Bücher mit dem Tag "halbgötter"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "halbgötter" gekennzeichnet haben.

83 Bücher

  1. Cover des Buches Frostkuss (ISBN: 9783492280310)
    Jennifer Estep

    Frostkuss

     (2.653)
    Aktuelle Rezension von: Ordinaryture

    Lieben Wir!!! 😍 

    Das Buch ist sooo verdammt gut, dass ich es schon zum fünften mal gelesen habe und es jederzeit wieder tun würde.
    mich liebe Mythen, Romanzen und mutige Helden. Auf der Mythos Academy findest du das alles und viel mehr.
    Ich bin jedes Mal begeistert, wenn man während man liest auch etwas dabei lernt und mitnimmt.
    das Buch bekommt von mir 5/5 🌟 weil ich nicht mehr vergeben kann!!! 

  2. Cover des Buches Göttlich 2. Göttlich verloren (ISBN: 9783841501387)
    Josephine Angelini

    Göttlich 2. Göttlich verloren

     (3.070)
    Aktuelle Rezension von: annilittle

    Ich bin froh, dass ich Klappentexte von Folgebänden nie vorher lese, denn dieser hier spoilert das Ende ganz schön…

    Nachdem ich bei Band 1 so einige Startschwierigkeiten hatte, konnte ich hier direkt reinstarten und war von Anfang an wieder total drin. Der Schreibstil ist einfach toll und bietet mir alles, was ich bei Romantasy brauche: Flüssigkeit, Humor, Emotionen und Spannung.

    Mir haben die Weiterentwicklung der Geschichte und Charaktere wirklich sehr gut gefallen. Auch wenn es hier ab und zu etwas ruhiger war und die Geschichte eher nur so „plätscherte“, wurde es gegen Ende hin wieder richtig actionreich. Von daher ist es auch manchmal ganz gut, wenn man so Momente zum Durchatmen und Wiederrunterkommen hat. Ich finde den Titel sehr passend gewählt, da Helen an einigen Stellen mit ihrer Bestimmung bzw. ihrem Schicksal doch sehr hadert und dadurch wirklich verloren ist.

    Es war schön zu sehen, dass sich nicht nur die Charakter weiterentwickelt haben, sondern auch, wie sich die Liebesgeschichten weiterentwickelt haben, tatsächlich ist nicht die Hauptliebesgeschichte meine liebste, sondern die von Claire.

    Zudem tauchen mehrere neue Charaktere auf, besonders Orion steht da im Fokus. Ich mochte ihn eigentlich ganz gerne, muss aber auch zugeben, dass ich ihn lange Zeit nicht so richtig einschätzen konnte. Durch ihn lernt man noch die weiteren Häuser kennen und seine Geschichte ist wie die vieler weiterer Scions wirklich tragisch. Außerdem wurde noch etwas weiter über die Delosgeschichte bekannt, beispielweise, wo die Mutter von Ariadne, Jason und Hector ist und ich mag Matt deutlich mehr. Heißt er Matt? Ähm… Also ich meine den Schulfreund von Helen und Claire, der ihnen und den Delos hilft. Ich bin jetzt gerade unsicher, weil ich ihn mit Matt aus „The Vampire Diaries“ vergleichen wollte. Den mag ich nämlich nicht wirklich und die beiden gehen charakterlich in eine Richtung meiner Meinung nach.

    Glücklicherweise gab es auch nicht das Liebesdreieck, das ich nach dem, was in Band1 passiert ist, vermutet hatte, allerdings fürchte ich, dass das nun in Teil 3 passieren wird, dieser heißt ja auch „Göttlich verliebt“.

    Fazit: Eine wirklich gelungene Fortsetzung, die vor allem durch das Ende Lust auf das Finale der Trilogie macht!

     

    4,5/5

  3. Cover des Buches Percy Jackson - Der Fluch des Titanen (Percy Jackson 3) (ISBN: 9783551311139)
    Rick Riordan

    Percy Jackson - Der Fluch des Titanen (Percy Jackson 3)

     (1.618)
    Aktuelle Rezension von: AuroraM

    Ein weiteres Abenteuer der Percy Jackson reihe.
    Es war spassig und spannend dieses Buch zu lesen, kann ich nur empfehlen. 

  4. Cover des Buches Erwachen des Lichts (ISBN: 9783959670968)
    Jennifer L. Armentrout

    Erwachen des Lichts

     (612)
    Aktuelle Rezension von: Kat_Lawrence

    Ich habe schon einmal eine Reihe der Autorin gelesen und bin mit diesem Buch zum echten Fan mutiert. Einfach grandios, was diese Geschichte alles hergibt. Ich hab sie in einer Nacht gelesen (Büchereibuch) und mir sofort den zweiten Teil gekauft.

    Ich liebe die Charaktere. Josie ist einfach unglaublich authentisch und Seth hat so viel Gutes und Abgründe in sich, dass ihn das zu einer wahnsinnig spannenden Mischung macht. Die Autorin beschreibt alles so lebhaft, dass man mittendrin ist. Besonders die Kampfszenen meistert sie einfach genial und versteht es, viel Action in ihre Geschichten zu bringen. 

    So, und jetzt werde ich sofort  Teil 2 weiterlesen ... 

  5. Cover des Buches Percy Jackson - Die Schlacht um das Labyrinth (Percy Jackson 4) (ISBN: 9783551311566)
    Rick Riordan

    Percy Jackson - Die Schlacht um das Labyrinth (Percy Jackson 4)

     (1.424)
    Aktuelle Rezension von: AuroraM

    Gute Story und für jeden Percy Jackson fan ein muss. Ich fand allerdings die ersten beiden Teile am besten.

  6. Cover des Buches Göttlich 3. Göttlich verliebt (ISBN: 9783841501394)
    Josephine Angelini

    Göttlich 3. Göttlich verliebt

     (2.741)
    Aktuelle Rezension von: AnotherWorld

    Trotz der großen Enttäuschung des zweiten Bandes habe ich mich an den letzten Teil der Göttlich Trilogie herangewagt. Danke an die Götter das der Abschluss keine Katastrophe geworden ist. Im Gegenteil, ich bin doch positiv überrascht. Es kommt so gut wie keine Langeweile auf, da die Handlung kaum Zeit zum durchatmen lässt. Ein Rückblick in die Vergangenheit ist auch inklusive. Am besten hat mir aber die Interaktionen zwischen den Charakteren gefallen und im Gegensatz zu Band 2 ging es nicht ständig um Helen (also eigentlich schon aber sie war nicht so omnipräsent). Genau das was ich mir schon im ersten Teil gewünscht hatte, das man mehr auf die anderen Protagonisten eingeht, wurde gut umgesetzt. Man hat uns also wenigstens einen kurzen Blick auf die Gefühle, Gedanken, Beziehungen und Vergangenheit der anderen Hauptcharaktere gewährt.

    Letztendlich werden Helen und ich keine Freunde, da konnte auch Göttlich verliebt nichts dran ändern. Aber die Delos Familie, Orion, Hades und Matt habe ich in mein Herz geschlossen und rückblickend war es das durchhalten während des zweiten Bandes wert.

  7. Cover des Buches Percy Jackson - Die letzte Göttin (Percy Jackson 5) (ISBN: 9783551312464)
    Rick Riordan

    Percy Jackson - Die letzte Göttin (Percy Jackson 5)

     (1.381)
    Aktuelle Rezension von: Zahirah

    ...so könnte man den fünften und letzten Teil der Percy-Jackson-Reihe kurz und knapp umschreiben. 

    Beim Kampf gegen Kronos bietet der Autor noch einmal alles auf was Rang und Namen hat. So sind neben Percy und seinen vielen Freunden aus dem Half-Blood Camp Skelettkrieger, Titanen, fliegende Schweine und jede Menge griechischer Sagengestalten am Start. Wie und ob Percy und seine Mitstreiter das Chaos in den Griff bekommen und die Prophezeiung seine Bestimmung erfährt müsst ihr unbedingt lesen – es lohnt sich wirklich. 

    Fazit: Mich konnte der letzte Percy-Band absolut überzeugen. Die beschriebenen Actionpassagen ließen mein Kopfkino anspringen. Alle Fragen, die sich mir im Verlauf stellten wurden beantwortet. Somit ist „Die letzte Göttin“ ein sehr gelungener Abschlussband, den ich gern weiterempfehle und den ich mit vollen 5 Sternen bewerte.

  8. Cover des Buches Morgentau - Die Auserwählte der Jahreszeiten (ISBN: 9783551315953)
    Jennifer Wolf

    Morgentau - Die Auserwählte der Jahreszeiten

     (1.140)
    Aktuelle Rezension von: Bluestone21

    Das Buch spielt etwa ein Jahrtausend in der Zukunft, wir Menschen haben unseren Planeten so zu Grunde gerichtet dass der Großteil davon eingefroren werden musste um uns nicht zu schaden und nur ein kleiner Teil der Menschheit hat überlebt, alle nun zusammen in einer sicheren Zone, die von der Erdgöttin geheilt wurde und nun muss jedes Jahrhundert eine Ordenstochter, aus dem Orden von Frauen der die Menschen nun anführt, einen von den Vier Jahreszeiten, Gaias Söhne, heiraten.


    Ich habe das Buch hauptsächlich wegen dem schönen Cover ausgewählt, allerdings hat mich der Inhalt auch nicht enttäuscht und ich hoffe bald mit Abendsonne weitermachen zu können. Es ist vielleicht ein wenig kindlich geschrieben, allerdings gewöhnt man sich schnell daran und es passt sehr gut zu unserem naiven und unerfahrenen Hauptcharakter.

    Mir hat es sehr gut gefallen, auch wenn ich es schade finde, dass manche Zeiten nur relativ kurz beschrieben wurden und man sich bei manchen Dingen vielleicht noch mehr Hintergrundinformationen wünschen würde.

    Meiner Meinung nach hätte das Buch Potential gehabt auch noch mehr Seiten zu enthalten, auf denen dann zum Beispiel die Zeit bei einzelnen Jahreszeiten genauer hätte beschrieben werden können oder auch damit man noch mehr erfährt wie schön nun das Ende für die beiden ausgegangen ist.

  9. Cover des Buches Dämonentochter - Verbotener Kuss (ISBN: 9783570380437)
    Jennifer L. Armentrout

    Dämonentochter - Verbotener Kuss

     (606)
    Aktuelle Rezension von: kruemel_keks_

    Ich habe mir das Buch gekauft, weil ich ein großer Fan von Armentrout bin und sie mich bisher noch nicht enttäuscht hatte. Von diesem Buch war ich jedoch nicht so begeistert.

    Ich habe das Buch vor allem durch gelesen, weil es unter anderem um Magie geht. Die Figuren haben mich nicht sehr gecatcht. Die Hauptfigur hat sehr stark versucht ihre Gefühle zu unterdrücken, dadurch konnte man sich in verschiedene Szenarien nicht so gut einfühlen. 

    Auch die Liebesgeschichte hat mich nicht so berührt. Sie wirkte eher gezwungen, als müsste noch irgendwie eine Liebesgeschichte mit eingebracht werden.

  10. Cover des Buches Gold und Schatten (ISBN: 9783846600801)
    Kira Licht

    Gold und Schatten

     (357)
    Aktuelle Rezension von: Beanie_Miss

    Das wundervolle Setting von Paris und seinen Katakomben - eine tolle Protagonistin die nicht auf den Mund gefallen ist - und ein Hadessohn , der seine Vergangenheit sucht und seine Zukunft findet ! Das alles verspricht Spannung und Knistern pur, und genau das bekommt der Leser auch. 

    Die Charaktere sind sehr schön durchdacht und greifbar. Nicht nur Livia und Mael, sondern auch Livias Freunde haben mein Herz im Sturm erobert.Sie ergänzen sich prima und zeigen, dass tiefe Freundschaft und Loyalität nicht immer was mit der Dauer des Kennens zu tun haben. Die Beziehung zwischen Livia und Mael baut sich sehr langsam auf. Während Livia sich ihrer Gefühle schnell klar ist, macht Mael immer wieder einen Rückzieher wenn es ernst wird. Eine Zeitlang war das ein klein wenig nervig, da es sich immer wiederholt hat. Als ich aber Erfahren habe, warum er so handelt brach mir fast das Herz. Die beiden ergänzen sich super, und es hat Spaß gemacht sie auf ihrem Weg und ihrer gemeinsamen Suche zu begleiten. Die Geschichte ist spannend, knisternde und die Dialoge teilweise zum Schmunzeln. Einzig das Ende kam mir ein klein wenig zu plötzlich und ich fühlte mich irgendwie überrumpelt 🙈 Aber, zum Glück gibt es einen zweiten Teil 😃

    Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar flüssig, emotional und einnehmend. 

    Wer Göttergeschichten mag, ist hier gut aufgehoben.

    Ich bin gespannt auf den zweiten Teil

  11. Cover des Buches Percy Jackson - Diebe im Olymp (ISBN: 9783551557278)
    Rick Riordan

    Percy Jackson - Diebe im Olymp

     (3.093)
    Aktuelle Rezension von: SofiaCuorDiLeone

    Dieses Buch gehört definitiv zu meinen absoluten Lieblingsbüchern des Fantasy/Jugendbuch-Genres! Die Geschichte ist so fesselnd und unterhaltsam geschrieben, dass ich das Buch gar nicht mehr weglegen konnte! Definitiv zu empfehlen! Ich kann es kaum erwarten, den nächsten Teil zu lesen... 

  12. Cover des Buches Dämonentochter - Verführerische Nähe (ISBN: 9783570380505)
    Jennifer L. Armentrout

    Dämonentochter - Verführerische Nähe

     (377)
    Aktuelle Rezension von: angeltearz

    Es ist Jahre her, dass ich Band 2 gelesen habe. Aber ich wollte unbedingt diese Buchreihe weiter lesen und beenden.

    Ich wusste zwar überhaupt nicht mehr, was in den vorherigen zwei Bänden passierte, aber dass sie mir gefallen haben. Das wusste ich noch. Aber ich hatte irgendwie auch keine Lust noch mal in den vorherigen Band reinziehen. Also alles auf eine Karte gesetzt und einfach los gelesen.

    Es war aber auch echt schwer in das Buch reinzukommen. Überhaupt in die Geschichte. Eigentlich ist es für mich kein Problem mitten in einer Buchreihe zu starten. Ich habe das auch schon öfter gemacht. Dennoch hatte ich bei diesem Buch wirkliche Schwierigkeiten. Das erste Drittel jedenfalls und dann ging es los. Das Buch hat mich so in seinen Band gezogen und plötzlich war ich wieder in dem Buch. In der Geschichte und überhaupt. Nach und nach viel mir wieder ein, was alles passiert war und wo ich aufgehört hatte mit lesen. Jetzt wusste ich wieder, warum ich die ersten beiden Bände so möchte.


    Ich liebe die Geschichte. Und ich bin ein absoluter Alex und Aiden-Fan. Die Charaktere sind wirklich gut durchdacht. Alle wie sie da sind. Mir gefällt die Kombination aus verschiedenen “Schichten”, wie eben die Halb- und die Reinblüter. Das ist ein Thema, das einfach immer präsent ist. Ich finde es super, dass es hier eingearbeitet wird. Und auch das wie. Denn beide sind gleich und dafür wird gekämpft. Schön finde ich auch, dass und wie die Götter einbezogen werden. Die Kombination ist einfach mega gut.


    Über den extrem guten Schreibstil der Autorin brauche ich wohl nicht zu schreiben. Die Autorin ist eine sehr gehypte Autorin und das zu recht. Sie ist und schreibt einfach großartig. Und jetzt weiß ich auch wieder warum ich überhaupt in ihre Bücher verliebt war und bin.


    Ich möchte absolut dieses Buch empfehlen. Aber man sollte schon von Band 1 an lesen. Da schon alle 5 Bände erschienen sind, empfehle ich auch direkt alle da zu haben. Suchtgefahr!

  13. Cover des Buches Die Abenteuer des Apollo - Das verborgene Orakel (ISBN: 9783551556882)
    Rick Riordan

    Die Abenteuer des Apollo - Das verborgene Orakel

     (255)
    Aktuelle Rezension von: DottiRappel

    Ich finde es so schön, wieder in die Götterwelt einzutauchen und Apollo von einer ganz anderen Seite kennenzulernen. Ich habe außerdem wieder viel gelernt, zum Beispiel über Kaiser Nero...

    Ein toller Anfang einer richtig guten Buchreihe.

  14. Cover des Buches Glanz der Dämmerung (ISBN: 9783959671668)
    Jennifer L. Armentrout

    Glanz der Dämmerung

     (268)
    Aktuelle Rezension von: Lauras_bunte_buecherregal

    Der Schreibstil ist flüssig. Die Geschichte schließt nahtlos an Band zwei an. Die Dynamik in dem Buch entwickelte sich schön weiter. An manchen Stellen ist der Spannungsbogen etwas langatmig und es gibt wenig Dialoge. Aber insgesamt ein schöner Überbrückungsband zum Finale. 


    Ich gebe dem Buch 4 von 5 Sterne. 

  15. Cover des Buches Die Geheimnisse des Nicholas Flamel - Der unsterbliche Alchemyst (ISBN: 9783570400005)
    Michael Scott

    Die Geheimnisse des Nicholas Flamel - Der unsterbliche Alchemyst

     (617)
    Aktuelle Rezension von: Anna_Ressler

    Inhalt: Die Zwillinge Sophie und Josh werden Zeugen einer unglaublichen Auseinandersetzung zwischen zwei Alchemysten. Es stellt sich heraus, dass einer der beiden Nicolas Flamel ist, der vor über 600 Jahren das Geheimnis des ewigen Lebens entschlüsselte. Plötzlich sind die Zwillinge mitten drin in einer Welt aus alten Prophezeiungen, Magie und Gefahren...

    Meine Meinung: In lockerem Schreibstil führt Michael Scott seine Leser in die Welt der Alchemie ein. Er erschafft bildgewaltige "Schattenreiche" und erweckt die Magie zum Leben und man kann allem problemlos folgen. Die Zwillinge als Protagonisten und ihre Entwicklung haben mir gut gefallen. Flamel bleibt geheimnisvoll und es geht bereits in diesem Band richtig zur Sache. Die Reise auf die sich der geneigte Leser begibt ist abwechslungsreich und spannend, jedoch ohne großartige Wendungen.

    Besonders gut gefiel mir die Welt der Alchemie und Magie. Ich bin auf ausführlichere Erklärungen in den nächsten Bänden gespannt.

    Mein Fazit: Hin und wieder sollte man sich "verzaubern" lassen!

  16. Cover des Buches Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten (Buch 2) (ISBN: 9783551315960)
    Jennifer Wolf

    Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten (Buch 2)

     (525)
    Aktuelle Rezension von: _AveryAnn_

    Nachdem ich so enttäuscht von dem ersten Band der Reihe war, musste ich nun gleich den Folgeband lesen und darauf hoffen, dass mir dieser mehr Freude bereitet. Leider weit gefehlt....Auch mit dem zweiten Band der Reihe konnte mich die Autorin nicht überzeugen, was mir immer noch einen bitteren Nachgeschmack beschert, da ich die Idee so unfassbar interessant und besonders finde, die Umsetzung dafür leider desaströs. 

    Die Protagonistin Daliah war mir viel zu kindisch und naiv, als dass ich sie weitaus mehr hätte mögen können. Sympathisch war sie, mehr aber auch nicht. Jesien mochte ich dafür umso mehr, wobei mir sein Humor in diesem Band etwas gefehlt hat. Meiner Meinung nach, ist er der beste der 4 Brüder, da ich seinen Charakter und sein Verhalten am angemessensten erachte. 

    Auch hier gefielen mir die unerwarteten Wendungen mal wieder nicht, da diese einfach viel zu skurril waren und die Handlungsstränge mir nicht zusagten. Mit dem Ende wurde ich dennoch positiv überrascht, weswegen ich dem Buch 2.5 Sterne gebe. 

    Eine schöne Fortsetzung, doch die Idee ist weitaus berauschender als das Endergebnis. Schade, da wieder mal sehr viel Potenzial enthalten war, welches nicht ausreichend genutzt wurde. Weiterlesen werde ich dennoch, da ich neugierig auf die eventuelle Entwicklung und die anderen Brüder bin.

  17. Cover des Buches Percy Jackson - Im Bann des Zyklopen (ISBN: 9783551557285)
    Rick Riordan

    Percy Jackson - Im Bann des Zyklopen

     (1.877)
    Aktuelle Rezension von: Nitsa

    Ich finde die Story an sich ganz gut, mir hat die Spannung gefehlt und bei mehreren Kapiteln habe ich mich sehr gezwungen weiter zu lesen. Man hätte mehr rausholen können. Die Charaktere sind auch nicht wirklich interessant bzw. müssten mehr ausgebaut werden. Mir persönlich sind auch die Kapitel zu lang, aber das ist natürlich Ansichtssache. Der Schreibstil an sich ist sehr leicht zu lesen. 

  18. Cover des Buches Dämonentochter - Verzaubertes Schicksal (ISBN: 9783570380581)
    Jennifer L. Armentrout

    Dämonentochter - Verzaubertes Schicksal

     (242)
    Aktuelle Rezension von: angeltearz

    Der letzte Band dieser großartigen 5-teiligen Buchreihe. Ich habe diese Reihe wirklich geliebt. Und diesen letzten Band habe ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge gelesen. Und ja, ich habe versucht jede einzelne Seite langsam zu lesen und es zu genießen. Genossen habe ich es sehr, allerdings habe ich es wieder mal regelrecht verschlungen. Wie auch schon die vorherigen Bücher. Es ging einfach nicht anders, weil es so unglaublich spannend war. Ich wollte einfach wissen, was auf der nächsten Seite passiert.

    Aber es war nicht nur so spannend, sondern auch extrem gefühlsgeladen. Es ist schon etwas verrückt, wenn man auf der Couch liegt und auf den letzten Seiten in Tränen ausbricht. Einerseits weil es zu Ende ist und Andererseits weil das Ende so unglaublich traurig ist. Es ist wohl nicht zu viel verraten, dass es traurig ist. Positiv und negativ. Dass es ein Happy End ist, ist sowas von klar. Wir reden hier schließlich über ein Jugendbuch. Da ist ein Happy End nunmal Pflicht. Und da hält sich die Autorin dran. Es gibt viele Klischees in diesen Büchern und halt auch Dinge, die typisch sind. Aber es ist okay und genau deswegen sind diese 5 Bücher für mich absolute Herzensbücher. Ich bin so froh, dass ich sie gelesen habe.


    Ein ganz großes Kompliment und Danke schön an die Autorin. Sie wird sehr für ihre Bücher gehypt und gefeiert. Und das zu recht. Sie schreibt einfach unheimlich gut. Wenn es nicht so wäre hätte ich die Büchern nicht in einer Rekordzeit verschlungen.

    Ich bin und bleibe ein großer Fan von Alex. Sie ist so eine großartige Protagonistin. Ich werde sie echt vermissen.


    Von mir gibt es für die ganze Buchreihe eine absolute Leseempfehlung. Bitte bei Band 1 anfangen, da die Bücher schon direkt ineinander über gehen.

  19. Cover des Buches Staub & Flammen (ISBN: 9783846600900)
    Kira Licht

    Staub & Flammen

     (165)
    Aktuelle Rezension von: McGonagall

    Ich fand es schön wie Livia sich bis zum Ende des Buches entwickelt hat. 

    Ich konnte auch viel lachen. Aber die Wendungen ab der Hälfte des Buches waren wirklich unvorhersehbar und haben mich gepackt.

    Mich hat die Welt der Götter auch fasziniert und es war für mich ein Ausflug in eine andere Welt. 

    Klare Leseempfehlung von mir. 

  20. Cover des Buches Ich bin Circe (ISBN: 9783961610952)
    Madeline Miller

    Ich bin Circe

     (270)
    Aktuelle Rezension von: Bibliotheken_Dresden

    Woran denkt Ihr, wenn Ihr den Namen „Circe“ hört? Ich hatte durch die Beschreibungen von Homer in der „Odyssee“ immer dieses Bild vor Augen: einer bösen Zauberin, die auf Ihrer Insel Männer in Schweine verwandelt. In „Ich bin Circe“ greift Madeline Miller diesen griechischen Mythos auf und setzt statt Odysseus Circe und die Frauen in den Mittelpunkt der Geschichte. Der Roman wurde 2019 im Eisele Verlag veröffentlicht.

    Circe ist Tochter des mächtigen Sonnengotts Helios und der Nymphe Perse, doch sie ist ganz anders als ihre göttlichen Geschwister. Ihre Stimme klingt wie die einer Sterblichen, sie hat einen schwierigen Charakter und ein unabhängiges Temperament; sie ist empfänglich für das Leid der Menschen und fühlt sich in deren Gesellschaft wohler als bei den Göttern. Sie ist eine leidenschaftliche Frau: Liebe, Freundschaft, Rivalität, Angst, Zorn und Sehnsucht begleiten sie, als sie bekannten und weniger bekannten Figuren aus den griechischen Sagen begegnet. Am Ende muss sie sich als Magierin, liebende Frau und Mutter ein für alle Mal entscheiden, ob sie zu den Göttern gehören will, von denen sie abstammt, oder zu den Menschen – die sie lieben gelernt hat.

    „Als ich geboren wurde, gab es für das, was ich war, keinen Namen“

    Mit diesen Worten startet der Roman und gibt damit gleich einen Einblick in die Hautprotagonistin Circe. Durch ihre Herkunft fühlt sie sich niemanden wirklich zugehörig und erfüllt nicht die ihr (als Frau) zugedachte Rolle. Nachdem sie als Strafe auf die einsame Insel Aiaia verband wird, widmet sie sich verstärkt den Kräutern und der Natur und wird dadurch zu einer Magierin. Über die Jahre hinweg kommen verschiedenste Besucher auf die Insel, darunter auch der berühmte Held Odysseus auf seiner Heimkehr aus Troja. Circe als Hauptprotagonistin hat mir unglaublich gut gefallen. Sie ist kein durchweg perfekter Charakter und macht im Laufe des Buches einige Entwicklungen durch. Aufgrund ihrer Verbannung auf die Insel beschäftigt sie sich mit existenziellen Themen und Fragen, wie zum Beispiel dem unendlichen Leben, ihrem Platz in der (götterdominierten) Welt, Liebe und vielem mehr. Diese Themen haben mir selbst viele tolle Denkanstöße liefern können.

    Ich liebe den Schreibstil von Madeline Miller. Schon in „Das Lied des Achill“ – dem ersten Buch von Madeline Miller – ist mir dieser positiv aufgefallen. Er hat viele poetische Elemente, wodurch es eine große Anzahl an schönen und tiefgreifenden Zitaten gibt. Dennoch bleibt die Geschichte gut verständlich und ist nicht anstrengend zu lesen. Die Orte und Personen werden toll beschrieben, wodurch man sich fühlt, als wäre man Teil der Handlung.

    Besonders gut gefallen hat mir, dass Madeline Miller mit ihrem Buch den weiblichen Figuren, die sonst in den griechischen Sagen oft keine oder nur eine negative Rolle zugeschrieben bekommen, eine eigene Stimme gibt. Dadurch wird deutlich, wie unterschiedlich eine Geschichte wiedergegeben und wahrgenommen wird, je nachdem, wer sie erzählt. Während des Lesens stellt man sich nicht nur einmal die Frage „Sind die Helden wie wir sie kennen wirklich Helden oder wurden die Geschichten nur aus deren Sichtweise erzählt?“.

    Die Geschichte ist über das Buch hinweg fesselnd. Man trifft viele Sagengestalten, von denen man schon einmal etwas gehört hat. Auch ist es nicht schlimm, wenn man am Anfang nicht viel über griechische Mythologie weiß, da man gut in die Welt eingeführt wird und im Laufe des Buches immer mehr erfährt. Viel Action oder Spannung hat die Handlung nicht, was der Geschichte allerdings nicht schadet. Der Mittelteil der Geschichte ist etwas langatmig, wodurch ich ein bisschen länger gebraucht habe, das Buch zu lesen. Schlimm fand ich dies allerdings nicht.

    Ich war schon immer ein Fan von griechischer und römischer Mythologie und deren Nacherzählungen. Auch „Ich bin Circe“ von Madeline Miller konnte mich mit seiner Komplexität, Tiefe und einem wunderschönen Schreibstil überzeugen. Die Autorin hat es geschafft, eine einzigartige und neue Geschichte zu erschaffen, ohne den Kern des antiken Mythos zu zerstören. Eine klare Leseempfehlung! 4,5/5 Sternen.

  21. Cover des Buches Göttlich 1. Göttlich verdammt (ISBN: 9783791526256)
    Josephine Angelini

    Göttlich 1. Göttlich verdammt

     (4.576)
    Aktuelle Rezension von: Leynarii

    Allgemein fand ich das Buch weder schlecht noch gut. Ich weiß nicht ob ich geliebt hätte, hätte ich es gelesen als ich noch jünger war, aber jetzt hätte ich es mir eigentlich irgendwie auch sparen können. Aber ich wollte die Büchher endlich vom SUB bekommen.

    Ich fand das Setting ansich ganz cool und ich liebe ja eigentlich die griechische Mythologie, aber irgendwie konnte mich das hier nicht so richtig abholen. Ich fand irgendwie es war alles sehr vorhersehbar und clichébehafted. Natürlich hat die Protagonistin die stärksten Kräfte aber ist trotzdem auf die Hilfe von allen anderen angewiesen und generell fand ich sie irgendwie anstrengend. Ich bin mal gespannt ob die nächsten Teile besser werden.

  22. Cover des Buches Helden des Olymp 2: Der Sohn des Neptun (ISBN: 9783551313584)
    Rick Riordan

    Helden des Olymp 2: Der Sohn des Neptun

     (630)
    Aktuelle Rezension von: ariadne

    Zunächst mal eine interessante Feststellung: Als die Bücher damals rauskamen, habe ich sie in Englisch gelesen und vielleicht war da auch die Ungeduld schuld daran, endlich wieder die alt vertrauten Charaktere zu sehen, dass ich den 1. Band der Reihe nicht so toll fand. Und jetzt, da ich die Reihe schon kenne, mag ich den 1. Band noch viel lieber als den 2. Nicht, dass der schlecht wäre. Aber irgendwie ist mir das Trio Jason-Piper-Leo sehr ans Herz gewachsen. Ich freue mich schon alle in den nächsten Bänden wieder zu sehen.

    Leider sind mir hier so einige Übersetzungs- und grobe Tippfehler aufgefallen. Keine Ahnung, wie das passieren konnte und fand ich etwas schade. Zum Glück hat es mich nicht zu oft aus der Geschichte rausgerissen.

    Richtig toll fand ich diesmal das Setting und die neuen Charaktere, die alle ihre Probleme, Stärken, aber auch Schwächen mitbringen. Vielleicht etwas zu gekünstelt und gezwungen wirkt für mich die Hazel-Frank Romanze. Wahrscheinlich kann ich einer Liebesgeschichte zwischen 13-15 Jährigen nicht wirklich was abgewinnen, aber das ist halt mein Geschmack.

    Die Bücher haben für mich das genau richtige Maß an Unterhaltung, Witz und Spannung, sodass es immer Lust macht weiterzulesen.

  23. Cover des Buches Helden des Olymp 1: Der verschwundene Halbgott (ISBN: 9783551314871)
    Rick Riordan

    Helden des Olymp 1: Der verschwundene Halbgott

     (764)
    Aktuelle Rezension von: ninas_buechertipps

    Inhalt:

    Als Jason plötzlich neben Piper im Bus sitzt, kann er sich an nichts mehr erinnern. Er weiß nicht einmal mehr, wer er ist. Nach einem Kampf gegen Monster werden Jason, Piper und Leo ins Camp Halfblood gebracht, aber Jason wird das Gefühl nicht los, dass er dort nicht hingehört. Zu allem Übel wurde auch noch die Königin der Götter entführt und Jason und seine Freunde müssen sich auf den gefährlichen Weg machen und sie befreien.


    Meine Meinung:
    "Helden des Olymp - der verschwundene Halbgott" wird aus den Perspektiven von Jason, Piper und Leo erzählt, sodass für jeden etwas dabei ist. Auch die Kombination von griechischer und römischer Mythologie in der Neuzeit hat mir sehr gut gefallen. Leider konnte mich die Handlung nicht ganz so packen, wie die der Percy-Jackson-Reihe. Am Anfang und im Mittelteil hat mir ein roter Fanden gefehlt. Deshalb bin ich dann auf das Hörbuch umgestiegen, das mir dann besser gefallen hat. Es war sehr angenehm dem Hörbuchsprecher Marius Clarén zu lauschen.  Im Laufe des Buchder Geschichte sind mir Jason, Piper und Leo  ans Herz gewachsen. Der große Showdown konnte mich sehr überzeugen und ich bin neugierig auf Band 2 geworden.

    Ich empfehle es allen Percy Jackson Fans und vor allem jüngerem Publikum.  

  24. Cover des Buches Die Farben der Magie (ISBN: 9783492280624)
    Terry Pratchett

    Die Farben der Magie

     (893)
    Aktuelle Rezension von: Raiden

    Pratchett nimmt das Genre und die Gesellschaft mit viel Humor aufs Korn. Und trotz des Pointenfeuerwerks taucht man in eine überaus toll ausgearbeitete Welt, detailierten Charakteren und einen Hauch Spannung ein.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks