Bücher mit dem Tag "dublin"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "dublin" gekennzeichnet haben.

325 Bücher

  1. Cover des Buches Die letzten Tage von Rabbit Hayes (ISBN: 9783499269226)
    Anna McPartlin

    Die letzten Tage von Rabbit Hayes

     (1.173)
    Aktuelle Rezension von: Jacky98

    Rabbit Hayes hat Krebs im Endstadium und wird in neun Tagen sterben. Wie soll sie ihrer kleinen Tochter sagen, dass sie bald ohne ihre Mutter leben muss? Wie sollen ihre Eltern es verkraftet, ihre älteste Tochter zu überleben? und wie sollen ihre Geschwister zukünftig nur noch zu zweit das Leben meistern?

    "die letzten Tage von Rabbit Hayes" ist ein wirklich sehr emotionales Buch mit einem ernsten Thema. Den Schreibstil der Autorin fand ich sehr gut, da sie zwischen den vielen emotionalen Passagen einige sehr humorvolle Gespräche oder Gedanken mit rein gebracht hat. Das hat dazu geführt, dass man einen Moment zum aufatmen und schmunzeln hatte und nicht alles ununterbrochen tieftraurig war.  Das Buch ist in mehreren Perspektiven geschrieben und erzählt aus der Sicht der einzelnen Familienmitgliedern und Freunden von Rabbit. Das hat mir richtig gut gefallen, da man so einfach emotional mehr in der Geschichte drin steckt, da man von jedem die aktuelle Gefühlslage mitbekommt. Neben der Hauptgeschichte um Rabbit, gibt es eine ebenso emotionale Nebengeschichte, welche sehr gut in die Hauptgeschichte eingearbeitet wird. Das Buch wird zum Ende hin immer trauriger, sodass ich auf den letzten Seiten die ein oder andere Träne verdrückt habe. Das schlimmste an diesem Buch war für mich, dass es sich um eine Krankheit handelt und es sich so wie in der Geschichte vermutlich leider sehr häufig abspielt.
    Ich fand das Buch trotz der wirklich traurigen Geschichte sehr gut und werde auf jeden Fall den zweiten Band lesen!

  2. Cover des Buches Wir fliegen, wenn wir fallen (ISBN: 9783764170721)
    Ava Reed

    Wir fliegen, wenn wir fallen

     (600)
    Aktuelle Rezension von: Liddl

    Ava Reeds Jugendbücher gehören für mich schon lange zu den Büchern, die mich kaum enttäuschen können. Auch dieses Buch gehört dazu.

    Zum Inhalt:
    Phil ist Bewohner eines Altenheims. Seine zwei einzigen Besucher sind sein Enkel Noel und die 17-jährige Yara. Doch genau die zwei können sich nicht ausstehen. Daraufhin entwirft er einen Plan: Nach seinem Tod lässt er den beiden eine Liste zukommen mit Dingen, die er selbst gerne getan hätte. Doch die zwei können diese Liste nur zusammen abarbeiten.
    Dann kommt auch der Tag an dem Phil stirbt und diese Liste mit seinem letzten Wunsch. Phil zuliebe raufen sich die beiden zusammen.

    Meine Meinung:
    Während ich Noel und Yara als Duo zwar süß fand und die beiden auf den ganzen Abenteuern gerne begleitet habe, war für mich der eigentliche heimliche Star der Geschichte eben der ältere Herr aus dem Pflegeheim.
    Sowohl Yara als auch Noel schleppen beide Lasten mit sich, die Phil kennt und ihnen helfen will. Doch ihm selbst ist bewusst, dass er nicht mehr so viel Zeit hat. Sein Plan mit der Liste hat mich deswegen schon am Anfang des Buches total tief berührt.
    Doch: Ich war etwas traurig, dass der Auslöser, dass die beiden anfangen sich kennen zu lernen und gegenseitig zu helfen, der Tod eines alten Menschen sein musste. Ich hätte Phil wesentlich gerne länger gehabt. Alte Menschen können auch in Geschichten verbleiben und sollten für mich nicht immer wegsterben und dann etwas auslösen, durch Erbe, Worte oder was auch immer.

    Fazit: 4 Sterne.
    Sehr süße Geschichte, sehr schön (wie auch Ava Reeds andere Bücher) geschrieben. Für mich waren halt die auslösenden Ereignisse etwas schade. Und ganz ehrlich: die Liebesgeschichte hätte ich gar nicht unbedingt gebraucht. Auch ein sehr guter neuer Freund kann dir helfen.

  3. Cover des Buches Dublin Street - Gefährliche Sehnsucht (Deutsche Ausgabe) (Edinburgh Love Stories 1) (ISBN: 9783548285672)
    Samantha Young

    Dublin Street - Gefährliche Sehnsucht (Deutsche Ausgabe) (Edinburgh Love Stories 1)

     (1.406)
    Aktuelle Rezension von: Meinbuecherregal

    Dublin Street von Samantha Young aus dem @ullsteinbuchverlage 

    💘

    New York Times und Spiegelbestseller… was kann da schief gehen?!?

    .

    In dieser Geschichte treffen zwei emotional mitgenommene Menschen aufeinander.

    .

    Klar fliegen hier die Funken, die Fetzen und die Klamotten… aber das Buch nur darauf runterzubrechen wäre zu einfach.

    .

    Die Protagonisten haben beide sehr viel Leid erfahren (fast schon etwas zuviel unglaubwürdiges Leid )

    .

    In diesem Buch begleitet man die beiden zu sich und zueinander. 

    .

    Es ist keine Liebesgeschichte, in der nur alles gut läuft.

    .

    Das hat mich interessiert. 

    .

    Die Kämpfe, die sie mit sich und untereinander auskämpfen mussten. Haben manchmal amüsiert und mich aber auch manchmal zu Weißglut gebracht. Ach was hätte ich Jocelyn manchmal gerne geschüttelt und Braden gerne in den Arm genommen. Es gab Abschnitte, da fand ich es unheimlich zermürbend zu lesen, wie sie sich verhalten. Aber im Nachhinein gehörte es dazu… und hätte die Autorin es verkürzt, dann wäre der seelische Schmerz unglaubwürdig gewesen.

    .

    Ich habe beim Lesen gelacht, mitgefiebert und den Kopf geschüttelt … ein Buch, was einen packen kann.

    .

    Ach noch etwas: wenn ich das Buch einer guten Freundin weitergeben würde… dann würde ich auch mit einem Augenzwinkern etwas zu den intimeren Buchstellen sagen. Denn dieses Buch bedarf in diesem Bereich mal keine Triggerwarnung. Ich kenne das von vielen anderen Geschichten, dass man sich beim Lesen des Buches fragt… OMG muss man das alles machen und können? 😅 hier ist es zwar heiß aber klassisch.

    .

    Buchtipp für alle, die eine Liebesgeschichte lesen möchten, in der es nicht nur rosarot zugeht, denn hier müssen die Protagonisten schon etwas kämpfen.

    .

    Aber vielleicht geht es euch dann wie mir… Braden hat sich auch einen Platz in meinem Herzen erkämpft 💙

  4. Cover des Buches London Road - Geheime Leidenschaft (Deutsche Ausgabe) (Edinburgh Love Stories 2) (ISBN: 9783548285986)
    Samantha Young

    London Road - Geheime Leidenschaft (Deutsche Ausgabe) (Edinburgh Love Stories 2)

     (800)
    Aktuelle Rezension von: Meinbuecherregal

    London Road (Band 2)von Samantha Young aus dem Ullstein Verlag

    🧡

    Johanna entspricht einem bestimmten Klischee… attraktiv, ohne richtige Ausbildung oder Beruf und sucht sich immer etwas ältere, gut statuierte Männer aus. Sie geben ihr die Sicherheit, die sie so dringend braucht und sucht.

    .

    Irgendwann trifft sie auf Cameron und fühlt sich von ihm angezogen … er ist nicht reich, hat gerade keinen Job aber dafür wirkliches Interesse an ihr.

    .

    Welchen Weg nimmt Johanna?

    .

    In diesem Buch gibt es zwar auch Bettgeschichten … vermutet man ja eh schon bei dem Cover 😉….Aber viel besser war die Geschichte um das Bett drumherum.

    .

    Jo kämpft mit ihrer Vergangenheit, mit ihrem mangelnden Selbstbewusstsein und ganz konkret hat sie auch Sorgen mit ihren Eltern. Die Entwicklung ist gut zu lesen und glaubhaft langsam. Die Autorin baut auch etwas hin und her ein. Ein Schritt vor in Richtung Gefühle und sich öffnen, aber dann auch wieder einen Schritt zurück und Mauern. Alles aber nicht übertrieben oder nervig, wie man es eventuell aus man anderem „Teenager“ Roman kennt.

    .

    Das Buch ist zwar das 2.Band einer Reihe und man trifft alte Bekannte aus dem ersten Buch wieder, trotzdem sind die Bücher unabhängig voneinander zu lesen.

    .

    Und obwohl in Band 1 und Band 2 Frauen mit inneren Dämonen kämpfen und erst noch die Liebe finden müssen, unterscheiden sich die Geschichten trotzdem.

    .

    Ich kann mir vorstellen, dass manche Band 1 mochten und nun Band 2 nicht so heiß und sexy finden. Es passiert in die Richtung zwar genug, aber auch eine ganze Menge drumherum.

    .

    Mir hat es gefallen. Natürlich ist es kein gesellschaftskritischer Roman über die Rolle der Frau… aber mich hat es trotzdem angesprochen 

  5. Cover des Buches Die Liebe deines Lebens (ISBN: 9783596197293)
    Cecelia Ahern

    Die Liebe deines Lebens

     (803)
    Aktuelle Rezension von: nadinekmps

    Ich habe mir das Buch geschnappt, ohne auf den Klappentext zu schauen und bin einfach angefangen zu lesen. Ich wusste nicht worum es ging. Direkt am Anfang wurde ich überrascht, denn das Thema ist meiner Meinung nach sehr tiefgründig. Adam hat genug von allem und möchte seinem Leben ein Ende bereiten. Zum Glück taucht in dem Moment Christine auf und möchte ihm helfen. Ich finde es sehr gut, dass Adam jemanden hat wie Christine. Christine möchte einfach nur helfen, jedoch geht sie daran fast selbst kaputt, weil sie sich solche Sorgen um Adam macht

  6. Cover des Buches Hundert Namen (ISBN: 9783596186839)
    Cecelia Ahern

    Hundert Namen

     (770)
    Aktuelle Rezension von: Kleinhalbisleseparadies

    Dieses Buch hat mich überrascht. Eigentlich bin ich ein totaler Cecelia Ahern Fan, ich habe nahezu alle Bücher von ihr gelesen, dieses hier aber war mein letztes bisher von der Autorin. 

    Es ging in dem ganzen Buch nicht wirklich weiter. Es hat an Spannung gefehlt und war sehr langatmig. Ich musste mich zwingen das Buch weiterzulesen. Das Ende wiederum war sehr schön, aber hat leider die Wertung zu dem Buch nicht sonderlich verbessert. 

  7. Cover des Buches India Place - Wilde Träume (Deutsche Ausgabe) (ISBN: 9783548286921)
    Samantha Young

    India Place - Wilde Träume (Deutsche Ausgabe)

     (421)
    Aktuelle Rezension von: Carolin_Dumke

    Ich liebe diese Buchreihen. Meiner Meinung nach ist dieses das schwächste buch der Reihe. Das Buch hat mir sehr gut gefallen allerdings ging mir Hannah oft auf dem Wecker Marco ist ein toller Mann aber zum Glück haben die beiden sich zum Schluss noch gefunden. 


  8. Cover des Buches Jamaica Lane - Heimliche Liebe (ISBN: 9783548286358)
    Samantha Young

    Jamaica Lane - Heimliche Liebe

     (586)
    Aktuelle Rezension von: Izi_bell

    Seit Olivia in England ist, ist Nate ihre besserer hälfte. Die beiden verstehen sich ohne Wort und hängen ständig miteinander ab. Als Benjamin (ein heißer Student) Olivias aufmerksamkeit erregt, traut sie sich nicht ihn anzusprechen. Sie bittet Nate den Frauenhelden um Hilfe. Er hilft ihr dabei Ihr selbstbewustsein aufzupushen und ihre Flirt Techniken auf vordermann zu bringen. Aus der Nachhilfe für besseres Flirten wird aber bald mehr als das. Und plötzlich ist alles zwischen ihnen so verwirrend.

    Ich liebe ja den Schreibstyle von Samantha Young, allerdings war ich dieses mal nicht ganz so begeistert. Es hat sich sehr gezogen und und auch die Protagonisten waren mir etwas zu schüchtern. Aber jendem nach seinem ich habe auch schon einige Rezensionen gesehen in denen Stand das sie diesen Teil der Reihe am Besten fanden. 

    Nichts desto Trotz steht der Folgeband auch schon in meinem Bücherregal und wird bestimmt in nächster Zeit auch schon gelesen. 


    Liebe Grüße 

    Isabel

  9. Cover des Buches Nacht im Central Park (ISBN: 9783492309257)
    Guillaume Musso

    Nacht im Central Park

     (401)
    Aktuelle Rezension von: leni_liest28

    Auch mein zweites Musso-Buch enttäuschte mich keineswegs. Dem Autor gelang es zweifelsfrei, mich auf eine Fährte zu locken. Mit diesem Ende hätte ich keinesfalls gerechnet! Ein unglaublich spannender Thriller, den ich kaum noch aus der Hand legen konnte, sodass ich bis spät in die Nacht die Seiten nur so verschlang.

    Ein bisschen enttäuscht (und deshalb auch "nur" vier Sterne) war ich aber über die Kennenlerngeschichte zwischen Alice und Paul. Diese empfand ich als fast schon absurd. Dass eine Begegnung wie diese Realität sein könnte, ist unwahrscheinlich. Auch das Ende wirkte eher... fragwürdig. Musso wollte die Geschichte auf drei kurzen Seiten abrunden. Da hätte ich ein offenes Ende bevorzugt.

    Nichtsdestotrotz sind schon drei neue Bücher des Autors auf dem Weg in mein Regal! 

  10. Cover des Buches Zu nah (ISBN: 9783959671835)
    Olivia Kiernan

    Zu nah

     (199)
    Aktuelle Rezension von: Aurora

    Ein spannungsgeladner Thriller mit vielen unerwarteten Puzzleteilen, die bis zum Schluss immer wieder neu gemischt werden.
    Man steigt als Leser quasi mittendrin ein - in der Leichenhalle, wo gerade eine vermeindliche Selbstmörderin obduziert wird. Allerdings stellt sich der Selbstmord schon bald als Mord heraus. Und dieser soll nicht der einzige bleiben. Denn auch die Geliebte des Mannes vom ersten Opfer wird nur wenige Tage später mitten im alljählichen Halloweenfeuer tot aufgefunden. Vom Mann fehlt allerdings jede Spur.
    Allerdings ist alles zusammen wesentlich verzwickter, als man denkt. Daher kann ich vom eigentlichen Inhalt hier auch nur sehr wenig wiedergehen, da ich sonst Gefahr laufe zu spoilern.
    Ich kann nur sagen, dass ich diesen Thriller vom Anfang bis zum Ende absolut spannend fand und meinen eReader am liebsten gar nicht mehr aus der Hand legen wollte.
    Die Protagonistin Frankie Sheehan ist eine absolut taffe Ermittlerin, die sich nicht so leicht von etwas abbringen lässt. Ihre eigenverantwortlichen Handlungen bringen sie jedoch immer wieder in Gefahr.
    Leider bleiben am Ende noch ein paar kleine Fragen offen. Zum Beispiel wird Frankie immer mal wieder von einer unterdrückten Nummer angerufen und am anderen Ende der Leitung härt sie lediglich jemanden atmen. Aber was genau es mit diesen Anrufen auf sich hat, wurde leider nicht wirklich aufgeklärt.
    Nichtsdestotrotz habe ich diesen Thriller wirklich sehr gern gelesen und freue mich schon jetzt auf weitere von der Autorin, die es hoffentlich geben wird.

  11. Cover des Buches Weil du bei mir bist (ISBN: 9783499271786)
    Anna McPartlin

    Weil du bei mir bist

     (385)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Wie bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden?
    Ich habe bereits viel Positives von der Autorin gehört und habe dieses Buch als Mangelexemplar gefunden und habe es spontan mitgenommen :)

    Um was geht es?
    Emma verliert ihren Freund John bei einem tragischen Unfall. Sie und ihre Freunde leiden sehr darunter und gehen mit der Trauer anders um: Die einen betäuben ihre Schmerzen mit Alkohol, der andere wendet sich an Gott oder suchen Halt bei ihren Partnern. 
    Die Zeit vergeht und jeder versucht mit seinem Leben weiterzumachen: Emmas Bruder Noel und ihre Freunde Séan (Johns bester Freund), Anne und Richard (ein befreundetes Paar) und Clodagh. 
    Emmas Bruder Noel ist Priester mit Leib und Seele, was zur Folge hat, dass er nicht in den Genuss kommen darf, eine Frau zu lieben. Mit diesem Entschluss hat er hart zu kämpfen seit er Laura kennengelernt hat. Er beschließt, räumlichen Abstand zu nehmen und geht für mehrere Monate auf Weltreise.
    Séan ist Autor und hegt Gefühle für Emma, seit er sie das erste Mal gesehen hat. Er hat mit Gewissensbissen zu kämpfen, da es für ihn wie Betrug an seinen toten besten Freund ist, wenn er nun mit Emma zusammenkommt.
    Anne und Richard haben reich geerbt und ziehen in ein Haus aufs Land. Richard findet es toll, Anne jedoch ist todunglücklich. Hinzu kommt, dass das Paar nicht schwanger werden kann, egal wie oft sie es versuchen.
    Clodagh hat bisher immer Pech mit Männern gehabt, bis sie Tom kennengelernt hat. Sie heiraten und Clodagh wird schwanger, was der Karrierefrau überhaupt nicht passt.
    Und mittendrin ist Emma, die um John trauert und die Probleme ihrer Freunde miterlebt und sich nun dazu aufraffen muss, auch für sie da zu sein wie sie für sie in ihrer schweren Zeit da waren.

    Meine Meinung
    Ich fand das Buch sehr schön. 
    Am Anfang fand ich es jedoch verwirrend, die einzelnen Personen auseinanderzuhalten, da Emma zwar im Vordergrund war, sie aber noch ihre Freunde um sich herum hatte, die ebenfalls zur Geschichte gehören. Ich mochte alle Hauptpersonen auf ihre eigene Art und Weise.
    Das Buch verfolgt in dem Sinne keiner klaren Zeitabfolge; es werden kapitelweise Geschichten und Anekdoten aus Emmas Sicht erzählt, was ich sehr schön finde, da es wie mehrere Kurzgeschichten in einem Band sind.
    Manchmal fand ich, es hat sich etwas gezogen, vor allem beim Trauerprozess, was aber auch daran lag, dass ich so neugierig auf die weitere Handlung war.
    Das Buch behandelt sensible Themen wie Trauer, Tod, Liebe, Schwangerschaft und Glaube, also eine große Vielfalt.
    Das Ende fand ich sehr mitreißend, ich habe es gar nicht so kommen sehen! 
    Ein gelungener Roman mit Witz, Charme und vielen Emotionen!
  12. Cover des Buches The Bone Season - Die Träumerin (ISBN: 9783833309328)
    Samantha Shannon

    The Bone Season - Die Träumerin

     (275)
    Aktuelle Rezension von: Natiibooks


    5 🌟🌟🌟🌟🌟


    19-year-old Paige is working in the criminal underworld of Scion London. Her job: to scout for information by breaking into people's minds. It is raining the day her life changes for ever. Attacked, drugged and kidnapped. She is assigned to Warden, a Rephaite. He is her master. Her trainer. Her natural enemy. But if Paige wants to regain her freedom she must allow herself to be nurtured in this prison where she is meant to die.



    EN: This book has been on my reading list for a while and I finally got around to reading it. We follow Paige who has a special gift and works for the underworld until one day she is kidnapped. I've heard a lot about this book but not enough to know what to expect but I can say that I was really surprised because I expected a lot but not that. Paige is a young woman who has seen a lot in life and especially is important to many because of their special gift. It's just that she only finds out in the course of the book how valuable she is to others. I especially liked how she tries to fight for her rights and yet tries to find a way out and it's not easy. I loved how England was portrayed in the future especially as nowhere is really safe and when we got to Oxford I was really surprised. The way this book haunts me and doesn't let go especially since there's always something going on and I'm sure from the start nothing is for sure getting to know both Paige and the other characters as the book progresses. There's something dark and mysterious about this book that just keeps you wanting to know more. Especially since I was sure that it would be best not to give anyone my trust because unfortunately there is always someone who is just lurking to get you. Overall I really liked this book I liked the Dark Way and while some scenes were really hard to read it was still interesting to see how the worlds differ and where Paige fits into it all. And then there are the twists and turns and what you didn't see coming I can't wait to continue with this series and I'm really excited.


    DE: Dieses Buch steht schon seit einer weile auf meine Leseliste und endlich komme ich dazu es zu Lesen. Wir folgen Paige die eine besondere Gabe besitzt und für die Unterwelt arbeitet bis sie eines Tages entführt wird. Dieses Buch habe ich schon vieles gehört aber nicht so viel das ich ungefähr wusste was auf mich zukommt aber ich kann sagen das ich wirklich überrascht war da ich vieles erwartet habe aber nicht das. Paige ist eine junge Frau die viel im Leben gesehen hat und besonders für viele wichtig ist wegen ihrer besonderen Gabe. Nur das sie erst im laufe des Buches herausfindet wie wertvoll sie für andere ist. Ich mochte sie besonders wie sie versucht für ihre recht zu kämpfen und dennoch versucht ein Ausweg zu finden und es nicht einfach ist. Es hat mir gefallen wie England in der Zukunft dargestellt wurde besonders da man nirgendwo wirklich sicher ist und als wir dann nach Oxford kommen war ich wirklich überrascht. Die Art wie dieses Buch mich verfolgt und nicht los lässt besonders da immer was los ist und ich von Anfang sicher bin das nichts sicher ist sowohl Paige als auch andere Charakter im laufe des Buches kennenlernen. Dieses Buch hat was Düsteres und Geheimnisvolles an sich das einen nicht gehen lässt und man immer nur mehr wissen will. Besonders da ich mir sicher war das ich am besten niemand mein Vertrauen Schenken denn leider gibt es immer jemand der nur darauf lauert dich zubekomme. Im ganzen mochte ich dieses Buch sehr ich mochte die Dunkle Art und auch wenn manche Szenen wirklich nicht einfach war zu lesen war es dennoch Interessant zu sehen wie sich die Welten unterscheiden und wo Paige in dem alles hineinpasst. Und dann noch die Wendungen und was man nicht kommen sehen hat ich kann es kaum abwarten weiter machen mit diese Reihe und bin schon ganz gespannt.

  13. Cover des Buches Normale Menschen (ISBN: 9783630875422)
    Sally Rooney

    Normale Menschen

     (170)
    Aktuelle Rezension von: fm_winkel

    Auf der Rückseite des Romanes stehen Beschreibungen wie "klug und absolut klischeefrei", "eine Geschichte über Faszination, Freundschaft, über Sex und Macht. Eine intensive On/Off-Liebesgeschichte".
    An dieser Stelle darf natürlich no übersehen werden, dass es sich NICHT um New Adult handelt - es wird nicht detailliert auf das Innenleben der Protagonist:innen eingegangen, die Lovestory steht nicht im Vordergrund und doch irgendwie schon.
    Es geht um Marianne, eine Außenseiterin, mit der niemand so recht etwas zu tun haben will, und Connell, "den beliebten Star der Fußballmanchschaft".
    Möchten wir das Wort "klischeefrei" an dieser Stelle nochmal überdenken? :D
    Conells Mutter arbeitet als Putzfrau für Mariannes reiche Familie, was (warum auch immer) den Auftakt für eine geheime Affäre liefert.
    Es ist eine toxische Beziehung - nein, Beziehung kann man es nicht nennen, wenn ein Mann eine Frau hinter verschlossener Tür für Sex besucht, in der Öffentlichkeit aber so tut, als würde er sie nicht kennen, als fände er sie sogar bizarr. Marianne scheint das gar nichts auszumachen. Erst, als Conell mit einem anderen Mädchen zum Abschlussball geht, bricht sie vorübergehend den Kontakt ab. Der arme Conell weiß natürlich gar nicht, was er angestellt hat... bis die Affäre auf dem College weitergeht. Nun ist Marianne beliebt und Conell ein Außenseiter, der, wenn er neben ihr liegt, mit dem Bedürfnis ringt, sie zu schlagen.
    An dieser Stelle habe ich das Buch abgebrochen.
    Die Geschichte ist toxisch, frauenfeindlich und auch der unemotionale Schreibstil mit den kurzen, objektiven Sätzen, den rationalen Beschreibungen und den fehlenden Anführungszeichen bei den Dialogen, denen ich leider bis heute nichts abgewinnen konnte, haben mir das Leseerlebnis nicht gerade versüßt.
    Das Buch endet mit einem prunkvollen "Er wird wrsl. nicht wiederkommen [...] für sie wird der Schmerz der Einsamkeit nichts sein im Vgl. zu dem Schmerz, den sie früher verspürte: nichts wert zu sein [...]. Du solltest gehen, sagt sie. Ich werde immer hier sein. Das weißt du" - Vorhang fällt.
    Bitte??!Geht es noch toxischer?! Weltbestseller? Sorry, nicht in meinen Augen.

  14. Cover des Buches Zeit deines Lebens (ISBN: 9783596511860)
    Cecelia Ahern

    Zeit deines Lebens

     (1.143)
    Aktuelle Rezension von: schnaeppchenjaegerin

    Ein Junge wirft aus Wut auf die neue Familie seines Vaters an Heiligabend mit einem gefrorenen Truthahn die Fensterscheibe ihres Wohnzimmers ein und verletzt damit fast seine kleinen Halbgeschwister. Er gelangt vorläufig in Gewahrsam, wo ihm der diensthabende Polizist die Geschichte von  Lou Suffern erzählt.

    Lou Suffern ist seit zehn Jahren mit seiner Frau Ruth verheiratet, hat zwei Kinder, kümmert sich aber vielmehr um seine Karriere als seine Familie. Seine Ehefrau hat er bereits mehrfach betrogen, zu seinen Kindern hat er keine Bindung und den 70. Geburtstag seines Vaters lässt er von seiner Sekretärin organisieren. 

    Eines Tages begegnet er vor dem Bürogebäude, in dem er arbeitet, einem Obdachlosen und spendiert ihm einen Kaffee. Wenig später verhilft er ihm sogar zu einer Arbeitsstelle in seiner Firma. Seit diesem Zeitpunkt ist Gabe wie ein Schatten an seiner Seite und wirkt auf ihn ein. Er gibt ihm zudem eine Pille, durch die Lou sich selbst mit anderen Augen sieht und beginnt, sich und sein eigenes Verhalten zu reflektieren. 

    Die zu vermittelnde Botschaft des Romans springt einem schon auf den ersten Seiten derart plakativ ins Auge, dass der Verlauf des Romans vorhersehbar und langweilig ist. 

    Selbst wenn man in Betracht zieht, dass die Geschichte wie ein Gleichnis einem fehlgeleitetem Teenager erzählt wird und der Roman zur Weihnachtszeit spielt, wirkt das Geschehen aufgesetzt. 

    Gerade der Hauptcharakter Lou ist keine authentische Figur, denn es ist nicht klar, warum er dem Obdachlosen plötzlich hilft und warum er sich ihm gegenüber geradezu menschlich verhält. Auch benimmt er sich bei der Arbeit so unsouverän, dass man kaum nachvollziehen kann, wie er so Karriere machen konnte. 

    Gabe, der stets aus dem Nichts auftaucht und Lou offensichtlich auf den rechten Weg führen möchte, erscheint wie eine Märchenfigur. Würden ihn andere nicht sehen, könnte man glatt meinen, dass er nur in Lous Einbildung existiert. Der Kniff mit Gabes Pille und deren Auswirkungen ist dann jedoch noch abwegiger, dass die fragwürdige Rolle Gabes in den Hintergrund tritt. 
    Die Botschaft des Romans, die richtigen Prioritäten zu setzen, mehr Zeit mit der Familie zu verbringen, weniger Wert auf Karriere und materielle Dinge zu legen, ist unstrittig moralisch korrekt und vorbildhaft. Wie diese jedoch vermittelt wird, ist mir jedoch nicht nur zu penetrant und monoton sondern auch zu fantasievoll. Wendungen und glaubwürdige Charaktere sowie mehr Symbolik statt einer Moralkeule hätten dem Roman gutgetan.
  15. Cover des Buches Flame & Arrow, Band 1: Drachenprinz (ISBN: 9783473402069)
    Sandra Grauer

    Flame & Arrow, Band 1: Drachenprinz

     (232)
    Aktuelle Rezension von: Lesesucht

    Irland teilen sich die Drachen die im nördlichen Teil leben mit den Elfen, die im südlichen Landesteil ihre Heimat haben. Die Mitte des Landes ist neutrales Gebiet in dem der Magierclan Murphy lebt.

    Der Frieden beider Arten steht auf wackeligen Grund. Über Jahrtausende kommen die Arten nicht miteinander klar und haben schon einige Kriege geführt. Das Misstrauen ist auf beiden Seiten groß.
    Um seinen Sohn im Fall eines Krieges zu schützen schickt der Drachenkönig seinen Sohn und Thronfolger Aiden nach Dublin aufs College. Da es in den eigenen Reihen Spitzel der Elfen gibt wird vermutet das Aiden von Elfen verfolgt wird und das ist die Gelegenheit raus zu bekommen, wer als enger Berater des Königs für den Feind arbeitet, indem unterschiedliche Infos rausgegeben werden, an welches College Aiden geht.
    Im Trinity College trifft Aiden schnell auf Kailey, die als beste Elfenkriegerin auf ihn angesetzt wurde, und deren Tarnzauber Aiden durchschauen kann. So schleichen beide umeinander rum in der Hoffnung einen Vorteil für Ihre Rasse zu erlangen.
     Welche Seite hat recht? Welche Seite möchte einen Krieg anzetteln?

    Mit hat der Auftakt zu der Reihe super gefallen. Der Schreibstyl sagt mir total zu. Da ich großer Irlandfan bin und sowieso Romane über Fae sehr gerne mag kam ich an diesem Roman nicht vorbei. Ich wurde nicht enttäuscht. Irland und Dublin wird hier wunderschön wiedergegeben und ich fühle mich auf die Insel versetzt. Die Geschichte finde ich spannend, da sie einige Überraschungen parat hat. Vor allem finde ich es super, das man einfach nicht dahinter kommt, wer hier im Recht ist, wer den Krieg anzetteln möchte, wer für welche Seite arbeitet, ...

  16. Cover des Buches Der Glasmurmelsammler (ISBN: 9783596521418)
    Cecelia Ahern

    Der Glasmurmelsammler

     (396)
    Aktuelle Rezension von: dragis_lieblingsbuecher

    Als Fergus Boggs, der Glasmurmelsammler, nach einem Schlaganfall im Pflegeheim landet, wird sein gesamtes Leben auf Kisten verteilt, eingepackt und weggeschlossen. Als einige der Kisten auf Umwegen bei seiner Tochter Sabrina landen, traut sie ihren Augen nicht. Vor sich, in mehreren Kisten verstaut, handschriftlich beschriftet und säuberlich aufgelistet, befindet sich eine Glasmurmelsammlung. Es werfen sich viele Fragen auf: Wer ist Sabrinas Vater wirklich? Was bedeuten die Murmeln?
    Um diese Fragen zu beatworten, begibt sich Sabrina nicht nur auf die Suche nach Antworten, sondern lernt ihren Vater kennen und findet zu sich selbst.


    Cecilia Ahern erzählt in ihren Romanen besondere Geschichten und besitzt einen sehr guten Sprachstil . Auch dieses Mal war es stilistisch und sprachlich wieder ein Genuss und ein Highlight eines davon zu lesen. Der Stil, die mitfühlende Erzählart, die Wortwahl und die Intention hinter jedem Satz sind bemerkenswert. Dieses Mal fiel es mir jedoch besonders schwer mich auf die Geschichte einzulassen und mit den Charakteren zu sympathisieren. Obwohl ich Murmeln außerordentlich schön finde, kann ich persönlich nicht viel mit ihnen anfangen. Dass sie selbst dann für einen Menschen eine so große Bedeutung einnehmen, für die er seine Familie belügt und bereitwillig ein Doppelleben lebt, erscheint mir nicht ganz nachvollziehbar. Fergus Boggs ist da aber andres. Murmeln sind sein Leben. Genau das macht Cecilia Ahern in diesem Roman sehr deutlich. Dafür konzipiert sie einen doppelten Handlungsstrang. Zum einen wird die Geschichte des jungen, schüchternen Fergus in Rückblenden erzählt, nämlich aus der Ich-Perspektive. Zum anderen geht es in der Gegenwart um seine Tochter Sabrina, die ihrerseits versucht, das Leben zu begreifen.Das besondere hierbei ist, dass Fergus und Sabrina mehr gemein haben, als zunächst angenommen wird. 

    Gerade indem sich Sabrina mit der Geschichte und Vergangenheit ihres Vaters beschäftigt, lernt sie sich selbst kennen und begreift warum sie ist, wer sie ist.
    Was mir an diesem Buch gefallen hat, war der große zeitliche Rahmen, der die Geschichte von Fergus abbildet. Gleichzeitig aber spielt die Handlung der Gegenwart an einem einzigen Tag. Dadurch wurde der Kontrast zwischen der Schnelllebigkeit und Ruhelosigkeit von Sabrina und der Unbeweglichkeit, dem Vergangenheitsbezug von Fergus deutlich. Allerdings konnte ich mich bis zum Ende nicht mit der Geschichte anfreunden. Viele Stellen habe ich kritisch gesehen und konnte nicht nachvollziehen, warum Cecilia Ahern gerade sie gewählt hat. Auch der gesamte Verlauf von Fergus Leben erscheint wie ein Schrei nach Aufmerksamkeit, das Nacheifern seines großen Bruders. Dennoch hat die Geschichte auch etwas Trauriges und die Murmeln sind eine Art Flucht aus der Realität und eine Therapie im weitesten Sinne. Nichtsdestotrotz finde ich den Roman vorallem sprachlich und stilistisch wunderbar und würde immer empfehlen, sich selbst ein Urteil zu bilden.

  17. Cover des Buches P.S. Ich liebe Dich (ISBN: 9783596297153)
    Cecelia Ahern

    P.S. Ich liebe Dich

     (8.787)
    Aktuelle Rezension von: JourneyGirl

    Ich mag das Buch genauso wie den Film. Charmant und witzig geschrieben. Und so herrlich romantisch! Eine Liebesgeschichte, die es so auch noch nicht gab. Die Idee mit den Briefen, die nach dem Tod eines Mannes seiner Frau helfen sollen, zurück ins Leben zu finden! Einfach schön. 

  18. Cover des Buches Grabesgrün (ISBN: B00BYUHBIE)
    Tana French

    Grabesgrün

     (608)
    Aktuelle Rezension von: happyoldendays

    Im fiktiven Dubliner Vorort Knocknaree ereignete sich im Sommer 1984 eine schreckliche Tat: Drei Kinder, die im Wald spielen waren, werden vermisst. Eines der Kinder findet die Polizei völlig verängstigt im Wald, mit blutigen Schuhen und ohne jede Erinnerung daran, was sich zugetragen hat.

    Zwanzig Jahre später ist dieses Kind Ermittler bei der Dubliner Mordkommission. Seinen Namen hat er zu Rob Ryan geändert, denn seine Kindheit hält er geheim. Nur seine engste Kollegin und beste Freundin Cassie Maddox weiß Bescheid. Doch dann werden die beiden zur Leiche eines kleinen Mädchens in Knocknaree gerufen und Detective Ryan wird nicht nur mit der eigenen Vergangenheit konfrontiert, sondern auch mit der Frage, ob die beiden Fälle zusammenhängen.

    Dieser Debütroman von Tana French besticht durch seine atmosphärische Erzählweise und einem gut gesponnen Plot. Mit einem scharfen Auge und wunderbar präziser Sprache lässt die Autorin die Schauplätze und die Figuren des Romans vor dem Auge des Lesers lebendig werden. Die Charaktere sind vielschichtig und differenziert, ihre Handlungen und Motive nachvollziehbar. Besonders interessant fand ich die beiden Hauptfiguren Rob Ryan und Cassie Maddox, weil sie keine 0815-Standardermittler sind. Beide quälen sich mit Geheimnissen aus ihrer Vergangenheit und suchen Zuflucht in einer innigen Freundschaft. Doch der neue Fall stellt nicht nur ihre kriminalistischen Fähigkeiten auf die Probe, sondern auch ihre Beziehung. Der Fall selbst ist komplex, die Autorin präsentiert einige mögliche Tathergänge, die durch intensive Ermittlungen und Verhöre durchgespielt werden, aber zunächst keine Lösung offenbaren. Dadurch zieht sich die Aufklärung des Mordes ziemlich in die Länge, die Spannung baut sich eher gemächlich auf. Dennoch empfand ich die Geschichte als fesselnd, weil ich als Leser mehr über die Figuren und vor allem über das Verschwinden der Kinder vor zwanzig Jahren erfahren wollte. Die Enthüllung des Täters ergibt sich dann logisch aus den gestreuten Indizien und war für mich überzeugend.  

     

    FAZIT: „Grabesgrün“ ist ein wunderbar geschriebener Kriminalroman, der sich besonders durch seine vielschichtigen Figuren auszeichnet. Leser die den Nervenkitzel suchen könnten enttäuscht sein, da die Ermittlungen nur langsam voranschreiten. Aber all denjenigen die gerne einmal einen andersartigen Spannungsroman mit komplexen Charakteren (mit dunkler Vergangenheit) lesen möchten, kann ich dieses Buch wärmstens empfehlen.

     

  19. Cover des Buches Für immer vielleicht (ISBN: 9783596297160)
    Cecelia Ahern

    Für immer vielleicht

     (2.838)
    Aktuelle Rezension von: nadinekmps

    Zuerst war ich mir sehr unsicher, wie ich das Buch finden soll. Es ist nicht aufgebaut wie ein normaler Roman den man so kennt, denn es bestehlt nur aus E-Mails, SMS und Briefen. Zuerst war es eine Umstellung, nicht die Gedanken der Personen mitzubekommen sondern nur was sie auch wirklich schreiben aber ich fande die Geschichte an sich sehr mitreißend. Zuerst kommt es rüber wie ein normaler Liebesroman, allerdings passieren sehr viel mehr Dinge. Ich musste weinen, lachen und auch grinsen. Das Buch hat der perfekte Rundumpaket!

  20. Cover des Buches Gespräche mit Freunden (ISBN: 9783630875415)
    Sally Rooney

    Gespräche mit Freunden

     (177)
    Aktuelle Rezension von: Kattel82

    Ich muss gestehen, dass es sehr wenige Bücher in meinem Leben gibt bei denen ich es nicht geschafft habe, selbige bis zum Ende zu lesen. Die meisten dieser Bücher gehörten für mich zu unleidigen Pflichtlektüre meiner Schulzeit von der ich fand, dass selbige erfunden wurde um arme Schüler zu quälen. Nun bin ich seit einigen Jahren schon aus der Schule und habe auch erfolgreich Studien abzuschließen verstanden. Doch mit diesem Buch hat sich das Gefühl der Lesequal zumindest für mich wiederholt.

    Leider konnte mich das Buch dann nicht überzeugen, nachdem ich die LP doch interessant eingeschätzt hatte. Das Buch hat sich für mich gezogen und gezogen und zähen Kaugummi spucke ich dann auch rasch aus. Also ich habe mich reichlich bemüht, aber am Ende habe ich kapituliert und das Buch nach gelangweilten Seiten zur Seite gelegt und nicht wieder angefasst.

  21. Cover des Buches Skulduggery Pleasant (Band 5) - Rebellion der Restanten (ISBN: 9783785575871)
    Derek Landy

    Skulduggery Pleasant (Band 5) - Rebellion der Restanten

     (349)
    Aktuelle Rezension von: Sunnyleinchen

    Inhalt: Hilfe, die Restanten sind los! Durch einen dummen Zufall konnte der Restant der Totenbeschwörer fliehen und seine Brüder und Schwestern im Hotel Mitternacht befreien. Nun nimmt die teuflische Truppe Kurs auf Dublin, wo ihre „Retterin“ weilt: Darquise, die mächtige Zauberin, die die Welt vernichten soll. Alle Magier fürchten sie, aber niemand weiß, wer sie ist. Niemand außer Walküre – denn sie ist Darquise! Da Walküre jedoch Besseres zu tun hat, als die Welt in Schutt und Asche zu legen, will sie ihr schreckliches Schicksal ändern. Allein. Nicht einmal Skulduggery weiht sie ein. Doch wer allein kämpft, droht auch, allein zu sterben. 

    Band 5 erscheint wieder mit starkem Cover und noch stärkerem Inhalt. Es scheint fast, als würde der Autor mit seinen Figuren und deren Aufgaben wachsen. Die Entwicklungen rund um Walküre, deren wahrer Name Darqiuse ist, nehmen interessante und spannende Züge an. Trotz vieler Verwicklungen, bleibt die Handlung klar strukturiert, ohne langweilig zu werden. Meine Lieblingscharaktere hatten in diesem Teil richtig hart zu kämpfen, was das Mitfiebern sehr leicht machte und mich am Ende wirklich schockte. Jetzt gehts mit etwas mulmigem Gefühl an den nächsten Band...

  22. Cover des Buches Sinful Queen (ISBN: 9783736308206)
    Meghan March

    Sinful Queen

     (189)
    Aktuelle Rezension von: Lili-Marie

    Nachdem ich Band 1 beendet habe ging es direkt mit Band 2 weiter. Dieser knüpft nahtlos an den ersten an und daher war ich gar nicht erst richtig raus aus der Geschichte und war wieder mittendrin. Der Schreibstil ist auch hier wieder super angenehm und es lässt sich sehr flüssig und schnell weglesen. 

    In diesem Teil mochte ich, dass man mehr über Mount erfährt und seine traurige und schlimme Kindheit und Jugend erfährt. Danach habe ich ihn in einem etwas anderen Licht gesehen und konnte einige seiner Handlungen besser verstehen. Aber auch nicht alle. Er ist immer noch der dominante Part und sehr bestimmend aber hier kommt seine andere Seite langsam an die Oberfläche.

    Keira lässt sich weiterhin nicht alles gefallen und das finde ich gut. Diese Momente wenn sie Mount anzickt sind einfach sehr witzig. Aber sie nimmt immer noch vieles einfach so hin ohne wirklich zu hinterfragen. Sie entwickelt sich auch langsam weiter und wird auch etwas bestimmender als im ersten Band um Mount die Stirn zu bieten.

    Das Ende kam sehr überraschend und endet mit einem Cliffhanger. Also muss schnell Band 3 her. 

  23. Cover des Buches Show me the stars (ISBN: 9783839816912)
    Kira Mohn

    Show me the stars

     (101)
    Aktuelle Rezension von: Ilona67

    Klappentext

    Auszeit! Diese Überschrift schreit Liv geradezu an, als sie die Stellenanzeigen durchforstet. Die 22-Jährige steht eigentlich erst am Anfang ihrer Karriere als Journalistin, aber ein verpatztes Interview hat sie gerade den Job gekostet. Da hört sich die Anzeige, in der für sechs Monate ein Housesitter für einen Leuchtturm in Irland gesucht wird, wie ein Traum an. Eine Auszeit ist genau das, was sie braucht. Zeit, um den Kopf frei zu bekommen, um wieder zu sich selbst zu finden. Sie bewirbt sich, und nur wenige Wochen später steht Liv vor ihrem neuen Zuhause. Und zwar zusammen mit einem gutaussehenden Iren, der ihr Herz erst zum Klopfen, dann zum Überlaufen und schließlich zum Zerbrechen bringt. 


    Ich fand es ganz nett und wenn man sich darauf einlässt einfach mal wieder eine nette Liebesgeschichte zu hören, die sowieso vorhersehbar ist, ist diese Geschichte rund um einen Leuchtturm wirklich schön.

  24. Cover des Buches Der dunkle Weg (ISBN: 9783453357990)
    Susanne Goga

    Der dunkle Weg

     (70)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ida stammt aus einer wohlhabenden Familie in Hamburg. Ihr fehlt es an nichts, doch nach einem Kunststudium in London, fühlt sich ihr altes Zuhause fremd an. Die Ansichten und Gesellschaftsvorstellungen ihrer Eltern engen sie ein und der Wunsch nach der einmal erfahrenen Freiheit lässt sie nicht mehr los. Unter dem Vorwand eine alte Freundin in Irland zu besuchen, macht sich Ida, trotz des Unmutes ihrer Eltern, erneut auf den Weg, wohl wissend, dass sie nicht so bald mehr nach Hamburg zurückkehren wird. In Irland angekommen, schafft es Ida schnell, mit ihrem Talent als Malerin und der Hilfe ihrer Freundin, Kontakte zu knüpfen und sich ein eigenes Leben aufzubauen. Doch  Irland steht kurz vor einer Revolution und möchte damit die Unabhängigkeit Englands erreichen. Auf dem Festland steht der erste Weltkrieg kurz bevor. Jetzt muss Ida zeigen, wie stark und unabhängig sie wirklich sein kann.

    Idas Geschichte basiert auf einer realen Begebenheit. Viele ihrer Freunde in dem Buch, waren bekannte Persönlichkeiten in der Geschichte Irlands. Die Autorin hat es wunderbar geschafft diesen Menschen erneut eine Persönlichkeit zu geben.  Ihre einzelnen Schicksale kommen sehr gut hervor und man fühlt mit jeden Einzelnen mit. Der fiktive Charakter Ida ist ebenfalls  sehr glaubwürdig und passt sich sehr gut in die Gruppe realer Charaktere ein. Ohne, dass übertrieben darauf hingewiesen wird, wirkt Ida als eine starke, aber dabei auch so ruhige Frau, die man einfach sympathisch finden muss.

    Die Handlung des Romans umfasst im Grunde die Lebensgeschichte Idas und wir begleiten sie dabei über die Jahre hinweg, bei Höhen und Tiefen und ihrem eigenen persönlichen Glück. Wir erfahren zudem viel über ihren Einsatz für Hilfsbedürftige und damit ihren Wertvorstellungen, die nicht immer zur damaligen Zeit gepasst haben. Die politische Revolution tritt dabei allerdings etwas in den Hintergrund, was mein einziger Kritikpunkt an dem Roman ist. Ich hätte gerne noch mehr Details oder Hintergrundinformationen erhalten, um ein besseres Gefühl für die Stimmung im ganzen Land zu bekommen. Natürlich wird immer wieder von Aufständen berichtet und bei dem ein oder anderen Protest ist man, durch Ida, am Rande dabei, jedoch fehlt, meiner Meinung nach, ein bisschen die geschichtliche Grundlage.

    Abgesehen von diesem kleinen Negativpunkt, hat mir „Der dunkle Weg“ aber sehr gut gefallen und die Autorin konnte mich damit erneut von einem ihrer Romane überzeugen. Wer, wie ich, Freude an gut recherchierten, bodenständigen und vielseitigen Romanen hat, der trifft mit diesem Buch eine gute Wahl.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks