Bücher mit dem Tag "erellgorh"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "erellgorh" gekennzeichnet haben.

5 Bücher

  1. Cover des Buches Erellgorh - Geheime Mächte (ISBN: 9783946937005)
    Matthias Teut

    Erellgorh - Geheime Mächte

     (61)
    Aktuelle Rezension von: BibisMindPalace

    »Mag sein, dass wir unterschiedliche Erfahrungen haben. Aber Mensch ist Mensch. Egal, wo wir herkommen.« ~Selana


    Atharu, Pitu und Selana. Drei Personen aus ganz unterschiedlichen Ecken der Welt Jukahbajahns. Sie alle machen sich aus unterschiedlichen Gründen auf den Weg und haben, ohne von den anderen zu wissen, das selbe Ziel: Der Nebelsee, wo die alte Elbenstadt Erellgorh liegt. Noch wissen Sie nichts, von der Bedrohung für ihre Welt und dass sie alle eine große Rolle zugedacht bekommen haben.


    Ich war von Seite 1 an gefesselt, nicht nur von der Handlung und den drei Protagonisten, sondern auch von der Welt und den vielen Nebencharakteren. Es ist alles einfach so toll beschrieben und mit sehr viel Liebe zum Detail. Allein die Art zu Sprechen bei Fludo oder wie der Zwerg Semje immer so hart tut und tief im Inneren doch einen Butterweichen Kern hat. Auch die drei Hauptfigur sind großartig beschrieben und es macht einfach Laune, sie bei ihren Abenteuern zu begleiten. Vor allem, weil beinah jedes Kapitel mit einem fiesen Cliffhanger endet und man dann erstmal bei den zwei anderen Charakteren weiterlesen muss. Aber das ist auch nur halb so schlimm, weil man bei ihnen genauso wissen will, wie es weitergeht. Da ist es fast schon schlimm, dass die Kapitel auch nicht so lang sind. So kommt nämlich am Ende eines Kapitels immer der Gedanke: „ach, das nächste hat nicht so viele Seiten, dass kannst du auch noch lesen.“


    Ich bin jetzt jedenfalls sehr gespannt wie es in Band 2 weitergeht und hoffe auf ein Wiedersehen mit vielen Charakteren.

  2. Cover des Buches Erellgorh - Geheime Pläne (ISBN: 9783946937029)
    Matthias Teut

    Erellgorh - Geheime Pläne

     (23)
    Aktuelle Rezension von: KerstinR

    Erellgorh – geheime Pläne von Mattias Teut

    Ein grandioses Finale.

    Auch der dritte und letzte Teil von Erellgorh hat mich voll und ganz in seinen Bann gezogen. Ich liebe es, wie der Autor die Einzelheiten der Welt beschreibt. Dabei mit so viel Gefühl und Spannung, das man keine andere Wahl hat, als voll und ganz in dieser Welt zu versinken.
    Auch wenn der Autor meinen Lieblingscharakter ein Schicksal auferlegt hat, bei dem ich sehr geweint habe, kann ich nur ein sagen: Ich liebe die Welt Jukahbajahn und ihre verschieden Völker.
    Diese Reihe ist für alle – der Herr der Ringe Fans etwas.

    Mein Tipp: Lest diese Bücher und lasst euch genau so, wie ich in ihren Bann ziehen Ihr werdet es nicht bereuen.


  3. Cover des Buches Die Elbenstifte (ISBN: 9783946937036)
    Matthias Teut

    Die Elbenstifte

     (24)
    Aktuelle Rezension von: KerstinR

    Farim, der Sohn eines Händlers aus Myxa, bekommt von dem Elb Zhinlohr Elbenstifte geschenkt bekommen. Der eh schon talentierte Farim, zaubert mit den Stiften wahre Meisterwerke. Doch sein Vater, der kein Verständnis für die Kunst hat, zerstört die Stifte.
    Darauf hin entscheidet Farim, sich auf Reisen zu begeben, um vielleicht Ersatz für die wertvollen Stifte zu bekommen. Ein Abenteuer mit neuen Freunden wartet auf ihn.

    Ich liebe die bildhafte Erzählung von Matthias. Man kann einfach nicht aufhören zu lesen.
    Die Geschichte ist ein Einzelband und spielt vor Erellgorh. Könnt ihr also ohne Bedenken lesen, wenn ihr die Reihe noch nicht gelesen habt. (Was ihr aber unbedingt tun solltet). Die Welt Jukahbajahn, die Matthias erschaffen hat, ist einfach wundervoll und ich freue mich jedes Mal wieder, wenn ich in diese Welt zurückkehre.

  4. Cover des Buches Erellgorh - Geheime Wege (ISBN: 9783946937012)
    Matthias Teut

    Erellgorh - Geheime Wege

     (42)
    Aktuelle Rezension von: KerstinR

    Erellgorh – geheime Wege von Matthias Teut

    Auch der zweite Teil von Erellgorh hat mich in seinen Bann gezogen.
    Immer mehr lernen wir die Welt Jukabajahn kennen. Selana und Atharu, die sich in der Stadt der Elfen aufhalten, versuchen Geheimnisse zu lüften. Pitu der mit Semje dem Zwerg unterwegs ist, hat ganz andere Probleme zu lösen. Doch eigentlich haben sie alle dasselbe Ziel. Welches das ist, werde ich euch natürlich nicht verraten.

    Wieder bin ich total in die Welt eingetaucht. Matthias schafft es, mit seinen Worten den Leser an der Hand zu nehmen und in eine wundervolle Welt zu entführen, aus der man gar nicht mehr zurückwill.

    Ich bin schon so auf den dritten Teil gespannt.

  5. Cover des Buches Die Eskrinor-Trilogie / Eskrinor - Das Reich der Zwerge (ISBN: 9783946937043)
    Matthias Teut

    Die Eskrinor-Trilogie / Eskrinor - Das Reich der Zwerge

     (7)
    Aktuelle Rezension von: Isa_He

    Eskrinor - Im Reich der Zwerge ist der epische Auftakt der Eskrinor Trilogie von Matthias Teut. Zeitlich ist Eskrinor nach dem Buch „Elbenstifte“ und vor der Erellgorh Trilogie einzuordnen. Dieses Mal stehen die Zwerge und die goldene Stadt Eskrinor im Fokus des Geschehens.

    Der Schreibstil des Autors ist sehr detailreich, durchweg spannend und auch humorvoll. Die Beschreibungen der Flora und Fauna sind bildhaft erklärt und die Ausführungen zur Runenmagie der Zwerge sind sehr interessant und gut in die Dialoge eingebunden, dies gefiel mir sehr gut. Auch merkte man ständig die Präsenz eines drohenden Krieges, das wurde ebenfalls vom Autor sehr gut umgesetzt. 

    Wie auch schon in der Erellgorh Trilogie wird das Buch/ Hörbuch abwechselnd aus Sicht von drei Charakteren erzählt, die unterschiedlicher nicht sein können. Dies sind die Zwergin Brynnbett, der Elbenheiler Raiwen und der Magister Jamon. So erlebt man das Buch aus der Sicht drei unterschiedlicher Völker. 

    Brynnbett ist mir schon in der Erellgorh Trilogie über den Weg gelaufen. Sie sucht Abwechslung von der Gaststube ihrer Eltern in Crem und wird Kriegerin in Eskrinor. Dabei trifft sie auf den Gehilfen der Runenmeisterin Gillron Wunderling, den ich mit seiner sympathischen Art und Weise sofort ins Herz geschlossen habe. Selbes gilt natürlich auch für Brynnbett. Mit beiden gibt es eine Reihe an Dialogen mit dem besonderen Humor und Redeweise der Zwerge, aber auch das ein oder andere Rätsel haben beide zu bieten. Der Elbenheiler Raiwen gab mir einen Einblick in das Reich der Waldelben. Dies fand ich sehr interessant, da sich die Elben meistens als eher verschlossen und sehr kontrolliert zeigen. Als drittes ist da noch der magieunbegabte Magister Jamon, der in Crem den Posten als Stadtdiplomat ausführt und sich sehr gut mit den ansässigen Zwergen versteht. Man lernt viele neue Charaktere kennen, trifft aber auch bekannte Charakter unter den Zwergen und Elben, aber auch den Magistern wieder, was mir sehr gefiel. 

    Das Hörbuch zu Eskrinor wurde von vier Sprechern gelesen. Jeder Protagonist bekam eine eigene Stimme sowie der Prolog, Interlog und der Epilog eine weitere Erzählstimme. Ich fand es, wie auch schon in der Erellgorh Trilogie sehr gut, dass das Hörbuch von unterschiedlichen Personen gelesen wurde, so konnte man jedem Handlungsstrang eine andere Stimme zuordnen. Ich empfand auch alle Stimmen als sehr passend zu ihrer jeweiligen Rolle im Hörbuch. Alle vier Sprecher haben eine angenehme Erzählstimme, der ich gerne zugehört habe. Vor allem finde ich es immer wieder toll, wie schön die elbischen Worte und Namen gesprochen klingen, in meinem Kopf klingen die Worte meistens nicht so melodisch. 😉

    Alles in allem gefiel mir der Auftakt der Eskrinor Trilogie sehr gut. Ich hatte einige spannende Stunden mit dem Hörbuch und freue mich auf die Fortsetzung sowie auf die Beantwortung meiner offenen Fragen. 


Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks