Bücher mit dem Tag "engel"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "engel" gekennzeichnet haben.

1.654 Bücher

  1. Cover des Buches Crescent City – Wenn das Dunkel erwacht (ISBN: 9783423762960)
    Sarah J. Maas

    Crescent City – Wenn das Dunkel erwacht

     (665)
    Aktuelle Rezension von: fluesterndezeilen

    Bryce Quinlan, Halb-Fae, Halb-Mensch muss mit ansehen, wie ihre beste Freundin von einem Dämon ermordet wird. Als dieser dann spurlos verschwindet und 2 Jahre später einen nächsten Mord begeht, soll sie mit dem Engel Hunt Athalar im Auftrag des Erzengels den Fall lösen. Dabei weiß sie nicht mehr, wem sie trauen kann, denn jeder könnte den Dämon beschwört haben. Alles war wie immer wundervoll bei Sarah J. Maas. Das Cover und der Buchschnitt sind einfach traumhaft, genau wie der Inhalt. Die Geschichte ist spannend, selbstzerstörend, herzzerreißend und heilend in einem. Meine Gefühle haben wirklich so verrückt gespielt. Am Anfang ging es noch einigermaßen, aber mit der Zeit Ich habe das Buch innerhalb von 4 Tagen fertig gelesen und das muss man bei 923 Seiten erst einmal schaffen. Die letzten 344 Seiten hatte es echt in sich . Ich frage mich bis jetzt, wie ich das geschafft habe. Fazit: Obwohl mein Herz bei dem Buch so oft gebrochen ist, bekommt Crescent City 5+ von 5 Sternen von mir.

  2. Cover des Buches Vergissmeinnicht - Was man bei Licht nicht sehen kann (ISBN: 9783949465000)
    Kerstin Gier

    Vergissmeinnicht - Was man bei Licht nicht sehen kann

     (805)
    Aktuelle Rezension von: Reinhard_Schneider

    Die Geschichte spinnt sich um die zwei Hauptcharaktere Matilda alias Grübchenface und Quinn. Während einer Party versucht Quinn ein Blauhaariges Mädchen zu retten und wird bei einer Verfolgungsjagd von magischen Wesen vor ein Auto gestoßen, bei welchem er beinahe ums Leben kommt. Während seiner Genesungsphase bietet es sich an, dass die aus einer religösen Familie stammende Matilda sich aus ihrer verliebtheit gern bereit erklärt ihn in seinem Rollstuhl zu herumzufahren. Während sie sich in den Machtspielchen der magischen Welt, dem Saum, und ihren Bewohnern immer weiter verstricken, entsteht zwischen den beiden schnell mehr als nur eine Freundschaft.

    Vor allem gefällt mir die immer detailreicher werdenden Facetten der Persönlichkeit der Hauptcharaktere, auf der anderen Seite scheinen viele Nebencharaktere noch etwas zu wenig ausgeschmückt zu sein.

    Vor allem die stets ehrlich zu sein versuchende und mutige Matilda, mit ihrem stets mit Schuldgefühlen überlasteten Gewissen verleit dem Charakter seine menschlichen und liebenswerten Seiten.

    Während Quinn mit seiner neuen Situation Anfangs nicht klar zu kommen scheint und er versucht sich abzukapseln ist gerade seine störrische, engstirnige und neugierige Art, dass, was ihm hilft über seinen Schatten zu springen.

    Die Tatsache, dass die Geschichte zweifach in der Ich-Perspektive geschrieben wurde, sowohl aus Matildas, als auch aus Quinns Perspektive, lassen einen die Gefühlswelt der beiden miterleben.

    Aus meiner Sicht ist dieses Buch jedem Weiterzuempfehlen, der eine leichte Geschichte mit einer kleinen Liebesgeschichte sucht.

  3. Cover des Buches Before us (ISBN: 9783453419698)
    Anna Todd

    Before us

     (901)
    Aktuelle Rezension von: Sti_Sta_Steffi

    Genau vor einem Jahr habe ich die Bücher der After Reihe förmlich verschlungen und lieben gelernt.

    Den Abschlussband aus Hardins Sicht habe ich mir mit Absicht aufgehoben, um heute ein Jahr später den Anfang nocheinmal erleben zu können. 

    Das Buch hat nicht so viele Seiten, wie man es von den vorherigen Büchern gewohnt ist und somit ist es auch nur ein angerissener Teil ihrer beginnenden Geschichte. Dennoch fand ich diese weiterhin sehr gelungen und spannend. 

    Leider beinhaltete der Teil nicht ganz die Szenen, welche ich mir aus Hardins Sicht noch gewünscht hätte und für meinen Geschmack gab es unnötige Kapitel zu Nebencharakteren. 

    Aber dennoch war es sehr unterhaltsam und schön mal wieder kurz in die besondere Geschichte von Tessa und Hardin einzutauchen.

  4. Cover des Buches Engelsnacht (ISBN: 9783570308400)
    Lauren Kate

    Engelsnacht

     (1.863)
    Aktuelle Rezension von: Melidi10

    Mach bloß keine Dummheiten wie dich in ein Aschehäufchen verwandeln oder so was.“

    (Auszug aus dem Buch)

    .

    Ich bin auf diesen Roman gestoßen, nachdem eine Klassenkameradin mir den Film empfohlen hat, seitdem lag die Geschichte auf meinem Stapel der Schande und das obwohl ich den Film spannend fand🤔😅

    Auf jeden Fall habe ich die Geschichte jetzt durch und omg, ich bin verliebt😍 Ich weiß noch nicht, ob es ein Jahreshighlight ist und hat sich gab es dann doch einige Szenen, die es im Film nicht gab, so war der Tod einer bestimmten Person ein echter Schockmoment. Ich dachte noch sie würde überleben und dann…

    .

    Wie dem auch sei. An sich hasse ich eigentlich die Erzählperspektive, aber hier bemerkt man es eigentlich kaum. Man lebt Luce’s Geschichte mit jedem Buchstaben, aber auch die von Cam und Penn. Cam ist mein Liebling, ein Teufel mit Engelsflügel. Ich LIEBE diesen Mann, vor allem weil ich nicht einschätzen kann, wie er zu Luce wirklich steht. In solchen Momenten liebe ich es im Internet nach Fandom- Seiten zu stöbern und mich selbst zu Spoilern, aber hier ging es leider nicht, weil es kaum etwas dazu gibt🙈

    .

    Worum geht es?

    An sich ist es wirklich schwer zu erklären ohne zu spoilern, aber ich versuche es:

    Daniel gehört zu einem der verstoßenen Engel, die auf die Erde verbannt wurden. Ihm wurde jedoch zusätzlich eine besonders harte Strafe zugeteilt, denn jede 17 Jahre trifft er auf eine Reinkarnation von Lucinda und nach jedem Kuss oder »Erwachen« stirbt sie und verbrennt vor seinen Augen. 

    Nachdem Luce jedoch auf die Sword & Cross kommt und dort auf Daniel trifft, spürt sie vom ersten Moment an diese tiefe Sehnsucht. Eine Sehnsucht, die bescheuchert ist, wenn man bedenkt, dass sie ihn noch eigentlich kaum kennt. Nach und nach versteht man jedoch wieso und auch, was ihre Träume zu bedeuten haben.

    .

    Noch habe ich nicht genau verstanden, welche Rolle die anderen spielen, aber Cam scheint sie unbedingt verführen zu wollen und ich denke nicht, dass Liebe hier der Grund ist.

  5. Cover des Buches Clockwork Princess (ISBN: 9783401064765)
    Cassandra Clare

    Clockwork Princess

     (1.194)
    Aktuelle Rezension von: annilittle

    Endlich konnte ich es beenden!

    An diesem Buch habe ich 40 (!) Tage gelesen und das lag leider auch am Inhalt… Zur Verteidigung des Buches muss ich wirklich sagen, dass es definitiv auch daran lag, dass es auf Englisch war, da ich, wenn ich keine Lust habe zu lesen, erst recht nicht auf einer Fremdsprache lese. Allerdings war ich, wie bereits in den Vorgängern, auch hier wieder vom Liebesdreieck genervt und hatte das Gefühl, dass die ersten 400 Seiten über gefühlt nichts passiert. Tja und dann kam der Epilog, der 348548548340 Sterne verdient hätte, ich habe einfach nur geweint und das bestimmt 20 – 30 Seiten lang…

    Ich bin tatsächlich etwas zwiegespalten, einerseits bin ich froh, dass ich es endlich geschafft habe, dieses Buch und die gesamte Trilogie damit auch beendet zu haben, aber andererseits vermisse ich die ganzen Charaktere jetzt schon, besonders Will und Gideon.

    In meiner Rezension zu Band 1 habe ich ja noch sehr von Jem geschwärmt, doch auch in dieser Reihe gab es wieder das „Selection“-Phänomen (in Band 1 hoffnungslos verliebt in Aspen über die Reihe weg dann aber doch zu Maxon), denn am Ende bin ich eindeutig für Will bzw. Gideon. Das bezieht sich aber nur auf mich, für Tessa stand von Anfang an fest, wer der Richtige ist und ich bin mit dem Ausgang der Liebesgeschichte auch sehr zufrieden.

    Wenn ich dann mal im Lesen drin war, ging es auch einigermaßen voran, aber die Motivation, zum Buch zu greifen, war leider nicht wirklich da, da mich die Konflikte größtenteils einfach nur genervt haben. Auf den letzten 200 Seiten wurde das aber Gott sei Dank besser, es war actionreich, emotional und unterhaltsam und dann kam ja noch der Epilog, der mich innerlich gekillt hat. Wahrscheinlich sind vier Sterne dafür immer noch viel zu viel, aber ich kann nicht anders, weil ich die Charaktere dann ja doch irgendwie ins Herz geschlossen habe und schon traurig bin, dass ich sie nun wieder gehen lassen muss und der Epilog einfach wirklich wundervoll war.

    Fazit: Ein gelungener Abschluss für die Trilogie, der sich aber größtenteils leider sehr gezogen hat.

     

    4/5 für Band 3

    4/5 für die gesamte Trilogie.

  6. Cover des Buches Plötzlich Banshee (ISBN: 9783492703932)
    Nina MacKay

    Plötzlich Banshee

     (509)
    Aktuelle Rezension von: miss_fux

    Plötzlich Banshee ist w Nina typisch voll von Spannung, trockenem Humor und viel lehrreichen Wissen. Mythologie und das Wissen zu den Kreaturen wird toll vermittelt und in den einzelnen Charakteren typisch wieder gegeben. Von der Abwehrhaltung zur Einsicht das sie eine Banshee ist, dauert es doch etwas und gleichzeitig bringt der überaus attraktive Detektiv auch noch ihre Pläne durcheinander. Es ist ein auf und ab zwischen Freundschaft, aufkeimender Liebe, Familiengeheimnissen und Bösewichten, die sich infiltrieren, dass man doch den ein oder anderen „Ne oder.. „ Moment hat.

  7. Cover des Buches City of Heavenly Fire (ISBN: 9783401505695)
    Cassandra Clare

    City of Heavenly Fire

     (1.560)
    Aktuelle Rezension von: angeltearz

    Ein Thema, das einerseits sehr schwierig, aber für mich extrem interessant ist. Ich bin kein großer Fan von Geschichte, aber ich sauge trotzdem alles auf was mit der DDR und die Fluchtversuche zu tun hat. Es ist alles so krass und in meinen Augen so unrealistisch, obwohl es alles geschehen ist. Einfach alles ist so unrealistisch im Kopf, aber irgendwie doch immer noch realistisch in der Welt. Ich weiß gerade nicht, wie ich es ausdrücken soll.

    Dieses Buch wird offiziell als Spannungsroman bezeichnet, wobei ich es locker als Thriller einordnen würde. Die ganze Zeit ist eine gewisse Grundspannung da, die selbst einige Thriller nicht haben. Und die passenden Spannungsspitzen sind auch vorhanden.

    Und auch als Erzählung. Die Lebensgeschichte eines jungen Mannes. Ein Mann, der in seinem Leben so verdammt viel durchgemacht hat von dem er nichts wusste. Ein sehr beängstigender Gedanke!

    Der 6. und letzte Band der “Chroniken der Unterwelt”-Reihe. Ich weiß nicht, ob ich froh bin endlich durch zu sein oder traurig. Abgeschlossen habe ich auf jeden Fall lit einem lachenden und einem weinenden Auge. Knapp 900 Seiten hat dieses Taschenbuch. Ein ganz schöner Klops und teilweise echt schwer in den Händen. Aber eine angenehme Schwere, die ich gerne in Kauf nehme. Klar, abschrecken tut die Seitenanzahl schon. Aber wenn man schon die vorherigen Bücher gelesen hat, dann muss man einfach dadurch.

    Ich finde das Ende wirklich sehr gelungen und auch logisch. Es hat die perfekte Länge und wird nicht schnell abgewickelt, wie ich es schon oft gelesen habe. Ich mag einfach die ganze Geschichte. Das Ende ist einfach perfekt.


    Was mich allerdings irritiert hat ist die Nebengeschichte mit den jüngeren Charakteren. Einerseits fand ich sie etwas nervig, weil es auch locker ohne diese gegangen wäre. Andererseits aber auch erfrischend noch neue Charaktere kennen zu lernen. Ich gehe schwer davon aus, dass diese in einer der zahlreichen Zweig-Buchreihen vorkommen werden, die es mittlerweile zu dieser Reihe gibt. Deswegen auch wiederum echt schlau gemacht von der Autorin, dass sie mit diesen Band die Chance nutzt neue Geschichten zu eröffnen. Aber dadurch hatte das Buch schon eine gewisse Längen, die das Lesen schwer gemacht haben. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich hier stellenweise auch Absätze übersprungen habe. Ich wollte einfach wissen, wie es bei Clary und den Anderen weiter geht.


    Ich mag es unheimlich gerne, wie tief die Autorin die Charaktere aufgebaut hat. Das ist wirklich ungewöhnlich und das rechne ich hier ganz hoch an. Was für eine Veränderung die Charaktere mitmachen, obwohl immer wieder erwähnt wird, dass nur wenige Monate vergangen sind. Clary und Jace sind großartige Charaktere. Aber auch den Rest mag ich auch einfach total gerne. Irgendwie werde ich sie schon ein wenig vermissen.


    Wie schon gesagt, mag ich den Schreibstil der Autorin sehr gerne. Und deswegen wird das auch nicht die letzte Buchreihe geben sein, die ich von ihr gelesen hab.


    Dass man diesen Band nicht lesen sollte, wenn man die vorherigen nicht kennt, sollte klar sein. Sie bauen aufeinander auf. Von mir eine dicke Leseempfehlung für die ganze Buchreihe.

    Und jetzt kann ich einfach nur noch begeistert erzählen. Denn der Autor hat, in meinem Augen, ein großartiges Buch gezaubert. Das erste Kapitel hat mich nicht wirklich an sich gefesselt, aber nach und nach hat mich das Buch ins sich gezogen. Hat mich so an sich gefesselt, dass ich einfach nicht mehr aufhören konnte zu lesen.


    Der Autor erzählt uns die Geschichte von mehreren Charakteren. Die alle zusammengehören und versuchen ihr Leben zu leben. Und dabei springt er in den Zeiten hin und her. Mal in der heutigen Zeit, mal wieder zurück in die 70er und dan auch mal dazwischen. Und dabei bleibt er immer logisch. Das ist ein großes Können vom Autor, dass er hier logisch bleibt und den/die Leser/in nicht verwirrt. Es war einfach nur spannend. Ich habe bis zum Ende mitgeliefert und mitgelitten.

    Das Ende ist einfach großartig und endet praktisch dort, wo es begangen hat. Und dann hat mich das Buch noch mit einem dicken Seufzen zurück gelassen. So ein tolles Happy End.


    Dieses Buch ist einfach richtig toll. Ich möchte das Buch jedem empfehlen, der sich für das Thema interessiert. Ich glaube, das Interesse generell an dem Hintergrund sollte schon vorhanden sein.

  8. Cover des Buches Izara - Das ewige Feuer (ISBN: 9783522506366)
    Julia Dippel

    Izara - Das ewige Feuer

     (1.065)
    Aktuelle Rezension von: KataleyaDiamond

    Wie oft habe ich schon Schwärmereien zur Izara-Reihe von Julia Dippel gelesen oder gehört und nun, nachdem ich mir endlich einen Ruck gegeben und mich zusammen mit Ari, Lucian, Gideon und Lizzy ins Abenteuer gestürzt habe, kann ich mich den Lobeshymnen nur anschließen! Dieses Buch ist genial! Die Spannung steigt von Seite zu Seite, man lernt die Charaktere nach und nach immer besser kennen, kann sich in sie hineinversetzen und erlebt gemeinsam mit ihnen Unglaubliches. Auch die Beschreibungen der verschiedenen Handlungsorte machen unwahrscheinlich neugierig auf die Welt, in der Izara spielt. Es ist eine Mischung aus dem Hier und Jetzt und einer magischen Seite. Menschen, Halbblüter, Primus. Man lernt sie kennen, lieben und hassen. Ein Jeder spielt nach seinen eigenen Regeln und doch wollen alle dasselbe: Macht. 


    Ariana, genannt Ari und ihre beste Freundin Felizitas, mit Spitznamen Lizzy, gehen gemeinsam zur Schule, lachen, verlieben sich, gehen shoppen, ins Kino, Eis essen, kurz, sie sind zwei ganz normale junge Mädchen. Sind sie doch, oder?


    Immer wieder kreuzt ein junger Mann Aris Weg und macht eigenartige Andeutungen und versucht ihr Vorzuschreiben, was sie zu tun und zu lassen hast. Doch wer ist er und warum tut er das? Als sich auch noch Lizzy komisch verhält, wird Ari skeptisch. Was sie jedoch noch nicht weiß, ihr Leben ist tatsächlich in Gefahr, denn sie ist keinesfalls normal. Ari ist etwas ganz besonderes und genau das bringt sie in ziemlich große Schwierigkeiten. Plötzlich eröffnet sich ihr eine Seite der Welt, die genauso neu wie furchteinflößend für sie ist und in der sie sich erst einmal zurecht finden muss. Zwischen mächtigen Unsterblichen, ewigen Seelen, Siegeln die Fähigkeiten verstärken oder als Schutzschild dienen, Geheimorganisationen und der eigenen, langsam erwachenden Macht sucht Ari nach der Wahrheit und entdeckt ziemlich erschreckende, für sie völlig neue Dinge, die ihre bisherige Welt und Denkweise vollkommen auf den Kopf stellen. 


    Das Buch zu lesen war wie eine Sucht. Ich bin nur so durch die Seiten gerauscht, kaum fähig das Buch aus der Hand zu legen. Julia Dippel hat einen so mitreißenden Schreibstil, der es einem leicht macht direkt in die Geschichte einzutauchen und sich mit Ari zu identifizieren. Ich mochte sie wirklich gern, auch wenn sie mir anfangs etwas naiv vorkam, hat sie sich doch im Verlauf der Geschichte zu einer starken Persönlichkeit entwickelt.  


    Natürlich kommt auch die Liebe nicht zu kurz, wobei ich mir noch immer nicht zu 100% sicher bin, wer Lucian eigentlich wirklich ist und was er im Schilde führt. Ist er lieb und nett und steht vollkommen für Ari ein, oder ist alles nur ein Spiel für ihn und schlussendlich versucht er das Beste für sich herauszuholen, schließlich ist die Ewigkeit lang und etwas Abwechslung tut sicher gut. Ich weiß es nicht und genau aus diesem Grund zieht es mich sofort zu Band 2 der Reihe „Stille Wasser“ in der Hoffnung etwas mehr Licht ins Dunkel zu bringen. 


    Auf emotionaler Ebene konnte mich Izara nicht allzu sehr berühren. Es ist kein Buch bei dem der Taschentuchkonsum explodiert und man kaum mehr aus den Augen schauen kann. Allerdings hat es jede Menge Spannung und Humor und weckt zu jeder Zeit den Drang immer weiter lesen zu wollen. Mir persönlich hat „Izara - Das ewige Feuer“ richtig gut gefallen und ich kann euch den Auftakt der Reihe wirklich sehr ans Herz legen. 


    Eines noch 😉: Wer oder was das „Ewige Feuer“ ist, müsst ihr allerdings selbst herausfinden… nur soviel: Ihr werdet staunen! 


    5/5 ⭐

  9. Cover des Buches Silberschwingen - Erbin des Lichts (ISBN: 9783522505772)
    Emily Bold

    Silberschwingen - Erbin des Lichts

     (424)
    Aktuelle Rezension von: Susanna_Schober

    Ja, es gab einige Kritik an diesem Buch bzw der Reihe. Ebenso scheint es mit all den Reihen von Emily Bold zu sein. Tja, was soll ich sagen? Ich mag sie offenbar alle.

    Ja, die Beziehung zwischen den beiden Hauptprotagonisten ist sehr toxisch, aber so wirklich unrealistisch ist es nicht. Immerhin gibt es unzählige Fälle von Beziehungen, die genau so geführt werden.

    Ich fand die Story sehr interessant und: WAS NEUES! Ich mag es, etwas zu lesen, was ich bisher noch nie in dieser Art gelesen habe. Mittlerweile langweilen mich so viele Fantasy-Geschichten, weil es zu oft dasselbe ist. HIer wurde aus diesem Raster ausgebrochen und das hat mir unglaublich gut gefallen.

    Für mich ganz klar ein Leseerlebnis!

  10. Cover des Buches Wenn ich bleibe (ISBN: 9783442384044)
    Gayle Forman

    Wenn ich bleibe

     (1.189)
    Aktuelle Rezension von: misery3103

    Nach einem Unfall, bei dem ihre Familie ums Leben kommt, wandelt Mia als eine Art Geist durch die Welt und beobachtet sich selbst und ihre Freunde und den Rest ihrer Familie, wie sie im Krankenhaus um Mias Leben bangen. Währenddessen erzählt Mia aus ihrem Leben mit ihrer Familie und ihrem Freund Adam, während sie überlegt, ob sie gehen oder bleiben soll.

    Was soll ich zu diesem Buch sagen? Irgendwie ist es so unnötig, weil eigentlich nichts passiert und auch die Emotionen nicht bei mir ankamen. Irgendwie will das Buch erzählen, dass Mia selbst in der Hand hat, ob sie in der Welt bleiben will oder ihren Eltern und ihrem Bruder in den Tod folgen soll. Während sie also im Koma liegt, versucht sie sich über ihre Optionen klar zu werden.

    Mias Geschichte kam irgendwie nicht an mich heran, auch wenn ich einige Passagen ganz nett und auch witzig fand. Trotzdem fand ich diese Entscheidung, die Mia hier zu fällen hat, nicht sehr überzeugend. Das Buch konnte mich nicht überzeugen und hat mich leider auch nicht erreicht.

    Nett zu lesen, aber leider nicht mehr!

  11. Cover des Buches Die Dreizehnte Fee - Entschlafen (ISBN: 9783959911337)
    Julia Adrian

    Die Dreizehnte Fee - Entschlafen

     (399)
    Aktuelle Rezension von: Zahirah

    Die Geschichte geht düster und spannend weiter. Endlich erfahren wir die Wahrheit um die dreizehnte Fee. Mit ihrem detailreichen und erfrischend leichten Schreib- und Erzählstil bringt die Autorin hier ihre märchenhafte Geschichte zu einem soliden Abschluss. Leider kann Band 3 wie schon Band 2 auch nicht mit dem ersten Band mithalten, aber alle offenen Fragen und Geheimnisse werden beantwortet bzw. kommen ans Tageslicht. Auch hier konnte mich allerdings das Ende wieder angenehm überraschen, denn so hatte ich es mir nicht vorgestellt. 

    Alles in allem ein würdiger Abschluss dieser unterhaltsamen und märchenhafte Fantasy-Trilogie.

  12. Cover des Buches Crossfire. Versuchung (ISBN: 9783453545588)
    Sylvia Day

    Crossfire. Versuchung

     (1.949)
    Aktuelle Rezension von: Bonzei

    Eva Tramell ist eine wohlhabende junge Frau die in ihrem kurzen Leben schon einiges durchmachen musste. Um neu anzufangen zieht sie mit einem Freun, der ebenfalls schon einiges durchgemacht hat, nach New York.

    Hier Trifft sie auf Mr. Dunkel und Gefährlich, und die Anziehungskraft zwischen den beiden ist ab der ersten Sekunde spührbar. Eva hat instinktiv das Gefühl flüchen zu müssen, da diese Geschichte nicht gut ausgeht, und tut dies zunächst auch. Doch kurz darauf treffen sie sich wieder, und Gideon Cross ist nich nur der Eigentümer des Gebäudes in dem Eva arbeitet, er ist auch ein Auftraggeber.

    Die Geschichte ist heiß und Leidenschaftlich geschrieben, manchmal fast schon zu viel. Die beiden lösen alle Spannungen die sich zwischen ihnen bilden mit Sex. Dadurch schieben sie alle entstehenden Probleme zur Seite, statt sie zu lösen. Und das sind leider einige.

    Der Schreibstil ist leicht zu lesen, sehr sexuell behaftet (ist halt ein Erotikroman, also nicht unerwartet).

    Leider werde ich mit Eva nicht richtig warm. Sie wird als stur dargestellt, geht auch regelmäßig in die Luft, gibt dann aber gleich wieder nach. Dies könnte man als einsichtig bezeichnen, so empfinde ich es aber nicht, sondern eher so, dass sie sich nicht wirklich damit auseinandersetzt. (Was wohl zum Teil auf ihre Vergangenheit zurückgeht).

    Gideon ist laut Eva Sex pur, wirkt auch auf Aussenstehende einschüchternd und selbstbewusst. Und dadurch hat er auch einige Feinde angesammelt. Mal sehen was die Autorin daraus in den nächsten Bänden noch zusammenstrickt.,

    Gideon hat ebenfalls eine schlimme Vergangenheit, die in diesem Teil nur ansatzweise gelüftet wurde. Aber die Kombination aus Evas und Gideons vergangenheit, bringt ständig Spannungen in diese Beziehung.

    Fazit: eine heiße Geschichte, die mich leider nicht ganz abholen konnte. Trotzdem ein nettes Buch für zwischendurch, und ich hoffe das Band 2 mich etwas besser abholt.

  13. Cover des Buches City of Bones (ISBN: 9783442486823)
    Cassandra Clare

    City of Bones

     (7.611)
    Aktuelle Rezension von: Legra

    Dieses Buch lag schon lange in meinem Regal, immer wieder habe ich überlegt ob ich es lesen soll oder nicht, bis ich mich doch eines Tages dafür entschlossen habe es zu lesen. Ein Glück habe ich es gelesen. Dieses Buch ist einfach nur toll. Die Welt die dort wunderschön beschrieben ist, kann man sich bildlich vorstellen. Clary und Jace waren mir sofort sympathisch. Das Buch ist sehr spannend geschrieben und lässt sich leicht lesen.  

  14. Cover des Buches Daughter Of Smoke And Bone (ISBN: 9783596191987)
    Laini Taylor

    Daughter Of Smoke And Bone

     (1.317)
    Aktuelle Rezension von: Einhorn7

    Ich liebe Geschichten mit Engeln und somit war ich schon sehr gespannt auf Daughter of Smoke and Bone. Ich bin absolut begeistert von dieser tollen und einzigartigen Geschichte. Die düstere und zugleich magische Stimmung, die sich durch das ganze Buch zieht, hat mich einfach nicht mehr losgelassen und mich an das Buch gefesselt. Die Idee finde ich wirklich schön und ich liebe Bücher, die etwas Besonderes haben, Daughter of Smoke and Bone gehört auf jeden Fall dazu! Karou und Akiva sind zwei großartige Charaktere, die einige Überraschungen mit sich bringen. Es ist eine wirklich schöne, einzigartige Geschichte, mit Engeln, Chimären und einer verbotenen Liebe… Ganz große Empfehlung!

  15. Cover des Buches Days of Blood and Starlight (ISBN: 9783841421371)
    Laini Taylor

    Days of Blood and Starlight

     (529)
    Aktuelle Rezension von: Torsten78

    Karou hat Aktiva das Leben gerettet und zum Dank hat er ihr Volk und ihre Familie ausgelöscht. Sie hatten vor den Krieg zu beenden aber so hatten sie sich das beide nicht vorgestellt. So ist das Ende von Teil eins. Wie kann es bei dem Ende noch weiter gehen? 

    ...

    Die vollständige Serienreznsion findet sich hier:

    https://www.torstens-buecherecke.de/zwischen-den-welten-daughter-of-smoke-and-bone-serie/

  16. Cover des Buches Ashes and Souls (Band 1) - Schwingen aus Rauch und Gold (ISBN: 9783743202511)
    Ava Reed

    Ashes and Souls (Band 1) - Schwingen aus Rauch und Gold

     (333)
    Aktuelle Rezension von: skloane

    Mila hat ihre Mutter verloren und ist in Prag auf der Suche nach ihrer Vergangenheit. Sie hat eine besondere Gabe bzw. belastet sie diese Gabe sie  empfindet die Gabe als Fluch. Sie sieht Menschen die bald sterben in Grau. Sie haben keine Farbe. Tariel wird auf sie aufmerksam als Mila sich gegen einen Dieb wehrt der ihren größten Schatz stehlen möchte. Das Foto von ihr als Kind das sie an ihre Mutter erinnert. Mehr verrate ich nicht!


    Ich fand das Buch überaus spannend mit überraschenden Wendungen, hatte es in 10 Tage durch und das heißt was. Da ich nicht immer die Zeit finde um zu lesen. Die Geschichte ist nicht in der Ich-Form geschrieben, fand ich auch erfrischend. Flüssiger Schreibstil und leider jetzt das einzig negative: ein offenes Ende! Ich bin schon auf Teil 2 gespannt!

  17. Cover des Buches Illuminati (ISBN: 9783404148660)
    Dan Brown

    Illuminati

     (5.030)
    Aktuelle Rezension von: Legra

    Ich fand das Buch von der ersten bis zur letzten Seite spannend. Der Schriftstil ist zwar gewöhnungsbedürftig, allerdings lohn es sich. Es gab keine Minute, in der ich das Buch weglegen wollte, da es auf jeder Seite Spannung gab. Hier findet eine perfekte Verschmelzung zwischen Krimi und Naturwissenschaft statt, aufgrund von Kern und der Erstellung von Antimaterie, die hochexplosiv ist, sobald sie in Berührung mit Materie kommt. Auch die Beschreibungen über Rom fand ist sehr gut gelungen.

  18. Cover des Buches Die Chroniken des Magnus Bane (ISBN: 9783401508191)
    Cassandra Clare

    Die Chroniken des Magnus Bane

     (727)
    Aktuelle Rezension von: MsChili

    Nach langer Zeit wollte ich nun endlich auch die Chroniken des Magnus Bane lesen. Ein paar der Kurzgeschichten kannte ich schon, aber es waren natürlich noch mehr als genug Neue dabei. Nachdem ich anfangs nicht richtig in die Welt hineingekommen bin, habe ich das Buch erstmal länger zur Seite gelegt. Doch diesmal konnten sie mich (fast) alle wieder packen und ich habe interessante Hintergrundinformationen zu den Hauptgeschichten und natürlich zu Magnus Bane erfahren. 

    Die Geschichten sind kurz, aber wirklich gut und fast alle haben mir gefallen. Die ersten fand ich etwas langweilig, da ich keinen richtigen Bezug dazu finden konnte. Die Geschichte in denen dann bekannte Charaktere auftauchen, fand ich schon gelungener und sie haben mir besser gefallen.

    Ich denke hier kommen Fans der Welt und gerade auch Fans vom zauberhaften, etwas abgedrehten Hexenmeister voll auf ihre Kosten und ich finde es perfekt, um immer mal zwischendurch eine Geschichte zu lesen. 

    Ich finde auch man merkt nicht, dass an diesen Geschichten mehrere Autorinnen gearbeitet haben. Sie lassen sich alle leicht lesen und es macht Spaß mehr über Magnus und seine Vorgeschichte zu erfahren. 

     

    Für Fans ein Muss, nur für Neueinsteiger nicht zu empfehlen. Man sollte vorher die Chroniken gelesen haben, damit man den Witz in den Geschichten besser versteht.

  19. Cover des Buches Das Parfum (ISBN: 9783257069334)
    Patrick Süskind

    Das Parfum

     (10.130)
    Aktuelle Rezension von: Linda19_7

    Als Grenouille, der einen außergewöhnlichen Geruchssinn hat bemerkt, dass er keinen eigenen Geruch besitzt, versucht er mit seiner feinen Nasse das ultimative Parfum zu kreieren…

    Die Geschichte hat mir erst wieder vor Augen geführt wie wichtig der Geruchssinn ist. Wie würden wir reagieren, wenn da jemand ohne eigenen Geruch vor uns steht? Der Schreibstil lässt sich trotz des alters angenehm lesen, auch wenn manches gern hätte etwas abgekürzt werden dürfen. Auch einige Ellenlange Aufzählungen, die anfangs zwar erfrischend waren, das Ganze später aber etwas zäh gemacht haben, hätte man etwas kürzen können. 

    Das ist aber alles nicht schlimm, denn die Grausamkeit und der Ekel dieser Geschichte übt eine unglaubliche Faszination aus. Von dem verstörenden, genialen Ende mal ganz zu schweigen…

  20. Cover des Buches Lady Midnight - Die Dunklen Mächte (ISBN: 9783442487042)
    Cassandra Clare

    Lady Midnight - Die Dunklen Mächte

     (829)
    Aktuelle Rezension von: Leseratte2007

    Darum geht es (Klappentext):

    Als ihre Eltern starben, war Emma Carstairs noch ein Kind, und um sie herum tobte der Dunkle Krieg. Die Wesen der Unterwelt kämpften bis aufs Blut gegeneinander, und die Schattenjäger, Erzfeinde der Dämonen, wurden fast völlig ausgelöscht. Aber Emma glaubt bis heute, dass ihre Eltern aus einem anderen rätselhaften Grund sterben mussten. Inzwischen sind fünf Jahre vergangen, und zusammen mit ihrem engen Freund und Seelenverwandten Julian Blackthorn hat die 17-jährige Emma Zuflucht im Institut der Schattenjäger in Los Angeles gefunden. Dort sorgt eine mysteriöse Mordserie für große Unruhe. Immer wieder werden Leichen gefunden, übersät mit alten Schriftzeichen – Zeichen, wie sie auch bei Emmas Eltern entdeckt worden waren. Emma muss dieser Spur nachgehen, selbst wenn sie Julian dadurch in große Gefahr bringt 

    Meine Meinung:

    Cassandra Clare gehört gemeinsam mit ein paar anderen Autor*innen zu meinen absoluten Favoriten. Was sie mit dem Shadowhunter Universe erschaffen hat - mir fehlen die Worte. Sei es in New York, London, L. A. oder Idris. Jedes Mal, wenn ich eines ihrer Bücher öffne, ist es wie nach Hause kommen, wie Magie, Freunde besuchen, zu denen man jederzeit zurückkehren kann. Genau deswegen liebe ich Fantasy, genauso deswegen liebe ich Lesen, wegen der Magie, einem Schreibstil, der mich auffängt, in den Armen hält, an die Hand nimmt, mich dazu bringt andere Welten zu besuchen, den Schattenmarkt mit großen Augen anzustarren, die Fae zu verfluchen und zu bewundern, die Schattenjäger seien es Clary/Jace, Tessa/Will/Jem oder hier Emma/Julian und die zahlreichen anderen Lieben zu begleiten, die wir lieben lernen. Nicht jede*r Autor*in bekommt eine chosen family so gut hin wie Cassandra Clare. Sie spielt mit Gegensätzen, Liebe, Eifersucht, Gefühlen, Angst, aber ganz besonders zeigt sie, dass Liebe stärker ist als Hass. Sie schenkt uns Diversität, Abwechslung, Handlungen, die nicht langweilig werden, Charaktere, die eine Facette nach der anderen zeigen und sich verlieben, entlieben, auf dem Weg verloren gehen, aber sich irgendwann wieder finden. Ich liebe die Schattenjäger, die Schattenwesen, den Herzschmerz, einfach alles. Ich kann nicht mehr zählen, wie oft Cassandra Clare dafür verantwortlich war, dass ich geweint, gelacht, geflucht und alles dazwischen habe.
    Ich bin dankbar, dass sie uns so viel Liebe schenkt, so viele Freunde, Geschichten, ja sogar Schmerz, das Gefühl am Leben zu sein. Ich bin glücklich Emma, Julian und alle anderen kennengelernt und jetzt noch ein wenig die Möglichkeit zu haben, sie weiter kennenzulernen.
    Wenn es nicht sehr offensichtlich ist, 5/5 Sterne und gaanz viel Liebe!

  21. Cover des Buches Light & Darkness (ISBN: 9783551315946)
    Laura Kneidl

    Light & Darkness

     (902)
    Aktuelle Rezension von: thebookstale

    Aaaach Leute ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Ganz große Liebe für dieses Buch. Ich hab mich sofort soo wohl gefühlt und konnte es nicht mehr aus der Hand legen. 😍

    In dieser Romantasy Geschichte gibt es Vampiren, Hexen, Dämonen und andere Wesen, doch diese dürfen sich ohne ihren zugewiesenen Deligierten nicht in der Öffentlichkeit bewegen. Bei Light versagt das Auswahlsystem und sie bekommt den Dämon Dante zugewiesen, der rebellischer nicht sein könnte. Sprich: er ist das komplette Gegenteil von Light, wie kann das nur gut gehen? 

    Ich mochte Light sehr gerne. Sie ist höflich, hilfsbereit, eine sehr harmoniebedürftige Person und nimmt ihren Job als Deligierte sehr ernst. Der Dämon Dante hingegen ist rebellisch und versucht so gut wie’s geht Light das Leben schwer zu machen. Lacher sind vorprogramiert und hin und wieder möchte man Dante ein wenig durchschütteln. Ein wenig viel. Okay sehr viel. Nichtsdestotrotz merkt man bald, dass hinter Dante mehr steckt, als der rebellische Dämon mit den bunt gefärbten Haaren. 

    Ich mochte den Schreibstil richtig gerne, obwohls in der Erzähler Sicht geschrieben wurde. Das Buch ist sehr angenehm zu lesen, humorvoll und spannend. Was mir auch mega gut gefallen sind die Kapitel Anfänge. Das Kapitel beginnt immer mit einer kurzen Regel der Delegierten, ich fand das mega spannend zu lesen. 😍 

    Fazit: 

    Eine wundervolle Romantasy Geschichte, mit einer tollen Lovestory, die sich eher langsam entwickelt. Die Geschichte ist meiner Meinung nach auch perfekt für Einsteiger des Genres geeignet, weil die Fantasy Aspekte so angenehm zu lesen sind, sprich man wird nicht mit Informationen zugeschüttet. Ich hab das Buch echt genossen und kanns jedem nur ans Herz legen. ❤️ 5+/5 🌟

  22. Cover des Buches Dark Elements - Steinerne Schwingen (ISBN: 9783959671712)
    Jennifer L. Armentrout

    Dark Elements - Steinerne Schwingen

     (1.728)
    Aktuelle Rezension von: Bethany_be

    Nachdem ich schon einige Reihen von Jennifer L.Armentrout gelesen habe, wollte ich nun endlich ,,Dark Elements'" beginnen. Ich habe mich anfangs davor gedrückt, denn Gargoyles sind mir in Fantasy- Romanen bisher eher wenig begegnet. 

    Ich bin dennoch froh, dieses Buch gelesen zu haben und auch noch alle anderen Teile lesen zu werden. Absolutes Suchtpotenzial! Die Charaktere sind alle schlichtweg sympathisch. Layla erschien mir sehr authentisch, vor allem das Gefühl, allein zu sein und in keine Schublade zu passen, kam sehr gut rüber. Sie ist eine clevere, mutige und starke Protagonistin und ich freue mich darauf, wie sie sich in den Folgebändern machen wird. Roth aka der Dämonen- Kronprinz hat mich überrascht, weil er durch und durch freundlich war und kein bisschen ,,Dämonen"- Eigenschaften zeigte. Ihre Beziehung wirkte natürlich und echt. Dagegen konnte ich mich mit Zaynes möglichen Gefühlen für Layla noch nicht anfreunden. 

    Der Schreibstil ist wie immer sehr detailgetreu, flüssig und leicht, sodass man förmlich in den Lesesog gezogen wird. Das Ende war ziemlich fies. Zwischendurch konnte man die Handlung sehr leicht vorhersehen, aber das Ende hat das wieder wettgemacht. Rundum ein wirklich spannender und fesselnder Auftakt:)

  23. Cover des Buches Crossfire. Hingabe (ISBN: 9783453545786)
    Sylvia Day

    Crossfire. Hingabe

     (576)
    Aktuelle Rezension von: ChrispiBook

    Ist weiterhin interessant zu erfahren wie es mit beiden weiter geht und wie sie ihre Probleme lösen

  24. Cover des Buches Spiegelsplitter (ISBN: 9783551300447)
    Ava Reed

    Spiegelsplitter

     (378)
    Aktuelle Rezension von: Nardi_Da_Vinci

    In der ersten Hälfte des Buches passiert praktisch nichts. Sie war super langweilig und eigentlich wollte ich das Buch gerade weglegen, als Spannung ins Spiel kam. In der zweiten Hälfte überschlugen sich die Ereignisse, was es durcheinander gemacht hat. Die Grundstory hat wirklich Potenzial, auch wenn ich sagen muss, dass das Ende für mich absolut unnötig war, sondern nur dazu diente einen Grund für einen weiteren Teil an den Haaren herbeizuziehen. Ich hätte mir gewünscht, dass der zweite Teil der Reihe die Seelenverwandtschaft in den Fokus stellt, was sich dann wohl nicht bestätigen wird. Ich habe den zweiten Teil aber schon bestellt gehabt und werde ihn auch lesen als Abwechslung zwischendurch. Schade die Story hat so viel Potenzial, aber es wird leider nicht in die Tiefe gegangen.

    Ich würde dieses Buch trotzdem jedem Fantasy-Fan empfehlen, denn ich glaube dafür ist das Buch gemacht und weniger für Romantikerinnen wie mich. 

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks