Chefredakteur Gsella zieht so ziemlich jeden durch den Kakao, der in der deutschen Bundesrepublik was zu sagen hat, von Mappus bis Sarrazin, und er wechselt dabei schön zwischen hintergründiger Ironie und lautem Kalauer. Inhumanität wird gebrandmarkt, und die Aufdringlichen werden auch aufdringlich abgewatscht. Am schönsten war für mich der Vorschlag, wer doch bitte im Sinne von Alfred Nobel einen Preis stiften solle, um das eigene verursachte Grauen wiedergutzumachen. Lieber RTL, bitte Barth rausschmeißen und Gsella einstellen, vielleicht wird aus ihm ja noch ein Mista.
  12. Cover des Buches Entscheidungen (ISBN: 9783455850741)
    Gerhard Schröder

    Entscheidungen

     (15)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Wer Politik verstehen will, muss die Menschen kennen die sie machen. In diesem Buch lernen wir einen davon kennen. Gerhard Schröder beschreibt die Anforderungen denen er sich ausgesetzt sah und wie er sie zu meistern gedachte. Er beschreibt seine Faszination am Gestalten und den Höhepunkt seiner Laufbahn. Für eine „echte“ Biografie fehlt dem Autor schlicht die Distanz zu seiner aktiven Laufbahn, zu oft wird deutlich das er seine Agenda 2010 gern noch persönlich zu Ende gebracht hätte. Die geschichtliche Bewertung seines Lebens wird wohl zu einem späteren Zeitpunkt gemacht werden. Insgesamt kein schlechtes Werk, aber wohl doch eher für Insider geeignet.
  13. Cover des Buches Das Leben ist der Ernstfall (ISBN: 9783442156368)
    Jürgen Leinemann

    Das Leben ist der Ernstfall

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Holden
    Der ehemalige Spiegel-Journalist Leinemann schildert seine schwere Erkrankung, die wenigen Höhen und (fast immer) Tiefen, duch die er während seiner Therapie gehen muß, und blickt bilanzierend auf sein Leben zurück. Als Kriegskind aufgewachsen, die Sprachlosigkeit im Elternhaus während der letzten Kriegsjahre und in der Nachkriegszeit, später Spiegel-Büroleiter in Washington, gleichzeitig Absturz in den Alkoholismus. Leinemann erspart sich und dem Leser nichts, schreibt uneitel über Verzweiflung und enttäuschten Stolz. Ein toller Rückblick auf ein pralles Leben.
  14. Cover des Buches Helmut Kohl, Biographie einer Jugend (ISBN: 9783251000616)
  15. Cover des Buches Der Schwarze Kanal (ISBN: 9783499629754)
    Jan Fleischhauer

    Der Schwarze Kanal

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Holden
    Jan Fleischhauers Kolumne aus Spiegel online: In einigen Punkten hat er recht, wenn er zB Gerhard Schröders Tätigkeit für Gazprom kritisiert, andereseits unterschlägt er die Kritik an dieser Tätigkeit aus der SPD und den Grünen völlig. Und Guido Westerwelles Abstieg einzig auf seine Homosexualität zurückzuführen, ignoriert einfach die gravierenden Fehler, die Westerwelle gemacht hat.
  16. Cover des Buches Schubkräfte (ISBN: 9783612260796)
    Roland Berger

    Schubkräfte

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  17. Cover des Buches Hohlspiegel (ISBN: 9783455150100)
    Manfred Weber

    Hohlspiegel

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Holden

    Die bekannten Hohlspiegelanzeigen und -schlagzeilen aus der "Spiegel"-Rubrik, unterteilt in Politik, Sport, Wirtschaft usw. Amüsant zum Zwischendurchlesen, nur den Sportbereich hätts nicht gebraucht, darüber gibts ja Bücher zu Hauf. Besonders amüsant waren die Klein- und Stellenanzeigen, diese lassen tief blicken, und von Kanzler Kohl bekommt man auch ein unschmeichelhaftes Bild.

  18. Cover des Buches Generation Golf zwei (ISBN: 9783896673077)
    Florian Illies

    Generation Golf zwei

     (62)
    Aktuelle Rezension von: TheSilencer
    Fröhnte Illies im ersten Buch seiner "Generation Golf" den Erinnerungen jener Generation, wie sie ihre Kindheit erlebt hat, so macht er sich in diesem Band Gedanken darüber, wie sie die Welt und das Leben so sieht.

    Eine Generation, die dermaßen wohlbehütet aufgewachsen ist, daß nicht mal der Generationskonflikt für sie ein Thema ist, die zwar dummdreiste Lügengeschichten ihrer Regierungen durchschaut, aber nicht bereit ist, dagegen zu kämpfen oder auf die Straße zu gehen, die sich in pseudopsychologischen Ausreden winden kann und deren größter Schock ihrer Heile-Welt 9/11 war: alle zwischen '65 und '75 Geborenen erkennen sich irgendwie wieder.

    Florian Illies setzt den Zustand des dauergrinsenden Lesens des ersten Teils hier gekonnt fort.
  19. Cover des Buches Ach, du mein Vaterland (ISBN: 9783896670267)
    Herbert Riehl-Heyse

    Ach, du mein Vaterland

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  20. Cover des Buches Helmut Kohl - Ein deutsches Drama (ISBN: 9783877631157)
    René Pfister

    Helmut Kohl - Ein deutsches Drama

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  21. Cover des Buches Geschichte der Bundesrepublik Deutschland (ISBN: 9783518125670)
  22. Cover des Buches Hannelore Kohl (ISBN: 9783886985982)
    Patricia Clough

    Hannelore Kohl

     (1)
    Aktuelle Rezension von: flipbe
    Dieses Hörbuch erzählt sehr facettenreich das Leben der Hannelore Kohl. Von den Previligien, Aufgaben und Schwierigkeiten bis hin zu den Ehrenamtlichen Tätgikeiten werden alle Aspekte erklärt. Hannelore Kohl wird als eine sehr leidensfähige, bescheidene und starke Persönlichkeit gezeigt und da ich mich voeher wenig mit dieser Person befasst hatte, war ich da schon sehr beeindruckt. Schade ist, dass das Hörbuch durch Zeiten und Themen springt und so der rote Faden oft einfach fehlt. Das ist ab und an doch sehr verwirrend. Dennoch ist es hörenwert, doch mehr als 3 Punkte kann ich hier leider nicht geben...
  23. Cover des Buches Helmut Kohl (ISBN: 9783871346576)
    Hans-Joachim Noack

    Helmut Kohl

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  24. Cover des Buches Der Kanzler hat die Stirn gerunzelt (ISBN: 9783404107964)
    Walter Henkels

    Der Kanzler hat die Stirn gerunzelt

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Holden
    Der Untertitel lautet "35 Jahre Bonner Szene", und genau das bekommt man auch: einen guten Überblick über die ersten Jahrzehnte der jungen Bundesrepublik von den Kanzlern Adenauer bis Kohl anhand von Zeitungsartikeln, die überwiegend in der FAZ erschienen sind.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks