Bücher mit dem Tag "fey"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "fey" gekennzeichnet haben.

20 Bücher

  1. Cover des Buches Cursed - Die Auserwählte (ISBN: 9783596704873)
    Thomas Wheeler

    Cursed - Die Auserwählte

     (118)
    Aktuelle Rezension von: Kathrin_Schroeder

    Excalibur, die Dame vom See, Artus, Merlin und der Rest der Gang ...

    Es fallen alle Namen, das Timing ist etwas vor typischen Artus-Erzählungen, doch um das Buch wirklich zu genießen sollte man sich zunächst von allen Vorstellungen rund um die bekannten Geschichten lösen.

    Nimue kämpft mit dem Schwert, ist auserwählt und verflucht - das Tempo der Geschichte ist näher an einer Netflixserie als an einer geschriebenen Geschichte.

    Eben wegen des Netflixaufklebers und der eigenwilligen Optik von Cover und Illustration war ich im Vorfeld ein wenig skeptisch.

    Nach dem Lesen ist es für mich eine Geschichte, bei der man die Namen und Geschichten rund um die Sage vergessen sollte - spätestens bei Toten, die Jahre später noch leben müssten, wird es schwierig - die aber dann gute Unterhaltung mit einer ziemlichen Brutalität bietet.

    Lesevergnügen ja, Nimue, Merlin, Artus könnten auch später noch in die Saga passen.

    Stellenweise ein wenig langatmig - doch insgesamt durchaus Spaß.

    #CursedDieAuserwählte #ThomasWheeler #FrankMiller #Netgalleyde #KathrinliebtLesen #Bookstagram #Rezension

  2. Cover des Buches Die Zerrissenen (ISBN: 9783453417601)
    Stephanie Fey

    Die Zerrissenen

     (50)
    Aktuelle Rezension von: miissbuch
    INFOS ZUM BUCH
    Titel: Die Zerrissenen
    Autor: Stephanie Fey
    Seiten: 384
    Verlag: Heyne
    Handlungsort: München-Schwabing, Deutschland
    Erstveröffentlichung: 09. Februar 2015

    INFOS ZUM AUTOR
    „Stephanie Fey, geboren 1967, arbeitete viele Jahre als Illustratorin und Malerin, bevor sie Schriftstellerin wurde. Sie ist verheiratet, hat drei Kinder und lebt mit ihrer Familie am Starnberger See.“ (Quelle)

    REZENSION
    Bevor ihr diesen dritten Teil der Reihe rund um Carina Kyreleis lest, solltet ihr die ersten beiden Bücher vorher lesen. Ähnliches gilt auch für diese Rezension, denn ich kann sie nicht schreiben ohne die beiden vorherigen Bücher mit einzubeziehen.

    Carina Kyreleis wird in ihrer Funktion als Rechtsmedizinerin gebraucht, sie soll Kurt Krallinger, den Ex-Kollegen ihres Vaters Matte Kyreleis obduzieren, der sich in seiner Gefängniszelle erhängt haben soll – doch Matte Kyreleis ist sich sicher, dass Krallinger ermordet wurde, denn Matte sieht Parallelen zu RAF-Morden. Schwerer Regen in München überflutet einen Friedhof und in einer Gruft befindet sich eine Leiche mehr, als sich dort befinden sollten. Carina soll das Gesicht der Toten rekonstruieren um die Identität festzulegen.

    Bei dem Cover und auch dem Titel fällt mir kein Zusammenhang zum Inhalt des Buches ein. Dennoch finde ich den Titel sehr interessant und auch das Cover schön gestaltet. 

    Dies ist, wie bereits oben erwähnt, der dritte Teil der Reihe. Diese Reihe hat einen roten Faden: RAF-Morde. Diese stehen im Zusammenhang mit Carinas Vergangenheit, ihrer Herkunft und wirken sich auch jetzt noch auf ihr Leben aus. Neben dem Mord an Kurt Krallinger, den sie nach einigen Schwierigkeiten gemeinsam mit ihrem Vater klären will, gibt es auch noch den Fall mit der Leiche, die nicht in die Gruft gehört, in der sie gefunden wurde.
    Dieser 2. Fall rückt aber häufig in den Hintergrund, sodass ich manchmal gar nicht wusste, welches der eigentliche Fall von dem Buch war. Was ich besonders interessant war, das Privatleben von Carina. Sowohl auf einer partnerschaftlichen, als auch auf der familiären Ebene. In diesem Buch gab es noch weitere Perspektiven, neben der der Medizinerin – die von Till und die von Iris, Carinas leiblicher Mutter, die im direkten Zusammenhang zu den RAF-Morden steht. Durch diese unterschiedlichen Perspektiven kann man das Buch sehr zügig lesen. Es passiert viel, es ist interessant und teilweise auch richtig spannend.

    Leider war für mich der eigentliche Fall viel zu vorhersehbar, sodass mich der eigentliche Fall nur wenig interessiert hat. Die Geschichten um den Tod von Kurt Krallinger, der Vergangenheit von Iris und Carinas Privatleben waren spannender gestaltet und konnten mich auch eindeutig mehr packen. Hier fand ich das Konstrukt sehr gut und die Verbindung zwischen den einzelnen Handlungen gelungen.
    Der Schreibstil war sehr angenehm, die Beschreibungen, gerade was die Orte in Gebäuden angeht sehr ausführlich. Ebenso wurde eine Atmosphäre geschaffen, die es mir ermöglicht hat tief ins Buch einzutauchen und meine Umgebung zu vergessen. Das Ende fand ich persönlich, etwas übertrieben und auch etwas zu offen. Also nach diesem Buch erwarte ich eigentlich noch eine Fortsetzung, die wohl aber nicht kommen wird – schätze ich. Bei mir sind einfach noch viele Fragen offen geblieben, die ich gerne noch beantwortet bekommen hätte.

    Doch im Großen und Ganzen fand ich auch den dritten Teil der Reihe sehr unterhaltsam und spannend, sodass ich für dieses Buch 4 Sterne vergebe.
  3. Cover des Buches Die Hüterin der Welten (ISBN: 9783837005301)
    Sabine Schulter

    Die Hüterin der Welten

     (54)
    Aktuelle Rezension von: hope_stlp

    [Info]

    TITEL: Hüterin der Welten
    AUTOR: Sabine Schulter
    VERLAG: BoD
    SEITENANZAHL: 548 Seiten
    PREIS: 16,99€
    ISBN: 978-3837005301
    ERSCHEINUNGSDATUM: 31. Mai 2016


    [Inhalt]

    Néle wollte nur Abstand von ihrer Arbeit und vor allem von ihrem Ex-Freund, der sie schamlos Betrogen hat. Doch auf dem Weg zu ihrer Schwester gerät Néle irgendwie in eine ihr völlig Fremde Welt, in der sie zugleich beinahe von einer wilden groß Katze gefressen und einer Horde Nashorn ähnlicher Wesen zertrampelt wurde. Glücklicherweise wurde sie von den stattlichen Rittern Mathey und Liam, wie deren Kameraden gerettet. Spätestens nach der Begegnung mit den Männern in schillernder Rüstung war ihr Bewusst, dass sie nicht mehr in ihrer Welt war. Nach dem sie den ersten Schock verdaut hatte, bescherte Mathey ihr den nächsten. Er offenbarte ihr, dass seine Welt im Krieg war, so wie die vielen anderen Welten, die existierten, und dass nur sie sie retten konnte.


    [Meine Meinung]

    Begeistert hat mich das Buch leider nicht. Ich war ziemlich gespannt auf das Buch. Das Cover hat mich sofort angesprochen und der Klappentext hat mich noch neugieriger auf das Buch gemacht. Leider wurde ich doch etwas enttäuscht. Der Schreibstil hat mir, wie oben bereits erläutert, einfach nicht zugesagt und die Autorin konnte mich auch nicht fesseln. Mit dem Buch kam ich nur schleppend voran, weshalb ich es auch immer wieder aus der Hand legen musste. Die Idee hinter der Geschichte fand ich sehr interessant, jedoch war die Umsetzung nicht all zu gut. Immer wieder waren stellen, die einfach unnötig waren und die man hätte weglassen können. Teilweise waren auch die Kapitel so ellen lang, was mir zusätzlich noch die Lust am lesen genommen hat.
    Was mir jedoch gut gefallen hat, waren die Charaktere. Mathey und Liam haben mich einfach von Anfang an begeistert und haben sich schnell ein Platz in meinem Herzen ergattert.
    Die Frage, mit wem der beiden die liebe Néle zusammen kommt, hat mich dann doch immer wieder weiter lesen lassen.
    Wer ist nun Schluss endlich geworden ist, verrate ich jetzt nicht, dass könnt ihr selbst herausfinden, falls es euch interessiert.
    Wer nicht das ganze Buch abwarten kann hier ein Tipp: Auf der letzten Seite erfahrt ihr es

    Fazit: Ich bin ziemlich geteilter Meinung über das Buch. Einerseits waren die Charaktere wirklich toll und ansprechend, andererseits war das Buch doch ganz schön langatmig und schleppend. Deshalb kann ich das Buch nicht wirklich weiterempfehlen. Wenn euch der Klappentext anspricht, lest einfach mal rein und bildet euch eine eigene Meinung.
  4. Cover des Buches König der Wölfe (ISBN: B01G29TVPM)
    Michelle Natascha Weber

    König der Wölfe

     (14)
    Aktuelle Rezension von: Madame_Music

    Wie alles begann:

    Gwynna flüchtet aus dem Feyreich Sariyal zusammen mit ihrem ehemaligen Partner, denn der Eiskönig Ysrai wurde befreit. Es droht der Untergang von Sariyal und der Tod von Gwynna. Sie werden leider immer weiter auf ihrer langen Reise verfolgt und es kommt zu gefährlichen Situationen und Hindernissen. 

    Auch in Bryn schlummert die Gefahr. In seinem Inneren kämpft er gegen einen Wolf an, genau wie sein Sohn Tristeyn. 

    Doch welche Gefühle zu ihrem ehemaligen Partner wird die Reise auslösen?


    Meine Meinung:

    Die Reihe wurde von mir durchgehend mit 5 Sternen bewertet und die hat sich die Reihe auch definitiv verdient.👍 Auch in «König der Wölfe» würde ich am liebsten über 5 Sterne geben können. Der Schreibstil hat mich wieder von Anfang bis Ende mitgerissen und die Geschichte war sehr verständlich. 

    Ich habe das Buch mega schnell durchgelesen, weil es einfach so schön und spannend war. 😍

    Am Anfang hatte ich etwas bedenken, weil die Geschichte sehr speziel und detailreich ist. Ich dachte, dass ich vielleicht etwas verwirrt werden würde, doch diese Vermutung hat sich nicht bestätigt. 

    Auch in diesem Buch gab es wieder ein Happy End, dass wunderschön war. Alles ist so geendet, wie ich es mir gewünscht habe.


    Ich empfehle das Buch Leuten, die schon wieder eine lange Reise mit einem absolut tollen Happy End erleben wollen. 


  5. Cover des Buches Meister der Masken (ISBN: 9781514101360)
    Michelle Natascha Weber

    Meister der Masken

     (21)
    Aktuelle Rezension von: Madame_Music

    Wie alles begann:

    Sylveine ist eine Prinzessin. Normalerweise reist sie durch verschiedene Länder und singt oder erzählt verschiedene Geschichten. Sie möchte nichts mit dem königlichen Leben ihrer älteren Schwester zu tun haben. Ihre jüngere Schwester sang an einem Hof, bis eines Tages ein schreckliches Unglück geschah. Ihre jüngere Schwester war nicht mehr ansprechbar. Sie war weder lebendig noch tot. Sylveine reiste sofort zum sogenannten Schattenhof und musste herausfinden wer das ihrer Schwester angetan haben könnte. War es vielleicht der misteriöse Herrscher der Stadt? War es der Meister der Masken?

    Meine Meinung:

    Von Anfang an wurde ich wieder von dem guten Schreibstil mitgerissen. Man konnte sich sehr gut die Gefühle und die Umgebung von Sylveine vorstellen. Schnell wurde das Buch auch spannend, da man nach und nach erfahren hat, dass sich Sylveine selbst auch in Gefahr begibt. Zuerst habe ich nicht verstanden was die Schattenkönigin mit der ganzen Geschichte zu tun hat, doch schnell wurde mir auch das klar und alle Fragen die ich hatte wurden mir beantwortet. Das Buch war meiner Meinung nach sehr spannend  und ich wusste zuerst nie so recht wer jetzt böse war, wem man vertrauen sollte und wer für den Zustand von Sylveines Schwester schuldig war. Dies machte das Buch auch immer sehr interessant, sodass man immer weiter lesen wollte. Die Liebesbeziehung zwischen Aerios und Sylveine ergab sich auch erst nach und nach, allerdings fand ich das Ende des Buches sehr schön. Ein wahres Happy-End. 

    Insgesamt finde ich, dass es sich definitiv lohnt das Buch zu lesen. Ich würde es Leuten empfehlen die einen detaillierten und ausführlichen Schreibstil mögen und gerne spannende Geschichten lesen. 


  6. Cover des Buches Nightshade - Die Wächter (ISBN: 9783802583810)
    Andrea Cremer

    Nightshade - Die Wächter

     (259)
    Aktuelle Rezension von: Nora4

    Ich hatte das Buch schon ein Weilchen im Regal und nun endlich auch dazu gegriffen, weil ich auch wieder einmal Lust auf eine Werwolfsgeschichte hatte.

    Die Grundidee war super (auch wenn man weiss, dass sich das "Liebesdreieck", wenn man es so nennen will, nicht vermeiden lässt, aber es störte mich wenig) und auch gut umgesetzt.

    Auch der Schreibstil war flüssig zu lesen, was ich insbesondere daran gemerkt habe, dass ich der Story, trotz oftmals abgelenkten Lesens sehr gut folgen konnte.

    Es spricht jedoch auch für eine leicht oberflächliche Story. Ich gebe keinen Abzug, falls ich durch mein schnelles Durchlesen was überlesen hätte, aber da ich trotzdem gut folgen konnte, scheint auch nicht so viel passiert zu sein, was auch für zweiteres spricht.

    Alles in allem denke ich, dass man sicherlich dem ersten Band zumindest eine Chance geben sollte, da es für ein lockeres Lesevergnügen für Paranormalfans sorgt. Ich fand es zumindest gut, weshalb es auch vier Sterne bekommt.

  7. Cover des Buches Feenblut (ISBN: 9781499516395)
    Michelle Natascha Weber

    Feenblut

     (48)
    Aktuelle Rezension von: Madame_Music

    Wie alles begann:

    Viola wird andauernd von Stimmen aus ihrem Schlaf gerissen. Immer wieder hört sie ihren Namen der von einer anderen Person gerufen wird. Zunächst denkt sie das sie nur träumt, allerdings merkt sie schon bald, dass die Rufe nach ihr immer häufiger und lauter werden. Was die meisten Menschen in ihrer Umgebung nicht wissen ist, dass Viola nicht nur Mensch sondern auch Fey ist. Nur eine Person kann ihr Geheimnis schnell erraten. Der Adelige Benneit MacDonegal. Benneit ist ein Nachtblut. Diese werden dazu eingesetzt Fey auszulöschen und ihnen die Seele auszusaugen wenn sie zu einer Bedrohung werden. Sobald er Fey berührt sterben diese. Doch wieso empfand er trotzdessen, dass er eine Bedrohung für Viola war auch andere Gefühle für sie?

    Eines Tages wurde der Ruf für Viola zu unnerträglich und sie musste ihm folgen. Da Benneit allerdings Feenblut aufspüren kann folgt er Viola und beide werden zusammen in eine völlig andere Welt gezogen. Die Welt der Feen...


    Meine Meinung:

    Ich kannte diese Autorin bisher nur aus der Märchenanthologie "In Hexenwäldern und Feentürmen". Dort hatte mir ihr Schreibstil allerdings so gut gefallen, dass ich nach weiteren Büchern von ihr recherchiert habe. 

    Das Buch Feenblut hat mir wirklich sehr gut gefallen. Es wurde so spannend als Benneit und Viola in eine andere Welt gezogen wurden. Allerdings habe ich schon vermutet, dass nach dem Ruf nicht unbedingt etwas Gutes folgen würde. Ich fand es toll, wie man die einzelnen Charaktere zusammen mit der Geschichte vereint hat. Man hat sie immer besser kennengelernt und konnte sich auch einen noch besseren Eindruck von ihnen nach jedem Kapitel machen. Zuerst mochte ich Benneit gar nicht, da er Viola noch nicht mals verraten wollte wer er ist, oder woher er stammt. Allerdings wurde er schon ab der Mitte des Buches zu einem von meinen Lieblingspersonen in diesem Buch. 

    Ich war auch sehr begeistert von den Wendungen der Geschichte. Ich konnte nie genau vorher sehen was danach kommen würde, oder was als nächstes folgt. Alles in diesem Buch wurde sehr spannend und abwechslungsreich geschrieben.

    Ich hatte das Buch schon so schnell zu Ende gelesen und war sehr traurig als dann der wirkliche Abschied von den beiden Hauptcharakteren, Benneit und Viola kam. Ich mochte die Geschichte wirklich sehr und es hat mir viel Spaß gemacht sie zu lesen.

    Ich empfehle das Buch Leuten die gerne in eine völlig andere Welt eintauchen möchten. Es lohnt sich wirklich!

  8. Cover des Buches Blood Bound (ISBN: 0441014739)
    Patricia Briggs

    Blood Bound

     (28)
    Aktuelle Rezension von: leucoryx
    Mercedes schuldet dem Vampir Stefan einen gefallen und so begleitet sie ihm zu einem anderen Vampir. Dieser stiftet Chaos in Tri-Cities und die Unterredung mit ihm verklläuft anders als gedacht. Als Mercedes blutverschmiert Zuhause erwacht, ist sie bereits verstrickt in der Politik der Vampire. Es ist schon bald an ihr den mächtigen Vampir zur Strecke zu bringen.

    Ich mag das Cover sehr und auch die Gestaltwandlerin Mercedes als Hauptperson ist mir recht sympathisch. Sie unterhält eine Autowerkstadt und ist unter Werwölfen groß geworden. Dadurch weiß sie wie sich gegenüber dominanten Alphawerwölfen zu verhalten hat und lässt sich nicht so schnell etwas sagen. Dennoch hat sie durchaus hier und da Angst und ist auf Hilfe angewiesen. Das macht sie glaubwürdig. Auch die anderen Charaktere habend urchaus ihre eigenen Facetten und Mercedes befindet sich in einem interessanten, sozialen Umkreis. Alledings verliere ich als Leserin allzu oft den Überblick bei den ganzen Werwölfen und Vampiren. Fakt ist, dass viele auf Mercedes stehen und das wird vor allem bei dem Alphawerwolf Adam und ihrer alten Jugendliebe  Sam deutlich. Dieses Dreiergespann hätte Potential für vergnügliche Lesestunden, leider nervt es jedoch eher. Die Rudelstrukturen der Werwölfe und deren Gesetze werden viel zu oft erläutert und stören letztenendes nur. Mir erschien das teilweise zu übertrieben. Wobei es wiederum auch gut ist, dass sich Werwölfe und Vampire in der Reihe so stark voneinander unterscheiden und sie ihrer Natur unterworfen sind.
    Die Reihe ist in meinen Augen eine Mischung aus Stephanie Plum von der Autorin Janet Evanovich und der Welt von Jim Butcher um den Zauberer Harry Dresden. Jedoch fehlt in der Reihe der Humor und der glaubhafte Zwiespalt zwischen zwei Männern aus der ersten Reihe und die Kreativität und Spannung aus der zweiten Reihe. Kurz gesagt, es gibt deutlich bessere Reihen, die das Potential eines guten Hauptcharakters in einer gut konstruierten Welt besser ausschöpfen. Mehr Humor, Liebe oder Spannung würde der Serie sehr gut tun.

    Eine solide Geschichte, die aber Potential verschenkt und zeitweise eher langweilt oder gar nervt. Es ist der zweite Teil, aber die Bänd ein sich abgeshclossen sind, muss man nciht unbedingt den ersten Teil gelesen haben.
  9. Cover des Buches Im Bann des Elfenkönigs (ISBN: 9783838717586)
    C.L. Wilson

    Im Bann des Elfenkönigs

     (131)
    Aktuelle Rezension von: Ida_Ti

    Aufmerksam auf C.L. Wilson wurde ich durch die Mystral-Reihe („Der Winter erwacht“ und die Folgebände), die ich Anfang 2019 begeistert gelesen und geliebt habe. Ich warte hier immer noch auf weitere Bände, die Autorin ist dran, aber schon seit einer kleinen Ewigkeit… Jedenfalls habe ich dann erfahren, dass die Tairen Soul Reihe der Autorin noch besser sein soll! Da sie nur noch gebraucht erhältlich ist, habe ich mir die Bücher dann letztes Jahr zusammengesucht und seitdem warten sie auf ihren Einsatz. Und eeeendlich habe ich Band 1 vom SuB befreit!

     

    Ich bin mir nach Band 1 schon sicher, es wird eine Herzensreihe von mir werden! Ich liebe den Schreibstil von C.L. Wilson. Direkt auf den ersten Seiten bin ich in das Geschehen eingetaucht. Auch wenn mir die Welt und die Begriffe erst fremd waren, war alles so aufregend, dass die Seiten nur so dahingeflogen sind. Und man lernt ja nach und nach alles.

     

    Es wird aus der dritten Person erzählt mit wechselnden Perspektiven. Hauptsächlich natürlich von Ellysetta und Rain, aber es kommen auch andere zu Wort. Auf mich hatte die Geschichte eine Sog-Wirkung. Ich wollte immer mehr erfahren, wissen, wie es weitergeht. Durch die anderen Sichten erlebt man, wie sich die Dunkelheit und Gefahr zusammenbraut und hofft und drückt die Daumen, dass alles gut geht. Ich konnte hier Theorien spinnen und mitfiebern. Die Handlung konnte mich immer wieder überraschen.

     

    Besonders gut gefällt mir die Ausgestaltung der Charaktere. Sie sind so lebensecht und lebhaft. Niemand ist flach auf nur eine Ebene beschränkt, die Charaktere sind tiefgründig und vielschichtig. Mit guten und schlechten Eigenschaften. Seien es Rain und Ellie oder auch Bel, die Königin, Ellies Mama – kaum steckt man jemanden in eine Schublade, bricht er durch sein Handeln wieder heraus. C.L. Wilson schafft es zudem, eine prickelnde Erotik zwischen Ellie und Rain zu erschaffen, wobei es nicht wirklich erotische Szenen gibt und die beiden nicht gleich nach ein paar Seiten miteinander im Bett landen. Aber es knistert einfach schön.

     

    Ihr hört es, ich bin be-geis-tert! Ich liebe dieses Buch! Und ich kann es kaum erwarten, die vier Folgebände aufzusaugen!

  10. Cover des Buches Königin der Seelen (ISBN: 9783404187607)
    C.L. Wilson

    Königin der Seelen

     (65)
    Aktuelle Rezension von: Naomi-Emma

    Einleitung:

    Ein grausamer Krieg hat den Kontinent erfasst und bringt Tod und Zerstörung.  Die bösen Magier von Eld stehen kurz vor ihrem größten Triumph. Um die Welt zu retten, müssen Rain und Ellysetta lernen, vollends ihrer Liebe und sich selbst zu vertrauen. Doch aufgrund der Schrecken, die Rain in der Schlacht erleben musste, steht er kurz davor, dem Wahnsinn zu verfallen. Und auch Ellysetta befürchtet, nicht mehr länger gegen die wachsende Dunkelheit in ihrer Seele ankämpfen zu können. Schaffen die beiden es trotzdem, die finsteren Mächte zu besiegen? Oder gelingt es Vadim Maur tatsächlich die Fey zu zerstören und die Welt zu versklaven?

    Bewertung:

    Auf die Frage, was mir an diesem Teil der Buchreihe besonders gut gefallen hat gibt es nur eine Antwort: Einfach Alles! Ich bin der Geschichte hoffnunglos verfallen.

    Die Situation hat sich mit jedem neuen Band weiter zugespitzt und nun ist es soweit: der Krieg hat begonnen. Aus Intrigen im Verborgenen und finsteren Allianzen, die im Hintergrund geschmiedet werden, werden nun offene brutale Kampfhandlungen, in denen es um  Leben und Tod geht. Und nur Ellysetta und Rain scheinen die einzige Hoffnung auf Rettung zu sein. Die Entwicklung der beiden ist wirklich bemerkenswert.
    Ich habe immer noch die Ellysetta und den Rain aus Band 1 vor Augen. Ellysetta war damals so zerbrechlich, so verunsichert, aber seit Rain in ihr Leben getreten ist und sie zusammen schon einige Herausforderungen gemeistert haben, hat sie praktisch eine 180 Grad Wende hingelegt. Die Ellysetta aus Band 4 ist eine selbstbewusste, starke junge Frau, die alles schaffen kann. Auch wenn sie immer noch verunsichert ist, was ihr Lied im Tanz für sie bereit hält (das ist die große Frage, auf deren Antwort ich sehr gespannt bin), so bin ich sicher, dass sie alles dafür tun wird, dass es ein gutes Ende nimmt.
    Und auch Rain hat sich extrem verändert. Als er das erste Mal auf Ellysetta traf, war er sehr gefühlskalt und immer noch balancierte er auf einem schmalen Grad zwischen Kummer und Wahnsinn. Er hatte sich aufgegeben. Und auch wenn er dem Wahnsinnn nun leider wieder näher als zuvor ist, so weiß er nun wieder wofür es sich lohnt zu leben. Die beiden können sich gegenseitig einfach so viel geben! Nur gemeinsam sind sie vollständig! Ich bin gespannt, ob sie es schaffen werden die großen Herausforderungen, die noch vor ihnen liegen zu meistern.

    Das Buch hält aber auch einige andere Charaktere bereit, die über sich hinaus wachsen. Ich warte sehnsüchtig darauf in Band 5 zu erfahren, wie es der kleinen Melliandra ergeht. Ich habe das Mädchen echt in mein Herz geschlossen. Und genau das ist der Punkt. Die Autorin hat es geschafft, dass ich dermaßen viele Charaktere in mein Herz geschlossen habe und für sie hoffe, dass ich es einfach nicht mehr abwarten kann zu wissen, wie die Geschichte für sie enden wird. Es kann noch so viel passieren und mit Sicherheit wird es nicht für alle ein Happy-End geben, auch wenn ich es mir noch so sehr wünsche. Die Geschichte mit Talisa und Adrial hat mich  beispielsweise jetzt schon richtig mitgenommen. Ich kann nicht anders, als an den Seiten zu hängen und mit angehaltenem Atem auf das Ende zu warten!

    Und nicht zuletzt lernen wir in Band 4 auch wieder ein neues Volk, eine neue Welt kennen, nämlich die der Elfen. Der Autorin ist es mal wieder gelungen bisherige Ideen mit ihren eigenen Einfällen zu verbinden, sodass eine einzigartige mystische Welt entsteht. Auch Elvia hat sich einen Platz in meinem Herzen erschlichen. 

    Der Countdown läuft und ich erwarte sehnsüchtig das Ende. Eine Wahnsinns-Fortsetzung! Ich freue mich auf das Finale!

  11. Cover des Buches Pegasuscitar - Auf magischen Schwingen (ISBN: 9783944737669)
    Chris P. Rolls

    Pegasuscitar - Auf magischen Schwingen

     (70)
    Aktuelle Rezension von: BlackPeaches
    Feyk musste in seinem jungen Leben schon so einiges mitmachen. Im Kindesalter als Bezahlung der väterlichen Schulden dem Gastwirt Jaskor überlassen, fristet er nun ein demütigendes und hartes Leben als Leibeigener. Als eines Tages der wohlhabende Vigar im Gasthof einkehrt, entdeckt dieser, dass in Feyk die Fähigkeiten eines Pegasuscitars schlummern, er also die Magie der Pegasus erwecken kann. Als treuer Diener des Südostreiches weiß er um die Wichtigkeit des letzten Citars und verspricht, Feyk in Bälde freizukaufen. Hierzu kommt es nicht mehr, denn die Anhänger des Nordwestreiches kommen Vigar zuvor und so landet Feyk in den Händen Thyons. Nach einem geglückten Befreiungsversuch lebt Feyk nun auf der Feste des Südostreiches und darf seine Fähigkeiten in den Dienst des Königs stellen. Doch es herrscht kein Frieden in dem entzweiten Land und Feyk sieht sich zunehmend mit Geheimnissen, Intrigen und dem Krieg konfrontiert. Kann seine Liebe zu den Pegasus die Wende bringen?

    Ich habe nun schon fast alle Bücher der Autorin gelesen und war vor allem immer von den Fantasybüchern äußerst begeistert. Aber dieses Buch hat wirklich meine Erwartungen bei Weitem übertroffen, denn es ist so wunderschön und voller Magie, dass mir nach wie vor fast die Worte fehlen.
    Wie schon bei Shilsas werden wir in ein fremdes Land geführt, das aber aufgrund der bildgewaltigen Beschreibungen schnell an Farbe und Kontur gewinnt und den Leser völlig verblüfft zurücklässt. Ich hatte die Landschaft, die Pegasuspferde, den Krieg und die Menschen dort bildlich vor Augen. Die Geschichte ist wunderbar flüssig geschrieben und von ihrer Wortwahl ebenfalls an das Feeling der Geschichte angepasst. Die Geschehnisse sind eng gewoben und enthalten viele unvorhersehbaren Wendungen, so dass man als Leser staunend da steht und dies weder geahnt noch vermutet hätte.
    Am meisten hat mich jedoch die Entwicklung der Figuren beeindruckt. Feyk, der in jungen Jahren schon zum Leibeigenen wurde, hat gelernt sich in sein Schicksal zu ergeben und zu gehorchen. Fast erscheint er mir mit seiner Schüchternheit etwas gebrochen. Was aber in ihm steckt und welche liebevolle Macht er zum Ende des Buches entwickelt, ist wirklich unglaublich. Auch seine Liebe zu dem jungen Stallburschen Aldjar ist einfach nur schön dargestellt, gekennzeichnet von einer liebevollen und schüchternen Annäherung. Denn zu Beginn ahnt man keinesfalls, was sich hinter diesem etwas zurückgeblieben erscheinenden jungen Mann verbirgt. Auch die Liebesszenen, welche die beiden miteinander erleben, sind absolut angemessen und in die Geschichte eingewoben. Aber auch der kühle, undurchschaubare Thyon, der durch Liebe, Leidenschaft und Verrat mit Vigar verstrickt ist, war sehr interessant, da seine Motive lange im Dunkeln blieben. So wusste man als Leser nie, wem man vertrauen kann und wann unmittelbar Gefahr droht. Dies verlieh dem Buch neben der Magie auch einen Hauch von Krimi. So ließ mich das 700-seitige Werk zufrieden, beglückt und hellauf begeistert zurück. Der einzige Wehmutstropfen war es, nun diese Welt wieder verlassen zu müssen. Daher eine absolute Leseempfehlung.
  12. Cover des Buches Das betörende Lied des Elfenkönigs (ISBN: 9783404165742)
    C.L. Wilson

    Das betörende Lied des Elfenkönigs

     (65)
    Aktuelle Rezension von: Naomi-Emma

    Einleitung:

    Zwietracht trübt die Allianz zwischen den Fey und Celieria zum denkbar schlechtesten Zeitpunkt: denn der Krieg ist in vollem Gange und die Magier von Eld bereiten sich auf ihren größten Schlag gegen die Allianz vor. Und während der Großmeister der Magier von Eld, Vadim Maur, die Eroberung der Schwindenden Lande plant, arbeitet er gleichzeitig immer noch mit größtem Nachdruck an der Ergreifung Ellysettas und der Unterwerfung ihrer Seele. Rain und Ellysetta tragen in diesen dunklen Zeiten die zusätzliche Bürde, dass sie nach wie vor nicht in der Lage waren, ihren Seelenbund zu vollenden. So lange ist Ellysettas Schicksal immer noch nicht geschrieben und mit ihrem das Schicksal der ganzen Welt...

    Bewertung:

    Mir fallen nicht genug Worte ein, um diese Buchreihe und vor allem diesen letzten Band zu beschreiben. Was in dieser Geschichte alles passiert ist...Band 5 hat die Geschichte zu einem atemberaubenden Ende gebracht, das einfach allem und jedem gerecht wird. Ich habe das Gefühl, dass jeder Charakter sein verdientes Ende bekommen hat. Keiner wurde vergessen. Und auch alle wichtigen Themen, darunter auch einige bei denen ich es nicht mehr erwartet hätte, haben ihren Platz gefunden. Ich hätte mir kein vollkommeneres Ende für diese Buchreihe vorstellen können. Wahnsinn😍❤️!

    Es war unglaublich spannend! Die Geschichte hat mich an zahlreichen Stellen in den Wahnsinn getrieben! Im einen Moment habe ich gedacht, 'jetzt ist es soweit, nun hat Vadim Mauer es geschafft'. Im nächsten Moment hat sich das Geschehen dann aber wieder völlig gewendet und es sah wieder ganz anders aus. Ich habe eine Achterbahnfahrt der Gefühle erlebt. Eine Wendung folgte auf die Andere, eine Überraschung auf die Nächste. Ds Buch hat mich durchweg an sich gefesselt. Ich liiiiiebe es!

    Ich kann noch nicht ganz begreifen, dass es jetzt schon vorbei sein soll. Schade, dass es keinen weiteren Band der Reihe oder ein Spinn-off gibt. Ich würde liebend gerne nochmal in diese ganz besonderen Welt zurückkehren. Die Buchreihe hat sich ganz tief in mein Herz geschlichen und ist definitiv eine meiner All-time Favorits. Ich kann sie allen Fantasy-Fans ans Herz legen. Ihr werdet nicht enttäuscht sein. Danke, für diese unglaubliche Buchreihe. 

  13. Cover des Buches Bone Crossed (ISBN: 9780441018369)
    Patricia Briggs

    Bone Crossed

     (23)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Achtung, 4. Teil einer Reihe!

    Nach dem dritten Teil der Reihe um Mercedes (Mercy) Thompson, Besitzerin einer VW Werkstatt und Coyote Walker, konnte ich es kaum erwarten weiterzulesen und habe sofort mit dem vierten Teil begonnen, der zum Glück ohne großen Übergang an die Ereignisse des dritten Teils anschließt.

    Mercy kämpft mit Panikattacken (sehr verständlich), die ihre ohnehin nicht ganz einfache Beziehung zu Alpha-Werwolf Adam nicht gerade leichter machen. Und gleichzeitig bekommt sie natürlich mal wieder - wie könnte es anders sein - Probleme durch ihre Einmischung in die Welt der Vampire. Marsilia hat nun herausgefunden, dass Mercy ihren Protegé André getötet hat und ihre Rache lässt nicht auf sich warten.

    Aber auch die Geister kommen nun endlich mal dran, denn um vor der Rache Marsilias zu fliehen - zumindest für eine gewisse Zeit - will Mercy einer alten Schulfreundin helfen, die Probleme mit einem ziemlich nervigem Geist zu lösen, der deren Familie heimsucht. Und nun fangen die Schwierigkeiten erst richtig an...

    Auch dieses Buch hat mich wieder begeistert, was soll ich sagen: ich kann momentan nicht aufhören zu lesen und hoffe dass die Reihe nie zu Ende geht ;)

    Ich finde den Weltentwurf von Patricia Briggs genial, die Weiterentwicklung der Beziehungen, die Beschreibung der verschiedenen Supernatural-Gruppen sind einfach fantastisch und ihr Schreibstil, immer auch mit etwas Humor gewürzt, ist genial. Mercys Freunde werden langsam zu meinen, und in Mercys Welt fühle ich mich daheim (obwohl ich vielleicht doch versuchen würde, etwas weniger in Schwierigkeiten zu geraten, wenn ich sie wäre ;)) nun ja, was kann man mehr von einem Buch erwarten.

  14. Cover des Buches Herrin von Licht und Schatten (ISBN: 9783838717579)
    C.L. Wilson

    Herrin von Licht und Schatten

     (101)
    Aktuelle Rezension von: Naomi-Emma

    Einleitung:

    Ellysetta Baristani ist die Tochter eines einfachen Holzschnitzers, die sich schon vor Magie fürchtet, solange sie sich erinnern kann. Doch nun, da der König der Schwindenden Lande, Rain Tairen Soul, sie als Seelengefährtin erkannt hat und sie heiraten will, kann sie ihre eigenen magischen Kräfte nicht länger leugnen. Außerdem benötigt Ellysetta diese Kräfte dringend. Denn sie wird bereits von der dunklen Seite der Macht bedroht: die Magier von Eld wollen sie entführen und schrecken dabei vor nichts zurück. Schafft es Ellysetta mit Rain an ihrere Seite, sich der Gefahr zu stellen und der Dunkelheit zu entkommen?

    Bewertung:

    Im Grunde genommen kann ich meine Meinung schnell zusammenfassen: ein dickes fettes WOW! Die Autorin hat ein Meisterwerk geschaffen, mit dem sie ein großes Ausrufezeichen in die Fantasy-Welt setzt! Diese Buchreihe müsste soviel bekannter sein! Ich frage mich wirklich, warum auch ich bisher noch nicht auf sie gestoßen bin. Die Fortsetzung hat mich umgehauen und steht seinem Vorgänger wirklich in nichts nach. Ich bin ein riesiger Fan der Buchreihe!

    Ich versuche meine Begeisterung für das Buch mal in ein paar konkretere Worte zu verwandeln.  

    Das Cover ist wieder sehr ansprechend gestaltet und auch der Titel der deutschen Ausgabe passt diesmal wahrhaftig zum Inhalt des Buches. Der Schreibstil hat sich nicht verändert. Zum Glück! Denn das ist einer der Gründe, warum ich die Autorin so schnell in mein Herz geschlossen habe. Ich liebe die wechselnden Perspektiven in der Geschichte, die Begriffe auf Feyan, die Gedichte/Lieder zu Beginn der Kapitel. Der Geschichte fehlt es wahrlich nicht an Details und Tiefe. Ich habe noch nie derart mit den Charakteren mitgefühlt! Liegt wohl an der Macht der Shei'dalin ;). Ich habe gelacht, geweint, bin vor Freude aufgesprungen und habe vor Entsetzen geschrien. Eine emotionale Achterbahnfahrt. C.L. Wilson hat mich voll in ihren Bann gezogen!

    Ich war schon vom ersten Augenblick in Band 1 in Ellysetta verliebt. Sie ist ein so toller Charakter! Auch wenn Ellie noch so einige Geheimnisse verbirgt, die nicht nur mich in diesem Band besonders beschäftigt haben. Denn die Frage nach Ellysettas Herkunft und dem Grund, warum sich besonders die Magier an der jungen Frau interessiert zeigen, drängt sich immer mehr in den Vordergrund und schreit förmlich nach einer Antwort. Ich wollte es unbedingt wissen! Das war einer der Gründe dafür, warum das Buch mich so sehr an sich gefesselt hat. Insgesamt war die Geschichte aber auch super spannend gestaltet! So viele Personen, so viele einzelne Schicksale, so viele Intrigen, so viele Rätsel! Man kann einfach nicht anders, als immer und immer weiter zu lesen bis man das Buch irgendwann durch hat und staunend und atemlos zurückbleibt.

    Und während all dem wird die noch sehr zerbrechliche Beziehung von Ellysetta und Rain auf eine harte Probe gestellt. Die beiden haben es angesichts zahlreicher Menschen, die die beiden auseinanderbringen wollen und so viel Dunkelheit wirklich nicht leicht zueinander zu finden. Und doch verbindet die beiden so viel. Rain und Ellysetta sind mein absolutes Traumpaar! Obwohl sie mit so vielen äußeren aber auch inneren Gefahren zu kämpfen haben, bin ich mir sicher, dass die beiden einfach alles schaffen werden. Hach😍❤

    Was bleibt abschließend noch zu sagen? Die kleinen Sticheleien zwischen Kieran und Gaelen waren einfach toll! 😉😂  

    Jetzt wird es aber auch dringend Zeit, dass ich diese Rezi beende und mit Band 3 anfange!

  15. Cover des Buches Lord of the Fading Lands (ISBN: 9780062023025)
    C.L. Wilson

    Lord of the Fading Lands

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Lilly_McLeod
    WORUM GEHT ES LORD OF THE FADING LANDS ist ein Fantasy Romance Roman, der in einer ausgedachten Fantasywelt spielt. Es geht zum einen um den König der Fey mit Namen Rain Tairen Soul. Er ist der König, der Fey, der vor 1000 Jahren seine Liebe durch die 'Mages' - dunkle Magier - verlor und die Welt in 'Tairen' Form [ schwarze Pantherartige Wesen mit Flügeln, die sehr mächtig sind. Nur der König der Fey kann diese Gestalt annehmen. ] fast völlig zerstörte. 1000 Jahre später spürt er die dunkle Magie der Mages wieder. Außerdem aber entdeckt er seine Seelenpartnerin. Ein Band, dass für die Fey naürlich ist, aber dem König der Fey, dem Tairen bisher immer verwehrt blieb. Es handelt sich dabei nicht um eine Feygeborene, sondern um Elli, eine in Celeria lebende Menschenfrau. Das diese jedoch besonders ist, merkt Rain gleich und es bleibt nicht mehr viel Zeit für die beiden ihr Band zueinander zu finden, denn die Bedrohung wird stärker und könnte nicht nur für die Welt der Fey das Ende bedeuten. DER SCHREIBSTIL Das Buch ist sehr angenehm zu lesen und wunderschön geschrieben. Es wird natürlich viel beschrieben, aber das soll auch so sein, schließlich muss man sich in einer Highfantasyähnlichen eigenen Welt zurechtfinden. Die Beschreibungen sind jedoch nicht zu langwierig oder langweilig, sondern wissen einen gut zu unterhalten. Allerdings ist das Englisch zwischendurch schon anspruchsvoller, weswegen ich das Buch eher für Fortgeschrittene empfehlen würde. DIE CHARAKTERE Die Charaktere des Buches sind wirklich sehr toll. Mir war Elli sofort sympathisch. Sie hat eine sehr liebenswerte, hilfsbereite und zugleich schüchterne Art, die man schnell liebgewinnt. Ihre Familie ist der Magie nicht unbedingt zugetan, vor allen ihre Mutter ist ein schwieriger Mensch, aber selbst sie hat so viele Eigenarten, dass man sie trotz ihres schwierigen Charakters ins Herz schließt. Rain als Gegenpol ist etwas Besonderes. Er hat diese sehr charmante und geheimnisvolle Feeseite, die einen schnell zu verzaubern weiß, aber gleichzeitig verbirgt er diese Tairen Seite, die schon eher wild, übereilt und unkontrolliert - bisweilen schwarz-weiß denkend ist. Die Charaktere haben alle ihre Fehler und wirken nie unfehlbar und wie Überfiguren, was ich sehr gut fand. Sowohl die Menschen, als auch die Fey, die man kennenlernt sind tolle Figuren und die bösen Gegenspieler werden ebenfalls sehr interessant dargestellt und fungieren als guter Gegenpol. DIE STORY Die Geschichte fängt sehr unerwartet an und ist zunächst einmal darauf fokussiert einen in die Welt einzuführen, in ihre Bewohner und natürlich in die Figuren, die viel Tiefe bekommen. Danach konzentriert sie sich ein wenig auf die sich langsam entwickelnde Liebesgeschichte, die dadurch sehr realistisch dargestellt ist. Allerdings wird es nie langweilig und ab der Hälfte des Buches zieht die Spannung im Bezug auf die Gesamtstory sehr an und wird sehr temporeich. Das Ende ist ein richtiger 'WOW-Effekt', wenngleich es nicht unbedingt ein direkter und sicher kein fieser Cliffhänger ist. Insgesamt würde ich die Geschichte schon als sehr fantasyreich, Charakterbezogen und durchschnittlich spannend einstufen. Die ersten 100 Seiten brauchte ich Zeit um reinzukommen, danach war das Buch sehr gut und hat mich bis zum Schluß mitgenommen und gut unterhalten.
  16. Cover des Buches Die finstere Macht der Tairen Soul (ISBN: 9783838717562)
    C.L. Wilson

    Die finstere Macht der Tairen Soul

     (81)
    Aktuelle Rezension von: Naomi-Emma

    Einleitung:

    Die magischen Tairen liegen im Sterben und mit ihnen die Fey, denn das Schicksal der beiden Arten ist unmittelbar miteinander verknüpft. Doch warum bleibt ein Rätsel. Es scheint als gibt nur eine die sie retten kann—Ellysetta. Doch zahlreiche Bedrohungen umgeben die junge Braut des Königs der Schwindenden Lande wie dunkle Schatten. Zeit für Ellysetta und Rain sich in die Sicherheit jenseits der Wandelnden Nebel zurückzuziehen. Doch können die beiden die finsteren Mächte besiegen, ohne sich selbst dabei in den Abgrund zu stürzen?

    Bewertung:

    Ich liebe die Buchreihe! Es ist absolut faszinierend, dass im Grunde genommen schon so viel von dieser großartigen Welt erzählt wurde und doch fühlt es sich immer noch an als würde ich gerade erst in diese Welt eintauchen. Denn in jedem Band hat die Autorin es irgendwie geschafft immer wieder aufs neue Details zu verraten, neue Charaktere einzuführen, neue Rätsel, neue Landschaften—jeder Band zeigt mir ein neuen Aspekt dieser wundervollen Welt und legt sein Fokus auf einen anderen Teil der Geschichte. So erlebt man als Leser immer wieder etwas Neues!

    In Band 3 waren das vor allem die Schwindenden Lande und das Leben der Tairen und der Fey. Endlich kommen Ellysetta und Rain in das sagenumwobene Reich. Ich habe den Moment sehnsüchtig erwartet. Und es wurde wirklich toll ausgearbeitet! Ein magisches Erlebnis! Besonders die Dinge, die man als Leser über die Riten und Eigenheiten der Tairen erfährt haben mich in ihren Bann gezogen. Die Tairen sind wundervolle magische Geschöpfe. Einfach einzigartig! Besonders die süße kleine Steli hat es mir angetan. Sie spiegelt genau das wieder was ich so an den Tairen mag: Willensstärke, rückhaltslosen Einsatz für ihre Liebsten und ihre herrlich süße verspielte unwissende Art (ich muss immer noch schmunzeln, wenn ich an die Szene denke, in der Rain und Ellysetta Steli Anklopfen und Privatsphäre erklären).

    Deshalb ist es umso grauenvoller, dass die Tairen vom Aussterben bedroht sind. Einfach herzzerreißend! Man möchte unbedingt helfen und etwas dagegen unternehmen, so auch Ellysetta. Doch Ellie muss dafür erstmal herausfinden was die Tairen überhaupt bedroht. Ein nicht gerade einfaches Rätsel...Und vor allem muss Ellysetta erst lernen ihre Magie zu kontrollieren und sich selbst zu vertrauen. Und als wären die Schwierigkeiten nicht schon groß genug zieht sich die Schlinge der Intrigen langsam fester zu. Genau diese Spannung ist es, die mich dazu gebracht hat das Buch nicht mehr aus den Händen zu legen. Und das Ende erst. Wahnsinn! 

    Was ich jetzt brauche ist Band 4! 

  17. Cover des Buches A Stroke of Midnight (ISBN: 9780553816334)
    Laurell K. Hamilton

    A Stroke of Midnight

     (7)
    Noch keine Rezension vorhanden
  18. Cover des Buches A Caress of Twilight (ISBN: 9780307554956)
    Laurell K. Hamilton

    A Caress of Twilight

     (7)
    Noch keine Rezension vorhanden
  19. Cover des Buches A Lick of Frost (ISBN: 0345495918)
    Laurell K. Hamilton

    A Lick of Frost

     (8)
    Aktuelle Rezension von: DunklesSchwesterlein
    Synopsis (for all volumes): Princess Meredith NicEssus is heir to the Nightthrone, so to speak the throne of her Aunt Andais, Queen of Air and Darkness, cruel Ruler of the Unseelie Sidhe. The Dark Side of Fairy. But to win the throne she must be with child, because Sidhe seldom have children and a ruler has to prove his fertility, because if he or she isn't the whole people will be infertile, too. But her mad Cousin Cel, also in the lineage to win the throne plots evil against her, also her uncle Taranis King of light and Illusion. So her life and the life of Merrys Guards and Lovers is in constant danger. Merry has always to be one step faster than her mighty enemies. But Princess Merry is not only worried about herself. She felt in Love with Frost and Doyle, the Captains of her "Ravens", as the guards are called and doesn't want to loose them. My Opinion: A Lick of Frost, 5th volume of the Merry Gentry Series is wonderful. Laurell K. Hamilton has found her way back from Merrys Bed to a fantastic written Fantasy-Fairytale for Adults. There is intrigue, there is magic, there are fights and secrets, not only, though very sexy written erotic tales of Unseelie-Sex, as I thought in Vol. 5. Frost has saved the series right in time! This book was worth buying it. I really adored every line of it. As always it was much to short and now I have to wait for an whole year again to learn how the story ends, even if in this book, some keys to Sithen doors were turned for us.
  20. Cover des Buches A Court of Mist and Fury (ISBN: B06X1B8VPD)
    Sarah J. Maas

    A Court of Mist and Fury

     (290)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Feyre kehrt nach ihrem Sieg Unter dem Berg zurück an den Hof des Frühlings und bereitet sich auf ihr Leben an Tamlins Seite vor. Doch die schlimmen Monate, die die zwei unter Amarantha gelitten haben, lassen die beiden nicht los. Und dann gibt es noch die Vereinbarung, die Feyre mit Rys getroffen hat und deren Erfüllung er jederzeit einfordern könnte.

    Ich weiß nicht wo ich anfangen soll, ohne direkt zu spoilern. Aber es sei gesagt: Der zweite Band ist definitiv besser als der erste. Und das, obwohl ich den ersten Band schon sehr gerne gelesen habe. Aber hier kommt einfach so viel mehr dazu. Die Charaktere bekommen noch so viel mehr Tiefe. Wir besuchen ganz neue Orte kennen und lernen auch sehr viele neue Charaktere kennen, die mich absolut begeistert haben. Ständig gibt es eine neue unvorhergesehene Wendung und zwar bis zur letzten Seite. Vor allem wie sich die Geschichte zwischen Feyre, Tamlin und Rhys entwickelt ist so spannend! Generell wie stark Feyre in diesem Buch wird. Und zwar nicht nur, weil sie jetzt unsterblich ist, sondern weil sie selbst wachsen will. Das Buch werde ich auf jeden Fall noch einmal lesen 😍

  21. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks