Bücher mit dem Tag "gender pay gap"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "gender pay gap" gekennzeichnet haben.

5 Bücher

  1. Cover des Buches Madame Moneypenny: Wie Frauen ihre Finanzen selbst in die Hand nehmen können (ISBN: 9783499633744)
    Natascha Wegelin

    Madame Moneypenny: Wie Frauen ihre Finanzen selbst in die Hand nehmen können

     (61)
    Aktuelle Rezension von: Herzensdank

    Das Buch inspitiert zu den Themen Altersvorsorge, Aktien und Frauen im Erwerbsleben. Eine Autorin, die mehr als Mut macht!

  2. Cover des Buches The future is female! (ISBN: 9783442159826)
    Scarlett Curtis

    The future is female!

     (41)
    Aktuelle Rezension von: BlueSiren
    Vielfältige Texte von unterschiedlichsten Frauen und als Frauen gelesenen Personen zu Weiblichkeit und Feminismus. Viele Texte regen zum Nachdenken an, machen Mut oder Wut, bekräftigen, bestärken und zeigen, warum Feminismus immer noch so wichtig ist. Einige Texte haben mir persönlich nicht so gut gefallen, aber die Mischung ist gut gelungen.
    Eine ausführliche Rezension gibt es auf meinem Blog.
  3. Cover des Buches Kim Jiyoung, geboren 1982 (ISBN: 9783462003567)
    Cho Nam-Joo

    Kim Jiyoung, geboren 1982

     (360)
    Aktuelle Rezension von: R_Marie

    Kim Jiyoungs Geschichte ist keine besondere, ganz im Gegenteil, sie ist absolut durchschnittlich. In einigen Zeitabschnitten wird ihr Leben von der Geburt im Jahr 1982 mit einem Abstecher in das Leben ihrer Mutter bis zu ihren Dreißigern erzählt, wo sie selbst ein Kind geboren hat. Die Ausgangslage ist, dass Jiyoung psychisch erkrankt. Wieso, darüber soll ihr Leben Aufschluss geben.

    Der Fokus liegt auf dem Sexismus, der Frauen in der Familie, der Schule, dem Studium und dem Beruf begegnet. Im Park, in der U-Bahn – im Alltag eben. Abwechselnd wollte ich rufen „Wie ungerecht!“ und stempelte alles als normal ab. 

    Ich hätte es aufgrund der kulturellen Unterschiede nicht erwartet, aber mehrmals hatte ich das Gefühl, über mich selbst zu lesen. Das hat mich schockiert und auch beruhigt. Denn oft schaffe ich es nicht, mich in der Situation gegen eine Belästigung oder eine sexistische Aussage zur Wehr zu setzen, bin aber danach so voller Wut bin hätte eine zerstörerische Antwort parat. Natürlich ärgere ich mich dann über mich selbst. Indem ich genau denselben Prozess bei der Protagonistin mitverfolgen konnte, sehe ich das nun mit anderen Augen. 

    Sehr interessant fand ich auch, wie die Studienwahl ihrer Schwester indirekt von ihrem Geschlecht beeinflusst wurde. Ich bin froh, dass dieses vielschichtige Thema im Buch vorgekommen ist, und zwar absolut realistisch und nachvollziehbar. Das war definitiv meine Lieblingsstelle, die ich mir am liebsten an die Wand hängen würde.

    Aus diesen Gründen möchte ich dieses Buch jeder Frau ans Herz legen, und auch sonst sollte es jede:r lesen – finde ich. Denn es geht, wie gesagt, weniger um eine bestimmte Geschichte, die gefallen kann oder eben nicht, sondern es geht um die Realität. Gestützt werden Jiyoungs Erlebnisse von Fußnoten und Statistiken, die in den Text eingewoben werden.

    Wir lernen durch dieses Buch über die Situation von Frauen in Südkorea, aber auch über die Situation von Frauen allgemein, und ich bin der Ansicht, dass selbst die aufgeklärteste Person einen Mehrwert daraus ziehen kann, das Buch zu lesen. Für mich war beispielsweise die Thematik eher neu, wie Frauen in der Schwangerschaft behandelt werden und was die Hintergründe sind, wenn eine Frau sich dazu entschließt, nach der Geburt mit dem Arbeiten aufzuhören. 

    Leicht zu lesen ist es noch dazu. Ich habe dieses Buch an einem Abend durchgelesen und auf keiner der 200 Seiten habe ich den Drang verspürt, eine Pause zu machen. Als ich fertig war, musste ich ein paar Tränchen vergießen, einfach, weil dieses so gewöhnliche Leben von Anfang bis Ende (des Buches) so unfassbar hart und steinig ist.

    Allein das Ende hat mich nicht vollends überzeugt, da hätte ich mir eine andere Perspektive gewünscht. Dennoch eine absolute Leseempfehlung!

  4. Cover des Buches What Works: Gender Equality by Design (ISBN: 9780674986565)
  5. Cover des Buches Ein bisschen gleich ist nicht genug! (ISBN: 9783453603110)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks