Bücher mit dem Tag "escort"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "escort" gekennzeichnet haben.

71 Bücher

  1. Cover des Buches Die Springflut (ISBN: 9783442748204)
    Cilla Börjlind

    Die Springflut

     (200)
    Aktuelle Rezension von: Hortensia13

    Auf der schwedischen Insel Nordkoster geschah 1987 ein grausames Verbrechen. Eine hochschwangere Frau wurde vergraben und mit Hilfe der kommenden Springflut ertränkt. Als die angehende Polizistin Olivia Rönning von dem Fall im Rahmen einer Seminararbeit hört, lässt sie dieser unaufgeklärte Fall nicht mehr los. Auf den Spuren der Vergangenheit versucht sie den Fall zu lösen und merkt schnell, dass nicht nur der spurlos verschwundene Ermittler Tom Stilton ein düsteres Geheimnis ist.

    Der Auftakt der Reihe «Rönning & Stilton» ist von Anfang sehr fesselnd. Man merkt, dass das Autorenpaar Börjlind erfolgreiche Krimi-Drehbuchautoren sind. So wirkten die Kapitel im Buch immer wieder wie Spotlights, die mal dort was beleuchtet und dann wieder auf eine andere Szene schwenken. Nachdem ich mich aber an den Stil gewöhnt habe, flog die Geschichte nur so dahin. Interessant ist auch, dass das Autorenpaar sich für eine Ansammlung von etwas ungewöhnlichen Charakteren entschieden haben. So ist irgendwie für jeden etwas dabei.

    Mein Fazit: Der Anfang der Reihe ist sehr vielversprechend und lässt einiges offen für die weiteren Fortsetzungen, auf die ich mich freue. 4 Sterne.

  2. Cover des Buches Calendar Girl - Verführt (Calendar Girl Quartal 1) (ISBN: 9783548288840)
    Audrey Carlan

    Calendar Girl - Verführt (Calendar Girl Quartal 1)

     (1.084)
    Aktuelle Rezension von: MiniMichi0502

    Ein toller Auftakt, die Geschichte und der Mut von Mia hat mich tief beeindruckt 

  3. Cover des Buches Der Mann im Heuhaufen (ISBN: 9783423260428)
    Birgit Hasselbusch

    Der Mann im Heuhaufen

     (64)
    Aktuelle Rezension von: dorothea84
    Charlotte liebt ihre Altbauwohnung in der Hamburger Innenstadt. Ihr Freund Kai will sie zum Geburtstag überraschen. Doch er vor einem Einfamilienhaus am Stadtrand hält. Steigt er und sie aus und nicht nur der Makler ist vor Ort, sondern auch ihre Eltern. Jetzt reicht es ihr....

    Die Geschichte hat ihren eigenen Humor und liest sich sehr leicht. Charlotte will ihr Leben ändern, den nicht nur ihr Freund, weiß nicht was sie eigentlich will, nein sogar ihre Mutter versucht sie in ein Leben zu drängen, das sie nicht will. Die Kapitel Überschriften sind sehr amüsant und bringen sogar etwas mehr Humor mit in die Geschichte. Doch fehlte mir etwas Spannung in der Geschichte. Trotzdem habe ich ein paar nette Stunden mit der Geschichte verbracht.
  4. Cover des Buches One Night - Das Geheimnis (ISBN: 9783442486458)
    Jodi Ellen Malpas

    One Night - Das Geheimnis

     (71)
    Aktuelle Rezension von: Alina1011

    „Ohne Night“ Das Geheimnis ist der 2Teil einer Erotikreihe.

    Die Inhaltsangabe spare ich mir diesmal. Ich muss wirklich sagen, dass ich etwas enttäuscht bin von dem Buch. Der erste Teil war sehr schön und hat mich neugierig gemacht, wie es mit Miller und Olivia weiter geht. Doch in diesem Teil gibt es kaum Handlung. Ständig wiederholt sich alles, es zieht sich teilweise wie Kaugummi. Spannung kommt nicht wirklich auf. Einzig und allein das Ende hat mir gefallen. Hätte ich nicht schon den 3.Teil, hätte ich ihn wahrscheinlich nicht gekauft. Ich hab auch sehr lange gebraucht um dieses Buch zu lesen, da es mir schlicht zu langweilig war. Aber ich habe tapfer weiter gelesen, in der Hoffnung das es besser wird. Hoffentlich überzeugt mich der letzte Teil mehr.

    Fazit:

    Wer Band 1 gelesen hat, sollte diesen auch lesen, damit man weiß wie es den Protagonisten geht, anderes ist ein schwacher Teil

  5. Cover des Buches Calendar Girl - Berührt (Calendar Girl Quartal 2) (ISBN: 9783548288857)
    Audrey Carlan

    Calendar Girl - Berührt (Calendar Girl Quartal 2)

     (643)
    Aktuelle Rezension von: MiniMichi0502

    Auch der zweite Teil hat mich begeistert. Von Anfang an hat man mitgefiebert 

  6. Cover des Buches The Escorts: JACE (ISBN: 9783902972453)
    Isabel Lucero

    The Escorts: JACE

     (89)
    Aktuelle Rezension von: Maura99

    "»Warum bist du so gut zu mir?«, fragt sie und klingt müde. »Weil du mein Mädchen bist«" - S. 280

    "Jace" ist das perfekte Buch für mich zum abschalten.

    Arianne ist schlagfertig, lustig und romantisch. Sie weiß was sie will, ist offen, sexy und clever. Ich liebe starke Frauen.

    Jace ist selbstbewusst, etwas besitzergreifend und selbst sehr offen. Er ist einfach sinnlich mit einer nicht wirklich einfachen Kindheit.

    Es hat Spaß gemacht. Es war leidenschaftlich. Es war viel Sex.

    Was ja aber auch zum Buch gepasst hat. Mir hat es einfach Spaß gemacht beide zu begleiten und zu sehen wie und wohin sie sich entwickeln.

    Ariannes beste Freundin und die Freunde von Jace haben einfach irre viel Spaß gemacht und waren immer für einen guten Spruch zu haben während zwischen den Protas die Funken fliegen.

    Es war auch so romantisch, so süß hach es hat einfach gut getan es zu lesen und zu genießen ohne großes nachdenken.

  7. Cover des Buches Calendar Girl - Begehrt (Calendar Girl Quartal 3) (ISBN: 9783548288864)
    Audrey Carlan

    Calendar Girl - Begehrt (Calendar Girl Quartal 3)

     (504)
    Aktuelle Rezension von: MiniMichi0502

    Auch der dritte Teil hat mich begeistert. Gerade das Ende war heftig und ich wollte sofort weiterlesen 

  8. Cover des Buches Gamemaker - Meister des Spiels (ISBN: 9783802599675)
    Kresley Cole

    Gamemaker - Meister des Spiels

     (66)
    Aktuelle Rezension von: MissMelody

    Worum geht es?
    Ein schreckliches Erlebnis stellt Cat's Leben total auf den Kopf. Seitdem gibt es eine feste Regel: Vertraue niemals wieder einem Mann!
    Als Folge daraus nimmt sie einen neuen Job als Edel-Escort-Dame an und dieser scheint in Hinsicht ihrer Regel perfekt für sie zu sein.
    Doch niemals hätte sie gedacht das ihr erster Kunde ihre Prinzipien so dermaßen ins Wanken bringt, wie Maximilian Sewastian es tut. Er ist reich, geheimnisvoll und bereitet ihr eine Nacht voller Sinnlichkeit und Leidenschaft von der sie nicht genug bekommt.
    ABER kann Maxim Cat wirklich aus der Dunkelheit befreien, die ihr Leben seit Jahren bestimmt?

    ✨Meine Meinung✨
    Nachdem ich den ersten Teil gelesen hatte, war ich ganz gespannt wie es in Teil 2 weiter geht. Und ich wurde nicht enttäuscht 🤗
    Diese Mal konnte ich mich von Beginn an gut in die Story einfinden. Der Schreibstil ist sehr angenehm und anschaulich. Die Umgebungen, Charaktere und Handlungen sind sehr gut beschrieben. Ich hatte ein genaues Bild vor Augen 😊
    Sehr schön finde ich die Tatsache, daß man alte Bekannte wieder trifft und mehr über die Familie Sewastian erfährt. 🙃
    Cat ist ein faszinierende Frau. Wenn man die gesamte Geschichte kennt, kann man sie nur bewundern. Sie hat etwas schlimmes erlebt und vertraut trotz allem ihrem eigenen Gefühl und lässt sich davon leiten. Sie lässt sich so schnell nichts gefallen und steht für sich selbst ein. Eine starke Frau 🙆🏼‍♀️💪🏻
    Maximilian ist auf den ersten Blick eiskalt, herzlos und hochnäßig. Doch blickt man hinter die Fassade und gibt sich die Mühe den Mann hinter der Maske kennen zu lernen. Sieht man einen Mann der einsam ist und mit seinen Dämonen kämpft, aber dennoch alles für seine Familie und die Menschen die ihm am Herzen liegen tut.
    Im Laufe der Story wird er mir immer sympathischer. 🙂 

    An Spannung, Erotik und Geheimnissen wird nicht gespart. Die Reihe ist nicht für jeden, ich kann sie trotzdem nur empfehlen 🥰 Jeder Mensch macht Fehler. Das ist nun mal so. Wichtig ist diese
    einzusehen, daraus zu lernen und sich nicht selbst zu verlieren! 🌺,

  9. Cover des Buches Always with you - Riley und Tess (ISBN: 9783732566648)
    Amy Baxter

    Always with you - Riley und Tess

     (49)
    Aktuelle Rezension von: tintenwelt

    Ich habe es lange heraus gezögert dieses Buch zu lesen, da ich nciht wollte, dass dieses Buch zuende geht. Aber der Sprung über meinen Schatten hat sich gelohnt. Es war ein sehr guter Abschluss, der der Reihe würdig war! Ich habe es sehr genießen können und blicke mit einem weinenden und einem lachenden Auge zurück.

  10. Cover des Buches Calendar Girl - Ersehnt (Calendar Girl Quartal 4) (ISBN: 9783548288871)
    Audrey Carlan

    Calendar Girl - Ersehnt (Calendar Girl Quartal 4)

     (485)
    Aktuelle Rezension von: MiniMichi0502

    Auch dieser Geil hat mich begeistert. Und das Ende war unglaublich toll und hat mich trief berührt 

  11. Cover des Buches YOU & ME - Zwei Leben mit dir (ISBN: 9781502836236)
    Any Cherubim

    YOU & ME - Zwei Leben mit dir

     (66)
    Aktuelle Rezension von: Somaya
    Ich muss zugeben, dass ich mich mit diesem Buch wirklich schwer getan habe. Es gab diese Stellen, da habe ich es geliebt ... und dann gab es diese Stellen, an denen ich mich wirklich zum Weiterlesen zwingen musste.
    Die Stellen, die ich gern mochte, lasen sich wirklich schnell und schafften es auch mich richtig an die Geschichte zu fesseln. Sie waren witzig, bewegend oder spannend.
    Aber dann gab es eben auch die andere Seite der Medaille, an denen ich es einfach nur zäh fand, ohne dass ich es genau begründen konnte.
    Ich mochte die Geschichte an sich, ich mochte die Charaktere (meistens). Mir hat die Idee gefallen und die Selbstlosigkeit, mit der Hannah Jake (mehr oder weniger freiwillig) unterstützt. Ich mochte die Plänkeleien zwischen den Charakteren sehr, sehr gerne. Und mein Highlight war wohl die Eröffnungsszene auf der Vernissage, die mich herzlich zum Lachen brachte. Gefallen hat mir auch, dass Matt als Gegenspieler zum Protagonisten hier nicht nur schlecht weg kam.
    Eine Szene mit der ich aber zum Beispiel wirklich Probleme hatte, war die Situation, als Hannah betrunken ist. Das fand ich wirklich schade. Die Passage an sich hätte mir nämlich wirklich gut gefallen können und hätte nicht nur unterhaltsam sein können, sondern auch die Geschichte voran treiben können. Dadurch dass die Autorin die Protagonistin hier aber durchgehend "lallen" lässt und dies auch genauso aufschreibt in der wörtlichen Rede, habe ich mich mit dieser Szene, die sich schon über einige Seiten hinweg fortsetzt, aber sehr schwer getan. Das tat mir wirklich leid, besonders weil mir der Schreibstil insgesamt sehr gut gefallen hat.
    Der Perspektivwechsel hat mir leider auch nicht richtig gefallen, da ein großes Geheimnis um Jacks Vergangenheit gemacht wird, was für mich einfach nicht funktioniert, wenn dann ein Einblick in seine Gedanken gegeben wird. Diese waren für mich dann leider nicht wirklich authentisch. Nicht im Sinne von unglaubwürdig, sondern eher in Richtung unvollständig. Mehr als einmal hatte ich den Gedanken "So denkt doch kein Mensch über sich selbst nach".
    Zur Verteidigung der Geschichte muss ich allerdings auch sagen, dass Liebesromane nun nicht unbedingt zu meinen Hauptgenre zählen und dieser darum vielleicht etwas schlechter wegkommt, als er es vielleicht bei Fans des Genres tut.
    Alles in allem eine Geschichte, die für mich eine ständige Achterbahnfahrt zwischen Top & Flop war.
  12. Cover des Buches Dark Escort - Rhett (ISBN: 9783732532797)
    E.L. Todd

    Dark Escort - Rhett

     (45)
    Aktuelle Rezension von: AprilsBuecher

    Ein Escort-Service der besonderen Art. Anfangs dachte ich, das kann was werden, aber ich wurde eines besseren belehrt und hing letztendlich vollkommen fest. Der Schreibstil ist witzig, gespickt mit Sarkasmus und Zynismus, frech und flüssig.

    Rhett – diesen Namen werde ich nie wieder vergessen – ist nicht nur ein Sahneschnittchen, sondern besitzt auch noch Charakter. Er liebt seine Firma und hat Spaß an seiner Arbeit. Tiefgründig, nachdenklich, gefühlvoll und treffend, wer will nicht so einen Kerl haben?

    Aspen ist eigentlich eine taffe, witzige Frau, wenn sie nicht gerade wieder mit ihrem Vater aneckt. Sie liebt ihre beste Freundin wie eine Schwester. Aspen hat ein großes Ziel vor Augen: Die Welt verändern. Dafür würde sie alles tun – auch einen Escort anheuern, der ihren Freund mimt.

    Es ist nicht so, damit es um eine feuchtfröhliche Lektüre geht. Im Gegenteil, und genau das hat mir so gut gefallen. Hier werden Themen aufgerollt, die uns allen täglich begegnen. Zerrüttete Familienverhältnisse, Betrug, Verbundenheit … Ja, sogar die Umwelt wird mit ins Geschehen gezogen. Und alles wird mit einer zuckersüßen Schleife zusammengebunden, die unglaublich erfrischend ist und bedrohliches Suchtpotenzial hat.

  13. Cover des Buches The Escorts: MARC (ISBN: 9783902972705)
    Isabel Lucero

    The Escorts: MARC

     (38)
    Aktuelle Rezension von: Anna_Vo_Mirle
    Ein weiterer Teil dieser super Serie. Es ist mal etwas Anderes, da es das Leben der Escorts zeigt, die unbeschwert und unverliebt ihr Leben leben, bis ihnen die Liebe begegnet und alles durcheinander bringt.
    Marcs Geschichte spielt gleichzeitig mit Jace´s . Dort wurde er immer mal wieder erwähnt und man wurde auf ihn neugierig, jetzt bekommt man endlich seine Geschichte zu lesen.
    Verdammt heiß und eine kleine Achterbahn der Gefühle
  14. Cover des Buches The Escorts: TROY (ISBN: 9783902972460)
    Isabel Lucero

    The Escorts: TROY

     (31)
    Aktuelle Rezension von: Anna_Vo_Mirle
    eine etwas turbulente aber doch schöne Geschichte. Troy verführt einen zum langen Lesen und versüßt einem die Stunden auf dem Sofa. Die Protas sind absolut sympatisch und auch Jace taucht wieder auf. Wirklich toll
  15. Cover des Buches Bad Boss Behaviour: Liebesroman (ISBN: B07X648S6L)
    Leander Rose

    Bad Boss Behaviour: Liebesroman

     (26)
    Aktuelle Rezension von: Elas_Weltderbuecher

    Dieses Buch habe ich wieder als Hörbuch gehört und es hat mir auch wieder gut unterhalten. Ich habe mich gleich in der Geschichte zurechtgefunden obwohl ich Alexander zu Beginn einfach nicht leiden konnte. Doch nachdem ich seine Geschichte und Vergangenheit gehört habe konnte ich es sogar nachvollziehen. Ally tat mir so leid, womit sie zurechtkommen muss und wie aufopferungsvoll sie sich ihrem Vater gegenüber verhält. Es war mir wieder zu schnell vorbei und ich hoffe auf ein weiteres Hörbuch. Bald erscheint ja der dritte Teil der anderen Serie.

    4,5 Sterne

  16. Cover des Buches L.A. Heat: Tödliche Leidenschaft (ISBN: 9783960878070)
    Joy Franklin

    L.A. Heat: Tödliche Leidenschaft

     (24)
    Aktuelle Rezension von: KlabauterKaddi

    Darum geht's: Nachdem sie mit ihrem Chef erwischt wurde, wird die Polizistin Venus zwangsversetzt und zur verdeckten Ermittlung als Callgirl eingesetzt, um die Morde an mehreren Mädchen aufzuklären.

    So fand ich's: Die Charaktere haben mir alle ausnahmslos gut gefallen. Auch die Einbindung in den Luxus-Escort fand ich sehr ansprechend. Das Buch ist sehr, sehr spannend - mehrfach dachte ich, ich wüsste, wer der Mörder ist und dann kam es wieder anders! Außerdem endet das Buch quasi mit einem indirekten Cliff Hanger.

    Durch den thematischen Rahmen, war der erotische Teil des Buches passend eingesetzt, mir allerdings stellenweise etwas too much, da quasi die Crime-Handlung häufiger von sinnlosem Gevögel unterbrochen wurde. An dieser Stelle war mir Venus Charakter auch etwas over the Top, da sie zu Beginn des Buches noch drauf pocht, dass sie ja ach so wenig Erfahrung hat, sich dann aber durchgehend völlig notgeil und unprofessionell (für eine Polizistin) aufführt. Das war mir einfach zu viel des Guten. Auch, dass sie als verdeckte Ermittlerin ständig offen an Ermittlungen teilnimmt, fand ich unlogisch. Insgesamt war mir das Buch stellenweise etwas weit weg von "Erotik" und sehr nah an "stumpfsinniger Porno". 

    Fazit: Wenn man über die etwas vulgäre Notgeilheit, die zeitweise auftritt hinweglesen kann, dann ist es durchaus ein spannend-erotischer Thriller. Ich persönlich finde die Crimeanteile besser gelungen, als die Erotikanteile. Insgesamt ist die Story cool aufgelegt und hat mich gut unterhalten! Ich hätte es spannend gefunden, wenn Venus am Ende in der Branche geblieben wäre. 

    Für alle, die Secret Diary of a Callgirl oder Miss Undercover mochten, auf jeden Fall ein gutes Buch. Für alle, die bei vulgären Passagen den Spaß am Lesen verlieren, würde ich sagen, ist das Buch eher weniger zu empfehlen.

  17. Cover des Buches The Love Deal (ISBN: 9783745750737)
    M.L. Winter

    The Love Deal

     (35)
    Aktuelle Rezension von: niknak

    Inhalt (Klappentext):

    Der Traum: Von einem heißen Geschäftsmann zum Dinner eingeladen werden.
    Die Realität: Er kauft nicht nur das Dinner, er kauft sie!

    Nur für einen einzigen Abend sollte Emma ihrer besten Freundin Nina einen Gefallen tun und für sie als Begleitdame einspringen. Brav nicken und lächeln, das sollte machbar sein. Doch der Kunde, Jack Twain, ist so ein Mistkerl, dass Emma am liebsten aus dem Restaurant stürmen möchte. Zum Glück muss sie ihn nach diesem Abend nie wieder sehen - denkt sie.
     Denn Jack steht plötzlich vor ihrer Tür und fordert, dass sie sich als seine Freundin ausgibt. Und es steht mehr auf dem Spiel, als Emma je erwartet hätte …

     

    Mein Kommentar:

    Dieses Buch stammt aus der Feder von M. L. Winter und hat einen sehr flüssigen und einfachen Schreibstil. Die Autorin hat eine schöne Geschichte mit netten Protagonisten geschaffen.

    Emma war mir zu Beginn des Buches sehr sympathisch, doch leider konnte sie dies nicht bis zum Beginn des Buches halten. Manchmal war sie mir zu wankelmütig und sie konnte sich nicht richtig entscheiden, wen oder was sie will. Das kam zwar authentisch rüber, aber ich hätte mir da etwas mehr von der Geschichte erwartet. Manchmal trifft sie schnelle Entscheidungen, die man als Leser nicht immer so ganz nachvollziehen kann. Dabei hätte die Autorin ein wenig mehr Tiefe einbauen können und ein paar Szenen ausführlicher beschreiben können. Das hat mir leider manchmal gefehlt. Aber auch bei Jack wusste man als Leser nicht immer so genau wie man dran ist. Mir haben die Protagonisten zwar gefallen und ich fand die Geschichte auch unterhaltsam, aber etwas mehr Tiefe wäre schön gewesen. Dann wären manche Handlungen der beiden auch nachvollziehbarer beim Leser rüber gekommen.

    Die Idee an sich fand ich sehr schön gestaltet und auch die Hintergründe waren eine gute Idee und haben alles abgerundet und sehr gut dazu gepasst. Dennoch war die Geschichte meiner Meinung nach sehr vorhersehbar und es gab eigentlich keine Überraschungen. Von daher ist das Buch für mich eine leichte Unterhaltung für Zwischendurch, welche schön zu lesen ist, aber das Besondere fehlt leider.

    Was mir aber richtig gut gefallen hat, war, dass die Autorin die Geschichte in der Ich – Perspektive aus verschiedenen Charakteren geschrieben hat. So kamen nicht immer nur die Hauptprotagonisten zu Wort, sondern auch andere Personen. So hatte man ein abwechslungsreiches Bild der Erzählung. Und ein kleines Highlight waren für mich auch immer die witzigen und humorvollen Wortwechsel zwischen Jack und Emma. Dabei musste ich oft schmunzeln, da sie so schön beschrieben waren.

     

    Mein Fazit:

    Eine leichte Lektüre für Zwischendurch ohne wirkliche Überraschungen. Leider fast ein wenig zu vorhersehbar und ohne wirkliche Tiefe. Dennoch kann man sich zurücklehnen und das Buch genießen.

     

    Ganz liebe Grüße,

    Niknak

  18. Cover des Buches Make me Glow: Du bist mein Geheimnis (ISBN: B08DD1ZBCW)
    Sheyla Sparks

    Make me Glow: Du bist mein Geheimnis

     (46)
    Aktuelle Rezension von: Ente-Luli

    Make me glow, ein sinnlicher Erotikroman für zwischendurch.

    Lola und Sam arbeiten beide bei einem Escortservice und lernen sich bei einem Auftrag kennen. Das Motto "don't fuck the company" ....aber die Anziehungskraft zwischen beiden ist zu stark und beide können sich nicht widerstehen.

    Erst müsste ich mich kurz mit dem Thema auseinander setzen: Liebe und Escort: Passt das zusammen?

    Diese Problematik stellt sich beiden auch in den Weg.

    Die Sinnlichkeit, die sympathischen Protagonisten und der gute flüssige Schreibstil machen den Roman durchaus lesenswert und eine nette Unterhaltung für zwischendurch.

    Die Sprache ist nicht vulgär, was ich sehr angenehm finde und die Gefühle kommen auch nicht zu kurz, aber etwas mehr prickelnde Atmosphäre und dafür etwas weniger Bodyshameing hätte der Erotik gut getan.

    Alles in allem ein lesenswerter Roman.

  19. Cover des Buches Calendar Girl Januar (ISBN: 9783843713511)
    Audrey Carlan

    Calendar Girl Januar

     (28)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ich war total neugierig auf diese Buchreihe, weil hier wirklich jeder Monat getrennt aufgeführt wird und ich keine Ahnung hatte wie ich mir den Verlauf der Geschichte vorstellen kann. In Calendar Girl geht es um Mia Saunders, die viel Geld braucht, um die Schulden ihres Vaters abzubezahlen. Aus dieser Situation heraus, entscheidet sie sich als Escort Girl zu arbeiten und vermutet, dass sie reiche Schnösel auf Veranstaltungen begleitet. Als sie jedoch ihren ersten Job antritt, wird ihr schnell klar, dass sie völlig falsche Erwartungen hatte. Wes ist ein junger Drehbuchautor und braucht seine professionelle Begleitung nur um sich seine vielen weiblichen Verehrerinnen auf Veranstaltungen vom Leib zu halten.

    Die beiden Protagonisten verstehen sich auf Anhieb super. Man muss sagen, dass für viel Gefühl, Streit oder Drama auch gar nicht wirklich Zeit bleibt. Audrey Carlan musste hier eine Liebesgeschichte auf 160 Seiten reduzieren. Dementsprechend, verläuft das ganze kennenlernen und sich näher kommen der beiden sehr schnell ab. Es gibt hier und da kleinere Spannungspunkte in der Geschichte, die halten sich aber in Grenzen.

    Für zwischendurch ist dieses Buch echt toll, ich persönlich, bevorzuge jedoch eher Geschichten bei denen ich mich anfangs langsam mit den Protagonisten beschäftigen kann. Ich brauche eine gewisse Zeit um richtig in ein Buch einzutauchen, und leider konnte ich das bei Calendar Girl gar nicht. Um ehrlich zu sein, hatte ich ständig ein gewisses Stressgefühl beim Lesen. Klingt komisch, ich weiß. J Aber allein der Gedanke, dass die Geschichte der beiden Hauptfiguren in wenigen Seiten wieder zu Ende ist, lies mich das Lesen nicht wirklich genießen.

    Was man auf keinen Fall abstreiten kann ist, dass man sehr neugierig auf den nächsten Monat und somit auf Mia’s nächsten Job wird. Besonders gespannt bin ich, ob sie Wes wiedersehen wird und welche Wendungen die ganze Geschichte noch nehmen wird. Das Buch hat mir gut gefallen, der Schreibstil war super leicht und flüssig zu lesen. In das Cover habe ich mich auch verliebt, allein das Buch anzuschauen bringt Freude auf! J Audrey Carlan hat das, was sie sich vorgenommen hat wirklich sehr gut umgesetzt! Für alle die ein Fan von Kurzgeschichten sind, kann ich dieses Buch ohne schlechtes Gewissen weiterempfehlen! Ich freue mich drauf den Februar weiterzulesen! 

  20. Cover des Buches EscortLady | Erotischer Roman (ISBN: 9783862775644)
    Clarissa Thomas

    EscortLady | Erotischer Roman

     (13)
    Aktuelle Rezension von: schmoekerstoff

    Der Klappentext hat mich neugierig gemacht. Und es war sehr aufregend, Olivia, genannt Ophelia, in ihrem Escort Leben zu begleiten. Doch kann das wirklich ein Job auf Dauer sein? Oberste Regel in diesem Beruf – keine Gefühle aufbringen. 

    Olivia teilt sich mit ihrer Studienkollegin und besten Freundin Emma eine Wohnung. Sie kommen mit Jobs über die Runden, bis sie den Escort Service für sich entdecken. Er bringt ihnen gutes Geld und jede Menge Spaß. Heißen Spaß. Ganz ohne Verpflichtungen, auch wenn sie nicht immer auf ihre Kosten kommen.

    Natürlich hat dieses Leben auch Schattenseiten. Denn im Kreis der Reichen gehören auch Drogen dazu, von denen nicht alle die Finger lassen können. Für Olivia ist dies ein absolutes Tabu und erkennt zum Glück im richtigen Moment, dass ihre Freundin dringend Hilfe benötigt. 

    Olivias Welt gerät nicht durch Drogen durcheinander, sondern durch einen Auftrag, bei dem sie den Sänger Trystan kennen lernt.

    Oliva muss sich entscheiden, was ihr wirklich wichtig ist im Leben. 

    Die Geschichte war gefühlvoll und sehr erotisch geschrieben. Meiner Meinung, hätte sie etwas länger sein können. 

  21. Cover des Buches Kissing Lessons (ISBN: 9783499275364)
    Helen Hoang

    Kissing Lessons

     (358)
    Aktuelle Rezension von: AC´s_bunte_Bücherwelt

    Die Figuren waren mir von Beginn an sympathisch und überzeugen durch ihre humorvolle und witzige Art. Besonders Stella mochte ich, weil sie so unschuldig und ungefiltert ist. Das mochte ich besonders an ihr. Michael ist dazu die perfekte Ergänzung, geduldig, liebevoll und zärtlich. Die Entwicklung der beiden habe ich gerne verfolgt.
    Auch das Verhältnis zwischen Michael und seiner Familie ist herzerwärmend und sorgt für jede Menge Unterhaltung.

    Der Anfang hat mich wirklich gefesselt, dies lies leider etwa zur Hälfte der Story nach. Die erotischen Szenen rückten für mich zu sehr in Vordergrund. Durch die Autismus-Störung bieten sich neue Handlungsstränge, welche "Kissing Lessons" zu keinem 08/15 Roman macht.

    Die Autorin schreibt angenehm, flüssig. So ist es mir schnell gelungen mich in die Geschichte hineinzuversetzen.

    Trotz der kleinen Kritikpunkte freue ich mich auf den zweiten Band. Hier treffen wir auf Khai, Michaels Cousin.

    "Kissing Lessons" ist ein unterhaltsamer Liebesroman für zwischendurch. Er regt zum Nachdenken an und sorgt für angenehme Lesestunden.

  22. Cover des Buches Calendar Girl Mai (ISBN: 9783843713559)
    Audrey Carlan

    Calendar Girl Mai

     (13)
    Aktuelle Rezension von: Monice

    "Calendar Girl Mai" von Audrey Carlan,

    ist ein Hörbuch, welches diesmal leider nicht durch seine Handlungen überzeugen kann. In der Mai Ausgabe dreht sich vieles nur um das Thema Sex, leider kommt darüber Hinaus die eigentliche Handlunge verloren. Das Hörbuch hat sich sehr gut Hören lassen, was auch der Leserin zu verdanken ist. Sie bringt durch ihre Veränderte Stimme immer wieder Schwung rein. Doch mich hat es gestört, dass wir hier nicht wirklich an Mias Auftrag teilhaben, hier dreht es sich mehr um ihre Freizeitaktivitäten.
    Trotzdem drei Sterne, da es gut gelesen war und wir als Zuhörer sehr schöne Beschreibungen der Landschaft von Hawaii bekommen haben.

    Zum Inhalt:
    Für ihren Mai Auftrag reist Mia nach Hawaii. Hier soll sie als Bademode Model Arbeiten. Schon am ersten Tag lernt sie den Samoaner Thai kennen und es funkt auf eine sehr sexy art. Thai bringt Mia seine eigene Traditionen näher. Auch ihre beste Freundin und ihre Schwester sind für wenige Tage mit von der Partie und genießen ihre Zeit auf Hawaii.

  23. Cover des Buches Gentleman’s Secret: Bittersüßes Geheimnis (New York Love 5) (ISBN: B08QHNTSB8)
    Emily Key

    Gentleman’s Secret: Bittersüßes Geheimnis (New York Love 5)

     (23)
    Aktuelle Rezension von: Letters-with-Coffee-and-Cake

    Ich habe die Vorgänger dieser Reihe nicht gelesen, also waren Bo und Mel mir komplett fremd. Jedoch, war ich schnell von der Story gefesselt, denn auch ohne Vorkenntnisse, lässt sich dieses Buch super lesen.

    Der Schreibstil war super flüssig und angenehm zu lesen, einmal in der Geschichte drin, konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen.

    Bo, der Security Chef, für den eigentlich ein ganz anderes Leben bestimmt ist und Mel, die Alleinerziehende Mutter, die einen eher Unkonventionellen Beruf nachgeht. Beide sind Freunde von Anfang an und man merkt ihre Vertrautheit miteinander.

    Durch einige Einflüsse von Außen, werden ein paar Geheimnisse zeitig aufgedeckt und beide sind starke Charaktere und wissen damit umzugehen.

    Zum Ende hin wollte ich am liebsten meinen Kopf auf den Tisch schlagen, weil ich dachte, so blind kann man nicht sein und alles infrage stellen ohne darüber zu reden, aber Mel ist halt auch nur eine Frau, die wohl auch unsicher ist ist manchen Momenten.

    Als Leser kann man fühlen, was beide füreinander empfinden und man kann manche Gefühlsausbrüche von beiden völlig nachempfinden.

    Dieses Buch hat mich sehr gefesselt und berührt, eine sehr gelungene Geschichte von Emily Key.

    Eine absolute Leseempfehlung, für alle Liebesroman Fans und absolut verdiente *****!

  24. Cover des Buches Der Date-Manager (ISBN: 9783960890416)
    Bianca Nias

    Der Date-Manager

     (13)
    Aktuelle Rezension von: Koriko

    Story:
    Der dreißigjährige Joss nutzt seine Talente, um schwulen Männern zum Traumdate zu verhelfen. Als Date-Manager hat er sich darauf spezialisiert gut situierten Schwulen einen perfekten Abend zu bereiten, ganz gleich ob es auf einen kultivierten One-Night-Stand oder die Liebe des Lebens hinausläuft. Mit seinem neusten Kunden, dem Wirtschaftsprüfer Dion Collister hat er sich einen harten Brocken an Land gezogen. Dem vermögenden, aber schweigsamen Mann kann Joss nur schwer ein perfektes Date bescheren – dass er sich selbst zu seinem Kunden hingezogen fühlt, macht die Sache nicht einfacher. Und auch Dion kann sich der Anziehungskraft des Date-Managers nur schwer entziehen …

    Eigene Meinung:
    „Der Date-Manger“ erschien bereits 2016 im deadsoft Verlag und zählt zu den früheren Büchern der Autorin Bianca Nias. Es ist in sich abgeschlossen und enthält keinerlei fantastischen Elemente, stattdessen ist es teils im Wirtschaftssektor angesiedelt – quasi ein Heimspiel der Autorin, die selbst beim Finanzamt tätig ist.

    Die Geschichte bietet wenig Neues, wenn man sie mit gängigen Romanen des Genres vergleicht – zwei Männer, die sich ineinander verlieben, zu Beginn ein wenig mit sich hadern, jedoch am Ende zueinander finden. Wirkliche Spannung baut sich nicht auf – „Der Date-Manager“ ist eher ein Wohlfühlroman, den man zwischendurch lesen kann, wenn man Lust auf leichte Lektüre hat (was nicht negativ gemeint ist – manchmal braucht man einfach Bücher, die sich nicht mit schweren Themen auseinandersetzen und einfach nur unterhalten). Natürlich hätte man den beiden Hauptcharakteren ein bisschen mehr Steine in den Weg legen können, oder ein wenig mehr Tiefgang einbringen können – gerade zum Ende hin lösen sich die Probleme so leicht und ohne wirkliches Zutun der Figuren auf, dass man schon enttäuscht ist. Auch stört die geballte Erotik im letzten Viertel, weil es einfach zu viel des Guten ist. Gefühlt machen Joss und Dion nichts anderes als miteinander ins Bett zu gehen, nachdem sie zusammen gekommen sind, ganz gleich in welcher Lebenslage. Als würde Sex all die Probleme lösen, die sich zum Ende hin anhäufen.
    Zumindest ist das Setting gut beschrieben und wirkt realistisch – Bianca Nias weiß über die Wirtschaft Bescheid, so dass die Beschreibungen von Dions Arbeitsumfeld sinnvoll und logisch sind und man keinen Millionär vorgesetzt bekommt, dessen Arbeit mehr als fragwürdig ist. Es ist schade, dass der Konflikt mit Dions Arbeitgeber am Ende nicht gänzlich zum Abschluss gebracht wird – hier wäre es schön gewesen, mehr zu erfahren bzw. Dion ein wenig mehr Aktivität gegen seinen Arbeitgeber zuzugestehen, gerade weil man den Aspekt der Homophobie anders hätte behandeln können.

    Die Figuren handeln in sich schlüssig, hätten jedoch mehr Tiefgang aufweisen können. Die Autorin lässt zwei gestandene Männer aufeinander treffen, die beide im Grunde Tops sind und sich nicht unterwerfen wollen. Das Thema wird jedoch recht schnell beiseite gelegt (Liebe macht alles möglich, da werden auch recht schnell Prinzipien über Bord geworfen). Leider bestehen die meisten Beschreibungen von Joss und Dion daraus, wie heiß und gutaussehend der jeweils andere ist – das wird so oft wiederholt, dass man als Leser irgendwann die Augen rollt. Mehr erwähnenswerte Charaktereigenschaften scheinen die beiden Männer nicht zu haben …
    Die Nebenfiguren spielen am Anfang eine größere Rolle – seien es Joss‘ WG-Mitbewohner Kevin oder die Nachbarin Feliz, aber spätestens wenn die beiden Männer zusammen sind, treten sie merklich in den Hintergrund.

    Stilistisch legt Bianca Nias einen leicht geschriebenen, schlichen Roman vor, der durchaus zu unterhalten weiß. Er ist abwechselnd aus Joss‘ und aus Dions Sicht geschrieben, was man jedoch kaum merkt, da beide Männer ähnlich denken und ticken und sich kaum Unterschiede in der Gedanken- und Gefühlswelt zeigen. Leider nerven mit der Zeit die ewigen Wiederholungen und die gleichen, teils kitschigen Phrasen, gepaart mit scheinbar endlosen Liebesschwüren. Dem Buch hätte mehr Abwechslung, auch stilistisch, gut getan. Wer die fantastischen Bücher von Bianca Nias kennt, dürfte von „Der Date-Manager“ enttäuscht sein, doch vielleicht liegt es auch daran, dass der Roman schon älter ist und die Autorin definitiv an sich gearbeitet hat.

    Fazit:
    „Der Date-Manager“ ist ein netter, leichter Liebesroman für zwischendurch, der nicht an die anderen Werke von Bianca Nias heranreicht. Dazu bleibt er durchgängig zu flach, ergeht sich in zu vielen Wiederholungen und am Ende in zu viel Erotik. Wen das nicht stört und wer keine Lust hat, sich mit schweren Themen auseinander zu setzen, sondern nach einer schwulen Liebesgeschichte mit starken, heißen Männern und Happy End sucht, der sollte ein Blick riskieren. Am besten reinlesen und selbst entscheiden …

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks