Bücher mit dem Tag "coelho"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "coelho" gekennzeichnet haben.

26 Bücher

  1. Cover des Buches Der Alchimist, Jubiläumsausgabe (ISBN: 9783257065541)
    Paulo Coelho

    Der Alchimist, Jubiläumsausgabe

     (471)
    Aktuelle Rezension von: steffi.liest

    Ich wollte das Buch so gerne mögen, aber leider war es einfach nicht meins...

    Es geht um einen andalusischen Schafhirten, der den wiederkehrenden Traum hat, dass bei den Pyramiden von Ägypten ein verborgener Schatz auf ihn wartet. Nachdem er eine Traumdeuterin aufgesucht und ein unerwartetes Gespräch mit dem König von Salem geführt hat, macht er sich auf, seiner inneren Bestimmung zu folgen und den Schatz zu finden. Eine lange Reise beginnt und viele interessante Begegnungen kreuzen den Weg des Hirten.

    Was mir an dem Protagonisten nicht so gefiel war, dass er sich oft von Anderen sagen lassen hat, was er tun soll. Er wirkte dadurch so lenkbar, auch wenn er insgesamt sympathisch ist. Emotional kam leider nicht so viel bei mir an. Der Schreibstil ist sehr philosophisch und meiner Meinung nach wenig gefühlsbetont. Dafür ist das orientalische Setting, das hauptsächlich in der Wüste  spielt, sehr faszinierend.

    Das Buch gibt einem durchaus positive Denkanstöße. Es erinnert einen daran, seine Träume nicht aufzugeben und mutig zu sein, keine Angst vor dem Versagen zu haben. Dennoch fand ich die Botschaften oft sehr phrasenhaft. Vieles hat man einfach schon zu oft gelesen, wie beispielsweise, dass man in der Gegenwart leben soll oder dass man alles schafft, wenn man nur fest genug will und bereit ist, für seinen Traum zu kämpfen. Letzteres sehe ich im Übrigen nicht so und ist für mich eher Wunschdenken. Vielleicht habe ich aber inzwischen auch, durch eigene nicht so positive Erfahrungen, eine etwas andere Sicht auf die Welt. Gerade die Gesundheit kann einem halt doch einen Strich durch die Rechnung machen, egal wie sehr man etwas möchte. 

    Beim Lesen des Buchs sollte man auf jeden Fall offen sein für Spiritualität. Obwohl ich von mir behaupten würde, dass ich das bin, hatte ich trotzdem so meine Probleme mit der Geschichte. Mit der immer wieder erwähnten "Weltenseele" konnte ich nicht so viel anfangen. Irgendwie war mir das zu abstrakt. Genauso wie die Vorstellung, dass alles schon vorherbestimmt sein soll (Stichwort: Maktub - es steht geschrieben). Dennoch mag ich die Annahme, dass das Universum einem Zeichen gibt. Auch wenn ich manchmal selbst vergeblich nach den Zeichen suche... Die Erzählung hat etwas Märchenhaftes. Nichtsdestotrotz konnte sie mich leider nicht richtig fesseln und ich hatte mir durch die vielen positiven Stimmen deutlich mehr erhofft. 

  2. Cover des Buches Aleph (ISBN: 9783257242423)
    Paulo Coelho

    Aleph

     (146)
    Aktuelle Rezension von: Karolina_B

    Der spirituelle Roman war sehr spannend, doch leider nicht von Anfang an. 

  3. Cover des Buches Die Schriften von Accra (ISBN: 9783257242829)
    Paulo Coelho

    Die Schriften von Accra

     (124)
    Aktuelle Rezension von: Leuchtturmwaerterin

    Ein sehr tiefgründiges und sehr christlich geprägtes Buch.

    Es ist sicher nicht für jeden etwas, aber gerade die Menschen, die in ihrem Glauben gefestigt werden möchten, sollten dieses Buch lesen.

    Für mich ist es tatsächlich schwer, dieses Buch zu rezensieren. Ich selbst glaube an Gott, wenn auch nicht an die Institution Kirche. Ich habe dieses Büchlein als Ratgeber, als Mutmacher gelesen, aber auch als realistische Auslegung der Liebe Gottes.

    Mir haben die Worte Coelhos teilweise so gut gefallen, dass ich hier einfach ein paar Zitate seiner Weisheiten aufschreiben möchte:


    "Und jene, die das Alleinsein bedrückt, sollten sich in Erinnerung rufen, dass wir in den entscheidenden Augenblicken des Lebens immer allein sind." (S. 42)


    "Das höchste Ziel des Lebens ist zu lieben. Der Rest ist Schweigen." (S. 81)


    "Man darf sein Ziel nicht aus den Augen verlieren, doch wenn man einen Berg erklimmt, sollte man hin und wieder stehen bleiben und die Aussicht genießen." (S. 127)


    "Wahrer Erfolg bedeutet, sein Leben zu bereichern, und nicht, seine Schatzkiste zu füllen." (S. 127)


    "Die zerstörerischste Waffe ist das Wort, das ein Leben zunichtemacht, ohne Blutspuren zu hinterlassen, und dessen Wunden niemals heilen." (S. 166)


    Ein so unglaublich weises Buch und ein so fantastischer Autor. Für mich war es absolut 5 Sterne wert.

  4. Cover des Buches Elf Minuten (ISBN: 9783257261318)
    Paulo Coelho

    Elf Minuten

     (1.094)
    Aktuelle Rezension von: Sebastian_Engel

    Ich war erst skeptisch und wusste nicht, ob ich mich an das Buch heranwagen wollte. Ich mag den Autor, seine Geschichten und seine Denkweise sehr, aber das Thema sagte mir irgendwie nicht zu. Wollte ich wirklich ein Buch über eine Frau in der Prostitution lesen? Ich kaufte das Buch dann doch und legte es nicht mehr aus der Hand. Ein wunderbares Werk, sehr tiefgründig und nun eines meiner Lieblingsbücher. Lest es! Liebt es! Es ist wunderbar!

  5. Cover des Buches Veronika beschließt zu sterben (ISBN: 9783257246278)
    Paulo Coelho

    Veronika beschließt zu sterben

     (3.101)
    Aktuelle Rezension von: Karolina_B

    Ich habe das Buch schon öfters gelesen und liebe es nach wie vor. Im Angesicht des Todes lernt Veronika das Leben zu schätzen. 

  6. Cover des Buches Der Magier (ISBN: 9783257067521)
    Fernando Gomes de Morais

    Der Magier

     (48)
    Aktuelle Rezension von: dominona
    Bis zu einem gewissen Punkt mag ich die Art und Weise wie die Biographie aufgebaut und verfasst wurde, aber sie hat einen pathetischen Charakter, der mir nicht zusagt. Coelhos Jugendjahre sind interessant, verworren und teils voller Zufälle. Für mich wurde es ab dem einsetzenden Erfolg uninteressant, abgesehen von der Bildung von zwischenmenschlichen Beziehungen, denn da hat Coelho so eine Art und auch der Umgang mit Kritik gefällt mir. Das Buch hat an sich gut begonnen, bekommt aber ein schales, abgeschmacktes Ende, schade.
  7. Cover des Buches Der Alchimist (ISBN: 9783257071559)
    Paulo Coelho

    Der Alchimist

     (1.547)
    Aktuelle Rezension von: Tilman_Schneider

    Santiago ist ein Hirtenjunge in Andalusien und er folgt seinem Traum. Einem Traum von einem großen Schatz. Aber wie kann er zu ihm finden? Er befragt viele Menschen, Weggefährten, Freunde und Neider und immer verspricht er ihnen auch etwas. Er lernt ein tolles Mädchen kennen, findet neue Freunde und findet ganz neue Ziele in seinem Leben. Wir er aber seinen wirklichen Schatz finden? Und was wird er damit tun? Paulo Coelhos Bestseller und Lieblingsbuch von Millionen mag gute Ansätze haben, aber mein Fall ist es absolut nicht. Es gibt starke Momente und sehr gute Szenen, aber all zu oft wird es sehr trivial und gespickt mit Alltagsweisheiten. Tut mir leid, aber es ist mir all zu oft einfaches esoterisches Gerede.

  8. Cover des Buches Sei wie ein Fluß, der still die Nacht durchströmt (ISBN: 9783257602586)
    Paulo Coelho

    Sei wie ein Fluß, der still die Nacht durchströmt

     (116)
    Aktuelle Rezension von: Karolina_B

    Das Buch besteht aus vielen Kurzgeschichten, die zum Nachdenken einladen. Viele Geschichten haben es mir angetan, wenn auch nicht alle. 

  9. Cover des Buches Hippie (ISBN: 9783257245042)
    Paulo Coelho

    Hippie

     (146)
    Aktuelle Rezension von: Jenny_Fabienne

    Das Buch hat auf jeden Fall seine Längen und Passagen an denen man ein paar Seiten vorspulen möchte, jedoch lohnt es sich diese Passagen durchzuhalten. 

    Man findet viele Informationen darüber wie Hippies damals gelebt haben, wie die Zeit generell war. Es wird sich viel mit Spiritualität auseinander gesetzt und es ist wahnsinnig spannend von Paulo Coelhos persönlichen Erfahrungen zu hören.

  10. Cover des Buches Die Hexe von Portobello (ISBN: 9783257057379)
    Paulo Coelho

    Die Hexe von Portobello

     (302)
    Aktuelle Rezension von: bellas_auslese

    Inhalt:
    Es geht um das Leben von Athena, die als Baby aus Rumänien adoptiert wurde und bei libanesischen Eltern größtenteils in London aufwuchs.

    Meinung:
    Die Hexe von Portobello las sich für mich, wie ein typischer Coelho im gemäßigten Tempo. Besonders habe ich die Erzählweise empfunden. Wir erfahren die Geschichte über Athena durch Berichte der Menschen, die ihren Lebensweg gekreuzt haben. Dabei tauchen Personen immer wieder auf oder auch nur einmal. Mir hat dies sehr gut gefallen, vorallem auch weil der Aufbau chronologisch war und jede Sichtweise mehr Details eröffnet hat.

    Coelho hat in diesem Roman wieder einiges an Gesellschaftskritik unter gebracht und gibt Einblicke in das Leben und die Gedanken eines Adoptivkindes. Diese Passagen waren erhellend für mich.

    An einigen Stellen war mir die Geschichte etwas zu esoterisch, das kenne ich aber aus anderen Romanen von ihm und konnte leicht darüber hinweg lesen.

    Was mich allerdings sehr gestört hat, war das Bild, dass er von Mann und Frau zeichnet. Für mich hat es sich nach sehr festgefahrenem Schubladendenken angefühlt. Als gäbe es nur schwarz und weiß, festgefahren in binären Geschlechterrollen. Es werden auch Archetypen einer Frau erwähnt, was ich als misogyn empfinde.

  11. Cover des Buches Die Spionin (ISBN: 9783257803778)
    Paulo Coelho

    Die Spionin

     (6)
    Aktuelle Rezension von: Krokodilgott

    Diogenes Verlag - geb. Ausgabe, 191 S.

    Paulo Coelho - aus Argentinien stammend, Meister der Erzählkunst. Denken wir an sein berühmtes Werk der Alchimist. Hier will er das Leben einer berühmten Spionin - Mata Hari - darstellen:

    Das Buch beginnt mit einem Gebet nach Lukas. Paris am 15. Okt. 1917. Eine Gruppe von Männern, fast alle Offiziere der franz. Armee gingen mit dem Gefängnisaufseher in einem Gefängnis unter Leitung der Nonnen zu einer Gefangenen. Sie wurde geweckt und ihr mitgeteilt, dass ihr Gnadengesuch abgelehnt wurde. Die Gefangene zog Seidenstrümpfe an und über ihren Seidenpyjama einen langen Pelzmantel.  Auch einen Hut setzte sie auf und zog Handschuhe an. Sie war jetzt bereit. Mata Hari war die verurteilte Frau, sie wurde zur Exekution gebracht. Sie wurde weder gefesselt noch die Augen verbunden. Ruhig und gefasst stand sie da. Feuer, die Soldaten schossen und Mata Hari sackte in sich zusammen, den Kopf erhoben. Aber es reichte nicht, ein Soldat ging mit gezogenen Revolver auf die am Boden Liegende und schoss in die Schläfe und verkündete Mata Hari ist tot.

    So beginnt das Buch die Spionin mit der Hinrichtung. Jetzt erst wird das Leben der Mata Hari beschrieben. Sie lernte in Wien Freud kennen, der sehr beliebt war. Mata Hari beschreibt sich als Prostituierte, die ihre Gunst für Juwelen gab. Alle Männer gaben ihr Schmuck, nur der Direktor in der Schule in Leiden (NL), der sie als sie 16 J. alt war, vergewaltigte, der gab nichts, er nahm. Sie hiess Margaretha Zelle. Sie wurde durch Tanzaufführungen in Paris berühmt. Das Erlebnis liess sie nie los. Für sie war Sex etwas ohne Liebe zu machen. Sie heiratete, Rudolph, einen Offizier, bekam einen Sohn Norman, wurde immer wieder geschlagen und ertrug es. Norman, der später von wem? vergiftet wurde. Sie bekan auch noch eine Tochter und war nie glücklich in dem grossen prunkvollem Haus in Java.

    Dann änderte sich ihr Leben, der Kommandant, der Vorgesetzte ihre Mannes lud alle Offiziere und Gattinen ein. Sie sollte sich sinnlich einkleiden, wollte ihr Mann. Er genoss es, wie alle Männer sie bewunderte und voller Begierde betrachteten. Auf dieser Feier erschoss sich die Frau ihres Freundes Andreas. Das nahm sie als Anlass, ihr Leben zu ändern und nach Holland mit dem nächsten Schiff zu fahren. Am nächsten Morgen zeigt sich ihr Mann bereit, mit ihr zu fahren. In Holland angekommen, fuhr sie eines Tages nach den Haag und zur franz. Botschaft. Sie wollte ein Visum für Frankreich. Auf die Frage, was sie denn könne, sagte sie, sie sei orientalische Tänzerin. Sie gab als Namen Mata Hari an und verliess damit Mann und Tochter. Das war 1904. Sie lernte viele Männer kennen, so auch Pablo Picasso, denn sie aber nicht mochte.

    Sie wurde zur exotischen Tänzerin Mata Hari. 12 Jahre vergingen. Sie tanzte, lernte viele einflussreiche Männer kennen und irgendwann wurde ihr angebotem, das sie so viele wichtige Personen kannte, diese auszuspionieren. Sie wurde zur Spionin. Sie pendelte von Paris nach Amsterdam, Den Haag und war froh, den niederländischen Pass zu haben, in Deutschland stand der Krieg bevor. 1917- Sie wurde der Spionage bezüchtigt und angeklagt. Ein Abstieg, sie war nur noch armselig bekleidet, aber stets mit erhobenen Kopf, so betrat sie den Gerichtssaal und wurde zum Tode verurteilt. Mata Haris Leiche wurde anonym begraben und wie es damals üblich war, der Kopf abgetrennt.

    Paulo Coelho ist ein Meister der einflussreichen Erzählkunst. Das Buch ist ein geschichtliches Dokument und für jeden Leser geeignet. Empfehlenswert.

    Helga Sobek 24.05.17

  12. Cover des Buches Der Dämon und Fräulein Prym (ISBN: 9783257602562)
    Paulo Coelho

    Der Dämon und Fräulein Prym

     (298)
    Aktuelle Rezension von: Karolina_B

    Eine Geschichte, die zum Nachdenken anregt. Dabei werden wichtige gesellschaftliche Themen angegangen und das moralische Verhalten hinterfragt. Ein paar langatmige Stellen gab es dennoch. 

  13. Cover des Buches Am Ufer des Rio Piedra saß ich und weinte (ISBN: 9783257246230)
    Paulo Coelho

    Am Ufer des Rio Piedra saß ich und weinte

     (329)
    Aktuelle Rezension von: Karolina_B

    Ein herzergreifender Roman. Die Geschichte hat mich total gefesselt. Einige Szenen, die mit dem Glauben zu tun haben, waren mir teilweise to much. Trotzdem fand ich den Roman spannend und lesenswert. 

  14. Cover des Buches Der Zahir (ISBN: 9783257602661)
    Paulo Coelho

    Der Zahir

     (322)
    Aktuelle Rezension von: Sebastian_Engel

    Der Zahir ist ein beeindruckendes Werk. Nicht unbedingt wegen der Spannung aber definitiv wegen der beeindruckenden Tiefe. Wie zwei Bahngleise sollte eine Beziehung verlaufen, niemand von beiden darf vom Abstand der Schienen abweichen. Ich liebe so viele Vergleiche, so viele Geschichten in diesem Buch, dass ich es nicht mehr aus der Hand legen konnte und jedem im Umkreis davon erzählte. Das Buch beschreibt nicht nur die Suche nach der Liebe, sondern auch gut, warum viele Beziehungen scheitern. Jeder sollte dieses Buch gelesen haben und danach die Personen im Umfeld lernen, besser zu verstehen.

  15. Cover des Buches Brida (ISBN: 9783257246186)
    Paulo Coelho

    Brida

     (278)
    Aktuelle Rezension von: Karolina_B

    Ich liebe das Buch. Es ist sehr spannend geschrieben und die Seiten flogen nur so dahin. Da es trotzdem ein paar langatmige Stellen gab, gibt´s nur 4-Sterne. 

  16. Cover des Buches Auf dem Jakobsweg (ISBN: 9783257246223)
    Paulo Coelho

    Auf dem Jakobsweg

     (199)
    Aktuelle Rezension von: Karolina_B

    Insgesamt ist die Geschichte spannend, wobei es auch einige langatmigen Stellen gab. Die religiösen Passagen habe mich teilweise gestört. Es ist trotzdem lesenswert, wenn auch, nicht sein bestes Werk. 

  17. Cover des Buches Der Weg des Bogens (ISBN: 9783257246315)
    Paulo Coelho

    Der Weg des Bogens

     (55)
    Aktuelle Rezension von: Ayda

    Als ich von diesem Buch gehört habe, wollte ich es unbedingt lesen, weil mich die Inhaltsbeschreibung schon so fasziniert hat. Hinzu kommt, dass es vom großen weisen Schreibmeister Coelho geschrieben ist. 

    Wir befinden uns in einem Tal in Japan, wo Tsetsuya lebt, der beste Bogenschütze. Im Laufe des Buches gibt es sein Wissen über das Bogenschießen an einen Jungen aus dem Dorf weiter. Sie erfahren die Weisheiten und Lebenserinnerungen von Tsetsuya.

    Das Buch hat nicht viele Seiten, trotzdem konnte es mich sehr berühren und zum Nachdenken anregen. Anhand der einzelnen Phasen des Bogenschießens werden Verbindungen zum Leben (dem Handeln, Denken...) hergestellt, ich fand es toll!! Die Zeichnungen im Buch sind wunderschön bezaubernd. 

    Das Buch trifft die Lesenden ins Herz :)

  18. Cover des Buches Leben (ISBN: 9783257065893)
    Paulo Coelho

    Leben

     (33)
    Aktuelle Rezension von: Abraxandria
    Leben von Paulo Coelho. Das Buch trägt den Untertitel: Gedanken aus seinen Büchern. Es ist eine Ansammlung von Zitaten aus den Werken Coelhos, Zitate voller Poesie und Lebensweisheit. Bunt gemalte Bilder zieren die Kapitelseiten und vervollständigen das Buch zu einem kleinen Kunstwerk. Wie heißt es doch in einem dieser arabischen Sprüche: “Ein Buch ist wie ein Garten, den man in der Tasche trägt?”. Nun, hält man dieses Buch in seinen Händen und blättert darin, so scheint es sich in einen Schatz zu verwandeln.
  19. Cover des Buches The Alchemist (ISBN: 9780062390622)
    Paulo Coelho

    The Alchemist

     (76)
    Aktuelle Rezension von: allemeineendchen

    Ich erinnere mich noch genau daran, dass ich vor einiger Zeit in einer Buchhandlung war und ein junger Mann und eine junge Frau in den Laden kamen, die eindeutig auf einem Date waren, und der Typ zu der Frau gesagt hat: "Dieses Buch sollte jeder Mensch einmal im Leben gelesen haben!"....auch wenn ich nicht sein Date war, hat mich diese Aussage überzeugt und ich habe mir eine Ausgabe mitgenommen. Und was soll ich sagen? Jeder sollte dieses Buch mindestens einmal in seinem oder ihrem Leben gelesen haben! 

    Ich möchte hier gar nichts zur Handlung oder zu den Charakteren sagen, das könnte ich auch gar nicht. Denn dieses Buch schafft es ganz verschiedene Geschichte zu erzählen. Es kommt ganz darauf an mit welchem Mindset und in welcher Lebensphase man zu dieser Geschichte greift. Trotzdem bin ich mir sicher, dass jeder und jede seine und ihre ganz eigenen Erkenntnisse aus dieser Erzählung mitnehmen kann und man immer mal wieder zu dieser Geschichte greifen sollte, da sie eines immer tut: Mut machen.

  20. Cover des Buches Brida (ISBN: 9780007274451)
    Paulo Coelho

    Brida

     (20)
    Aktuelle Rezension von: SandyMercier

    Dieses Buch kam wieder mal zur richtigen Zeit und gab mir spannende Antworten auf offene Fragen. Immer wieder magisch.

  21. Cover des Buches Weisheit - Buch-Kalender 2011 (ISBN: 9783257067569)
    Paulo Coelho

    Weisheit - Buch-Kalender 2011

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Gutes um Altes wieder aufzufrischen.
  22. Cover des Buches Weihnachtsgabe 2005 »…mag ich, mag ich nicht« (ISBN: 9783257797107)

    Weihnachtsgabe 2005 »…mag ich, mag ich nicht«

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Holden
    Eine Zusammenfassung von Interviews im Stil eines Fragebogens, entnommen aus der Zeitschrift "Tintenfaß" des Diogenes-Verlags, in denen einige bekannte Persönlichkeiten und viele unbekanntere ihre Vorlieben und Abneigungen aufzählen. Das meiste ist wenig überraschend, wer zB die Bücher von John Irving kennt, weiß über seine Vorlieben für das Ringen oder für Bären. Das Büchlein ist nett, um darin zu blättern, war aber auch nur ein Werbegeschenk des Verlages.
  23. Cover des Buches Und am Ende sind sie alle tot (ISBN: 9783426301302)
    Henrik Lange

    Und am Ende sind sie alle tot

     (41)
    Aktuelle Rezension von: Wichmann
    Redaktioneller Hinweis: Ich danke dem Verlag für die Bereitstellung der Leseprobe.

    Cover
    Kurz und prägnant in einer farbenfrohen Aufmachung verspricht das Cover Vergnügen in Comic-Art. Der Einstieg ist gelungen.

    Inhalt und Aufteilung des Buches
    Bereits das Inhaltsverzeichnis zeugt von einer Fülle an ‚bekannter‘ Literatur, die zumindest dem Titel nach einmal Auge oder Gehörgang gestreift haben sollte. Um einige zu nennen: ‚Im Westen nichts Neues‘, ‚Romeo und Julia‘ oder gar 1984. Hinter jedem Titel ist der Autorenname vermerkt, außer bei Gottes Werk ‚Die Bibel‘. Dies mag dem Umstand geschuldet sein, dass diese durch zu viele Autorenhände ging und für die Zusammenstellung alter Schriften allenfalls Flavius Josephus, bzw. die Synode von Laodicea zu benennen wäre. Allein diese Hinweise bräuchten wohl zu viel Platz auf der knappen Übersichtsseite. Im Folgenden werden zu jedem Titel zwei Buchseiten präsentiert. Eine enthält lediglich Titel und Autorenname des Werkes, die andere Seite stellt insgesamt vier Bilder mit wichtigsten Aspekte dar. Dermaßen gebrieft ist es tatsächlich möglich eine kurze Zusammenfassung widerzugeben oder zumindest zu erahnen, worum es in einem entsprechenden Werk geht. Nicht außer Acht zu lassen ist jedoch das Augenzwinkern dieser ‚Besprechungen‘, denn wirklichen Hintergrund werden sie nicht aus vier Schlagworten ziehen.
    Dem trägt auch die jeweils eine fast vollständig unbedruckte Seite Rechnung: Es geht um den schnellen Überblick, mit Augenmerk auf den kurzen Witz mit schneller Pointe.

    Zielgruppe
    Das Buch richtet sich an diejenigen, die zumindest einen Kurzüberblick erhaschen wollen auf Titel, die jederzeit als Smalltalkthema hervorgekramt werden könnten. Zeichnungen und Comic-Schrift ermöglichen den Schnellüberblick, ohne einen Schnelllesekurs für die nun unnötige Gesamtlesung des jeweiligen Buches absolviert zu haben.

    Stil
    Das Buch ermöglicht durch die Verknappung auf Wichtigstes einen schnellen Überblick im Comic-Stil, wobei die Schrift aufgrund des verwendeten Schriftfonts teils schwer lesbar ist.

    Autor
    Der Buchautor Henrik Lange veröffentlichte ebenso auf humoristische Art ‚Filmklassiker für Eilige und die Anleitung ‚Wie Sie den Schwedenkrimi des Jahrhunderts schreiben‘.

    Fazit
    Mit Humor zu verstehende Kurzübersicht wichtiger Werke.
    Ich mags.
    5 Sterne!

    Rezension von Wichmann-Reviews.de

  24. Cover des Buches Die Tränen der Wüste (ISBN: 9783257802030)
    Paulo Coelho

    Die Tränen der Wüste

     (2)
    Aktuelle Rezension von: HeikeG
    Wie alles in einem Teil enthalten sein kann 21 Geschichten aus Coelhos Buch "Sei wie ein Fluss, der still die Nacht durchströmt" wurden vom Diogenes-Verlag auf diese Hör-CD gebrannt, ein kleines Werk, das uns vielleicht ein bisschen Orientierung und Sinnsuche in unserer hektischen Welt bringen soll. Den Jakobsweg, den bekanntesten europäischen Pilgerweg, hat Paulo Coelho bereits vor Hape Kerkeling berühmt gemacht. Und spätestens mit seinem "Alchimisten" bekamen seine Bücher Kultstatus. Vielleicht, weil sie - trotz seines schmucklosen Erzählens - die Leser darin bestärken, ihrem Lebenstraum zu folgen und damit dem eigenen Leben Sinn zu geben. Der selbst ständig nach dem Lebenssinn Suchende - meist in spiritueller Art und Weise und tief mit dem Glauben an Gott verbunden - berichtet von seinen Reiseerlebnissen und von dem, was Freunde aus aller Welt ihm ständig zutragen. Coelho erzählt von einfachen und besonderen Menschen, die immer wieder über sich hinaus wachsen. Manchmal braucht es dazu auch eines zweiten Anlaufs wie bei einem Reisenden, der einer Bettlerin ein Almosen bei der ersten Begegnung verwehrte und danach keine Ruhe findet, bis er sie aufstöbert und es ihr in die Hand drücken kann ("Von einer Begegnung, die nicht stattgefunden hat"). Besonders schön ist auch die erste Geschichte "Die Tränen der Wüste", in der es um die vermeintliche Nutzlosigkeit der Wüste geht. Doch "jedes Mal wenn ich hier lang gehe, führt mir ihre Weite vor Augen, wie klein wir in Wahrheit (…) sind." Paulo Coelho berichtet in seiner einfachen und doch so bewegenden Art von den Dingen, die ihn umtreiben, die ihm wichtig sind und die er seinen Hörern weitergeben möchte. Seine bescheidenen, aber kraftvollen und lebendigen kleinen Episoden oder nacherzählte Legenden und Fabeln sollte man jedoch nicht in einem Ruck durchhören. In ruhiger entspannter Atmosphäre, beim zweiten und dritten Mal Hören, beginnen sie nachzuklingen und immer mehr an Wert zu gewinnen. Coelho nimmt einen an die Hand um eine Reise in eine andere Welt zu unternehmen. Und: Er gibt Denkanstöße. Viele der Kurzgeschichten haben einen Sinn, tragen eine Botschaft in sich. "Sei wie ein Fluss, der still die Nacht durchströmt" ist ein sehr spirituelles Hörbuch. Die Suche nach "Gottesbeweisen" grundiert zahlreiche dieser 21 Geschichten, wobei der bekennende Katholik Coelho keinerlei Wert legt auf die Exklusivität seiner Religion legt. Aber er kann auch humorvoll sein. Vor allem bei den Worten an George W. Bush "Danke, Mr. President" kann man sich eines Schmunzelns nicht erwehren, mit welch feiner Ironie er doch den Kern der Dinge trifft. Gert Heidenreichs Stimme scheint für die Vermittlung von Coelhos Gedanken nahezu prädestiniert zu sein. Seine sonore, einfühlsame Intonation vermittelt die Botschaft des Autors wunderbar. Fazit: Ein kleines Hörbüchlein, in welchem sicherlich jeder Hörer seine ganz persönliche Lieblingsgeschichte finden und sich auf ganz eigene Art von dem Vorgelesenen berühren lassen wird.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks