Bücher mit dem Tag "die auserwählten"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "die auserwählten" gekennzeichnet haben.

18 Bücher

  1. Cover des Buches Zirkel (ISBN: 9783841502773)
    Mats Strandberg

    Zirkel

     (434)
    Aktuelle Rezension von: Meinbuecherregal

    Zirkel (Band 1) von den Autoren Elfgren und Strandberg aus dem Cecilie Dressler Verlag 

    .

    🔮 Inhalt

    .

    Sechs unterschiedliche Mädchen aus einer kleinen Stadt treffen nachts aufeinander und erfahren von einer Prophezeiung und das sie besondere Kräfte besitzen sollen.

    .

    🔮 was mir gefallen hat

    .

    Mit knapp 600 Seiten haben es die Autoren geschafft sich Zeit für die Geschichte zu nehmen... ohne zu langweilen. Man lernt die Mädchen kennen. Sie haben Zeit sich zu entwickeln. Sie erfahren von der Prophezeiung und müssen nicht gleich auf der nächsten Seite zum finalen Kampf in Bestform sein. 

    .

    Trotz vieler Protagonisten haben es die Autoren geschafft den Leser mitzunehmen. Ich war beim Lesen nicht überfordert.

    .

    🔮 was mir nicht so gut gefiel 

    .

    In diesem Buch wird auch das Thema Selbstmord beschrieben.... und hier bin ich der Meinung, dass die Geschichte somit nicht zu jedem passt oder von jedem gelesen werden sollte. Eine Warnung oder eine Hotline bzw. Internetadressen zu dem Thema wäre meiner Meinung nach wichtig gewesen.

    .

    🔮 Fazit 

    .

    Ein Buch, was mich in seinen Bann genommen hat. Ein Buch irgendwo zwischen Jugendbuch und Erwachsenenbuch. Es war spannend und überraschend. Die Protagonisten waren normale Jugendliche mit Ecken und Kanten und Zweifeln. Die Folgebände möchte ich sehr gerne lesen.

  2. Cover des Buches Feuer (ISBN: 9783841502780)
    Mats Strandberg

    Feuer

     (163)
    Aktuelle Rezension von: Rainbowwalker

    Wenn der erste Teil qualitativ ein Lüftchen war, ist der zweite ein Wirbelsturm. 


    Ja, meine einleitenden Worte sind nicht übertrieben. Den Qualitätssprung, der mit ''Feuer'' gemacht wurde, ist unglaublich. Warum genau, werde ich gleich genauer erläutern. 

    Band 2 der spannenden Engelfors-Trilogie. Den Sommer über hatten Minoo und Vanessa, Ida, Anna-Karin und Linnéa mit ihren eigenen Dämonen zu kämpfen. Nun geht die Schule weiter. Und ob es ihnen gefällt oder nicht: Die fünf Auserwählten müssen stärker zusammenhalten als jemals zuvor. Das Böse ist zurück in Engelsfors und es droht alles und jeden zu verschlingen. Nur wenn die fünf Mädchen ihre Kräfte annehmen und sich gegenseitig bedingungslos vertrauen, haben sie eine Chance zu gewinnen. 


    Dass dieser Teil nicht mehr gedruckt wird, ist wirklich eine Schande. Da schafft es ein wirklich gutes Teenager-Buch mal auf den Markt und es überlebt nicht mal 10 Jahre. Aber facettenlose Gefühlsduselei währt ewig... Ich werde es nie verstehen. Doch gerade deshalb ist es wichtig, dass auch auf solche Bücher noch einmal aufmerksam gemacht wird, denn gerade weil sie nicht mehr gedruckt werden, haben sie es verdient, dass man an sie erinnert. Doch warum genau war ''Feuer'' nun so gut? 

    An sich ist es ganz simpel: Protagonisten und Story haben abgeliefert. Und das in einem bemerkenswerten Rahmen.

    Fast alle Kritikpunkte, die ich noch beim letzten Band gefunden habe, wurden hier eliminiert und nicht nur das: Alles andere hat sich zudem noch verbessert! Doch fangen wir erst einmal vorne an.

    Die Protagonisten haben in Authentizität noch eine Schippe drauf bekommen, man konnte jede ihrer Gefühle und Handlungen nachvollziehen, und sogar die typische Zicke, die jedes Buch braucht, wurde hier logisch erklärt und aufgeräufelt, sodass selbst ihre Weltansicht verständlich wurde. Zudem gab es nun auch endlich Kapitel aus ihrer Sicht, was meiner Meinung einen großen Teil dazu beitrug, dass ihre Person so nachvollziehbar wurde, wie es hier der Fall ist. Auch die anderen Protagonisten hatten eine gerechte Verteilung in der Geschichte und es entstand kein genereller ''Hauptcharakter''. Es waren einfach alle wichtig, was ich persönlich als sehr gelungen emfpand. Der Bösewicht war für mich nicht ersichtlich, wodurch das Ende eine große Überrachung bereithielt, auch wenn ich es in Frage stelle, ob besagter Bösewicht wirklich zu so viel Elan bezüglich der Problematik im Stande wäre. 

    Die Story entwickelte sich ebenso spannend weiter. Man wollte immer wissen, wie es weitergeht, weshalb ich das Buch auch über Weihnachten und Neujahr wirklich schnell beendete. Zwar hat mich die Story an sich jetzt nicht sonderlich gefesselt (es ist im Grunde doch ein recht simples gut-böse Spiel), aber die eigentliche Faszination liegt nun mal bei den Protagonisten, und wenn die Story eben in ihren Schatten fällt, kann ich gut damit umgehen. 

    Auch zog sich das Handeln an einigen Stellen etwas zu sehr in die Länge, wofür an anderen Stellen ein zwei Sätze mehr von Vorteil gewesen wären, aber das ist alles nichts Dramatisches. 

    Für all diese Kleinigkeiten ziehe ich in der Summe also nur einen Punkt ab, denn dieses Werk war einfach eine 9/10 Sterneleistung. 

    Hut ab, ich bin gespannt, ob der dritte Teil mit dieser hohen Messlatte mithalten kann.


    9 / 10 Feuerlöscher

    Allgemeines zum Buch:
    Erscheinungsdatum : 01.02.2013
    Preis                        : nur noch gebraucht zu erhalten - wird nicht mehr gedruckt 

    Seitenzahl                : 736


  3. Cover des Buches Die Auserwählten - Kill Order (ISBN: 9783551317056)
    James Dashner

    Die Auserwählten - Kill Order

     (246)
    Aktuelle Rezension von: Maza_e_Keqe

    In diesem Bonus-Band gibt es nur im Prolog und im Epilog direkte Verbindungen zur Haupttrilogie. Auf den restlichen 400 Seiten wird abwechselnd vom Tag der Sonneneruption berichtet (14 Jahre vor dem „Labyrinth“) und den Ereignissen 1 Jahr später: Die Ausbreitung des Brand-Virus.

    Der Schreibstil ist gewohnt spannend und es gibt reichlich Action-Szenen. An einigen Stellen war es dann doch sehr verwirrend und schwer nachvollziehbar. Mir sind stellenweise wieder logische Fehler aufgefallen. So scheinen technische Geräte seit den Sonneneruptionen eher die Ausnahme zu sein, woher können die Protagonisten also wissen, wann eine Stunde vorbei ist? Gefühlte Zeit ist schließlich sehr relativ. Zudem scheinen sich die Personen erstaunlich schnell von Verletzungen durch Stürze und Prügeleien zu erholen. Nicht, dass ich die Figuren leiden sehen möchte, aber es ist schon auffällig, dass ein paar Stunden Schlaf so viel bewirken können.

    Besonders die Ähnlichkeiten bei dem Umgang mit dem Virus und der Ansteckungsgefahr zur weltweiten Situation seit dem Jahr 2020 sind mir stark aufgefallen. Dabei wurde das Buch Jahre vorher geschrieben.

    Dieser Sonderband bietet als Prequel zur Trilogie zahlreiche Hintergrundinformationen zum Beginn der Katastrophe: den Sonneneruptionen und dem Virus.

  4. Cover des Buches Endgame 1. Die Auserwählten (ISBN: 9783841504531)
    James Frey

    Endgame 1. Die Auserwählten

     (785)
    Aktuelle Rezension von: Freedom4me

    Bereits die Beschreibung hat mich an Die Tribute von Panem erinnert und das bleibt auch beim Lesen des Buches so.

    12 Spieler:innen wurden ihr Leben lang auf ein Ziel hin ausgebildet: Endgame. Als es dann soweit ist, können sie es dennoch kaum glauben.

    Die Spieler:innen haben verschiedene Stärken, Schwächen, Charaktereigenschaften und Vorgehensweisen. Einige sind offen brutal und grausam, andere technisch sehr versiert, wieder andere wollen einfach nur gewinnen, einige helfen einander und verbünden sich und auch romantische Gefühle kommen vereinzelt vor.
    Im Gegensatz zu Tribute von Panem gibt es bei Endgame Rätsel, die gelöst werden müssen, was von der Idee her wirklich sehr interessant ist. Außerdem haben die Spieler:innen alle beinahe übermenschliche Fähigkeiten, da sie eben nicht ausgelost werden, sondern ihr Leben lang darauf vorbereitet worden sind.
    Alles in allem fand ich es einfach total interessant und spannend Endgame mitzuverfolgen und zu sehen, wie unterschiedlich die Spieler:innen vorgehen.

    Allerdings ist es nicht wie erwartet eine Dystopie (wie bei Tribute von Panem), sondern Endgame geht zurück auf etwas Übernatürliches, das eher Alien- als Göttercharakter hat. Ich bin mir nicht wirklich sicher, was ich davon halten soll und bin gespannt, wie sich das in den beiden nächsten Teilen weiter entwickelt. Allerdings sind dadurch Techniken möglich, die eben sonst nicht gehen würden - beispielsweise bekommt jeder der Spieler:innen einen eigenen Hinweis quasi ins Gehirn gesetzt.


    Fazit: Ein wirklich spannender Wettkampf, der allerdings einen übernatürlichen Ursprung hat. Mir gefällt die Dynamik des Wettkampfes. Die Brutalität, die Strategien, die Bündnisse, Hinterhalte,...
    Vor diesem Hintergrund hat mich Endgame an Die Tribute von Panem erinnert, gleichzeitig ist es aber auch etwas ganz eigenes.
    Ich kann das Buch nur weiterempfehlen und bin gespannt auf die nächsten beiden Bände.

    Endgame 1: Die Auserwählten bekommt von mir 4,7 (also gerundet 5) / 5 Sterne.

  5. Cover des Buches Maze Runner – Die Auserwählten. Band 1-3 im Schuber (ISBN: 9783551316493)
    James Dashner

    Maze Runner – Die Auserwählten. Band 1-3 im Schuber

     (690)
    Aktuelle Rezension von: Tigerfell

    Ich habe die Reihe nach dem 1. Film angefangen und wurde vom Buch nochmal als vom Film erreicht! Die Geschichte ist mega interessant und entwickelt sich fortlaufend spannend weiter. 

    Abenteuer pur und dabei auch immer wieder gute Dialoge und Situationen, die zum Nachdenken anregen. Ein Kampf ums Überleben und man weiß nicht, wem man trauen kann. Absolut lesenswert!

  6. Cover des Buches Maze Runner - Die Geheimakten (ISBN: 9783646926491)
    James Dashner

    Maze Runner - Die Geheimakten

     (22)
    Aktuelle Rezension von: Nadl17835

    Mehr als 60 Seiten Bonusmaterial für alle Fans von DIE AUSERWÄHLTEN: vertrauliche Dokumente, Korrespondenzen und ein Mitschnitt der ersten Begegnung zwischen Thomas und Teresa – exklusiv aus den Archiven der Geheimorganisation ANGST! 

    Nachdem ich schon so begeistert von den Mazer Runner Büchern war und mir mehr über die Hintergründe und die Entwicklung von ANGST erhofft hatte, die allerdings nicht ausreichend gennant wurden, waren die Geheimakten ein MUSS. Sie gehen schon tiefer in die Geschichte und die Entstehung von ANGST ein und beleuchten die Rollen, die Teresa und Thomas mit innbrünstiger Überzeugung gespielt haben. Das ist schon ziemlich seltsam, weil Thomas am Ende so vehement gegen die Organisation gekämpft hat. Das wirkt beinahe so, als habe das Löschen der Erinnerungen seine Persönlichkeit und seine Ansichten verändert. Erschreckend zugleich ist auch die Beschreibung des Einsetztens der Gedächtnisblockaden, weil sie wie Versuchstiere ausgenutzt wurden und das mit all solcher Gleichgültigkeit und Herzlosigkeit gemacht wurde. Die Entstehung und Ausbreitung des Viruses ist wirklich menschenverachtend und menschenunwürdig und eins der abscheulichsten Taten zu denen ein Mensch fähig ist. Genauer beleuchtet wird das in den Prequel-Serien, unter anderem Kill Order.

  7. Cover des Buches Maze Runner: Die Auserwählten - Im Labyrinth (ISBN: 9783551313485)
    James Dashner

    Maze Runner: Die Auserwählten - Im Labyrinth

     (1.709)
    Aktuelle Rezension von: stasiali

    POSITIV 

    Meiner Meinung nach kann man nur positives über das Buch sagen. Die Beleidigungen der Jungs sind unfassbar witzig. Die Charakter kann man sich alle ins Herz schließen, obwohl Alby und Gally manchmal sehr aufgeregt haben. Die Handlung ist so gut geschrieben, dass man beim Lesen schon Herzklopfen bekommt. 10/10

  8. Cover des Buches Maze Runner: Die Auserwählten - In der Brandwüste (Filmausgabe) (ISBN: 9783551314901)
    James Dashner

    Maze Runner: Die Auserwählten - In der Brandwüste (Filmausgabe)

     (1.209)
    Aktuelle Rezension von: Nessisworld

    Ich habe dieses Buch geliebt! Es war immer spannend und hat mich so oft staunen gelassen. Die Story ist wirklich gut gelungen und auch die Charaktere wachsen einem ans Herz. Die Emotionen konnte ich mitfühlen 

  9. Cover des Buches Crank Palace. Newts Geschichte: Die exklusive Bonusgeschichte zur spannenden Maze-Runner-Serie! (Die Auserwählten – Maze Runner) (ISBN: B08WLY8JHZ)
    James Dashner

    Crank Palace. Newts Geschichte: Die exklusive Bonusgeschichte zur spannenden Maze-Runner-Serie! (Die Auserwählten – Maze Runner)

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Maza_e_Keqe

    Dieser Bonus-Band erzählt Newts Erlebnisse in der Zeit, während Thomas, Minho, Brenda und Jorge in Denver sind (Band 3 der Reihe). Ich fand es sehr spannend Einblick in seine Gedanken zu bekommen, während das Brand-Virus sich immer schneller in Newts Gehirn ausbreitet. Dabei lernt er im „Crank Palast“ sogar Freunde kennen. Und obwohl das Ende aus „Die Auserwählten in der Todeszone“ bekannt und vorhersehbar ist, bietet die Geschichte noch ein paar überraschende Informationen.

    In meinem Exemplar des Buches findet sich noch ein Anhang mit dem Titel „Die Geheimakten“, in denen mehr über die Situation nach den Sonneneruptionen und die Ausbreitung des Virus sowie die Suche nach einem Heilmittel bekannt wird.

    Obwohl einige offene Fragen bleiben, ist das Buch spannend geschrieben und kurzweilig.

  10. Cover des Buches Ewige Liebe (ISBN: 9783641066895)
    J.R.Ward

    Ewige Liebe

     (1.055)
    Aktuelle Rezension von: Zahirah

    ...wegen seines guten Aussehens Hollywood genannt, ist mit einem Fluch belegt. Der tritt in Form eines furchtbaren Monsters zu Tage, in das er sich verwandelt, sollte er nicht regelmäßig jagen bzw. Sex haben. Ist das Untier erst einmal erwacht macht er keinen Unterschied mehr zwischen Freund und Feind. Rhages „Frauenverschleiß“ ist schon enorm, doch als feste Partnerin war noch keine dabei. Das soll sich aber ändern als er Mary trifft.
    Mary hat mit ihren eigenen Problemen zu kämpfen, da braucht sie nicht auch noch einen so mit Testosteron aufgepumpten Schönling. Doch Rhage sieht das anders und lässt nichts unversucht Mary auf seine Seite zu ziehen. Und wie er das schafft, müsst ihr schon selber lesen. Ich sage es lohnt sich wirklich.

    Der Schreibstil ist flüssig und vor allem sehr bildhaft. Die Charaktere super und die Nebenakteure lassen auf mehr hoffen. Zu den Kampfszenen mit den Lessern kommen auch hier die gut in der Story platzierten erotischen Passagen.

  11. Cover des Buches Maze Runner: Die Auserwählten - In der Todeszone (Filmausgabe) (ISBN: 9783551315458)
    James Dashner

    Maze Runner: Die Auserwählten - In der Todeszone (Filmausgabe)

     (966)
    Aktuelle Rezension von: qhanqibe2

    Der ganz befriedigende Abschluss der »Maze Runner«-Trilogie, in dem Thomas und seine Freunde erneut versuchen, ANGST zu entkommen und dabei erstmals wieder mit der realen Welt in Kontakt kommen. Von Anfang an ist actionmäßig viel los und es gibt eine große, dramatische Verfolgungsjagd. Aber leider ist das auch schon alles, was der Band zu bieten hat; es gibt keine wirklichen Wendungen und auch ansonsten passiert halt nichts, was einen auf intellektueller Ebene irgendwie fordern könnte. Zudem wirkt der Abschluss teilweise auch etwas unspektakulär und nicht alles super schlüssig. Z.b. gibt sich der Hauptcharakter auch überhaupt keine Mühe mehr, die Seite von ANGST zu verstehen und auch dass sie wirklich versuchen, die Menschheit vom Aussterben zu retten. Stattdessen ist ihm das ohne bessere Lösung einfach egal, obwohl die Organisation leider ihn braucht, um ein Heilmittel zu finden. Wirkt zugegeben leicht unsympathisch, zumal man sich trotz allem echt hätte zusammenschließen können, um das Problem zu lösen. Ansonsten sind die anderen Charaktere wie immer ganz in Ordnung und auch der Schreibstil, der weiterhin aus der Erzählerperspektive schildert, liest sich relativ flüssig. Insgesamt also ein eher enttäuschender Abschluss und ich würde die Reihe eher Jüngeren empfehlen, die noch keine hohen Ansprüche an den Plot stellen und auch mit einfach viel Action zufrieden sind. 

  12. Cover des Buches Blutlinien (ISBN: 9783641066826)
    J.R.Ward

    Blutlinien

     (758)
    Aktuelle Rezension von: Buechergeplauder

    Phury hat sich die Bürde des Primals auferlegt. Er ist immer noch hin und hergerissen, was die Gefühle für Bella, der Frau seines Zwillingsbruders betrifft. Phury mag Bella, doch da ist noch Cormia, die Frau, die für ihn auserwählt wurde. Auch Cormia findet Phury interessant und weiß nicht, wie er mit seinen Gefühlen zu ihr steht. Er befindet sich in einem reinen Gefühlschaos.


    Cormia hingegen weiß, dass die Phury eine gute Frau sein wird. Langsam entdeckt sie das Leben außerhalb und hat unglaubliche Freude daran. Die einfachsten Dinge, wie Filme, sind ihr Fremd und langsam entdeckt sie alles um sich herum.


    Der elfte Band der "Black Dagger" Reihe von J.R. Ward. Bis zur Hälfte passiert nicht wirklich viel neues, erst in der zweiten Hälfte wird es richtig spannend. 


    Diesmal geht es hauptsächlich um den Vampirbruder Phury und um seine Gemahlin Cormia. Aber auch die anderen Brüder tauchen hin und wieder in den Kapitel auf.


    Es ist spannend zu sehen, wie sich die Beziehung zwischen Phury, Cormia und das Gefühlschaos rund um Bella entwickelt und ich bin gespannt, wie es weiter geht. Wie wird sich Phury am Ende entscheiden?


    Für mich persönlich ein typischer Zwischenband, dass am Ende wieder so spannend war, dass man sofort den nächsten Band der Reihe in die Hand nehmen  möchte.


  13. Cover des Buches Vampirträume - (ISBN: 9783641067748)
    J.R.Ward

    Vampirträume -

     (714)
    Aktuelle Rezension von: Buechergeplauder

    Phury und Cormia finden nicht richtig zueinander. Beide begehren sich, doch die Zweifel und Missverständnisse sind ihnen im Weg. Auch scheint Phury sich nicht sicher zu sein, ob er seine Aufgabe als Primal erfüllen kann. 


    Phury wünscht sich Cormia als einzige Gemahlin. Doch als Primal kann er sich nicht an eine einzige Vampirin binden. Für Phury kommt es nicht in Frage, sich an jemanden anderen als Cormia zu binden. Er kann sich nicht vorstellen für eine andere Vampirin dasselbe zu empfinden, wie für Cormia.


    Er schickt Cormia fort. Er möchte nicht, dass Cormia ihn mit anderen Vampirinnen sieht. Das Leid in ihren Augen kann er nicht ertragen. Er möchte sie davor schützen.


    Cormia hingegen nimmt es als Ablehnung ihrerseits an. Sie hat das Gefühl, nicht gut genug für Phury zu sein. Verletzt kehrt sie ihm den Rücken.


    Schon bald merkt Phury, dass dies nicht der richtige Weg ist. Er muss sich etwas einfallen lassen, wie er Primal und Cormias Geliebter sein kann, ohne die ganzen anderen Verpflichtungen.


    Der zwölfte Band, der "Black Dagger" Reihe von J.R. Ward. Leider war ich diesmal etwas enttäuscht von der Geschichte. Vielleicht liegt es daran, dass ich einfach kein Fan von Phury bin und Cormia einfach nicht sympathisch finde. Viele der anderen Brüder sind mir einfach mehr ans Herz gewachsen.


    Das Buch hat für mich zu viel Erotik und zu wenig Handlung. In so gut wie jedem Kapitel ging es um Sex. Ich hatte das Gefühl, dass die Handlung Nebensache ist. Man hatte das Buch einfach überspringen können, bis auf die letzten paar Seiten und hätte trotzdem nichts verpasst, bzw. man könnte den nächsten Band "Racheengel" ohne durcheinander zu kommen lesen.


    Ich hoffe sehr, dass der dreizehnte Band wieder etwas besser und aufregender wird. Für mich leider ein kleiner Flop, was aber nicht bedeutet, dass die Reihe schlecht ist, diese mag ich nämlich ganz gerne, es ist nur dieses eine Buch, das mir nicht gefallen hat.


  14. Cover des Buches Drei (ISBN: 9783894803926)
    Stephen King

    Drei

     (832)
    Aktuelle Rezension von: Banana_91

    Fesselnd und unglaubliches Charakter-Detail wie es nur S. King kann.

    Ich freue mich sehr auf die weiteren fortgesetzungen .

  15. Cover des Buches Totengrund (ISBN: 9783734108167)
    Tess Gerritsen

    Totengrund

     (639)
    Aktuelle Rezension von: lucatrkis

    Die Protagonistin Maura fand ich sympathisch, mir gefiel auch, dass sie zufällig in den Fall geriet und nicht daran arbeitete. Sie ist Rechtsmedizinerin, was man auch hin und wieder merkte, da sie selbst Operationen durchführte, es kam aber nicht zu oft vor, am Obduziertisch stand sie zum Beispiel gar nicht, wenn dafür auch jemand anderes. Das war für mich ein weiterer Pluspunkt. Das Buch war eigentlich spannend, hatte zwischendurch aber ein paar Längen (SPOILER), wie zum Beispiel als die Autorin alle glauben lassen wollte, dass Maura tot wäre. Oder auch auf der Flucht von Rat und Maura. Zudem verstand ich nicht ganz, warum dieser Typ, der oben mit einer Waffe auf die beiden gewartet hatte, nicht festgenommen wurde. Rat war für mich eine Person, die zwar sympathisch war, von der ich aber etwas anderes erwartet hätte. Als Maura seine Abdrücke gefunden hatte, dachte ich, dass es die typische Story mit „du bist abgeschnitten von der Welt und du bist nicht alleine“ wie zum Beispiel bei „Die Mühle“ von Elisabeth Herrmann oder auch „Da waren’s nur noch zwei“ von Mel Wallis de Vries werden würde, die Story entwickelte sich dann aber doch anders. (SPOILER ENDE) Das Setting mochte ich gerne, es verbreitete eine schaurige Atmosphäre. Zudem las ich das Buch gerade während es schneite, weshalb das mit dem Schnee auch noch einmal zur aktuellen Lage passte.Das Ende kam für mich dann überraschend und gefiel mir auch. So gab nun auch einiges mehr Sinn.

  16. Cover des Buches Selection (ISBN: 9783733500306)
    Kiera Cass

    Selection

     (5.275)
    Aktuelle Rezension von: ScriptumFelicis

    Allgemeines:

    "Selection" ist eine dystopische Buchreihe der Autorin Kiera Cass. Die Buchreihe erschien von 2013 – 2016 im Fischer Verlag.

    Band 1: Selection (Ersterscheinung: 01.02.2013)
    Band 2: Die Elite (Ersterscheinung: 20.02.2014)
    Band 3: Der Erwählte (Ersterscheinung: 19.02.2015)
    Band 4: Die Kronprinzessin (Ersterscheinung: 23.07.2015)
    Band 5: Die Krone (Ersterscheinung: 25.08.2016)

    Klappentext:

    35 perfekte Mädchen – und eine von ihnen wird erwählt. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger des Staates Illeá, heiraten. Für die hübsche America Singer ist das die Chance, aus einer niedrigen Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft aufzusteigen und damit ihre Familie aus der Armut zu befreien. Doch zu welchem Preis? Will sie vor den Augen des ganzen Landes mit den anderen Mädchen um die Gunst eines Prinzen konkurrieren, den sie gar nicht begehrt? Und will sie auf Aspen verzichten, ihre heimliche große Liebe?

    Meinung:

    Wer ein royales "Bachelor"-Buch sucht und eine seichte Unterhaltung wünscht, wird hier definitiv fündig. 

    Leider muss ich sagen, dass das Buch sehr oberflächlich gehalten wurde. Die Geschichte dümpelt größtenteils vor sich hin – ohne Spannung oder Tiefgang. Dabei hätte es so viel Spannungsmaterial gegeben. Nehmen wir nur mal diese 35 Mädchen: 35 perfekte Mädchen auf einem Haufen, die um den Prinzen buhlen, sollten wahrlich genug Material für Intrigen und Zickenkriege liefern aber da geschah gar nichts. Die wenigen vorhandenen Zickereien wirkten unecht und konstruiert. 

    Über die Welt, in der die Geschichte spielt, wird kaum etwas erzählt und auch über die Kasten und wie diese aufgeteilt wurden, ist nur das allernötigste bekannt. Weiter gibt es wohl eine Rebelleneinheit, die laufend den Palast angreift, aber über die Hintergründe & Beweggründe ist nur sehr wenig bekannt. Hier wurde so enorm viel Potenzial verschenkt, dass es mir beinahe in der Seele wehtut – denn das Konzept dahinter wäre wirklich interessant.

    Ebenso wie die gesamte Geschichte besaßen auch die Charaktere kaum Tiefgang. Enorm störend fand ich die überaus perfekte Darstellung der Hauptprotagonistin America Singer. Diese junge Frau besitzt weder Ecken noch Kanten und war für mich daher kaum greifbar. Ich mag Charaktere mit Ecken und Kanten und keine spiegelglatten Charaktere. Prinz Maxon, um den alle Mädchen kämpfen sollten, wirkt sehr naiv und schüchtern. Wenn man bedenkt, dass eine weinende Frau ihn vollkommen überfordert, dann frage ich mich, wie dieser Mann eines Tages ein ganzes Land regieren will?

    Der Schreibstil an sich ist locker und leicht, sodass man auch hier nur so durch die Seiten fliegt.

    Fazit/Empfehlung:

    Obwohl ich so einige Kritikpunkte habe, hat mich das Buch trotzdem einigermaßen gut unterhalten.

    Empfehlen würde ich das Buch all jenen, die eine lockerleichte Unterhaltung wollen, ohne große Dramen und Intrigen.

  17. Cover des Buches Die Auserwählten - Phase Null (ISBN: 9783551318619)
    James Dashner

    Die Auserwählten - Phase Null

     (215)
    Aktuelle Rezension von: rebell

    Inhaltsangabe: Sie sind die Auserwählten. Dazu erkoren, eine Welt zu retten, die längst verloren scheint. Sie sind die Zukunft der Menschheit und ihre einzige Hoffnung. Das glauben sie zumindest. Denn noch ahnen sie nichts von geheimen Allianzen, schockierenden Geheimnissen und unverzeihlichen Lügen. Sie wissen nur, dass sie von ANGST auf die erste Phase des Experiments vorbereitet werden. Das macht die Auserwählten zu Freunden – und damit beginnt der Verrat an Thomas. 


    Sichtweise: Von Außen betrachtet schlüpfen wir in die Rolle von Thomas, dem Auserwählten. Seine Gedanken und Gefühle sind für den Leser gut zugänglich und gehen auf einen über. Ich konnte vieles sehr gut nachvollziehen in seinen Handlungen und fand Thomas von Anfang an wieder nur Sympathisch. Man konnte früh wieder die bereits bekannten Charakterzüge aus der Trilogie wiedererkennen und man hat dadurch einen viel leichteren Zugang zur Figur gehabt. 


    Story: James Dashner hat auch hier wieder auf viele kurze Kapitel gesetzt, wodurch man das Gefühl hat nur so durch das Buch zu fliegen. Es liest sich locker und sehr flüssig, klassisch Jugendbuch. Die Angaben bei den Kapitelanfängen wie Datum und Uhrzeit helfen einem den zeitlichen Überblick zu behalten. 

    Wer die Trilogie bereits kennt, wird verstehen wieso hier ein viel größerer Zeitrahmen aus Thomas Leben um und mit der Organisation ANGST abgedeckt wird. Hier wird beleuchtet, wie der Verein mit den Auserwählten umgeht und wie die Experimente ihren Anfang nahmen. Einige Szenen sind wieder mal erschreckend und einfach nur grausam. Immer wieder fragte ich mich, wie man Kinder/Jugendliche so Belügen, Ausnutzen und zum Teil Traumatisieren kann, um die Menschheit zu retten. Hoffentlich wird so eine Zukunft nicht eintreffen... 

    Durch viele neue Hintergrundinformationen setzten sich immer weiter Puzzleteile zusammen und offene Fragen aus der Trilogie werden gut beantwortet. Man versteht vieles dadurch immer besser und man bekommt einfach nochmal einen tieferen Einblick in die ganze Weltdarstellung von Herrn Dashner. 

    Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und habe es förmlich inhaliert. 


    Fazit: Die Maze Runner Reihe ist einfach ein Muss für Science-Fiction-Fans und lässt sich auch gut mehrmals lesen, um alles wirklich richtig verstehen zu können. 

  18. Cover des Buches Bruderkrieg (ISBN: 9783641066833)
    J.R.Ward

    Bruderkrieg

     (998)
    Aktuelle Rezension von: Zahirah

    Dies ist das direkte Nachfolgebuch zu „Ewige Liebe“, welches man kennen sollte, schließt doch die Handlung nahtlos an. In diesem weiterführenden Teil der BlackDagger- Reihe findet nun Rhage seine „bessere Hälfte“. Doch dafür muss sich der Schönling schon ganz schön ins Zeug legen. Und wie er das schafft, müsst ihr schon selber lesen. Ich sage euch es lohnt sich wirklich.

    Der Schreibstil ist flüssig und vor allem sehr bildhaft. Die Charaktere super und die Nebenakteure lassen auf mehr hoffen. Zu den Kampfszenen mit den Lessern kommen auch hier die gut in der Story platzierten erotischen Passagen. Von mir bekommt das Buch natürlich wieder eine absolute Leseempfehlung und 5 von 5 Sterne.

  19. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks