Bücher mit dem Tag "festival"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "festival" gekennzeichnet haben.

83 Bücher

  1. Cover des Buches Wenn die Liebe Anker wirft (ISBN: 9783956496844)
    Cressida McLaughlin

    Wenn die Liebe Anker wirft

     (34)
    Aktuelle Rezension von: Lesemone
    Die Geschichte an sich hat mir gut gefallen, die Autorin hat ein sehr schönes Setting gewählt. Auch Summers Bedenken und Ängste, das Bootscafe ihrer Mutter zu übernehmen und zurück nach Willowbeck zu ziehen, waren verständlich und man konnte sich in ihre Situation gut hineindenken. Auch das Flair am Wasser mit den Booten kam gut rüber. Der Schreibstil war flüssig und leicht zu lesen. Bei mir kam jedoch das Gefühl auf, dass die Autorin so viele Ideen hatte, was alles in das Buch rein muss, dass sie sich wohl nicht entscheiden konnte und alles in einer Geschichte verarbeitet hat. Es passiert hier so wahnsinnig viel, dass man teilweise gar nicht mehr mitkommt. Das hätte das Buch überhaupt nicht nötig gehabt. Der Eindruck wurde noch verstärkt, da die Zwischenkapitel mit Band 1, Band 2 usw. betitelt waren. Waren das mal kleinere Bücher die in einem zusammengefasst wurden? An sich hat mir die Geschichte wirklich gut gefallen, auch die Freundschaft zwischen Mason und Summer war schön gestaltet, aber hier wäre etwas weniger mehr gewesen!
  2. Cover des Buches Remember - Winterzauber (ISBN: 9783734747724)
    Andrea Bielfeldt

    Remember - Winterzauber

     (51)
    Aktuelle Rezension von: Dorie74

    Hannah ist auf dem Weg, zu den Feiertagen, aus Frankfurt zu ihren Eltern. In dichtem Schneegestöber hat sie plötzlich eine Autopanne. Sie macht  sich zu Fuß auf ins nächste Dorf, als ein Auto anhält. Hinter dem Steuer sitzt niemand geringeres als Nick, Hannahs Jugendliebe.Ihre Gefühle spielen sofort verrückt aber sie steigt aus Not in Nicks Wagen. Allerdings ist  das Glück nicht von langer Dauer, denn die beiden haben einen Unfall. Das nächste Auto das anhält wird von Nicks Bruder Momo gefahren. Auch mit ihm verbindet Hannah etwas. Und das Chaos nimmt seinen Lauf.

    Es ist nicht das erste Buch das ich von der Autorin gelesen habe, aber auch hier wieder hat sie mich sehr gut unterhalten. Der Schreibstil ist wirklich angenehm zu lesen. Man taucht sofort in die Geschichte ein. 
    Diesmal hatte man abwechselnd die Sicht von Hannah und Momo. 
    Nur so konnte man die Verwirrungen und Missverständnisse mit denen die beiden aber auch Nick zu kämpfen hatten, besser verstehen. Die Spannung hat mich bis zum Ende im Atem gehalten, denn es gab immer wieder Komplikationen. Die Hauptfiguren waren mir sofort sympathisch. Ich konnte richtig mit ihnen fühlen.

    Alles in einem ein tolles Buch, besonders für winterliche Abende, denn die winterliche Stimmung hält sich im ganzen Buch durch. Ich würde sogar gerne lesen wie es mit den beiden weiter geht....

  3. Cover des Buches Zum Teufel mit Vampiren (ISBN: 9783802584619)
    Mary Janice Davidson

    Zum Teufel mit Vampiren

     (114)
    Aktuelle Rezension von: Sabrysbluntbooks

    In diesem Band findet Betsy vieles über die Vergangenheit heraus und es gibt einige Wendungen die vom witzigen lockeren Rhythmus der bisherigen Bücher abweicht... mir hat es aber umso mehr gefallen... 

    Der Schreibstil war sehr fliessend und dadurch das das Buch etwas mehr Inhalt hatte, fast besser als die Vorgänger, es war nicht so locker leicht wie bis anhin... aber diese Wendung hat mir sehr gut gefallen und ich werde weiter lesen und hören :) 

    Der Charakter Betsy war wie gewohnt herrlich und ich bin gespannt in welche Richtung alles gehen wird... 

    Die Zusatzstory war... naja... etwas zu viel des guten ich konnte mit all den Fabelwesen die da in eine Kurzgeschichte gequetscht wurden wenig anfangen... hat aber mit der Betsy-Reihe nichts zu tun (oder bis zu diesem Band nichts zu tun) Finde es aber noch nett das immer wieder diese Kurzgeschichten von ihr drinnen sind...

    Für alle die gerne mehr von Betsy Taylor lesen möchten ;)

  4. Cover des Buches Diebin deiner Träume (BitterSweets) (ISBN: 9783646601497)
    Jana Goldbach

    Diebin deiner Träume (BitterSweets)

     (34)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Art: Kurzgeschichte
    Seiten:
    Sonstiges: e-short

    Klappentext:

    Tagtraumhaft – Sommerdunkel – Knisterschlaf ... Kate spart auf ein heißbegehrtes VIP-Ticket für ihr Lieblingsfestival. Das Geld dafür verdient sie mit einem ungewöhnlichen Job: Sie stiehlt die Träume anderer. Jonas‘ Traum verändert jedoch alles. Aus einem harmlosen Auftrag wird ein gefährlicher Kampf um sein Herz.

    Meine Meinung:

    Ich fand diese Kurzgeschichte wirklich sehr süß und unterhaltsam.
    Sie ist flott und bietet eine Geschichte, die sehr durchdacht und toll ist.
    Die Wendungen sind nachvollziehbar und vor allem das Ende fand ich sehr interessant. Was passiert, wenn wir träumen ? Können wir frei sein oder sind wir doch Gefangene ?

    Diese Organisation, die Träume stiehlt und weiterverkauft, hätte etwas mehr beschrieben werden können, aber dennoch erhielt der Leser genug Einblicke.

    Die Charaktere fand ich gut gelungen, vor allem Jonas und Kate fand ich gut. Ihr Boß war echt zum Schießen.

    Der Schreibstil war locker und gut zu lesen.

    Bewertung:

    Diese Kurzgeschichte ist die erste seit langem, die mich wieder überzeugen konnte. Bis auf ein, zwei Längen fand ich sie echt klasse.
    Von mir gibt es:

    4 von 5 Sterne

  5. Cover des Buches Bei Dämmerung ; Tagebuch eines Vampiers 2 (ISBN: B00O1ERUWC)
    Lisa J. Smith

    Bei Dämmerung ; Tagebuch eines Vampiers 2

     (993)
    Aktuelle Rezension von: Blutmaedchen

    Meine Meinung: 

    Nachdem ich die komplette erste Staffel Vampire Diaries nun auch endlich gesehen habe und Band 1 - "Im Zwielicht" gelesen habe, war ich mehr als gespannt ob sich nun auch "Bei Dämmerung" so stark von der Serie abheben würde, als würde es nicht um die selbe Geschichte gehen. Und siehe da: Band 2 der Tageuch eines Vampirs-Reihe hat mich völlig gefesselt! Gegen 13:00 Uhr habe ich mit dem lesen begonnen und nun ist es 17 Uhr durch und ich schreibe schon die Rezension dazu. Ich habe zwischendurch etwas gegessen und dann weitergelesen. Diese Macht, von der in dem Buch oft geredet wurde, scheint mich einfach in seinen Bann gezogen zu haben. Das Beste aber ist, dass ich nicht wie beim ersten Band versucht habe Parallelen zur Serie zu finden. Damit ist nun endgültig Schluss. Die Geschite des Buches steht für sich alleine und sie ist gar nicht so schlecht wie ich nach "Im Zwielicht" dachte.

    Damon Salvatore ist in Fell's Church und macht seinem Bruder Stefano das Leben zur Hölle ohne, dass er sich dessen wirklich bewusst zu sein scheint. Er mordet ganz ungeniert, lebt seinem Jagdinstinkt aus und hinterlässt bei den Dorfbewohnern tiefe Skepsis. Als sich diese gegen Stefano richtet, wird auch die eins so beliebte Elena zur Ausgestoßenen - nur weil sie mit Stefano zusammen ist.

    Gäbe es Bonnie und Meredith nicht würde die sonst so toughe Elena keinen Schritt mehr vor die Tür bekommen.

    Damon will Elena und er bekommt sie Stück für Stück. Er ist unberechenbar, mitleidlos und jeder erliegt seinem Charme. Selbst Elena fühlt sich zu ihm hingezogen, auch wenn ihre Liebe zu Stefano angeblich so unvergänglich ist. Sie will einen Kampf zwischen den beiden Vampirbrüdern auf keinen Fall zulassen.

    Doch nicht nur Damon scheint Fell's Church aufzumischen. Etwas mystisches, böses hat das Dorf in ihren Krallen und Elena ist die erste, die dies zu spüren bekommt...

    "Bei Dämmerung" ist ein hyperspannendes Buch, deutlich besser als der eigentliche Auftakt. Stefanos Liebe hat Elena verändert, sie weniger selbstgerecht und zickig werden lassen. Leider habe ich das Gefühl das Stefanos Präsenz deutlich nachlässt. Die Momente in den er in der Szene auftaucht sind wie Antiquitäten - wertvoll und selten. Dafür nimmt Damon seinen Stammplatz als Charmeur und Rächer ein, der ein teuflisches Spiel spielt.

    Caroline, dieses Miststück versucht alles um Elena fertig zu machen und Matt, Elenas Ex-Freund, ist unglaublich hilfsbereit und loyal gegenüber Stefano, obwohl der jetzt das hat, was Matt nicht mehr hat. Das finde ich bemerkenswert.

    Ansonsten lässt sich die Geschichte flüssig und fesselnd lesen. Das Ende war verdammt dramatisch und spannend und Elenas Schicksal schient ungewiss zu sein. Ich bin so froh, dass ich Band 3 und 4 im Regal stehen habe, sonst würde ich jetzt vor Spannung platzen. ^^

    Fazit: 

    "Bei Dämmerung" grenzt nahtlos an "Im Zwielicht" an und holt die Leser zurück in Elenas Welt mit zwei Vampirbrüdern, die sich hassen und bekämpfen. Die Geschichte wird dadurch so greifbar, dass die Vampire das Wetter beeinflussen können. Es ist so originell in Worte gefasst, dass es sich ziemlich real und glaubwürdig anfühlt. Unbedingt lesenwert!!

  6. Cover des Buches Pfade der Liebe (Die Bradens & Montgomerys, Pleasant Hill – Oak Falls 3) (ISBN: B08C764GCZ)
    Melissa Foster

    Pfade der Liebe (Die Bradens & Montgomerys, Pleasant Hill – Oak Falls 3)

     (59)
    Aktuelle Rezension von: Pukkelpop

    Pfade der Liebe ist das erste Buch welches ich von der Autorin Melissa Foster gelesen habe. Der bildliche Schreibstiel war mir schnell vertraut und hat mich sofort gefesselt, ich konnte das Buch kaum zur Seite legen.

    Die flippige Morgyn und der gut aussehende Graham lernen sich auf einem Festival kennen und verlieben sich ineinander. Beide sind sehr gegensätzlich, aber Gegensätze ziehen sich ja bekanntlich an.

    Ich finde beide Protagonisten sehr sympathisch und konnte mich in die Charaktere gut hineinversetzen.

    Diese Buch würde ich allen empfehlen die was fürs Herz suchen, eine emotionale, gefühlvolle perfekte Liebesgeschichte die in sich stimmig ist.



  7. Cover des Buches 7 Tage sturmfrei (ISBN: 9783961291472)
    Juma Kliebenstein

    7 Tage sturmfrei

     (28)
    Aktuelle Rezension von: Lesehoernchen99

    Die elfjährige Charlie und ihre immerhin schon fast volljährigen Geschwister dürfen eine Woche alleine zuhause bleiben. Um ihr Taschengeld etwas aufzubessern kommen sie auf sie Idee, man könnte ja Zimmer im Haus vermieten. Zum Glück ist gerade ein Rockfastival, da wird es doch möglich sein, ein paar "Mieter" zu finden.

    Ich mochte das Cover schon sehr, es verspricht eine lustige Geschichte.
    Die drei Geschwister mochte ich sehr gerne, wie sie zusammenhalten und füreinander da sind. So sollen Geschwister sein.
    Die Geschichte ist sehr humorvoll und chaotisch, unterhaltsam erzählt. Was den Kindern und ihrer "Gästen" so alles widerfährt ist schon sehr lustig. Wir haben uns großartig amüsiert. Und am Ende geht ja zum Glück alles gut.
    Ich habe das Buch sehr gerne gelesen und mochte den Schreibstil.

  8. Cover des Buches Zebraland (ISBN: 9783473544059)
    Marlene Röder

    Zebraland

     (81)
    Aktuelle Rezension von: Jenniimitii

    Ich find das Buch gut geschrieben und spannend aufgebaut. Mir hat am Ende nur noch was gefehlt.. was ist aus den anderen geworden? Sind die alle einfach darüber hinweggekommen was passiert ist? Und irgendwie sagt sein Cousin einfach nichts dazu.. aber trotzdem ein gelungenes Buch

  9. Cover des Buches Nie zu alt für Heavy Metal. V.I.E.R. rocken Europa (ISBN: 9783894256265)
    Elisabeth Frank

    Nie zu alt für Heavy Metal. V.I.E.R. rocken Europa

     (24)
    Aktuelle Rezension von: belli4charlotte
    "Gerade erst von der gemeinsamen Kreuzfahrt heimgekehrt, stolpern Gero Valerius, Ina, Elli und Rüdiger schon ins nächste Abenteuer. Professor Ledoux bittet die Jugendfreunde, die ihre alte Detektivgruppe V.I.E.R. nach 40 Jahren reaktiviert haben, seinen Doktoranden aufzuspüren. Viktor Jenko ist mit wertvollen Papieren verschwunden, die nicht weniger als die Rezeptur des alten Allheilmittels Theriak beinhalten sollen. Was nach einem willkommenen Zeitvertreib klingt, entpuppt sich schnell als brandgefährlicher Auftrag. Denn während die V.I.E.R. Jenko quer durch Europa verfolgen, scheint es immer wahrscheinlicher, dass für die Herstellung des ominösen Tranks Menschen geopfert werden sollen. Auf dem legendären Metal-Festival in Wacken kommt es zum Showdown ..." (Quelle:Verlag)

    Die VIER sind einfach ein unschlagbares Team aus ehemaligen Schulfreunden die sich bis ins Alter einfach zusammen getan haben und in jeder Lebenslage unterstützen.
    Ich habe schon den ersten Teil gelesen, aber dieses Buch kann auch eigenständig gelesen werden. 

    Viktor erscheint hier als recht gefährlich, so dass die VIER ihn einfach von seinen Vorhaben abhalten wollen und ihn quer durch Europa nachreisen. Dabei erleben sie nicht nur einfach tolle und schöne Momente, denn vor allem sehr bremsliche Situationen und Geschehnisse die kaum vorstellbar sind.
    Dabei bleibt es stets spannend und ist nie zu abgedreht, dass man nicht dem Geschehen glauben wöllte. Die  VIER verkörpern dabei jede für sich eine eigenständige Persönlichkeit mit viel Charisma, so dass es eine Freunde ist den 4ren zu verfolgen und  man wird ein Teil der Truppe.
    Ich bin immer wieder faszinierend von den verworrenen Geschehnissen und den Fäden die gesponnen werden, welche am Ende zu einer Symbiose führen. Ein  toller Kriminalroman den es Spaß macht den Leser zu verlocken in wundervolle Städte und Orte voller Geschichte mit perfekt recherchierten Hintergrundinformationen. 
    Eine Story die einfach begeistert und man verspürt eine tiefe Zuneigung zu den VIERen. 
    Die gehen eben durch Dick und Dünn, auch wenn es noch so schwer fällt. 

    Ein Buch dass Vertauen weckt und Spannung erzeugt. 


  10. Cover des Buches Angel Dares (Benedicts 5) (ISBN: 9780192743480)
    Joss Stirling

    Angel Dares (Benedicts 5)

     (31)
    Aktuelle Rezension von: Wippsteert
    Inhalt: Angel tritt mit ihrer Band bei einem Festival auf und hilft Will Backstage seinen Seelenspiegel zu finden, der zur Crew der berühmten Band "The Gifted" gehört. Dabei begegnet sie Marcus, dessen Band zusammen mit "The Gifted" tourt und von dem sie sich unglaublich angezogen fühlt. Sie glaubt, dass auch er ein Savanne und ihr Seelenspiegel ist, aber Marcus hat noch nie von Savants gehört und streitet eine Begabung ab. Zu allem Übel schleicht auf dem Festivalgelände auch noch der Reporter herum, der schon in "Misty Falls" rumschnüffelte, und stellt eine nicht zu unterschätzende Bedrohung dar.


    Meine Meinung: Angel ist mir von allen Protagonistinnen die wahrscheinlich Sympathischste (was nicht heißt, dass mir Sky, Phoenix, Crystal, Misty und Summer nicht auch unglaublich sympathisch wären ;) ). Sie ist herrlich quirlig und voller Energie und immer positiv. Das gefällt mir sehr gut, auch wenn ich bei einigen ihrer vorschnellen Entscheidungen fast die Hände vor's Gesicht geschlagen hätte. Aber gerade das hat auch dafür gesorgt, dass das Buch keine Längen und einige sehr lustig-peinliche Stellen hatte. Dabei kann man sich - wie bei allen Büchern von Joss Stirling - einfach zu hundert Prozent in die Protagonistin einfühlen. Ein weiteres fettes Plus ist die Rahmenhandlung. Die Festivalfeeling hat bei mir direkt den Wunsch ausgelöst, auch mal auf ein Musikfestival zu gehen. Das zusammen mit der intensiven Beschreibung der Gefühle, während Angel musiziert oder Marcus dabei zuhört und zusätzlich auch noch ein sympathischer Rockstar, der mitmischt, hat schon für Gänsehaut gesorgt.


    Fazit: Lasst euch auf keinen Fall davon abhalten dieses Buch zu lesen, nur weil es auf Englisch ist! Es lohnt sich wirklich!!! 
  11. Cover des Buches Damals dieser Kuss (ISBN: 9783570402801)
    Claire LaZebnik

    Damals dieser Kuss

     (38)
    Aktuelle Rezension von: Anruba
    Die Geschichte startet mit einem Rückblick in die neunte Klasse. Es gibt einen schnellen Abriss über das, was damals zwischen Anna und Finn vorgefallen ist. So muss der Leser nicht kleinlich rekonstruieren, sondern weiß von Anfang an Bescheid.

    Anna hat Finn damals abblitzen lassen, weil sie nicht den Mut hatte zu ihren Gefühlen vor ihren Freundinnen zu stehen. Sie war eine typische Mitläuferin und hat sich ihrer Clique untergeordnet. Als Leser möchte man sie dafür hassen, dass sie so feige war, aber ihr tut ihr Verhalten von Anfang an Leid, so dass man Anna mit der Zeit etwas verzeihen kann.
    Anna erzählt die Geschichte aus ihrer Sicht, aber trotzdem konnte ich keinen richtigen Zugang zu ihr finden. Ihre Gedanken und Entscheidungen blieben mir fremd und sie wirkte bis zum Ende sehr distanziert. Insgesamt blieb sie für eine Hauptfigur einfach zu passiv. Sie hat immer nur zugesehen und alles geschehen lassen. Ich hätte mir mehr Kampfgeist und Durchsetzungsvermögen gewünscht. Eben etwas was sie von den anderen Figuren abhebt. Zwar bekommt sie am Ende ihre Sternstunde und hat "zwei Sekunden" Ruhm, doch dass konnte es dann auch nicht mehr raushauen.

    Finn mochte ich dagegen wirklich gern. Er taucht nach vier Jahren wieder auf. Er sieht zwar besser aus, ist aber immer noch der freundliche "NERD" von damals geblieben. Das hat mir gut gefallen. Wäre er jetzt ein super oberflächlicher Frauenaufreißer geworden, hätte es nicht zur Geschichte gepasst. 
    Anna kann nicht glauben, dass plötzlich ihre ganzen Freundinnen auf ihn stehen. Es zeigt aber, dass die ganze Clique insgesamt reifer geworden ist. 
    Finn freundet sich mit Annas Freundin Lily an und zeigt ihr die kalte Schulter. Sie versuchte ihm ihre Gefühle von damals zu schildern und ihn um Verzeihung zu bitten, aber Finn geht die ganze Zeit gar nicht darauf ein.
    Das ist mein Hauptkritikpunkt. Denn die Geschichte zwischen Anna und Finn spielt sich eigentlich nur im Hintergrund ab. Es gibt für meinen Geschmack viel zu wenig tolle Momente zwischen den Beiden. Dafür hat sich Lily viel zu sehr in den Vordergrund gespielt. Sie war im Gegensatz zu Anna ein sehr lebhafter Charakter. Obwohl es nicht immer positiv ist, bringt es viel Spannung und Pfeffer in die Story.

    Im Vordergrund steht die Clique und ihre Unternehmungen, sowie die Vorbereitungen auf das zukünftige Collage. Es wird deutlich unter welchen Stress die Schüler stehen, wenn sie sich für ihre Zukunft entscheiden müssen. Da wird auch mal getrickst und geschleimt, um an gute Connections für ein Collage zu kommen. Unterm Strich geht es in der Clique aber sehr freundschaftlich zu. Es gibt keine Intrigen oder Hinterhältigkeiten. Alle sind nett und freundlich zueinander und fragen sich sogar vorher, ob es ok ist, wenn man zukünftig den EX der Freundin daten möchte.
    Nebenbei werden noch ein paar Klischees angedeutet, wie Homosexualität oder Rivalität zwischen Geschwistern.

    Zum Ende schlägt die Autorin sehr ernste Töne an und zeigt was übertriebener Alkoholgenuss und wilde Partys anrichten können. Das versöhnt etwas mit den vorherigen Joints und ihrer Verharmlosung.
    Sie schafft damit eine elegante Wendung in der Geschichte ohne das jemand wirklich als fies und gemein dargestellt werden muss.

    Ohne Vorwarnung geraten Finn und Anna plötzlich wieder in den Vordergrund der Story. Das wirkte dann aber sehr gewollt. So als müsste es eben so sein, weil der Klappentext es fordert. Die anderen 300 Seiten liegt der Fokus woanders. 
    Es werden Probleme zwischen Anna und ihrem Vater angedeutet, aber leider nur oberflächlich abgehandelt. Genauso wie die lesbische Geschichte ihrer Schwester. 
    Die ganzen Nebensächlichkeiten kamen mir oft wie Lückenfüller vor. Immer in der Hoffnung, dass Anna oder Finn jetzt endlich mal stärker in Aktion treten.
    In meinen Augen hat die Autorin sehr Potenzial der Story verschenkt. Es waren so viele interessante Ansätze vorhanden, mit denen man fünf andere tolle Bücher schreiben könnte. Doch die Probleme werden nur kurz angedeutet und dann wieder verworfen (z.B. Annas Vater und seine Freundinnen oder Wade und seine Motive, Molly und Freundin + Familie etc.). Alles wird nur irgendwie abgehandelt und fällt etwas fade unter den Tisch.
    Ich denke, wenn ich vorher gewusst hätte, dass der Fokus des Buches anders ist, hätte mich die Geschichte mehr begeistern können. 

    Auch an den Schreibstil musste ich mich sehr gewöhnen. Die Geschichte wird in vielen Halbsätzen erzählt. Das sollte wahrscheinlich jugendlich wirken (oder liegt an der Übersetzung?), kam mir allerdings sehr abgehackt vor. 



    Fazit:

    Eine bekannte Grundstory wird hier einmal anders erzählt. Die Charaktere sind originell, bleiben aber hinter meinen Erwartungen zurück. Es gibt viele interessante Ansätze. Leider steht die Liebesgeschichte zwischen Finn und Anna einfach zu sehr im Hintergrund. In der Schule würde man wohl sagen: "Leider am Thema vorbei geschrieben". Hätte ich das vielleicht vorher gewusst, hätte mich das Buch etwas mehr begeistern können. So vergebe ich gute drei Sterne. Es bleibt eine schöne Geschichte über Freundschaft und erste Beziehungen.
  12. Cover des Buches Dancing Queens - Alle Wege führen nach Waterloo (ISBN: 9783426514917)
    Jana Fuchs

    Dancing Queens - Alle Wege führen nach Waterloo

     (27)
    Aktuelle Rezension von: Sternenstaubfee

    Ein leichter und humorvoller Roman über zwei Frauen, die sich bisher nur online kennen, beide große ABBA-Fans sind und sich in Schweden zu einem Konzert treffen möchten. Dabei geht zunächst allerhand schief... 

    Für mich ein richtig schönes Gute-Laune-Buch. Eigentlich geschehen viel zu viele Pannen, um noch glaubwürdig zu sein, und trotzdem hat mir die Geschichte viel Spaß gemacht. Es ist eines dieser Bücher, in die man sich einfach hineinfallen lassen und dem Alltag entfliehen kann. Leicht, unkompliziert, humorvoll, fröhlich. 

    Da die Band ABBA bzw. deren Musik auch eine große Rolle spielt, ist das Buch für Fans der Band bestimmt auch richtig gut. :)

  13. Cover des Buches Engelsgeduld (ISBN: 9783442482085)
    Wolf Schreiner

    Engelsgeduld

     (12)
    Aktuelle Rezension von: NicoleP
    In der Heimatgemeinde von Pfarrer Senner im Bayerischen Wald soll ein Festspiel veranstaltet werden. Die Rollen werden unter den Einwohnern verteilt, und ausgerechnet Senner soll auf Anweisung seines Bischofs neben dem evangelischen Geistlichen her reiten und gemeinsam mit ihm den Segen sprechen. Mit Rosalie, eigentlich einer ganz lieben Pferdedame, nimmt er an der Generalprobe teil.

    Als dann jedoch ein Probeschuss das Pferd erschreckt und es durchgeht, plumpst der Pfarrer auf den Boden und verliert erst einmal das Bewusstsein. Als er wieder zu sich kommt, erfährt er, dass auf die Hauptdarstellerin geschossen wurde. Dabei sollte sich keine echte Kugel in dem Lauf des historischen Vorderladers befinden. Wer hätte Grund, auf die Darstellerin zu schießen? Schnell steht ein Verdächtiger fest, aber der Pfarrer glaubt nicht an die Schuld und forscht auf eigene Faust nach.

    „Engelsgeduld“ ist bereits das fünfte Buch über den Detektiv, pardon, Pfarrer Senner und seine Gemeinde. Auch, wenn man die vorherigen Geschichten nicht kennt, kommt man gut in diese hinein. Der Roman kommt in bayerischer Gemütlichkeit daher, und Freunde von ermittelnden Pfarrern, Pastoren, Priestern, Nonnen oder Patern werden das Buch mögen. Die flüssig erzählte Geschichte lässt viel Raum für eigene Ermittlungen des Lesers.
  14. Cover des Buches Summer Symphony (ISBN: 9783944729497)
    Claudia Rapp

    Summer Symphony

     (18)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    "Summer Symphony" ist ein Roman, der mich sehr schnell in den Bann ziehen konnte. Kein Wunder also, dass ich ihn in wenigen Stunden verschlungen hatte. Gemeinsam mit Protagonistin Luise reiste ich durch die Zeit, lernte sehr viele Details aus dem Leben um 940 n. Chr. in Finnland kennen, reiste in der Gegenwart von Festival zu Festival und durfte einen Blick hinter die Kulissen werfen. Und über all dem stand immer wieder die Frage, wieso die Klänge der Musik von Lumiukko Luise durch die Zeit schickten und welche Aufgabe sie zu erledigen hat. 

    Die Charaktere des Buches sind schön gezeichnet. Und da ich sie nur einen Sommer begleitete bzw. eigentlich die meisten nur an Festivalwochenenden traf, störte es mich nicht, dass ich nur Luise richtig kennenlernte. Sie war auf jedenfall sympathisch und auch die Nebencharaktere konnten mich durch ihre Eigenheiten überzeugen.

    Die Einblicke in die Vergangenheit und das Leben zur damaligen Zeit wirkten auf mich authenthisch. Immer wieder gab es Erklärungen zur Mythologie, die schön in die Geschichte eingewoben waren und mich nicht aus dem Lesefluss wurfen. Aber auch die Gegenwart wurde liebevoll gestaltet und ich wünschte mir manchmal in das Buch hineinschlüpfen zu können. Auf den Erzählstil musste ich mich erst einlassen. aber das ging sehr schnell und ich mochte ihn. Poetisch, ausführlich, magisch - so würde ich ihn beschreiben.

    Was ich an der Geschichte besonders mochte, war die Verwebung von Vergangenheit und Gegenwart. Es lockt zu Vermutungen und revidieren dieser, je weiter die Handlung voranschreitet. Und am Ende wollte ich nur noch wissen, wie alles zusammenhängt und welchen Weg Luise nach dem Sommer beschreiten will.

    Übrigens beginnt die Geschichte mit einer Liebeserklärung. Eine Liebesklärung an die Stadt Wien, die richtig schön geschrieben ist. 

  15. Cover des Buches PINK - Heartbeat Summer (ISBN: 9783864300530)
    Maren von Klitzing

    PINK - Heartbeat Summer

     (21)
    Aktuelle Rezension von: DarkMaron
    Annika wünscht sich so sehr ins Festival Team zu kommen, als sie es ist, ist sie sehr Glücklich. Eines Tages steht ein wichtiger Termin an, aber Mel ihre Schwester ist Krank und so muss Annika für die Einspringen. An diesem Tag lernt sie Björn kennen und schon bekommt Annika ihn nicht mehr aus dem Kopf. Kurz vorm Festival passiert Annika etwas, wovon sie aber bisher nichts wusste, aber das Team findet schnell eine Lösung. Und so wird das Festival ein voller Erfolg und für Annika gibt ihr Happy End oder nicht?
    Für eine Kurze Geschichte von 170 Seiten, finde ich sie gut gelungen. Man kann sich sehr gut in Annika hineinversetzten und ich musste an einigen Stellen mich fragen, warum hat sie es nur getan oder warum haben die anderen sie nicht richtig Informiert. Aber dennoch finde ich das Ende sehr toll, was anderes hätte ich mir nicht erhofft. Also wer auf kleine Geschichten steht und gerne mal was Jugendliches lesen möchte, kann ich dieses Buch nur Empfehlen.
  16. Cover des Buches Rock my Body (ISBN: 9783734103551)
    Jamie Shaw

    Rock my Body

     (543)
    Aktuelle Rezension von: Nardi_Da_Vinci

    Die zwei sind einfach süß. Allerdings sind sie beide verkrampft der Meinung, dass sie keine Beziehung wollen und auch keine führen können. Wenn die eine Partei merkt, dass Gefühle entstanden sind, ist die andere noch der Meinung, dass das nicht funktioniert. Das ist ein bisschen ärgerlich, aber passt zu ihnen. Das ganze Buch hat mir aber wirklich gut gefallen. Beide sind sympathisch. 

  17. Cover des Buches A Place to Love (ISBN: 9783426528617)
    Lilly Lucas

    A Place to Love

     (543)
    Aktuelle Rezension von: Katii212

    Der Schreibstil hat mir sehr gefallen, er ist leicht und fließend, weshalb ich das Buch schnell durchgelesen hatte. Die Autorin hat mit Cherry Hill einen wundervollen Ort geschaffen, ich habe mich richtig zuhause gefühlt. Die Charaktere sind realistisch und haben alle ihre Eigenheiten, insbesondere Poppy hat mich immer wieder zum schmunzeln gebracht. Ich freue mich auf die anderen Bände der Reihe.

  18. Cover des Buches Jetzt bist Du dran! (ISBN: 9783865525024)
    Chuck Palahniuk

    Jetzt bist Du dran!

     (10)
    Aktuelle Rezension von: Leif_Inselmann
    Wer den Film „Fight Club“ gesehen hat, hat schon eine Vorstellung davon, was im Kopfe des Autors Chuck Palahniuk gärt. Weniger bekannt als der Bestseller, aber wahrscheinlich ebenso lesenswert sind seine Kurzgeschichten, von denen 22 in dem Band „Jetzt bist du dran – Unvergessliche Geschichten“ vereint sind.
    Schwer lässt sich das Genre der Texte fassen. Es geht … um Menschen (ausgenommen die drei grotesken, verstörend modernen Tierfabeln). Diverse Menschen in sehr speziellen Situationen, ihre Gedanken und Schicksale. Seien es nun die Schüler, die erkennen, welch befreiende Wirkung doch extreme Dummheit hat, seien es ein Festival von Verrückten, die sexuellen Abenteuer eines von allen verachteten Außenseiters, arg bedenkliche Ehen oder noch bedenklichere Ereignisse unter Beteiligung von Tieren. Manches kann man als gesellschaftskritisch bezeichnen, anderes mehr als abstrus oder, nur allzu nahe an gesellschaftskritisch, voyeuristisch. Manches ist dabei vulgär, umgangssprachlich oder gar pornographisch, aber stets bewusst eingesetzt und nicht zum Selbstzweck. Oft findet man die Pointe einer Geschichte nicht, die meisten haben wahrscheinlich nicht einmal eine. Was daran reizt, ist oft weniger das Ergebnis, als vielmehr die grotesken Gedankengänge, die dahin führen – die Biographien der skurrilsten Schicksale und Einfälle, auf die die meisten Autoren gar nicht kommen würden. Nicht zuletzt die bisweilen erstaunliche Sprachbeherrschung des Autors macht diese Geschichten zu etwas … Besonderem. Direkt lustig in dem Sinne, dass es zum Lachen anregt, ist kaum etwas in dem Buch – einmal mehr ist grotesk das Wort der Wahl, das Genre, Inhalt und Intention am besten beschreibt. Natürlich gibt es wohl kaum eine Kurzgeschichtensammlung, an der alle Geschichten einen jeden Leser fesseln – zwangsläufig finden sich auch solche, deren Sinn sich nun wirklich nicht erschließt. Der Rest aber unterhält umso mehr; ein flüssiges Lesen ist garantiert. Vierhundert Seiten Kurzgeschichten, das klingt manchen vielleicht zäh, wird hier aber zu einem Genuss einer Art, wie man ihn mit ziemlicher Sicherheit noch nicht kannte.
    „Jetzt bist du dran“, das ist Literatur außerhalb aller etablierten Konventionen, das ist absurd und doch meisterhaft inszeniert, teils pervers aber auch genial.
  19. Cover des Buches A Place to Grow (ISBN: 9783426528624)
    Lilly Lucas

    A Place to Grow

     (252)
    Aktuelle Rezension von: MiniMichi0502

    Oh mein Gott. So ein tolles Buch. Ich hätte nicht gedacht, dass der zweite Teil noch besser sein könnte, als der erste Teil. Die Geschichte zwischen Lilac und Bo hat mich von Anfang an gefesselt. Besonders auch die Rückblicke haben mir super gefallen. Auch die Beweggründe von Bo fand ich sehr süß.

  20. Cover des Buches Die Toten Hosen (ISBN: 9783499630033)
    Philipp Oehmke

    Die Toten Hosen

     (49)
    Aktuelle Rezension von: Radermacher

    Locker geschrieben und amüsant, hat mich das Buch sehr gut unterhalten. Sprachliche Feinheiten habe ich nicht erwartet, ebenso wenig Tiefgang. Dennoch gab es einige emotionale Kapitel, die auch zum Nachdenken anregten. Insbesondere die Schilderung des Todesfalles auf dem "1.000 Konzert" und der Reisen in die DDR und hinter den eisernen Vorhang.

  21. Cover des Buches Ein bisschen Rockstar schadet nie: Rockstars zum Verlieben 2 (ISBN: B0B282QMTX)
    Angelika Süss

    Ein bisschen Rockstar schadet nie: Rockstars zum Verlieben 2

     (21)
    Aktuelle Rezension von: Desiree_Miao_Miao

    Laura muss sich beweisen und nimmt die schwere Aufgabe als Tourmangerin der finnischen Band „The Anew“ auf sich. Diese ist aktuell sehr in Verruf, da Frontboy Yanis gerne mal aus der Reihe tanzt, und sie brauchen dringend gute Publicity. Genau da kommt Laura ins Spiel. 

     

    Nachdem ich nun Angelikas zweites Buch gelesen haben (übrigens unabhängig von Band 1 lesbar), merkte ich sofort, dass ihre Bücher für mich zu einem wundervollen Wohlfühlort werden. Ich liebe ihren Humor und und die Leichtigkeit ihrer Geschichten. 

     

    Die witzigen Dialoge machen das Buch einfach zu einem Leseerlebnis der besonderen Art. Lachen ist die schönste Sprache der Welt, daher flutscht dieses Buch einfach nur von vorne bis hinten super gut durch. Nicht außer Acht zu lassen ist das Festivalfeeling an jeder Ecke. Der Lesende ist sowohl Backstage als auch auf der Bühne hautnah dabei. Es fühlt sich wie Urlaub an, auch wenn Laura natürlich mit ihren Chaoten mehr als Arbeit hat. Aber man schaut anderen beim Arbeiten ja auch viel lieber zu, als sie selbst zu verrichten, nicht wahr? 

     

    Love Interest ist mal nicht der reichlich irre Frontmann, sondern der Mann mit den zarten Saiten, Gitarrist Aki. Zwar ist er ruhiger als Bruder Yanis, provoziert aber trotzdem gerne mal. Wir alle wissen: Die meisten Männer werden 12 Jahre und wachsen dann nur noch in die Höhe. Das trifft auf die Boys von „The Anew“ auf jeden Fall zu. Charakteristisch sind sie einfach als verrückte Jungs beschrieben, die durch den Erfolg und Geld leider auch ein bisschen die Realität aus den Augen verloren haben. Ihr kindliches Verhalten passt für mich einfach sehr gut zu dem Grund, den Laura überhaupt dazu bewegt, den Job anzunehmen.

     

    Wer Band 1 kennt, für den gibt es auch Eastereggs, denn natürlich treffen wir auch bekannte Gesichter wieder. Die Musikbranche ist halt ein Dorf.

     

    Auch wenn das Buch natürlich Spaß macht, konnten mich auch die emotionalen Momente überzeugen. Ich liebte die Figuren wirklich so sehr in all ihren Eigenarten. Finnland ist für mich auch noch eins der schönsten Settings, die man beschreiben kann, und das Land ist einfach wunderschön. Wusstet ihr, dass die Finnen eine Maßeinheit haben, die sich Poronkusema nennt? Das sind 7,5 km bei uns und das ist die Strecke, die ein Rentier zurücklegen kann, ohne Pipi zu machen. Nur ein Grund, um Finnland als Setting einfach zu lieben und das Land vielleicht auch einfach mal zu besuchen. 

     

  22. Cover des Buches Du (ISBN: 9783548283975)
    Zoran Drvenkar

    Du

     (168)
    Aktuelle Rezension von: Julia92

    Inhalt: Nimm einen Mann, der durch ganz Deutschland reist und keine Gnade kennt. Wo er hinkommt, bleibt niemand am Leben. Nenn ihn Der Reisende, mach ihn zum Mythos und fürchte ihn. Nimm fünf Freundinnen, die erst dem Chaos die Tür öffnen und dann die Flucht ergreifen. Nenn sie Die süßen Schlampen und meide sie. Nimm einen Vater, der verfolgt wird von seiner Vergangenheit und über Leichen geht, um sein Ziel zu erreichen. Und jetzt stell dir vor, er will die fünf Freundinnen aufhalten. Um jeden Preis. Nenn ihn Der Logist und meide ihn. Sie alle bewegen sich aufeinander zu, sie sind voller Rache und haben keine Ahnung, dass du sie beobachtest.


    Meinung: Ich werde meine Meinung ganz im Stil von „Du“ wiedergeben: Nachdem dich „Sorry“ und „Still“ von Zoran Drvenkar sehr begeistern konnten, musste auch „Du“ in deinem Bücherregal aufgenommen werden. Der Klappentext versprach eine abwechslungsreiche Story, die du auch bekamst. Das Buch ist durchgehend in der zweiten Person geschrieben, du bist also ständig die Hauptfigur. Einmal etwas anderes, das dir gefallen hat, wenn es auch zwischendurch anstrengend wurde. Das nahmst du gerne in Kauf.

    Der Reisende leitete die Geschichte ein. Das erste Kapitel war sehr düster und unheimlich, sofort warst du wieder mal fasziniert von der bildlichen Sprache des Autors.

    Nach und nach lerntest du die verschiedenen Protagonisten kennen, und davon gab es einige. Anfangs warst du überfordert und musstest ab und zu zurückblättern, um nicht die Übersicht zu verlieren. Das hat den Lesefluss jedoch nicht gestört.

    Dein liebster Charakter war Der Reisende, weil er eine unheimliche Anziehungskraft auf dich ausübte. Was du jedoch nicht unbedingt gebraucht hättest, war seine detailliert beschriebene Vergangenheit.

    Die Mädchenclique, genannt Die süßen Schlampen, waren eine schräge Bande Jugendlicher, die manchmal etwas zu aufgesetzt wirkten. Sie hatten alle ihre Eigenheiten, dabei war dir keine so recht sympathisch. Da Drvenkars Bücher generell vor Bösartigkeit strotzen, war das jedoch kein Problem für dich. Du hast die einzelnen Geschichten der Mädchen gespannt verfolgt, obwohl du wusstest, dass du solchen Charakteren im wahren Leben niemals Sympathie entgegenbringen könntest.

    Alle Protagonisten zu beurteilen, würde den Rahmen sprengen. Da gibt es noch Neil, Marten, Ragnar, Oskar, Darian, Mirko … und du bist dir sicher, selbst hier noch jemanden vergessen zu haben.


    Sympathie suchst du in „Du“ vergebens. Du bekommst eine geballte Ladung Hass, Gewalt, Düsterheit und Rachsucht.

    Das Finale konnte dich leider nicht ganz überzeugen. Obwohl am Ende alles zusammenführte, wirkte es für dich teilweise erzwungen. Dennoch war „Du“ ein aufregendes Leseerlebnis für dich und du vergibst 4 von 5 Sternen!

  23. Cover des Buches Kopf aus, Herz an (ISBN: 9783736304215)
    Jo Watson

    Kopf aus, Herz an

     (157)
    Aktuelle Rezension von: Hortensia13

    Lilly kann es nicht fassen. Praktisch vor dem Traualter lässt sie ihr Verlobter sitzen. Spontan entscheidet sie sich die gebuchte Hochzeitsreise nach Thailand alleine anzutreten. Dabei lernt sie Damien kennen. Unglückliche Umstände ketten sie aneinander, wobei Lilly alles andere als einen unnützen Mann an ihrer Seite braucht. Und dazu noch so einen in Schwarz gekleideten und mit Tattoos garnierten Gruftie. Doch Damien zeigt ihr eine spontane Welt, die für Lilly bisher unvorstellbar gewesen ist. Kann sie über ihren Schatten springen?

    Dieses Buch ist der erste Band der Destination-Love-Reihe der südafrikanischen Autorin Jo Watson. Ich habe mich schon lange nicht so beim Lesen amüsiert. Lilly ist gefühlt die Schwester von Bridget Jones und versprüht durch ihre Tollpatschigkeit einen herzerwärmenden Charme. Ich freue mich sehr, dass es noch einen Band über ihre Freundin Annie gibt.

    Mein Fazit: Eine herzerwärmende, wirklich amüsante Liebesgeschichte, die eine absolute Leseempfehlung verdient. 5 Sterne.

  24. Cover des Buches Das überraschende Kindermädchen des Cowboys (Die Gebrüder Grant 1) (ISBN: B08817DNZY)
    Leslie North

    Das überraschende Kindermädchen des Cowboys (Die Gebrüder Grant 1)

     (14)
    Aktuelle Rezension von: Tanjaaaa

    Ian Grant ist ein Mann, dem es nicht leicht fällt, sich von anderen helfen zu lassen. Nachdem er seinem Sohn Andy versprochen hatte, dass er am Erdbeerfestival teilnehmen darf, verpasst er jedoch die Anmeldefrist und sieht sich gezwungen, den Bürgermeister um einen Gefallen zu bitten. Dieser findet für Andy einen Platz, doch er erfüllt ihm den Wunsch nur unter einer Bedingung: er bittet Ian, seine Nichte, die gerade eine schwere Zeit durchmacht, für eine Weile bei sich aufzunehmen. Sie kann gut mit Kindern umgehen und könnte sich als Andys Kindermädchen nützlich machen, während Ian sich um seine Ranch kümmert. Ian willigt ein und erwartet, mit der Nichte einen Teenager zu treffen, der in der Schule Probleme hatte. Stattdessen sieht er sich einer erwachsenen jungen Frau gegenüber, die obendrein schön und geistreich ist.

    Katie Rylies Traum war es immer, anderen Menschen zu helfen, indem sie ihnen das Kochen beibringt. Sie hatte sich im Internet einen Namen gemacht, bis die Öffentlichkeit erfahren hat, dass sie einige Rezepte für ihr neues Kochbuch einfach geklaut hatte. Daraufhin musste sie nicht nur den Vorschuss für das Buch zurückzahlen, obendrein hat sich ihre gesamte Fangemeinde gegen sie gewendet. Niedergeschlagen und ohne Ziel vor Augen, beschließt Katie, dass es das Beste wäre, eine Weile auf dem Land auszuharren, bis sie ihr Leben wieder im Griff hat. Als sie das Angebot erhält, bei den Grants zu wohnen und sich um den aufgeweckten sechs Jahre alten Jungen zu kümmern, scheint das genau die Zuflucht zu sein, die sie gesucht hat.

    Andys Ernährungsvorschriften sind nicht unkompliziert und Katie steht plötzlich einigen kulinarischen Herausforderungen gegenüber. Ehe sie sich versieht, wird sie wieder in die Welt des Kochens hineingezogen, gerade, als sie sich in Ian und Andy verliebt. Ian jedoch behält gerne die Kontrolle über sein Leben und weiß nicht, wie er Katie bitten soll, für immer ein Teil davon zu werden.

    Wenn ihre Liebe tatsächlich funktionieren soll, so müssen Ian und Katie lernen, dass Erfüllung nicht unbedingt bedeutet, etwas zu entbehren. 


    Die Grundidee des Buches finde ich genial und ich habe mich auch sehr auf dieses Buch gefreut. Jedoch leider hat es an der Umsetzung etwas geharpert.

    Zum einen ging es viel zu rasch vorwärts und man hatte das Gefühl, dass die Gefühle und die Romantik zwischen Ian und Katie viel zu kurz gekommen sind. Es war quasi nur eine Bettgeschichte.

    Der eigentliche Held der Geschichte ist der kleine Andy! Er ist einfach nur toll und super süß!


    Alles in einem bin ich sehr enttäuscht, da mir die Grundidee richtig gut gefallen hat.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks