Bücher mit dem Tag "erste liebe"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "erste liebe" gekennzeichnet haben.

1.915 Bücher

  1. Cover des Buches Save Me (ISBN: 9783736305564)
    Mona Kasten

    Save Me

     (2.949)
    Aktuelle Rezension von: kilana67

    Sonntag morgen, man kann nicht mehr schlafen und bis zum Frühstück dauert es noch eine Weile. Was macht Sandra dann? Lesen, FB, Lesen….
    Save me von Mona Kasten hat mich heute davon abgehalten, eine Runde Fahrrad zu fahren. Wollte eigentlich etwas für meine Gesundheit tun. Und dann lieg ich im Bett und lese und lese. Aber gut war das definitiv auch für mich ♥️. Etwas für die Seele 😊

    Dieses Buch hat mich im letzten Drittel wirklich emotional richtig berührt. Tränen liefen reichlich. Solche Bücher mag ich. Bücher sollten bei mir spannend oder voller Gefühl sein bzw. idealerweise beides.

    Reich und "Arm", James und Ruby, zwei Gegensätze. James aus einer reichen, aber nicht intakten Familie, Ruby mit einer tollen Familie, dafür mit weniger Geld. Sie weiß, was sie möchte, er hadert mit seiner Zukunft. Zwei unterschiedliche Welten treffen aufeinander. Wollen eigentlich nichts miteinander zu tun haben. Aber bestimmte Umstände sorgen dafür, dass sie sich begegnen müssen und sich näher kennenlernen..

    Und jetzt möchte ich auf jeden Fall die beiden Folgebände auch lesen. Trotz einiger negativen Bewertungen werde ich mir selbst ein Bild machen 😊

  2. Cover des Buches Berühre mich. Nicht. (ISBN: 9783736305274)
    Laura Kneidl

    Berühre mich. Nicht.

     (2.037)
    Aktuelle Rezension von: Kaetherakte

    Selten habe ich einen New Adult Roman gelesen, der sehr schnell tief in die dunkelsten Gedanken eintaucht. Sage muss man einfach mögen und man kann von Sekunde eins an verstehe warum sie ein ängstlIcher Mensch ist.
    Wie gut, dass sie an der neuen Uni schnell Freunde findet.


    Leider hat mich Lucas hin und her manchmal gestört, seine Launen waren manchmal sehr schwer zu ertragen. Aber bei Sage, war er oft sanftmütig.

    Ich liebe die Dynamik in dem Buch, man kann eine echte Weiterentwicklung, der Charaktere sehen. Dennoch fand ich das Ende sehr unbefriedigend und ich hatte Angst, dass es in der Fortsetzung so weiter gehen würde….

  3. Cover des Buches After love (ISBN: 9783453491182)
    Anna Todd

    After love

     (2.607)
    Aktuelle Rezension von: lesenbirgit

    Die Geschichte geht nun weiter. Es hatte mich nicht ganz so gepackt wie ich gedacht hatte vorher. Aber es ging zu lesen. Nun ja ich wollte ja auch wissen wie es weitergeht zum Besipiel mit Hardin der sich ja doch entwickelt hatte.

    Nun ja die Reihe kann ich schon empfehlen.



  4. Cover des Buches Paper Princess (ISBN: 9783492060714)
    Erin Watt

    Paper Princess

     (2.152)
    Aktuelle Rezension von: Nitsa

    Das Buch hat mich gefesselt und ich konnte es nicht beiseite legen. Innerhalb kürzester Zeit habe ich alles drei Bände durchgelesen. Auf eine spannende und aufregende Handlung folgte direkt die nächste und man flog praktisch durch die Seiten. Mir hat Ellas Charakter sehr gut gefallen, sie ist eine Überlebenskünstlerin. Obwohl sie bei den Royals nicht willkommen ist, bleibt sie stark. Auch in der Schule lässt sie sich nicht unterkriegen. Es ist richtig schön mit anzusehen, wie sich Ella langsam in die Herzen der Royal-Brüder und vor allem in das von Reed schleicht. Durch Ella halten die Brüder mehr denn je zusammen und sie werden langsam zu einer richtigen Familie.

  5. Cover des Buches Verliere mich. Nicht. (ISBN: 9783736305496)
    Laura Kneidl

    Verliere mich. Nicht.

     (1.607)
    Aktuelle Rezension von: Kaetherakte

    Ich muss sagen, dass am Ende des ersten Teils Luca mir sympathischer war als Sage. Das Ende war zufriedenstellend. 

    Dir ewigen Diskussionen zwischen den Charakteren fand ich oft sehr unangenehm und zäh. Sage handelt irgendwie oft irrational und dauert bis sie an ihre Fortschritte aus Teil eins wieder anknüpft.

    Ich finde es schön, dass Luca nicht mehr so krass auf Macho gemacht hat. Er hat immer den Part des vernünftigen übernommen und ich liebe es, dass er nicht unüberlegt handelt. Ebenso gefällt es mir, dass er Sage nicht bedrängt und immer für sie da ist auch wenn sie ihn echt verletzt hatte.

  6. Cover des Buches Cinder & Ella (ISBN: 9783846600702)
    Kelly Oram

    Cinder & Ella

     (1.487)
    Aktuelle Rezension von: Bethany_be

    Ich habe das Buch zum 2. Mal gelesen und bin immer noch beeindruckt von der Ausarbeitung dieser Charaktere. 

    Ella erschien mir zum Greifen nah, ihre Gedanken und Gefühle kamen durch das Papier sehr stark rüber und man fiebert und fühlt mit ihr. Was sie alles durchgestanden, aber vor allem erreicht hat, macht sie zu einer der stärksten und tapfersten Charaktere der Bücher, die ich bisher gelesen habe. 

    In diesem Buch trifft Märchen auf schmerzhafte Wahrheit. Die Liebesgeschichte zwischen Ella und Brian fand ich unglaublich gut gelungen: rein, ehrlich und süß. Trotzdem fand ich Ellas Liebe zu Büchern, ihrer Mutter und ihrem Blog mindestens genauso gut und wichtig. Denn das hält sie mit am Leben. 

    Die Nebencharaktere fand ich ebenfalls sehr sympatisch. Vivian mit ihrer offenen Art, Rob mit seiner ausgestrahlten Ruhe und auch Juliette und ihre direkte Ehrlichkeit haben mir sehr gefallen. 

    Vor allem die Message: Schönheit ist ein innerer Wert. finde ich gerade jetzt sehr wichtig. Ella ist witzig, klug, authentisch, freundlich und genau das macht sie zu so eiiner tollen Protagonistin. 


  7. Cover des Buches Animant Crumbs Staubchronik (ISBN: 9783959913911)
    Lin Rina

    Animant Crumbs Staubchronik

     (1.066)
    Aktuelle Rezension von: MelBooks

    Animant lebt ihr Leben für Bücher und verbringt mit ihnen tausendmal lieber Zeit, als mit Menschen. Als sie vom Land in die Stadt ziehen soll, um dort einem seltsamen Bibliothekar zu assistieren, ist sie zunächst nicht begeistert, wächst aber an ihren Aufgaben und lernt bald, die Stadt, deren Besucher, die Arbeit und eventuell auch besagten Bibliothekar alsbald schätzen und lieben. Animant ist eine, bereits zu der Zeit schon, starke und unabhängige Frau, die ihren Platz und ihren Sinn im Leben sucht und findet. Die sich von den sozialen Gegebenheiten nicht einschüchtern lässt und dennoch ihren Weg geht.

    Super Schreibstil, super Setting und eine der besten Protagonistinnen, die mir bisher untergekommen ist! 

  8. Cover des Buches Smaragdgrün (ISBN: 9783401063485)
    Kerstin Gier

    Smaragdgrün

     (6.591)
    Aktuelle Rezension von: Sarah_Milkau

    Ich finde alle Reihen von Kerstin Gier super super toll. Ihr Schreibstyle ist einfach leicht und schwebend. Ich habe die Reihe vor ein paar Jahren gelesen und sie ist mir immer noch im Kopf hängen geblieben. Die Liebesgeschichte zwischen den beiden Hauptdarstellern ist immer spannend sie wie die ganze Geschichte mit dem Zeitreisen . Einfach eine Hammer Buchriehe, 

  9. Cover des Buches Harry Potter und der Feuerkelch (Harry Potter 4) (ISBN: 9783551354044)
    Joanne K. Rowling

    Harry Potter und der Feuerkelch (Harry Potter 4)

     (11.241)
    Aktuelle Rezension von: Pajanka

    Puh, ich weiß garnicht wo ich anfangen soll, nach so vielen wunderbaren Lesestunden! Da bin ich nun, zurück von der Reise nach Hogwarts und vollkommen überwältigt von dessen ausgeübtem Zauber. Ich habe mit den besonders authentischen und einzigartigen Charakteren gelacht, gefiebert, gebangt, war gerührt und voller Spannung inmitten dieser ganz eigenen magischen Welt, welche die Autorin hier so grandios erschaffen hat! Als ich die Bücher beendet hatte, habe ich gemerkt, dass mir einige der Personen richtig ans Herz gewachsen sind. Die Stimmung ist einfach nur toll, die Figuren und die Geschichte selbst entwickeln sich stetig weiter, sodass die Handlung lebendig und interessant gehalten wird und, meiner Meinung nach, von Buch zu Buch anzieht. Mit dem Ende rechnet man nicht, jedoch laufen hier schlüssig und klar alle Handlungsstränge zusammen, sodass die vielen offenen Fragen endlich beantwortet werden. Joanne K. Rowling hat mit ihrem unnachahmlichen Schreibstil und der Idee von Harry Potter ein unvergleichliches Universum erschaffen, welches den Leser förmlich in sich aufsaugt. Diese zeitlosen Bücher haben einfach alles, was man als Buchliebhaber erwartet und sind, meiner Meinung nach, eine der besten Fantasy-Reihen überhaupt. Meinen innigsten Dank an die grandiose Schriftstellerin, dass ich in solch ein Meisterwerk abtauchen durfte und Teil davon war!

  10. Cover des Buches Rubinrot (ISBN: 9783401506005)
    Kerstin Gier

    Rubinrot

     (14.098)
    Aktuelle Rezension von: Kayuri

    Rubinrot wirkt wie ein klassisches Jugend Romantasy Buch. Sie weiß nichts von ihren Fähigkeiten, soll ja eigentlich ihre Cousine das Gen haben. Er ist ein unerträglicher Schnösel, den sie bestimmt verändern kann.

    Die Geschichte verfolgt eine an sich spannende Idee. Zeitreisen, etwas Liebe und ein großes Geheimnis. Wobei ich sagen muss, das in dem Buch dann doch wenig Spannung herrscht. Es gab ein paar wenige, spannende Momente. Diese waren jedoch schnell vorbei. Lediglich das große Geheimnis um den Grafen und sein Vorhaben und der Fakt das man nicht weiß wer gutes will bleibt aktuell noch undurchschaubar.

    Die Charaktere sind eher flach ausgearbeitet. Gwenny scheint irgendwie sehr blauäugig durch das Leben zu gehen, verliebt sich innerhalb von 3 Tagen Hals über Kopf und wirkt generell etwas unreifer. Hier finde ich aber die Botschaft zunächst gut das sich Frauen nicht alles gefallen lassen sollten. Die Handlungen der Charaktere sind manchmal nicht komplett nachvollziehbar. Das finde ich schade. 

    Der Schreibstil ist einfach gehalten, denke das er gut zu dem Zielpublikum passt. Das Buch lässt sich locker und leicht lesen. Die Schrift ist sehr groß gehalten, die Seiten relativ dick und zwischen den Kapiteln gibt es immer wieder leere Seiten. Die Kombination hat mich etwas enttäuscht, da das Buch irgendwie nach mehr Inhalt aussieht.

    Dennoch fand ich das Buch spannend genug um weiter zu lesen. Ich kann es jedoch nicht uneingeschränkt empfehlen. Das Ende, ist ein plötzlicher Cliffhanger, dieser könnte frustrieren.

  11. Cover des Buches Legend (Band 1) - Fallender Himmel (ISBN: 9783785579404)
    Marie Lu

    Legend (Band 1) - Fallender Himmel

     (2.240)
    Aktuelle Rezension von: fluesterndezeilen

    Day ist der meistgesuchte und meist gefürchtete Verbrecher der Republik. Im Alter von 10 Jahren hat er den Großen Test nicht bestanden und hat es anschließend geschafft zu fliehen und sich auf der Straße praktisch unsichtbar zu machen. Mit allen Mitteln versucht er der Republik zu schaden. Als dann aber sein kleiner Bruder an einer Virus Mutation erkrankt, versucht er ihn zu retten. Dabei schmeißt er, nicht nur sich, noch weiter in die Schussbahn der Republik. Das Cover ist schön schlicht und man kann alle wichtigen Details drauf erkennen. Der Anfang des Buches fing erstmal holprig an, da ich mit der Welt ein paar Probleme hatte und sie nicht ganz verstand, aber das ist für eine Dystopie eigentlich ziemlich normal. Was mich ein bisschen stört ist, das der Anfang nicht ganz so gut strukturiert ist und mir ein richtiger Handlungsstrang fehlt. Diese Problematik hob sich dann im Laufe des Buches auf und eine klare Handlung ließ sich erkennen. Mehr auszusetzen habe ich aber nicht. Charaktere, Setting und später auch der Inhalt waren gut strukturiert und ausgebaut. Man konnte mit den Charakteren richtig mitfühlen. Was noch ein Pluspunkt gibt, ist das es keinen wirklichen Cliffhänger gab. Bei Trilogien mag ich es nicht so wenn gleich schon Band 1 einen besitzt, Band 2 finde ich aber vollkommen ok. Band 2 veignme ich mit den gleichen Leuten an Ostermontag und freue mich schon rießig. Fazit: Das Buch bekommt von mir eine klare Leseempfehlung, denn bis auf den Anfang fand ich alles super! Legend 2 Fallender Himmel bekommt von mir 4,75 von 5 Sternen.

  12. Cover des Buches Die Achse meiner Welt (ISBN: 9783426515396)
    Dani Atkins

    Die Achse meiner Welt

     (943)
    Aktuelle Rezension von: Victorias_Bibliophilie

     𝙳𝚊𝚛𝚞𝚖 𝚐𝚎𝚑𝚝’𝚜:
    Die junge Rachel hat eine vielversprechende Zukunft vor sich. Sie beginnt bald ihr Traumstudium, ist total verliebt in ihren festen Freund & hat außerdem noch ihren Besten Freund Jimmy an ihrer Seite. Doch ihr Leben wird plötzlich durch einen schrecklichen Unfall komplett auf den Kopf gestellt. Sie trennt sich danach von ihrem Freund, Jimmy stirbt & sie bleibt mit entstelltem Gesicht & trauerndem Herzen zurück. 5 Jahre später schlägt das Leben wieder einmal hart zu, doch als sie danach wieder aufwacht ist nichts mehr so wie es mal war. Ihr Vater ist nicht sterbenskrank, ihr Exfreund ist auf einmal ihr Verlobter, und Jimmy ist gar nicht Tod. 

    𝙼𝚎𝚒𝚗𝚎 𝙼𝚎𝚒𝚗𝚞𝚗𝚐:
    Das ist das erste Buch der Autorin das ich gelesen habe. Es fängt erstmal sehr dramatisch an, doch kurze Zeit später soll alles was wir bis dahin gelesen haben bloß Einbildung gewesen sein. Genau wie Rachel war ich total verwirrt, und habe mich gefragt was denn nun wahr ist und was nicht. Das traurige Leben voller Leid & Schmerz oder die scheinbar perfekte Realität? Zusammen mit Rachel machen wir uns auf den Weg um das herauszufinden…

    Mehr möchte ich zu der Geschichte an sich auch gar nicht sagen, um nicht zu Spoilern oder irgendwelche möglichen Überraschungen zu verderben. Mir persönlich hat die Geschichte gut gefallen, und die Autorin hat es geschafft mich hinters Licht zu führen. Einerseits fand ich es wirklich toll, aber gleichzeitig wollte ich es am Ende einfach nur gegen die Wand klatschen. Diejenigen die es gelesen haben, werden mich an dieser Stelle vielleicht ein wenig verstehen.

    Die Protagonisten mochte ich allesamt sehr gerne, allen voran Jimmy. Er ist total liebenswert & sympathisch. Mit Rachel habe ich total mitgefühlt, und war so froh als es doch nicht mehr so schlimm in ihrem Leben aussah. 

    Den Erzählstil der Autorin mochte ich sehr gerne. Das Buch hat sich wirklich sehr flüssig lesen lassen, und sie hat die Emotionen gut rüber gebracht. Wird definitiv nicht mein letztes Buch von ihr gewesen sein. 

    𝙵𝚊𝚣𝚒𝚝:
    Eine traurig schöne Geschichte mit einigen Überraschungen. Für alle die es ein wenig dramatischer mögen, perfekt. Ob das Buch ein Happy End haben wird müsst ihr selbst lesen, aber lasst euch gesagt sein das es euch in jedem Fall nicht kalt lassen wird.

    𝟺/𝟻 ⭐️

  13. Cover des Buches Nur noch ein einziges Mal (ISBN: 9783423740302)
    Colleen Hoover

    Nur noch ein einziges Mal

     (1.158)
    Aktuelle Rezension von: Ermira

    Ich liebe es sehr ist jetzt einer meiner Lieblinge!

    Ich liebe wie es geschrieben wurde und die Geschichte ❤️

  14. Cover des Buches Nächstes Jahr am selben Tag (ISBN: 9783423740258)
    Colleen Hoover

    Nächstes Jahr am selben Tag

     (1.067)
    Aktuelle Rezension von: michelles_buecherwelt

    So eine Geschichte liest man nicht oft. Unglaubliche Wendung, Drama , liebe von allem ist was dabei 

  15. Cover des Buches Frostkuss (ISBN: 9783492280310)
    Jennifer Estep

    Frostkuss

     (2.655)
    Aktuelle Rezension von: Legra

    Ich habe dieses Buch mit Begeisterung gelesen, denn es konnte mich von der ersten bis zur letzten Seite fesseln und begeistern! Gwen, der Hauptcharakter, ist eigentlich eine angenehme Protagonistin - obwohl sie das typische Klischee der Außenseiterin und des Strebers erfüllt. Zum Anfang ist sie eine sehr schwache Person, wenn man sie mit den anderen Schülern vergleicht. Sie kann nicht kämpfen, aber ist immer loyal, treu und ehrlich. Außerdem kann sie sehr direkt sein und auch sehr fürsorglich. Daphne Cruz, sie war mir wirklich sympathisch, vor allem, da sie bemerkt hat, dass die Liebe stärker als alles andere sein kann. Logan ist der geheimnisvolle Typ. Der Schreibstil war sehr flüssig geschrieben, ich kam angenehm und gut voran. Aber die ewige und endlose Wiederholung waren etwas nervig gewesen.

  16. Cover des Buches Wait for You (ISBN: 9783492304566)
    Jennifer L. Armentrout

    Wait for You

     (1.609)
    Aktuelle Rezension von: Sabrysbluntbooks

    Avery zieht um und möchte am College wo sie niemand kennt, ein neues Leben beginnen. Sie lernt neue Freunde kennen und am ersten Tag stösst sie mit Cam zusammen. Dieser ist am Campus bekannt für seine lockeren Affären und zeigt deutliches Interesse an Avery. Avery hat aber aufgrund ihrer Vergangenheit keine Interesse an Männern, die beiden entwickeln aber eine Freundschaft und Avery beginnt sich zu öffnen doch ihre Vergangenheit holt sie wieder ein...

    Nun... ich weiss nicht recht... hätte ich dieses Buch nach dem Erscheinungsdatum gelesen, hätte ich den Hype wahrscheinlich eher verstanden... Dieses Buch fällt leider in die Kategorie " Genre, dass eine gute Entwicklung gemacht hat" sprich die neuen Bücher treffen meinen Geschmack besser... 

    Der Schreibstil war zwar fliessend jedoch kam die Geschichte nicht vom Fleck, es gibt eine Entwicklung die war aber zäher als alter Kaugummi... Und dazu kam, dass es nur aus Averys Sicht war... und ich kam mit der Protagonistin einfach nicht klar, die Entwicklung war mir auch hier viel zu langsam und sie hat mir eine Spur zu oft gelogen, zwar für den Eigenschutz aber trotzdem... Ich mag es nicht wenn die Protagonistinnen so fragile sind... es hat sich eher als ein künstliches in die Länge ziehen angefühlt...

    Zum Schluss als dann doch alles endlich ans Licht kommt und die Protagonistin sich endlich dazu beschliesst in ihrem Leben aufzuräumen etc. wurde auch ich besser unterhalten leider konnte es für mich die Geschichte nicht retten... 

    Es war mein erstes Buch der Autorin und ich habe noch so viele auf dem SUB von ihr... Ich mochte nicht die Art und weise wie die Geschichte sich gezogen hat... Ich glaube ich werde ihr sicher noch eine Chance geben, aber wenn dies in die gleiche Richtung geht, wird aussortiert...

    Kann ich leider nicht weiterempfehlen, da gibt's deutlich besseres, welche dasselbe Thema behandelt und einem einfach spannender Unterhalten...

  17. Cover des Buches DARK LOVE - Dich darf ich nicht lieben (ISBN: 9783453270633)
    Estelle Maskame

    DARK LOVE - Dich darf ich nicht lieben

     (1.170)
    Aktuelle Rezension von: autumn_girl

    Titel: Dark Love- Dich darf ich nicht lieben (Band 1)

    Autorin: Estelle Maskame 

    Verlag: Heyne 


    Nach meinem letzten Buch (Flaming Clouds-> siehe letzte Rezi) brauchte ich eins mit einem unkomplizierten Schreibstil. Da habe ich nach diesem Reread gegriffen und genau das bekommen, was ich erwartet habe. Der Schreibstil von Maskame ist locker, angenehm und echt, roh (im positiven Sinne), er fühlt sich nicht an, als ob man ihn 100- Mal Korrektur gelesen hat. Das hat den Effekt, dass ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen habe. Ich konnte gar nicht anders! 

    Die Problematik in der Geschichte ist die Liebesbeziehung zwischen Eden und Tyler, da sie Stiefgeschwister sind und aus diesem Grund nicht aufgedeckt werden darf.
    Die Beziehung hat sich langsam und natürlich aufgebaut. Ich habe den beiden die Gefühle abgenommen. 

    Eden ist eine recht reife Person mit ihren 16 Jahren. Sie hat ihre Wertvorstellungen, an denen sie festhält und andere danach beurteilt. Ihren Vater hasst sie, weil er Eden und Edens Mutter verlassen hat, und sie versucht die Beziehung zwischen den beiden gar nicht zu ändern. Im Kontrast dazu steht Tyler. Sie versucht alles, um ihn zu ergründen, hinter seine Fassade zu schauen, die er über all die Jahre aufgebaut hat. Tyler ist der "Badboy" der Geschichte: Er hat mit Alkohol, Drogen, Aggressionen zu kämpfen und stößt alle von sich weg. Eden jedoch kämpft sich langsam durch die Mauer und sieht, was für ein verletzlicher, guter Mensch dahinter steckt. Dabei deckt sie sein Geheimnis auf, was die Sache nicht entschuldigt, aber erklärt.

    Die Nebencharaktere geben einen guten Rahmen und sorgen für Dynamik in der Geschichte. Die Clique ist bunt gemischt und vertritt jedes amerikanische Klischee von Aufreißer bis arrogantes Mädchen, was es sehr unterhaltsam macht und auch die ein oder andere Überraschung bringt...

    Des Weiteren habe ich festgestellt, dass es doch reich an Klischees war, was mich nicht gestört hat. Hier merkt man, dass es den Ursprung in Wattpad hatte. 


    Warum keine 5 Sterne?

    Ich denke, es ist noch Potenzial da für die zwei Folgebände. Es war für mich ein sehr gutes und unterhaltsames Buch, aber noch kein Highlight! 


    Fazit: Ein sehr gelungenes Buch! Ich kann es für jeden empfehlen, der auf der Suche nach einem YA- Roman mit einer (komplizierten/ dramtischen) Liebesbeziehung ist. Auserdem lässt er sich in einem Rutsch lesen, weil er so packend ist. Es ist für jüngere Leser geeignet, da wichtige Thematiken, wie Alkohol- und Drogenkonsum sowie Aggression und Drogen angesprochen werden, jedoch nicht so, dass es ungeeignet dargestellt werden und auch eine mögliche Hilfe wird am Ende angeboten. 


    Bewertung: 🌕🌕🌕🌕/🌕🌕🌕🌕🌕






  18. Cover des Buches Weil ich Layken liebe (ISBN: 9783423715621)
    Colleen Hoover

    Weil ich Layken liebe

     (3.852)
    Aktuelle Rezension von: Deni_lovebooks

    Inhalt:
    Was, wenn du die große Liebe triffst und das Leben dazwischenkommt?

    Nach dem Unfalltod ihres Vaters zieht die 18-jährige Layken mit ihrer Mutter und ihrem Bruder von Texas nach Michigan. Nie hätte Layken gedacht, dass sie sich dort bereits am ersten Tag Hals über Kopf verliebt. Und dass diese Liebe mit derselben Intensität erwidert wird. Es sind die ganz großen Gefühle zwischen Layken und Will. Das ganz große Glück - drei Tage lang. Denn dann stellt das Leben sich ihrer Liebe mit aller Macht in den Weg…

    Fazit:
    Ja das Leben kann manchmal echt mit unfairen Karten spielen und einem dazwischen kommen, aber wichtig ist, dass Mans ich davon nicht unterkriegen lässt. Es wird immer mal negative Erfahrungen aufkommen die einen belasten werden,.aber mann darf sich davon nicht die Liebe verbieten lassen. Genau das haben Will und Laken durchgemacht, bede haben schwere Schicksalsschläge hinter sich und mussten lernen damit umzugehen. Doch am Ende haben sie zueinander gefunden.
    Ein etwas ruhigeres Buch, was trotzdem sensible Themen anspricht. 

  19. Cover des Buches Love to share – Liebe ist die halbe Miete (ISBN: 9783453360358)
    Beth O'Leary

    Love to share – Liebe ist die halbe Miete

     (670)
    Aktuelle Rezension von: DrunkenCherry

    Nachdem ich bereits von einem Buch der Autorin enttäuscht wurde, bin ich kritisch an dieses heran gegangen, war aber schon nach wenigen Seiten verliebt.

    Beth O'Leary hat mit Tiffy und Leon ganz tolle Charaktere geschaffen, die man direkt ins Herz schließt.

    Die Art, wie die beiden sich eine Wohnung teilen und wie es überhaupt dazu kommt, ist wundervoll und sehr authentisch beschrieben. Besonders lobenswert ist es auch, dass dieses Wohnungsteilen auch bis zum Schluss präsent blieb und nicht irgendwann in Vergessenheit geriet, wie es leider oft ist, wenn der Klappentext mit Besonderheiten aufwartet. 

    Ich fands auch toll, dass Tiffy und Leon sich lange Zeit nur durch Zettelchen unterhalten und nie persönlich kennenlernen – allerdings wurde das erste Treffen dann auch nicht unnötig lange herausgezögert, sondern kam genau zum richtigen Zeitpunkt.

    Die Figuren waren herzallerliebst. Beide hatten ihr persönliches Päckchen zu tragen, wurden aber nie überdramatisch, obwohl sie manchmal Grund dazu gehabt hätten. Meistens fand ich die Verhaltensweisen sehr nachvollziehbar und erwachsen. Auch wie die Charaktere im Leben stehen, ihre Jobs, ihre Vergangenheit, ich habe beide einfach gern gemocht. 

    Toll war auch, dass man direkt am Schreibstil erkannt hat, wer gerade erzählt. Leon hat sich in kürzeren Sätzen ohne Personalpronomen ausgedrückt, während Tiffy eher zum Plaudern aufgelegt war. 

    Der Schreibstil der Autorin war aber auch allgemein ganz toll. Sehr bildgewaltig und locker, alles hatte einen roten Faden und alles, was aufgeworfen wurde, wurde aufgelöst und sinnig abgearbeitet. Genau so wünsche ich mir Geschichten.

    Leider gab es dann doch einige Stellen, die sehr klischeebeladen waren, aber insgesamt ein richtig tolles Buch. 

  20. Cover des Buches Wenn Donner und Licht sich berühren (ISBN: 9783736308305)
    Brittainy C. Cherry

    Wenn Donner und Licht sich berühren

     (802)
    Aktuelle Rezension von: fluesterndezeilen

    Jasmine und Elliot. Zwei Personen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Aber eine Sache verbindet sie: die Musik. Sich zu verlieben bringt so schöne Gefühle mit sich, doch als sie dann unterschiedliche Wege weiter gehen müssen, schmerzt es ihnen höllisch. Jahre später treffen sie sich wieder und die andere Person hat sich so stark verändert, dass sie sie gar nicht wieder erkennen. Jasmine und Elliot haben beide schlimme Dinge erlebt, doch können sie sich gegenseitig wieder aufbauen? Das Cover ist schön gestaltet und man erkennt alle wichtigen Inhalte. Meiner Meinung nach ist der Titel zu lang. Es kommt mehr wie ein Halbsatz rüber als ein Buch Titel. Die Geschichte von Jasmine und Elliot hat mich sehr berührt. Man konnte sich sehr gut in die Personen hineinversetzen. Der Inhalt wurde gut durchdacht und umgesetzt. An der Ausarbeitung des Buches gibt es nichts zu kritisieren. Mich hat nur das ganze viele, schlimme Drama genervt. Ich wusste im vorhinein schon, dass Cherrys Bücher emotional und dramatisch "geladen" sind. Doch trotzdem fand ich es ein bisschen zu übertreiben. Für meinen geschmack war es einfach viel zu viel Drama, vor allem war das alles in den ersten 200 Seiten. Danach ging es zum Glück besser und das Drama nahm rapide ab. Fazit: Das Buch wurde gut ausgearbeitet, doch man hätte an Drama sparen können. Ich gebe dem Buch 4 von 5 Sternen.

  21. Cover des Buches Nach dem Sommer (ISBN: 9783839001677)
    Maggie Stiefvater

    Nach dem Sommer

     (2.903)
    Aktuelle Rezension von: maryline

    absolute lieblingsreihe 😍

  22. Cover des Buches Tschick (ISBN: 9783499256356)
    Wolfgang Herrndorf

    Tschick

     (2.849)
    Aktuelle Rezension von: Stauni

    Flüssig hintereinander weg zu lesen, mit schrägem Humor, aber wohl doch eher für jüngere Leser. 

  23. Cover des Buches Kirschroter Sommer (ISBN: 9783499227844)
    Carina Bartsch

    Kirschroter Sommer

     (2.761)
    Aktuelle Rezension von: Legra

    Ich habe Kirschroter Sommer gekauft, weil es sich sehr interessant angehört hat. Zum Anfang kam ich etwas schwer in die Story rein. Am Schreibstil lag das mit Sicherheit nicht. Denn dieser hat mir wirklich zugesagt. Carina Bartsch schreibt frisch und einfach gerade heraus. Allerdings ging mir die kindische Emely unglaublich schnell auf die Nerven, sie ist eine nervtötende Zicke. Ihr Hang zum Sarkasmus, Selbstzweifel und die unreifen Beleidigungen sind wirklich sehr anstrengend, einfach nur nervig. Elyas, hat mein Herz mit seiner Beharrlichkeit im Sturm erobert. Was mich noch genervt hat, war das die Story unglaublich in die Länge gezogen wurde. Elyas hat mir über große Strecken richtig leid getan. Er serviert ihr sein Herz (mehrmals!) auf dem Silbertablett und sie zickt nur rum und vermutet dahinter eine miese Intrige. Auf der einen Seite hat sie ständig Angst, dass Elyas sie verletzen könnte, aber andererseits metzelt sie ihn verbal fast jedes Mal nieder.

    Fazit:
    Leider ein totaler Reinfall.

  24. Cover des Buches Fire & Frost - Vom Eis berührt (ISBN: 9783473401574)
    Elly Blake

    Fire & Frost - Vom Eis berührt

     (699)
    Aktuelle Rezension von: kimdezordo

    Die Story mit den „Elementen“ fand ich sehr originell.
    Ruby ist ein sympathischer Charakter. Jedoch fand ich, dass man wenig von ihr als Person mitbekommen hat. Wie genau sieht sie aus? Was genau fühlt sie? Warum handelt sie so?
    Arcus ist ein sehr toller Charakter, ich mag ihn sehr. Ich fand es jedoch schade, das seine Sicht nicht erzählt wurde. Ich glaube das hätte dem Storytelling gut getan.

    Alles in allem eine spannende Geschichte, ein guter Schreibstil und genügend Spannung. 

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks