Bücher mit dem Tag "felix"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "felix" gekennzeichnet haben.

145 Bücher

  1. Cover des Buches Das Kind (ISBN: 9783426512173)
    Sebastian Fitzek

    Das Kind

     (2.392)
    Aktuelle Rezension von: Nika0301

    "Der Anwalt drückte auf 'Play' und erwartete einen dieser lächerlichen Warnfilne, die man nicht vorspulen könnte und in denen mit Gefängnis gedroht würde, falls man die nachfolgenden Filme illegal kopierte."

    Durch unseren spontanen Kurzurlaub haben mein Mann und ich die Fahrtzeit genutzt und wieder ein Audible Hörspiel beendet.

    Das Buch bietet wirklich Spannung von der ersten Bis zur letzten Sekunde. Der Beginn hat mich direkt gefesselt und nicht wieder losgelassen.

    Ich wollte die ganze Zeit unbedingt wissen, wie es weiter geht.

    Die Charaktere sind alle sehr authentisch, aber haben auch eine gewisse Mysteriosität. Speziell im Fall des Hörspiel habe ich sehr die beklemmende Situation der Protas mitfühlend können und fand die Handlungen sehr passend und gleichzeitig waghalsig.

    Für mich war recht schnell klar, dass es hier nicht den EINEN Handlungsstrang gibt, sich was daraus gemacht wurde war wirklich grandios.

    Es wurden immer wieder Entwicklungen aufgeklärt, jedoch nur, damit sich daraus neue Verworrwnheiten ergeben konnten.

    Ich fand alle Thematiken in diesem Psychothriller dieses Genres absolut würdig und habe jede Auflösung die nach und nach aufkam sehr gelungen. Nur bei einer Handlung hatte ich recht schnell einen Verdacht, doch es ging noch so viel weiter.

    Das einzige, was mich etwas verwundert zurückgelassen hat, war das tatsächliche Ende. Für mich hat es nicht voll Sinn ergeben, da es bei mir eher Fragen aufgeworfen hat. Dennoch passte es insgesamt sehr gut.

    Der Schreibstil, welcher auch beim Hörspiel in gesprochener Fom existiert, war wirklich angenehm und hat die gewollte Spannung erzeugt und gehalten. 

    Ich empfehle das Buch allen, die Lust auf Irrungen und pikante Themen haben und sich in die Welt von "Dem Kind" entführen lassen wollen.

    4/5 🌟

  2. Cover des Buches Der Club der Traumtänzer (ISBN: 9783832162634)
    Andreas Izquierdo

    Der Club der Traumtänzer

     (237)
    Aktuelle Rezension von: DEKSB

    Der Titel und die Einleitung zum Buch verrät den Verlauf und die Entwicklung des Buches. Andreas Izquierdo schafft es in einer lockeren Art und mit viel Humor einen unterhaltsamen und amüsierenden Verlauf der Geschichte darzustellen. Die Geschichte stammt aus dem Leben und ist keine Fiktion, sodass man sich hier gut mit dem ein oder anderen Charakter identifizieren kann.

    Zum Ende gehört viel Herz und starke Emotionen. Da bleibt wahrscheinlich kein Auge trocken. Für mich mal ein anderes Genre aber tolle Abwechslung.

  3. Cover des Buches Animox - Das Heulen der Wölfe (ISBN: 9783789146237)
    Aimée Carter

    Animox - Das Heulen der Wölfe

     (194)
    Aktuelle Rezension von: Nicole_Thoene

    Das Cover ist mega schön. Der Grüne Hintergrund gefällt mir sehr gut. Was mir sehr gut gefällt ist der Wolfskopf. Er hat eine Erhöhung, kann man gut fühlen.

    Der Klappentext ist sehr einladend geschrieben und passt sehr gut zu dem Buch, also inhaltlich gut verankert.

    Die Protagonisten sind sehr sympathisch und man schließt sie sofort ins Herz. Durch den tollen Schreibstil kann man sich gut in ihre Gefühle und Gedanken hineinversetzen.

    Es gibt Momente da scheint alles verloren zu sein. Am Ende wurde es nochmal richtig spannend. Es ist schon ziemlich spannend wie aus Feinden Freunde werden und umgekehrt. Das es hier viele unterschiedliche Wesen gibt macht die Geschichte so interessant für alle die Fantasy Geschichten mögen.

    Klare Weiterempfehlung.

  4. Cover des Buches Tote Augen (ISBN: 9783442374786)
    Karin Slaughter

    Tote Augen

     (482)
    Aktuelle Rezension von: Jenni078

    Mir hat dieser Teil bis jetzt am Besten gefallen.
    Man kann sich immer mehr in die Charaktere hineinversetzen und ihr handeln besser verstehen, auch die Verbindung zwischen den Charakteren wird immer tiefer.
    Die Story ist wieder mal sehr spannend und lässt sich sehr gut lesen.

  5. Cover des Buches Trust My Heart - Golden-Campus-Trilogie, Band 1 (Prickelnde New-Adult-Romance auf der glamourösen Golden Isles Academy. Für alle Fans von KISS ME ONCE.) (ISBN: 9783473585915)
    Lyla Payne

    Trust My Heart - Golden-Campus-Trilogie, Band 1 (Prickelnde New-Adult-Romance auf der glamourösen Golden Isles Academy. Für alle Fans von KISS ME ONCE.)

     (184)
    Aktuelle Rezension von: -Leseratte-

    Ja- natürlich- viele Klischees. Es ist voll und ganz ein Yound Adult Jugendbuch. Es erfüllt alle Erwartungen und macht Spaß zu lesen. Wer diese Bücher mag, der sollte es definitiv lesen. 

  6. Cover des Buches Partem - Wie die Liebe so kalt (ISBN: 9783748800606)
    Stefanie Neeb

    Partem - Wie die Liebe so kalt

     (209)
    Aktuelle Rezension von: Bookishadd1ction

    Erst einmal ein riesengroßes Dankeschön an Netgalley Deutschland und HarperCollins für das Rezensionsexemplar :)


    Xenia hat eine besondere Gabe. Wenn sie Menschen berührt, hört sie Geräusche. Doch als sie zufälligerweise auf Jael trifft und ihn berührt, herrscht Stille in ihrem Kopf. 

    Was sie nicht weiß? Er gehört einer Gruppe an, deren Aufgabe es ist, Menschen ihrer Gefühle zu berauben. Und so beginnt das Katz und Maus Spiel….

    Der Schreibstil von Stefanie Neeb war anfangs etwas gewöhnungsbedürftig. Je mehr ich dann aber las, desto besser wurde es. Die verschiedenen Charaktere, vorallem Jaels kalte Art und Weise hat mich direkt in den Bann gezogen. Das Buch ist abwechselnd aus verschiedenen Sichtweisen geschrieben. Dadurch hat man die verschiedenen Charaktere mehr verstanden und der romantische Aspekt wurde intensiviert. Man bemerkte wie die verschiedenen Charaktere auf den anderen Einfluss genommen haben. Xenia und Jaels Geschichte wurde dadurch nur noch besser. Partem hat meiner Meinung nach, die Romanze etwas mehr in den Vordergrund gezogen als den Fantasy Aspekt. Mir gefiel das jedoch sogar etwas mehr. Ich habe jede von Xenia und Jaels Momenten geliebt. Deren erste Begegnung war schon hitzig und brachte mich zum Lachen. Ich konnte nicht genug von ihnen haben. 


    Ich fand das Buch toll. Für Leute die Romantik und etwas Action wollen, ist das Buch hier perfekt. Es ist humorvoll und bringt einen leicht zum schmelzen. Empfehle es definitiv weiter!

  7. Cover des Buches Animox - Das Auge der Schlange (ISBN: 9783789146244)
    Aimée Carter

    Animox - Das Auge der Schlange

     (109)
    Aktuelle Rezension von: Avada_Kaddavra

    ++Spoiler zum Vorgänger++

    Simon muss mit seinem Geheimnis, dem Verlust seines Onkels und der Verschleppung seiner Mutter klar kommen, was ihm sehr schwer fällt. Außerdem belastet ihn Winters Verrat doch mehr als er zugibt und wie zum Teufel soll man die bösartige Verwandtschaft aufhalten??! 

    Zum Glück hat er wirklich treue Freunde gefunden, die ihm zur Seite stehen❤️

    Mir hat Onkel Malcom wieder sehr gut gefallen, fast wie Daryl🥰

    Ich kann die Reihe nur empfehlen, es macht einfach Spaß zuzuhören😬😬

  8. Cover des Buches Und wenn die Welt verbrennt (ISBN: 9783453271425)
    Ulla Scheler

    Und wenn die Welt verbrennt

     (66)
    Aktuelle Rezension von: Obst4

    Vorweg; der Schreibstil ist phänomenal gut und mal was ganz anderes.
    Das Drama indem Buch spitzt sich mega zu und man möchte endlich wissen WAS Alisa denn so traumatisiert, ängstlich und so voller Schuldbewusstsein ins Leben entlässt.
    Nach und nach erfährt man Bruchstücke aber nie das volle Ganze. Immer wieder versucht Alisa zu verstecken was sie so schlimmes getan hat.
    Bis hier hin ein absolut 5 Sterne Buch
    Bis man erfährt was sie getan hat......
    Der Schluss hat mich enttäuscht er war zu langgezogen und für mich war Alisa auch zu wenig SCHULDIG für das wie sie sich schuldig gefühlt hat und wie es sich für den Leser darstellt. Der wirklich spannende schreibstil hat sich am Ende dann auch nicht mehr „richtig“ angefühlt.
    Schade. Dennoch für den, wirklich extrem guten schreibstil, 4 wohlverdiente Sterne

  9. Cover des Buches Felix Ever After (ISBN: 9783736316829)
    Kacen Callender

    Felix Ever After

     (115)
    Aktuelle Rezension von: ENI

    Zum Inhalt: Der siebzehnjährige Felix Love war noch nie verliebt. Seine grösste Angst ist es, dass sich niemand in ihn verlieben wird. Sein Naturell: Er hat braune Haut, ist queer und trans. Eines Tages bekommt er transfeindliche Instagram-Nachrichten, nachdem sein Deadname zusammen mit Fotos von ihm vor seiner Transition in der Schule veröffentlicht wurde. Es beginnt eine herausfordernde Zeit mit ungeahnten Gefühlen, Identitätssuche und der Frage nach Freundschaft.

    Meine Meinung: Dieses Buch behandelt viele tabuisierte und unsichtbare Themen, mit denen sich der Grossteil der Menschen wohl nicht befasst. Auch ich bin in dieser Thematik eine Einsteigerin und wollte mich mit Hilfe dieses Romans weiterbilden. Zum Glück beinhaltet das Buch einen Glossar denn mir sind die meisten Begriffe zu dieser Thematik unbekannt.

    Leider fehlt der Geschichte der Spannungsbogen. Den Charakteren konnte ich nicht nahe kommen. Meine Erwartung war, die Themen „Identität“, „Diversität“, „Queer-Sein“ mit Hilfe einer spannenden Geschichte übermittelt zu bekommen aber leider wurde ich diesbezüglich enttäuscht. Ich habe verstanden, dass Sorgen, Ängste und unterschiedliche Gefühle im Zentrum standen nur konnte ich mich nicht einfühlen. Die Gedankengänge und das Handeln von Felix und seinen Mitmenschen waren für mich grösstenteils nicht nachvollziehbar.

    Ich werde es mit einem anderen Buch versuchen, denn ich finde das Thema wichtig.

  10. Cover des Buches Der Kindersammler (ISBN: 9783945386453)
    Sabine Thiesler

    Der Kindersammler

     (1.252)
    Aktuelle Rezension von: Read-and-Create

    Es ist mein erstes Buch von Sabine Thiesler, aber ich wurde nicht enttäuscht. Es ist gut geschrieben und zu Beginn wird die Spannung schon gut aufgebaut. 

    Die Figur des Täters ist für mich sehr authentisch dargestellt - ein perfider, etwas unheimlicher Psychopath. Das Thema ist sehr gewagt - heftig, krass. 

    In diesem Buch wird dem Leser von idyllischen Landschaften bis hin zu Angst der Eltern, ihr geliebtes Kind zu verlieren, alles geboten. Es handelt sich hierbei um ein Werk, über das ich auch nach dem Beenden noch längere Zeit nachgedacht habe. 

    Definitiv empfehlenswert, wenn man nicht zu zart besaitet ist.

  11. Cover des Buches Zwischen Ewig und Jetzt (ISBN: 9783596195015)
    Marie Lucas

    Zwischen Ewig und Jetzt

     (254)
    Aktuelle Rezension von: printbalance

    Inhaltsangabe:
    Seit knapp drei Wochen geht Julia in eine neue Schule, in der bisher alles genauso verläuft wie sie es sich vorgestellt hat. Die 16-jährige Schülerin ist nicht nur Mitglied einer beliebten Clique die kaum Fragen zu ihrer Person oder ihrer Vergangenheit stellt, sondern das Mädchen hat zudem auch noch einen neuen Freund. Felix, der gutaussehende und äußerst reiche Mitschüler kümmert sich fürsorglich um die Heranwachsende. Doch da ist noch jemand, der Julia's Herz nicht unberührt lässt: Niki.
    Den Jungen in der Lederjacke, mit seinem Piercing an der Unterlippe und den schwarzen Locken die unter seiner Strickmütze wild hervorlugen, umgibt eine geheimnisvolle und mysteriöse Aura, die das Mädchen seit ihrem ersten Schultag nahezu anziehend findet. Doch der Grieche, dessen Vater ein Bestattungsunternehmen führt ist ein Außenseiter. Kein Mitschüler schenkt ihm Beachtung oder will mit ihm etwas zu tun haben. Niki Gruft, wie er nur von jedem abfällig genannt wird hat ein Geheimnis, welches zunächst vor Julia unter allen Umständen verheimlicht werden soll. Da die 16-jährige großen Wert darauf legt, dass man ihr möglichst wenig Fragen stellt, akzeptiert vorerst das seltsame Verhalten ihrer Freunde. Denn der Teenager hat sich selbst mit Schulbeginn ein Fundament aus Lügen aufgebaut, welches jeden Moment einzustürzen droht. Während Julia vorgibt im besten Viertel der Stadt zu leben und alles von ihren Eltern zu bekommen was sie sich nur wünscht, sieht die Realität völlig anders aus. Julia wohnt seit dem Umzug vor ein paar Wochen zusammen mit ihrer Mutter in einer kleinen Wohnung in der sie nur das nötigste Mobiliar und die wertvollsten Gegenstände mitnehmen durfte.
    Nachdem ihr Lehrer im Englischunterricht festgestellt hat, dass die Sprachkenntnisse des Mädchens nicht dem aktuellen Leistungsniveau entsprechen, ordnet dieser eine Zusammenarbeit mit dem unbeliebten Niki an. Erneut spürt die Heranwachsende ein starkes Kribbeln im Bauch und sowohl sein Duft als auch Niki's unmenschliche blaue Augen wirken regelrecht hypnotisierend auf sie. Dieses Gefühl soll sich schon bald ändern.
    Julia's Großvater der an Alzheimer leidet stirbt unerwartet im Pflegeheim. Obwohl der Teenager niemandem von diesem tragischen Vorfall erzählt, kommt Niki am darauffolgenden Tag auf sie zu und bekundet ihr sein Beileid. Doch nicht nur diese Geste überrascht sie, denn der Junge offenbart Julia zudem das Geheimnis, wovor sie alle versucht haben zu beschützen: Niki kann mit Toten sprechen und ihr Großvater hat einen wichtigen Auftrag für sie bevor er seine letzte Ruhe finden kann...

    Eigene Meinung:
    "Zwischen Ewig und Jetzt" ist mein erstes Buch von Marie Lucas. Gewonnen habe ich das Exemplar bei der lieben Tanja von dem Blog Der Duft von Bücher und Kaffee.
    Nicht nur das wundervolle Cover hat meine Neugier geweckt, sondern auch der Inhalt des Klappentextes wirkte sehr ansprechend auf mich. Infolgedessen waren meine Erwartungen an die Lektüre sehr hoch. Da es sich bei diesem Jugendbuch um übersinnliche Phänomene handelt war ich gespannt, ob bei Marie Lucas der Fantasy-Anteil dominiert oder sie die Handlung -sofern das Thema dies zulässt- möglichst realitätsnah niederschreibt, sodass man sich als Leser mit den betroffenen Protagonisten identifizieren kann.
    Zu den Hauptpersonen gehören zum einen die 16-jährige Julia, die vor kurzem einen Wohnungswechsel vorgenommen hat und zum anderen Felix, ihr gutaussehender und schwerreiche Freund. Aber auch Niki der Außenseiter der Schule mit seiner mysteriösen Aura spielt eine wesentliche Rolle in diesem Roman. Bereits nach wenigen Buchseiten merkt man sofort, dass die Handlung mehr bereithält als Geistergeschichten und paranormale Vorkommnisse.
    Vielmehr steht die Dreiecksbeziehung im Kontrast zu dem Übersinnlichen- Felix und Niki, zwei Klassenkameraden und ehemalige Freunde die beide um die Gunst von Julia buhlen. Zunächst schien mir dieser Handlungsstrang sehr klischeehaft, allerdings konnte die Autorin dank ihres lockeren Schreibstils zumindest ein Stück weit das Rollenverhalten so konstruieren, dass daraus eine gut zu lesende Geschichte entstand in der trotz Gefühlschaos Zusammenhalt und Teamgeist gefragt sind.
    Die Schreibweise von Marie Lucas empfand ich als sehr erfrischend, jugendhaft und flüssig, sodass mit den vielen Wendungen und Ereignissen das Buch stets spannend blieb. Leider endete der Roman meiner Meinung nach abrupt, sodass noch eine Fragen ungeklärt blieben zu denen ich mir eine Antwort gewünscht hätte.
    Fazit: Ein angenehmer Jugendroman der einige spannende Handlungsstränge aufweist und so für gute Unterhaltung für zwischendurch sorgt.
    Meine Bewertung: 3,5 von 5 Sternen 

  12. Cover des Buches Black Blade (ISBN: 9783492281782)
    Jennifer Estep

    Black Blade

     (976)
    Aktuelle Rezension von: kaho72liest

    Ich weiss gar nicht, warum ich bisher nichts von der Autorin gelesen habe. Deshalb habe ich auch keine Ähnlichkeiten zu Mythos erkannt,wie einige andere.

    Ich mag Mafia Romane und ich mag Fantasy, Black Blade hat von beidem etwas.

    Mir hat dieser Auftakt sehr gut gefallen, denn hier gab es genauso viel Magie wie Gefühl und das mag ich gerne. Beides war sehr gut in der Geschichte vereint. Vor allem aber gefiel mir, dass der Stil der Autorin mich recht schnell in die Geschichte befördert hat und ich mich bestens in Lila reinversetzen konnte. Sie war mir einfach sympathisch und es machte Spaß mit ihr. Dies lag einerseits an der Sympathie und andererseits, daran, dass sie als sehr interessanter Charakter dargestellt wurde. Sie brachte viel Abwechslung in die Geschichte, auch wenn die anderen Protas mich auch begeistern konnten. Jeder hatte hier irgendwie etwas ,das einen in der Geschichte abtauchen ließ.

    Aber nicht nur die Protas sondern auch die Geschichte, deren Magie und Spannung an einen Magischen Mafiaroman erinnert, machen diese Geschichte zu etwas besonderem.

    Es war ein wirklich spannender und interessanter Auftakt, der mich neugierig auf Teil 2 machte, auch wenn nicht immer was passierte. Langatmig war die Geschichte aber zu keiner Zeit, da es entweder spannend oder informativ war.

    Ich kann diese Geschichte empfehlen, wenn man gern Spannung ,Magie und Gefühl mag.


  13. Cover des Buches Idol - Gib mir alles von dir (ISBN: 9783736311077)
    Kristen Callihan

    Idol - Gib mir alles von dir

     (89)
    Aktuelle Rezension von: sarah_booksanddreams

    Nach mehreren Jahren gegenseitigem Widerstreben, mehreren Disputen und unleugbarer Spannung, lodert das Feuer der Leidenschaft bei PR-Agentin Brenna und Kill-John-Bassist Rye über.


    Die Geschichte des vierten Bands der IDOL-Reihe trägt sich vor allem abseits der Bühne zu.

    Oftmals finden sich Brenna & Rye dabei im Bett wieder,

    entdecken jedoch auch Seiten an den anderen neu und bauen eine tiefer gehende Verbindung auf.

    Außerdem versuchen sie sich Klarheit darüber zu verschaffen, wo sie im Leben stehen & welche Rolle sie für die Band spielen und welche die Band für sie.


    Endlich konnte ich Rye's & Brenna's Geschichte kennenlernen!

    Die heftigen Spannungen zwischen der konsequenten & emsigen Brenna

    und Rye, dessen Herz zwar an der Musik hängt,

    dem jedoch der ganze PR-Rummel manchmal zuwider ist,

    hatten mich schon lange neugierig gemacht.


    Mitzuerleben, wie die Zwei zueinander finden,

    alte Missverständnisse aus dem Weg räumen,

    lernen Vertrauen zu fassen und sich gegenseitig Halt geben,

    hat mir wirklich Freude bereitet.


    Es ist eine schöne Geschichte,

    an mancher Stelle etwas ausschweifend.

    Trotzdem hat sich das Warten gelohnt

    und es sei allen gesagt:

    Kill John rocks! ♥


    5 Sterne

  14. Cover des Buches Biss zum ersten Sonnenstrahl (ISBN: 9783551317421)
    Stephenie Meyer

    Biss zum ersten Sonnenstrahl

     (2.690)
    Aktuelle Rezension von: DianaE

    Stephenie Meyer - Biss zum ersten Sonnenstrahl, 5


    Bree wußte gar nicht, wie ihr geschieht, als sie mit dem smarten Riley einen Kaffee trinken geht und nur wenig später in einem Haus aufwacht, mit einem unbändigen Durst nach Blut. Sie und über zwanzig weitere Vampire müssen nach den strengen Regeln von Riley leben, denn etwas Großes steht bevor. Nachdem die Bluse eines Mädchens herumgereicht wird machen sie genau das, wofür sie erschaffen wurden: Sie gehen auf die Jagd.

    Doch schnell erkennt Bree, dass nicht alles wahr sein kann, was ihr Riley erzählt…


    Auch dieses Buch habe ich in Kombination mit dem Hörbuch verschlungen, auch wenn ich ehrlicherweise zugeben muss, dass es mich nicht ganz so mitgerissen hat, wie die vier anderen Bücher. Als Nebengeschichte und um das Kampfgeschehen im dritten Teil noch mal aufleben zu lassen, ist es eine schöne Ergänzung. Hier erfahren wir noch einiges mehr, was man sich vielleicht schon gedacht hatte, ob und welche Rolle die Volturi spielten, wie es James´ Gefährtin geschafft hat, unentdeckt zu bleiben und solche Dinge.

    Die gekürzte Hörbuchfassung unterscheidet nicht großartig von der Printversion, wirklich wichtige Dinge sind im Hörbuch erfasst und ich hatte nicht das Gefühl, dass mir hier was fehlt.

    Die Synchronsprecherin hat die Emotionen von Bree sehr gut einfangen, die Story charmant und temporeich erzählt, hat ein gutes, mitreißendes Tempo aufgebaut und die Story ist kurzweilig und spannend. – Genau wie im Buch auch.


    Auch hier wirken die Charaktere lebendig, sind gut ausgearbeitet, es gibt eine kleine,  zarte Liebesgeschichte, aber eigentlich keine nennenswerten Überraschungen. Es ist was es ist – eine schöne Ergänzung.

    Die Hauptfigur Bree ist sympathisch, es ist schön, ihre ersten Schritte mitzuerleben, wie sie Gefühle für Diego entwickelt und wie sie sich ihre Umgebung zu Nutze macht.

    Wir erfahren etwas mehr über Riley, der mit allen Mitteln versucht Victoria zu gefallen.

    Als Einstieg ist das Buch eher ungeeignet, als Ergänzung ganz gut.


    Das Cover passt zur Reihe.


    Fazit: Schöne Ergänzung zur Twillight-Reihe. 4 Sterne. 

  15. Cover des Buches Wie man unsterblich wird (ISBN: 9783423624558)
    Sally Nicholls

    Wie man unsterblich wird

     (180)
    Aktuelle Rezension von: Buchreise_Mayrin

    Buchempfehlung von Happy der #lesekrabbe
    Wie man unsterblich wird - Jede Minute zählt von Sally Nicholls

    "Dies ist mein Buch, begonnen am 17. Januar, beendet am 12. April. Es ist eine Sammlung von Listen, Geschichten, Bildern, Fragen und Tatsachen.
    Und es ist meine Geschichte."

    Liste Nr. 1
    Fünf Tatsachen über mich
    1. Ich heiße Sam
    2. Ich bin 11 Jahre alt
    3. Ich sammle Geschichten und interessante Tatsachen
    4. Ich habe Leukämie
    5. Wenn du das hier liest, bin ich vermutlich tot.

    Der 11-jährige Protagonist ist ein aufgeweckter und lieber Junge der gerne Listen schreibt und ein Buch verfassen möchte. Das er sterben muss steht fest. Doch er hinterfragt alles und stellt sich Fragen die niemand beantworten kann. Wie z.B. Wird die Welt noch da sein wenn ich weg bin?
    Sam liebt interessante Tatsachen und Listen. Also wird auch eine Wunsch-Liste angefertigt mit Sachen die er noch erleben möchte. Zusammen mit einem besten Freund arbeitet er die Liste ab und gemeinsam stellen sie einen Weltrekord auf. Die kleinste Disco der Welt.

    Beim lesen des Buches habe ich sehr viel gelacht, geschmunzelt, mitgefiebert und geweint.
    Ich kann das Buch wärmstens weiterempfehlen für Jung und für Alt.

  16. Cover des Buches Animox 3. Die Stadt der Haie (ISBN: 9783789146251)
    Aimée Carter

    Animox 3. Die Stadt der Haie

     (65)
    Aktuelle Rezension von: CherryFairy

    Cover

    Passend zur Story, diesmal ein "Animox-Hai" mit roten Augen.

    Wie auch schon bei den ersten Bänden ist Band 3 direkt bedruckt (ohne Schutzumschlag)

    Das Cover ist in blau Tönen gestaltet und die zwei weiteren Haie hinter dem Fronthai machen das Cover einfach nur optisch schön atmosphärisch.

    Mit fühlbaren Elementen.

    350 Seiten


    Inhalt

    Band 3 der 5 teiligen Animox Reihe.

    Die Animox Wandler machen sich auf die Suche nach den zweiten Teil des tödlichen Greifstab, dafür müssen sie sich aber ins Unterwasserreich begeben.


    Meine Meinung

    Eine klasse unterhaltende Story für Kinder. Die Schriftart ist super groß gewählt und die Geschichte ist sehr einfach gehalten, sodass auch jüngere Leser sehr gut zurecht kommen.

    An sich empfand ich Band 3 etwas schwächer als die Vorgängerbände, allerdings muss ich auch erwähnen, dass ich nicht die "eigentliche" Zielgruppe bin und deshalb auch etwas kritischer bin, als jetzt ein Kind was noch nicht so viel gelesen hat :p


    Mein Fazit

    Süße Reihe und schöner Erzählstil ;)







  17. Cover des Buches Nächsten Sommer (ISBN: 9783746627328)
    Edgar Rai

    Nächsten Sommer

     (182)
    Aktuelle Rezension von: gst

    Es ist Anfang Mai 2021 und die Außentemperatur steigt nicht über zehn Grad. Da kann man sich doch nur irgendwohin wünschen, wo das Wetter einen nach draußen lockt! Ich habe mit diesem Buch das richtige Trostpflaster gefunden. Schon die ersten Seiten zogen mich an:

    „Es ist der erste richtig warme Tag dieses Jahres. Gestern war noch Winter, eine Ahnung von Frühling im Gepäck. Heute ist alles anders. Als würde man über LOS gehen und nochmal von vorn beginnen.“ (Seite 7)


    Felix wohnt in Berlin in einem Bauwagen, seit er zu Hause ausgezogen ist. Und nun erreicht ihn die Nachricht, dass er von seinem Onkel ein Haus in Südfrankreich geerbt hat. Gemeinsam mit seinen Jugendfreunden kommt die Idee auf, es sofort zu begutachten. Marc stellt seinen alten VW-Bus zur Verfügung und Bernhard lässt sich überreden mitzufahren, weil sein Schwarm Zoe auch dabei sein will. Es sind recht unterschiedliche Typen, die sich hier zusammen auf die Reise machen.

    Der Autor hat seine Idee in einem mitreißenden Schreibstil verpackt, der mich so manchmal herzhaft auflachen ließ. Schon bald hatte ich das Gefühl, selbst das Klappern des lockeren Auspuffs zu hören und mich an den Gesprächen zu beteiligen. Nach und nach lernte ich die Macken der Mitreisenden kennen und konnte mir ein gutes Bild von ihnen machen.

    Marc ist Musiker durch und durch, Felix ein verkapptes Mathegenie ohne Abitur und Bernhard kümmert sich liebevoll um seine kranke Mutter, die in einem Heim lebt und kaum noch auf ihn reagiert. Zoe lässt sich erst in Genf vom Flugplatz abholen, weil sie mal wieder auf die leeren Versprechen ihres Chefs hereingefallen war, der sich doch nie von seiner Familie trennen würde. Die selbstbewusste Anhalterin Lilith ergänzt die illustre Gesellschaft, die so einige Schwierigkeiten auf dem Weg zu meistern zu hat.

    Das Buch hat mich weitgehend gut unterhalten. Einzig der zweite gemeinsame Abend war mir etwas zu abgefahren. Da hat der Autor in meinen Augen zu sehr übertrieben, weshalb ich um einen Punkteabzug nicht herum komme.

    Aber wenn man sich seine Vita anschaut, hat er wohl nicht zu sehr geflunkert. Bei Rowohlt habe ich folgendes über ihn gefunden: Edgar Rai, geboren 1967, wurde mehrerer Schulen verwiesen, ging ein Jahr nach Amerika und studierte Musikwissenschaften und Anglistik in Marburg und Berlin. Er arbeitete unter anderem als Drehbuchautor, Basketballtrainer, Chorleiter, Handwerker und Onlineredakteur. Seit 2001 ist er freier Schriftsteller und hat mehrere Romane veröffentlicht. Edgar Rai hat drei Kinder und lebt in Berlin.

  18. Cover des Buches Willkommen in der Provence (ISBN: 9783453359512)
    Brigitte Guggisberg

    Willkommen in der Provence

     (37)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Vivianne kann es nicht fassen, als nach 25 Jahren Ehe ihr Mann Victor von heute auf morgen einfach verschwindet. Sitzengelassen hat er sie, ohne ein Wort. Vivianne versucht zunächst diese Schande für sich zu behalten und verstrickt sich in allerlei Lügen. Doch irgendwann muss sie aus finanzieller Not heraus ihre Freundinnen einweihen und dringend einen Plan B entwickeln. Kurzer Hand funktioniert sie das Haus zu einer Gästeunterkunft um und erfindet sich neu. Außerdem begegnet sie Félix, der ungeahnte Gefühle weckt. Vivianne hat zu allem Überfluss auch noch die Aufgabe ihre Clique zusammenzuhalten und um das Chaos perfekt zu machen, kehrt nach 4 Monaten Abwesenheit Viktor wieder zurück. Vivianne muss eine Wahl treffen und wird ganz schön herausgefordert. Brigitte Guggisberg‘s Roman „Willkommen in der Provence“ ist dank des temporeichen und witzigen Erzählstils flüssig zu lesen. Mir hat Vivianne‘s Entwicklung sehr viel Spaß gemacht. Ich habe mitgefühlt, mitgelacht und mich mit aufgeregt. Das Buch ist zu empfehlen und macht außerdem Lust auf einen Urlaub in der Provence.
  19. Cover des Buches Der Verehrer (ISBN: 9783734107870)
    Charlotte Link

    Der Verehrer

     (674)
    Aktuelle Rezension von: Clarissa03

    Leona ist verzweifelt, sie hat gesehen wie sich eine Frau aus dem Fenster gestürzt hat und vor ihren Augen aufgeschlagen ist. Außerdem trennt sich ihr Mann von ihr, weil er eine Andere hat. Sie lernt den Bruder der Selbstmörderin kennen und fährt mit ihm nach Ascona, um seine Heimat kennenzulernen. Aber er wird immer besitzergreifender und ihre Angst immer größer.

    Spannend geschrieben, obwohl nicht der beste Triller von Charlotte Link

  20. Cover des Buches Im dunklen Licht der Tage (ISBN: 9783789147517)
    Lydia Syson

    Im dunklen Licht der Tage

     (31)
    Aktuelle Rezension von: LoveLy_Ivii
    Es ist ein wunderschönes Buch, eine Liebesgeschichte im Jahr 1936. Währenddessen herrscht Krieg, die 17 Jährige Felix lernt Nat in London kennen. Er meldete sich freiwillig um im Krieg in Spanien zu dienen. Es war Liebe auf dem ersten Blick. Felix folgt Nat nach Spanien und wird selbst mit den Grauen des Krieges konfrontiert. Tolle Charaktere, tolle Geschichte über eine bedingungslose Liebe und Verlust in einem erbarmungslosen Krieg. Ebenfalls ein angenehmer Schreibstil, lässt sich super flüssig lesen. Den einzigen Kritikpunkt den ich habe, das gewisse etwas fehlte. Ich kann nicht genau sagen was 😅 ich konnte mich gut in Felix hineinversetzen. Sie lernt einen tollen Jungen kennen, aus Liebe folgt sie ihm. Doch dann ist da noch jemand, den sie schon ewig kennt. Genau konnte Felix ihre Gefühle nicht einordnen. Für welchen der beiden wird sie sich am Ende des Buches entscheiden? Diese Entscheidung wird ihr trauriger und schrecklicher Weise abgenommen.
  21. Cover des Buches Mami, warum sind hier nur Männer? (ISBN: 9783442482078)
    Volker Surmann

    Mami, warum sind hier nur Männer?

     (29)
    Aktuelle Rezension von: Ritja
    Der Autor dieses Buches lässt sich auf gut 288 Seiten über die Homosexuellen, ihre Vorlieben und Eigenarten aus. Teilweise sehr böse, sehr schwarzer Humor, der aber meistens ins Schwarze trifft. So manches Klischee wird ausgepackt und noch einmal so richtig hervorgehoben. Die Charaktere sind herrlich witzig und nachvollziehbar. Man kann sich die Besucher des Gay-Resort und die Anlage insgesamt so richtig gut vorstellen. Auch die Reaktionen auf die Bio-Frau und deren Kinder waren doch recht realistisch. Am meisten habe ich mich über die Reaktionen und Fragen vom Jüngsten (mit rosa Badehose) amüsiert (Lego im Playroom). Kindermund vom Feinsten.

    Man kann bei dieser Geschichte oft schmunzeln und lachen und die wunderbare Welt der Schwulen kennenlernen. Einzig das Ende hat mich nicht so sehr begeistert. Das wirkte dann doch recht konstruriert und zurecht gestrickt, aber so ein bißchen Happy End braucht wohl auch ein Gay-Resort.
  22. Cover des Buches Black Blade (ISBN: 9783492281805)
    Jennifer Estep

    Black Blade

     (498)
    Aktuelle Rezension von: Lisa_Papyrus

    Der erste Teil konnte mich überzeugen und ich hatte Spaß beim Lesen. Der zweite Band war für mich ein Pageturner, ich bin nur so durch die Seiten geflogen über die Kapitel hinweg und dann war das Buch auch schon zu Ende. Was mich etwas verwirrt, aber nicht gestört hat, war die lose Anbindung zu der Hauptmotivation der Hauptfigur Lila. Sie möchte ja den Tod ihrer Mutter rächen und Victor unschädlich machen. Das spielt in diesem Band eine eher untergeordnete Rolle. Das Hauptaugenmerk dieses Buches liegt ja auf dem Turnier der Klingen. Das ist nicht Schlimmes, aber es war ein bisschen, wie bei Pferden die in der Startbox stehen. Ich habe relativ lange warten müssen, bis es weitergeht mit der Rache an Victor, wobei ich auch ehrlich sagen muss, dass ich entschädigt wurde. Wir erfahren in diesem Buch mehr über Lilas Mutter und ihre Familie. Das kam für mich total unerwartet. Die Person, die Lila ihre Familienverhältnisse dann erklärt, fand ich dann total sympathisch mit ihrer durchgeknallten Art und man muss sie einfach gernhaben. Leider bekommt sie nicht so viele Szenen, ich hoffe, wir sehen sie im finalen Band wieder. Generell fand ich die Charaktere in diesem Band mehr ausgearbeitet als im ersten Teil und sie wurden in meinen Augen tiefer. Ich fand es auch schön, dass Lila etwas aus sich herauskommt und an einer Stelle ihren Kopf ausschalten kann.
    Ich mochten auch den zweiten Band der „Black Blade“-Trilogie, auch wenn er schon etwas von einem Zwischenband hat, der nicht so viel zur Haupthandlung beiträgt. Ich freue mich auf das Finale und werde weiterlesen. Bis jetzt kann ich euch die Reihe empfehlen.

  23. Cover des Buches Die Gesichtslosen (ISBN: 9783453435865)
    Stephanie Fey

    Die Gesichtslosen

     (126)
    Aktuelle Rezension von: miissbuch
    Ich fand das Buch gelungen. Es war ein schönes Buch für “zwischendurch” und man konnte es gut lesen. Der Schreibstil war gelungen und auch die Spannung wurde von Seite zu Seite mehr. Sehr gut fand ich die beiden Geschichten, die einmal vor ein paar Jahren und nun in der heutigen Zeit spielen und sich im Laufe des Buches immer weiter annähern. Auch wenn ziemlich schnell klar war, wie das Ganze ausgeht – beziehungsweise, man denkt, dass es so ausgeht – blieb es bis zum Schluss spannend. Und das Ende hätte ich so wirklich nicht erwartet. Ich freue mich auf die weiteren Teile der Serie, habt einen schönen Abend ihr Bücherliebenden ♥
  24. Cover des Buches Falsche Nummer, richtiger Mann (ISBN: 9782919805389)
    Elle Casey

    Falsche Nummer, richtiger Mann

     (65)
    Aktuelle Rezension von: Sabrysbluntbooks

    May erhält eine Nachricht, sie denkt sie soll in eine Biker Bar, doch als sie dort ist gerät sie in eine schiesserei und wird von einem Biker gerettet und plötzlich ist sie im Hauptlager der Bourbon Street Boys und möchte von dort auch nicht mehr gehen.

    Mir gefiel der Aufbau der Geschichte, man hat zu Beginn etwas Action und Aufregung die durch die Protagonistin und dessen tausend Gedanken sehr humorvoll waren. Ich habe Stellenweise laut gelacht, da ihre Gedanken so absurd waren, aber mir gefielen die Charaktere die von der Autorin geschaffen wurden, die ganze Gruppe. Ich konnte mich durch ihre lebhaften Erzählungen sehr gut in die Geschichte einfinden und sie voll und ganz geniessen.

    Zum Schluss hätte ich mir etwas mehr erwartet es kam noch etwas auf, wurde aber sehr schnell erledigt und Ende, da hätte es noch einige Seiten vertragen. 

    Ansonsten sehr witziges und Humorvolles Buch mit etwas Romantik und wenig Spannung, sehr unterhaltsam.

    Für alle die gerne Humorvolle Bücher mögen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks