Bücher mit dem Tag "götter"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "götter" gekennzeichnet haben.

1.433 Bücher

  1. Cover des Buches Das Reich der sieben Höfe - Sterne und Schwerter (ISBN: 9783423762069)
    Sarah J. Maas

    Das Reich der sieben Höfe - Sterne und Schwerter

     (1.594)
    Aktuelle Rezension von: kaffeequeen98

    Was für ein Buch ❤. Ich LIEBE diese Reihe so so sehr 🥰❤. 


    Meine Gefühlslage während dem Lesen war 🥰🤔😱❤😂😊🤯😱🤯❤❤😭😭🤯😱❤❤😱🤯😭😭😭😭🤯😱😭🤯😱❤❤❤❤❤.


    Feyre und Rhys sind einfach toll ❤. Besonders die Entwicklung von Feyre gefällt mir sehr gut. Die Beziehung der beiden ist wundervoll und so stark. Love it ❤.


    Die anderen Charaktere sind natürlich auch toll. Es gibt einige Wiedersehen mit alten Bekannten und auch ein paar unerwartete Gesichter 🤯❤. Ich wurde tatsächlich überrascht. 


    Insgesamt hält das Buch einige Wendungen bereit 😱🤯. Die Spannung wird schnell aufgebaut und spätestens im letzten Drittel konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. 


    Ich möchte zum Inhalt niemanden spoilern. Lest es einfach selbst. Ich kann es nur empfehlen ❤❤. Ich liebe es ❤❤. 

    Ich freue mich schon sehr auf Band 4 🥰😍.

  2. Cover des Buches Das Lied von Eis und Feuer 01 (ISBN: 9783442267743)
    George R. R. Martin

    Das Lied von Eis und Feuer 01

     (5.415)
    Aktuelle Rezension von: Haddon

    Die Welt in Das Lied von Eis und Feuer ist sehr interessant und mysteriös. Es gibt viele Geschichten, Geheimnisse, gute Charaktere, spannende Kämpfe, mystische Kräfte, leidenschaftlich beschriebene Emotionen. Was will man mehr? Ich freue mich auf den nächsten Teil.

    Wer es also noch nicht gelesen hat: Lies. Dieses. Buch.

  3. Cover des Buches Die Flüsse von London (ISBN: 9783423213417)
    Ben Aaronovitch

    Die Flüsse von London

     (1.838)
    Aktuelle Rezension von: Leseute

    Ein Buch voller schwarzem Humor - es hat Spaß gemacht zu lesen. Neben der vielen Aktion bekam ich als Leser noch kleine Geschichtslektionen. Keine Ahnung, ob das alles der Fantasie des Autors entsprang oder wirklich war ist. Genau so soll Urban Fantasy sein.

    Die Charaktere gefallen mir sehr gut, obwohl ich mit Peter durchaus auch meine Probleme habe, weil er auch unangenehme Charakterzüge hat. Da finde ich seinen Chef noch cooler! Die schrulligen Personen bringen Tempo in die Geschichte.

    Die Serie werde ich auf jeden Fall weiter lesen.

  4. Cover des Buches Das Lied von Eis und Feuer 02 (ISBN: 9783442267811)
    George R. R. Martin

    Das Lied von Eis und Feuer 02

     (1.958)
    Aktuelle Rezension von: P_Gandalf

    Ich denke, die Handlung ist weitgehend bekannt. Entweder durch die tollen Rezensionen anderer Leser oder durch die Games Of Thrones Serie. Auf eine inhaltliche Beschreibung verzichte ich daher.

    Als treuer Serien-Fan bin ich am meisten überrascht darüber, das Buch 1 und 2 fast komplett in Staffel 1 untergebracht wurden. Bis auf geringe Abweichung entspricht die filmische Umsetzung der Romanvorlage. 

    Trotzdem ist es ein Genuss die Romanvorlage zu lesen. Martin schildert seine Welt farbenprächtig. Alles ist stimmig. Die Charaktere, die Dialoge, der Spannungsbogen. 

    Klare Leseempfehlung auch für Serienjunkies wie ich einer bin.

  5. Cover des Buches Frostkuss (ISBN: 9783492280310)
    Jennifer Estep

    Frostkuss

     (2.649)
    Aktuelle Rezension von: buchbanditin

    Im ersten Teil der Mythos Academy-Reihe geht um das 17-jährige "Gypsy"-Mädchen Gwen, welches seit kurzem auf die Mythos Academy geht und sich dort zurechtfinden muss.
    Das Internat wird nur von Jugendlichen besucht, die von Göttern oder Helden abstammen bzw. von diesen besondere Fähigkeiten verliehen bekommen haben. Die Schüler werden ausgebildet, um gegen Lokis Anhänger zu kämpfen und zu verhindern, dass der böse Gött aus seinem Gefängnis befreit wird. Durch ihre Gabe kann Gwen, wenn sie Gegenstände oder Menschen berührt, deren Geschichte und die damit verbundenen Emotionen sehen. Als eine Mitschülerin umgebracht wird, beginnt Gwen, selbst Nachforschungen zum Mord anzustellen, da sie dessen Aufklärung für unzureichend hält.

    Ich habe dieses Buch so schnell verschlungen, vor allem weil ich den Bezug zur Mythologie und den alten Göttern super interessant finde. Die Protagonistin tritt hier erst näher mit der Sagenwelt in Kontakt und die Begebenheiten werden ausführlich erklärt.
    Öfters kommen leider Wiederholungen vor, die mich in dem jeweiligen Moment gestört haben (wir haben verstanden, dass du keine Freunde hast, Gwen). Davon abgesehen lässt sich das Buch flüssig lesen und ich bin schon gespannt, wie es weiter geht.
    - Mo 🖤

    Mythen, tolle Charaktere und eine fesselnde Geschichte, was will man mehr?
    Das erste Mal habe ich Mythos Academy als Teenager gelesen und zuletzt habe ich mir die Bücher wieder angehört. Frostkuss ist ein gelungener Auftakt zu einer spannenden Reihe, die nur besser wird. Ehrlichgesagt ist mir erst nachdem Mo mich darauf hingewiesen hat aufgefallen, dass Gwen sich öfter wiederholt. Der stockende Beginn der romantischen Beziehung zwischen ihr als Außenseiterin und dem heißen, kriegerischen Typen ist zwar klischeehaft, aber die Interaktionen sind unterhaltsam. Dies ist einer der vielen Gründe, weshalb ich immer direkt zum nächsten Band greife.
    -Kat ✌🏼

  6. Cover des Buches Das Lied von Eis und Feuer 03 (ISBN: 9783442268221)
    George R. R. Martin

    Das Lied von Eis und Feuer 03

     (1.564)
    Aktuelle Rezension von: P_Gandalf

    Dieser dritte Teil des Liedes von Eis und Feuer ist genauso hervorragend geschrieben, wie die beiden Vorgänger. Als Fan der HBO-Serie vergleiche ich natürlich immer Serie und Vorlage und in diesem Band treten die Unterschiede schon deutlicher hervor. Mein Eindruck ist, dass die Personen in der Romanvorlage damit noch mehr Tiefe bekommen. 

    Ich finde es beeindruckend, wie es George R.R. Martin gelingt eine solche Menge von Personen zu handeln und jeden/jede einzigartig zu charakterisieren. 

    Dieser Band ist vor allem geprägt vom Machtkampf der Lennister Geschwister in Königsmund, von Bran der lernen muss in Abwesenheit von Rob den Lord von Winterfell zu spielen und Aryas Erlebnissen auf ihrem Weg in den Norden. Die Mutter der Drachen erreicht Quarth. Jon Schnee verlässt mit einem großen Kontingent an Grenzern die Schwarze Festung Richtung Norden. Mit Stannis Bartheon und Lord Graufreund betreten neue Akteure die Bühne. 

    Aufgrund dieser Weichenstellungen fällt dieser Band in puncto Spannung ein wenig zurück, was mich aber nicht gestört hat.

    Fazit: Für jeden High Fantasy Fan ein muss und jeden Fan der Serie eine lohnende Lektüre.

  7. Cover des Buches Vergissmeinnicht - Was man bei Licht nicht sehen kann (ISBN: 9783949465000)
    Kerstin Gier

    Vergissmeinnicht - Was man bei Licht nicht sehen kann

     (776)
    Aktuelle Rezension von: spozal89

    Ich mag die Bücher, die ich bisher von Kerstin Gier gelesen habe, im allgemeinen sehr gerne. Der Schreibstil ist sehr ruhig, wie ich finde, aber dennoch spannend und auch die Welten die sie aufbaut sind sehr fantasiereich.

    Mit ihrem neuesten Werk "Vergiss mein nicht" hat sie auch wieder eine Welt geschaffen, von der ich gerne mehr erfahren möchte. Denn viel kann man eigentlich noch nicht sagen, denn in Band eins wurde vieles nur sehr oberflächlich angeschnitten, immerhin weiß ja auch Quinn noch nicht viel von seinem "Glück". Da bin ich auf jeden Fall gespannt, was da noch alles kommt und wie die Fäden alle zusammen laufen werden. Sagen kann ich allerdings schon mal, dass ich die beiden Charaktere Quinn und Matilda gerne mochte. Ich fand es schön, wie sich die Beziehung der beiden entwickelt hat, auch wenn es vorhersehbar war. Aber man muss ja auch bedenken das es sich um einen Jugendroman handelt und ich daher solche Teenieschwärmereien erwartet habe.

    Teil eins macht auf jeden Fall Lust auch mehr, auch wenn man noch nicht viel zur Handlung/Story selbst erfährt. Aber die Wesen und Charaktere machen Lust auf mehr und ich freue mich auf die beiden Fortsetzungen.

  8. Cover des Buches Fire & Frost - Vom Eis berührt (ISBN: 9783473401574)
    Elly Blake

    Fire & Frost - Vom Eis berührt

     (694)
    Aktuelle Rezension von: Nicole_Thoene

    Ruby lebt in ständiger Gefahr, denn sie besitzt die Gabe, mit Feuer zu heilen und zu zerstören. Und Firebloods wie sie werden von der Frostblood-Elite des Königreichs gnadenlos gejagt. Als die königlichen Soldaten Ruby aufspüren, wird sie ausgerechnet von dem jungen Frostblood-Krieger Arcus gerettet. Kälte und Eis sind seine Waffen, doch er braucht Rubys Feuer, um eine Rebellion gegen den verhassten König anzuzetteln. Ruby weiß, dass sie einem Frostblood nicht vertrauen sollte, doch jede Berührung zwischen ihnen knistert wie eine Flamme im Schneesturm. Sie ahnt nicht, welch dunkles Geheimnis sich hinter seiner eisigen Fassade verbirgt …

    Der Einstieg fiel mir überhaupt nicht schwer, durch den flüssigen und verständlichen Schreibstil der Autorin.

    Als erstes bekommt man einen Einblick in das Leben von Ruby.

    Ruby, Arcus und die Mönche sind so schöne ausgearbeitete Charaktere, dass sie einem sofort sympathisch sind. Man schließt sie schnell ins Herz.

    Die Geschichte an sich ist sehr spannend und ich musste die eine und andere Träne zurückhalten. Die Erzählungen waren schon schrecklich und man kann es kaum glauben, dass es so viel Grausamkeit gibt. Zum Glück ist es nur eine Geschichte.

    Es war aber nicht nur spannend, grausam, unterhaltsam, sondern auch stellenweise lustig.

    Die Liebesgeschichte zwischen
    Ruby und Arcus war schon in die Geschichte eingearbeitet. Sie passen sehr gut zusammen.

    Ein weiterer Pluspunkt, das Buch war nicht langweilig. Es gab einige unerwartete Wendungen, mit denen ich nicht so gerechnet habe.

    Von mir eine klare Weiterempfehlung.

  9. Cover des Buches Die Krone der Dunkelheit (ISBN: 9783492705264)
    Laura Kneidl

    Die Krone der Dunkelheit

     (537)
    Aktuelle Rezension von: law-and-words

    Die Krone der Dunkelheit spielt in einer Welt in der es zwei Länder gibt, die durch eine Mauer voneinander getrennt sind. Thobria das Land der Menschen und Melidrian, in dem Elva und Fae leben. Prinzessin Freya, die im Land der Menschen lebt, vermisst ihren Bruder, der vor mehreren Jahren entführt wurde. Um ihn zu finden würde sie alles tun, sogar gegen das Verbot der Magie verstoßen. Gleichzeitig möchte Ceylan bei den Wächtern, die dafür sorgen, dass niemand über die Grenze zwischen den Ländern gelangt, aufgenommen werden. Doch als Frau ist das gar nicht so leicht.


    Bei "Die Krone der Dunkelheit" handelt es sich um den Auftakt einer High-Fantasy-Trilogie, der mich begeistern konnte. Die Welt ist relativ komplex und beinhaltet, für mich, einige neue Aspekte. Aufgrund der Komplexität muss man sich am Anfang erstmal in der Welt zurecht finden, aber sobald man das geschafft hat, reißt einen die Geschichte nur so mit. 


    Die Story ist spannend und durch einige Perspektivwechsel wird es auch nie langweilig. Mir hat jede Sichtweise gefallen, da man so die Hintergründe der einzelnen Charaktere noch besser verstanden hat. Insgesamt waren auch alle Charaktere sehr interessant und hatten alle etwas besonderes. Nur ein wenig Entwicklung bei Ceylan hätte ich mir noch gewünscht, wobei das ja in den weiteren Teilen noch kommen kann. Besonders gelungen fand ich auch die Plot-Twists, die ich so nicht kommen gesehen habe und mich absolut überrascht haben.


    Gut gefallen hat mir auch der Schreibstil. Bisher habe ich noch kein Fantasy-Buch der Autorin gelesen, sodass ich sehr gespannt war, meine Erwartungen wurden aber übertroffen. Ganz besonders gut fand ich die Darstellung von Schlachten und Kämpfen. Aber auch die Gefühle der Protagonisten wurden gut rübergebracht.


    Eine tolle High-Fantasy-Story.

  10. Cover des Buches Göttlich 2. Göttlich verloren (ISBN: 9783841501387)
    Josephine Angelini

    Göttlich 2. Göttlich verloren

     (3.065)
    Aktuelle Rezension von: annilittle

    Ich bin froh, dass ich Klappentexte von Folgebänden nie vorher lese, denn dieser hier spoilert das Ende ganz schön…

    Nachdem ich bei Band 1 so einige Startschwierigkeiten hatte, konnte ich hier direkt reinstarten und war von Anfang an wieder total drin. Der Schreibstil ist einfach toll und bietet mir alles, was ich bei Romantasy brauche: Flüssigkeit, Humor, Emotionen und Spannung.

    Mir haben die Weiterentwicklung der Geschichte und Charaktere wirklich sehr gut gefallen. Auch wenn es hier ab und zu etwas ruhiger war und die Geschichte eher nur so „plätscherte“, wurde es gegen Ende hin wieder richtig actionreich. Von daher ist es auch manchmal ganz gut, wenn man so Momente zum Durchatmen und Wiederrunterkommen hat. Ich finde den Titel sehr passend gewählt, da Helen an einigen Stellen mit ihrer Bestimmung bzw. ihrem Schicksal doch sehr hadert und dadurch wirklich verloren ist.

    Es war schön zu sehen, dass sich nicht nur die Charakter weiterentwickelt haben, sondern auch, wie sich die Liebesgeschichten weiterentwickelt haben, tatsächlich ist nicht die Hauptliebesgeschichte meine liebste, sondern die von Claire.

    Zudem tauchen mehrere neue Charaktere auf, besonders Orion steht da im Fokus. Ich mochte ihn eigentlich ganz gerne, muss aber auch zugeben, dass ich ihn lange Zeit nicht so richtig einschätzen konnte. Durch ihn lernt man noch die weiteren Häuser kennen und seine Geschichte ist wie die vieler weiterer Scions wirklich tragisch. Außerdem wurde noch etwas weiter über die Delosgeschichte bekannt, beispielweise, wo die Mutter von Ariadne, Jason und Hector ist und ich mag Matt deutlich mehr. Heißt er Matt? Ähm… Also ich meine den Schulfreund von Helen und Claire, der ihnen und den Delos hilft. Ich bin jetzt gerade unsicher, weil ich ihn mit Matt aus „The Vampire Diaries“ vergleichen wollte. Den mag ich nämlich nicht wirklich und die beiden gehen charakterlich in eine Richtung meiner Meinung nach.

    Glücklicherweise gab es auch nicht das Liebesdreieck, das ich nach dem, was in Band1 passiert ist, vermutet hatte, allerdings fürchte ich, dass das nun in Teil 3 passieren wird, dieser heißt ja auch „Göttlich verliebt“.

    Fazit: Eine wirklich gelungene Fortsetzung, die vor allem durch das Ende Lust auf das Finale der Trilogie macht!

     

    4,5/5

  11. Cover des Buches Children of Blood and Bone – Goldener Zorn (ISBN: 9783841440297)
    Tomi Adeyemi

    Children of Blood and Bone – Goldener Zorn

     (456)
    Aktuelle Rezension von: Roxy_00013

    komplexer einstieg danach jedoch voll toll
    Von Tomi Adeyemis Roman hatte ich schon viel gehört und immer mit mir gerungen ob ich es nun kaufen soll oder lieber nicht. Schlussendlich hat mich dann das Cover dazu gebrach es einfach haben zu müssen und ja was soll ich sagen? Ich wurde nicht enttäuscht - im Gegenteil!
    Die tolle Sprache zieht einen sofort in die Geschichte und das rasante Erzähltempo lässt die Seiten nur so dahin fliegen. Obwohl ich zu beginn richtig Mühe hatte um in die Geschichte einzusteigen, da es so viele neue Begriffe sind von Völker, Orten, Menschen und und und.
    Besonders gut hat mir gefallen, dass die Geschichte oft unvorhersehbar ist und ich habe mich beim Lesen oft gefragt, wie ich selbst an Zélies, Amaris oder Inans Stelle gehandelt hätte. Das Ende war ein richtiger Wow-Moment und ich musste mir den zweiten Teil einfach kaufen.
    Tomi Adeyemi schafft es mit der afrikanischen Mythologie (wie ich herausgefunden habe) und viel Magie eine ganz neue Welt zu kreieren, die man so noch nicht gelesen hat.
    Klare Leseempfehlung und top Highlight im Januar

  12. Cover des Buches Frostfluch (ISBN: 9783492280327)
    Jennifer Estep

    Frostfluch

     (1.715)
    Aktuelle Rezension von: diamantenherz

    Rezension ⭐⭐⭐⭐⭐

    Auch der zweite Teil der Mythos Academy Reihe konnte mich voll und ganz überzeugen. Der Schreibstil gefällt mir immer noch, ich mag die Charaktere und Gwens Kräfte und es ist erneut echt spannend und macht süchtig. Ich kann leider nicht viel mehr sagen ohne zu spoilern, aber ich empfehle die Reihe jedem Fan von Romantasy mit einem Hauch göttlicher Mythologie!

  13. Cover des Buches Percy Jackson - Der Fluch des Titanen (Percy Jackson 3) (ISBN: 9783551311139)
    Rick Riordan

    Percy Jackson - Der Fluch des Titanen (Percy Jackson 3)

     (1.614)
    Aktuelle Rezension von: AuroraM

    Ein weiteres Abenteuer der Percy Jackson reihe.
    Es war spassig und spannend dieses Buch zu lesen, kann ich nur empfehlen. 

  14. Cover des Buches Erwachen des Lichts (ISBN: 9783959670968)
    Jennifer L. Armentrout

    Erwachen des Lichts

     (605)
    Aktuelle Rezension von: Lenala99

    ch habe Dämonentochter vor Jahren gelesen, deswegen musste auch endlich mal das Spin-off Götterleuchten her.
    Das Cover ist so schön! Die alte Hardcoverausgaben waren nicht wirklich mein Fall und auch die englischen Buchcovertreffen meinen Geschmack nicht wirklich, aber diese hier sind schön dezent und dennoch ein Hingucker!

    Der Schreibstil ist einfach toll, die Autorin schafft es immer wieder das ich Bücher nicht weglegen möchte, weil sie so flüssig und angenehm zu lesen sind. Ich hatte nur ein, zweimal das Gefühl das die Übersetzung etwas merkwürdig war, das hat mich beim Lesen etwas irritiert. Die Geschichte wird in der Ich-Person abwechselnd aus Seth's und Josies's Perspektive erzählt. Perönlich mag ich diese Art am liebsten, denn man bekommt einen Einblick in beide Leben, wodurch die Geschichte am besten nachvollzogen werden kann.

    Die Handlung steht natürlich gerade erst am Anfang, aber trotzdem hat sie mir gut gefallen. Die Grundthematik mit den Göttern und der griechischen Mythologie finde ich toll. Man wird gut in die Geschichte eingeführt, dennoch denke ich das es ratsam ist zuerst die Dämonentochterreihe zu lesen, sodass man einen besseren Zugang zu der Welt und ihren Charaktere bekommt. Außerdem werden praktisch die gesamten Geschehnisse der vorangegangenen Reihe gespoilert. Also wenn man sie nicht vorher gelesen hat, kann man es sich fast schon sparen, da die Spannung verlorengeht. Es gibt einige prallelen zur Ursprungsreihe, die aber nicht weiter stören sondern gut in die Handlung reinpassen.
    Für die nächsten Bände wünsch ich mir etwas mehr Spannung und Action, aber für den ersten Band einer Reihe hat diese hier schon ausgereicht, denn es muss ertsmal in die Geschichte eingeführt werden.

    Seth kannte ich schon aus Dämonentochter und mochte ihn damals ganz gerne, aber geliebt habe ich ihn nicht. Das hat sich hier jetzt geändert. Da er hier mehr im Mittelpunkt steht, hat man deutlich mehr zu seiner Person erfahren und auch seine Weiterentwicklung seit den vorherigen Geschehnissen finde ich unglaublich gelungen. Er ist ein toller Kerl, der viel Humor und Charme mitbringt. Seine leicht perverse Ader verleiht jeder Szene das gewisse etwas!
    Josie ist auch eine tollausgearbeitete Protagonistin, die man schnell lieben lernt. Ihre Liebe zu ihrer Familie finde ich sehr sympathisch. Sonst ist sie natärlich mit sehr viel neuem konfrontiert, wodurch sie sehr zurückhalten ist und sich erst an die neue Sachlage gewöhnen muss.
    Zusammen sind die beiden einfach ein Traum, obwohl sie so verschieden sind passen sie einfach perfekt zusammen.
    Für Fans von Dämonentochter kann ich auch nur sagen, das ich mich unglaublich gefreut habe wenige bekannte Gesichter wieder zu sehen und hoffe das in den Folgebänden noch mehr auftauchen!


    Fazit:
    Ein toller, gelungener Start in die Reihe. Sie bringt sehr viel Potential mit, das hoffentlich in den nächsten Bänden zu ausgeschopft wird. Für jeden Romantasyfan eine echte Empfehlung!

  15. Cover des Buches Percy Jackson - Die Schlacht um das Labyrinth (Percy Jackson 4) (ISBN: 9783551311566)
    Rick Riordan

    Percy Jackson - Die Schlacht um das Labyrinth (Percy Jackson 4)

     (1.422)
    Aktuelle Rezension von: AuroraM

    Gute Story und für jeden Percy Jackson fan ein muss. Ich fand allerdings die ersten beiden Teile am besten.

  16. Cover des Buches Göttlich 3. Göttlich verliebt (ISBN: 9783841501394)
    Josephine Angelini

    Göttlich 3. Göttlich verliebt

     (2.736)
    Aktuelle Rezension von: AnotherWorld

    Trotz der großen Enttäuschung des zweiten Bandes habe ich mich an den letzten Teil der Göttlich Trilogie herangewagt. Danke an die Götter das der Abschluss keine Katastrophe geworden ist. Im Gegenteil, ich bin doch positiv überrascht. Es kommt so gut wie keine Langeweile auf, da die Handlung kaum Zeit zum durchatmen lässt. Ein Rückblick in die Vergangenheit ist auch inklusive. Am besten hat mir aber die Interaktionen zwischen den Charakteren gefallen und im Gegensatz zu Band 2 ging es nicht ständig um Helen (also eigentlich schon aber sie war nicht so omnipräsent). Genau das was ich mir schon im ersten Teil gewünscht hatte, das man mehr auf die anderen Protagonisten eingeht, wurde gut umgesetzt. Man hat uns also wenigstens einen kurzen Blick auf die Gefühle, Gedanken, Beziehungen und Vergangenheit der anderen Hauptcharaktere gewährt.

    Letztendlich werden Helen und ich keine Freunde, da konnte auch Göttlich verliebt nichts dran ändern. Aber die Delos Familie, Orion, Hades und Matt habe ich in mein Herz geschlossen und rückblickend war es das durchhalten während des zweiten Bandes wert.

  17. Cover des Buches Blood and Ash - Liebe kennt keine Grenzen (ISBN: 9783453321410)
    Jennifer L. Armentrout

    Blood and Ash - Liebe kennt keine Grenzen

     (433)
    Aktuelle Rezension von: Torsten78

    Penellaphe ist eine Anwärterin für die Ascension. Wenn die Götter sie für geeignet halten, wird sie ein unsterbliches Leben führen, wenn nicht wird sie in das Exil verstoßen und somit zum Tode verurteilt. Da sie angeblich eine Auserwählte ist, soll sie sehr wichtig für die Zukunft ihre Königreiches sein, warum sagt ihr allerdings niemand und Fragen stellen nur Ungläubige.

    ...

    Die vollständige Serienrezenion findet sich hier:

    https://www.torstens-buecherecke.de/from-blood-and-ash-serie/


  18. Cover des Buches Atlantia (ISBN: 9783841421692)
    Ally Condie

    Atlantia

     (496)
    Aktuelle Rezension von: jens_bookworld_

    Zwillinge. 

    Sie waren für ein gemeinsames Leben bestimmt. 

    Doch das Schicksal trennte sie.

    Bay, du fehlst mir so sehr, flüsterte sie in die Muschel. Aus dem Inneren tönte ein rauschender Gesang und erinnerte an eine Zeit, als Wasser und Land noch zusammengehörten. Wo auch immer an der Landoberfläche ihre Schwester nun war, sie musste sie finden – auch wenn es niemandem erlaubt war, die Stadt unter der Glaskugel zu verlassen. 

    In einer Welt, die in Wasser- und Landbevölkerung aufgeteilt ist, werden die Zwillingsschwestern Rio und Bay durch einen Schicksalsschlag getrennt. Bay tritt ihre Reise zur Oberfläche an. Rio bleibt in Atlantia zurück. Um ihre Schwester wiederzusehen, muss sie herausfinden, warum Wasser und Land getrennt wurden und welche wunderbare und zugleich zerstörerische Gabe die Frauen der Familie verbindet.

    Eigene Meinung

    Das Buch hat mir sehr gut gefallen. 

    Das Leben von Rio wurde sehr detailliert beschrieben, doch mir fehlte die Geschichte rund um Bay. Rio war zwar die Protagonistin, aber der Handlungsstrang rund um die andere Zwillingsschwester fehlte nun mal. Man erfährt nicht, wie es Bay oben erging, nur einige kleine Fetzen erfährt man. 

    Die Liebesgeschichte rund um Bay und den Jungen Mann, der in ihr Leben tritt, drängt sich nicht in den Vordergrund. Vor allem ging es in diesem Buch um die Liebe von Rio zu Ihrer Schwester Bay. Man konnte sehr gut mit Rio mitfühlen, vermisste Bay ebenso wie Sie.

    Es macht sehr viel Spaß, die Geheimnisse rund um Atlantia und dem Oben mit der Protagonistin herauszufinden. Durch dies wird das Buch spannender und spannender.

    Die Autorin hat einen sehr schönen und bildhaften Schreibstil, sodass man sich die Charaktere und die Umgebung sofort vorstellen konnte.

    Fazit

    Das Buch erhält von eine klare Leseempfehlung.

  19. Cover des Buches Izara - Das ewige Feuer (ISBN: 9783522506366)
    Julia Dippel

    Izara - Das ewige Feuer

     (1.055)
    Aktuelle Rezension von: Lese_Kolibri

    Wie kann man es in Worte fassen, wenn man ein richtig, richtig gutes Buch gerade beendet hat? 

    Es war so gut. Der Hammer. Heiliges Kanonenrohr…ach das trifft es nicht mal ansatzweise.

    Nach Cassardim wusste ich schon, dass Julia Dippel meine Lieblingsautorin werden wird. Nach Izara - Das Ewige Feuer ist das nun ein unumstößlicher Fakt. 

    Dieses Buch hat so ziemlich alles, was man sich nur wünschen kann. Von atemberaubender Spannung, fantastische Welten bis hin zu einer mitreißenden Liebe ist alles vertreten. Mit dieser unvergleichlichen Julia Dippel Art, schafft es die Autorin Szenen zu kreieren, die so bildgewaltig sind, dass man glaubt, man sei im Kino. Dieser wunderbare Humor, der zwischen den Zeilen steckt…. Die Wendepunkte, die einen immer wieder überraschen. All dies macht Izara zu einem epischen Auftakt einer ganzen Reihe. 

    Ari und Lucian sind dabei nur einige Figuren, die dabei im Gedächtnis bleiben. Wie sehr habe ich Belial, Ryan, Lizzy und Co geliebt. Es war ein perfektes Zusammenspiel von so vielen Elementen, das das Lesen dieses Buches zu einem wahren Vergnügen gemacht haben. 


    Fazit:

    Es ist mehr als Gut. Es ist fantastisch. Ein wahres Highlight.

  20. Cover des Buches GötterFunke - Hasse mich nicht! (ISBN: 9783791500416)
    Marah Woolf

    GötterFunke - Hasse mich nicht!

     (598)
    Aktuelle Rezension von: pinkdinoprincess

    Inhalt: ACHTUNG, NICHT LESEN, BEVOR IHR NICHT BAND 1 GELESEN HABT. Nach dem Sommercamp ist sich Jess eigentlich sicher, Cayden nie wieder sehen zu müssen. Doch an ihrem ersten Schultag nach den Ferien sitzt er unverhofft bei ihr im Kunst-Unterricht. Auch Apoll, Athene, Zeus und Hera tauchen plötzlich in Jess' Heimatstadt auf. Und Mateo, der Jess von Anfang an so viel besser behandelt als Cayden. Vielleicht sollte sie den göttlichen Mächten den Rücken kehren und sich einfach in einen ganz normalen Jungen verlieben? Leichter gesagt als getan...

    Fazit: Ich habe "Hasse mich nicht" unmittelbar nach "Liebe mich nicht" gelesen und muss sagen, dass ich den ersten Teil stärker fand. "Hasse mich nicht" hatte auch einen angenehmen und spannenden Start, aber Jess hat sich in diesem Teil zur stereotypischen naiven Protagonistin entwickelt. Egal was Cayden ihr gesagt hat, sie hat aus Prinzip nicht auf ihn gehört und damit sich, ihn und/oder alle anderen haufenweise in Gefahr gebracht. Von ihren Handlungen am Ende des Buches möchte ich gar nicht erst anfangen. Daher bleibt mir nur zu hoffen, dass Jess sich in "Verlasse mich nicht" wieder bessert und endlich mal einen Rat annehmen kann.

    Empfehlung: Wem der erste Teil gefallen hat, wird wohl auch den Rest der Reihe lesen. ;) 

  21. Cover des Buches Frostherz (ISBN: 9783492280334)
    Jennifer Estep

    Frostherz

     (1.446)
    Aktuelle Rezension von: Aurora

    Das Buch nimmt schon im ersten Kapitel Fahrt auf und bleibst auch bis zum Schluss wieder richtig spannend. An einigen Stellen ist es jedoch etwas vorhersehbar. Aber man muss ja auch bedenken, dass es immerhin ein Jugendbuch ist und ich in den letzten Jahren ziemlich viele Krimis und Thriller gelesen habe, sodass mir solche Kleinigkeien sicher einfach nur schneller auffallen.
    Da es sich bei diesem Buch um den dritten Band einer Reihe handelt, möchte ich auf den eigentlichen Inhalt an dieser Stelle nicht näher eingehen. Nur noch so viel: Das Wort purpur kommt im dritten Band zum Glück noch en bisschen weniger vor als im zweiten und ist somit nicht mehr so nervig. :)
    Es gab einige traurige, aber auch wieder sehr schöne Szenen. Vor allem die letzten Kapitel waren sehr tränenreich.

  22. Cover des Buches Throne of Glass - Herrscherin über Asche und Zorn (ISBN: 9783423718202)
    Sarah J. Maas

    Throne of Glass - Herrscherin über Asche und Zorn

     (431)
    Aktuelle Rezension von: Rubi25

    Das epische Finale von Throne of Glass! Das Gefühlschaos ist hier vorprogrammiert.

    Es ist Wahnsinn wie alle Fäden zusammen laufen und alles ein großes Ganzes ergibt. Ein Meisterwerk!!  

  23. Cover des Buches Schwarzer Mond über Soho (ISBN: 9783423213806)
    Ben Aaronovitch

    Schwarzer Mond über Soho

     (743)
    Aktuelle Rezension von: Hortensia13

    Mittlerweile versucht sich Constable Peter Grant in sein neues Leben als magischer Lehrling zurechtzufinden. Neben dem Auswendiglernen von Lateinvokablen und mühseligen Üben von Zaubersprüchen muss nun Peter einen Tod eines Jazzmusikers aufklären. Denn schnell wird klar, dass auf mysteriöse Weise verdächtig viele Musiker in den Jazzclubs von Soho unerwartet gestorben sind. Was steckt dahinter? Peter folgt den Spuren eines Liedes zur grausamen Wahrheit.

    Die Fortsetzung und zweiter Band der «Flüsse von London»-Reihe führt dieses Mal den Leser in Stadtgebiet von Soho. Ich finde es toll, dass man London durch diese Reihe näher kennenlernt. Zwar bringt die Geschichte eine gewisse Komplexität mit, aber der Autor Ben Aaronovitch verpackt diese mit einer gewissen Spannung und trockenen Humor. So musste ich bei einigen Stellen lachen und Peter bemitleiden. Ich bin schon neugierig auf den weiteren Band, wohin die Reise noch weitergehen wird.

    Mein Fazit: Mal ein anderes Sightseeing durch London mit einer Prise wilder Fantasy, Spannung und trockenem Humor. 4 Sterne.

  24. Cover des Buches Die Bibliothek der besonderen Kinder (ISBN: 9783426520277)
    Ransom Riggs

    Die Bibliothek der besonderen Kinder

     (364)
    Aktuelle Rezension von: phoenixfire8

    Jacob und Emma begeben sich auf die Suche nach ihren Freunden. Dabei müssen sie in eine sehr gefährliche Zeitschleife und machen sich, neben neuen Feinden auch neue Freunde.

    Wieder habe ich nicht erwartet, dass die Geschichte sich so entwickelt. Aber es hat ganz und gar gepasst. Die Welt von Jacob und Emma wird noch größer und komplizierter. Aber nicht so kompliziert, dass man sie nicht mehr verstehen könnte.

    Ich mag die detaillierten Beschreibungen von Ransom Riggs. Selbst diese gruselige Zeitschleife beschreibt er detailgetreu, sodass ich in meinem Kopf immer klar sehe, wo ich mich aufhalte. Auch die verzierten Seiten und die vielen Fotos muss ich wieder betonen. Sie sind wunderbar und machen diese Geschichte zu einer geheimnisvollen und mysteriösen Welt, die einen beim Aufschlagen des Buches einsaugt.


    Ich dachte eigentlich, es würde sich um eine Trilogie handeln. Aber jetzt habe ich gesehen, dass sie eine Reihe aus sechs Büchern ist. Ich bin sehr gespannt, was da noch auf mich zukommt. Ich kann mir nicht wirklich vorstellen, was noch passieren könnte. Doch ich glaube, dass der Autor die Leser wieder überraschen wird ohne, dass die Reihe gestreckt wird. Ich bin echt beeindruckt, wie unvorhersehbar er schreibt!

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks