Bücher mit dem Tag "chicago"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "chicago" gekennzeichnet haben.

534 Bücher

  1. Cover des Buches Die Bestimmung (ISBN: 9783570309360)
    Veronica Roth

    Die Bestimmung

     (6.494)
    Aktuelle Rezension von: Elite1304

    Bestimmt hat inzwischen jeder diese Reihen gelesen, aber ich kenne und liebe nur die Filme.

    Eigentlich lese ich Bücher ungern, wenn ich die Filme schon kenne, aber ich habe sie schon lange nicht mehr gesehen. Daher dachte ich, nun könnte ich ja mal die Bücher anfangen zu lesen.

    Man merkt total, dass es ein Jugendbuch ist. Der Schreibstil ist absolut charakteristisch dafür. Es hat mir total gut gefallen, auch wenn ich den Ablauf der Story eigentlich schon kenne. Im Übrigen sind die Abweichungen zum Film total minimal in diesem Teil. Allerdings ist es natürlich so, dass ich die Schauspieler vor mir sehe, wenn die einzelnen Personen in der Geschichte auftauchen.

    Äußerlichkeiten weichen von der Beschreibung ab. Hätte ich erst die Bücher gelesen, wäre ich vielleicht über die Wahl der Schauspieler nicht so glücklich gewesen.

    Generell zur Grundidee: Genau wie die Tribute von Panem wird hier eine Welt, eine Regierung erschaffen, in der Menschen in verschiedene Gruppen unterteilt werden um miteinander leben zu können. Hier sind es Fraktionen, die alle eine unterschiedliche Bedeutung und differenzierte Lebensweisen haben. So gibt es die Furchtlosen, die Ehrlichen, die Neugierigen, die Selbstlosen und die Naturverbundenen. Jeder wird in eine dieser Fraktionen hinein geboren und entsprechend erzogen, aber sobald der 16. Geburtstag da ist, wird man zu einem Eignungstest geschickt. Während des Tests wird man in eine Simulation geschickt, in der verschiedene Entscheidungen zu treffen sind. Diese Handlungen sollen letztlich aufdecken, welcher Fraktion man angehört. Bei Beatrice Prior ist es allerdings nicht so. Ihre Werte schwanken zwischen drei Fraktionen, sodass sie als Unbestimmte eingestuft werden müsste. Weil aber diejenige, die die Simulation leitet, über die Gefahr der Unbestimmten Bescheid weiß, stuft sie Beatrice in ihrer gebürtigen Fraktion ein.

    Dennoch hat jeder Jugendliche die Wahl bei seiner Fraktion zu bleiben, oder aber eine andere zu wählen. 

    Beatrice liebt ihre Familie und vieles was sie sie gelehrt haben, aber sie bewunderte immer die furchtlosen Ferox. Und so entscheidet sie sich für die Fraktion und verlässt ihre Familie vorerst. Sie bekommt bei den Ferox Freunde und lernt Four kennen, ihren Ausbilder. Aufgrund verschiedener Umstände kommen sie sich näher und verlieben sich ineinander. 

    Beatrice muss sich vielem stellen in diesem Teil: ihrem eigenen Mut, ihren Gefühlen für Four, der Wahrheit über die Regierung unter dem Einfluss der Ken bei den Ferox. Noch dazu darf niemand wissen, dass sie eine Unbestimmte ist. Ihre größte Gefahr in diesem Teil ist Jeanine, die Vorsitzende der Ken. Denn viele Menschen wehren sich gegen die Unterteilung in Fraktionen, andere wollen selbst an die Macht. Viele verstehen nicht, warum ausgerechnet die Alturan, Tris Familie, im Vorstand der Regierung ist. So bricht ein unvermeidlicher Krieg aus, in dem Tris ihre Eltern verliert. Es war so  schockierend das zu lesen. Es tat mir so leid. Ich hab so gehofft, dass es hier eine  Abweichung zum Film gibt, leider nicht. 

    Man fühlt immer mit Tris, weil die gesamte Story aus ihrer Perspektive erzählt ist.

    Es ist interessant zu lesen, wie die Welt dargestellt ist und wie das System zu bröckeln beginnt.

    Ich persönlich habe schon sehr viele Bücher gelesen und natürlich stellt man irgendwann fest, dass die Charaktere (besonders die Hauptprotagonisten) sich immer wieder ähneln. Es ist oftmals derselbe Typ Mensch, deshalb war ich regelrecht geplättet von Beatrice´s Charakter. Sie ist ein total spezieller Typ Mensch und ich finde es so schön, mal aus der Perspektive von einem ganz anderen Charakter zu lesen. Tris mag keine Schwäche und hat nicht immer Mitgefühl. Sie weint, wenn andere vielleicht nicht weinen würden. Sie ist furchtlos und hat eher Ängste, die andere vielleicht nicht haben. 

    Auch, wenn die Bücher schon schon alt sind, ist es auch heute noch eine klare Leseempfehlung.

  2. Cover des Buches Calendar Girl - Verführt (Calendar Girl Quartal 1) (ISBN: 9783548288840)
    Audrey Carlan

    Calendar Girl - Verführt (Calendar Girl Quartal 1)

     (1.072)
    Aktuelle Rezension von: AnnaPeng

    Also ich war ab der Ersten Seite gefesselt von dem Buch und konnte es nicht aus der Hand legen. Der Gedanke "oh so etwas möchte ich auch" lässt mich bis heute nicht los. Besonders der Januar hat es mir angetan. Der Protagonist, den die Hauptprotagonistin im Januar kennenlernt, hat mir aus dem Buch am allermeisten den Kopf verdreht. Den Februar fand ich persönlich nicht ganz so stark. Das wurde dann durch den März aber wieder aufgehoben. 

    Ich finde diese Idee, das Buch nach den Monaten aufzubauen, einfach klasse. Ich kann dieses Buch nur jedem empfehlen, der Liebe, Spannung und auch ein bisschen Herzschmerz sucht.

  3. Cover des Buches Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit (ISBN: 9783442480623)
    Veronica Roth

    Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit

     (3.663)
    Aktuelle Rezension von: Sabrysbluntbooks

    Band zwei, es geht weiter mit Tris und Four.

    Es war ein sehr spannender und unterhaltsamer zweiter Band. die Geschichte geht nahtlos weiter und es gibt keine Wiederholungen oder Stellen in denen sich die Geschichte irgendwie gezogen hat. man lernt die Charaktere besser kennen und erfährt noch ein wenig mehr über Fours Vergangenheit. E sgibt auch viele brutale Szenen und es sterben viele Leute, das hat mich irgendwie bei jedem Tod aufs neue geschockt, da ich dachte ; jetzt waren es aber genug... 

    Zwischen den beiden Protagonisten kommen, aufgrund einiger Geschehnisse Zweifel auf und es gibt etwas Liebesdrama, ansonsten geht es von einer Szene zügig in die nächste und zum Schluss gibt es einen fiesen Cliffhänger... ach ich muss sofort weiter lesen, bin gespannt wie es weiter geht ;)

    Für alle die den ersten Teil mochten, die Geschichte geht in gleichem Stil weiter...

  4. Cover des Buches Morgen kommt ein neuer Himmel (ISBN: 9783810513304)
    Lori Nelson Spielman

    Morgen kommt ein neuer Himmel

     (2.526)
    Aktuelle Rezension von: UlrikeBode

    Was für ein wunderbarer Roman. Schon das Cover lädt zum Träumen ein. Der Baum als Symbol für die Synthese von Himmel und Erde und der Titel sind einfach passend.

    Die Protagonisten sind sehr authentisch und sympatisch dargestellt und in ihren Charakteren gut einzuordnen.

    Themen sind die Eltern Kind Beziehung, die sich, bei Vater und Mutter sehr unterscheiden können. Hier eine schlechte Vater Tochter, aber eine wunderbare Mutter Tochter Beziehung, die noch über den Tod hinaus geht. Und im Zusammenhang damit sich auf die Suche nach verlorenen Träumen und Zielen zu machen. 

    In einem sehr berührenden und angenehmen Schreibstil hat die Autorin hier eine Geshcichte zu Papier gebracht, die nachdenklich und hoffnungsvoll macht aber auch sehr berührt.

    Es war eine wunderbare Reise, auf der wir Brett begleiten durften, ihre längst begrabenen Träume wieder an die Oberfläche zu holen und ihnen zu folgen. So ergibt eins das andere und führt letzten Endes zum einem wunderbaren Ganzen und einem erfüllten Leben.

    Ich kann hier nur eine absolute Leseempfehlung geben.



  5. Cover des Buches Ich bin die Angst (ISBN: 9783404170784)
    Ethan Cross

    Ich bin die Angst

     (555)
    Aktuelle Rezension von: Daniela_Beilner

    Mir persönlich hat auch dieser Teil der Reihe sehr gut gefallen auch wenn Francis Ackerman jr etwas präsenter hätte sein können …

    Der Fall rund um den Anarchisten und den Propheten war spannend und interessant - vor allem der Einblick in die Gedankenwelt des Anarchisten und seine Zerrissenheit hat mir sehr gut gefallen

    Aber es gab auch ein paar Szenen die für mich nicht ganz nachvollziehbar waren - zum Beispiel der Angriff von Ackerman auf Marcus und sein Team - aber vielleicht gibt es dazu in einem späteren Teil noch eine Erklärung

    Leider hat mich auch Maggie und ihr extrem unprofessionelles Verhalten zunehmend genervt …

    Auf jeden Fall hat der Thriller alles was ich mag - brutale Morde - überraschende Wendungen - interessante Ermittler - Einblick in die Denkweise und (zumindest teilweise) in die Motive des Täters

    Deshalb gibt’s von mir auch eine klare Leseempfehlung und ich freue mich schon auf die weiteren Teile vor allem da das Buch auch mit einem ziemlichen Cliffhänger endet ...

  6. Cover des Buches Soul Mates - Flüstern des Lichts (ISBN: 9783473585144)
    Bianca Iosivoni

    Soul Mates - Flüstern des Lichts

     (511)
    Aktuelle Rezension von: Book_Queen

    Das Buch war mein allererstes Buch von Bianca Iosivoni und tatsächlich auch das Buch, welches mich richtig zum lesen gebracht hat, es wird mir also immer in Erinnerung  bleiben! 

    Der Schreibstil der Autorin ist wirklich super angenehm und flüssig, ich kam gut voran und hatte nicht einmal das Gefühl, dass der Lesefluss gestört wird oder sich was unnötig gezogen hat. Durchweg war ich begeistert und angetan!

    Die Charaktere waren mir von Anfang an sympathisch und sind mir im laufe der Geschichte ans Herz gewachsen, es war langsam aber sicher klar, dass ich sie liebe werde und das habe ich schlussendlich auch! An Emotionen hat es an keiner Stelle gefehlt, umso mehr hat mich das Ende mitgenommen. Ich weiß noch ganz genau, wie fertig ich war - es. war zwar spannend und packend - und hat mich mitgerissen, aber mein Herz konnte sich nicht so schnell von allem erholen. Insgesamt fand ich das Buch zum verlieben, gerade die Thematik - Seelenverwandschaft hat mir gefallen! Kann das Buch nur jedem empfehlen. 

  7. Cover des Buches Trinity - Verzehrende Leidenschaft (Die Trinity-Serie 1) (ISBN: 9783548289342)
    Audrey Carlan

    Trinity - Verzehrende Leidenschaft (Die Trinity-Serie 1)

     (489)
    Aktuelle Rezension von: cxtxi_buecherliebe

    „Ich möchte einfach ein normales Leben - eines ohne Schmerzen.“ 


    Die 24-jährige Gillian lernt auf einer Geschäftsreise den unfassbar attraktiven und wohlhabenden Chase kennen. Dieser hat sofort ein Auge auf Gigi geworfen und es knistert gewaltig. Beim Vorstandsmeeting am nöchsten Tag fällt Gigi aus allen Wolken : Chase Davis, ihr heißer Flirt ist ihr Chef! Sie beschließt auf Abstand zu gehen, doch das lässt Chase nicht zu. Eine heiße Affäre findet ihren Anfang, doch Gigi ist ständig auf der Flucht. Vor Chase, vor sich, vor ihrer Vergangenheit.  Chase will sie - um jeden Preis. Er scheint am Ziel angekommen zu sein, als Gigi von ihrer Vergangenheit eingeholt und bedroht wird. Schafft Chase es, seine Traumfrau zu retten? 


    -


    Audrey Carlan hat mit „Trinity - verzehrende Leidenschaft“ einen sexy Start der fünfteiligen Reihe erschaffen. 


    „Trinity“ ist extrem spicy ! 🌶🥵 

    Teilweise war es mir sogar zu viel. Einige Stellen hätten meiner Meinung nach ausgelassen werden können und waren teilweise auch nicht zu 100% nachvollziehbar, da das Buch voller Triggermomenten ist! 


    Ich hätte mich sehr über eine Triggerwarnung gefreut, viele Sachen zum Thema häuslicher Gewalt und Missbrauch waren extrem schwer zu verdauen.  🚫


    Auf der anderen Seite hat Audrey Carlan es geschafft, einem nahezubringen, dass man auch nach solchen Erfahrungen einen Neustart schaffen kann. 


    Der erste Teil endet mit einem Cliffhänger und ich bin ganz gespannt auf den zweiten!

  8. Cover des Buches Ich bin der Schmerz (ISBN: 9783404172580)
    Ethan Cross

    Ich bin der Schmerz

     (398)
    Aktuelle Rezension von: DianaE

    Ethan Cross – Ich bin der Schmerz, 3


    Die Shepard-Organisation ist diesmal hinter dem „Anstifter“ her. Ein Killer, der nicht selbst tötet sondern seine Opfer erpresst und damit zwingt zu töten, um seine Lieben zu retten. Doch wird sich der Killer an seine Versprechen halten?

    Schnell kristallisiert sich heraus, das der Killer eigentlich ein ganz anderes Ziel hat: Er will eine Familienzusammenführung und somit wird es Marcus´ persönlichster Fall.

    Doch auch Ackerman jagt den Anstifter, denn er hat noch eine gewaltige Rechnung mit ihm offen...


    Bisher gefällt mir Band 3 „Ich bin der Schmerz“ aus der Shepherd Reihe rund um Ackermann und Willams am besten. Auch hier ist das Tempo wieder sehr hoch, der Spannungsbogen wird durchgängig gehalten. Wir erfahren einiges aus der Vergangenheit von Ackerman und Marcus und das Grauen erlebt eine neue Stufe. Nicht nur die physische Gewalt spielt hier eine Rolle, sondern auch die Gewalt an der Psyche.


    Der Erzählstil ist wieder modern und locker, sodass ich mich schnell in die Geschichte fallen lassen konnte und diese wieder innerhalb kürzester Zeit zum Pageturner wird. Interessanterweise erschafft der Autor gleich wieder ein komplett neues Setting und setzt zu den Vorgängerbänden noch eins drauf, was Spannung, Tempo und Brutalität betrifft. Mit fast schon brachialer Gewalt pflügt er eine Schneise in Marcus Leben.

    Die Ausarbeitung seiner Figuren hat mich wieder beeindruckt, zumindest was seine Hauptcharaktere Ackerman und Marcus betrifft. Viele Nebenfiguren konnte ich mir zwar gut vorstellen, blieben aber blass.

    Ich verliere immer mehr den Bezug zu Maggie. Am Anfang mochte ich sie, aber mittlerweile ist sie distanziert, fast schon unnahbar und die Beziehung zu Marcus wirkt zerstörerisch. Ich glaube ja, dass sie ihn liebt, und das er sie liebt, aber ich kann es einfach nicht richtig spüren. Gut, die Lovestory steht hier nicht im Fokus, aber irgendwie fehlt mir da das gewisse Etwas.

    Marcus erlebt eine schlimme Zeit in der er sich aufgibt. Damit habe ich nicht gerechnet und das hat mich auch überrascht. Gelungener Schachzug von Ethan Cross, denn hier haben wir mal nicht den Überflieger, der alles kann. Hat mich schon berührt.

    Ackerman ist Ackerman. Ein Serienkiller ohne große Skrupel dafür mit einem starken Willen. Das er sich selbst auf Wunsch seines Bruders einschränkt ist lobenswert, wirkte aber an manchen Stellen vielleicht etwas zu gewollt. Trotzdem besitzt er Charme und Raffinesse und weiß, wie er sich die Dinge zurecht legen muss um an sein Ziel zu kommen. Denn auch dieser Fall wird wohl der persönlichste sein.


    Mir hat der komplexe Thriller gut gefallen. Neben der Aufarbeitung der Vergangenheit bietet dieser Thriller zusätzlich noch eine Möglichkeit auf eine Wiederkehr des Bösen. Ich bin gespannt, ob der „Anstifter“ noch mal in weiteren Bänden auftauchen wird.

    Wer die ersten Bände der Reihe gern gelesen hat, wird auch dieses Buch wieder unterhaltsam finden. Ethan Cross bleibt seinen Büchern treu: viel Action, viel Spannung, detaillierte Schauplatzbeschreibungen und Gewalt, dazu ein bisschen Humor, noch mehr Spannung und schlagfertige Dialoge mit einer etwas übertriebenen, actionlastigen Handlung.

    Ich habe diesem kurzweiligen, interessanten Thriller gern gelesen und bin gespannt auf die Fortsetzung.


    Diesmal ist das Cover in weiß gehalten. Ich mag die schlichte Eleganz.


    Fazit: für mich bisher der beste Band aus der Shepherd-Reihe. 5 Sterne.

  9. Cover des Buches When We Dream (ISBN: 9783736313040)
    Anne Pätzold

    When We Dream

     (462)
    Aktuelle Rezension von: Katbooks

    Obwohl ich vorher keinerlei Berührungspunkte zu K-Pop hatte, bin ich von diesem Reihenauftakt positiv überrascht. Von der ersten Seite an wurde ich mitgerissen von zwei tollen Charakteren und einer wohligen Atmosphäre. Ella und Jae-yong führen Leben, die nicht unterschiedlicher sein können. Durch Zufall lernen sie sich Backstage bei einer Award Show kennen und tauschen sind fortan tagtäglich über ihre Gedanken aus. Sich persönlich zu treffen ist aus vielen Gründen gar nicht so einfach, aber sie halten an dem fest, was sie verbindet. Diese Verbindung ist Anne Pätzold super gelungen. Die beiden fühlen sich nicht, wie es zugegebenermaßen in vielen New Adult Thema ist, lediglich vom Aussehen des anderen angezogen. Sie teilen die gleiche Leidenschaft für Bücher, haben einen starken Draht zu ihren Geschwistern und gehen sehr humorvoll miteinander um. Es ist eine Beziehung, die völlig leicht ist, ohne unnötiges Drama oder unverständlichen Rückziehern von Charakteren. Man fühlt mit und kann sich sehr gut in Ella hineinversetzen. Ich freue mich auf die Folgebände und kann euch dieses Wohlfühlbuch nur ans Herz legen.

  10. Cover des Buches Cry Baby - Scharfe Schnitte (ISBN: 9783596032020)
    Gillian Flynn

    Cry Baby - Scharfe Schnitte

     (785)
    Aktuelle Rezension von: awogfli

    Nochmals ein bisschen überarbeitet und ausgebaut, diese Rezi, die wegen Corona recht kurz ausgefallen ist, weil sie im Bett auf dem kleinen Handy getippt wurde.

    Cry Baby ist ein sensationeller Krimi der von der Stimmung her sehr düster aufgebaut ist. Mit vielen punktgenauen psychologischen Analysen wird im Prinzip ala Stephen King ein Kleinstadtmilieu komplett mit allen Figuren, beziehungsweise fast allen Einwohnern ihren Verflechtungen, der Vergangenheit, ihrer Traumata und kleinen Problemche und dem Klatsch und Tratsch konzipiert. Zusätzlich sind die Locations auch so liebevoll beschrieben, dass man als Leser*In meint, direkt dabei zu sein.

    Der Plot ist auch grandios, mein Anfangs-Verdacht stimmte zwar irgendwie, aber dann auch wieder nicht so ganz, die Motivlage habe ich nur teilweise erraten. Auf jeden Fall gabs auch für mich am Ende eine kleine Überraschung.

    Da ich schon ein paarmal gefragt wurde, ob ich finde, dass Cry Baby besser als Gone Girl ist. Die Handlung ist weniger rasant als in Gone Girl, aber Cry Baby war psychologisch noch um eine Nuance tiefer, mit sehr argen Szenen, weshalb ich für zärter Besaitete eine Triggerwarnung aussprechen möchte. Ich fand beide Romane annähernd gleich gut, aber wenn Euch das Tempo wichtig ist, werdet Ihr Cry Baby ein bisschen schlechter finden. Sehr gut ist der Roman allemal, es sei, denn man hätte Probleme mit unsympathischen Protagonisten und echt argen Familiengeschichten.

    Fazit: Ein grandioser, konsistenter, runder und spannender Krimi im Kleinstadtmillieu, psychologisch und sprachlich brillant entworfen, die Figuren sehr tief entwickelt. Großes Kino 🍿, bravo!

  11. Cover des Buches Beautiful Bastard (ISBN: 9783956490545)
    Christina Lauren

    Beautiful Bastard

     (564)
    Aktuelle Rezension von: lyla_2912

    *Beautiful Bastard* von Christina Lauren hat mir als Taschenbuch leider kaum gefallen. Die derbe Sprache macht die ganze Geschichte zur Nebensache. 

    Chloe hasst ihren Chef Bennett, lässt ihn sie jedoch berühren, was zu einer Arbeitsaffäre der expliziten Art führt. Alles was folgt wirkt wie eine Aneinanderreihung von Nebensächlichkeiten und ist kaum ergreifend. 

    Zu Beginn gefiel mir der bissige Ton von Chloe, da sie sich gegenüber ihrem Chef scheinbar durchsetzen konnte. Als sie ihn dann deutliche Grenzen überschreiten lässt, bewegt sich die Geschichte stetig an gesellschaftlichen Grauzonen, wie nah darf der eigene Chef einem sein? Und schnell wurde mir die derbe Sprache zu viel.

    Als er sie Miststück nennt und genau erläutert, was er ihr "antut" war es für mich endgültig vorbei und die Geschichte nicht mehr zeitgemäß. 

    Kämpfen nicht weltweit Frauen um Unabhängigkeit und Respekt? Jemandem zu verfallen ist nicht generell etwas schlimmes, aber wo bleibt denn da die eigene Würde? 

    Ich empfehle eine Angabe über expliziten Inhalt. Dann kann jede*r selbst entscheiden und ist vorgewarnt. 

    Andere Bücher des Autorinnen-Teams haben mir bislang immer sehr gut gefallen. 


  12. Cover des Buches Die Chroniken des Magnus Bane (ISBN: 9783401508191)
    Cassandra Clare

    Die Chroniken des Magnus Bane

     (727)
    Aktuelle Rezension von: MsChili

    Nach langer Zeit wollte ich nun endlich auch die Chroniken des Magnus Bane lesen. Ein paar der Kurzgeschichten kannte ich schon, aber es waren natürlich noch mehr als genug Neue dabei. Nachdem ich anfangs nicht richtig in die Welt hineingekommen bin, habe ich das Buch erstmal länger zur Seite gelegt. Doch diesmal konnten sie mich (fast) alle wieder packen und ich habe interessante Hintergrundinformationen zu den Hauptgeschichten und natürlich zu Magnus Bane erfahren. 

    Die Geschichten sind kurz, aber wirklich gut und fast alle haben mir gefallen. Die ersten fand ich etwas langweilig, da ich keinen richtigen Bezug dazu finden konnte. Die Geschichte in denen dann bekannte Charaktere auftauchen, fand ich schon gelungener und sie haben mir besser gefallen.

    Ich denke hier kommen Fans der Welt und gerade auch Fans vom zauberhaften, etwas abgedrehten Hexenmeister voll auf ihre Kosten und ich finde es perfekt, um immer mal zwischendurch eine Geschichte zu lesen. 

    Ich finde auch man merkt nicht, dass an diesen Geschichten mehrere Autorinnen gearbeitet haben. Sie lassen sich alle leicht lesen und es macht Spaß mehr über Magnus und seine Vorgeschichte zu erfahren. 

     

    Für Fans ein Muss, nur für Neueinsteiger nicht zu empfehlen. Man sollte vorher die Chroniken gelesen haben, damit man den Witz in den Geschichten besser versteht.

  13. Cover des Buches Will & Will (ISBN: 9783570161036)
    John Green

    Will & Will

     (542)
    Aktuelle Rezension von: lucatrkis

    Die beiden Wills mochte ich beide sehr gern, mit Tiny konnte ich leider aber nicht ganz warm werden, teilweise war er mir sogar unsympathisch. Die Nebencharaktere wie Jane gefielen mir alle. Eigentlich hatte ich erwartet, dass die Geschichte in eine andere Richtung gehen würde, (SPOILER) nämlich, dass die beiden Wills zusammen kommen, (SPOILER ENDE) aber trotzdem gefiel mir das Buch. Das Ende konnte mich sogar ein bisschen berühren.

  14. Cover des Buches Crossfire. Hingabe (ISBN: 9783453545786)
    Sylvia Day

    Crossfire. Hingabe

     (576)
    Aktuelle Rezension von: ChrispiBook

    Ist weiterhin interessant zu erfahren wie es mit beiden weiter geht und wie sie ihre Probleme lösen

  15. Cover des Buches The Fourth Monkey - Geboren, um zu töten (ISBN: 9783764506247)
    J.D. Barker

    The Fourth Monkey - Geboren, um zu töten

     (226)
    Aktuelle Rezension von: Prinzesschn

    Tue nichts Böses, sonst wird er dich bestrafen. Fünf Jahre sind vergangen, als der Four Monkey Killer das letzte Mal zugeschlagen hat, doch er ist wieder da. Seine Opfer sind nicht unbedingt diejenigen, die körperlichen, jedoch seelischen Schaden erleiden. Denn als Erstes entführt er einen dir nahestehenden Menschen, den du über alles liebst. Als Nächstes schneidet er dem Opfer ein Ohr ab und schickt es dir in einem weißen Päckchen, das mit einer schwarzen Schleife umwickelt ist. Danach folgen die Augen & am Ende die Zunge. Tue nichts Böses, um ihn nicht zu verärgern.

    Die Geschichte wird aus verschiedenen Blickwinkeln erzählt. Nicht nur die Ermittler:innen geben den:der Leser:in Einblicke in ihre Gedanken- und Gefühlswelt, sondern auch das Opfer meldet sich zu Wort. Ebenso gibt es Tagebucheinträge, die die Vergangenheit des Killers nach und nach aufdecken, um einen allumfassenden Blick zu ermöglichen.

    Die Charaktere haben mir unwahrscheinlich gut gefallen. Nicht nur die Ermittler:innen, allen voran Porter, sondern auch die grausam erzählte Vergangenheit des Killers hat ihn mir irgendetwas ausgelöst. Ich will nicht sagen, dass der Killer dadurch nachvollziehbarer wurde, aber man kann zumindest erahnen, wo alles seinen Ursprung hatte.

    Auch der Schreibstil ist wirklich sehr gelungen. Die Seiten flogen nur so dahin, weswegen ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen habe. Er ist nicht nur flüssig und leicht konsumierbar, sondern auch mit einer Prise Humor bestückt, was es noch angenehmer machte, zu lesen.

    Ein Thriller, der mich seit Wochen mal wieder komplett überzeugen konnte. Auch wenn ich ab der Hälfte ca. ahnen konnte, wer der:die Täter:in ist, tat dies der Geschichte keinen Abbruch. Im Gegenteil: Ich war fasziniert! 

    Eine absolute Leseempfehlung für alle, die gerne Einblicke in menschliche Abgründe erhalten. 

  16. Cover des Buches Soul Mates - Ruf der Dunkelheit (ISBN: 9783473585205)
    Bianca Iosivoni

    Soul Mates - Ruf der Dunkelheit

     (274)
    Aktuelle Rezension von: Stinsome

    Achtung, die Rezension enthält Spoiler zum 1. Band!


    Ich weiß gerade nicht, was ich nach diesem Ende sagen soll. Wer hätte gedacht, dass ein paar Seiten meine Meinung von dem gesamten Buch nochmal trüben könnten? 


    Der zweite Band fängt sehr stark an. Mir gefiel es unglaublich gut, dass wir Rayne auch nochmal bei den Dunkelseelen erleben und sie gegen die Dunkelheit in sich selbst ankämpfen muss. Trotzdem hätte es mir noch besser gefallen, wenn wir von ihrer Zeit bei den Dunkelseelen noch mehr mitbekommen hätten. Wenn wir sie etwas mehr im Zusammenspiel mit ihrem besten Freund Gray und anderen Dunkelseelen erlebt hätten, denn das kommt meiner Meinung nach viel zu kurz.


    Auch in diesem Band wird die Verbindung zwischen Colt und Rayne wieder unglaublich stark und eindrucksvoll beschrieben. Es kommen zu keinem Zeitpunkt Zweifel auf, dass sie eine mächtige Verbindung haben, weshalb die Liebesgeschichte auch nie langweilig wird.


    Aber der Plot schwächelt, vor allem angesichts dieses Endes. Mehr als einmal hatte ich das Gefühl, dass die Story etwas wuselig ist. Dass sich die Autorin Dinge so zurechtlegt, wie es ihr gerade passt, ohne dass manches wirklich Sinn ergibt. Und dieses Ende ist so drückebergerisch, dass ich mich fast etwas veräppelt fühle, denn im Grunde genommen hätte man sich einige Seiten des Buches sparen können, wenn es letztendlich darauf hinausläuft. Das ist kein Ende - das ist ein Cliffhanger zu einem dritten Band, der nicht existiert. Es fühlt sich unvollständig an und das Happy End ist meiner Meinung nach nur ein scheinbares Happy End. 


    Abgesehen von dieser riesigen Frage, die am Ende offenbleibt, haben sich auch in der Story einige Lücken einfach noch nicht geschlossen und ich frage mich, wie es überhaupt zu diesem „Happy End“ am Ende kam. Warum vorher bestimmte Dinge nicht funktioniert haben und dann plötzlich doch. Manches wird nicht zufriedenstellend erklärt, wodurch der Plot teilweise künstlich zusammengebastelt (inklusive einiger Logiklücken) wirkt. Das ist schade, denn eigentlich hat mir das Buch zu einem großen Teil gefallen, was aber diese Enttäuschung am Ende leider nicht aufwiegen kann. Mal ganz abgesehen davon, dass mir es bei manchen Charakteren auch nicht gefällt, wie sie am Ende des Buches verblieben sind.


    Fazit 

    Ein zweiter Band, der gut und vielversprechend dort ansetzt, wo der Auftakt aufhört, dann aber einen wuseligen Plot aufweist und am Ende durch Unvollständigkeit enttäuscht. Am liebsten würde ich die Autorin bitten, die letzten 100 Seiten umzuschreiben. Von mir gibt es 3 Sterne.

  17. Cover des Buches India Place - Wilde Träume (Deutsche Ausgabe) (ISBN: 9783548286921)
    Samantha Young

    India Place - Wilde Träume (Deutsche Ausgabe)

     (421)
    Aktuelle Rezension von: Carolin_Dumke

    Ich liebe diese Buchreihen. Meiner Meinung nach ist dieses das schwächste buch der Reihe. Das Buch hat mir sehr gut gefallen allerdings ging mir Hannah oft auf dem Wecker Marco ist ein toller Mann aber zum Glück haben die beiden sich zum Schluss noch gefunden. 


  18. Cover des Buches Herz verspielt (ISBN: 9783570309049)
    Simone Elkeles

    Herz verspielt

     (435)
    Aktuelle Rezension von: mausispatzi2
    Ich liebe die Bücher von Simone Elkeles und auch Herz verspielt hat mich vollkommen überzeugt. Die Seiten vergingen wie im Flug und ich konnte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen.

    Die Story ist gut durchdacht und hervorragend umgesetzt. Es hat so viel Spaß gemacht Ashtyn und Derek auf ihrem weg zu begleiten. Ashtyn hat nur Football im Kopf und gibt alles für ihren Traum in dem Sport voll durchzustarten. Derek fliegt von der Privatschule und landet plötzlich mit seinem Stiefbruder und seiner Stiefmutter in Chicago. Natürlich treffen die beiden aufeinander und fühlen sich sofort zueinander hingezogen, doch sie trauen sich nicht zu ihren Gefühlen zu stehen.

    Der Schreibstil ist angenehm und flüssig zu lesen. Ashtyn und Derek wechseln sich mit dem berichten ab, sodass man einen hervorragenden Überblick über ihre Gedanken und Gefühle hat.

    Die Protagonisten sind individuell und liebevoll beschrieben. Ashtyn ist eine starke junge Frau, die es geschafft hat ins Männerfootballteam ihrer Schule zu kommen. Sie weiß, was sie will und und kämpft für ihren Traum. Derek hat nur Streiche im Sinn und fliegt dafür von der Schule. Er hat eine harte Schale, aber darunter verbirgt sich ein weicher Kern und dafür liebe ich ihn.

    Das Cover zeigt Ashtyn und Derek kurz vor einem Kuss. Mir gefällt das Cover sehr gut und es passt perfekt zum Titel und Inhalt des Buches.

    Fazit:
    Herz verspielt ist ein gelungener Auftakt für eine Trilogie und ich bin schon sehr gespannt, wie es weitergeht. Simone Elkeles verzaubert mit ihren Geschichten und trifft einen damit immer mitten ins Herz.
  19. Cover des Buches Everything I Didn't Say (ISBN: 9783736309173)
    Kim Nina Ocker

    Everything I Didn't Say

     (258)
    Aktuelle Rezension von: Lythn

    Ich habe dieses Buch als Hörbuch gehört und war zu Beginn wirklich verwirrt, weil dieses Buch in zwei verschiedenen Jahren spielt. Zum Schluss hat es aber einen Sinn ergeben.


    Das Thema ist mir bisher auch noch nicht untergekommen und es war schön, etwas Neues zu lesen.


    Jamie und Carter hatten ab dem ersten Moment einen gewissen Vibe und im Laufe der Geschichte bricht dieser auch nicht ab.


    Minuspunkt: Wie immer die Kommunikation. Ich bin mittlerweile aus dem Alter raus, wo man um alle Gefühle und Ereignissen drumherum redet und sich nicht gegenseitig mitteilt.


    Wirklich eine süße Geschichte!

  20. Cover des Buches If you stay – Füreinander bestimmt (ISBN: 9783426515273)
    Courtney Cole

    If you stay – Füreinander bestimmt

     (431)
    Aktuelle Rezension von: divergent
    Titel: If you stay - Füreinander bestimmt
    Originaltitel: If you stay
    Autor: Courtney Cole
    Seitenanzahl: 311
    Genre: Erotischer Roman |Liebesroman | Contemporary
    Teil: 1/5
    Verlag: Knaur

    Mila ist Anfang 20, Künstlerin und Single. Sie lebt gerne ihr Single-Leben bis sie den gutaussehenden Pax Tate trifft.Sie rettet ihm eines Nachts, nach einer Drogenüberdosis, das Leben. Als er sie daraufhin einige Tage später aufsucht, um sich bei ihr zu bedanken, ahnen beide noch nicht, wie sehr sich ihr Leben für immer verändern wird. Denn was mit einem Flirt beginnt, wird schnell zu einer Freundschaft - zwischen Pax und Mila. Und als sich die beiden dann auch näher kommen, scheint, besonders Mila im siebten Himmel angekommen zu sein. Doch Pax hat einige äußerst große Probleme und er kämpft jeden Tag gegen seine inneren Dämonen. Schafft er es, seine Drogensucht in den Griff zu bekommen und sich voll und ganz auf Mila und ihre beginnende Beziehung zu konzentrieren?



    Mein zweiter Roman von Courtney Cole hat mir wirklich gut gefallen, auch wenn die Geschichte kleinere Schwächen hat.
    Die Liebesgeschichte von Mila und Pax gefiel mir gut, weil sie eben nicht so perfekt ist! Es gibt in der Beziehung der beiden Höhe und Tiefen, die einfach menschlich und normal sind.Genau das macht die Geschichte auch so authentisch. Zwischendurch hat die Geschichte aber immer mal wieder,kleinere Längen.

    Mila und Pax sind zwei tolle Protagonisten! Beide sind sehr sympathische Menschen und dadurch,dass die Geschichte immer abwechselnd aus der Sicht der beiden erzählt wird, bekommen wir auch von beiden einen sehr guten Eindruck, was sie so denken und wie sie ticken. Besonders Pax versteht man durch seine Geschichte und durch seine Gedanken sehr gut. Wir verstehen auch, weshalb er in gewissen Situationen so handelt, wie er es hier manchmal tut.

    Mila, hat auch nicht die beste, seelische, Gesundheit, auch wenn es ihr, im Vergleich zu Pax, um Welten besser zu gehen scheint. Seit dem Tod ihrer Eltern, unterstützt sie ihre ältere Schwester Madison bei der Führung des Familienrestaurants. Den Tod der Eltern hat Mila noch immer nicht ganz verdaut, trotzdem ist sie eine starke junge Frau geworden, die aber trotzdem in manchen Szenen etwas schwach und zerbrechlich wirkt.
    Ich mochte sowohl Pax als auch Mila sehr, sehr gerne. Ihre Liebesgeschichte ist nicht immer einfach und verläuft auch nicht immer gut, doch ihre Liebe ist stark genug! Gemeinsam schaffen beide alles!


    Ein schöner, spannender und zugleich trauriger Liebesroman, voller großer Gefühle!
    Gelungener Auftakt der Beautifully Broken-Reihe!
    4 von 5 Sternchen!
  21. Cover des Buches Die Bestimmung - Letzte Entscheidung (ISBN: 9783570311240)
    Veronica Roth

    Die Bestimmung - Letzte Entscheidung

     (3.061)
    Aktuelle Rezension von: MartinaBookaholic

    2,5 Sterne, obwohl das hoch gegriffen ist, aufgrund meiner Vorliebe für die Filme. Und den Film mit den coolen Ideen und den Figuren hatte ich die meiste Zeit im Kopf bzw als Vergleich. 

    Aber leider war der Film umso vieles cooler. Die ganzen modernen Gatchets im Film fand ich klasse, aber die gab es hier alle nicht, sehr schade. Und die Handlung war viel langsamer uns lähmender, als müsse man sich zum Lesen zwingen. Und auch das Ende konnte nichts mehr retten, sondern war in meinen Augen komplett unnötig zum Schockieren gedacht, mehr nicht. Schade um den letzten Teil.

  22. Cover des Buches Beautiful Stranger (ISBN: 9783956491092)
    Christina Lauren

    Beautiful Stranger

     (213)
    Aktuelle Rezension von: Sabrysbluntbooks

    Sara verlässt ihren Verlobten nachdem dieser sie betrogen hat und trifft auf einer Party einen charmanten Fremden und lässt sich mit ihm auf ein Abenteuer ein, als der Abend vorüber ist, denkt sie ihn nie mehr wieder zu sehen. Bis sie einige Wochen später ihm immer wieder über den Weg läuft, beide können die Intensität zwischen einander nicht ignorieren und lassen sich auf eine unverbindliche Affäre ein indem sie eine neue Seite von sich ausleben und aufgehen können...

    Ach war das ein gutes erotisches Buch... ich habe mir schon gedacht, dass es beim ersten nur daran lag, dass ich die Protagonisten nicht mochte... Hier ganz anders... 

    Ich mochte die Art und weise wie beide Protagonisten aufeinander treffen und eine neue Leidenschaft in sich finden und diese auch miteinander ausleben können und sich neu entdecken... Sara ist aus einer schlechten Beziehung geflohen und es ist schnell klar, dass sie noch ein Geheimnis hütet, etwas Drama darf ja nach fehlen und hier in genau Richtigem Masse. Denn im Vordergrund steht ganz klar die Vorlieben der beiden sowie die Dynamik zwischen ihnen, es baut sich langsam etwas zwischen den beiden an und man hofft so mit...

    Der Schreibstil war sehr angenehm und ich habe das Buch einfach verschlungen... Das Ende war mir etwas zu flach und einfallslos, vor allem da die Protagonistin bereits eine interessante Vergangenheit n diese Richtung mitgebracht hat... trotzdem hat es die Geschichte nicht ruiniert  und deswegen ein gutes 4Sterne Buch das ich jedem Empfehlen kann :)

    Für alle die gerne viel, wirklich viel Sexy-time haben und es mögen wenn Protagonisten neue Seiten an sich entdecken

  23. Cover des Buches Deine Worte in meiner Seele (ISBN: 9783736310520)
    Brittainy C. Cherry

    Deine Worte in meiner Seele

     (558)
    Aktuelle Rezension von: michellebetweenbooks

    Ashlyn hat ihre Zwillingsschwester verloren, da diese an Leukämie erkrankt ist und sie gegen diesen Kampf nicht gewinnen konnte. Ihre Mutter kann sich nicht um sie sorgen, da sie in ihrer Trauer ertränkt. Deshalb schickt sie ihre Tochter zu ihrem leiblichen Vater, den sie kaum kennt. Nun besteht ihr eine schwere Zeit bevor, die sie sich mit Briefen ihrer Schwester erleichtern möchte. Doch dann trifft sie auf ihren Nachbar, der sich kurz danach als ihr Lehrer herausstellt…

    Dass ich mittlerweile ein Fan von den Büchern von Brittainy C. Cherry bin, ist nichts neues mehr. Ich habe jedes einzelne Buch von ihr geliebt und verschlungen und dazu gehört auch dieses. Natürlich hat Brittainy C. Cherry damit nicht etwas Neues erfunden, jedoch hat sie mit dieser Idee etwas ganz eigenes gemacht, was ich geliebt habe. Dies ist eine unglaublich liebevolle und bewegende Geschichte!

    Ashlyn mochte ich von Anfang an total gerne und ich habe sie auch direkt in mein Herz geschlossen. Ich mag mir gar nicht vorstellen wie schmerzhaft und grausam es für sie sein muss, ihre Zwillingsschwester zu verlieren. Das Brittainy C. Cherry solche Themen auseinander nimmt und dafür sorgt, dass dein Herz beim Lesen bricht, ist nichts Neues. Dennoch kann ich mich hier nur wiederholen und sagen, dass mir der Schmerz von Ashlyn echt tief ins Herz ging und dafür gesorgt hat, dass ich immer mit ihr mitgelitten habe. Ihren Schmerz zu durchleben, stelle ich mir grausam vor.

    Natürlich mochte ich auch Daniel von Anfang an total gerne. Er hat so eine liebenswerte und sympathische Art an sich, die dafür sorgt, dass man ihn einfach nur lieben kann. Besonders toll fand ich auch, dass man seine Sichtweise beim Lesen erfahren konnte, da die Sicht von einem Lehrer immer etwas schwierig ist. Aber so wie er Ashlyn sieht und ihr das immer wieder zeigt, ist einfach zuckersüß. Auch seine Gedanken und Gefühle konnte man sehr gut nachvollziehen.

    Die Beziehung zwischen den beiden hat mir echt gut gefallen. Man merkt sehr deutlich was für Schwierigkeiten die beiden miteinander haben und das es trotz allem nichts gibt, was die beiden trennen könnten. Dennoch hat die Geschichte ein sehr angenehmes Tempo, womit der Leser auch gut rankommt und sich an die Geschichte anpassen kann. Ich finde diese besondere Beziehung unglaublich interessant und würde mir hierbei auch gerne eine Fortsetzung wünschen!

    Der Schreibstil von Brittainy C. Cherry ist gigantisch. Ich glaube bei dieser Autorin hat und kann man nichts anderes erwarten, denn man weiß genau, dass sie einem das Herz brechen wird und genau deshalb lieben wir sie. Sie schreibt so gefühlvoll, emotional und mitreißend, dass man diese Geschichte gar nicht loslassen möchte. Beim Lesen verschlingt man das Buch so sehr, dass man ganz vergisst, dass man gerade dabei ist ein Buch von Brittainy C. Cherry zu lesen.

    ,,Deine Worte in meiner Seele‘‘ ist eine echt gefühlvolle und liebenswerte Geschichte, die man gelesen haben sollte. Natürlich ist das kein muss, denn wie wir wissen hat die Autorin all das nicht neu erfunden, sondern ihre eigene Sache daraus gemacht. Von mir bekommt das Buch eine dicke Empfehlung und ich bin mir sicher, dass ihr es genauso sehr lieben werdet. Ach, ich kann euch eigentlich alle Bücher der Autorin empfehlen, denn sie sind alle auf ihre Art und Weise perfekt.

  24. Cover des Buches Die Frau des Zeitreisenden (ISBN: 9783596163908)
    Audrey Niffenegger

    Die Frau des Zeitreisenden

     (4.364)
    Aktuelle Rezension von: tines_bookworld

    "Aber finden Sie nicht", beharre ich, "dass es besser ist, nur eine kurze Zeit sehr glücklich zu sein, auch wenn man dieses Glück verliert, als sein ganzes Leben nur einigermaßen über die Runden zu bringen?"

    Anfangs ist es mir recht schwergefallen, in die Geschichte einzusteigen, weil mich die Zeitsprünge und Komplexität des Zeitreisen so verwirrt haben. Wenn man sich aber darauf eingelassen hat, waren die Zusammenhänge zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft umso beeindruckender.

    Gleiches gilt auch für die Liebesgeschichte zwischen Clare und Henry. Clare kennt ihn bereits, seit sie 6 Jahre alt war, und kann ihn seitdem nicht mehr vergessen. Sie wartet auf ihren Zeitreisenden. Dieses Thema war auch eher der Kern der Geschichte statt die Zeitreisen an sich, denn auch wenn Henrys Reisen sich um Clares Zeitlinie winden und sie immer wieder aufeinander treffen, ist er trotzdem ständig und unkontrolliert fort. Die Liebe zwischen den beiden war so authentisch und greifbar, dass sich mir jetzt noch das Herz zusammenzieht, wenn ich daran denke. Ausgeschmückt mit vielen Nebencharakteren und parallel laufenden Handlungen war das Buch wirklich in besonderem Maße aufgebaut und durchdacht, denn alles hat wunderbar zusammengepasst und rückblickend sowie zukünftig Handlungen und Motive begründet.

    Was mir leider weniger positiv aufgestoßen ist, waren die vielen Längen und mangelnde Spannung. Mit seinen 500+ Seiten war das Buch doch umfangreicher als erwartet, konnte das durch eine gewisse Eintönigkeit jedoch nicht wettmachen. Man verfolgt zwar das Leben von Clare und Henry über mehrere Jahrzehnte, doch bis auf Henrys Zeitreisen ist ihr Alltag sehr alltäglich. Das gestaltet das Weiterlesen ab und zu recht schwierig, doch ich wollte trotzdem beständig wissen, wo das Ganze hinführt - zumal es ja auch immer wieder Szenen gab, die subtil auf den einen großen Plottwist hingewiesen haben. Dieser war dadurch bereits absehbar, aber nicht minder emotional. Der Epilog hat mir nochmal den Rest gegeben, und wer das Buch gelesen hat, weiß genau, wovon ich spreche...

    Nach dem Buch habe ich direkt den Film gesehen - dieser ist wesentlich geraffter (verständlicherweise kann man kein solch umfangreiches Buch zu einem überschaubaren Film umwandeln) und beschränkt sich auf wichtige Drehpunkte der Handlung. Das sorgt einerseits für mehr Spannung, andererseits gehen dadurch natürlich die Feinfühligkeit und Details des Buches verloren. Jeder sollte daher selber entscheiden, ob er lieber das Buch liest und/oder den Film schaut; mich hat beides gut unterhalten, aber nicht umgehauen. Für "Die Frau des Zeitreisenden" vergebe ich deshalb 3/5 Sterne.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks