Bücher mit dem Tag "flirt"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "flirt" gekennzeichnet haben.

152 Bücher

  1. Cover des Buches Take a Chance – Begehrt (ISBN: 9783492305662)
    Abbi Glines

    Take a Chance – Begehrt

     (665)
    Aktuelle Rezension von: Lena_Thierbach

    Klappentext:

    Als Harlow von ihrem Vater nach Rosemary Beach geschickt wird, um bei ihrer Halbschwester Nan zu wohnen, gibt es da gleich zwei Probleme: Zum einen kann die launische Nan sie auf den Tod nicht ausstehen, weshalb Harlow versucht, möglichst keine Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Zum anderen kommt eines Morgens Grant Carter aus Nans Zimmer und Harlow weiß, dass sie mit diesem verboten gutaussehenden Typen nichts zu tun haben will, der sich von ihrer fiesen Halbschwester um den Finger wickeln lässt aber dann sollte sie auch aufhören, ihn so anzustarren.

    Auch das siebte Buch der Rosemary Beach – Reihe „Take a Chance – Begehrt“ konnte mich vollends überzeugen! Schon lange habe ich mich auf die Geschichte von Grant Carter gefreut, den wir schon aus den vorherigen Büchern kennen &‘ er mir auch schon ein bisschen das Herz gestohlen hat. Er trifft auf Harlow Manning, die Tochter des berühmten Bandmitgliedes Kiro von Slacker Demon. 

    Die Geschichte der beiden hat mir sehr gut gefallen &‘ ich bin wirklich froh, dass die nächsten Bücher schon griffbereit in meinem Bücherregal stehen. Mit jedem weiteren Buch dieser Reihe wird mein Suchtfaktor größer!

  2. Cover des Buches Feuerrot (ISBN: 9783473401338)
    Nina Blazon

    Feuerrot

     (117)
    Aktuelle Rezension von: MaggieCanda

    Eine spannende Geschichte à la Iny Lorentz mit jüngeren Protagonisten über die Macht der Kirche und die Hexenverbrennung in diesen Zeiten. Dabei bleibt das Buch realistisch und man fühlt noch heute die Ungerechtigkeit und Wehrlosigkeit der Frauen. Mehr als einmal wollte ich die Hauptcharakterinnen fest drücken, mit ihnen wegen unglücklicher Liebe weinen und hätte am liebsten vor unterdrückter Wut, aufgrund der machtbesessenen Männer, geschrien. Allerdings hatte das Buch teilweise für mich auch sehr langatmige Kapitel, in denen ich mir gewünscht habe die Geschichte würde schneller vorangetrieben werden.  

  3. Cover des Buches P.S. Ich liebe Dich (ISBN: 9783596297153)
    Cecelia Ahern

    P.S. Ich liebe Dich

     (8.788)
    Aktuelle Rezension von: Zahirah

    Es ist eine schöne Geschichte über Liebe und Verlust, Familie, Freundschaft und Neuanfänge. 

    Holly und Gerry sind Seelenverwandte. Das alles findet ein tragisches Ende, als Gerry stirbt. Was folgt, sind die Nachwirkungen, und Holly versucht, weiterzumachen. Dabei kann sie Kraft aus Briefen schöpfen, die Gerry noch vor seinem Tod für Holly hinterlassen hat. Begleitet wird Holly dabei von einer Reihe von Freunden und Familienmitgliedern, die dem Roman seine eigene positive Note geben, so dass man als Leser Holly beim ins Leben zurückkehren wunderbar begleiten kann.

    Meinen Lesegeschmack hat das Buch voll getroffen und ich kann es allen RomantikerInnen absolut weiterempfehlen.

  4. Cover des Buches Zwischen uns nur der Himmel (ISBN: 9783423716475)
    Laura Johnston

    Zwischen uns nur der Himmel

     (105)
    Aktuelle Rezension von: LollyLovesBooks

    Ein ganz schönes Buch. Austin denkt, er ist nicht genug für Sienna, liegt damit aber gehörig falsch. Ich persönlich liebe einfach die Namen der beiden Hauptfiguren, da sie total gut zu den Personen passen. Austins Charakter ist total cool, so selbstlos und liebevoll. Und auch kämpferisch natürlich! Trotz Siennas Freund versucht er alles um sie für sich zu haben ;-) Er begnügt sich mit wenig und entdeckt immer neue Überraschungen in seinem Leben - nicht immer nur gute. Ich mag dieses Buch total, da es so lässig geschrieben ist und man sich SUPER in beide hereinversetzen kann. Das Cover finde ich nicht so schön, aber der Inhalt holt es auf alle Fälle auf. Es ist schon so ein kleiner Liebesroman würde ich sagen…. :-P

  5. Cover des Buches Die Sommerfrauen (ISBN: 9783596193417)
    Mary Kay Andrews

    Die Sommerfrauen

     (246)
    Aktuelle Rezension von: Hopeandlive

    Wer sehnt sich nicht danach einen ganzen Monat im Sommer mit seinen Freundinnen zu verbringen?

    Genau das machen Ellis, Dorie und Julia, Freundinnen seit der High School, die nicht verschiedener sein könnten und mieten sich in Nag`s Head, einem verschlafenen Küstenörtchen in North Carolina in Ebbtide ein, einem Strandhaus, das schon bessere Tage gesehen hat. Doch egal, endlich Urlaub...

    Ellis fühlt sich mit Listen und Plänen am wohlsten, vermitteln sie ihr doch Sicherheit und dass sie kurz vor ihrem Urlaub ihren Job verloren hat, trägt nicht unbedingt zu ihrem Sicherheitsgefühl bei und langjähriger Single ist sie auch noch, doch da gibt es ja noch den Garagenmann...

    Dorie ist Lehrerin an einer katholischen Mädchenschule und glücklich verheiratet, dachte sie zumindest, jedoch hat sich Stephen umorientiert und zwar völlig und doch haben sie noch etwas gemeinsam. Für Dorie bricht auch vor ihrem Urlaub ihre Welt zusammen.

    Julia ist ein sehr erfolgreiches und abgeklärtes Modell und seit 10 Jahren mit ihrem Traummann Booker zusammen und dennoch fürchtet sie sich, den entscheidenden Schritt zu tun, denn es gibt da ein Geheimnis aus ihrer Vergangenheit.

    Doch jetzt machen die drei erstmal Urlaub in diesem besonderen und doch gewöhnungsbedürftigen Haus mit seinem ganz eigenen Charme und einem ganz besonderen Vermieter und plötzlich taucht Madison auf, die von der gutmütigen Dorie gleich ein Zimmer angeboten bekommt. 

    Madison ist nicht auf der Suche nach neuen Freundinnen, sondern eher auf der Flucht vor ihrem alten Leben und im Laufe des Sommers stellen die Freundinnen fest, dass auch sie auf der Flucht vor etwas sind und es allmählich Zeit wird, sich gewissen Dingen zu stellen.

    Wie dieser Sommer alles verändert...tja, da kann ich nur sagen, ab in den Liegestuhl und mit einem eisgekühlten Cocktail diese erfrischende Sommergeschichte einfach mal genießen.

     Ich habe das Meer auf jeden Fall rauschen hören.



  6. Cover des Buches Mach mir den Garten, Liebling! (ISBN: 9783746631462)
    Ellen Berg

    Mach mir den Garten, Liebling!

     (118)
    Aktuelle Rezension von: Henri3tt3

    Die Geschichte ist unterhaltsam, wenn auch ein wenig unrund und das Liebesdrama hätte ich nicht unbedingt gebraucht. Schön ist, dass Figuren aus anderen Romanen von Ellen Berg hier wieder auftauchen oder erwähnt werden, z.B. Öko-Eddie aus "Alles Tofu oder was?" und Lissy aus "Zur Hölle mit Seniorentellern".

  7. Cover des Buches The One Best Man (Love and Order 1) (ISBN: 9783958183421)
    Piper Rayne

    The One Best Man (Love and Order 1)

     (238)
    Aktuelle Rezension von: Celi_love_books

    (selbst gekauft/unbezahlte Werbung)


    Titel: The One Best Man

    Seiten: 280

    Autorin: @authorpiperrayne

    Verlag: @foreververlag


    r e z e n s i o n:


    h a n d l u n g:

    Nach meiner Scheidung habe ich nicht allen Männern abgeschworen, nur denen, die wie mein Ex sind. Ganz oben auf der Liste? Anwälte! Ich bin mit meiner Tochter zurück nach Chicago gezogen, um mich um meine kranke Mutter zu kümmern. Ich hatte mein persönliches Happy End nicht aufgegeben, nur die Suche danach auf unbestimmte Zeit verschoben. Als ich Reed Warner wiedersah, erinnerte er mich an alle meine Fehler. Ich wollte mich von ihm fernhalten, aber er blieb hartnäckig. Obwohl ich es besser weiß, kann ich nicht aufhören daran zu denken, wie sein Designeranzug seine Muskeln umspielt und seine blauen Augen mich intensiv mustern.


    m e i n u n g:

    Ich bin sehr gut in die Love-and-Order Reihe gestartet und bin völlig hin und weg, wie die Geschichte super toll ausgeschmückt ist.

    Was ich allerdings bis dato nicht wusste, ist, dass Piper Rayne 2 Autoren umfasst, was mich sehr gefreut hat, denn die beiden haben das wirklich sehr gut gemacht.

    Der Schreibstil der Autorinnen ist  locker und flüssig geschrieben, man gleitet nur so durch die Seiten. 😍

    Ich liebe Vic ja so, aber auch Reed war mir von Anfang an sympathisch.

    Auch Jade, Vics Tochter, ist eine so liebevolle Person. ❤️

    Ich freue mich schon sehr, mehr von den Autorinnen zu lesen, denn auf meinem sub sind noch so viele mehrere Buchreihen von den Autorinnen. ❤️

    Ich mach mich mal an den zweiten Band. 😍


    f a z i t:

    Dieses Buch ist so liebevoll geschrieben mit wahnsinnig tollen Charakteren, deshalb auf jeden Fall 5 von 5 Sternen. ❤️

  8. Cover des Buches Gossip Girl - Ist es nicht schön, gemein zu sein? (ISBN: 9783570302088)
    Cecily von Ziegesar

    Gossip Girl - Ist es nicht schön, gemein zu sein?

     (392)
    Aktuelle Rezension von: Simba99
    Als Fan der Fernsehrserie musste ich nun auch mal mit den Büchern beginnen. Eins vorweg, der Aufbau der Familien ist ganz anders als in der Serie. Ich hoffe das lässt drauf schließen, dass auch die Story eine ganz andere ist. Das fänd ich super!

    Der Einstieg mit dem ersten Buch war schonmal super! Bin ich mal gespannt wies weitergeht!
  9. Cover des Buches Tiere (ISBN: 9783499249150)
    Simon Beckett

    Tiere

     (876)
    Aktuelle Rezension von: Jenni078

    Ich fand das Buch am Anfang sehr spannend und schockierend, zum Ende hin, wurde es aber meiner Meinung nach sehr langweilig und ich habe mich durchgequält.
     Ich finde, dass es bessere Bücher von dem Autor gibt.

  10. Cover des Buches Gut gegen Nordwind (ISBN: 9783442489336)
    Daniel Glattauer

    Gut gegen Nordwind

     (5.549)
    Aktuelle Rezension von: Yazzie

    Ich habe dieses Buch in zwei Tagen verschlungen, ich konnte nicht genug bekommen. Ich wollte mehr von denn Charakteren erfahren. 

    Obwohl keiner der Charaktere beschrieben wird oder sonst etwas, hat man ein Bild vor Augen, man kann sich alles gut vorstellen und mitfühlen. Ich finde, dass die Dialoge sehr gut und durchdacht geschrieben worden sind!

  11. Cover des Buches Die Netten schlafen allein (ISBN: 9783499272646)
    Steffen Weinert

    Die Netten schlafen allein

     (75)
    Aktuelle Rezension von: Blubbl
    Da ich vom Beruf her auch mit Kindern arbeite fand ich die Sicht von christoph auf die Kinder sehr lustig und konnte gut seine Probleme mit den Eltern verstehen. Die Freunde von Christoph waren mir auch gleich sympathisch. Die Handlungen sowohl als auch das Ende haben mir wirklich gut gefallen :)
  12. Cover des Buches Aber so was von Amore (ISBN: 9783746630397)
    Christina Beuther

    Aber so was von Amore

     (96)
    Aktuelle Rezension von: Bambisusuu
    Der Roman "Aber so was von Amore" wurde von der Autorin "Christina Beuther" verfasst und ist vom "Aufbau Verlag". Hierbei handelt es sich um eine amüsante Liebeskomödie mit viel Humor und Romantik. 

    Polly Sommer wurde von ihrem Verlobten sitzen gelassen und somit hat Polly von der Liebe erstmal genug und sucht nach einer Ablenkung. Da kommt der Auftrag ihrer Chefin Marta ganz recht. Denn Polly Sommer soll einen Artikel über die Künstlerin Liv verfassen, doch die befindet sich in der Toskana. Also begibt sich Polly auf eine abenteuerliche Reise nach Italien und versucht ihren Alltag hinter sich zu lassen. Polly versteht sich auf Anhieb mit Liv. Ihre Nachbarn hingegen kommen ihr zu Anfang nicht sonderlich sympathisch rüber. Besonders der arrogante Leo geht ihr nicht mehr aus dem Kopf und schon geriet ihr Leben wieder ins Wanken.

    Die Autorin Christina Beuther hat eine tolle und unterhaltsame Liebesgeschichte geschrieben und auch ihr Schreibstil gefällt mir sehr. Der Klappentext und das Cover haben mich zu Anfang angesprochen. Hierdurch erfährt man schon, dass das Buch einiges zum Lachen bietet.

    Die Atmosphäre in der Toskana wurde bildlich geschildert und auch die Einwohner in Certona haben einen charmanten Eindruck hinterlassen. Das Buch ist dadurch wie eine kleine Urlaubsreise in die Toskana und somit eine schöne Ablenkung aus dem Alltag.

    Auch die Charaktere fand ich sehr amüsant. Polly Sommer ist eine für mich sehr verpeilte Persönlichkeit, die nicht unbedingt Glück in der Liebe hat. Ihr Ziel in der Toskana war nur den Auftrag ihrer Chefin zu erfüllen und ihre Sorgen für einen Moment zu vergessen. Doch die Geschichte lenkt später in eine andere Richtung, wie schon zu erwarten ist.

    Leo hingegen ist zu Anfang eingebildet und hochnäsig. Als Neffe des Lord Henry scheint er sich als etwas Besseres zu fühlen und behandelt Polly eher abweisend. Polly ist nicht wirklich begeistert von seiner Art, auch wenn sie sein Aussehen bewundert. Dadurch ist das Verhältnis der beiden Hauptprotagonisten zu Anfang angespannt, entwickelt sich aber mit der Zeit zu einer tollen Zuneigung.

    Dass Leo und Polly noch irgendwann Interesse zueinander zeigen, ist nicht zu übersehen. Die Handlung kann man bis zur Hälfte eigentlich schon vorhersehen. Trotzdem hat mir das gut gefallen, weil man mitgefiebert hat, ob man mit seiner Vorstellung richtig gelegen hat. Besonders nach der Hälfte geschehen viele Ereignisse mit denen man als Leser nicht gerechnet hat und man somit voller Spannung das Buch weitergelesen hat.

    Natürlich ist das Buch an manchen Stellen etwas kitschig, was aber für mich eine romantische Stimmung bringt und zu jedem Liebesroman dazu gehört!

    Für mich ein gelunger Liebesroman mit einer großen Unterhaltung, tollen Charakteren und einer spannenden Handlung!
  13. Cover des Buches Dirty Neighbor (ISBN: 9783750452640)
    Sarah Saxx

    Dirty Neighbor

     (107)
    Aktuelle Rezension von: shinyJulie

    Jaimes neue Wohnung hat einen großen Vorteil, ihren heißen Nachbar Ralph. Die beiden lassen sich aufeinander ein, doch ahnen nicht, dass sie noch mehr verbindet als ihr Wohnort.
    .
    Der Schreibstil ist wirklich sehr angenehm zu lesen, sehr flüssig und es wird schön die Waage gehalten zwischen notwendigen Beschreibungen und eben zu viel. So bekommt man auch einen guten Eindruck von den Charakteren und besonders Jaime ist wirklich wahnsinnig sympathisch. Bei Ralph habe ich ein wenig länger gebraucht, bis ich mit ihm warm geworden bin, aber irgendwann konnte ich ihn und sein Verhalten dann besser verstehen. Die Handlung ist sehr dramatisch aufgebaut, besonders die vielen Missverständnisse zwischen Jaime und Ralph sorgen für ordentlich spannend. Ein besonderes Highlight war für mich die Beziehung von Jaime zu ihrer Familie.

  14. Cover des Buches Küss mich, Mistkerl! (ISBN: 9783956492976)
    Sally Thorne

    Küss mich, Mistkerl!

     (61)
    Aktuelle Rezension von: buchbanditin

    Lucy und Joshua sind die Assistenten von den beiden Besitzern eines Unternehmens. Sie sitzen sich in ihrem Arbeitsplatz gegenüber, sehen sich jeden einzelnen Tag und, das ist wohl das Wichtigste, sie hassen sich - das sogar beinahe seit dem ersten Moment, in dem sie sich gesehen haben. Sie treiben sich gegenseitig zur Weißglut und selbst die Personalabteilung verzweifelt an ihnen. Lucy nennt es "das Hass-Spiel". Das ist jedoch nicht das einzige Spiel, das von den Beiden gespielt wird. Es gibt da zum Beispiel auch noch "das Spiegel-Spiel", "das Starren-Spiel" und "das Human Ressource-Spiel". Die Spiele hängen zusammen und das Ziel ist es, den anderen entweder zum Lachen oder zum Weinen zu bringen.
    Nun steht eine Beförderung aus, die nur einer von ihnen gewinnen kann, der andere muss die Firma verlassen. Die bei diesem Wettbewerb entstehenden Funken sind jedoch nicht nur im Hass geschürt und nach einem weltbewegenden Kuss ändert sich alles.

    Eine unglaublich süße Liebesgeschichte, bei der ich die Zerrissenheit zwischen Hass und Liebe richtig nachvollziehen und mitempfinden konnte. Die Charaktere, der Schreibstil und die Story an sich waren einfach fantastisch. Das Buch ist ein absolutes Meisterwerk, ich würde rein gar nichts daran ändern wollen.

  15. Cover des Buches Like You and Me (ISBN: 9783736307315)
    Kim Nina Ocker

    Like You and Me

     (45)
    Aktuelle Rezension von: bine174

    Mir hatte bereits "nothing like us" sehr gut gefallen, und somit war ich natürlich sehr gespannt auf Lexies Geschichte in "like you and me". Vorab kann ich euch schon sagen - mir hat das Buch wirklich sehr gut gefallen, ich fand es sogar besser als Band 1.


    Die Autorin erzählt die Handlung abwechselnd aus Lexies und Trips Sicht. Somit kommen beider Gefühle und Gedanken ungefiltert beim Leser an und man kann sich perfekt in die beiden hineinversetzen.


    Ich muss gestehen, Lexie musste ein wenig arbeiten, damit sie mir sympathisch wurde. Sie war mir zu sehr darauf konzentriert, mit ihrem Modeblog durchzustarten, und mir hat Trip manchmal echt leid getan, weil sie ihn immer wieder von sich stößt. Im weiteren Verlauf der Geschichte hat es allerdings auch sie geschafft, sich in mein Herz zu mogeln. 


    Trip hingegen mochte ich von Anfang an. Er ist charmant, liebenswert und einfühlsam - vor allem hat mir an ihm sehr imponiert, wie schnell er hinter Lexies Fassade blickte und ihr wahres Ich sah - ein Ich, das nichtmal Lexie selbst richtig bewusst ist. 


    Der Schreibstil ist sehr angenehm, im Gegensatz zu Band 1 gab es hier auch keine Längen, die die Handlung langweilig gemacht hätten. Im Gegenteil - ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen, und es gab immer neue Entwicklungen, mit denen ich nicht gerechnet hatte und die das Buch bis zum Schluss spannend gemacht haben.


    Lexie und Trip wurden sehr authentisch dargestellt. Sie haben ihre Fehler und machen auch welche - gerade das hat sie dann sehr lebensecht gemacht, denn kein Mensch ist gefeit davor, Fehler zu machen. 


    Die erotischen Szenen haben sich in Grenzen gehalten, wurden teils nur angedeutet - eine Tatsache, die mir sehr gut gefällt, weil sie damit die Handlung untermalen, aber nicht überlagern.


    Fazit: "like you and me" konnte mich im gesamten überzeugen. Es ist eine Liebesgeschichte mit authentischen Protagonisten, die mir sehr sympathisch waren. Twists in der Handlung haben diese bis zum Ende nicht vorhersehbar gemacht, der angenehme  Schreibstil trug sein Übriges dazu bei, dass mir beim Lesen nicht langweilig wurde. 

  16. Cover des Buches Carrie (ISBN: 9783404180066)
    Stephen King

    Carrie

     (1.477)
    Aktuelle Rezension von: SofiaCuorDiLeone

    Carrie war eines der ersten Bücher, die ich von King gelesen habe - und ich habe es verschlungen! Einmal angefangen, konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen: auch wenn ich bereits vorher wusste, worum es geht und wie alles ausgeht, war ich trotzdem neugierig und begierig darauf, das populäre Buch selbst zu lesen, um wirklich mitsprechen zu können! Und es hat sich absolut gelohnt. Nicht nur der Schreibstil ist in frühen Werken wie diesem einfach wahnsinnig prägnant, auch die Geschichte zog mich in ihren Bann und das, obwohl ich sie eigentlich schon "kannte". Ein wirklich sehr empfehlenswertes Buch, nicht nur für Fans von King, sondern für alle Menschen, die gerne Horrorbücher lesen. Es liest sich schnell, es liest sich spannend, es bleibt einem im Gedächtnis.

  17. Cover des Buches The Club – Flirt (ISBN: 9783492310710)
    Lauren Rowe

    The Club – Flirt

     (525)
    Aktuelle Rezension von: Sabrysbluntbooks

    Jonas meldet sich in einem Sex-Club an, den er mag die Abwechslung, mit was er nicht gerechnet hat, eine direkte Antwort der Mitarbeiterin die seine Anmeldung ausgewertet hat zu bekommen und noch weniger, dass er so interessiert sein würde sie kennenzulernen...

    Mein erstes Buch der Autorin und ich muss sagen, sehr angenehmer Schreibstil, das Buch liegt schon ewig bei mir rum... Ich hatte bereits keine grossen Erwartungen, da sich die erotischen Geschichten in der letzten Zeit sehr ins positive verändert haben, sodass mir die alten nicht mehr zusagen... nun ja war auch hier so... ganz okay aber man darf nicht zu viel davon erwarten... 

    Die Protagonisten sind in Ordnung aber auch nicht mehr, was etwas gestört hat und sehr oft in älteren Büchern vorkommt das Szenario: er Reich und kauft ihr Kleider und Schmuck und blah blah macht vieles durch sein Vermögen möglich blah blah... einer der Gründe warum ich aufgehört habe, Bücher über erfolgreiche Geschäftsmänner zu lesen... ich mag dominante Protagonisten, dafür braucht man aber kein Vermögen...

    Ansonsten ist das Buch schnell zu lesen und für Zwischendurch ganz in Ordnung und unterhaltsam... Was mich neugierig gemacht hat, war der input mit dem Club und was da ans Licht kam (mich hat die Enthüllung kaum schockiert, aber ich dachte bereits in diese Richtung, ich meine ein Sex-Club bei dem du deine Fantasien frei ausleben kannst? Man weiss doch was da unterkommt... wie auch immer... als sich die Charaktere alle beruhigt hatten, kam der leichte touch Gefährlich dazu und dieser macht mich neugierig weiterzulesen und zu erfahren in welche Richtung das ganze geht, da ja doch auch viel Geld in diesen Club geflossen ist... 

    Für alle die von 08.15 erotischen Geschichten nicht abgeneigt sind...

  18. Cover des Buches Magische Verführung - Engelspfand / Verführung / Verlockung (ISBN: 9783802586095)
    Nalini Singh

    Magische Verführung - Engelspfand / Verführung / Verlockung

     (161)
    Aktuelle Rezension von: FeFu

    Die Kurzgeschichte zur Gilde der Jäger hat mich sehr neugierig auf diese Reihe gemacht. Es schein doch eine etwas andere Art von "Vampiren" zu sein, als man so im Allgemeinen annimmt. Vielleicht fliegt mir dann mal Band eins zu - ich möchte der Reihe definitiv eine Chance geben. ^^

    Die beiden Gestaltwandler-Kurzgeschichten waren wundervoll! Beide so unterschiedlich. Und es war sehr interessant, was man an weiteren (kleinen) Hintergrundinfos zur Gesamtstory erhält, bzw weiteren Zusammenhängen. - aber man muss es nicht kennen um die Hauptbücher zu verstehen. ^^

    Die Bonus-Story hat auch ein ganz spannendes Setting und obwohl sie so mega kurz ist, geht sie einem doch sehr ans Herz!

    Auch das Interview fand ich interessant.

  19. Cover des Buches Was sich neckt, das liebt sich... meistens (ISBN: 9781535321518)
    Anna Katmore

    Was sich neckt, das liebt sich... meistens

     (42)
    Aktuelle Rezension von: Ayanea
    *Ein wahrlich neckisches Buch*
     
    Da der Klappentext sehr lustig klang und der Sternedurchschnitt bei 5 lag, griff ich zu und vertiefte mich in diese prickelnde Liebesgeschichte. Nachdem ich es begonnen hatte, habe ich es nicht mehr weg legen können und innerhalb von 1 Tag gelesen. Also Vorsicht: absolute Suchtgefahr! 
     
    Es geht in "Was sich neckt.." um Chloe. Sie hat einen Autounfall gebaut unter Alkoholeinflus und wurde daraufhin zu psychiatrischen Stunden und gemein nütziger Arbeit verdonnert. Letzteres muss sie in einem Jugendcamp absitzen und dort Aufpasserin spielen. Leider trifft sie dort ausgerechnet aus Justin. Sie kennt ihn aus der Highschool und macht seit jeher einen großen Bogen um ihn. Warum das so ist, wird nur häppchenweise dem Leser erzählt und somit Spannung bis zum Schluss aufgebaut.
     
    Die Anziehung zwischen Justin und Chloe kann auch der geneigte Leser nach kurzer Zeit fest stellen. Hier fliegen nämlich förmlich die Fetzen. Justin ist sozusagen der Chef von Chloe und muss auch eine Beurteilung über sie schreiben. Chloe ist alles andere als erbaut darüber, so will sie doch nur eines: schnell wieder fort von hier um mit ihren besten Freundinnen endlich nach London zu fliegen, um dort ein Auslandsjahr voller Parties und Co. zu zelebrieren.
     
    Das gesamte Buch handelt eigentlich mehr oder weniger nur von diesen beiden und wie sie sich die ganze Zeit belauern, beschimpfen, necken, anzicken und dabei sich doch zueinander hingezogen fühlen. Natürlich weiß der Leser, worauf das hier alles hinaus laufen wird, aber der Weg bis dahin, fand ich zuckersüß. Beide Figuren sind mir sofort ans Herz gewachsen, wobei ich Justin richtig toll fand. Man weiß lange nicht, warum er so gemein zu Chloe ist und erfährt nur nach und nach wieso das so ist.
     
    Die gesamte Campatmosphäre (90 % der Handlung finden im Camp statt), empfand ich als sehr gut rüber gebracht. Schauen wir mal darüber hinweg, das einiges an der Story nicht ganz logisch war (aber da geht sogar selbst die Autorin zu Beginn drauf ein). Mir hat das Buch wirklich sehr gut gefallen. Ich habe mit den beiden mitgefiebert bis zum letzten Atemzug. Sie waren beide ein absolut sympathisches Pärchen und ich kann das Buch nur jedem weiter empfehlen.
     
    Locker, flockig- genau das richtige für warme Sommertage. Und wer schon mal im Camp war, der wird das besondere Feeling richtig nachempfinden können- mir ging es so. Ich werde definitiv mehr von dieser Autorin lesen! TOP!
  20. Cover des Buches Der Prinzessinnenmörder (ISBN: 9783868045819)
    Andreas Föhr

    Der Prinzessinnenmörder

     (48)
    Aktuelle Rezension von: HighlandHeart1982

    Der Prinzessinnenmörder bildet den Auftakt zur Alpen- Krimi- Reihe um Kriminalhauptkommissar Wallner & Polizeihauptmeister Kreuthneraus der Feder von Andreas Föhr.
    Für mich war dies auch das erste Buch, das ich von Andreas Föhr gehört bzw gelesen habe.
    Sprecher
    Das Hörbuch wird von dem bekannten Schauspieler und Synchronsprecher Michael Schwarzmaier gelesen, den ich persönlich aus vielen - insbesondere bayerischen - Fernsehserien kenne.
    Er macht hier einen sehr guten Job, besonders bringt er auch das bayerische Fair für mich gut herüber. Besonders klasse finde ich, wie er Wallners Großvater Manfred spricht; dieser bringt in die doch sehr düstere Geschichte immer wieder humorvolle Momente.
    Meine Meinung
    Ich bin ja bekennender Fan von Jörg Maurers Kommissar Jennerwein, und ich bin schon länger auf der Suche nach einer Krimi- Reihe, die in diese Richtung geht. Mir ist durchaus klar, dass keiner an Maurers Jennerwein herankommt,aber wenigstens etwas in der Art sollte sich doch finden lassen.
    Und Andreas Föhr hat es mit diesem Buch geschafft, mich von sich zu überzeugen. Gerade auch die beiden Polizisten Wallner & Kreuthner, die unterschiedlicher nicht sein könnten, sind sicherlich ein großer Punkt, warum die Geschichte so gelungen ist. Und wie ich oben bereits erwähnte, bringt Wallners Großvater Manfred noch eine wichtige Komponente in den Kriminalroman: Humor vom feinsten. Ich hab mich einige Male kaum halten können, wenn Michael Schwarzmaier den greisen, leicht notgeilen Manfred gegeben hat. Einfach köstlich.
    Der Fall an sich ist sehr beklemmend und zugleich auch sehr spannend, er hat einfach alles, was ein guter Kriminalroman meiner Ansicht nach braucht.
    Fazit
    Mit Der Prinzessinnenmörder gelingt Föhr in meinen Augen einen wirklich guten Reihenauftakt, der definitiv Lust auf mehr macht. Ich werde auch die folgenden Bände als Hörbuch hören, weil mir Michael Schwarzmmaier als Sprecher sehr gut gefallen hat.

  21. Cover des Buches Urlaub mit Papa (ISBN: 9783423219099)
    Dora Heldt

    Urlaub mit Papa

     (554)
    Aktuelle Rezension von: _xAnnikax_

    Christine freut sich auf den Urlaub auf Norderney, bei dem sie ihrer Freundin bei der Renovierung ihrer Kneipe helfen möchte. Wegen einer Knie-Operation ihrer Mutter muss sie jedoch ihren Vater mitnehmen, der sofort das Kommando auf der Baustelle übernimmt und sich mehr als einmal in das Leben seiner Tochter einmischt.

    Der Roman erzählt mit viel Witz von der Vater-Tochter Beziehung zwischen Heinz und Christine, die eine unterschiedliche Vorstellung davon haben, was gut für sie ist. Mit seinen Ideen regt Heinz immer wieder nicht nur seine Tochter, sondern auch ihre Freundinnen auf. Als er sich mit seinen neuen Freunden dann auch noch auf die Jagd nach einem Heiratsschwindler begibt, ist das Chaos vorprogrammiert.

    Das Buch ist definitiv nicht nur eine Lektüre für den Urlaub, sondern für jeden Tag.

  22. Cover des Buches Blutnacht (ISBN: 9783453526167)
    Kim Harrison

    Blutnacht

     (234)
    Aktuelle Rezension von: Raiden

    ein paar neue sehr spannende Enthüllungen und vieles was sich zum wiederholtenmale wiederholt. DAs hätte gut und gerne auch auf 400 Seiten spannend verpackt werden können, statt auf 700.

    Es zieht sich. Jetzt werde ich eine Pause brauchen bis ich Band 7 irgendwann zur Hand nehme.

  23. Cover des Buches The Club 1 - Flirt (ISBN: 9783844523027)
    Lauren Rowe

    The Club 1 - Flirt

     (19)
    Aktuelle Rezension von: tinca0

    Meine Meinung:

    Das ist der erste Teil der „The Club“ Reihe.

    Jonas hat sich grade bei „The Club“ einer Online Dating Agentur angemeldet. Er kann zwar jede Frau haben die er will, aber die Frauen wollen immer mehr, als er zu geben bereit ist. Warum soll man sich auch auf eine Einzige einlassen, wenn man viele Frauen glücklich machen kann. Kurz nach seiner Anmeldung bekommt er Post von einer Mitarbeiterin der Agentur, die ihn mit spitzer Zunge ein wenig zurechtstaucht und er weiß, er muß sie finden, die bezaubernde Agentur Mitarbeiterin.

    Das Cover ist schlicht und einfach, aber hübsch.

    Der Schreibstil ist einfach und man kommt schnell in die Geschichte rein.

    Die Sprecher sind Jean Paul Back und Milena Karas.

    Milena Karas spricht Sarah. Sie hat eine schöne Stimme und verleiht der Sarah Leben. Man kann sich sehr gut in Sarah hinein versetzten und ihre Gedanke und Gefühle miterleben.

    Jean Paul Back spricht Jonas. Mit ihm kam ich garnicht klar, die Stimme passte meiner Meinung nach, nicht zu dem Charakter (wäre was für eine Krimi). Nach einer Eingewöhnungszeit ging es und dann konnte ich auch Jonas verstehen und mit ihm mitfühlen.

    Es soll ja ein Erotikroman sein, aber der Anfang war eher unfreiwillig komisch anstatt erotisch. Es ging immer hin und her, ohne vorwärts zu kommen. Sarah ist ein Püppchen die noch nie einen Orgasmus hatte und Jonas ist der Super King der jede Frau zum Orgasmus bringen kann. Erst fast zum Schluß kam ein wenig Inhalt mit in die Geschichte.

    Das ist der erste Teil der „The Club“ Reihe und für mich wahrscheinlich der Letzte. Bin nur froh, das ich das Hörbuch über die Bücherei ausgeliehen habe.

    Von mir bekommt es keine Lese- und Hörempfehlung.

  24. Cover des Buches Lackschaden (ISBN: 9783596174942)
    Susanne Fröhlich

    Lackschaden

     (128)
    Aktuelle Rezension von: Sa_Ndra1

    Habe dieses Buch geschenkt bekommen, ich glaube, gekauft hätte ich es mir selber nicht....

    Es hat richtig Spaß gemacht, es zu lesen. Witzig, unterhaltsam aber auch nachdenklich geschrieben, die alltäglichen Dinge/Probleme werden sehr gut verpackt, und gelöst. 

    Ich bin jetzt auch Mitte 40...und kann mich teilweise schon fast hinein versetzen....

    manchmal kommt mir auch die Frage:

    Ist der Lack schon ab ??

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks