Bücher mit dem Tag "georgia"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "georgia" gekennzeichnet haben.

176 Bücher

  1. Cover des Buches Selection – Der Erwählte (ISBN: 9783733500962)
    Kiera Cass

    Selection – Der Erwählte

     (3.718)
    Aktuelle Rezension von: PrinzessinAgii

    der letzte 3. Teil der Selection Reihe hat mir nun auch sehr gut gefallen und war für mich auch wieder besser als der 2. Teil !

    Das Ende war natürlich ab Ende des 2. Teils hervorsehbar allerdings hab ich mich bereits sehr gefreut die ganze Geschichte zu lesen !

    Es was actiongeladen, romantisch und dramatisch!

    Keine 3 Tage brauchte ich für dieses Buch und musste es in jeder freien Sekunde weiter lesen !

    Ich war anfangs unschlüssig ob ich die anderen Teile lesen soll , allerdings bin ich etwas süchtig nach dieser Art von Geschichte geworden !

  2. Cover des Buches Engelsnacht (ISBN: 9783570308400)
    Lauren Kate

    Engelsnacht

     (1.865)
    Aktuelle Rezension von: Melidi10

    Mach bloß keine Dummheiten wie dich in ein Aschehäufchen verwandeln oder so was.“

    (Auszug aus dem Buch)

    .

    Ich bin auf diesen Roman gestoßen, nachdem eine Klassenkameradin mir den Film empfohlen hat, seitdem lag die Geschichte auf meinem Stapel der Schande und das obwohl ich den Film spannend fand🤔😅

    Auf jeden Fall habe ich die Geschichte jetzt durch und omg, ich bin verliebt😍 Ich weiß noch nicht, ob es ein Jahreshighlight ist und hat sich gab es dann doch einige Szenen, die es im Film nicht gab, so war der Tod einer bestimmten Person ein echter Schockmoment. Ich dachte noch sie würde überleben und dann…

    .

    Wie dem auch sei. An sich hasse ich eigentlich die Erzählperspektive, aber hier bemerkt man es eigentlich kaum. Man lebt Luce’s Geschichte mit jedem Buchstaben, aber auch die von Cam und Penn. Cam ist mein Liebling, ein Teufel mit Engelsflügel. Ich LIEBE diesen Mann, vor allem weil ich nicht einschätzen kann, wie er zu Luce wirklich steht. In solchen Momenten liebe ich es im Internet nach Fandom- Seiten zu stöbern und mich selbst zu Spoilern, aber hier ging es leider nicht, weil es kaum etwas dazu gibt🙈

    .

    Worum geht es?

    An sich ist es wirklich schwer zu erklären ohne zu spoilern, aber ich versuche es:

    Daniel gehört zu einem der verstoßenen Engel, die auf die Erde verbannt wurden. Ihm wurde jedoch zusätzlich eine besonders harte Strafe zugeteilt, denn jede 17 Jahre trifft er auf eine Reinkarnation von Lucinda und nach jedem Kuss oder »Erwachen« stirbt sie und verbrennt vor seinen Augen. 

    Nachdem Luce jedoch auf die Sword & Cross kommt und dort auf Daniel trifft, spürt sie vom ersten Moment an diese tiefe Sehnsucht. Eine Sehnsucht, die bescheuchert ist, wenn man bedenkt, dass sie ihn noch eigentlich kaum kennt. Nach und nach versteht man jedoch wieso und auch, was ihre Träume zu bedeuten haben.

    .

    Noch habe ich nicht genau verstanden, welche Rolle die anderen spielen, aber Cam scheint sie unbedingt verführen zu wollen und ich denke nicht, dass Liebe hier der Grund ist.

  3. Cover des Buches Die Arena (ISBN: 9783453435230)
    Stephen King

    Die Arena

     (1.203)
    Aktuelle Rezension von: quer_shelf_ein

     Inhalt: Die Bewohner der kleinen Stadt Chester’s Mill gehen an diesem Morgen wie gewohnt ihrem Alltag nach, als sich plötzlich ein Kraftfeld wie eine riesige Käseglocke der Stadtgrenze entlang niederlässt. Autos, Menschen und ein Flugzeug verunglücken, Tiere werde buchstäblich in zwei Hälften geteilt. Chester’s Mill ist abgeschnitten und nichts außer ein wenig Luft kommt durch die unsichtbare Barriere, die sogar den Rakentenbeschuss durch das Militär standhält. Dale Barbara, genannt „Barbie“, Veteran und Diner-Koch des Ortes wird von höchster Stelle als Befehlshaber innerhalb der Kuppel und als Kontaktperson zum Militär ernannt, doch der korrupte Stadtvorsitzende Jim Rennie hat andere Pläne. Er wittert in der Abgeschnittenheit und Krise seine Chance Chester’s Mill zu seiner eigenen Diktatur zu erklären.

    Mein Senf: Eines meiner absoluten Lieblingsbücher! Ich bin ohnehin ein Stephen King fan und liebe die Art wie er Figuren zeichnet, wachsen und sich entwickeln lässt. Auch in diesem Roman haben wieder alle Charaktere Ecken und Kanten, sind oft nur allzu menschlich(im Guten wie im Bösen) und mit vielen hatte ich das Gefühl in den über 1000 Seiten eine Beziehung mit Höhen und Tiefen zu durchlaufen. Wie von King’s längeren Romanen gewohnt ist nicht alles auf permanente Spannung und Nervenkitzel aus und hat somit auch ruhigere Passagen, die es mir aber umso mehr erlauben ganz in der Erzählung zu versinken. Trotzdem plätschert die Story nicht einfach so vor sich hin, ganz im Gegenteil! Ich glaube ich könnte auf die Schnelle kein anderes Buch nennen, welches mich nervlich so aufgewühlt hat wie Die Arena. Die menschlichen Abgründe sind tief, die Frustration und Ungerechtigkeit für mich als Leser an vielen Stellen fast unerträglich. Erleichterung, Hass, Trauer und Genugtuung, all das hat mich die Geschichte um die Einwohner von Chester’s Mill nicht nur ein paar Mal durchlaufen lassen. Und ein Roman, der das schafft ist eine ganz klare Empfehlung mit Höchstbewertung und Sahnehäubchen von mir!

  4. Cover des Buches Pretty Girls (ISBN: 9783959670074)
    Karin Slaughter

    Pretty Girls

     (374)
    Aktuelle Rezension von: Pajanka

    Dies war tatsächlich mein erstes Buch der allseits gefeierten Autorin und ich war gespannt was mich erwarten würde. Allerdings fiel es mir relativ schwer in die Geschichte hineinzukommen und vorallem auch bei ihr zu bleiben. Teils war die Story für mich sehr langatmig und zäh, was mitunter auch an den meist unglaubwürdigen Charakteren lag. Die Handlungen derer waren recht oft unlogisch dargestellt und haben ziemlich konstruiert, wenn nicht sogar absurd, gewirkt. Die kleineren Passagen, in Form von Tagebucheinträgen des Vaters, haben mir hingegen gut gefallen. Hier waren die Gefühle tatsächlich greifbar. Die dramatische Familienstory wurde allgemein ziemlich gut wiedergespiegelt. Lydia war für mich persönlich die glaubwürdigste und am besten dargestellte Person im Buch. Das Ende war dann leider durch die Vorbereitung der Geschichte vorhersehbar und demnach relativ unspektakulär. Ein netter mittelmäßige Thriller für nebenbei, nicht sonderlich überraschend aber streckenweise unterhaltsam.

  5. Cover des Buches Underground Railroad (ISBN: 9783446256552)
    Colson Whitehead

    Underground Railroad

     (316)
    Aktuelle Rezension von: mabo63

    [..Die erbarmungslose Baumwollmaschine verlangte ihren Treibstoff, afrikanische Leiber. Schiffe fuhren kreuz und quer über den Ozean und schafften Leiber herbei, damit sie das Land bearbeiteten und weiter Leiber zeugten..]


    Gefangen als Sklavin auf einer Baumwollplantage in Georgia wagt Cora die Flucht, wissend dass kaum einem die Flucht aus dieser Hölle gelingt.

    Underground Railroad wird das Netzwerk aus Fluchthelfern und Fluchtrouten genannt. Was folgt ist eine abenteuetliche, voller Hass und Gewalt bespickte Flucht durch die verschiedensten Staaten Amerikas.


    Ein grandioses Buch, das manch einem die Augen öffnet.

  6. Cover des Buches Gods of Ivy Hall, Band 1: Cursed Kiss (ISBN: 9783473401895)
    Alana Falk

    Gods of Ivy Hall, Band 1: Cursed Kiss

     (379)
    Aktuelle Rezension von: lese-monster

    Der Fantasyroman Cursed Kiss handelt von der jungen Erin, die am College Gamedesign studiert und nebenbei noch als Rachegöttin in Hades Auftrag jede Woche einem Mann die Seele raubt. Dieser Seelenraub geschieht durch einen Kuss, weshalb Erin unter keinen Umständen echte Gefühle für einen Mann entwickeln darf, denn das könnte tödlich enden. Doch dann begegnet sie eines Abends auf einer Party Arden, der in ihr die Hoffnung auf anständige Menschen und die wahre Liebe wieder aufflammen lässt. Allerdings darf sie sich aufgrund ihres Schicksals auf keinen Fall Gefühle für Arden erlauben, doch das fällt Erin verdammt schwer.

    Wir haben Cursed Kiss gemeinsam im Buddyread gelesen und uns hat die Thematik rund um die griechische Mythologie sehr gefallen. Allerdings hat uns die Story des Buches nicht so ganz mitgenommen, auch weil sich über den Verlauf des Buches immer weitere Fragezeichen aufgebaut haben, die erst am Ende (teilweise) aufgelöst wurden. Das Ende von Cursed Kiss haben wir allerdings nie so erwartet und der Plottwist hat uns sehr gut gefallen. Bis zu unserem letzten Leseabschnitt waren wir nicht so motiviert auch den zweiten Band zu lesen, aber nach diesem Ende konnten wir es kaum erwarten den Teil 2 zu lesen.

    Der Schreibstil von Alana Falk ist sehr angenehm und uns hat es sehr gut gefallen, dass das Buch aus beiden Perspektiven, sowohl aus Erins als auch Ardens Perspektive geschrieben ist.

    Abschließend lässt sich sagen, dass uns das Buch leider nicht komplett überzeugen konnte, uns aber das Ende sehr überrascht und gefallen hat. Wir sind gespannt wie es im zweiten Band weitergeht und hoffen, dass sich unsere offenen Fragen noch aufklären werden.

  7. Cover des Buches Die Wellington-Saga - Versuchung (ISBN: 9783734103728)
    Nacho Figueras

    Die Wellington-Saga - Versuchung

     (310)
    Aktuelle Rezension von: Isamaus

    Ich habe davor eigentlich noch nichts von dieser Serie gehört aber das Cover und der Kurzinhalt sind mir sofort ins Auge gesprungen - daher habe ich es ausgewählt und ich wurde definitiv nicht enttäuscht. Das Buch hält, was es verspricht. 

    Georgia - Tierärztin mit Leidenschaft - soll ihren besten Freund nach Wellington auf ein Polo-Turnier begleiten. Durch ihre Art und ihr schlichtes Auftreten sticht sie aus der Menge heraus und beeindruckt damit Alejandro DelCampo - und dieser ist kein Mann der so leicht aufgibt. Eine leidenschaftliche Geschichte zwischen Glanz, Glamour, Poloponys und Intrigen. 

    Der Autor/die Autoren haben die Charaktere super ausgewählt - auch alle anderen handelnden Personen. Also durch das Verhalten konnte man sehr gut auf den Charakter von vielen Personen rückschließen. Gut war vor allem, dass die Geschichte nicht unbedingt vorhersehbar war. Also so kleine Geheimnisse am Anfang über die Schicksalsschläge der Familie DelCampo - um ein Beispiel zu nennen - hierbei musste man wirklich das ganze Buch lesen, um einen Zusammenhang erkennen zu können. Die Story war - meiner Meinung nach - auch eher untypisch - im Vergleich zu 0 8 15 Romanen - Stichpunkt Valentina und Schicksalsschläge. 

    Durch die Geschichte hat man auch Einblicke in die Leidenschaft des Autors bekommen - voller Begeisterung schildert er Erlebnisse auf dem Polofeld.  Ich habe das Lesen dieses Romans sehr genossen und ich freue mich auf die weiteren Bände. 


  8. Cover des Buches Die gute Tochter (ISBN: 9783959671101)
    Karin Slaughter

    Die gute Tochter

     (211)
    Aktuelle Rezension von: Jenni078

    Ich habe schon mehrere Bücher von Karin Slaughter gelesen und kenne daher ihren sehr detaillierten Schreibstil.
    Dieses mal wurde ich aber leider enttäuscht, ich fand, dass das Buch kein Thriller war, sondern eher ein Drama.
    Das Buch lässt sich gut und flüssig lesen, aber es war nicht spannend.

  9. Cover des Buches Belladonna (ISBN: 9783442379064)
    Karin Slaughter

    Belladonna

     (1.610)
    Aktuelle Rezension von: BookMaster69

    In einer Kleinstadt werden junge Frauen vergewaltigt und umgebracht und in der Öffentlichkeit zur Schau gestellt. Die Kinderärztin und Gerichtsmedizinerin Sara Linton und ihr Ex-Mann Jeffery Tolliver, Detektive der Stadt, machen sich auf die Spuren des Täters.
    Grosse Erwartungen, enttäuschende Wahrheit. Bis zur Hälfte des Buches fand ich es sehr langwierig und langweilig und wollte daher meist gar nicht weiterlesen. Bereits nach dem ersten Drittel des Buches hatte ich schon eine Ahnung, wer der Täter sein könnte und in der Hälfte war ich mir ganz sicher. Ein Thriller? Wohl eher eine merkwürdige Mischung aus Liebesroman und Thriller. Die Autorin hat versucht irgendwelchen Klischees nachzugehen und hat daher die Charaktere sehr vorhersehbar und ehrlich gesagt ein wenig nervig geschrieben.
    Zudem fand ich viele Schreib- und Grammatikfehler, was echt nervig war.
    Trotz dessen werde ich in Zukunft vielleicht mal dem zweiten Buch der Grant-County-Reihe eine Chance geben und sie lesen, da ja die Frau Slaughter einen guten Ruf hat.
    Für 'geübte' Thrillerleser empfehle ich es nicht, ist wohl eher was für jene, die ihren Weg neu in die Thriller- und Krimibücher finden und im Prinzip keine Ahnung haben, wie Spannung in einem wahren Thriller aussieht.

  10. Cover des Buches Engelsmorgen (ISBN: 9783570308899)
    Lauren Kate

    Engelsmorgen

     (924)
    Aktuelle Rezension von: Xenia-Lynn

    Der zweite Band der Fallen-Reihe von Lauren Kate, hat, genauso wie auch der erste Band, ein wunderschönes Cover. Luces Kleid ist einfach schön und ich wünschte ich hätte auch so eines!

    Aber nun zum eigentlich Wichtigem. In diesem Band ist Luce endlich befreit von der Knast-Schule Sword & Cross und wird von Daniel in der Privatschule Schoreline in Kalifornien versteckt, wo er sie nur selten besuchen darf. Luce hat mir da ziemlich leidgetan. Sie musste Daniels Pläne aussitzen ohne auch nur ein bisschen erklärt zu bekommen. Da ist es dann quasi schon vorprogrammiert, dass sie sich den Regeln widersetzt und sich Gefahren entgegenstellen muss. Zeitweise hatte ich dann einen richtigen Hass auf Daniel, weil er so derbe in die Arschloch-Rolle gerückt wurde, dass man einfach mit Luce mitfühlen musste, auch wenn dem Leser eigentlich doch bewusst ist, warum er das alles tut.

    Außerdem lernt man endlich etwas mehr über Luce Vergangenheit (wenn auch noch vieles offen bleibt), wie zum Beispiel ihre früheren Eltern und auch eine Schwester. Leider war die Interaktion mit den Figuren nur sehr knappgehalten, sodass frühere Lebensweisen oder Ähnliches gar nicht die Aufmerksamkeit bekommen, die ich mir gewünscht hätte. Aber vielleicht folgt das ja auch noch in den Folgebänden.

    Mit den Outcasts gibt es ab Band 2 auch einen „richtigen“ Feind, der dafür sorgt, dass sich Engel und Dämonen verbünden müssen, was mir ziemlich gut gefällt. Besonders das Konzept der Outcasts, ihre Geschichte und ihr Auftreten hatte etwas Besonderes. Für Band 3 verspreche ich mir also Großes.

    Lauren schreibt auch in diesem Buch wieder ziemlich flüssig und locker. Da hatte ich doch auf einen Schlag um die 70 Seiten gelesen. Ich liebe ihren Stil einfach. Ich konnte mich gut in die Charaktere hineinversetzen und hatte lebendige Bilder dazu im Kopf und so soll es doch auch sein.

    Der einzige Knackpunkt an „Engelsmorgen“ war für mich ein Teil von Luce Handlungen. Ja, sie ist siebzehn und mit siebzehn ist man nicht die hellste Birne am Kronenleuchter. Aber es gab schon so Momente an denen ich mir dachte, dass das nicht hätte sein müssen.

    𝕱𝖆𝖟𝖎𝖙 

    Ich Liebe Engel, ich liebe den Schreibstil, was will man mehr. Die Story ist mega und das Pacing gerade richtig. Ich freu mich schon darauf, wieder von Luce, Daniel und Cam (er ganz besonders) lesen zu dürfen. Jeder der etwas von Fantasy hält, sollte diesem Buch eine Chance geben. Es lohnt sich.

    4,5 Sterne bekommt „Engelsmorgen“ dafür!

  11. Cover des Buches Von den Sternen geküsst (ISBN: 9783785570449)
    Amy Plum

    Von den Sternen geküsst

     (393)
    Aktuelle Rezension von: Elas_Weltderbuecher

    Nach dem Ende von Band 2 war ich schockiert. So darf das nicht enden. 😱 Daher wollte ich es so schnell wie möglich weiterlesen. Ich war gleich wieder in der Geschichte drinnen, nachdem ich gestartet habe. Ich wollte unbedingt wissen wie es weitergeht und was für ein Abenteuer sie in diesem Teil erwarten wird. Einiges konnte ich mich ungefähr zusammenreimen, aber das wichtigste war echt überraschend. Obwohl es im Nachhinein betrachtet logisch war. Mit diesem Ende komme ich zurecht und trotzdem ist es schade, dass es nun vorbei ist und ich mit den Revenants keine Abenteuer mehr erleben darf. Ich weiß noch immer nicht warum ich diese Serie nicht schon früher gelesen und entdeckt habe. Aber eine Empfehlung von meiner Seite.

    4,5 Sterne

  12. Cover des Buches Mit Liebe gewürzt (ISBN: 9783596031962)
    Mary Kay Andrews

    Mit Liebe gewürzt

     (142)
    Aktuelle Rezension von: Bellearielle

    Die Idee des Buches ist nicht verkehrt, aber die Umsetzung ließ meiner Meinung nach zu wünschen übrig.

    Vorallem die Dialoge fand ich z.T. unsinnig und nervig - genau so wie die Hauptdarstellerin.

    Die einzelnen Inhalte waren gut gedacht, aber dann unlogisch bzw. unansprechend ausgeführt... ich habe mich wirklich durch das Buch gezwungen, in der Hoffnung, dass es noch besser wird.

    Die Liebesgeschichte kam mir ebenfalls zu kurz... es war einfach nicht mein Ding.

    Vielleicht liegt es auch an der Übersetzung, aber der Schreibstil hat mich überhaupt nicht angesprochen.

  13. Cover des Buches Ein wunderbares Jahr (ISBN: 9783734101564)
    Laura Dave

    Ein wunderbares Jahr

     (154)
    Aktuelle Rezension von: JazzH

    Ich habe "Ein wunderbares Jahr" von  Laura Dave direkt in der Zeit der Veröffentlichung gelesen, wenn ich mich recht erinnere, 2016 um den Dreh müsste es gewesen sein.

    Damals war ich ganz begeistert und das Buch gehörte zu meinen All-time Favoriten. 

    Als ich letztens mal wieder zufällig Rezensionen mir durchlas und einige davon auch kritisch waren, dachte ich mir: "Hm, so schlecht habe ich das Buch absolut nicht in Erinnerung." Also war es Zeit für mich in der Coronakrise mir nochmal das Buch in die Hand zu nehmen. Diesmal habe ich es auf Englisch gelesen.
    Während ich mich noch sehr genau an die Rahmenhandlung erinnern konnte, merkte ich während den ersten Seiten schon, dass ich seit dem ersten Mal lesen als Mensch gewachsen war. Ich konnte die Kritiken nun nachvollziehen und wusste direkt, dass ich mir beim zweiten Lesen keinen Gefallen mache, da ich mir nun einen Favoriten in meinem Bücherregal zerstört habe.

    Inhaltlich geht es um Georgia, die bei ihrer letzten Anprobe ihres Brautkleids plötzlich ihren Verlobten mit einem Mädchen und einer unbekannten Frau die Straße entlanglaufen sieht. Als sich herausstellt, dass er der Vater ist, sucht sie Zuflucht bei ihren Eltern und Brüdern, deren Leben sich aber natürlich aktuell ebenfalls als katastrophal erweist...

    Nun, mein Problem mit dem Buch: Es ist seicht, aber das ist ja jeder Frauenroman/Liebesroman. Was mir hier definitiv aber fehlt ist: Romantik. Es gab kein einziges Date, bei dem ich mir dachte: Das würde ich auch mal gern erleben. Daher kam bei mir auch kaum Gefühl, keine Emotionen hoch. Schade. 

    Hinzu kommt, dass der Titel nicht passt. Die Handlung erfolgt innerhalb von zwei Wochen grob geschätzt. Kein Jahr. Keine Ahnung, wer da den deutschen Titel ausgesucht und den Inhalt nicht gelesen hat... Genauso ist mir auch nicht ersichtlich, warum das Cover mit Pfirsiche zeigt, wenn es denn um Weinberge geht... Das Wort Pfirsich habe ich kein einziges Mal gelesen.

    Fazit: Man sollte niemals einen Favoriten ein zweites Mal lesen. Ich hasse mich aktuell dafür.

  14. Cover des Buches Anna and the French Kiss (ISBN: 9781409579939)
    Stephanie Perkins

    Anna and the French Kiss

     (226)
    Aktuelle Rezension von: thiefladyXmysteriousKatha

    Anna and the French Kiss

    Dies ist die englische Originalausgabe des Buches „Herzklopfen auf Französisch“ von Stephanie Perkins. Vor einigen Jahren war diese Geschichte auf Booktube sehr beliebt und ich habe es mir bei Waterstones in London als Souvenir mitgenommen (im Jahre 2014). Vier Jahre später habe ich nun endlich danach gegriffen – und was soll ich sagen – ich habe es regelrecht verschlungen. Es ist die ideale Sommerleküre für einen Nachmittag im Park, aber auch ganz anders als die typischen romantischen Jugendbücher. Das Buch hat Witz und Individualität. Ich werde auf jeden Fall mehr von der Autorin lesen.

     

    Inhalt

    Ein Jahr in Paris? Anna könnte sich Besseres vorstellen, als in einem Land zur Schule zu gehen, dessen Sprache sie nicht spricht. Und dafür muss sie auch noch ihren Schwarm in Atlanta zurücklassen ... Doch schon bald lernt die angehende Filmkritikerin das französische Leben zu schätzen: echter Kaffee, wunderschöne Gebäude und Kinos wohin man schaut! Vor allem der attraktive, und bereits vergebene, Étienne führt Anna durch das schöne Paris - und wird zu ihrem besten Freund. Doch als ihre Freundschaft immer enger wird, sind beide verunsichert - und das nicht nur, weil Étienne eine Freundin hat ...


     Meine Meinung

    Dieses Buch hat mich absolut begeistert und ich hätte das trotz der ganzen positiven Meinungen dazu gar nicht erwartet. Eigentlich bin ich kein Fan von Contemporary Romance, aber dieses Buch war super gut. Stephanie Perkins erschafft tolle authentische Charaktere und man wünscht sich selbst ein Teil dieser Schule in Paris zu sein. Auch die Entwicklung des besonderen Verhältnisses, Freundschaft etc. zwischen Etienne und Anna ist sehr toll ausgearbeitet und einfach nicht 08/15. Ich bin absolut begeistert und möcht unbedingt auch die anderen Bände der Reihe rund um Lola und Isla lesen.

    Toll fand ich auch, dass man mit Anna Paris kennenlernt und das auf ihre ganz persönliche Art und Weise. Während des Lesens hätte ich sofort meine Koffer packen und nach Paris fahren können. Es ist einfach die perfekte Mischung aus Liebesgeschichte, Coming of Age und Reise-/Auslandsabenteuer. Von mir gibt es für den tollen Schriebstil und die für das Genre innovative Geschichte volle 5 Sterne.

  15. Cover des Buches Tote Augen (ISBN: 9783442374786)
    Karin Slaughter

    Tote Augen

     (481)
    Aktuelle Rezension von: Jenni078

    Mir hat dieser Teil bis jetzt am Besten gefallen.
    Man kann sich immer mehr in die Charaktere hineinversetzen und ihr handeln besser verstehen, auch die Verbindung zwischen den Charakteren wird immer tiefer.
    Die Story ist wieder mal sehr spannend und lässt sich sehr gut lesen.

  16. Cover des Buches Verstummt (ISBN: 9783442372218)
    Karin Slaughter

    Verstummt

     (703)
    Aktuelle Rezension von: Ellen784

    Hallo ihr Lieben, 

    ich habe gerade mein erstes Buch von Karin Slaughter beendet und bin sprachlos. Bin begeistert, bin fast vom Stuhl gefallen 🙈Das Ende war der Hammer.
    Dieses Buch ist der Auftakt zur Will Trent Reihe. Ich habe Will also kennengelernt. Ein wirklich toller Mann, welcher sich durchs Leben kämpft. Er wurde zu einem Fall hinzugezogen und begleitet nun die Ermittlungen, welche so unvorhersehbar, brutal und grausam sind. Das Buch ist nichts für schwache Nerven. Mir hat es unfassbar gut gefallen. Der Schreibstil war super. Ich bin quasi durch das Buch geflogen. Eine ganz, ganz klare Empfehlung. Ich werde diese Reihe definitiv weiter lesen. 


  17. Cover des Buches Vergiss mein nicht (ISBN: 9783442379071)
    Karin Slaughter

    Vergiss mein nicht

     (1.718)
    Aktuelle Rezension von: Anja_liebt_Buecher

    Der zweite Teil der Grant County Reihe von Karin Slaughter konnte mich definitiv mehr begeistern als Band 1.

    Der Schreibstil der Autorin wirkt nun gefestigter, die Protagonisten waren präsenter und die gesamte Story hatte einen roten Faden.

    Um nicht zu spoilern möchte ich über den Inhalt gar nicht zu viel verraten. Thematisch geht es um massiven Missbrauch an Kindern und Pädophilie.


    Was ich mir regelmäßig ins Gedächtnis rufen musste war, dass das Buch aus Amerika kommt und der Umgangston dort, gerade auch bei der Polizei, um einiges rauer und brutaler als hier in Deutschland ist. Auch das beschreiben der Protagonisten ist hier sehr extrem und oberflächlich. So wird das Opfer bewusst als dick beschrieben und auch darauf reduziert.

    Allgemein ist der Schreibstil sehr detailliert. Hierdurch kommt die Brutalität des Vergehens noch deutlicher heraus.


    Der Spannungsbogen ist von Anfang bis Ende durchgehend gut. Besonders gut hat mir in diesem Teil gefallen, dass man doch noch einiges an Hintergrundinformationen zu den Hauptprotagonisten, die sich durch alle Bände ziehen, erhält.

    Gerade die emotionalen Beziehungen von Sara und auch Lena sind dieses mal sehr wichtig und werden stark verarbeitet.

    Schwierig, für mich persönlich, war die Länge der Kapitel. Da in jedem einzelnen sehr viele Informationen stecken musste ich doch hin und wieder zurückblättern um wichtige Details nicht zu vergessen.



    Achtung Spoiler!!!


    Interessant und gut habe ich es empfunden, dass hier auch einmal eine Frau die Täterin ist. Es wird einfach mal deutlich, dass nicht nur Männer Kinder missbrauchen.

    Das offene Ende ohne Happy End finde ich gut gewählt, bei so einer Story kann es auch kein schönes Ende geben.


    Ich bin nun gespannt, ob dieses offene Verbrechen in einem weiteren Teil aufgearbeitet wird.

    Mal schauen, wie Teil 3 wird:)

  18. Cover des Buches The Green Mile (ISBN: 9783453435841)
    Stephen King

    The Green Mile

     (901)
    Aktuelle Rezension von: Marceline

    Ich hatte den Film gesehen, lange bevor ich wusste, dass er auf einem Buch basierte und dieses ausgerechnet von DEM Horrorautor unserer Zeit geschrieben wurde.

    Und ich finde es wundervoll den Film mit dem Schreibstil von King wieder zu erfahren. Ein wundervoller Hauptcharakter und eine schöne Rahmenhandlung umschließen ein magisches, unnatürliche Geschehen. Es hat Höhen, Tiefen, Wendungen, weitere super Charaktere, schön viel Tiefgang ...

    Auch der Film ist eine super Umsetzung des Buches.

    Hat mich mega begeistert und packt mich immer wieder.


  19. Cover des Buches Letzte Worte (ISBN: 9783442378166)
    Karin Slaughter

    Letzte Worte

     (301)
    Aktuelle Rezension von: Nicole_Jagusch

    Ich hab wirklich lange gebraucht bis ich in das Buch gekommen bin, weil das letzte Buch in der Serie wirklich schon eine Weile her ist, aber hei ho, ich liebe die Serie, deswegen wusste ich, dass das Buch besser wird und ich nur ein bisschen kämpfen muss.

    Die Story fand ich wirklich gut, der Fall war richtig gut durchdacht und hatte so viele Wendungen. OI. Spannende Momente gab es auch wirklich genug. Es war so gut.

    Ich hab fest gestellt, je mehr die Charaktere in den Büchern schlecht über Lena denken oder über sie reden, um so mehr mag ich sie und will sie von allen beschützen. Ich weiß, dass sie kein Unschuldslamm ist und dass sie ihre Probleme hat aber hey, sie hat nicht alles verdient was ihr vor den Kopf geworfen wird.

    Will und Faith sind immer noch meine absolute Lieblingsdynamik.

  20. Cover des Buches Dreh dich nicht um (ISBN: 9783442382682)
    Karin Slaughter

    Dreh dich nicht um

     (1.102)
    Aktuelle Rezension von: lenisvea
    • Erscheinungstag:26.04.2022

    • Aus der Serie:Grant County Serie

    • Bandnummer:3

    • Seitenanzahl:480

    • ISBN/Artikelnummer:9783749903863

    12,00 €

    Gerichtsmedizinerin Sara Linton und ihr Ex-Mann Jeffrey Tolliver werden zu einem neuen Einsatz gerufen. Ein Student hat Selbstmord begangen – so scheint es zunächst. Doch während Sara und Jeffrey die Leiche in Augenschein nehmen, geschieht ganz in der Nähe ein grausames Verbrechen. Saras hochschwangere Schwester wird mit einem Messer attackiert und ringt um ihr Leben. Schnell stellt sich heraus, dass beide Taten zusammenhängen, und als sich ein weiterer Todesfall ereignet, nimmt ein dramatischer Showdown seinen Lauf.

    Zur Autorin

    Karin Slaughter ist die Autorin von über zwanzig New-York-Times-Bestseller-Romanen. Dazu zählen Cop Town, der für den Edgar-Allan-Poe-Award nominiert war, sowie die Thriller Pretty Girls, Die gute Tochter und Ein Teil von ihr. Ihre Bücher erscheinen in 120 Ländern und haben sich über 40 Millionen Mal verkauft. Ein Teil von ihr ist als Serie mit Toni Collette bei Netflix erschienen. Die falsche Zeugin sowie die Grant-County- und die Georgia-Reihen werden fürs Fernsehen verfilmt. Slaughter setzt sich als Gründerin der Non-Profit-Organisation »Save the Libraries« für den Erhalt und die Förderung von Bibliotheken ein. Die Autorin stammt aus Georgia und lebt in Atlanta.mt.

    Meine Meinung

    Hierbei handelt es sich ja um die Neuauflage dieser Reihe, die ich persönlich schon vor einigen Jahren gelesen habe und dadurch erst zum Thriller lesen gekommen bin. Sozusagen ist es ein Re-Read von mir, allerdings halt erst nach langer Zeit.

    Bei Dreh dich nicht um handelt es sich um den 3. Teil.

    Es geht hier weiter um die Gerichtsmedizinerin Sara Linton und ihren Exmann Jeffrey Tolliver, die zu einem Tatort gerufen werden. In Saras Begleitung ist ihre schwangere Schwester Tessa, die bei dem Fundort der Leiche einer Messerattacke zum Opfer fällt und um ihr Leben ringt.

    Bei der Leiche handelt es sich um einen Studenten, der sich augenscheinlich das Leben genommen hat. Trifft dies zu und hat dieser Fall auch etwas mit der Attacke auf Tessa zu tun?

    Natürlich geht es auch in diesem Teil nebenher wieder um das Privatleben von Sara Linton und Jeffrey Tolliver, was für mich die Reihe aber auch ein wenig ausmacht.

    Alles in allem kann ich auch für diesen Teil wieder eine Lese- und Hörempfehlung aussprechen. Von mir bekommt Dreh dich nicht um 4 Sterne.

    4 von 5 Sternen

    Cover, Buchdetails und Klappentext: ©Harper Collins Verlag
    Infos zur Autorin: @Harper Collins Verlag
    Rezension: ©lenisveasbücherwelt
    Beitragsbild: ©lenisveasbücherwelt

  21. Cover des Buches Harter Schnitt (ISBN: 9783442378173)
    Karin Slaughter

    Harter Schnitt

     (276)
    Aktuelle Rezension von: Jenni078

    Ein weiterer spannender Thriller von Karin Slaughter!

    Detective Faith Mitchell kommt von der Arbeit nach Hause und kriegt einen Schock. Überall ist Blut, ihr Baby liegt versteckt im Schuppen und von ihrer Mutter fehlt jede Spur. Was ist hier passiert?

    Mir hat der Schreibstil des Buches wieder sehr gut gefallen, die Charaktere haben sich sehr gut weiterentwickelt und die Handlungen waren für mich nachvollziehbar. Das einzige, was mich gestört hatte war, dass die Spannung in der Mitte des Buches ziemlich nachgelassen hat.

  22. Cover des Buches The Brooklyn Years - Was von uns bleibt (ISBN: 9783736312883)
    Sarina Bowen

    The Brooklyn Years - Was von uns bleibt

     (165)
    Aktuelle Rezension von: Sabrysbluntbooks

    Georgia ist die neue Pressesprecherin der Brooklyn Bruisers, einem Eishockeyverein in dem ihr Vater der Couch ist. Eines Tages wird ein neuer Spieler ins Boot geholt und sie läuft ihrer Jugendliebe Leo über den Weg, dem Jungen dem sie einst das Herz gebrochen hat.

    So versuch numero 3 und ich bin raus, so leid es mir tut die Autorin ist nichts für mich...

    Dabei muss ich sagen, die Voraussetzung dieser Geschichte das ich sie mag war alles gegeben... trotzdem konnte ich das Buch nicht geniessen... 

    Leo und Georgia haben sich als Jugendliche geliebt und waren unzertrennlich bis eines Tages Georgia etwas schreckliches widerfahren ist und sie Leo verlässt um neu beginnen zu können. Mir haben Rückblicke in deren Jugend gefehlt, es gab zwar ein bis zwei Szenen aber dies war so gehalten das es als Erinnerung erzählt wurde. Wenn wir dabei sind, wieso schreibt man eine Lovestory in der Erzählerperspektive? Ich verstehe es nicht... Dabei wäre der Schreibstil sehr fliessend gewesen, ich habe eher mühe mit der Art und  Weise wie die Autorin Geschichten angeht, der Verlauf ist schleppend und langweilig, meine Güte habe ich mich gelangweilt... Dabei wäre soo viel Potenzial da gewesen... Wirklich viel, man hat das Drama, dass beide wieder aufeinandertreffen, man hatte ihre Vergangenheit die einfach nur kurz Erläutert wurde und nicht weiter darauf eingegangen wurde... Auch ihr "Drama" zum Schluss und die Szene mit dem Vater waren einfach nur ; naja... 

    Deswegen steht für klar, ich lese nichts mehr von ihr... sry....

  23. Cover des Buches Vom Winde verweht (ISBN: 9783548269337)
    Margaret Mitchell

    Vom Winde verweht

     (748)
    Aktuelle Rezension von: Lesezeichen_

    Vom Winde verweht.

    Ein Klassiker der Weltliteratur, den man unbedingt gelesen haben sollte.

    Viele kritisieren den Roman, weil er die Sklavenhaltung in den Südstaaten verherrlicht. Dies mag ich nicht zu beurteilen, vielleicht sollte man den Roman in seinen sozialen Kontext stellen. Doch für mich persönlich ist „Vom Winde verweht“  eine Familiengeschichte und vor allem eine großartige Liebesgeschichte bei  der ich jedes Mal mitfiebere ob Scarlett und Rhett es wohl endlich schaffen so richtig zusammen zu kommen. Ich könnte jedes Mal wieder verrückt werden, wenn Rhett und Scarlett mal wieder nicht miteinander reden oder voreinander weglaufen, und doch muss ich den Roman immer wieder lesen.

  24. Cover des Buches Entsetzen (ISBN: 9783442374779)
    Karin Slaughter

    Entsetzen

     (443)
    Aktuelle Rezension von: Jenni078

    Entsetzen ist der zweite Band aus der Will Trent Reihe, mir persönlich gefällt der zweite Band ein wenig besser wie der erste.
    Das Buch lässt sich flüssiger lesen und der Schreibstil gefällt mir besser.
    Die Charaktere sind sehr gut herausgearbeitet und die Geschichte gefällt mir auch sehr gut. Das einzige, was mich gestört hat, ist, dass in der Mitte des Buches leider die Spannung ein wenig verloren gegangen ist.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks