Bücher mit dem Tag "catherine shepherd"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "catherine shepherd" gekennzeichnet haben.

32 Bücher

  1. Cover des Buches Der Flüstermann: Thriller (ISBN: 9783944676203)
    Catherine Shepherd

    Der Flüstermann: Thriller

     (207)
    Aktuelle Rezension von: Isa_He

    Das Buch „Der Flüstermann“ ist der dritte Band, in dem Laura Kern vom LKA Berlin einem weiteren Täter auf der Spur ist.

    Der Schreibstil der Autorin ist wie gewohnt locker leicht und durchweg spannend. Auch in diesem Buch der Autorin gibt es viele Perspektivwechsel zwischen den leitenden Ermittlern, dem Täter und dem Opfer. Interessant an der Täterperspektive gefiel mir die einzelnen Rückblicke in die Vergangenheit. Dies fand ich sehr gut, da man den Täter so näher kennenlernte und man dadurch auch dem Tatmotiv auf die Spur kam.

    Ebenfalls empfand ich die Ermittlungen wieder sehr spannend, vor allem da Taylor auch eine etwas größere Rolle dabei spielt. Die Kombinationen von einzelnen Hinweisen und Spuren von Laura Kern empfand ich als schlüssig. Es werden viele Hinweise verfolgt, um den Täter zu überführen, obwohl dies zunächst sehr schwierig erscheint, da er zum Großteil erst durch das Internet agiert. Hier kam der IT-Spezialist Simon Fischer zum ersten Mal zum Einsatz. Seine Arbeit finde ich immer besonders interessant, wie er durch Analysen und Recherchen Informationen sammelt und wichtige Hinweise findet.

    Aber man bekam auch wieder einen privaten Einblick in das Leben von Laura und wie sich ihre Beziehung zu Taylor weiterentwickelt. Das macht die Ermittler menschlicher.

    Alles in allem empfand ich diesen Teil der Laura Kern Reihe wieder als sehr lesenswert. Er war durch und durch spannend. Die Morde empfand ich zwar als ziemlich brutal, aber ich habe kein Problem damit, diese Szenen zu lesen. Ich vergebe volle fünf Sterne und kann das Buch nur sehr empfehlen.

  2. Cover des Buches Mooresschwärze (ISBN: 9783944676067)
    Catherine Shepherd

    Mooresschwärze

     (221)
    Aktuelle Rezension von: Benni91

    „Mooresschwärze“ von Catherine Sheperd ist der Auftakt einer Reihe von bislang 6 Titeln rund um die Rechtsmedizinerin Dr. Julia Schwarz….. 

    In einem Moor wird die Leiche einer jungen Frau entdeckt…. Bevor diese jedoch ihren Weg in die Pathologie finden konnte, ist sie schon wieder verschwunden….. Ein seltsames Tattoo auf ihrem Bauch konnte aber festgestellt werden….. Zusammen mit Kriminal-Kommissar Florian Kessler versucht sie das Geheimnis hinter der verschwundenen Leiche zu entschlüsseln…. Dabei kommen sie auch unkonventionellen Bräuchen auf die Spur und begeben sich in höchste Gefahr…. Nur wenig später tauchen weitere Leichen auf…. Die einzige Verbindung scheint allerdings das sehr identische Tattoo zu sein… 

    Die Geschichte ist durchweg sehr packend und absolut spannend! Dazu tragen auch die vielen intelligenten Twists und Turns bei…. Die Auflösung hat auch was Originelles und der Showdown enttäuscht ebenfalls nicht….. Deshalb meines Erachtens der vollen Punktzahl würdig, ich freue mich, den Werdegang von Julia Schwarz weiter zu verfolgen…..

  3. Cover des Buches Winterkalt (ISBN: 9783944676210)
    Catherine Shepherd

    Winterkalt

     (151)
    Aktuelle Rezension von: Zirbi

    In dem dritten Teil muss ich leider sagen fand ich einige Passagen nicht ganz schlüssig und auch insgesamt fand ich das Buch deutlich schwächer als die beiden Vorgänger. Julia- achtung jetzt wird gespoilert- weicht in diesem Teil viel zu sehr von ihrem eigentlichen Aufgabengebiet ab. Illegal besorgte Beweismittel werden verwendet, die Gerichtsmedizinerin ermittelt mehr als die Polizisten. Auch das Ende und die damit verbundene Auflösung des Falls, konnte mich leider nicht überzeugen. Der Täter kam meiner Ansicht nach viel zu kurz in dem ganzen Buch. Ich persönlich finde, dass der Fall insgesamt mehr Potenzial für Spannung geboten hätte. Mir wurde definitiv zu wenig ermittelt, zu wenige Zeugen vernommen und vor allen Dingen fehlte mir an manchen Punkten der Zusammenhang. Gefühlt wurde am Ende zack zack ein Täter präsentiert, welche für mich absolut fern der Geschichte war. Schade, denn die beiden vorigen Bücher fand ich sehr spannend.

  4. Cover des Buches Der Blütenjäger: Thriller (ISBN: 9783944676234)
    Catherine Shepherd

    Der Blütenjäger: Thriller

     (148)
    Aktuelle Rezension von: cyranelli

      Eine junge Frau liegt totauf dem Waldboden.  Es ist bereits das zweite Opfer innerhalb weniger Tage, weitere sollen folgen. Spezialermittlerin Laura Kern erkennt sofort das Muster eines Serienkillers: die Frauen tragen Abendgarderobe und der Killer platziert eine Bllüte und ein Foto neben den Leichen. Laura zieht die Profilerin/Psychologin Dr. Niemeyer hinzu und entdeckt viel zu spät ein schreckliches Geheimnis, das vor langer Zeit im Wald begann.

      Meine Meinung:

     

      Das war mein erster Thriller von Catherine Shepherd. Ich fand den Schreibstil flüssig und angenehm zu lesen. Leichte sprachliche Schwächen haben nicht wirklich gestört. Der Spannungsbogen war zum Zerreißen gespannt, in manchen Rückblenden musste ich mir einiges zusammenreimen. Das lag aber daran, dass es bereits der vierte Fall der Ermittlerin war. Da muss ich ja wohl die anderen drei lesen...


  5. Cover des Buches Krähenmutter (ISBN: 9783492309653)
    Catherine Shepherd

    Krähenmutter

     (166)
    Aktuelle Rezension von: Buecherphantasie

    Laura arbeitet bei der Kriminalpolizei in Berlin. Sie selbst wurde als Kind entführt und ihre Vergangenheit hat auch in ihrem Dasein als erwachsene junge Frau noch Spuren hinterlassen. Umso tragisch als Laura erfährt, dass ihr nächster Fall eine Kindesentführung ist. Der kleine Henri wurde aus einem Supermarkt entführt und von ihm fehlt jede Spur. Doch es bleibt nicht nur bei diesem einen Vermisstenfall. Können Laura und ihr Kollege Max die Kinder retten und den Täter schnappen?

    Meine Meinung:

    Mich konnte der Thriller definitiv überzeugen. Schon von Beginn an wurde Spannung erzeugt und das hat sich auch fortlaufend gehalten. Die Geschichte war schon etwas verstrickt und gut dargestellt, ebenso wie die einzelnen Protagonisten. Besonders Laura und Max geben zusammen ein gutes Team ab.

  6. Cover des Buches Dunkle Botschaft: Thriller (ISBN: 9783944676241)
    Catherine Shepherd

    Dunkle Botschaft: Thriller

     (149)
    Aktuelle Rezension von: Zirbi

    Ein durchaus lesenswertes Buch. 

    Was mich etwas "stört" ist die Wiederholung der Abläufe bzw. der Ereignisse rund um die Gerichtsmedizinerin.  

    Achtung: Spoiler: bisher war sie meist mitten in den Ermittlungen und wurde mehr involviert,  als vermutlich üblich.  Das gefällt mir.  Aber bisher wiederholt es sich beinahe schon unrealistisch oft, dass sie auf eigene Faust Ermittlungen führt und in Gefahr gerät.  Find ich nach einigen Büchern der Reetwas abgedroschen.  Wobei ich die Reihe dennoch gerne lese und als gut empfinde. Liest sich flott und ist eine nette Sonntagmorgen Beschäftigung :)

  7. Cover des Buches Artiges Mädchen: Thriller (ISBN: 9783944676272)
    Catherine Shepherd

    Artiges Mädchen: Thriller

     (140)
    Aktuelle Rezension von: derchrizz

    Catherine Shepherd geht immer.

  8. Cover des Buches Nachtspiel (ISBN: 9783944676098)
    Catherine Shepherd

    Nachtspiel

     (101)
    Aktuelle Rezension von: Isa_He

    Das Buch „Nachtspiel“ von Catherine Shepherd ist der zweite Teil ihrer Julia Schwarz Reihe. Die Bücher können zwar unabhängig voneinander gelesen werden, da jedes Buch einen eigenen Fall behandeln, es ist aber immer besser auch die vorherigen Teile zu kennen.

    Der Schreibstil der Autorin ist wie gewohnt locker und leicht zu lesen. Spannung ist vom ersten Moment an da und steigert sich kontinuierlich.
    Man durchlebt die Handlung zusammen mit der Rechtsmedizinerin Julia Schwarz. Auch wenn sie von ihren Kollegen als „Eislady“ bezeichnet wird, finde ich sie sehr sympathisch. Sie ist sehr klug und hat eine gute Kombinationsgabe. Insgesamt macht sie ihren Job sehr gut und hilft sehr dabei, Verbrechen aufzuklären. Neben der Sicht von Julia begleitet man auch die Ermittlungen der Polizei durch den Kommissar Florian, aber auch einige Passagen aus der Sicht des Täters konnte man verfolgen, was das Handlung noch zusätzlich Spannung verlieh.

    Die Ermittlungen, die Julia Schwarz in diesem Buch begleitet finde ich dieses Mal sehr verzwickt. Lange weiß man sich, ob es sich um einen Serienkiller oder Einzeltäter handelt. Dies gefiel mir ebenfalls gut, da man gut miträtseln konnte und von der ein oder anderen unerwarteten Wendung überrascht wurde. Gerade zum Ende hin passierte einiges, mit dem ich nicht gerechnet hätte.

    Ein weiterer positiver Punkt ist, dass die Charaktere sehr lebensecht wirken, da auch zwischenmenschliches im Buch mit thematisiert wird. In diesem Fall sind es zum Beispiel Julias Albträume oder ihr Verhältnis zu Florian.

    Alles in allem konnte mich dieses Buch wieder sehr von sich überzeugen. Ich liebe die Julia Schwarz Thriller, da ich es interessant finde, eine Ermittlung aus sich der Rechtsmedizin zu erleben. Ich vergebe voll fünf Sterne und freue mich auf weitere Werke der Autorin.

  9. Cover des Buches Engelsschlaf (ISBN: 9783944676081)
    Catherine Shepherd

    Engelsschlaf

     (120)
    Aktuelle Rezension von: Isa_He

    Das Buch Engelsschlaf ist der zweite Teil der Laura Kern Reihe von der Autorin Catherine Shepherd. Dieser Thriller beginnt zunächst eher ruhig, da zwar von einem unbekannten Täter Frauen entführt werden, aber er sie nicht tötet. Warum entführt der Täter die Frauen? Was ist sein Motiv?

    Dies ließ sich nicht so leicht herausfinden. Nur durch einige Rückblicke in die Vergangenheit des Täters lernte man diesen näher kennen und erfuhr nach und nach etwas über sein Motiv. Die Story spitzte sich bis zum Ende hin noch einmal richtig zu und auch die Spannung stieg an.

    Gut gefiel mir im Buch das Zwischenmenschliche, in dem man auch etwas aus dem Privatleben der Ermittler erfuhr. Dies traf sowohl auf Max und seine Frau Hannah zu als auch auf Laura. Hier fand ich die Einblicke in Lauras Vergangenheit sehr interessant. Wer die Reihe kennt, weiß, dass Laura ab und zu von Albträumen aus der Vergangenheit heimgesucht wird und man gerade auch in diesem Teil weitere Details dazu erfuhr.

    Die Ermittlungsarbeiten empfand ich als schlüssig. Max und Laura besitzen eine gute Kombinationsgabe und gingen vielen Hinweisen und Spuren nach und kamen dem Täter damit näher und näher.

    Insgesamt hatte ich viel Freude an diesem Buch. Es war spannend und ich habe es in kürzester Zeit durchgelesen. Ich vergebe volle fünf Sterne und kann die Bücher der Autorin nur sehr empfehlen.

  10. Cover des Buches Der Bewunderer: Thriller (ISBN: 9783944676388)
    Catherine Shepherd

    Der Bewunderer: Thriller

     (135)
    Aktuelle Rezension von: Nady

    Meine Meinung:

    Wie immer habe ich mich sehr auf einen weiteren Band der Spezialermittlerin Laura Kern, aus der Feder von Catherine Shepherd gefreut. Von der ersten Seite an, hatte mich die Autorin wieder begeistern können.
    Laura Kern wird zu einem Tatort bestellt. Es handelt sich um eine große, stillgelegte Halle und der Anblick verursacht Laura eine Gänsehaut.
    Auf dem Boden der Halle liegt eine junge Frau auf einem riesigen Gemälde. Sie ist so drapiert, als gehöre sie mit zu dem Bild. Sie trägt ein schönes Abendkleid und rote High Heels und Laura kann ihre Augen, von diesem „Kunstwerk“ nicht abwenden.  Außerdem trägt sie eine Rettungswest und hat einen Blumenstrauß in den Händen.

    Laura Kern beginnt, zusammen mit ihrem Partner Max, sofort mit den Ermittlungen. Aber sie stehen mal wieder vor einem Rätsel. Wer ist die tote Frau und warum wurde sie so kunstvoll drapiert?
    Was sie nicht wissen, der Mörder hat schon sein nächstes Opfer gefunden und plant seinen nächsten Mord.

    Catherine Shepherd hat mit dem 7. Band der Laura Kern-Reihe wieder einen spannenden und atemraubenden Thriller geschrieben. Wie immer war ihr Schreibstil auch hier wieder flüssig und die Charaktere lebensecht. Besonders spannend waren die Kapitel, in denen der Mörder zu Wort kommt und man seine kranken Gedanken liest.

    Insgesamt hat die Autorin einen hervorragenden Thriller abgeliefert, dem ich gerne 5 von 5 Sterne gebe. Ich bin sehr gespannt auf die nächsten Thriller von Catherine Shepherd.

  11. Cover des Buches Der Blütenjäger (ISBN: 9783958625211)
    Catherine Shepherd

    Der Blütenjäger

     (91)
    Aktuelle Rezension von: AnnieHall

    Der Blütenjäger ist ein Thriller von Catherine Sheperd und der vierte Fall für Laura Kern, das Hörbuch ist 2019 im Audiobuch Verlag erschienen. 

    Eine junge Frau wird im Wald hinterrücks erschossen. Die Polizei stuft den Fall zunächst als Jagdunfall ein, doch kurz darauf wird erneut eine Frau erschossen. Spezialermittlerin Laura Kern vermutet einen Serientäter, denn die Opfer sterben nicht nur im Abendkleid, neben ihnen liegt auch eine Blüte und ein Foto, dass sie noch lebendig zeigt...

    Der Blütenjäger ist ein spannender und temporeicher Thriller. Catherine Sheperd verknüpft geschicktMordermittlungen mit Geschehnissen aus der Vergangenheit und aufwühlenden Kapiteln aus Opfersicht, emotional und mitreißend gelesen von Beate Rysopp.

    Laura Kern ist eine starke Protagonistin, die alles daransetzt, die Frauen lebend zu finden, doch die Zeit arbeitet gegen sie. Die Geschichte ist undurchsichtig, überraschend und packend bis zum Schluss. 

    Ein spannender Thriller zum Mitfiebern!

  12. Cover des Buches Verloschen: Thriller (ISBN: 9783944676326)
    Catherine Shepherd

    Verloschen: Thriller

     (110)
    Aktuelle Rezension von: buchfeemelanie

    Genre: Thriller

    Erwartung: Ein spannendes Buch

    Meinung:

    Der Schreibstil ist erst mal ganz gut. Ich kenne schon andere Bücher der Autorin und dieses passt gut hinzu.

    Julia gefällt mir als Protagonistin weiterhin recht gut. Sie ist engagiert, mutig aber etwas zu sorglos.  Diesmal war ich von ihrem Freund und Ermittler Florian etwas enttäuscht, dass es so wenig Verständnis für sie hat.

    Grundsätzlich fand ich diesen Band ziemlich spannend, aber - hier kommt jetzt das große ABER - der Teil mit der Vergangenheit war mir zu viel und vor allem zu langatmig. Das hat die Leselust etwas gemindert.

    Fazit: Daher nur durchschnittliche 3 Sterne insgesamt. 

  13. Cover des Buches Knochenschrei (ISBN: 9783944676104)
    Catherine Shepherd

    Knochenschrei

     (90)
    Aktuelle Rezension von: UnterDieHaut

    Das Cover ist einfach klasse. Und bei dem Wort „Knochenschrei“ fängt bei mir sofort das Kopfkino an zu laufen.

    Bei dem Buch handelt es sich zwar um den 8. Band der Reihe, aber das störte beim Lesen absolut nicht.

    Schon der Prolog beschert einem totale Gänsehaut und man hat das Gefühl, mit im Raum zu sein. Die Beklemmung ist beim Lesen spürbar. Die Kapitel wechseln sich immer zwischen Gegenwart und der Vergangenheit von vor 500 Jahren ab. Am Anfang hatte ich noch Bedenken, wie das funktionieren würde, aber im Laufe der Geschichte fügte es sich so gut zusammen wie ein Puzzle. Die Geschichte empfand ich zu keiner Zeit als
    langweilig. Ich wollte immer wissen, wie es weitergeht.

    Insgesamt bin ich positiv überrascht worden. Ich habe mir anfangs überhaupt nicht vorstellen können, wie die Geschichten aus zwei unterschiedlichen Zeiten zusammenpassen sollen, bzw. wie die Autorin es schafft, diese im Buch zu vereinen. Trotz viel zeitlichem hin und her konnte ich dem Buch jederzeit gut folgen. Auch der historische Teil der Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Und das, obwohl ich mir genau deswegen im Vorfeld ein wenig Sorgen gemacht hatte, aber das war völlig unbegründet (historische Romane sind normalerweise nämlich nicht so meins). 

    Ich wurde gut unterhalten und an der Nase rumgeführt. Für mich war es das erste Buch dieser Reihe und es konnte mich total von sich überzeugen.
    Nun habe ich wieder eine Lieblingsreihe mehr. Außerdem macht es irgendwie auch Lust, sich Zons mal im wirklichen Leben anzuschauen.


  14. Cover des Buches Der böse Mann: Thriller (ISBN: 9783944676319)
    Catherine Shepherd

    Der böse Mann: Thriller

     (110)
    Aktuelle Rezension von: Yenny

    Zwischen Laura Kern und dem Ermittler Taylor entwickelt sich langsam eine glückliche Beziehung. Die beiden haben kaum Zeit, denn ein Serienmörder tötet auf grausame Art und Weise junge Frauen. Der Täter scheint sehr gut organisiert und hinterlässt keine Spuren. Wie sollen Laura und ihr Kollege Max dem Mörder nur das Handwerk legen, wenn sie doch immer dem falschen Verdächtigen hinterherjagen. Doch plötzlich, mit einem einzigen Hinweis, fällt es Laura wie Schuppen von den Augen und verdrängte Erinnerungen kommen wieder hoch. Wird sie es schaffen, den Mörder aufzuhalten, bevor auch ein kleines Mädchen sterben muss?

    Mit diesem Thriller hat sich Catherine Shepherd selbst übertroffen! Bis zur letzten Seite habe ich mitgefiebert und gerätselt, wer der Täter ist. Die Spannung baut sich bis zum Schluß immer weiter auf, und dann platzt die Bombe. Eine absolute Leseempfehlung, zumal die Ermittlerin Laura Kern sehr sympathisch ist.

  15. Cover des Buches Sündenkammer: Thriller (ISBN: 9783944676227)
    Catherine Shepherd

    Sündenkammer: Thriller

     (90)
    Aktuelle Rezension von: jackdeck

    Immer wieder erwarte ich mit großer Neugier und Spannung das jeweils neueste Buch der Autorin. Und auch jetzt wurde meine Erwartung nicht enttäuscht, denn ich durfte wieder einen Krimi lesen, dessen Charme der Mix aus Geschichte und Gegenwart sowie aus Geheimnis und Spannung ausmacht. Ich fühlte mich sehr toll unterhalten und musste auch dieses Buch erneut in einem Ritt lesen.

  16. Cover des Buches Der Behüter (ISBN: 9783944676265)
    Catherine Shepherd

    Der Behüter

     (135)
    Aktuelle Rezension von: Feelina06

    In diesem Buch von Catherine Shepherd untersucht Spezialermittlerin Laura Kern einen ungewöhnlich Fall, der sie zunächst vor die Türen einer Klinik führt. Die abgelegte Leiche, ist eine junge Frau, der anscheinend kurz vor ihrem Tod mehrfach Gewalt angetan worden ist. Doch wieso ist sie dann freiwillig mit dem mutmaßlichen Täter mitgegangen? Eine Jagd gegen die Zeit beginnt, denn die junge Frau, soll nicht die einzige bleiben, die dem Täter in die Fänge gerät.

    Die Geschichte beginnt ruhig und man verfolgt Laura Kern und ihren Partner Max dabei, wie sie Zeugen befragen und Spuren verfolgen. Sachliche Polizeiarbeit, nimmt einen großen Teil der ersten Handlung ein. Doch der regelmäßige Perspektivwechsel sorgt für ordentlich Spannung und gerade aus Sicht der Opfer oder des Täters, bleibt es nahezu bis zum Ende spannend. Mir war bis zu letzt nicht klar, wer der Täter ist und es ist immer wieder erstaunlich wie die Autorin es schafft für ordentlich Verwirrung zu sorgen.

    Dieser Fall war weniger nervenaufreibend wie andere Bücher, die ich bereits aus der Feder von Shepherd gelesen habe und dennoch hing ich wieder wie gebannt an den Seiten und wollte erfahren wer hinter diesen Morden steckt.

    Ein Mörder voller Grausamkeiten und doch voller Liebe, eine taffe Ermittlerin und ein ruhiger, aber doch spannungsgeladener Thriller. Krimifans kommen hier durchaus auf ihre Kosten. 

  17. Cover des Buches Düsteres Wasser: Thriller (ISBN: 9783944676432)
    Catherine Shepherd

    Düsteres Wasser: Thriller

     (101)
    Aktuelle Rezension von: leseeule_8_9

    Inhalt:

    Diesmal hat Julia Schwarz eine junge Frau auf ihrem Seziertisch, die ertrunken ist. Seitens der Polizei wird ein Suizid vermutet, da sie einen Abschiedsbrief in der Tasche hatte. Bei der Autopsie kommt aber heraus, dass sie vor ihrem Tod gefoltert wurde. Also doch ein Mord. Während Kommissar Florian Kessler und sein Partner die Ermittlung übernehmen, wird eine zweite Frau aus dem Fluss gezogen. Mehr tot als lebendig. Wird sie überleben und den Täter benennen können?

    Meine Meinung:

    Auch bei dem siebten Band der Reihe hat mich die Autorin Catherine Shepherd von der ersten Seite an gepackt. Spannend bis zum Schluss, wobei mich die Auflösung echt überrascht hat, damit habe ich so gar nicht gerechnet. 

    Interessant war auch die Sicht des Täters, denn er kam auch in einigen Abschnitten zu Wort. 

    Bei Julia und Florian gibt es eine schöne Wendung, über die ich mich sehr gefreut habe.

    Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung für dieses wundervolle Buch und 5 Sterne.

    © Lilia K. (leseeule_8_9)

  18. Cover des Buches Dunkle Botschaft (ISBN: 9783958625303)
    Catherine Shepherd

    Dunkle Botschaft

     (77)
    Aktuelle Rezension von: Crazzoline_leseratte

     "Wenn der Weg sich gabelt, entscheidest du über Leben und Tod."

    Es handelt sich um Band 4 der Julia-Schwarz Reihe, wobei man die vorigen Bände für das Verständnis nicht gelesen haben muss. Es gibt vereinzelt Hinweise auf Julias Vergangenheit, die aber für die Geschichte nicht relevant sind. Dunkle Botschaft hat mich von Anfang bis zum Schluss gefesselt. Bereits der Prolog hat es richtig in sich. Der Erzählstil ist leicht und flüssig. Es gibt 2 Erzählperspektiven. Die Untersuchungen und Ermittlungen von Julia und Florian geben dem Leser die Möglichkeit bei der Suche nach dem Täter dabei zu sein und mitzurätseln. Mir hat sehr gut gefallen, dass man auch Details aus den Obduktionen erfährt. Die zweite Erzählperspektive berichtet über die Kindheit und Jugend des Täters. Der Täter wurde jahrelang von seinem Opa gequält und gedemütigt. Er wurde zu einem seelischen Wrack, das jegliches Mitgefühl verloren hat. Beim Lesen dieser Kapitel hatte ich permanent Gänsehaut und ich entwickelte eine Wut auf den Großvater, der den Jungen zu dem gemacht hat, was er heute ist. Ein skrupelloser Mörder. Der Spannungsbogen konnte kontinuierlich aufrecht erhalten werden. Der Täter ist den Ermittlern immer einen Schritt voraus und es gibt immer wieder neue Opfer. Der Leser weiß bis zum Schluss nicht, wer der Täter ist. Es gibt immer wieder Verdächtige, aber ist der wahre Täter unter ihnen? Gegen Ende nimmt die story nochmal richtig an Fahrt auf, bis dann der Täter gefasst wird. Obwohl ich den Namen des Täters in meinen Notizen stehen hatte, konnte ich ihn als Täter nicht zuordnen. Catherine Shepherd konnte mich wieder überzeugen.

  19. Cover des Buches Die Rezeptur: Thriller (ISBN: 9783944676357)
    Catherine Shepherd

    Die Rezeptur: Thriller

     (77)
    Aktuelle Rezension von: Nady

    Meine Meinung:

    Endlich mal wieder ein weiterer Teil der Zons-Reihe, auf den ich mich unheimlich gefreut habe.
    In der Gegenwart begegnen wir wieder dem Kommissar Oliver Bergmann, der in allen Büchern der Reihe als Ermittler in der Gegenwart zuständig ist. Er hat es dieses Mal mit mehreren Morden an Schönheitschirurgen zu tun.
    500 Jahre früher ermittelt Bastian Mühlenberg ebenfalls an mehreren Mordfällen an Mönche, und es scheint, dass sie wohl vergiftet wurden.

    Gerade die 2 Zeitebenen faszinieren mich bei den Zons-Thrillern immer wieder. Catherine Shepherd versteht es auf ganz besondere Weise, die Fälle, die doch 500 Jahre auseinanderliegen, wunderbar zu kombinieren.  Ihr Schreibstil ist sehr fesselnd und ich bewundere Catherine für ihren Einfallsreichtum, die ihre Thriller immer zu etwas besonderen machen. 

    Man kann die Zons-Reihe auch getrennt voneinander lesen, aber ich empfehle trotzdem, mit dem 1. Band zu beginnen, da man so die beiden Ermittler in ihrer jeweiligen Lebenszeit kennenlernt.
    Von mir bekommt “Die Rezeptur” 4 von 5 Sternen, da ich es zwischendurch langatmig empfand. Trotzdem natürlich auch hier eine klare Leseempfehlung für die, die gerne einen Thriller lesen möchten, der aber nicht zu blutig daherkommt. 


  20. Cover des Buches Stummes Opfer: Thriller (ISBN: 9783944676296)
    Catherine Shepherd

    Stummes Opfer: Thriller

     (76)
    Aktuelle Rezension von: lesenundteetrinken

    Ich liebe die Charaktere dieser Reihe und es war schön sie alle "wiederzusehen". Wie immer geht es um zwei Mordermittlungen... die eine in der Gegenwart und die andere im Jahr 1502. Und wie immer haben die Mordfälle etwas gemeinsam. Beide Fälle sind sehr spannend und man rätselt mit, wer der Täter sein könnte (ich bin nicht drauf gekommen).
    Außerdem gibt es da noch eine weitere Verbindung zwischen Vergangenheit und Gegenwart, die ich sehr faszinierend finde und über die ich gerne mehr erfahren würde.
    Das Buch hat mir sehr gut gefallen und ich konnte es kaum aus der Hand legen. Leider war es viel zu schnell vorbei

  21. Cover des Buches Todgeweiht: Thriller (ISBN: 9783944676258)
    Catherine Shepherd

    Todgeweiht: Thriller

     (64)
    Aktuelle Rezension von: Ramona_H

    Ich liebe die Zons-Reihe sehr. Ich finde das Zusammenspiel der Vergangenheit und der Gegenwart einfach super. Am Ende ist dem Leser auch immer die Verknüpfung von damals und heute klar. 

    Vergangenheit: Bastian Mühlenberg erhält Nachricht vom Erzbischof, dass die Pest um sich geht und er seine Stadt Zons unbedingt davor schützen muss. Daraufhin tut Bastian alles dafür. Aber kurz darauf muss er feststellen, dass als der Wirt Gottfried stirbt, wohl die Pest schon in Zons angekommen ist. Durch einen glücklichen Zufall stellen sie jedoch bei der nächsten Toten, der Hure Henriette fest, dass sie doch nicht an der Pest  verstorben ist. Doch wer tötet diese Menschen und lässt es aussehen als ob sie an der Apostel verstorben wären? 

    Gegenwart: Oliver Bergmann wird zu einem Mordfall am See gerufen. Eine Leiche wurde hier von einem Angler entdeckt. Doch wer ist die Tote und an was ist sie gestorben? Auf der Suche nach weiteren Leichen in dem See findet die Polizei noch einen Koffer voller Kleider. Auch die nachfolgenden Leiche; scheinen alle samt junge Mädchen zu sein, die mit der Modebranche zu tun haben. Doch warum kommen sie zu Tode und wer hat sie auf dem Gewissen? Und wie gestaltet sich hier das Zusammenspiel von Vergangenheit und Gegenwart? 

    Ein unglaublich packender und mitreißender  Thriller. So wie ich  das von Catherine Shepherd gewohnt bin 😉

  22. Cover des Buches Seelenblind: Thriller (ISBN: 9783944676050)
    Catherine Shepherd

    Seelenblind: Thriller

     (47)
    Aktuelle Rezension von: TanteGhost

    Mitten während der beginnenden Hexenprozesse sterben Kräuterfrauen auf seltsame Art und Weise. Und auch in der Gegenwart sind weiiße Hexen in Gefahr.


    Inhalt: Im Zons der Vergangenheit werden Frauenleichen aufgefunden, deren Augen zu genäht sind. Immer wieder werden sie auf Scheiterhaufen vorgefunden, wie man es auch bei den beginnenden Hexenverbrennungen macht. Sebastian Mühlenberg muss sich nicht nur gegen einen aufdringlichen Rekrutierer erwehren, sondern auch auch die sich häufenden Fälle aufklären.


    Im Zons der Gegenwart kann eine Frau aus einem Verlies vor ihrem Peiniger fliehen, wird angeschossen und landet im Krankenhaus. Hier kann sie zwar mit den Verbrechen im Bunker in Zusammenhang gebracht werden, ist der Polizei aber keine große Hilfe, da sie Seelenblind geworden ist. Sie kann Gesichter einfach nicht mehr auseinander halten.


    Sowohl in der Vergangenheit, als auch in der Gegenwart ist der Täter eine echte Überraschung.


    Fazit: Einmal mehr waren wir in Zons gelandet und einmal mehr landete der Leser in der Vergangenheit und in der Gegenwart. Was mich allerdings angeht, komme ich inzwischen mit dieser Art zu schreiben richtig gut klar und habe keinerlei Probleme mehr damit, dass sich auch die Verbrechen ähnlich sind. Ganz im Gegenteil. Gerade in diesem Fall hier hat die Autorin eine richtig interessante Verbindung zwischen Vergangenheit und Gegenwart gefunden.
    Außerdem wird immer schön angegeben, ob es sich nun um die Handlung in der Vergangenheit, oder aber um die Handlung in der Gegenwart handelt. Das macht die Sache noch einmal um einiges verständlicher.
    Bei den Büchern von mit und um Zons handelt es sich um eine Serie. Allerdings ist man nicht gezwungen, die Folgen in der chronologischen Reihenfolge zu hören. Jede Geschichte ist in sich abgeschlossen, und die wenigen Fakten, die man wissen muss aus eventuell vorangegangenen Folgen, werden super erklärt und der Leser kommt klasse mit. - So ein Fakt ist zum Beispiel das Zusammenspiel von dem Mensch in der Stadtwache der Vergangenheit und der Bankerin aus der Gegenwart. Dies Geschichte zieht sich schon durch etliche Folgen, aber einen wirklichen Sinn habe ich dahinter noch nicht entdecken können. Stellenweise wirkt die Story, als wenn die Autorin da irgendwelche Lücken füllen wollte, was aber absolut nicht nötig war.
    Nein, langweilig war das hier nun wirklich nicht. Auch wenn die Ermittler in der Gegenwart ganz schön im Dunkeln getappt sind, was die Verbrechen anging. Aber auch ich habe die Nuss nicht gleich knacken können, obwohl ich immer fleißig mit überlegt habe, wie das denn nun alles zusammen hängen könnte. Ich bin wirklich aus allen Wolken gefallen, als der Fall dann aufgelöst war. Und auch der Zusammenhang zum Titel war super eingebaut und hat so einen Aha-Effekt bei mir ausgelöst.


    Der Sprecher hatte eine angenehme Stimme. Ich konnte ihm gut stundenlang zuhören, wobei das Buch ja auch nicht so übertrieben lang war. Eine angenehme Länge für genau einen Arbeitstag.
    Wobei Unterbrechungen hier auch kein Problem waren, denn ich war immer wieder ganz schnell in der Handlung drin und von dem Fall gefesselt.


    Ich kann dieses Buch durchaus empfehlen. Die Geschichte ist bildhaft erzählt, leicht verständlich und die Handlung geht die ganze Zeit stramm voran und man langweilt sich quasie nie. Die ganze Zeit und immer wieder liegt so eine unterschwellige Bedrohung in der Luft, die alles noch einmal um so mehr interessanter macht.

    Ich komme immer besser in die Serie und ihre Handlung hinein.

  23. Cover des Buches Kalter Zwilling: Thriller (ISBN: 9783944676012)
    Catherine Shepherd

    Kalter Zwilling: Thriller

     (68)
    Aktuelle Rezension von: cvcoconut

    Ein alter Fluch, beginnende vor 500 Jahren, soll aller paar Generationen Zwillinge treffen. Einer gutmütig, der andere das genaue Gegenteil. Doch was genau hat es damit auf sich?

    Es geschehen mysteriöse Morde, in der Gegenwart, doch auch in der Vergangenheit geht das Böse um.

    Mal wieder habe ich das Zusammenspiel und die Verknüpfungen mit dem alten und neuen sehr genossen. Mittlerweile kennt man die Protagonisten und hat sie irgendwie ins Herz geschlossen.

    Ich finde es auf der einen Seite faszinierend, wie Bastian in der Vergangenheit ermittelt bzw. versucht dem Übel auf die Spur zu kommen. Dann ist es aber auch immer wieder spannend, wie sich die Dinge in der Gegenwart wiederholen und auf welche Art.

    Wie hier die Geschichte mit den Zwillingen und dem Fluch hat sich über Generationen hinweg gezogen. Auch wenn man in der Vergangenheit Bescheid wusste, so bin ich doch in der Gegenwart bis zum Schluß im Dunkeln getappt.

    Es war mal wieder eine schöne Reise in die kleine Stadt Zons.

  24. Cover des Buches Tränentod (ISBN: 9783944676074)
    Catherine Shepherd

    Tränentod

     (44)
    Aktuelle Rezension von: Mogni

    👩‍❤️‍👨Im Mai haben @an und ich das schöne Zons besucht und ich kann euch die Stadtführung empfehlen, @catherineshepard kann nicht nur gute Bücher schreiben.


    👩‍❤️‍👨Kurzbeschreibung:

    Ist ja bekannt 


    👩‍❤️‍👨Meine Meinung:

    Ich hab alle 📚 von der Autorin gelesen und wenn ich die Reihen vergleichen müsste, finde ich die Reihe von Zons am schwächsten. Dazu muss sagen, wenn ich von schwach rede, meine ich 4-5 Sterne.


    Das Cover passt perfekt zu der Reihe und zieht die Aufmerksamkeit auf sich.

    Der Schreibstil ist wie immer mitreißend und ich hab mitgefiebert. 

    Die Zonsreihe ist dafür bekannt, dass die Kapitel zwischen Gegenwart und Vergangenheit springen und die Fälle aus beiden Zeitzonen gehören immer zusammen. Aber keine Sorgen, man kommt immer gut mit, aber das schlimmste ist, dass die Kapitel immer spannend enden und man weiterlesen muss. So ist leider das Buch schnell vorbei.

     

    Und der Teil war richtig spannend und hat seine 🌟 🌟 🌟 🌟 🌟 von 5 verdient. Ich hab Buch gelesen und jede Minute wo ich nicht lesen konnte, das Hörbuch gehört. Man möchte ja keine Zeit verschenken und so verrückt bin ich nur bei Büchern, die mich total in den Bann ziehen.

    Für mich ist der beste Zons seit längeren, die andern waren nur eine 4 oder 4,5.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks