Bücher mit dem Tag "dozent"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "dozent" gekennzeichnet haben.

120 Bücher

  1. Cover des Buches Hope Again (ISBN: 9783736308343)
    Mona Kasten

    Hope Again

     (961)
    Aktuelle Rezension von: PrinzessinAgii

    Nolan ist Everlys Dozent und beide können ihre Anziehung nicht leugnen und leider auch nicht verheimlichen!

    Sie stoßen auf Herausforderungen, die ihrer Vergangenheit geschuldet sind und müssen lernen damit umzugehen.

    Mich hat dieser Teil total gereizt und hab mich schon sehr darauf gefreut, allerdings hatte ich vielleicht etwas zu viele Erwartungen an diese Geschichte.

    Ich kann auch ganz ehrlich sagen, dass ich nicht wirklich weiß warum mich dieser Teil nicht so fasziniert hat wie der 1. und 3. Teil .

    Bei Teil 2 hatte ich das gleiche Gefühl wie jetzt .. habe mir total viel erwartet und liebte die Charaktere, allerdings war es dann im gesamten nicht ganz so wie erwartet .

  2. Cover des Buches Losing it - Alles nicht so einfach (ISBN: 9783802593642)
    Cora Carmack

    Losing it - Alles nicht so einfach

     (789)
    Aktuelle Rezension von: lyla_2912

    *Losing it* von Cora Carmack hat mir als Taschenbuch recht gut gefallen. Es enttäuscht mich jedoch auch, da ich im Vorfeld viel Gutes über die Geschichte gehört habe und mir hier leider die Tiefe gefehlt hat. 

    Es ist eine Geschichte wie so viele: Sie lernt ihn kennen und verliebt sich in ihn, geht gar fast zu weit mit ihm, bis sie am nächsten Morgen merkt, dass er ihr Professor an der Uni ist. Was folgt sind einige Wirrungen, die in plötzlicher großer Liebe und einem Wunschtraum enden. 

    Das Buch hat mir zu Beginn wirklich gut gefallen, was jedoch zur Mitte hin und leider zum Ende auch abnahm. Vieles kam zu schnell, zu unwirklich, es gab kaum gute und tiefe Gespräche zwischen den beiden und wie aus dem Nichts, ist da plötzlich die große Liebe, die versteckt, dann gelebt und verteidigt werden wollte. 

    Der Schreibstil ist schön und locker, die Charaktere leider kaum wandelbar und teils etwas naiv, was der Geschichte dauerhaft geschadet hat. 

    Leider hat mich diese Liebesgeschichte nicht völlig in ihren Bann gezogen. 


  3. Cover des Buches Devoted - Geheime Begierde (ISBN: 9783442480357)
    S. Quinn

    Devoted - Geheime Begierde

     (453)
    Aktuelle Rezension von: Katl93


    Geheime Fantasie?
    Vielleicht weckt genau diese Buchreihe deine tiefste Begierde:

    https://kathasbuechereck.blogspot.com/2022/01/devoted-geheime-begierde-band-1-s-quinn.html


  4. Cover des Buches The Chase – Gegensätze ziehen sich an (ISBN: 9783492315371)
    Elle Kennedy

    The Chase – Gegensätze ziehen sich an

     (135)
    Aktuelle Rezension von: Chrissy87

    Summer und Colin stehen aufeinander, können sich das aber nicht eingestehen, das ganze wird noch erschwert, da die beiden mit ein zwei anderen Jungs zusammen wohnen und einer dieser Jungs in Summer verliebt ist. Doch als die beiden sich gegenseitig fürs College helfen, kommen sie sich näher.

    Ich habe mich so auf diese Geschichte gefreut, denn ich war in der "Off Campus" Reieh ein großer Fan von Fitzy, aber ich wurde leider so enttäuscht.

    Summer fand ich oft nervig und anstrengend, da hat mir Fitzy deutlich besser gefallen, aber irgendwie hat er seinen Charme aus der anderen Reihe hier eingebüßt.

    Hinzu kommt das es eigentlich nicht wirklich eine Handlung gab. Es gab viel angeschmachte und angezicke, aber dazwischen ist nicht wirklich etwas passiert.

    Ich hoffe das die anderen drei Bücher dieser Reihe deutlich besser werden.

  5. Cover des Buches Elanus (ISBN: 9783743200111)
    Ursula Poznanski

    Elanus

     (582)
    Aktuelle Rezension von: Zahirah

    Die Handlung ist wirklich sehr fesselnd, ich wollte das Buch nicht aus der Hand legen, ich wollte Antworten auf meine Fragen finden und so war das Buch dann auch leider viel zu schnell ausgelesen. 

    Jonas ist ein hochbegabter, mathematikverrückter Siebzehnjähriger, der gerade ein Stipendium für ein Studium an einer exklusiven Hochschule erhalten hat. Da er sehr arrogant ist, hat er kaum Freunde und so verbringt er einen Großteil seiner Freizeit allein. Seine Lieblingsbeschäftigung - Leute mithilfe von Elanus, seiner Drohne, auszuspionieren. Dabei erfährt er mehr als gut für ihn ist...

    Die Atmosphäre und die Handlung waren so aufgebaut, dass mich das Buch von Beginn an mitreißen konnte. Jonas' Persönlichkeit ist sehr gewöhnungsbedürftig, aber sehr passend für die Geschichte. Ich kann das Buch absolut weiterempfehlen und vergebe volle 5 Sterne.

  6. Cover des Buches Die Farben der Magie (ISBN: 9783492280624)
    Terry Pratchett

    Die Farben der Magie

     (899)
    Aktuelle Rezension von: AutorinLauraJane

    Der Magier Rincewind ist vom Pech verfolgt – erst wird er von einem geltungssüchtigen Zauberspruch befallen, dann verliert er seine Stelle an der Unsichtbaren Universität. Fortan verdingt er sich als Fremdenführer für den ersten Touristen auf der Scheibenwelt. Und natürlich geht auf der Reise so ziemlich alles schief …

    Mein erstes Buch aus der Scheibenwelt! Eine Reihe, die ich schon so lange endlich einmal anfangen wollte um zu sehen, wie sie mir gefällt. Und sie gefällt mir sehr gut!

    Der Einstieg in die Geschichte fiel mir aber tatsächlich etwas schwerer. Der interessante Aufbau der Scheibenwelt wird erklärt, allerdings wird dabei auch mit vielen Namen um sich geworfen. Zusätzlich hatte ich vor allem auf den ersten Seiten das Gefühl, die Geschichte springt von einem Ort an den anderen und wieder weiter, immer hin und her - so schnell, dass ich manchmal gar nicht hinterher kam.

    Das legte sich jedoch zum Glück schnell (zumindest ein wenig - springen tut der Autor trotzdem noch sehr gerne, aber alles in für mich verständlichem Rahmen) und ich konnte in die Geschichte um Rincewind und Zweiblum, gefolgt von der Truhe auf ihren hunderten von Beinen, völlig versinken.

    Rincewind hat einen genialen trockenen Humor, ist eher ein Pessimist und Feigling - im Zusammenspiel mit dem immer fröhlichen und völlig naiven Zweiblum ist das eine absolut geniale Kombination, die mich mehr als einmal zum Schmunzeln oder Lachen gebracht hat. Da es eher aus Rincewinds Sicht geschrieben ist, bekommt man beim Lesen seine Gedanken zu etlichen Begebenheiten mit, die in so krassem Gegensatz zu Zweiblums Aussagen stehen - es ist herrlich! Vor allem, da sie in allen „schrecklichen“ Situationen eigentlich nur wegen dem Touristen landen. Von Kneipenschlägereien bist zu Helden will dieser nämlich alles sehen und das bringt für Rincewind, der sie dann wieder da rausholen muss, erhebliche Probleme. Was für uns lesende aber nur von Vorteil ist.

    Was mich allerdings wirklich erstaunt hat: Wie viele außerordentliche (und teils auch verrückte) Ideen in diesen schmalen Bändchen vereint wurden. Manche Erklärungen waren für mich zwar leider so abstrakt geschrieben, dass ich sie zweimal lesen musste, aber das tut meiner Begeisterung für diesen Auftakt keinen Abbruch.

    Einen einzigen und klitzekleinen Spoiler erlaube ich mir hier allerdings noch. Nur für den Fall, dass ihr das Buch jetzt auch lesen wollt: Wenn ihr bei der Hälfte merkt, es gefällt euch - dann holt euch gleich den zweiten Band. Das Buch endet mit einem wirklich fiesen Cliffhanger!

  7. Cover des Buches Devoted - Verbotene Leidenschaft (ISBN: 9783442480401)
    S. Quinn

    Devoted - Verbotene Leidenschaft

     (195)
    Aktuelle Rezension von: Katl93


    Gemeinsam treten Marc & Sophia aus dem Schatten der Geheimhaltung in die Öffentlichkeit. Wird ihre junge Beziehung daran zerbrechen oder wachsen?

    Finde es raus, im zweiten Band der Erotik Buchreihe von S. Quinn
    https://kathasbuechereck.blogspot.com/2022/02/devoted-verbotene-leidenschaft-band-2-s.html


  8. Cover des Buches With or Without You - Mein Herz gehört dir (ISBN: 9783734107061)
    Geneva Lee

    With or Without You - Mein Herz gehört dir

     (102)
    Aktuelle Rezension von: Daniela_Franzelin

    Ich kannte bisher nur den dritten Teil. Dies ist der zweite Teil. Da es im dritten Teil vor allem um Jess geht, war ich sehr überrascht, wie anders sie in diesem Buch war. Irgendwie so ganz anders und mir nicht wirklich sympathisch. 

    Die Hauptcharas dahingegen kann ich gut leiden. Die Story ist klar und einfach geschrieben worden, dass ermöglicht ein schnelles Lesen in wenigen Tagen. 

    Insgesamt mochte ich den zweiten Teil fast lieber als den 1. Bzw. 3. Band und kann es nur weiterempfehlen. 

  9. Cover des Buches 80 Days - Die Farbe der Lust (ISBN: 9783570585221)
    Vina Jackson

    80 Days - Die Farbe der Lust

     (551)
    Aktuelle Rezension von: Magsbookworld

    ♡ "ich sehnte mich nach etwas anderem, nach einem Bereich des Nirwana, den ich nur im Augenblick des hemmungslosen Sex, der Degradierung oder Demütigung erreichte und indem ich mich so lebendig fühlte wie nirgends sonst." ~ 80 days die Farbe der Lust
    ∞ Ich hab ja schon immer gerne Liebesromane gelesen, aber seit neustem interessiere ich mich auch für Erotikromane. Da fällt der erste Band der 80 days Reihe gleich mit hinein.
    ar nicht ansprechend, aber ich wollte es trotzdem lesen, weil mich der Klappentext interessierte. Ich fand Summer und Dominik klasse als Hauptcharaktere. Das Verknüpfen mit dem Geigenspiel und der Klassik fand ich richtig cool und besonders. Die Erotikszenen fand ich okay, man muss halt mit den Wörtern klarkommen. Die Szenen mit Viktor am Ende haben mir nicht gefallen und ich hab mich über das Ende gefreut, auch wenn es irgendwie etwas überstürzt wirkte am Ende. Wie findet ihr Sexszenen in Büchern?
    3,5/5 ⭐

  10. Cover des Buches Ich hab dich im Gefühl (ISBN: 9783596297191)
    Cecelia Ahern

    Ich hab dich im Gefühl

     (1.220)
    Aktuelle Rezension von: Gelinde

    Ich hab dich im Gefühl, von Cecelia Ahern 

     

    Cover:

    Das verspielte und romantische passt hier sehr gut.

     

    Inhalt und meiner Meinung:

    Joyce befindet sich auf einem Tiefpunkt. Sie hat gerade ihr Baby verloren und muss erkennen dass ihre Ehe am Ende ist.

    Da geschehen lauter wundersame Dinge um sie herum. Sie kann sich das alles nicht erklären.

    Kann eine Blutspende die Ursache sein?

     

    Dies ist viel mehr als eine Liebesgeschichte.

    Ein Buch voller Magie, Liebe und Wärme.

    Das Ganze wird so witzig, originell, gefühlvoll und romantisch erzählt, dass man jede Seite voller Freude weiter blättert.

     

    Die Beziehung und das Verhalten von Joyce und ihrem Vater (Henry- meinem Lieblingsprotagonisten)  gefällt mir sogar noch besser als die mystisch bezaubernde Liebesgeschichte.

     

    Autorin:

    Cecelia Ahern erzählt Geschichten, die unvergleichlich inspirieren und berühren. Sie ist eine der erfolgreichsten Autorinnen der Welt und vielseitig wie wenige andere. Cecelia Ahern ist Jahrgang 1981, hat Journalistik und Medienkommunikation studiert und lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern im Norden von Dublin.

     

    Mein Fazit: 

    Ein wunderbares Buch. 

    Von mir eine klare Leseempfehlung und volle 5 Sterne. 

     

  11. Cover des Buches Devoted - Gefährliches Verlangen (ISBN: 9783442480418)
    S. Quinn

    Devoted - Gefährliches Verlangen

     (168)
    Aktuelle Rezension von: Katl93


    Die Schauspiel Legende Marc Blackwell macht Sophia Rose einen Heiratsantrag! Liebt er sie wirklich so sehr, oder möchte er sie nur besser kontrollieren? Sophia taucht immer weiter in die düstere Welt von Marc ein, wird sie ohne Hilfe wieder rauskommen?

    https://kathasbuechereck.blogspot.com/


  12. Cover des Buches Das Papierhaus (ISBN: 9783458176152)
    Carlos María Domínguez

    Das Papierhaus

     (235)
    Aktuelle Rezension von: Scholu

    Das Büchlein hat nicht mal 100 Seiten, trotzdem wird viel über die Leidenschaft des Lesens bzw. Bücher-habens geschrieben. Es werden viele Autoren genannt, allerdings sagt mir fast keiner davon etwas. Es ist in der ich-Form geschrieben.

    Für mich war es ein re-read (nach 7 Jahren), dieses Mal hat es mir besser gefallen. Obwohl das Büchlein recht kurz ist, ist es keine leichte Lektüre. Die genannten Autoren werden auch nur beim Namen genannt, es wird nicht auf ein spezielles Buch o.ä. eingegangen. Mich verleitet dies nicht dazu, mehr über die genannten Autoren erfahren zu wollen.

    Dieses Mal habe ich mir sogar einige besonders schöne Stellen markiert, wie zB: "Ein Buch, das du nicht findest, sagt der Volksmund, gibt es nicht." (S. 48, eichborn HC, Juli 2004) // "[...]>Ich vögele mit jedem Buch, keine Markierung bedeutet für mich kein Orgasmus.<" (S. 43, eichborn HC, Juli 2004).

    Wer Bücher über Bücher mag, dem ist dieses Büchlein zu empfehlen. Vor allem in der vorliegenden Ausgabe: Vorne drin ist ein Pergamentpapier mit Weltkarte - der Weg, den der ich-Erzähler zurücklegt, ist dort markiert. Das Cover ist in Brauntönen gehalten, die Schrift komplett in orange. Das Cover zeigt einen Haufen Buchstaben, auf den vermutlich weitere Buchstaben fallen. Diese Buchstaben sind etwas eingeprägt in das Cover (vorne und hinten!), man kann sie quasi fühlen. Insgesamt ist es ein kleines Schmuckstück und auch wenn mir die Verhaltensweise der Protagonisten nicht zu 100% klar erscheint und es keine leichte Lektüre ist, kann man sich als Buchliebhaber doch damit identifizieren ;)

  13. Cover des Buches British Knight (ISBN: 9783736309692)
    Louise Bay

    British Knight

     (85)
    Aktuelle Rezension von: seelenseiten

    Das Buch zeigt, dass ein Tapetenwechsel manchmal das ganze Leben verändern kann.


    Ich habe mit Begeisterung die Vorgänger gelesen und war immer begeistert.

    Wie auch hier.


    Während Alexs Leben aus Arbeit, Arbeit und noch mehr Arbeit besteht, lebt Violet von einem Tag auf den nächsten und möchte ihr Leben genießen.  "Carpe Diem" halt.

    Zwischen den beiden sprühen schnell die Funken und es entwickelt sich aus einem Katz- und Maus Spiel eine Arbeitsromanze, die schnell zu mehr wird.

    Während Alex sich anstrengt und anfängt für Violet sein Leben umzukrempeln, weiß Violet nicht so recht damit umzugehen.

    Stellenweise haben mich ihre Bindungsängste etwas genervt. Und gelegentlich neigt sie dazu überzureagieren.

    Beide sind so unterschiedlich, ergänzen sich aber perfekt.


    Auch in diesem Teil trifft man stellenweise auf die Charaktere aus den Vorgängern.


    Zum Ende hin hat es sich etwas gezogen, da hätte ich mir ein knackigeres Ende gewünscht. Das die Autorin schneller zum Punkt kommt.


  14. Cover des Buches Der gute Psychologe (ISBN: 9783442747917)
    Noam Shpancer

    Der gute Psychologe

     (88)
    Aktuelle Rezension von: Obst4

    Eine etwas andere Geschichte aus der Sicht eines Psychologen der selbst nicht wenige Probleme in seinem Privatleben hat.
    Neben einem Lehrauftrag an der Abendschule für Pschologiestudenten empfängt der Psychologe tagsüber diverse Patienten, darunter eine Stripteastänzerin die wegen Angstattaken nicht mehr auftreten kann......

    Der Roman vermittelt ganz nebenbei Wissen, gibt Einblick in die Arbeit eines Therapeuten und so manches mal entlockt es auch ein Schmunzeln.
    mir hat es sehr gut gefallen

  15. Cover des Buches True - Weil du mich zum Träumen bringst (ISBN: 9783802597749)
    Erin McCarthy

    True - Weil du mich zum Träumen bringst

     (72)
    Aktuelle Rezension von: Gypsy

    Dann läuft alles ganz anders...

    Als Kylie Warner erfährt, dass der leidenschaftliche One-Night-Stand mit ihrem neuen Chemiedozenten Jonathon nicht ohne Folgen geblieben ist, bricht für sie eine Welt zusammen. Kylie ist schwanger und muss ihr bisher so unbeschwertes Leben völlig neu ordnen. Dass Jonathon diese Herausforderung gemeinsam mit ihr bewältigen will und sie sich Hals über Kopf in den Vater ihres Kindes verliebt, wird dabei unerwartet Teil des neuen Lebensplans …

    Meinung
    Der Schreibstil ist flüssig und spannend.
    Der Plott ist gut durchdacht und nachvollziehbar. Ich konnte mich gut in Kylie und Jonathon hineinversetzen. Habe ich geweint? Habe ich gelacht? Mitgefiebert? Ja! Ja! Ja!

    Fazit
    Eine wunderschöne, leidenschaftliche Liebesgeschichte voller Gefühle.

    Band 4 der True-Reihe

  16. Cover des Buches Dem Tode nah (ISBN: 9783548267449)
    Linwood Barclay

    Dem Tode nah

     (362)
    Aktuelle Rezension von: lucatrkis

    Sowohl der Protagonist Jim, als auch sein Sohn Derek (auch wenn ich mir hier nicht sicher war, ob er oder doch sein Vater den Protagonisten darstellte) waren mir sympathisch. Mit Ellen stand ich ein kleines bisschen auf Kriegsfuß, weil sie für mich manchmal einfach nicht nachvollziehbar handelte. Zudem ging mir ihre ganze Geheimniskrämerei auf die Nerven und generell kam sie auch gar nicht so oft vor, wie die anderen aus ihrer Familie. Der Anfang des Buches gefiel mir wirklich gut, die Szenen im Haus hätten meiner Meinung nach aber noch länger sein dürfen. Nach Derek lernte man dann im erstem Kapitel (der Rest war im Prolog geschehen) seine Eltern kennen. Zuerst war ich mir dieser Tatsache gar nicht bewusst gewesen und hatte geglaubt, dass die beiden gar nichts mit der Familie zu tun hatten. Dieser Irrtum wurde dann aber aufgeklärt, als sie ihren Sohn beim Namen riefen. Der Anschnitt des Kennenlernens der Eltern war für mich nicht gerade spannend gewesen, es blieb jedoch nicht die einzige Länge des Buches, obgleich es auch nicht allzu häufig vorkam. Der Aspekt, dass zuerst aus Dereks Perspektive geschrieben worden war, ließ mich in dem Glauben, dass er der Protagonist wäre, wie es auch der Klappentext vermuten ließ, doch danach wurde alles ausschließlich aus der Sicht seines Vaters geschildert, was mich ehrlich gesagt überraschte. Nicht nur das hätte ich nicht erwartet, sondern auch die zahlreichen Wendungen. Bis zum Schluss blieben diese und ich erlangte auch erst nach der  Auflösung den Durchblick.

  17. Cover des Buches Keeping Her - Nichts einfacher als das (ISBN: 9783802596155)
    Cora Carmack

    Keeping Her - Nichts einfacher als das

     (51)
    Aktuelle Rezension von: JulesZissi


    Eine wirkliche süße Bonusstory. Gibt es nicht oft dass es bereits nach Büchern mit erfolgreichen Happy Ends noch Bonusstorys gibt, weil sie sich manchmal nicht lohnen.

    Die Aufmachung hat bei den zwei Protas aber wunderbar funktioniert. Ich fand es toll, dass die Story dieses Mal aus der Sicht von beiden erzählt wurde.

    Auch wenn es manchmal ein wenig zu viel kleines Drama war, so war es toll ein toller abschließender Abschluss <3

  18. Cover des Buches Feel Again (ISBN: 9783966351690)
    Mona Kasten

    Feel Again

     (67)
    Aktuelle Rezension von: reading_with_cat

    Sawyer braucht dringend ein Projekt für ihr Fotografie Studium und Isaac möchte cooler werden. Also schließen sie einen Deal: Sawyer macht aus dem schüchterne Jungen einen Bad-Boy und dafür darf sie seine Veränderung für ihr Projekt dokumentieren. Und obwohl  Sawyer eigentlich nicht auf Typen wie Isaac steht, wird aus dem Deal bald mehr.

    Erstmal liebe ich Sawyer und Isaac war einfach wundervoll. Aus irgendeinem Grund konnte ich mich unglaublich gut mit Sawyer identifizieren, dabei ähneln sich unsere Lebenssituationen nicht wirklich. Auch die Nebencharaktere, die größten teils schon aus den vorigen teilen bekannt waren, waren toll. Auch die neuen, wie Isaacs und Sawyers Familien habe ich geliebt.

    Mona Kasten Schreibstil ist total angenehm und sie nimmt mich jedes Mal wieder total mit in ihre Geschichten. 

    Das Konzept hier habe ich geliebt. Ich mochte, dass die Beziehung erstmal aus einer simplen Freundschaft entstand und einfach langsamer war. Genauso wie die Stimmung. Ich liebe das Setting von Isaacs Farm und auch die Stimmung dort. 

    Die Handlung dieses Bandes war wie gesagt viel ruhiger und die Beziehung einfach langsamer. Ich habe das wie gesagt geliebt. Von allen Teilen bisher wohl am meisten. ich mochte, dass der Fokus zu Anfang noch viel mehr auf dem Projekt und einer simplen Freundschaft lag. Die Beziehung war viel weniger körperlich als die der vorherigen Seiten. Trotzdem war eine ganz besondere Form der Spannung da. Insbesondere auch durch Sawyers Entwicklung.

    Insgesamt war es einfach mein liebster Teil bisher und eigentlich habe ich nichts an der Geschichte auszusetzen. Sie hat mich einfach total berührt. deshalb gibt es von mir natürlich 5 Sterne.

  19. Cover des Buches Gevatter Tod (ISBN: 9783492280648)
    Terry Pratchett

    Gevatter Tod

     (826)
    Aktuelle Rezension von: Raiden

    Wieder ein Super Buch von Prattchett. Mit Rincewind gefällt mir dei Scheibenwelt aber noch besser.

  20. Cover des Buches Das Erbe des Zauberers (ISBN: 9783492280600)
    Terry Pratchett

    Das Erbe des Zauberers

     (373)
    Aktuelle Rezension von: Raiden

    Gleichberechtigung auf der Scheibenwelt mit viel Humor. Mit Rincewind kommt es nicht ganz mit aber das waren auch bombastische Feuerwerke wo es drunter und drüber ging.

  21. Cover des Buches Gray (ISBN: 9783442488315)
    Leonie Swann

    Gray

     (109)
    Aktuelle Rezension von: IsabellaP

    Ich habe das Buch erst mal etwa 2 Jahre rumliegen lassen. Ein Graupapagei als Protagonist? Wie sollte das gehen?

    Es ging! Und wie! Einmal angefangen, konnte ich es kaum noch weglegen. 

    Gefallen hat mir, dass der Papagei zwar ein schlaues Kerlchen ist, aber immer im Rahmen des Möglichen. Also kein übernatürlicher Vogel sondern ein Papagei, der ein wenig Farben und Formen gelernt hat und Worte und Musik aufgeschnappt hat. 

    Immer wieder neue Wendungen, Verdachtsmomente, Begegnungen. Und immer wieder im Irrtum. Die Auflösung fand ich überraschend, damit hatte ich nicht gerechnet.

    Die Charaktere sehr unterschiedlich und schön gezeichnet.

    Mir fällt nichts Negatives ein, das ich Schreiben könnte.

  22. Cover des Buches Das Licht der Fantasie (ISBN: 9783492280488)
    Terry Pratchett

    Das Licht der Fantasie

     (430)
    Aktuelle Rezension von: Raiden

    Viel intelligenter Witz, Spannung und plastische überzeichnete Charaktere. Das alles in einer Scheibenwelt, die auf 4 Elefanten ruht, die auf eien Schildkröte durchs All ziehen.

    Sagt denke ich schon alles^^

  23. Cover des Buches Ich, der Roboter (ISBN: 9783453528420)
    Isaac Asimov

    Ich, der Roboter

     (50)
    Aktuelle Rezension von: Horatio-Buecherliebe

    In der vorliegenden Erzählungssammlung aus den 1940er Jahren befasst sich Isaak Asimov frühzeitig mit moralischen und ethischen Fragestellungen, die mit dem Zusammenleben von Menschen und "intelligenten" Robotern verbunden sind. Grundlage bilden die von ihm entwickelten (zunächst) drei Robotergesetze, die auch über sein Werk hinaus im Bereich der Roboter-Ethik erhebliche Beachtung gefunden haben. Wegen ihrer großen Bedeutung für sein gesamtes Werk nachfolgend kurz aufgeführt:

    1. Ein Roboter darf keinem Menschen schaden oder durch Untätigkeit einen Schaden an Menschen zulassen.

    2. Ein Roboter muss jeden von einem Menschen gegebenen Befehl ausführen, aber nur, wenn dabei das erste Gesetz nicht gebrochen wird.

    3. Ein Roboter muss seine eigene Existenz bewahren, es sei denn, dies spricht gegen das erste oder das zweite Gesetzt.

    Mögen diese Gesetze auf den ersten Blick auch einleuchtend erscheinen, sind sie in der alltäglichen Anwendung jedoch sehr problematisch und interpretierbar. Genau mit diesen Unschärfen befasst sich Asimov in den vorliegenden Erzählungen.

    Die aus den drei Gesetzen der Robotik resultierenden moralischen Fragestellungen und Dilemmata und überhaupt das Thema Roboter-Ethik sind gerade heute in den Zeiten von künstlicher Intelligenz, erster humanoider Roboter, Drohnen und autonomen Fahrens wieder von höchster Aktualität!

    Der Band bildet zudem auch als theoretische Grundlage einen hervorragenden Einstieg in Asimovs monumentalen und spannenden "Foundation-Zyklus" und sei schon aus diesem Grund jedem und jeder Interessierten ans Herz gelegt.

    Die recht bekannte Verfilmung "I, Robot" (2004) von Alex Proyas mit Will Smith beruht allerdings nur sehr locker auf Motiven der Erzählungssammlung und steht als "SF-Actionfilm" mehr eigenständig daneben.

    Auf Seiten der literarischen Qualität sind bei derart auf das Sachthema "Roboter-Ethik" bezogenen Erzählungen allerdings einige Abstriche zu machen, was sich etwas auf meine Sterne-Bewertung auswirken musste.

    Das ändert allerdings nichts an meiner großen und uneingeschränkten Leseempfehlung für alle Interessierten, die sich mit anspruchsvoller Science Fiction Literatur auseinandersetzen möchten.


  24. Cover des Buches Breaking the Rules (ISBN: B075X26LJ6)
    Rose Bloom

    Breaking the Rules

     (42)
    Aktuelle Rezension von: Samiras-Lesewelt

    Das Cover gefällt mir ganz gut. Ich kann mir den Mann, der darauf abgebildet ist, gut als Bennett vorstellen. Auch Liv schaut so aus, wie ich sie mir vorgestellt habe. Somit finde ich es sehr passend. Auch der Titel ist gut gewählt.

    Der Schreibstil ist nicht schlecht. Die Leseprobe hatte mich überzeugt, enttäuscht bin ich nach Abschluß der Geschichte nun trotzdem.
    Das Buch ist zwar absolut frei von Tippfehlern, das Leseerlebnis wurde allerdings durch die vielen verdrehten Sätze deutlich geschmälert. Dass so etwas bei einem Lektorat/ Korrektorat nicht auffällt, kann ich nicht verstehen!
    Ebenfalls nicht gefallen haben mir die vollkommen überzogenen Gründe. Dass z.B. eine Mutter ihre eigene Familie verlässt, weil sie sich schuldig fühlt, für einen Vorfall, der einem Mädchen passiert ist, das sie gar nicht so genau kannte, halte ich doch für sehr fragwürdig. Auch die Bad Boy Ansätze von Bennett konnte ich oft nicht nachvollziehen. Für mich wirkte es ein wenig wie Tendenzen, die aber nicht bis ins letzte Detail durchgezogen wurden und dadurch nur halbherzig rüberkamen. Insgesamt ließen mich die vielen Szenen, die mehr als Klischeehaft waren, oft genug mit den Augen rollen. Zumindest jedoch die Gefühle kamen gut rüber obwohl mir auch das Kennenlernen der beiden Hauptprotas etwas zu undurchsichtig war. Wirklich nachvollziehen konnte ich auch hier nicht, weshalb die Protas sich schon so schnell so nahe standen, obwohl doch noch gar nix zwischen ihnen passiert war. Die wenigen Dialoge waren mir hier eindeutig zu wenig für solch eine Verbundenheit.

    Ich habe mich da wohl vom Bild-Bestseller Aufkleber blenden lassen, denn so etwas habe ich bei anderen Autoren schon deutlich besser umgesetzt gesehen. Es war das erste Buch der Autorin für mich, aber ob ich nochmal etwas von ihr lesen werde, glaube ich eher weniger. Von einer Bestseller-Autorin würde ich für meinen Teil eine stärkere und besser ausgearbeitetere Ausführung erwarten.

    Fazit: Schönes Buch mit viel Gefühl für zwischendurch, die Umsetzung für mich jedoch leider zu schwach. 3 von 5 Sternen.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks