Bücher mit dem Tag "cole"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "cole" gekennzeichnet haben.

108 Bücher

  1. Cover des Buches Wie die Luft zum Atmen (ISBN: 9783736303188)
    Brittainy C. Cherry

    Wie die Luft zum Atmen

     (1.024)
    Aktuelle Rezension von: tines_bookworld

    "Kennst du den Ort zwischen Albträumen und Träumen? Den Ort, wo die Zukunft niemals kommt und die Vergangenheit nicht mehr wehtut? Den Ort, an dem dein Herz im Einklang mit meinem schlägt? Den Ort, wo die Zeit nicht existiert und das Atmen leichtfällt? Dort möchte ich mit dir leben."

    Puh, ich weiß gar nicht, wie ich meine Gefühle in Worte packen soll... Ehrlich gesagt hatte ich von BCC bei diesem Buch mehr erwartet. Ich kenne bereits einige andere Bücher von ihr, die allesamt Jahreshighlights waren, aber dieses hier und ich haben irgendwie nicht so zueinander, wie ich es gewollt hätte.

    Ein großes Manko ist vor allem die Schnelligkeit der Geschichte. Elizabeth und Tristan kennen sich nicht, mögen sich nicht einmal, doch schon auf der nächsten Seite gehen sie miteinander ins Bett. Ja, sie hatten ihre Gründe, die ich zwar makaber, jedoch nachvollziehbar fand, aber trotzdem war ich etwas erschlagen. Prinzipiell war es mir etwas too much S*x und etwas wenig Herzensliebe, süße Momente und Romantik im Allgemeinen. Enemies to lovers auf 10 Seiten. Nach dem obligatorischen Streit folgte dann ein Wiedersehen und noch einmal etwas Spannungsaufbau auf den letzten 5 Seiten. Das war sehr vorhersehbar, auch der Plot Twist am Ende, der ruhig etwas mehr gezogen hätte werden können. Das Rad wurde hier handlungstechnisch nicht nur NICHT neu erfunden, sondern nach der alten Leier einfach kopiert. Sehr schade.

    Ein weiterer Kritikpunkt, der mich etwas schmerzt, war das Rumgesülze der Charaktere in seitenlangen Monologen. Ich liebe BCC für ihre unglaublich romantische Sprache, ihre poetischen Sätze und Phrasen, die ich mir direkt tätowieren lassen könnte, und ihre Fähigkeit, die Gefühle der Charaktere so natürlich und unbeschönt zu beschreiben. Doch in diesem Buch hat sich das so künstlich und übertrieben angefühlt, dass ich das eine oder andere Mal die Augen habe oder den ganzen Kitsch nur überflogen habe. WAY too much! Ich mag es ja, wenn Mann/Frau seine/ihre Gefühle offen kommuniziert, aber nicht, als wären wir in der Seifenoper. 

    Abgesehen davon hat mir die Liebesgeschichte zwischen Elizabeth und Tristan recht gut gefallen, zwei gebrochene Menschen, die erst einmal lernen mussten, mich sich selber und mit anderen Personen klarzukommen. Es geht um Schmerz, Trauerbewältigung, Trauma, aber auch Heilung, Frieden und Neuanfänge. Nebencharaktere wie Mr. Henson sorgten noch für den passenden Humor und Wärme in schwierigen Zeiten. Jeder braucht einen Mr. Henson!

    Aufgrund vieler positiver Bewertungen werde ich der Reihe noch eine zweite Chance geben, da die Bände ja unabhängig voneinander gelesen werden können, aber nur basierend auf dem ersten Band konnte mich die "Romance Elements"-Reihe bisher nicht catchen. Für "Wie die Luft zum Atmen" vergebe ich 3/5 Sterne.

  2. Cover des Buches Nach dem Sommer (ISBN: 9783839001677)
    Maggie Stiefvater

    Nach dem Sommer

     (2.912)
    Aktuelle Rezension von: sophie_loves_books

    Das Buch ist unglaublich gut, es ist toll geschrieben und fühlt sich für mich an wie nach Hause kommen.... Allein das Cover hellt schon irgendwie die Stimmung auf. Liebe Sam und Grace. Die anderen Charaktere kommen leider zu wenig vor um sie wirklich ins Herz schließen zu können. Aber Sam und Grace sind ja wie füreinander geschaffen, wie sich Grace um ihn gekümmert hat und er sie beschützt hat. Generell finde ich hat man gemerkt, dass die beiden sich schon seit Jahren lieben. Auch das mit den Wölfen find ich super, obwohl ich eigentlich Bücher mit Werwölfen nicht so gerne mag, hat es hier etwas ganz und gar magisches an sich. Die Autorin konnte den Wald und die Landschaft sehr gut beschreiben, sodass ich mich super in die Lage hineinversetzen konnte. 

    Dafür, dass ich überwiegend Fantasy lese, ging die Handlung hier mir einfach zu langsam, es ist zu wenig passiert. Es gibt einem zwar ein Gefühl, dass einem kein anderes Buch geben kann, aber an manchen Stellen, war es halt trotzdem etwas langweilig. Deswegen 4,5 Sterne 

  3. Cover des Buches What if we Drown (ISBN: 9783736314481)
    Sarah Sprinz

    What if we Drown

     (677)
    Aktuelle Rezension von: bookedbycece

    *Knacks* ich glaube, das war mein Herz 🥺

    Die Geschichte von Laurie und Sam hat mich zutiefst berührt und verzaubert. Sarah Sprinz baut die gesamte Geschichte um die zwei so glaubwürdig und einfühlsam auf, ich konnte nicht anders als mitzufühlen. Zwischen den beiden Protagonisten herrscht von Anfang ein eine so angenehme Spannung, die sich im Laufe der Geschichte noch weiterentwickelt. Die Verarbeitung von Trauer, Verlust und Trauma waren in einem angenehmen Gleichgewicht. Die Grundstimmung empfand ich nie als zu erdrückend oder zu gedämpft. Die Thematik ist vielschichtig und berührend, Sprinz hat mich echt geschafft, mich zum Weinen zu bringen! 

    Ein absolut herzerwärmendes Buch, ein echtes Herzensbuch! 🤍

  4. Cover des Buches New Promises (ISBN: 9783426524558)
    Lilly Lucas

    New Promises

     (656)
    Aktuelle Rezension von: buchverzueckt

    Mein Leseeindruck:
    Hmm hab ich schon genug von der Green Valley Reihe geschwärmt? Ich glaube nicht! Der zweite Teil dieser schönen Reihe konnte mich erneut verzaubern! 🥰

    Liebe Lilly Lucas, ich liebe, was Du mit Cherry Hill & Green Valley geschaffen hast! Und ich freue mich wirklich sehr auf den Weihnachtsroman 2023 mit dem es nochmal zurück nach Green Valley geht. Bis dahin habe ich sicherlich alle anderen Teile verschlungen! 🤗

    Jetzt aber zu New Promises:
    Ich habe mich total auf Izzy gefreut und wurde nicht enttäuscht. Was tun, wenn man seine große Liebe schon ein Leben lang kennt, aber trotzdem nur die beste Freundin ist? Izzy hat sich wohl damit abgefunden, denn Will wird wahrscheinlich nie kapieren was sie für ihn empfindet. Selbst der Kuss an Silvester veränderte nichts.

    Doch plötzlich taucht ein Netflix Star in Green Valley auf und bittet Izzy, ihm für eine neue Rolle das Skifahren beizubringen. Typisch Star glänzt Cole Jacobs mit seinen Allüren, was Izzy total zuwider ist. Trotzdem verbringen sie auffallend viel Zeit miteinander, was auch der blinde Will bemerkt.....

    Wahnsinn, ganze acht Jahre hat Izzy dieses Gefühlschaos durchgehalten und schon nach dem ersten Band 'New Beginnings' habe ich ihr wirklich ein Happy End gewünscht!

    Ein Wohlfühlroman durch und durch, mit einem wirklich unterhaltsamen und spritzigen Schreibstil. Ein bisschen Drama gehört natürlich dazu, dieses war aber wirklich on Point an den richtigen Stellen eingesetzt.

    Die Geschichte von Will und Izzy hat mir wirklich gut gefallen, wie aus dem wahren Leben gegriffen. Ich konnte Izzys Gefühle gut nachvollziehen während sie Will zusehen musste, wie er eine nach der anderen abschleppte.

    Schön fand ich es auch, nochmal etwas über Lena zu lesen! Toll, dass sie nochmal Teil der Geschichte sein durfte.
    Die Messlatte liegt hoch, aber ich finde, Lilly Lucas bleibt sich und ihrem besonderen Stil treu und das spürt man sehr deutlich. Klare Leseempfehlung!

    Sucht ihr noch tolle Romane zum einkuscheln, Tee trinken und gemütlich machen? Dann empfehle ich euch unbedingt bei Lilly Lucas reinzuschauen! 😊

  5. Cover des Buches What if we Stay (ISBN: 9783736314634)
    Sarah Sprinz

    What if we Stay

     (385)
    Aktuelle Rezension von: denisexreads

    Amber und Emmet sind mir beide schon von Band 1 bekannt, denn Emmet ist Lauries Mitbewohner und Amber wiederum ist die beste Freundin von Laurie. Der Inhalt wird von einem wunderschönen Cover geziert, die Farben mag ich besonders gerne und ich finde es ist ein echter Hingucker. Hinter dem Cover findet man eine leichte Liebesgeschichte, welche ohne unnötigem Drama auskommt.

    Amber studiert eigentlich in Toronto, verpatzt aber eine ihrer Prüfungen mehrfach und ist somit gezwungen ihren Platz zu räumen und zurück in ihre Heimat Vancouver zu ziehen. Durch die Zwänge ihrer Eltern muss sie dort weiter Architektur studieren und als wäre das schon nicht genug fühlt sie sich auch noch komplett allein, da sie dort so gut wie niemanden kennt. In ihrem Jahrgang ist der Vorzeigestudent Emmett, intelligent, zuvorkommend und motiviert sind nur wenige seiner vielen Eigenschaften. Doch die herausragenden Noten und das gepflegte Äußere dienen dazu seine Herkunft zu vertuschen...

    Amber ist bzw. war für mich eine etwas schwierige Protagonistin. Sie lebt im Moment, Beziehungen kommen für sie nicht infrage und sie beschreibt sich selbst als gefühllos und genau so kommt sie auch anfangs rüber. Mit der Zeit wurde ich aber warm mit ihr, weil auch sie einen driftigen Grund keine Gefühle zuzulassen, und dieser heißt Cedric. Emmett hingegen war mir total sympathisch, ein Good Guy vom Feinsten, ein wirklich toller Charakter. Beide also haben ihr Päckchen zu tragen und es ist schön zu sehen, wie sich die beiden näher kommen und auftauen. Es könnte nicht besser laufen, bis ein gemeinsames Projekt das Gute und auch die Verbundenheit auslöscht. Werden sie sich wieder näher kommen, oder war alles zwischen ihnen sowieso zum scheitern verurteilt?

    Die Geschichte der zwei entwickelt sich mit Höhen und Tiefen und man selbst leidet und freut sich mit. Für mich eine gelungene Geschichte! ❤️

  6. Cover des Buches Cat & Cole 1: Die letzte Generation (ISBN: 9783522505598)
    Emily Suvada

    Cat & Cole 1: Die letzte Generation

     (306)
    Aktuelle Rezension von: Lenny

    Oh mein Gott......was müssen die Menschen grausiges tun um einen Schutz vor dem Virus zu erlangen..... ich verrate hier in meiner Rezension natürlich nichts davon, nur so viel sei verraten, immer, wenn man beim lesen gerade wieder zu Atem kommt, dann passiert schon das nächste Unfassbare..... das Ende ist nicht das Ende ich lese natürlich in Kürze Band 2! 

    Dieses Buch zeigt auf, dass es irgentwie immer noch schlimmer geht und es lässt dem Leser keinerlei Pause.... ich bin entsetzt von den grausamen Ideen, habe nicht immer alles Technische verstanden und ich bin total von der Spannung gefangen! 

  7. Cover des Buches London Road - Geheime Leidenschaft (Deutsche Ausgabe) (Edinburgh Love Stories 2) (ISBN: 9783548285986)
    Samantha Young

    London Road - Geheime Leidenschaft (Deutsche Ausgabe) (Edinburgh Love Stories 2)

     (803)
    Aktuelle Rezension von: Zahirah

    Johanna Walker ist jung, attraktiv und kann sich vor Verehrern kaum retten. Aber jeder sieht nur ihre Schönheit, niemand kennt ihr Geheimnis. Sie will mit ihrem kleinen Bruder der Armut und der Gewalt in ihrer Familie entfliehen. Daher sucht Johanna einen soliden Mann, gutsituiert und zuverlässig. Stattdessen begegnet sie Cameron McCabe – gutaussehend, arrogant und irgendwie gefährlich. Gefährlich sexy. Er ist jedoch der Einzige, der wirklich in ihr Innerstes blicken will. Der Schreibstil ist wie schon in dem o. g. Buch flüssig und fesselnd. Auch die erotischen Szenen sind gut in die Handlung integriert, wobei man es beinah knistern hört. Aber auch ernstere Abschnitte werden behandelt, z. B. in denen Johanna über ihr Verhältnis zu ihrem Bruder erzählt. Dieser Roman ist der Autorin erneut super gelungen - ein echtes Romantik-Highlight.

  8. Cover des Buches Feeling Close to You (ISBN: 9783736311206)
    Bianca Iosivoni

    Feeling Close to You

     (384)
    Aktuelle Rezension von: xshirleyx

    Über das Hauptthema habe ich selten ein Buch gelesen. Ich freue mich, dass Bianca Iosivoni eine Liebesgeschichte geschrieben hat, die modern und in unserer heutigen Gesellschaft vermutlich nicht unrealistisch ist.

    Das Cover finde ich toll anzusehen. Es ist meiner Meinung nach eher schlicht und kein Blickfang, aber es hat einen Wiedererkennungswert. Es passt gut zu den anderen Büchern der Trilogie. Den Schreibstil der Autorin kenne ich bereits. Ich mag ihren Schreibstil sehr gerne und würde mittlerweile jedes ihrer Bücher lesen, weil ich weiß, dass mich ihre Geschichten überzeugen werden.

    Die Charakter haben sich langsam in mein Herz geschlichen. Teagan ist außergewöhnlich und mir sympathisch. Sie ist cool und humorvoll. Außerdem hat sie mich mit ihren Gedanken überzeugen können. Aber auch Parker ist ein interessanter Charakter, der mich mitreißen konnte. Gegen Ende des Buches passiert etwas, das mich persönlich sehr gestört hat, aber dieser Plottwist wurde von der Autorin gut umgesetzt und die Charaktere konnten sich weiterentwickeln. Die Beziehung von Teagan und Parker hat mich berührt. Vor allem, dass der Aufbau nicht jedem New Adult-Buch entspricht, hat mich überrascht. Besonders auch die Kommunikation zwischen den Charakteren hat mich größtenteils überzeugt.

    Die Handlung verläuft insgesamt ruhig. Ein Großteil nimmt das Kennenlernen von Teagan und Parker ein. Auch die Frage, an welche Universität Teagan gehen wird, spielt eine riesige Rolle. Mich konnten sowohl die Beziehung von Teagan und Parker überzeugen, als auch die Freundschaft in der WG von Parker und die Vater-Tochter-Beziehung zwischen Teagan und ihrem Dad. Ebenso haben mich die Beschreibungen der Livestreams interessiert und gefesselt. Ich persönlich kenne mich diesbezüglich nur halbwegs gut aus, aber alles wurde von der Autorin sehr verständlich erklärt. Dies hat im Buch natürlich eine große Bedeutung gehabt, aber auch nicht all zu viel Raum eingenommen. Innerhalb des Buches gibt es mehrere Chatverläufe zwischen Teagan und Parker, die die Handlung aufgelockert haben.

    Die Autorin hat eine spannende und leichte Liebesgeschichte geschrieben, welche mich oft zum Lächeln und Mitfiebern gebracht hat. Ein bisschen mehr Tiefgang hätte ich mir gewünscht, aber insgesamt habe ich eigentlich nichts an dem Buch auszusetzen. Mir hat es sehr gut gefallen und ich werde die Geschichte von Teagan und Parker sicherlich irgendwann nochmal lesen.

  9. Cover des Buches Deadly Ever After (ISBN: 9783492311731)
    Jennifer L. Armentrout

    Deadly Ever After

     (304)
    Aktuelle Rezension von: Jenni078

    Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, das Buch lässt sich gut lesen. Die Geschichte ist aber sehr vorhersehbar und beinhaltet viele Klischees. Ich fand es aber für zwischendurch ganz nett. Das Buch wird als sexy Crime beworben, es gab aber wenig spicy Szenen.

    Sasha hat eine schwierige Vergangenheit, mit 19 Jahren konnte sie gerade so einem Serienkiller entfliehen, 10 Jahre später kehrt sie in ihren Heimatort zurück. Kurze Zeit später geschehen merkwürdige Dinge und eine Frau verschwindet. Sasha ahnt, dass die Vergangenheit sie einholen wird.

    Sasha ist aber, im Gegensatz zu früher, eine starke und selbstbewusste Frau geworden. An ihrer Seite steht ihre große Jugendliebe Cole, der jetzt ein FBI Agent ist und Sasha um jeden Preis beschützen will.

  10. Cover des Buches New Horizons (ISBN: 9783426526699)
    Lilly Lucas

    New Horizons

     (357)
    Aktuelle Rezension von: MomentswithNessa

    Welcome back to Green Valley... 🥰❤️. Mittlerweile muss man ja wirklich von zu Hause ankommen sprechen, sobald ich ein Buch dieser Reihe aufschlage. Man trifft alte Bekannte und fühlt sich ab der ersten Seite einfach nur pudelwohl.

    Annie lag im Koma. 5 Monate. Sie musste alles neu lernen und kämpft sich ihren Weg zurück ins Leben. Vieles ist anders und doch ist alles wie vorher. 

    Cole Jacobs ist der Hottie aus L.A. Ein Jungschauspieler dem alle Türen offen standen. Bis er sich einen Fehltritt erlaubt, denn ihm Hollywood sehr übel nimmt. Er zieht sich zurück nach Green Valley im seine Wunden zu lecken und sich neu zu sortieren. Dabei trifft er auf dieses Mädchen, dass vorgibt ihn nicht zu kennen und scheinbar auch so gar nicht auf seinen Charme anspringt. Die anders ist als die Anderen. 

    Zwischen den Beiden wächst eine liebevoll, freche Zankerei, die man als Leser einfach nur genießt. Auch als Annie schließlich heraus bekommt wer er ist, zieht sie nicht die Samthandschuhe an oder himmelt ihm deswegen an. Cole weiß nichts von dem verhängnisvollen Unfall und auch nichts vom Koma. Die Beiden könnten so perfekt füreinander sein, wären sie nicht die, die sie sind. 

    Eine unheimlich schöne Geschichte, wie sie jeder erträumt wenn man an seinen Hollywood Schwarm denkt. Ich muss sagen dieser Band ist mein neuster Favorit und schlägt selbst die Geschichte von Izzy und Will. Immer wieder gebe ich den Green Valley Pärchen 5 Sterne, weil es einfach Geschichten mit Herz und Träumen sind, eingebettet in dieser süßen Kleinstadt die Lilly Lucas für uns erschaffen hat ❤️.

  11. Cover des Buches What if we Trust (ISBN: 9783736314900)
    Sarah Sprinz

    What if we Trust

     (299)
    Aktuelle Rezension von: Katbooks

    Im dritten und finalen Band der What if-Reihe dreht sich alles um Hope. Finally! Denn wer die vorherigen Bücher gelesen hat, kennt ihre Passion für Bücher, Pflanzen und den maskierten Sänger PLY. Unter Pseudonym schreibt Hope auch selbst und veröffentlicht eine Fan-Fiction über Scott Plymouth, die auf Wattpad mehrere Millionen Klicks hat. Wie es der Zufall will, taucht Scott auf der Geburtstagsparty ihres Freundes auf und ist von da an aus ihrem Leben nicht mehr wegzudenken. Sei es im gleichen Unikurs oder beim Feiern mit Freunden. Zeitgleich erhält Hope die Chance ihres Autorinnen-Daseins: Ein Verlagsangebot. Doch die Abwehrhaltung der beiden beginnt zu bröckeln und je mehr Facetten Hope von Scott kennenlernt, fällt ihr auf, dass vielleicht mehr wahr an ihrer Fan-Fiction ist als anfangs gedacht. Hopes inneren Konflikt beschreibt Sprinz sehr detailliert und nachvollziehbar. Scott ist meiner Meinung nach ebenfalls gelungen. Ich hatte zwar anfangs Bedenken, dass Sprinz sich an den typischen Tropes bedienen wird, aber das war nicht der Fall. Ein Kritikpunkt wäre für mich, dass es ab und an zu viele Zufälle hinsichtlich der Fan-Fiction und Scotts Vergangenheit gibt, aber das hat dem Leseerlebnis nicht geschadet. Insgesamt ein grandioser New Adult Roman!

    Ein letztes Mal Vancouver, ein letztes Mal UBC, ein letztes Mal die Clique. Sarah Sprinz hat in diesen Büchern einen Ort geschaffen, der mir noch lange im Gedächtnis bleiben wird.

  12. Cover des Buches All Saints High - Die Prinzessin (ISBN: 9783736311237)
    L. J. Shen

    All Saints High - Die Prinzessin

     (375)
    Aktuelle Rezension von: Fispe21

    Dies war mein zweites Buch von L.J. Shen. Nachdem „Dirty Headlines“ so in den Himmel gelobt wurde, musste ich es mir auch holen. Es hat mich nur leider sehr enttäuscht und ich hatte Angst, dass alle anderen Bücher von der Autorin auch so anstößig und ohne wirkliche Handlung sind. Doch dies war bei diesem Buch definitiv nicht der Fall. Auch hier gibt es ein paar pikante Szenen, jedoch binden sich diese perfekt in den Plot ein. Mir hat die Darstellung von Daria von Anfang an gefallen. Es gab wohl selten ein Buch, bei der ich die Persönlichkeitsentwicklung der Protagonistin so gut nachvollziehen konnte. Dies trifft auch auf Penn zu. Zu Anfang mimte er noch den klassischen Bad Boy, doch letzten Endes konnte er mich mit seinen Äußerungen zu Tränen rühren. Melody und Jaime haben einfach das typische Bild der reichen Familie ausgefüllt und ohne ihre Geschichte zu kennen habe ich sie verstehen können. Für mich war dieses Buch sehr berührend. Durch die eben erwähnte Persönlichkeitsentwicklung, aber auch durch die wirklich schön gestaltete Liebesgeschichte um Daria und Penn. Die Autorin hat dabei auf so viele Details geachtet. Besonders gut gefallen hat mir daran, dass diese Details immer wieder, in den wichtigen Momenten, aufgegriffen wurden. Die Geschichte um Penn kann einen nur mitnehmen. Dadurch, dass die beiden in so unterschiedlichen Welten aufgewachsen sind und das diese beleuchtet wurden, wirkte diese Geschichte so komplex und aussagekräftig. Denn zwei Menschen verlieben sich einfach fernab von Herkunft und sozialem Rang. Und das Daria eben dies noch lernen musste, hat es für mich umso glaubwürdiger gemacht. Einziger Manko war für mich das Ende. Auch wenn dieser Prozess besonders für Daria wichtig war, hätte man ihn meiner Meinung nach auf weniger Seiten abhandeln können. Dennoch ist dieses Buch absolut empfehlenswert und ich werde die Reihe auf jeden Fall bald fortsetzten, um die anderen Kids der All Saints High kennenzulernen.

  13. Cover des Buches Ewiglich die Sehnsucht (ISBN: 9783841502742)
    Brodi Ashton

    Ewiglich die Sehnsucht

     (1.005)
    Aktuelle Rezension von: Chrisi3006

    Ich mag Geschichten über Mythologie und der Klappentext hörte sich wirklich interessant an. 

    Doch so ganz wurde ich mit Nikki, Jack und Cole nicht warm. Alle Charaktere sind sehr oberflächlich behandelt und es fehlt ihnen die Tiefe und vor allem das sich entwickeln. Das natürlich in den weiteren Bänden noch kommen kann. Die Handlungen von Nikki sind oft unüberlegt und sie zieht ihre Vorhaben nicht durch z.B. will sie Infos über Cole sammeln und herausfinden, wie sie den Schatten entgehen kann. Dazu hat sie sechs Monate Zeit, doch über die Hälfte der Zeit, verbringt sie damit, sich vor der Welt zu verstecken. 

    Erst zum Ende hin, als sie mit Jack einen Verbündeten erhält, kommt sie endlich in die Puschen. 

    Der Schreibstil war zwar leicht, doch oft auch langatmig und leider auch nervig. Oft erhielt man Infos an den falschen stellen, wo sie eher unpassend waren. 

    Zum Ende wurde es dann etwas spannender, doch ob ich die Reihe weiterlesen werde, weiß ich noch nicht.

  14. Cover des Buches Schimmert die Nacht (ISBN: 9783839001776)
    Maggie Stiefvater

    Schimmert die Nacht

     (268)
    Aktuelle Rezension von: tines_bookworld

    "Ich war auseinandergenommen und wieder zusammengesetzt worden und diese neue Version von mir war unzerstörbar."

    Dieses Buch habe ich vor allem gelesen, weil es offiziell zur "Die Wölfe von Mercy Falls"-Reihe gehört, aber dieses Spin-Off hat damit doch sehr wenig zu tun. Von Wölfen oder dem Rudel oder Sam und Grace kaum eine Spur, so dass man dieses Buch völlig allein betrachten sollte. Immerhin wurde hier in wenigen Sätzen das offene Ende von Band 3 ausgeführt, so dass es immerhin ein niedergeschriebenes Happy End für Sam und Grace gibt - auch wenn man das schon hoffnungsvoll erwartet hat.

    Isabel und Cole unterscheiden sich charakterlich so grundlegend von mir, dass es mir schwer fiel, mich in die Charaktere hineinzuversetzen. Dazu kommt, dass mir der erwähnte "Wolf-Touch" gefehlt hat, so dass "Schimmert die Nacht" mehr einem regulären Liebesroman glich, mit "Ich liebe ihn", dann nicht, es herrscht Funkstille, man findet wieder zusammen etc. Das fand ich schade, weil es etwas unoriginell war und wenig mit der Haupttrilogie zu tun hatte. Vielleicht war ich von Sam und Grace auch zu verwöhnt, dass mich dieses Hin und Her stellenweise genervt hat.

    Coles Rockstar-Karriere war natürlich trotzdem spannend zu lesen. In der Haupttrilogie wird diese Vergangenheit von ihm nur angerissen und ist durch sein Drogenproblem eher negativ behaftet - hier baut er sich dieses Leben vollkommen neu auf, dass es auch für die Zukunft reicht. Dass dieser Wiederaufbau im Setting einer Reality Show stattfindet, sorgt für Chaos, witzigen Schlagabtausch und unvorhergesehene Situationen - die Handlung konnte mich also doch so sehr packen, dass ich kontinuierlich weitergelesen habe.

    Alles in allem ist der Spin-Off-Band "Schimmert die Nacht" eben genau das: ein Spin-Off, nicht mehr und nicht weniger. Wer hofft, hier wieder Anschluss an die Haupttrilogie zu finden, sollte das Buch eher nicht lesen. Wer jedoch die Story von Isabel und Cole weiterverfolgen möchte, dem sei dazu geraten. Für mich konnte dieses Buch nicht mit der Reihe rund um Sam und Grace mithalten und hätte auch nicht unbedingt sein gemusst, aber es war trotzdem spannend zu lesen und hat mich gut unterhalten. Ich vergebe 3,5/5 Sterne.

  15. Cover des Buches India Place - Wilde Träume (Deutsche Ausgabe) (ISBN: 9783548286921)
    Samantha Young

    India Place - Wilde Träume (Deutsche Ausgabe)

     (422)
    Aktuelle Rezension von: Zahirah

    Das ist jetzt der 3. Teil der On-Dublin-Street-Reihe. Hier wird die doch sehr komplizierte Geschichte von Hannah und Marco in vielen Rückblenden erzählt. Nach einer gemeinsamen Nacht verschwand Marco urplötzlich und ohne Angaben von Gründen. Das brach Hannah förmlich das Herz. Jetzt fünf Jahre später ist Marco zurück und will um Hannah, seine Jugendliebe, kämpfen. Aber Hannah will ihm nicht verzeihen. Und Marco seinerseits begeht wieder die selben Fehler. Er handelt erst und denkt dann nach. Während des ständigen hin und her zwischen den beiden wird dann nach und nach so manches Geheimnis gelüftet. Und der Beweggrund, weshalb Marco damals fortging wird plausibel erklärt. Aber durch die vielen Irrungen und Wirrungen konnte mich diese Geschichte nicht sooo fesseln wie ihre Vorgänger, auch wenn die Autorin für dieses Gefühlschaos die richtigen Worte gefunden hat. Dass wieder alte Bekannte ihre Auftritte hatten war toll und ließ mein Serienfan-Herz dann doch wieder schneller schlagen. Von mir, wie ja zu erwarten war, eine Leseempfehlung.

  16. Cover des Buches New Chances (ISBN: 9783426526798)
    Lilly Lucas

    New Chances

     (320)
    Aktuelle Rezension von: Nicole_andherbooks

    Ach eigentlich will ich diese Rezension gar nicht schreiben müssen, denn dann hab ich die Reihe beendet 🥺 aber erstmal zu diesem Buch: ich mochte Sam schon die ganze Reihe über sehr und hatte mich total auf seine Story gefreut. Der Band hat mich sehr an Band 1 erinnert und den hab ich echt geliebt. Ich würde sagen, dass Sam&Leonie zu meinen Favoriten der Reihe zählen. Besonders cool, fand ich das Thema ums Bier Brauen. Man hat hier einige Einblicke bekommen, was echt interessant war. 

    Ach ich liebe die Reihe und kann sie nur jedem empfehlen. 🫶🏽 

  17. Cover des Buches Keeping Secrets (ISBN: 9783736315341)
    Anna Savas

    Keeping Secrets

     (246)
    Aktuelle Rezension von: lesenyoga

    Inhalt:

    Die erfolgreiche Schauspielerin Tessa kommt für einen Filmdreh nach Faerfax. Das sie hier ausgewachsen ist ahnt niemand und darf auch  niemals an die Öffentlichkeit gelangen. Während dem Dreh wird Tessa von einem Studenten aus der Universität begleitet, der ein Porträt über sie schreibt. Dabei stellt sich heraus, das Cole ihrem Geheimnis viel zu nahe kommt. Tessa ist bereit alles zu tun, um ihr Geheimnis zu schützen, doch die beiden kommen sich auch  in ihrer Freizeit immer näher. 


    Meine Meinung:

    Ich habe das Buch als Hörbuch gehört und konnte mich schnell in die Geschichte einfinden. Der Anfang war sehr interessant, dann wurde es schnell etwas ruhiger. Man lernt Tessa sehr schnell kennen und dabei werden einige wichtige Themen angesprochen. Ihre psychischen Probleme und der Umgang damit sind ein großer Bestandteil des Buches. Auch Cole lernt man gleich zu Beginn kennen, jedoch mochte ich ihn die erste Zeit nicht wirklich, das konnte sich dann aber ändern. Er ist wirklich sehr aufmerksam und hilfsbereit. Mir hat es gut gefallen, wie Tessa in der Freundesgruppe Anschluss gefunden hat und gleichzeitig ihre Angst gezeigt wurde, sie selbst zu sein. Ich hatte des Eindruck, dass es dadurch sehr realistisch war und fand es gut, dass sie nicht nur eine erfolgreiche Schauspielerin ist, sondern auch mit „ganz normalen Dingen“ zu kämpfen hat. Gerade diese Mischung hat es sehr spannend und interessant zu lesen gemacht.


    Fazit:

    Ein tolles Buch mit wichtigen Themen und einer eher ruhigen Atmosphäre. Für mich 4 von 5 Sterne.

  18. Cover des Buches Scotland Street - Sinnliches Versprechen (Deutsche Ausgabe) (Edinburgh Love Stories 5) (ISBN: 9783548286938)
    Samantha Young

    Scotland Street - Sinnliches Versprechen (Deutsche Ausgabe) (Edinburgh Love Stories 5)

     (461)
    Aktuelle Rezension von: Zahirah

    Die On-Dublin-Street-Reihe geht mit diesem Buch bereits in die 5. Runde. Die Hauptfiguren sind diesmal Cole und Shannon, die schon sporadisch in den anderen Teilen „zu Wort gekommen“ sind.
    Die Story ist diesmal faktisch seitenverkehrt. Denn nicht der Mann kämpft um die Frau. Nein diesmal muss Frau alles dafür tun ihre große Liebe nicht zu verlieren. Denn das diese in Gestalt des Cole Walker, ihrem neuen Chef daherkommt, damit konnte und wollte Shannon nicht rechnen. Also zeigt sie ihm die kalte Schulter ohne zu ahnen, dass ausgerechnet dieser Mann es ernst mit ihr meint. Als Cole auf Distanz zu ihr geht, ändert Shannon langsam ihre Meinung, und fragt sich plötzlich, ob Cole ihr noch eine Chance geben wird. Aber ja – er wird! Und wie das geschieht beschreibt die Autorin so wunder einfühlsam und flüssig, das man gar nicht anders kann, als die Geschichte möglichst in einem Rutsch zu ende zu lesen. Vor allem Shannon und ihre Familie mit den vielen kleinen „Niedlichkeiten“ haben es mir angetan. Es ging mir schon nah wie sie gegen sie agierten. Aber Shannon wäre nicht Shannon, wenn sie nicht gestärkt aus solchen Auseinandersetzungen hervor geht. Ansonsten tauchen wieder liebgewonnene Figuren aus den Vorgängern auf. Ein weiterer schöner Teil dieser Serie.

  19. Cover des Buches Nightingale Way - Romantische Nächte (Edinburgh Love Stories 6) (ISBN: 9783548287515)
    Samantha Young

    Nightingale Way - Romantische Nächte (Edinburgh Love Stories 6)

     (305)
    Aktuelle Rezension von: Zahirah

    Hier ist jetzt der 6. Teil der  On-Dublin-Street-Reihe. Auch mit diesem neuen Teil in dem Grace und Logan nun ihre Geschichte geschrieben bekommen, weiß die Autorin ihre Fan-Gemeinde erneut zu begeistern. Grace ist eine junge und zielstrebige Frau die auch im Beruf erfolgt hat. Das einzige an dem es ihr wirklich mangelt ist Selbstvertrauen. Und da kommt Logan ins Spiel. Er soll ihr helfen daran zu arbeiten. Dieses „Arbeiten“ kommt natürlich nicht ohne Komplikationen aus. Aber wie die Beiden sich annähern und allmählich mehr daraus wird, ist wunderschön erzählt. Auch in diesem Band hat die Autorin viele liebgewonnene Figuren aus den Vorgängerbänden wieder mit in die Geschichte eingebunden. Diese geben der Story noch die zusätzliche „Würze“. Jeder Serienfan weiß wovon ich hier schreibe. Kurzum: Wer diese Reihe liebt wird ganz bestimmt auch diesen Teil lieben. Es ist eine Geschichte die romantisch, humorvoll aber auch ernst und traurig daherkommt. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung und volle 5 Sterne.

  20. Cover des Buches Ewiglich die Hoffnung (ISBN: 9783841502759)
    Brodi Ashton

    Ewiglich die Hoffnung

     (529)
    Aktuelle Rezension von: Buechersmartiii

    Ich hab etwas länger gebraucht, um dieses Buch anzufangen (weiß gar nicht, wieso), aber es lag so lange in meinem Zimmer und hat mich vorwurfsvoll angestarrt und da ich dem ersten Teil 4**** Sternchen geben konnte, habe ich´s jetzt doch mit viel Motivation angefangen und konnte es nur aus der Hand legen, wenn ich musste. 

    Dieser Teil gefiel mir besser als der erste, da ich auch mit Nikki besser klar kam, sie besser nachvollziehen konnte und sie einfach echt cool ist, wenn auch häufig impulsiv ist und unüberlegt handelt. Sie ist mir sehr sympathisch. Nach außen hin wirkt sie bestimmt verrückt, aber dadurch, dass ich sozusagen sie war (Ich-Perspektive) konnte ich sie komplett verstehen.

    Jack kam in diesem Teil so gut wie gar nicht vor, nur in den vielen Flashbacks, wenn Nikki Geschichten von ihr und Jack erzählt.

    Man hat in diesem teil Cole besser kennengelernt und auch rechts schnell seine Gefühle durchschaut. ich mochte ihn ziemlich gerne, aber naja, seht selbst...

    Das Ewigseits, das Nikki mit Cole und Max durchquert ist echt lebensnah beschrieben und hat mich total fasziniert. Diese Welt, wo mit Emotionen und Seelen gespielt wird ist zwar auch sehr verwirrend, andererseits aber auch mega cool und interessant. Brodi Ashton hat sich da echt was ganz Besonderes ausgedacht! Der Marsch durch das Ewigseits ist einerseits voller physischer, andererseits voller psychischer Gefahren und so wird Nikki auf eine harte Probe gestellt. Schafft sie es wirklich, Jack zu retten? 

    Nikkis Gefühle wurden gut dargestellt und der Funken ist auch echt gut rübergesprungen. es gab auch keine plötzlichen Abbrüche, Nikkis Emotionen haben sind fließend ineinander übergegangen. Da die ganze Geschichte, auch das Thema sehr viel mit Emotionen zu tun hat, ist das Buch auch sehr gefühlvoll, sodass man echt mitfiebern kann.

    Der Schreibstil ist angenehm zu lesen, sehr fließend und gefühlvoll, aber auch witzig.

     Es gibt unglaublich krasse Wendungen, die man überhaupt nicht erwartet hat, das war manchmal schon echt heftig. Lasst euch eins gesagt sein - das Ewigseits ist gefährlicher als es klingt!

    Der zweite Teil dieser Reihe hat sich auf jeden Fall über den ersten gesteigert, es war viel spannender, definitiv eine Leseempfehlung. Der erste Teil auch, aber wie gesagt, der zweite ist schon besser...

  21. Cover des Buches Ruht das Licht (ISBN: 9783839001738)
    Maggie Stiefvater

    Ruht das Licht

     (1.441)
    Aktuelle Rezension von: sophie_loves_books

    Nachdem Sam kein Wolf mehr ist sollte doch alles gut sein oder? Aber Olivia ist immer noch ein Wolf und auch die anderen neuen Wölfe sind noch da, und Sam soll sich um sie kümmern.

    Zwischen dem ersten und zweiten Band ist ein Zeitsprung von einigen Wochen oder Monaten, die Zeit habe ich tatsächlich kaum wahrgenommen. Isabel ist mir ziemlich sympathisch geworden, vor allem weil sie nun sogar ihre eigenen Kapitel hat. Und auch eine vierte Perspektive kommt dazu- Cole, ein Musiker der alles hinter sich lassen wollte und sich zu einem Dasein als Wolf entschied. Isabel findet ihn, nachdem er sich zurück in einen Menschen verwandelt hat und kümmert sich mehr oder weniger um ihn. 

    Auf dem Cover sieht man ein Mädchen und einen Wolf und aufgrund der Umstände kann es auch sein, dass es sich hier um Isabel und Cole handelt. 

    Es ist schade, dass Rachel anscheinend gar nicht mehr wirklich wichtig ist, so sehr ich Isabel auch mag, habe ich das Gefühl, dass sie Rachel den Platz als beste Freundin eingenommen hat. Nun sind es also vier Personen, Grace, Sam, Isabel und Cole. 

    Das Ende hat nochmal einiges geändert und ich freue mich zu erfahren wie es weitergeht.

  22. Cover des Buches Fighting Hard for Me (ISBN: 9783736316539)
    Bianca Iosivoni

    Fighting Hard for Me

     (132)
    Aktuelle Rezension von: janaobrist

    Es ist der letzte Teil dieser Reihe und die Geschichte hatte wirklich so viel Potential aber sie hat mich trotzdem bisschen enttäuscht um ehrlich zu sein. Es ging um Sophie und Cole, welche Beste Freunde sind und gemeinsam mit den anderen in einer WG zusammen wohnen. Im letzten Buch ging es um Parker und Teagen (Parker wohnt ebenfalls in der Wohnung). Und in der Geschichte geht es darum dass Sophie und Cole beide Gefühle füreinander haben und dass schon längere Zeit. Aber Sophie kämpft schon ewigs um über ihn hinweg zu kommen, weil sie denkt dass das sowieso nie was wird. Weil Cole nicht der Typ ist der sich bindet und seine Beziehungen nie lange und nie gut enden. Doch Cole beichtet dann irgendwann seine Gefühle doch Sophie weigert sich das zu akzeptieren, sie hat so extreme Verlustsängste und will um keinen Preis ihren Besten Freund verlieren. Diese Verlustängste findet man dann so halbwegs heraus wieso. Ich fand irgendwie schade dass das trotzdem so oberflächlich gehalten wurde, für das die Geschichte so lang war. Das war mein Hauptproblem die Geschichte zog sich wirklich mega und es ging immer um die gleichen Struggles und es gab irgendwann wirklich kein Problem mehr oder kein Grund wieso die 2 nicht einfach zusammensein konnten. Und ich mochte um ehrlich zu sein Sophie auch nicht so als weiblichen Hauptcharakter, sie war mir nicht sonderlich sympathisch und ich konnte ihre Gedanken und Entscheidungen einfach nicht nachvollziehen. Und es ist doch auch unrealistisch wenn man jahreeelang einen Crush auf seinen Besten Freund hat und dann erwiedert er einfach so die Gefühle und man dann soooo lang daran rumzweifelt und sich nicht mal darüber freut, aber vielleicht ist das auch nur meine Meinung.

  23. Cover des Buches Under Your Skin - Halt mich fest (ISBN: 9783548288581)
    Scarlett Cole

    Under Your Skin - Halt mich fest

     (163)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    „Bitte lass mich niemals bereuen, dass ich dir vertraue“, sagte sie und reichte ihm das Handy.

    „Niemals.“

    //S. 90//

    Klappentext:

    Harper Connelly führt ein vermeintlich unbeschwertes Leben in Miami. Doch sie trägt eine schmerzhafte Erinnerung an ihren Ex-Freund mit sich: Narben auf ihrem Rücken. Harper will endlich wieder im Bikini an den Strand gehen, sich frei von der Vergangenheit machen. Trent Andrews ist für seine kaschierenden Tätowierungen bekannt. Als sie ihn zum ersten Mal sieht, spürt sie sofort eine überwältigende Anziehung. Auch Trent ist übermannt von seinen Gefühlen für diese verletzliche Schönheit, die plötzlich vor ihm steht. Doch Harper fällt es schwer sich fallen zu lassen. Dann merkt sie, dass Trent nicht nur unglaublich attraktiv ist, sondern dass es da noch etwas gibt. Langsam beginnt sie, ihm zu vertrauen. Auch das Tattoo wird von Sitzung zu Sitzung schöner – ein großes Schwert in Flammen. Bis plötzlich SMS auftauchen, die nur von einem stammen können: Harpers Ex. Schafft er es ein zweites Mal ihr Leben zu erschüttern?


    Meine Meinung:

    Das Cover des Buches finde ich schlichtweg furchtbar, auch wenn es mich schon auf das Buch aufmerksam machte. Aber die vielen unterschiedlichen Stile, die beim Autorennamen und dem Titel verwendet wurden, passen überhaupt nicht zusammen und auch die Farbgebung spricht mich überhaupt nicht an. Es wirkt irgendwie kitschig und passt meiner Meinung nach auch überhaupt nicht zu der Geschichte.

    Ich bin niemand, der ein Buch vorschnell beurteilt und nicht gut bewertet, aber hier passte für mich gar nichts zusammen. Es ist langweilig und ohne das gewisse Extra. Keine guten Charaktere und die Wendungen konnte ich wirklich nicht nachvollziehen. Weder bei der Geschichte noch bei Harper und Co.

    Und dabei fing es eigentlich noch ganz gut und interessant an. Man lernt Harper und ihre Persönlichkeit ganz gut kennen und fragt sich natürlich, was damals mit ihr geschehen ist, woher sie die Narben hat und solche Angst vor anderen Menschen. Der Leser erfährt Stück für Stück von ihrem Schicksal und ich hatte echt Hochachtung vor der Frau, dass sie daran nicht zerbrochen ist und etwas schönes daraus machte wollte, um zu zeigen, wie stark sie trotz allem ist. 

    Und auch die ersten Szenen mit Trent gefielen mir. Auch hier lernt man den Charakter Stück für Stück kennen und ich fand seine Arbeit sehr spannend. Bis zu den ersten knapp 100 Seiten hatte ich wirklich nichts zu meckern und fand das Buch gut, bis es dann kippte und ich keinerlei Freude mehr daran hatte. Was auch auf Trent zutraf, den ich später irgendwie recht blass fand.

    Vorher war es behutsam und ich freute mich sogar noch, dass die Autorin nicht gleich mit Erotik um die Ecke kam und Harper extrem selbstbewusst wird, aber die Fehler beging sie dann später. Ich meine, ich freue mich ja schon, dass Harper wieder auflebte, aber die Wandlung ging viel zu schnell. Gestern musste sie noch gegen ihre Panickattacken ankämpfen und im nächsten Moment wirkte sie so, als wäre nichts geschehen, das passte einfach nicht und wirkte sehr unauthentisch. Da muss erst ein Mann kommen und zack, alles ist wieder super ? Och bitte. Vor allem wurde dem Leser dann permanent eine erotische Szene nach der nächsten präsentiert, die ich nicht wirklich sinnlich fand. Mehr Masse als Klasse, um es mal so zu formulieren.

    Aber spätestens, als ihr Ex wieder auftauchte hatte ich echt die Nase voll. Ich war so gespannt auf die Begegnung mit ihm und bekam stattdessen kitschiges Drama vom Feinsten. Tut mir Leid, aber da wurde so viel Potenzial verschenkt ! Natürlich gab es dann ein flauschiges Happy End und das Leben war wieder prima.

    Der Schreibstil konnte hier auch nur wenig retten. Zwar fand ich ihn gesamt ganz in Ordnung, aber vor allem die erotischen Szenen sagten mir nicht zu. Meist las er sich relativ flüssig, aber oft gab es auch Momente, wo ich mehrere Male das Gelesene wiederholen musste. Zudem wurde es zum Schluss sehr melodramatisch.

    Fazit:

    Gut, das war kein Buch für mich und auf eine Wiederholung mit der Autorin kann ich gerne verzichten. Besonders enttäuschend fand ich es, weil es so gut anfing und dann ganz schnell in Kitsch, Drama und zu viel Erotik abdriftete. Von mir gibt es:

    1 von 5 Sterne

  24. Cover des Buches The Bartender (San Francisco Hearts 1) (ISBN: 9783958189546)
    Piper Rayne

    The Bartender (San Francisco Hearts 1)

     (247)
    Aktuelle Rezension von: Muminluise

    Nach dem soviele Bewertungen eine humorvolle (zum laut lachen) und amüsante Geschichte versprochen haben, war ich nach dem Lesen etwas enttäuscht....
    Klar hin und wieder konnte man schon mal schmunzeln,aber wirklich Lachen,dafür hat es bei mir nicht gerreicht.
    Whitney fand ich sehr naiv, wie kann man sturz betrunken eine Nacht mit einem Fremden verbringen und sich kein bißchen absichern? Okay, offensichtlich hatte sie keinen Sex, aber dennoch finde ich das ziemlich fahrlässig. (?) Zum anderen will bzw. soll sie investigative Journalistin sein, irgendwie passt ihre Art so garnicht dazu,finde ich. Hinter Cole steckt mehr als man vermutet und sein Charakter war mir sofort sympatisch. Dazu der Familienkonflikt, das sind spannende Details. Alles in allem konnte mich dieser Roman zwar unterhalten,aber wirklich begeistern, das hat er nicht geschafft :-/

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks