Bücher mit dem Tag "coaching"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "coaching" gekennzeichnet haben.

66 Bücher

  1. Cover des Buches Dream Maker - Sehnsucht (The Dream Maker 1) (ISBN: 9783548290478)
    Audrey Carlan

    Dream Maker - Sehnsucht (The Dream Maker 1)

     (237)
    Aktuelle Rezension von: bookspirit

     Das war nicht mein Buch. Es geht um Parker, der gemeinsam mit seinen beiden Freunden die Firma International Guy führt und gut betuchten Frauen dabei hilft, erfolgreich zu sein. So weit so gut. Leider wirkt Parker bereits zu Anfang des Buches sehr unsympathisch, da er die Frauen, welche Kundinnen von ihm sind, stark sexualisiert und objektisiert. Dabei legt er ein vollkommen unprofessionelles und in meinen Augen auch zum Teil übergriffiges Verhalten an den Tag, indem er sich zum Beispiel bei einer Outfitanprobe von hinten an seiner Kundin reibt.


    Außerdem ist es in der ersten Hälfte des Buches so, dass ihn ausnahmslos alles, was seine Kundinnen machen erregt. Egal, in welcher Situationen sich die beiden befinden, Parker wird in JEDER Situation erregt. Dies wurde erst nach über der Hälfte des Buches besser und auch erst ab da wurde das Buch wirklich gut und unterhaltsam. Es hatte ein bisschen was von einer Royal-Geschichte.


    Die für einen erotischen Roman typischen Sexszenen konnten hier leider nicht punkten. Es wurden Begriffe und Beschreibungen verwendet, die die gesamte Erotik in einem Satz haben verschieden lassen. Ein Beispiel: „Ihre Lippen öffnen sich mir sofort. Ich nehme die Einladung an und trinke lange und tief aus dem Brunnen ihres Mundes.“ Da dreht sich bei mir leider eher der Magen um, als dass erotische Stimmung aufkommt.
    Alles in allem hat das Buch sehr schwach begonnen, wurde zum Ende hin (sobald die Erotik und das ganze sexualisierte Verhalten weg waren) aber lesbar und unterhaltsam. Aufgrund des wirklich schlechten Frauenbildes, welches in dem Buch vermittelt wird, gebe ich nur 1,5-2/5 Sterne.

  2. Cover des Buches Goldstück (ISBN: 9783426638705)
    Anne Hertz

    Goldstück

     (271)
    Aktuelle Rezension von: Engelchen07

    Die Hauptfiguren in diesem Roman von Anne Hertz ist Maike. Maike wäre gerne beruflich erfolgreich, frisch verliebt und hätte gerne ein perfektes Leben. Doch leider läuft es bei Maike derzeit überhaupt nicht rund: Ihr Freund Gunnar trennt sich von ihm, die 2. Examenprüfung hat sie in den Sand gesetzt und ihr Chef vom Sonnenstudio zieht sie auch noch über den Tisch. 

    Maike's Cousine Kiki legt Maike nahe, sich einfach mal ihre Wünsche konkret aufzuschreiben und dann werden die Wünsche nämlich auch wahr! Denn konkrete Wünsche können unglaubliche Kräfte auslösen und so werden die meisten Wünsche wahr. 

    Maike probiert es aus und muß feststellen, dass man schon aufpassen muß was und wie man sich etwas wünscht, den plötzlich ist alles anders. 

    Ein unterhaltsamer Roman von Anne Hertz. Die Hauptfigur Maike war sympathisch auch wenn man ihr manchmal schon ein bißchen unter die Arme greifen wollte. Mir hat das Buch gut gefallen. Ein leichter Schreibstil lässt einen hier nur so durch die Zeilen fliegen.

  3. Cover des Buches Ein Sommer und ein ganzes Leben (ISBN: 9783453359239)
    Kristina Valentin

    Ein Sommer und ein ganzes Leben

     (46)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Mein Lieblingsbuch 2018 !!!
    =========================
    Katharina, Witwe, allein erziehend,
    mit Sohn Lukas und Tochter Hanna,
    zieht ins Haus, Ihrer langjährigen Freundin Kerstin,
    während deren Auszeit.
    Dort trifft sie
    auf den Respekt einflößenden Heinz,
    und David, den gut aussehenden Unternehmer.
    Mit David teilt Katharina sich den Garten,
    er hilft Ihr mit einem neuen Job,
    nach dem Verlust Ihres Arbeitsortes
    Über Ihre alltäglichen Probleme und die Vergangenheitsbewältigung,
    entwickelt sich eine tiefe Zuneigung und Liebe!!
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Kristina Valentin,
    hat es geschafft, mit Ihrem einfühlsamen Schreibstil
    und Ihre präzise Recherchen vorab,
    Davids Handicap so sachlich einfließen zu lassen,
    dass es die Liebesgeschichte an sich nicht
    verdrängt!!!
  4. Cover des Buches Denken Sie nicht an einen blauen Elefanten! (ISBN: 9783499626098)
    Thorsten Havener

    Denken Sie nicht an einen blauen Elefanten!

     (58)
    Aktuelle Rezension von: Katharina_Klose

    Das Buch ist sehr schön geschrieben; ich mag Haveners Schreibstil total gerne. Mit Humor, Ironie und persönlichen Erfahrungen erzählt er die beeindruckendsten Geschichten und Erlebnisse der Gedanken und deren Auswirkungen. Des Weiteren sind auch in diesem Buch wieder viele Experimente dabei, die man an sich selbst oder an anderen ausprobieren kann, was das Ganze viel persönlicher werden lässt. 

     Zwischendrin führt Spitzbart  die biologischen und chemischen Erklärungen dazu an, was Havener gerade erklärt hat - ein Mix, der abwechslungsreich und interessant ist. Ich persönlich bin biologiebegeistert und mochte die Zwischenschübe Spitzbarts sehr gerne. 

    Außerdem war es mal wieder sehr interessant, was man alles mit seinen Gedanken erreichen kann und was alles schon belegt wurde. Es lohnt sich auf jeden Fall das Buch zu lesen, damit man sich und sein eigenen Leben mehr hinterfragen kann und mehrere Dinge an sich ändern kann. 

  5. Cover des Buches Das Bosskonzept (ISBN: 9783947860036)
    Kristin-Juliane Helmes

    Das Bosskonzept

     (35)
    Aktuelle Rezension von: Babsi123

    Über LOVELYBOOKS durfte ich das Buch "  DAS BOSSKONZEPT  " testlesen. 

    Autor : K. - J. Helmes


    Handlung  : 

    Dieses Buch ist anders. Das Bosskonzept ist anders. Bewusst anders.

    Revolutionär anders.

    Es ist der Beweis dafür, dass der Glaube an dich und deine Fähigkeiten

    eine Lawine auslösen kann. Es ist das Buch, das dich durch Praxisübungen

    näher zu dir führt und zu dem, was du wirklich willst. Es beinhaltet ein

    Erfolgskonzept, das ich auf der Basis von vielen Interviews mit bekannten

    und erfolgreichen Personen entwickelt habe. Dieses zeigt deutlich, dass

    erfolgreiche Menschen erkennbare Überschneidungen in ihrem Denken

    und Handeln haben, obwohl die Lebensläufe unterschiedlicher nicht sein

    könnten.

    Dieses Buch habe ich für dich geschrieben. Ich habe es geschrieben, weil ich

    möchte, dass du dich nicht weiter mit „ganz ok“ zufriedengibst, sondern

    dazu motiviert bist, dir ein fantastisches Leben zu gönnen! Denn du hast es

    verdient!


    Mein BOSSKONZEPT HILFT DIR DABEI:

    • neue Perspektiven zu entdecken

    • deinen EigenSinn zu erkennen und zu leben

    • dein volles Potential zu entfalten

    • dich unabhängig von den Meinungen Anderer zu machen

    • der Boss deines eigenen Lebens zu sein


    Mein Fazit :

    Irgendwann kommt man in seinem Leben an einem Punkt an , wo man sich fragt : Bin ich glücklich in dem was ich mache , in meiner Arbeit , in meiner Beziehung  - Ehe ,  wie sieht meine Zukunft aus? 

    Dieses Buch ist kein Ratgeber an sich , sondern gibt Denkanstöße  für das weitere Leben. Sich selbst und sein Leben zu reflektieren sollte man mit der nötigen Ernsthaftigkeit machen  ,  denn nur so kann man sein Potential richtig einschätzen.

    Die Definition von Erfolg ist : das erreichen von gesetzten Zielen. Eines habe ich erreicht.  Mit 49 Jahren habe ich mich nochmal auf die Schulbank gesetzt und die Ausbildung zur Fachkraft in der Altenpflege bestanden. Eine schwierige Zeit , sehr anstrengend und manchmal zum verzweifeln. Aber ich habe die 3 Jahre durchgehalten und ich bin stolz darauf es geschafft zu haben. 


    Ab Seite 47 ist das Kapitel : Sprich mit deiner Vergangenheit.  Bei mir ist es mein Vater :  Die schlimmen Erlebnisse in meiner Kindheit  ( Alkohol und Gewalt ) haben  mein Leben geprägt bis heute. Vor zwei Jahren habe ich mir professionelle Hilfe geholt und es bis heute nicht bereut. Das Aufarbeiten der Vergangenheit ist wichtig um in die Zukunft schauen zu können. Jeder einzelne Tag ist ein Kampf .......

    Manchmal ist es hilfreich an diesen " schlechten " Menschen einen Brief zu schreiben und seiner Wut freien Lauf zu lassen. Oder Tagebuch schreiben, so wie ich. Jeden Tag habe ich meine Erfahrungen, böse Gedanken und negative Energie meinem Tagebuch mitgeteilt. (   Zeitraum : 8 - 13 Jahre )


    Eindrucksvoll nimmt uns die Autorin mit in eine fremde Welt , voller Zuversicht, Empfindungen und Emotionen. Da das Buch in der " Du " Anrede geschrieben ist, hat man das Gefühl man spricht mit einer guten Freundin.  Das Buch rüttelt wach , macht nachdenklich ,  die einzelnen Abschnitte sind gut durchdacht und strukturiert. 

    Wer sein Leben neu ordnen und erfolgreicher sein Leben meistern möchte , sollte dieses Buch unbedingt lesen.


    " Du selbst hast den Schlüssel zu deinem Glück in der  Hand " , nutze ihn und werde glücklich.  😚😚

  6. Cover des Buches The Magic (ISBN: 9781451673449)
    Rhonda Byrne

    The Magic

     (27)
    Aktuelle Rezension von: gsimak

    Meine Meinung

    Danke

    Wenn du etwas geschenkt bekommt, sag Danke. Wenn dir jemand hilft, sag Danke. Wenn dir etwas angeboten wird, das du nicht haben willst, sag Nein Danke. Wer hat das nicht von seinen Eltern gehört? Zu meiner Kinderzeit fast jeder. Dieses wunderschöne Buch beleuchtet Dankbarkeit von allen Seiten. Die liebevolle Aufmachung erzeugt Magie. Vor allem dem Wort Danke haftet ein ganz besonderer Zauber an. Wann hast DU dich eigentlich schon mal für ganz alltägliche Dinge bedankt? Es gibt eigentlich keinen einzigen Tag im Leben, bei dem es nichts gibt, wofür der Mensch sich bedanken könnte.


    „Es ist besser, beim Aufzählen aller guten Dinge den Faden zu verlieren, als das Gute zu verlieren, während man mit dem Aufzählen seiner Probleme beschäftigt ist.“ Maltbie D. Babcock (1858-1901)


    Zugegeben, das ist alles leichter gesagt als getan. Sämtliche Gliedmaßen von uns haben es verdient, dass man sich täglich bei ihnen bedankt. Jedoch neige ich persönlich dazu, meine Gesundheit erst dann zu schätzen, wenn ich krank bin. Dabei ist es wirklich nicht selbstverständlich, dass mich meine Beine überall hintragen. Meine Hände jeden Tag notwendige Arbeiten erledigen und es mir ermöglichen, ein Buch in den Händen zu halten. Dazu mit gesunden Augen, (egal ob mit oder ohne Brille) in fremde Welten einzutauchen. Das alles ist für mich selbstverständlich.

    Magische Übungen

    Rhonda Byrne schlägt vor eine Liste zu führen, bei der man die positiven Dinge festhält und am Ende sich dreimal bedankt. Es kommen auf der 28 tägigen Reise immer wieder neue Dinge dazu. Vieles wiederholt sich immer wieder.

    Die 28-tägige Reise hat mir richtig Spaß gemacht. Mir vor Augen geführt, wie viele Gründe es für mich gibt, dankbar zu sein. Besonders dem Stein der Weisen kommt eine ganz besondere Bedeutung zu. Einfach einen Kieselstein suchen, der gut in meiner Hand liegt. Echte Magie findet man in der Natur. Wunderschöne Zitate von literarischen Größen unterstreichen die verschiedenen Kapitel. Sie zeigen, dass Dankbarkeit das Leben ungemein bereichert.

    Fazit

    Zu allen Lebensbereichen gibt es in diesem Büchlein wertvolle Denkansätze. Es lohnt sich bestimmt eine magische Liste zu führen. Viel zu schnell verrennt man sich im Alltag. Viel zu oft liegt unser Augenmerk auf den negativen Dingen.

    Als Kinder haben wir gelernt Danke zu sagen. In diesem Buch wird uns die wahre Bedeutung von Dankbarkeit näher gebracht.


    „Dankbarkeit ist ein Impfstoff, ein Gegengift, ein Antiseptikum.“ John Henry Jowett. (1864-1923)


    Von mir eine absolute Empfehlung. Danke Rhonda Byrne.

  7. Cover des Buches Geschichten zum Nachdenken (ISBN: 9783596520985)
    Jorge Bucay

    Geschichten zum Nachdenken

     (55)
    Aktuelle Rezension von: Summer_Rain

    Das Büchlein ist gefüllt mit wunderschönen, manchmal makaberen, oftmals traurigen und immer wieder witzigen Geschichten, die zum Nachdenken anregen.

    Man kann es (muss aber nicht) von der ersten bis zur letzten Seite lesen oder auch eine bestimmte Geschichte heraussuchen. Manchmal ist es auch nur ein Gedicht oder ein einzelner Spruch -

    so oder so, mir hat es gefallen und wer Jorge Bucay, seine Schreibart und seine Geschichten mag wird auch dieses Buch mögen.

    Von mir daher eine klare Weiterempfehlung! 

  8. Cover des Buches Reaktanz - Blindwiderstand erkennen und umnutzen (ISBN: 9783863342494)
    Carmen Thomas

    Reaktanz - Blindwiderstand erkennen und umnutzen

     (9)
    Aktuelle Rezension von: derMichi

    Mit dem Begriff "Reaktanz" konnte ich bis zur Lektüre dieses Buches nichts anfangen und doch ist sie überall: in persönlichen Gesprächen, gesellschaftlichen Debatten, im Beruf und in der Familie. Schnell regt man sich auf, blockt ab - und dann? Carmen Thomas bringt dank langjähriger Erfahrung als Moderatorin und Coach das nötige Arsenal mit, um dem Phänomen alltagsnah zu begegnen.

    Einzigartig ist vor allem der Ansatz, den der Untertitel schon andeutet: Die Reaktanz ist erstens eine natürliche Reaktion, eine Art "Gerechtigkeitssensor". Zweitens soll reaktantes Verhalten nicht etwa abgeschwächt, ignoriert oder mit Verweis auf Hierarchien abgekanzelt werden sondern "umgenutzt". Das klingt nach einem grundsätzlich wertschätzenden Vorgehen, das sowohl der jeweiligen Situation als auch reaktant reagierenden Gesprächspartnern keinen grundsätzlichen Fehler oder gar Unerwünschtheit unterstellt. Vielmehr birgt die Reaktanz neben ihrer augenscheinlichen Nervigkeit auch jede Menge Potenzial, das es zu nutzen gilt.

    Es ist ein Wagnis, den Widerspruch oder die Ablehnung anderer Gesprächspartner auch als Chance zu betrachten, doch anhand zahlreicher Beispiele zeigt die Autorin, wie es gehen kann. Als Moderatorin vieler Live-Sendungen mit direktem, spotanem Publikumskontakt mangelt es ihr nicht an Erfahrung mit entsprechenden Situationen. Und selbst wenn sich einmal scheinbar gar keine Lösung finden lässt behält sich die Autorin vor, noch aus der Situation zu lernen; man hat sich quasi nie umsonst bemüht.

    Als das Buch 2020 erschien gab es schon reichlich gesellschaftliche Diskussionen, die Menschen allen Alters reaktant reagieren ließen, nicht zuletzt die durch die Verwendung einer neuen Schreibweise in diesem Buch nochmals angeheizte Gender-Debatte. Nun ist im Zuge der Corona-Pandemie noch ein weiteres hitzig diskutiertes Thema im Umlauf, das Reaktanz bis hin zum Abblocken sämtlicher Argumente heraufbeschwört.

    Darauf ist man mit dem Handwerkszeug aus diesem Buch nicht zwingend vorbereitet, denn die unterschiedlichen Reflexions- und Auswertungsmethoden richten sich eher an Führungskräfte und angehende Moderatoren, also Menschen, denen Reaktanz vor allem als eine Art Anfechtung in Gruppengesprächen begegnet. Dennoch hilft die Lektüre, das Phänomen als solches erst einmal zu verstehen und anzunehmen, bevor man sich das eigentliche Problem anschaut. So entsteht eine ganz neue Haltung gegenüber reaktanten Gesprächspartnern, die im Idealfall ein bereicherndes Gespräch auf Augenhöhe ermöglicht, selbst wenn man sich nicht einig ist. Davon braucht die Welt mehr.

  9. Cover des Buches Willkommen auf dem Glücksplaneten (ISBN: 9783968600116)
    Silja Mahlow

    Willkommen auf dem Glücksplaneten

     (10)
    Aktuelle Rezension von: MeRei

    Willkommen auf dem Glücksplaneten...

    ...ist ein wirklich tolles Buch, dass mit einer schönen Aufmachung, angefangen beim Cover, aber auch mit den Illustrationen innen daherkommt.
    Man spürt förmlich, wie positiv die Autorin eingestellt ist und welche Energie sie verströmt.

    Das Buch ist in drei Oberthemen gegliedert, die weitere Unterkapitel haben.
    Was mir sehr gut gefallen hat, sind die Übungen, die gut beschrieben/bebildert sind sowie Freiräume für Reflexionen, wo man gezielt über gelerntes nachdenken kann. Es werden unterschiedliche Ansätze aufgezeigt, die Umsetzungsmöglichkeiten anbieten.

    Man muss sich wie bei allem anderen auch, darauf einlassen und Lust haben, seinen eigenen Glücksplaneten zu finden.
    Ich hatte in diesem Buch aber nie den Eindruck, dass die Autorin mir etwas aufdrängen will, sondern dass man ermutigt wird, seinen eigenen Weg zu finden.

    Für mich war es der erste Ratgeber zu diesem Thema, welcher mich positiv überrascht hat.

    Gerne vergebe ich hierfür 5 Sterne und wünsche allen Leser viel Freude beim Lesen.

  10. Cover des Buches Die Kraft der Selbstliebe (ISBN: 9783424632217)
    Sylvia Harke

    Die Kraft der Selbstliebe

     (5)
    Aktuelle Rezension von: ckfree

    Durch ihren psychologischen Background mit einem Fokus auf Hochsensibilität vermittelt die Autorin in diesem Buch sehr viel Wissen, ohne dabei zu sehr in Fachtermini abzudriften. In leicht und flüssig zu lesenden Kapiteln nimmt die Autorin den Leser an die Hand und gibt sehr viele tiefgehende Einblicke in die Psyche, die zum Nachdenken anregen. Man sollte sich also Zeit fürs Lesen nehmen. Z. B. beschäftigen sich Kapitel mit dem inneren Kind, negativen Glaubenssätzen, Prägungen, die die eigenen Eltern mit auf den Weg bekommen und weitergegeben haben, Loslassen von Toxischem und Neuanfang durch Aufbau von Beziehungen jeglicher Art. Übungen zu den einzelnen Aspekten sind dabei ebenfalls enthalten und bauen wie das gesamte Buch gut strukturiert aufeinander auf. Für mich waren aber die esoterischen und spirituellen Einflüsse ein Wermutstropfen.

  11. Cover des Buches where stronger personality begins: authentisch, selbstbewusst & mutig sein!: Dein Coaching-Quickie, um deine Träume & Wünsche zu Glück & Erfolg zu machen. (ISBN: B09519CZQ6)
    Tatjana Brünjes

    where stronger personality begins: authentisch, selbstbewusst & mutig sein!: Dein Coaching-Quickie, um deine Träume & Wünsche zu Glück & Erfolg zu machen.

     (9)
    Aktuelle Rezension von: Wort_Zeile_Seite

    Dieses Buch  hatte ich zwar als download gewonnen, nur leider ging er nicht zu öffnen, so dass ich es mir selbst gekauft habe, weil ich es unbedingt lesen wollte.

    Ich muss sagen, der Kauf hat sich gelohnt.

    Das Buch von Tatjana Brünjes ist sehr gut geschrieben, hat für mich eine gute Struktur. Ist aber nicht ein „Einfach-So -Lesebuch“ , sondern ein Arbeitsbuch. Darüber sollte man sich bewußt sein. Ein Quickie, denn alles ist ziemlich knackig zusammengefasst, aber mit vielen, sehr passenden Zitaten gespickt. Und es steckt für den Leser einiges an Arbeit drin, die man bereit sein muss zu machen, noch dazu muß man zu sich selbst ehrlich sein, dann hat man den für sich besten Nutzen.

    Durch die Fragen am Ende der Kapitel nimmt einen Tatjana Brünjes mit und führt den Leser immer wieder etwas näher zu sich selbst.

    Die Fragen, die am Ende der Kapitel gestellt werden, bieten eine Grundlage und Einstieg in das Bearbeiten der eigenen Gedanken und hier sollte man sich die Mühe machen, diese in einem Notizbuch zu beantworten. Zumindest ist das meine Methode. Durch die Fragen nimmt Tatjana Brünjes den Leser mit und führt ihn immer wieder etwas näher zu sich selbst. Ich muss gestehen, dass ich noch mitten im Arbeitsprozess bin und aus einem Quickie somit eine ziemliche Geschichte werden kann. Die eigene Geschichte !

    Liebe Tatjana Brünjes, vielen Dank für das Buch und auch, dass ich es lesen durfte. Ich empfehle es allen, die bereit sind an sich zu arbeiten.

  12. Cover des Buches Professionelles Schreibcoaching: Konzept, Methoden, Praxis (ISBN: 9783746922881)
    Anke Fröchling

    Professionelles Schreibcoaching: Konzept, Methoden, Praxis

     (9)
    Aktuelle Rezension von: jeanne1302

    Auf knapp 300 Seiten unterstützt dieses Buch sowohl Schreibcoaches bei ihrer Arbeit als auch alle Schreibenden, die gerade in einer Schreibkrise stecken.

    Neben medizinischen Erläuterungen und der Trennung von "normalem" Coaching, sind hier viele, viele Übungen, um dem Schreiberling zu helfen, die innere Muse wieder zu aktivieren.

    Dies ist ein sehr theoretisches Buch, das sicher für jeden Schreibcoach ein Muß im Bücherregal ist. 

    Ich hatte mir persönlich unter dem Titel etwas anderes vorgestellt, bzw. bin von der Masse der Theorie und der Übungen überwältigt.

    Too much information locks the brain. 

  13. Cover des Buches Deine Zeit ist Jetzt - 365 Impulse für ein erfülltes Leben (ISBN: 9783965840829)
    Kim Fleckenstein

    Deine Zeit ist Jetzt - 365 Impulse für ein erfülltes Leben

     (10)
    Aktuelle Rezension von: Tapsi0709

    Ein toller Begleiter mit viel positiver Energie, Meditation, Platz für eigene Gedanken und Gefühle. 

    Sehr schön gestaltet und einiges davon habe ich in meinem Alltag übernommen, wenn es mal kritische Situationen gibt. Jetzt bekommt das Buch, als Nachschlagewerk einen tollen Platz bei mir im Bücherregal.

  14. Cover des Buches Die Kunst des klaren Denkens (ISBN: 9783492059008)
    Rolf Dobelli

    Die Kunst des klaren Denkens

     (7)
    Aktuelle Rezension von: Highlander

    Mit Die Kunst des klaren Denkens war schon als Taschenbuch ein großer Erfolg und wurde nun gänzlich überarbeitet und um ein umfangreiches "Workbook" erweitert. Der Untertitel lockt ungemein und jeder fragt sich rasch, was sind denn so die Denkfehler, die ich selbst mache?! 

    In gewohnt geschäftsmännischer, humorvoller Manier werden im Buch 52 Denkfehler aufgezeigt. Die meist englischen Überschriften lassen schon sehr an Hegdefondmanager und Business Casual denken, aber ich vermute, dass das auch eher die Zielgruppe sein soll. 

    Mit gut ausgewählten Anekdoten wird der Einstieg in den jeweiligen Denkfehler erleichtert und die Erläuterungen sind schlüssig und können im Workbook auf sich selbst reflektiert werden.

    Insgesamt wirkt das Buch etwas überheblich und altklug. Die Lösungsansätze für "Richtiges Denken" wider der menschlichen Instinkte in der modernen Welt sind dennoch sehr wertvoll und ohne Zweifel kann jeder etwas dazulernen bei der Lektüre dieses Buchs.

    Mir persönlich richtete sich das Buch zu sehr an die obere Bildungsschicht, was prinzipiell nicht schlimm ist, aber kommuniziert werden sollte. Wer sich an dem Lifecoach-Schreibstil nicht stört, kann trotzdem gute Erkenntnisse gewinnen. 

    Mit 22 Euro ist das Buch deutlich teurer als das Taschenbuch, was aber durch den wirklich ausführlichen Workbook-Teil zum Mitmachen gerechtfertigt wird. 

  15. Cover des Buches Studieren kann man lernen: Mit weniger Mühe zu mehr Erfolg (ISBN: 9783658234140)
    Kira Klenke

    Studieren kann man lernen: Mit weniger Mühe zu mehr Erfolg

     (5)
    Aktuelle Rezension von: sveso
    Ich habe "Studieren kann man lernen" im Rahmen einer Leserunde, verbunden mit der Glaubenssatz-Challenge der Autorin gelesen. Darin stand das vierte Kapitel "Eine Frage des Glaubens" im Fokus, auf das ich mich hier vor allem beziehe.
    Kira Klenke definiert zunächst, was Glaubenssätze sind und erklärt mithilfe nützlicher Bilder und Allegorien, welche Auswirkungen die meist schon sehr früh gelernten Glaubenssätze auf den Erfolg im Studium haben bzw. wie sie den Studenten im Weg stehen.
    Es folgen Übungen und Ansätze dazu, wie alte Glaubenssätze losgelassen, neue programmiert und gefestigt werden. Die Autorin gibt unterstützend eine Reihe Glaubenssätze als Beispiele vor, macht jedoch auch deutlich, dass jeder seinen eigenen Weg für das Coaching finden muss.

    Die Strategien und Ansätze sind hilfreich und können sicher nicht nur im Studium helfen, sondern auf sämtliche Lebenslagen übertragen werden!
  16. Cover des Buches Töte John Bender! (ISBN: 9783943408133)
    Vincent Voss

    Töte John Bender!

     (15)
    Aktuelle Rezension von: AmaliaZeichnerin
    Zunächst beginnt der Roman mit einem Prolog, der für eine unheimliche Stimmung sorgt und bei dem ich mich gefragt habe, wie er sich wohl auf die weitere Handlung auswirken wird. Weiter geht es mit dem Alltag eines Wochenend-Coachings und hier wird deutlich, dass in diesem Rahmen viel über menschliches Verhalten und die Psyche der verschiedenen Charaktere reflektiert wird, die hier alle anschaulich beschrieben werden. Bald entwickelt sich eine Gruppendynamik, die auch nicht ohne Spannungen bleibt. Das hat mir gut gefallen, auch wenn die Spannung sich in diesem Roman erst langsam aufbaut.
    Der Hauptteil der Perspektive liegt bei dem Protagonisten Tom, doch in der allwissenden Perspektive kommen auch die anderen Charaktere hier und da zum Zug. Bei zweien von ihnen gibt es außerdem eine Hintergrundgeschichte, die jeweils als Rückblende erzählt wird und einiges zu ihrem teilweise ungewöhnlichen Verhalten erklärt.
    Ich habe eine Schwäche für geschlossene Settings, in diesem Fall eine menschenleere dänische Insel. Verschiedene Gründe sorgen dafür, dass die Charaktere diese vorerst nicht verlassen können, obwohl eine der Coaching-Teilnehmerinnen schon bald an ihre Grenzen gerät.
    Und damit ist sie nicht allein, denn schon bald gerät Tom zunehmend unter Druck, durch einen Fremden auf der Insel, der ein undurchsichtiges Spiel treibt. Dazu gibt es immer wieder unheimliche und mitunter verstörende Szenen. Ich habe lange Zeit gerätselt, wer dieser geheimnisvolle Fremde sein und was es mit dem Titel „Töte John Bender!” auf sich haben könnte. Ich hatte dann auch im letzten Drittel des Buches einen Verdacht, aber selbst damit habe ich den überraschenden Twist am Ende nicht kommen sehen.
    Ich habe das Buch innerhalb von zwei Tagen durchgelesen, was für mich ein Zeichen dafür ist, dass es mich spannungsmäßig fesseln konnte. Außerdem vermute ich, dass ich ab sofort einen bestimmten Song, der in der Handlung eine Rolle spielt, nun nicht mehr hören kann, ohne an diesem Roman zu denken. Bitte beachten: Das Buch ist vergriffen, ich habe das allerletzte Taschenbuch direkt beim Autor gekauft. Hier und da gibt es noch gebrauchte Exemplare zu kaufen (aktuell z.B. bei Amazon).
  17. Cover des Buches Fragen können wie Küsse schmecken (ISBN: 9783896706416)
    Carmen Kindl-Beilfuß

    Fragen können wie Küsse schmecken

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Lesefreund6203

    Flüssige und praxisorientierte Darstellung

     

    Es ist in gewisser Form eine Gratwanderung, in der Psychotherapie stark oder zu sehr auf Fragen zu setzen. Zum einen übernimmt der Therapeut damit die Führung des Gesprächs, leitet und lenkt die Richtung, was in Bezug auf die Selbstexploration des Klienten nicht immer förderlich sein kann, zum anderen kann es passieren, dass ein Klient sich, bewusst oder unbewusst, „ausgefragt“ fühlt und in eine gewisse Vorm der Abwehrhaltung verfällt.

     

    So passt es schon einmal wie die Faust aufs Auge, wenn Kindl-Beilfuß als erstes Kapitel des ersten Hauptteils bereits unterscheidet in „kluge“ und „uncharmante“ (dumme) Fragen. Um somit dem Leser und meist dann im Bereich Tätigen zu verdeutlichen, dass Fragen eine ebenso verantwortliche und damit ernsthaft einzuübende Technik der Psychotherapie darstellt, wie jede andere zur Anwendung gelangende Methode.

     

    „Fragen bringen Bewegung – schöne Fragen ermöglichen ganze Reisen, spannende Abenteuer, zärtliche Begegnungen“.

     

    Das ist, worum s Kindl-Beilfuß letztlich geht und das ist , was die Autorin fundiert, mit spürbarer praktischer Erfahrung und den roten Faden einer Therapie im Blick behaltend dem Leser als Methode und Möglichkeit mit vielfachen praktischen Bezügen mit diesem Werk an die Hand gibt.

     

    Mit Schnittbogen für „gute Interviews“ und einigen Katalogen an „charmanten“, vor allem aber förderlichen Fragen, die es dem Leser in bester Weise ermöglichen, was Kindlich-Beilfuß mit als Ziel formuliert: Dem Therapeuten in der Technik des Fragens soviel Rahmung und professionelle Haltung mit auf den Weg zu geben, dass dann „der eigene Geist tanzen (kann) – frei und ungebunden“.

     

    Ob man nun dafür die Portion „Feenkraft“ benötigt, die Kindliche-Beilfuß schriftlich „herüberwirft“, mag dahingestellt sein, auch ob dieser Einwurf eher mit einem ironischen Lächeln versehen ist, sachlich und fachlich bietet das Werk dem Leser eine Vielfalt von „Aha-Momenten“ und gerade in der ersten Hälfte des Werkes ebenso vielfache Möglichkeiten der Reflexion des eigenen „Frageverhaltens“, welches damit mehr Bund mehr bewusst und bewusster in die eigene Arbeit sich hinein positionieren kann.

     

    Von den „Zehn Fragen, die immer gehen“ und damit einen soliden, einfach erlernbaren „Grundstock“ bereits mitgeben hin zur Erweiterung von der Einzelberatung zur Paarberatung geht die Autorin dabei die relevanten Bereiche von Beratungen und Therapien Schritt für Schritt durch, bis am Ende der Lektüre, gestützt von den bis dahin vorgetragenen Inhalten, eine umfassende „Fragebox“ entsteht und an die Hand gegeben wird, mittels derer in ergebnisoffener Weise so gut wie jedes wesentliche Thema an Themen und Problemen gut vorbereitet und im Verlauf sicher durch diese Fragetechnik und Fragemöglichkeiten angegangen werden kann.

     

    So dass am Ende glaubhaft vermittelt wird, dass in dieser Form Fragen Werder. Bevormunden noch Freiräume der inneren Entfaltung einengen, sondern im Gegenteil diese Freiräume in konstruktiver Weise gerade durch „charmante“ (und kluge) Fragen geschaffen werden.

     

    „Durch die Vielfalt an Fragen und die unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten verbindet das Fragen-Set in idealer Weise Spannung und Überraschung mit Reflexion und Entwicklung“.

     

    Dem ist am Ende nichts mehr zuzufügen. Eine sehr empfehlenswerte und grundsätzliche Lektüre für jeden und jede, die im Bereich der Beratung und Therapie arbeitet. 

  18. Cover des Buches Coaching: Miteinander Ziele erreichen (ISBN: 9783499627132)
  19. Cover des Buches "DU"! - bist der Regisseur Deines Lebens (ISBN: 9783000498381)
    Kai-Uwe Harz

    "DU"! - bist der Regisseur Deines Lebens

     (6)
    Aktuelle Rezension von: FrauMliest

    Inhalt (übernommen):

    Dieses Buch hilft Dir herauszufinden, was Dich wirklich erfüllt und glücklich macht - und das dann auch zu erreichen. Und dabei sogar noch deutlich stressfreier zu leben. In unserer Leserunde siehst Du Schritt für Schritt, wie dir dieses Buch helfen kann, Ziele zu setzen und zu erreichen. Und wie Du Dich auf die Dinge konzentrieren kannst, die Dir wirklich wichtig sind. Es ist ganz einfach!


    Mein Fazit:

    Das Buch ist optisch ansprechend gestaltet und auch in der Haptik gut. Ein kleiner Kritikpunkt zur Gestaltung: gerade in Zeiten, in denen Nachhaltigkeit ein so großes Thema ist, sollte nicht unbedingt so viel Platz für eigene Gedanken gelassen werden. Sicher gibt es auch noch mehr Menschen wie mich, die garnicht in ein Buch schreiben möchten😉

    Inhaltlich finde ich das Buch durchaus interessant und stimme grundsätzlich auch der Theorie zu, dass jeder seines Glückes Schmied ist und ein glückliches Leben proaktiv leben muss!

    Vieles hat mit dem eigenen Mindset zu tun und damit, ein Macher & Kämpfer hinsichtlich der eigenen Ziele zu sein! Wichtig und gut finde ich, dass das den Lesern verdeutlicht und immer wieder vor Augen geführt wird.

    Allerdings gibt es auch Einwirkungen von außen, Schicksalsschläge und natürliche Einschränkungen, die man nicht außer Acht lassen darf. Hier kommt dann auch Resilienz ins Spiel und wieder spielt auch das Mindset dann eine Rolle. 

    Ein sehr interessantes Thema, das man jedoch nicht rein Schwarz-/Weiß und totalitär sehen darf.

    Dennoch halte ich das Buch für Menschen nutzbar, die erste Anreize benötigen!

  20. Cover des Buches Die Frau, die ihr Gehalt mal eben verdoppelt hat ... - 25 verblüffende Coaching-Geschichten (ISBN: 9783466307883)
  21. Cover des Buches Das Schiff das singend zieht auf seiner Bahn (ISBN: 9783882210743)
    Philipp Schönthaler

    Das Schiff das singend zieht auf seiner Bahn

     (6)
    Aktuelle Rezension von: elane_eodain
    >> „Ziel ist es, im Gedächtnis des Gegenüber einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen, den anderen zu gewinnen“, erklärt Posner, „gezielt Sympathien aufbauen: Die Weichenstellung erfolgt – wie in Modul 2 besprochen – mit dem KLP-Prinzip.“ Sie hat sich erhoben, steht am Flipchart, malt die drei Buchstaben handtellergroß ans Bord, sagt: „Wiederholen wir gemeinsam im Chor“ – ihr Zeigefinger markiert Einsatz und Takt:
    K für Kompetenz
    L für Leistungsorientierung
    P für Persönlichkeit
    „Zu bedenken ist jedoch: Ohne Persönlichkeit keine Kompetenz, stimmt hingegen die Chemie“, Posners Edding zirkelt quietschend vom P hinauf zum K, „fasst man auch Vertrauen in Ihre Kompetenz“ – Posner lässt ihre Worte wirken.
    <<
    (aus "Das Schiff das singend zieht auf seiner Bahn" von Ph. Schönthaler)

    INHALT & GEDANKEN: Ein seltsames Erlebnis hatte ich beim Lesen dieses Buches, denn es traf in vielen Situationsbeschreibungen genau das, was ich einige Wochen zuvor in einem Film gesehen habe. Es wirkt wie das Buch zum Film, obwohl beide - soweit ich das nachvollziehen konnte - nichts miteinander zu tun haben.

    Um welchen Film es sich handelt? "Work hard, play hard" - eine Dokumentation über die "schöne neue Arbeitswelt". Und diese Arbeitswelt ist auch in "Das Schiff das singend zieht auf seiner Bahn" vorherrschendes Thema, wobei das Buch ein wenig mehr handelnde Personen in den Mittelpunkt stellt als der Dokumentarfilm. Geschäftsführer, Personalmanager, Coach, Bewerber, Privatdetektiv ...

    Unsere Arbeitswelt und ihre Entwicklung ist ein durchaus spannendes Thema, wie ich finde, deshalb wollte ich das Buch gerne lesen, leider wird es auf Dauer jedoch ein wenig zäh. Der Leser ist Beobachter von oben, und was im Film noch recht gut gelingt und eine bedrückende Atmosphäre entstehen lässt, wirkt im Buch leider doch etwas zu entfernt. Eine Beziehung zu den Charakteren kann man so kaum aufbauen, auch wenn manche Situationen wirklich gut beschrieben sind, sowohl sprachlich als auch inhaltlich raffiniert gemacht.
    Von Charakter zu Charakter springend erlebt man als Leser verschiedene Situationen mit, beobachtet Personen, die verschiedene Positionen in der Arbeitswelt inne haben und darin agieren, ab und zu begegnen sie sich, teilweise mit schmerzhaften Folgen ...

    Ich habe sehr lange gebraucht bis ich das Buch gelesen hatte, es ist keine leichte Kost, und so ganz sicher bin ich mir auch nun am Ende nicht, wie ich es bewerten soll. Es hat mich nicht gefesselt, aber interessiert. Es hat mich nicht begeistert, aber zu manchen Überlegungen angeregt.

    FAZIT: Wer Interesse an Entwicklungen der Arbeitswelt hat und über diese in einem anspruchsvollen Roman lesen möchte, der sollte mal einen Blick in dieses Buch werfen. Leser, die schlicht einen Unterhaltungsroman erwarten, werden wohl eher enttäuscht sein.
  22. Cover des Buches Leonie (ISBN: 9783754349595)
    Ulrike Parthen

    Leonie

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Elenas-ZeilenZauber

    ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
    Also der Titel ist schon Programm. Ich grinste häufig über Leonies Erlebnisse mit den Typen und hatte das eine oder andere Déjà-vu.
    Leonie versucht ihre Phobie mit Hilfe von überkandidelten Coaches zu bewältigen. Diese Aktionen boten natürlich auch sehr viel Spielraum für schwarzen Humor. Es gibt ja viele Ansätze bei Coachings und die beiden Autoren haben die amüsantesten, oder man könnte auch sagen die abgedrehtesten, zu Papier gebracht. Ob Leonie nun ihrer Phobie Herr wird oder nicht, verrate ich euch selbstverständlich nicht.
    Wirklich spannend war das Buch jetzt nicht, aber meine Neugier reichte jedenfalls aus, um es an einem Nachmittag auf dem Balkon in der Sonne zu lesen. Es liest sich durch den locker-flockigen Schreibstil einfach so weg und ist kurzweilige Unterhaltung zum Abschalten.
    Eins hat mich allerdings genervt, und zwar das Ende. Das Buch endet mit einem Knall. Aber es gibt keinen Hinweis darauf, dass es eine Fortsetzung geben wird. Also saß ich da und fragte mich, ob es einen Fehler im eBook gibt. Das ist auch der Grund, warum es nur 4-Pleiten-Sterne gibt. Cliffhanger ist prima, aber mich einfach so sitzenzulassen ist mehr als dooof.
     Ach ja und ich hätte es super gefunden, wenn es am Ende noch als Add on das Rezept für den erwähnten Pepperpot gegeben hätte. 

    ‘*‘ Klappentext ‘*‘
    Da denkste, du hast den Jackpot gezogen und dann entpuppt sich der Typ als Idiot. Also, der Jonas. Wobei der Nils auch einer war, nur anders. So wird das wohl nichts mit dem Liebes-Happyend. Mutti liegt mir schon ständig in den Ohren, weil ich mit 29 meine Schäfchen dahingehend immer noch nicht im Trockenen habe. Dafür bin ich aber ja im Beruf erfolgreich, als Juristin und Führungskraft.
     Allerdings gibt es auch da einen kleinen Störfaktor: diese komische Phobie, und die wird immer mehr zum echten Problem. Deswegen muss die hurtig wieder verschwinden. Aber finde mal den richtigen Coach für so `ne Sache, das ist eine Reise für sich. Ich probiere wirklich alles, damit ich endlich wieder normal werde - sogar einen von diesen Affirmationsratgebern habe ich gelesen. Und dann ist die schlimmste für mich vorstellbare Tragödie leider doch passiert. Lies gerne selbst. Grüße von der Leonie.

  23. Cover des Buches MISSION VERANTWORTUNG (ISBN: 9783869804316)
    Bernd Kiesewetter

    MISSION VERANTWORTUNG

     (8)
    Aktuelle Rezension von: sophieandthebooks

    Bernd Kiesewetter spricht hier über ein Thema, was von uns viel zu wenig Beachtung bekommt.

    In der heutigen Gesellschaft wird Verantwortung sehr oft als etwas negatives betrachtet, obwohl es gar nicht so sein sollte. Wenn ich keine Verantwortung übernehme, wird mir einiges entgehen. Wir alle kennen diese Momente, in denen wir vor bestimmten Situation letztendlich doch einen Rückzieher machen wollen. In Zukunft werde ich mich in solchen Momenten an Bernd Kiesewetters Worte erinnern, mir einen Schubs geben und mich schließlich doch motivieren. Und ich werde es nicht bereuen. Denn was viele nicht sehen ist, dass die Übernahme von Verantwortung zufriedenstellend wirkt und auch Freude bringt. Weil man doch einen nächsten Schritt im Leben gewagt hat. In dem Buch heißt es aber nicht nur, dass man möglichst viel Verantwortung übernehmen sollte, sondern für sich das richtige Maß an Verantwortung herausfinden muss. Denn auch zu viel Übernahme an Verantwortung kann uns überfordern und so erzielen wir definitiv keinen Erfolg.

    Ab einem gewissen Zeitpunkt hat mich das Thema echt gefesselt und es fiel mir schwer aufzuhören mit lesen bzw. hören. So oft hatte ich diesen „Ja, das stimmt eigentlich voll und ganz“-Effekt. Bernd Kiesewetter hat es geschafft, ein solch komplexes und auch wichtiges Thema mit eigenen Lebensgeschichten und jede Menge Beispielen super spannend zu übermitteln. Ich bin der Meinung, dass jeder dieses Buch lesen sollte, um selbst diesen Augenblick der Erkenntnis zu erleben, den ich oft hatte beim Lesen. Aber auch, damit jeder über seine eigene Verantwortung nachdenkt und etwas am jetzigen Zustand ändert. 

    Ich bedanke mich bei Bernd Kiesewetter für die vielen aufschlussreichen Momente und Denkanstöße, die in mir definitiv etwas bewirkt haben und bewirken werden.

  24. Cover des Buches Coach dich selbst, sonst coacht dich keiner! (ISBN: 9783636071613)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks