Bücher mit dem Tag "e. l. james"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "e. l. james" gekennzeichnet haben.

13 Bücher

  1. Cover des Buches Grey - Fifty Shades of Grey von Christian selbst erzählt (ISBN: 9783442484232)
    E. L. James

    Grey - Fifty Shades of Grey von Christian selbst erzählt

     (1.116)
    Aktuelle Rezension von: cxtxi_buecherliebe

    „ 𝐼𝑛 𝑑𝑒𝑟 𝐷𝑢𝑛𝑘𝑒𝑙ℎ𝑒𝑖𝑡 𝑓üℎ𝑙𝑒 𝑖𝑐ℎ 𝑚𝑖𝑐ℎ 𝑠𝑖𝑐ℎ𝑒𝑟 𝑢𝑛𝑑 𝑔𝑒𝑏𝑜𝑟𝑔𝑒𝑛.“


    Wo fange ich nur an? Für mich ist „Grey“ von El James leider eine Enttäuschung auf ganzer Linie. 


    Ich habe mich sehr auf „Fifty shades of grey“ aus Christians Sicht gefreut, da ich die Reihe wirklich gerne gelesen habe. Doch für mich war der erste Teil wirklich schlecht, eigentlich copy and paste pur. 


    Versporchen wurde uns doch hinter die Fassdade blicken zu dürfen, ja, Christian endlich verstehen zu können. Endlich den geheimnissvollen, sexy Kerl verstehen- wer, der die Reihe gelesen hat, wollte das nicht ? 


    Bekommen haben wir hier eine nahezu identische Fassung der „normalen“ Reihe. Plus ein paar wenige Träume, welche Situationen aus der Kindheit erwähnen und ein, zwei Gedanken á la „Reiß dich zusammen, Grey!“. Für mich gab da der erste Band aus Anastasias Sicht mehr Aufschluss. 


    Lediglich im allerletzten Kapitel wurde uns ein Blick hinter die Mauer gewährt. Ein Blick auf die verletzten Gefühle, auf die Trauer über Christians Verlust. Das letzte Kapitel war letztendlich ausschlaggebend dafür, dass ich dem zweiten Band eine Chance geben werde.

  2. Cover des Buches The Mister (ISBN: 9783442490240)
    E. L. James

    The Mister

     (242)
    Aktuelle Rezension von: Jenni078

    Die Geschichte konnte mich leider nicht abholen, ich fand das Buch leider sehr vorhersehbar. Junge aus guten Verhältnissen verliebt sich in ein Mädchen aus ärmlichen Verhältnissen mit einer schrecklichen Vergangenheit.
    Ich hätte mir von den Charakteren deutlich mehr Tiefgang erwünscht. Am Anfang des Buches ist Maxim ein Macho, der jeden Abend eine andere Frau mit nach Hause nimmt. Plötzlich taucht Alessia auf und er ändert sein Verhalten von jetzt auf gleich, er hat nur noch Augen für sie.
    Alessia ist das komplette Gegenteil von ihm, schüchtern, jungfräulich und unterwürfig. Sie wirft all ihre Prinzipien für ihn über Bord.

    Was mir aber gut an dem Buch gefallen hat, war der Schreibstil. Das Buch lässt sich gut und flüssig lesen, leider war es einfach nicht mein Geschmack.

  3. Cover des Buches Darker - Fifty Shades of Grey. Gefährliche Liebe von Christian selbst erzählt (ISBN: 9783442487936)
    E. L. James

    Darker - Fifty Shades of Grey. Gefährliche Liebe von Christian selbst erzählt

     (238)
    Aktuelle Rezension von: cillewiezelle

    Im zweiten Teil der Geschichte geht es um den Protagonisten Christian Grey, der nach der Trennung seiner Lebensgefährtin Anastasia Steele versucht, sie zurück zu gewinnen. Dabei ist er bereit ein paar Kompromisse einzugehen, was seine "dunklen" Geheimnisse und auch sein außergewöhnliches Sexleben betrifft.

    Von der Handlung her fand ich den zweiten Teil aus seiner Sicht schwächer als den ersten Teil, weil ich die Schilderungen seiner inneren Gedankenwelt als eher oberflächlich wahrnahm. Ich denke, dass bei der Aufdeckung seiner Geschichte ein wenig Tiefe gefehlt hat und war daher ein wenig enttäuscht. Daher kann ich der Handlung per se nicht so viel abgewinnen wie die vom ersten Teil.

    Was mich auch ein wenig gestört hat, war die ethische/moralische Komponente, die ich ein wenig schwierig fand. An dieser Stelle: Achtung Spoiler! 

    Ich fand es tatsächlich sehr fragwürdig, dass Christian Grey Anastasia nach der Trennung ausspioniert und so versucht hat, ihr Herz wiederzugewinnen. Ich, persönlich, finde es gar nicht schlecht, wenn solche Verhaltensweisen in einem Buch eben gezeigt werden, ABER dann muss dieses Verhalten, meiner Meinung nach, als eindeutig falsch gekennzeichnet werden und das wurde in dem Buch nicht eindeutig gemacht. Im Gegensatz, es wurde als romantisch und liebenswürdig aufgezeigt und kann daher vor allem jüngeren Leser*innen ein falsches Bild von Beziehungen aufzeigen. Zum Beispiel finde ich es schon ein wenig krass, dass Christian seine Beziehungen immer wieder benutzt, um alle Menschen im Umfeld seiner Frau auf Straftaten oder Ähnliches zu überprüfen, wie zum Beispiel ihren Chef. Das ist stark kontrollsüchtig und wird aber nie direkt kritisiert in dem Buch. Von daher ist es insofern ein bisschen schwierig für mich.

    Spoiler Ende

    Dennoch kann ich dem Buch nicht viele andere Sachen anlasten, da ich es dennoch interessant und faszinierend fand. Die Charaktere waren breit gefächert und interessant gestaltet, sowie authentisch. Das Buch war aufgrund seiner faszinierenden Aspekte ein unfassbarer Pageturner.

    Empfehlen würde ich das Buch allerdings nur Menschen, die sich der problematischen Aspekte hinter diesen Büchern bewusst sind und es mit diesen Hintergedanken dann trotzdem genießen können.


  4. Cover des Buches Fifty Shades of Grey - Gefährliche Liebe (ISBN: 9783442485277)
    E. L. James

    Fifty Shades of Grey - Gefährliche Liebe

     (4.321)
    Aktuelle Rezension von: Legra

    Im Gegensatz zum ersten Buch, fand ich diesen Teil ein wenig interessanter und spannender. In diesem Teil geht es fast nicht nur um das eine, sondern es entsteht auch Spannung und tiefere Einblicke in die Charaktere. Natürlich sind auch wieder viele Wiederholungen drinnen, die sich häufen und auch die Story ist etwas langatmig auf einigen Seiten.

    Aber fangen wir doch mal bei Christian an, da dieser jetzt ein paar Gefühle zeigt und etwas von seiner Vergangenheit Preis gibt, versteht man ihn ein bisschen besser, warum er so geworden ist. Aber die Kontrollsucht von ihm ist etwas übertrieben, klar er möchte Ana so gut es geht beschützen, aber man kann einen Menschen nicht vor alles schützen.

    Und nun zu Ana, ich finde sie ist im zweiten Teil ein bisschen erwachsen geworden, obwohl sie immer noch zu viel grübelt. Aber was mir immer noch tierisch auf die Nerven geht ist das mit ihrem Lippen kauen, mangelndem Selbstbewusstsein, innerer Göttin, Unterbewusstsein.

  5. Cover des Buches Fifty Shades of Grey - Geheimes Verlangen (ISBN: 9783442313471)
    E. L. James

    Fifty Shades of Grey - Geheimes Verlangen

     (10.293)
    Aktuelle Rezension von: Pienkling

    Ich fand das Buch lesbar, aber kein Muss. Es ist für zwischendurch ganz prickelnd, aber sehr überladen an dem üblichen 08/15 Kram. Er ist super reich und gut aussehend, sie ist die kleine, hübsche Studentin und dann geht's zur Sache. Wie gesagt, es ist nichts wirklich besonderes. Ab und an gibt es aber ganz unterhaltsame stellen. Das zweite Buch habe ich auch abgebrochen, da es mir zu langweilig wurde. 

  6. Cover des Buches Freed - Fifty Shades of Grey. Befreite Lust von Christian selbst erzählt (ISBN: 9783442492664)
    E. L. James

    Freed - Fifty Shades of Grey. Befreite Lust von Christian selbst erzählt

     (50)
    Aktuelle Rezension von: lxy_and_more

    "Freed - Fifty Shades of Grey. Befreite Lust von Christian selbst erzählt" ist der mittlerweile sechste und letzte Teil der Reihe rund um Anastasia Steel und Christian Grey. Die Erzählung erfolgt, wie der Titel bereits ausdrückt, ausschließlich aus der Sichtweise von Christian. 

    Christian & Ana haben sich verlobt und planen ihrer Hochzeit. Schnell merkt man jedoch, dass Christians Vergangenheit ihn immer wieder einholt. Es wird detailliert beschrieben, wie er die Zeit vor und nach seiner Hochzeit erlebt hat und wie seine Gedanken, Dämonen, inneren Konflikte und wie groß und ehrliche seine Gefühle zu Ana sind. 

    Wer die Vorgängerbände gelesen hat, wird jetzt nicht sonderlich überrascht von der Handlung des Buchs sein. Es passiert schlichtweg nichts wirklich neues, man erfährt jedoch Hintergründe und kann Christians Handlungen besser nachvollziehen. 

    Es war interessant die Geschichte nochmal aus einer anderen Perspektive zu erleben und man hat gemerkt, dass sich die Autorin große Mühe für den letzten Band gegeben hat, jedoch war mir das Buch phasenweise etwas zu langatmig. Hier hätte man einiges kürzen können und Wiederholungen gab es auch. An sich aber ein würdiger Abschluss. Von mir gibt's 4 Sterne.

  7. Cover des Buches Fifty Shades of Grey - Befreite Lust (ISBN: 9783442486892)
    E. L. James

    Fifty Shades of Grey - Befreite Lust

     (3.749)
    Aktuelle Rezension von: Legra

    Der letzte Teil der Reihe hat mich ehrlich gesagt nicht so sehr beeindruckt und war langatmig. Es gab auch wieder sehr viele Wiederholungen in dem Buch und die Sex-Szenen waren immer die gleichen wie immer, darum habe ich sie nur überflogen. Auch die Flitterwochen waren langweilig gewesen. Als Ana von ihrer Schwangerschaft erfährt und Christian davon erfährt, habe ich wirklich mit Ana gelitten. Was mich aber genervt hat war, die innere Göttin, ihr Unterbewusstsein.  Die Story war einfach zu langatmig, alles war Friede-Freude-Eierkuchen und nichts was einen wirklich über längeren Zeitraum hätte fesseln können. Auch das Ende war wie erwartet.

  8. Cover des Buches Fifty Shades Darker (ISBN: 9780606264488)
    E. L. James

    Fifty Shades Darker

     (125)
    Aktuelle Rezension von: LilyWinter

    Anna und Christian begegnen sich wieder, doch die alten Probleme sind geblieben. Und Annas Chef scheint ihr an die Wäsche zu wollen, sehr zu Christians Ärger. Doch auch er unterschätzt Annas Boss.

    Den ersten Teil habe ich in einem durchgelesen, auch der zweite Teil fing vielversprechend an. Doch irgendwann wiederholten sich ganze Passagen, der Vertrag wird wieder vollständig abgedruckt, Christian benutzt teilweise gleiche Wörter wieder und wieder. Die Story an sich finde ich gut, aber es hätte nicht 500 Seiten gebraucht, um sie zu erzählen. Vielmehr hätten Band 2 und 3 gut zusammen auf 500 Seiten gepasst oder vielleicht hätte die gesamte Geschichte gut und gerne auf vielleicht 600 Seiten gepasst. dann wäre die Langatmigkeit raus gewesen.


  9. Cover des Buches Grey - Fifty Shades of Grey von Christian selbst erzählt (ISBN: B011S3SFPO)
    E. L. James

    Grey - Fifty Shades of Grey von Christian selbst erzählt

     (22)
    Aktuelle Rezension von: BookAddicted
    Als die Studentin Anstasia Steele in Christian Greys Büro fällt und ein Interview mit ihm führt, ist es um ihn geschehen. Er will diese unschuldige Frau als seine nächste Sub. Er beginnt, sie zu umwerben und muss feststellen, dass sie noch eine Jungfrau ist. Doch während er sie zu seiner Sub formen will, beginnt er sich selbst zu verändern und schon bald weiß er nicht mehr, wer er ist oder ob er ohne sie noch leben kann oder will. Aber kann er sie wirklich dazu bringen, sich ihm gänzlich unterzuordnen oder wird sie fliehen, ehe sie zerbricht?

    Die eigentliche Geschichte kennt man ja, wodurch man nicht wirklich mit Überraschungen rechnet. Umso schöner ist es, dass es doch etwas Neues zu erfahren gibt. Denn zum einen beginnt die Geschichte rund um Leila schon hier und man erfährt einiges über sie. Außerdem ist es sehr interessant, wenn Christian Ana mit seinen ehemaligen Subs vergleicht oder man in seinen Erinnerungen erlebt, wie es mit anderen Frauen war. Dadurch bemerkt man erst recht, wie anders Christian sich benimmt, wenn es um Ana geht.
    Zu Beginn wirkt Christian ganz schön pervers, weil er sich gleich bei der ersten Begegnung überlegt, wie es wäre, Sex mit Ana zu haben. Gerade seine frivolen Ausdrucke machen ihn eher unsympathisch, was sich mit der Zeit aber bessert. Wenn man die Geschichte aus Anas Sicht kennt und ihn bereits ins Herz geschlossen hat, ist es aber nicht weiter schlimm.
    Anfangs ist die Stimme des Sprechers nicht ganz passend, da Christian dadurch ganz anders wirkt, als er in Buch und Film ist. Mit der Zeit gewöhnt man sich aber an den Sprecher und es ist nicht weiter schlimm. Einzig problematisch ist, dass man manchmal kaum zwischen Gedanken und Gesprochenem unterscheiden kann. Dafür schafft es der Sprecher, Ana optimal zu imitieren, was den Anfang wieder wettmacht.
    Die Zuordnung der Kapitel zu exakten Tagen macht es einfacher, sich zurechtzufinden und man taucht besser in die Geschichte ein. Das ist auch nötig, da man durch die vielen Mails, die beim Leser sehr amüsant sind, häufig aus dem Fluss kommt. Das liegt daran, dass der Sprecher jedes Mal den Fuß der Mail mitliest, was auf Dauer nervt und irgendwann einfach überflüssig ist. Und gerade dann, wenn eine Mail nach der anderen kommt, fällt es auf.

  10. Cover des Buches Fifty Shades of Grey. Geheimes Verlangen (ISBN: 9783844509434)
    E. L. James

    Fifty Shades of Grey. Geheimes Verlangen

     (132)
    Aktuelle Rezension von: railantahelena

    Meinung:

    dieses buch ist sehr einfach zu lesen und ist es sehr interessant da es mein erster Erotikroman war habe ich meine Vorliebe zu Erotikromane und Romane zu Enddecken. ich kann dieses  buch wirklich nur Empfehlen da es wirklich spaß mach dieses buch zu lese. 

    p.s es gibt zwei sichten von dem buch ein mal von Ana und dann einmal eine von Christian.


  11. Cover des Buches Freed: Fifty Shades Freed as Told by Christian (Fifty Shades of Grey Series, 6, Band 6) (ISBN: 9781728251035)
  12. Cover des Buches Grey: Fifty Shades of Grey as told by Christian (ISBN: B00YN6XHMU)
    E. L. James

    Grey: Fifty Shades of Grey as told by Christian

     (2)
    Aktuelle Rezension von: LilyWinter

    Hier wird Christians Sicht des ersten Bands erzählt, ich war gespannt, denn ich wollte mehr über seine Kindheit erfahren (hat man auch, ein wenig) und auch über die Person. Doch größtenteils waren einfach nur Wiederholungen sämtlicher Szenen mit gleichem Wortlaut. Nur wenige persönliche Auseinandersetzungen, leider nur marginale Andeutungen, was er über Anastasia denkt und und warum er für sie bereit ist, auch mal Vanilla Sex zu machen (und was er darüber denkt). 

    Mich hat das Buch gelangweilt, ich habe es zig mal angefangen zu lesen, bis ich es durch hatte. Das ist keine selbstständige Sicht der Dinge (wie etwa bei Twilight, dort waren noch neue Szenen erdacht worden und man hatte wirklich das Gefühl, dass die Autorin sich eine Geschichte dahinter ausgedacht hat). Hier wurde nur abgeschrieben, selber Wortlaut wieder und wieder und wieder...


  13. Cover des Buches Fifty Shades of Grey - Die Gesamtausgabe (ISBN: 9783844510751)
    E. L. James

    Fifty Shades of Grey - Die Gesamtausgabe

     (20)
    Aktuelle Rezension von: BookAddicted
    Geheimes Verlangen
    Als Ana Steele Christian Greys Büro betritt, ändert sich ihr Leben für immer, denn der geheimnisvolle Milliardär will sie. Nur hat er kein Interesse an einer normalen Beziehung und so führt er Ana langsam in seine Welt ein. Eine Welt, die aus Schmerz und Lust besteht. Nur kann die junge Studentin ihm all das bieten, was er braucht, ohne daran kaputt zu gehen?


    Inhaltlich muss man wohl nicht mehr viel kritisieren, da es bereits weitläufig getan wurde. Band 1 ist der stärkste der Trilogie, da es noch um das Zusammenfinden zweier Figuren geht, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Gerade die psychologischen Aspekte des Romans sind sehr faszinierend und es macht einfach Spaß, den Schlagabtausch zwischen Ana und Christian zu beobachten.
    Wie bereits bei Grey ist es ein wenig befremdlich, die Emails vorgelesen zu bekommen. Gerade dadurch, dass eben auch Absender, Empfänger und Uhrzeit vorgelesen werden, stört es ein wenig den Fluss. Nach einer Weile gewöhnt man sich dann aber daran.
    Die Sprecherin hat eine sehr angenehme Stimme und man kann sich wirklich gut vorstellen, dass es Ana ist, die die Geschichte erzählt. Dadurch fällt es einem leicht, sich in die Geschichte fallenzulassen und man vergisst alles um sich herum. Vor allem aber gelingt es der Sprecherin, die Emotionen der Figuren dem Zuhörer zu vermitteln, sodass man nach der Trennung mit Ana leidet. Etwas, das auch der tollen Geschichte und Schreibweise der Autorin liegt, die man hier auch mal loben sollte.
    Zwar ist es ungewohnt, sich erotische Szenen anzuhören und man muss sich manchmal in Erinnerung rufen, dass alle anderen es nicht auch hören, aber es unterhält auch unglaublich gut. Gerade die Mischung aus Erotik, spielerischen Neckereien, spannungsgeladenen Szenen und normalem Leben macht die Reihe so grandios.
  14. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks