Bücher mit dem Tag "cassia"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "cassia" gekennzeichnet haben.

11 Bücher

  1. Cover des Buches Cassia & Ky – Die Flucht (ISBN: 9783841421449)
    Ally Condie

    Cassia & Ky – Die Flucht

     (2.256)
    Aktuelle Rezension von: MelliLulu

    Stell dir vor, du lebst in einer Welt, in der alles in deinem Leben geregelt wird - sogar, wen du lieben musst.

    Aber du liebst den Falschen: Jemanden, den das System töten will.

    Wie weit würdest du gehen, um sein Leben zu retten?

    Würdest du für deine Liebe sterben?

    Wie durch ein Wunder gelingt Cassia die Flucht in die Äußeren Provinzen. Sie will nach Ky suchen, ihrer großen Liebe. Ky kämpft dort als Soldat für die Gesellschaft und ist ununterbrochen brutalen Angriffen ausgesetzt. Als Cassia endlich auf eine Spur von Ky stößt, ist er bereits entkommen und auf dem Weg in die wilden Canyons in den Grenzgebieten.

    Verzweifelt macht sich Cassia auf den lebensgefährlichen Weg. Was wird sie am Ende der ihr bekannten Welt finden? Zwischen steinigen Schluchten und staubigen Pfaden sucht Cassia nicht nur nach Ky - sondern auch nach sich selbst.


    Ein gut gelungener 2. Teil der Reihe, der mit einigen unversehbaren Wendungen, interessanten Charakteren und jeder Menge Spannung überzeugt. Aber irgendwas fehlte mir allerdings um mich vollendes abzuholen.

  2. Cover des Buches Cassia & Ky – Die Ankunft (ISBN: 9783596195923)
    Ally Condie

    Cassia & Ky – Die Ankunft

     (1.528)
    Aktuelle Rezension von: MelliLulu

    Stell dir vor, du konntest fliehen – vor dem System, das dir befohlen hat, wie du leben und wen du lieben sollst. Unter Lebensgefahr hast du deine Liebe wiedergefunden – eine Liebe, die das System töten wollte.

    Jetzt willst du das System besiegen, doch dafür musst du zurück. Zurück in dein altes Leben. Zurück zu einem Geheimnis, das tief in dir verborgen ist.

    Es wird alles verändern.

    Dein Leben.

    Deine Liebe.



    Das Finale der "Cassia & Ky" - Reihe hat eigentlich ganz gut angefangen, leider wurde mir die Geschichte einfach zu langatmig... Es wurden Seiten um Seiten damit gefüllt zu erklären, wie irgendwelche Erkrankte bzw. Versunkene behandelt/geheilt/gerettet wurden. Es passierte einfach nichts Neues mehr. Auch den ständigen Wechsel der Perspektiven fand ich irgendwann nur noch anstrengend. Es fiel mir zunehmend schwerer den über Überblick darüber zu behalten, wessen Sicht ich gerade gelesen hatte. 


  3. Cover des Buches Die Auswahl (ISBN: 9783841421197)
    Ally Condie

    Die Auswahl

     (4.472)
    Aktuelle Rezension von: Bluejellow

    Cover: Das Cover ist tatsächlich ziemlich nichtssagend. Es soll zwar smybolisch etwas bedeuten, doch die Glaskugel passt nicht ganz zur Geschichte.


    Geschichte: Cassia hat endlich ihr Paarungsbankett und wird erfahren, wer ihr idealer Partner sein wird. Sie wird von ihrem besten Freund Xander begleitet, der ebenfalls sein Bankett hat. Als sie mit ihrer Familie gegessen hat, wird endlich ihr Partner verkündet, doch es einer, den sie kennt. Als sie auf dem Mikrochip dann noch ein anderes Gesicht sieht, was nicht ihr Partner ist, beginnt sie, die fehlerlose Gesellschafft anzuzweifeln.

    Die Geschichte um Cassia begann sehr interesannt und spannend, doch der Spannungsbogen baute sich ziemlich schnell wieder ab, denn in der Geschichte passierte nichts wirklich actionreiches. Dafür lag der Fokus auf die Charakterentwicklung und dem Worldbuilding. Und ich mochte diese Welt wirklich sehr, weshalb ich auch nie das Bedürfnis hatte, das Buch abzubrechen, denn immer wieder hat man was neues über die Welt erfahren. Das Ende war interesannt, jedoch ebenfalls nur etwas spannend. Hätte es mehr Spannung gegeben, hätte es 5 Sterne bekommen.


    Charaktere: Der Fokus war auch hier sehr präsent. Alle machten eine sichtbare Charakterentwicklung durch, was sehr interesannt war. Ich michte eigentlich fast alle Charaktere bis auf Ky, der durch seine merkwürdige Art mir unsympathisch wurde.


    Fazit: Ein guter Start in eine sehr interesannte Welt mit vielschichtigen Charakteren und einer Geschichte, die mich interessiert.




  4. Cover des Buches Firelight (Band 1) - Brennender Kuss (ISBN: 9783785579237)
    Sophie Jordan

    Firelight (Band 1) - Brennender Kuss

     (997)
    Aktuelle Rezension von: Jessy19

    Handlung: Die Handlung beginnt mit einer spannenden Verfolgungsjagd, die eine schicksalhafte Begegnung mit sich bringt. Danach wird es von der Spannung her etwas ruhiger auch wenn einiges passiert. Ein zwei interessante Wendungen und Offenbarungen sind dabei und gegen Ende wird es dann noch mal spannender. Die Ereignisse überschlagen sich und man will wissen wie es im zweiten Teil weitergeht. 

    Was mich jedoch gestört hat waren das Verhalten von Jacindas Mutter ihr gegenüber. Sie kann einfach nicht akzeptieren was ihre Tochter ist und will sie in etwas zwängen, was ihr nicht gut tut unter den Aspekt, dass sie sie nur beschützen will. Natürlich bekommt man dann auch mit wovor sie sie beschützen möchte und man kann ihre Mutter ein bisschen verstehen. Jedoch geht sie die Sache völlig falsch an und vermittelt ihrer Tochter auch völlig falsche Werte. Dies und das Verhalten Tamras gegenüber ihrer Schwester führt dazu, dass Jacinda sich an allen die Schuld gibt. 

    Auch das hin und her mit Will und Jacinda war an mancher Stelle etwas anstrengend. Jedoch muss man auch Bedenken, dass sie erst 16 Jahre alt ist und noch nie Kontakt mit Menschen hatte. Dazu kommt Wills Familie, die Drakijäger sind. Da kann man das hin und her verstehen auch wenn es einen etwas genervt hat.

    Charakere: Jacinda ist die Protagonistin im Buch. Sie ist wie ein typischer Teenager, deren Leben von anderen bestimmt wird. Sie gibt sich oft für Dinge selbst die Schuld und ist sehr kritisch mit sich selber.

    Will ist ein herzensguter Mensch, der mich von Anfang an in den Bann gezogen hat. Er hebt sich stark von seiner Familie ab durch seine Güte. 

    Cassian strotz nur so von Stärke und Selbstsicherheit. Vor allem das er Jacinda fast wie ein Objekt behandelt fand ich kritisch.

    Tamra ist Jacindas Schwester. Einerseits habe ich ihr Handeln verstanden, da sie oft zurückstecken musste. Andererseits fand ich sie auch zu engstirnig und als ob sie ihre Schwester nicht verstehen möchte und nur ihr die Schuld an allen geben will.

    Jacindas Mutter konnte ich auf der einen Seite verstehen, da sie ihre Töchter nur beschützen wollte. Auf der anderen Seite geht sie an die Sache falsch ran und akzeptiert Jacinda nicht so wie sie ist. So kommt es öfters zu Streit zwischen den beiden.

    Ganz besonders möchte ich von den Nebencharakteren noch Xander nennen. Er ist Wills Cousin und man merkt schnell, dass er Jacinda und ihrem Geheimnis gefährlich werden kann. Trotzdem fand ich ihn als Charakter sehr interessant und spannend. 

    Schreibstil: Das Buch ist aus der Ich-Perspektive der Protagonistin Jacinda geschrieben. Der Schreibstil ist sehr flüssig und lässt sich schnell lesen. Emotionen und Spannung werden auf den Leser übertragen und an manchen Stellen muss man über den Humor schmunzeln.

    Fazit: Auch beim zweiten Lesen konnte mich das Buch überzeugen unter dem Aspekt, dass es ein Jugendbuch ist und demzufolge auch so geschrieben ist. 

    Trotz kleinerer Schwächen ist es für mich eine klare Leseempfehlung für alle Romantasy-Fans die eine außergewöhnliche Drachengeschichte lesen möchten

  5. Cover des Buches Edingaard - Der Klang der Magie (ISBN: 9783739663340)
    Elvira Zeißler

    Edingaard - Der Klang der Magie

     (44)
    Aktuelle Rezension von: Biest2912

    Rezension


    (unbezahlte Werbung)


    Edingaard - Der Klang der Magie

    Elvira Zeißler


    Hauptfigur:

    Cassy: sucht nach der Wahrheit, in der magischen Welt von Edingaard. Ist sie bereit die Welt zu retten?


    Cover:

    Ein super schönes Cover farblich abgestimmt mit einem Phönix drauf. Mir hat das Cover gleich sehr zugesagt, das ich es aus dem Regal nehmen würde um den Klappentext zu lesen.


    Meinung:

    Danke an BOD Verlag für das Leseexemplar und Elvira Zeißler für die tolle Geschichte. Mann war gleich wieder in der Geschichte drin und konnte Edingaard vor meinem Augen gesehen. Cassy fasziniert mich immer mehr wie sie ihren Mut zeigt und sich entwickelt. Brin finde ich einen sehr mächtigen Krieger, der Cassy beschützt, komme was wolle. Jedoch mit so einem Ende hätte ich nicht gerechnet. Ich für meinen Teil bin begeistert wie der 2 Teil weiter gegangen ist. Von mir bekommt er eine klare Kaufempfehlung.

    Deshalb gebe ich Cassy 5/5 Sterne.


  6. Cover des Buches Die Ankunft (ISBN: 9783839840320)
    Ally Condie

    Die Ankunft

     (33)
    Aktuelle Rezension von: Leseeule96
    Ich habe dieses Buch als Hörbuch rereadet, nachdem ich es bereits vor wenigen Jahren schon einmal gelesen habe.

    Cassia und Ky sind wieder in der Gesellschaft. Diese wird aber nun von der Erhebung geleitet und kontrolliert. Aber die Seuche zieht immer größere Kreise und mutiert schließlich zu einer neuen Art, gegen die es kein Heilmittel gibt. 
    Cassia, Ky & Xander machen sich auf in die äußersten Provinzen um dort nach einem Heilmittel zu suchen bzw den Zutaten dafür. Doch einer unter ihnen ist bereits infiziert. Kann er oder sie gerettet werden und werden sie ein Heilmittel finden, was die Menschheit heilen kann?

    Ich erinnere mich noch, dass ich dieses Buch ziemlich schleppend und ziehend empfunden habe, als ich es das erste Mal gelesen habe. 
    Das ist mir dieses Mal wieder aufgefallen, aber nicht so negativ wie zuvor. 
    Das lag sicher auch an den tollen Erzählern. Lediglich den Erzähler von Xander mochte ich nicht. 

    Dieses Buch ist also zum ersten Mal aus drei Sichten beschrieben. In jedem Teil kam eine Sicht mehr hinzu. Erst Kys und nun auch noch die von Xander. 

    Da ich ja bereits wusste, wie das Buch ausgeht, war dies keine Überraschung mehr für mich, trotzdem hatte ich einige Kleinigkeiten, aber auch einige Details vergessen gehabt, die mir erst nun wieder eingefallen sind. 

    Alles in allem war es eine schöne, wenn auch für mich nicht neue, Unterhaltung. 
    Allerdings finde ich mittlerweile, dass dies der schwächste Teil der Reihe ist, welcher nach dem ersten Lesen für mich der zweite Band war. Das hat nun getauscht. Trotzdem ein tolles Buch, einer tollen Reihe, die mit zu meinen liebsten zählt.
  7. Cover des Buches Cassia & Ky – Die Flucht (ISBN: 9783839811351)
    Ally Condie

    Cassia & Ky – Die Flucht

     (45)
    Aktuelle Rezension von: Corra_ClaflinCruz
    In diesem Band erzählen Ky und Cassia immer wieder abwechselnd aus ihrer Sicht. Sie werden, als Kirsche auf der Sahne, sogar noch von unterschiedlichen Sprechern gelesen! 

    Ich fand es sehr gut mehr über die Gesellschaft und auch über Kys Vergangenheit zu erfahren, aber dazwischen diesen kleinen wirklich unnötigen Streit der beiden ertragen zu müssen ist nicht sonderlich chön. Da hat man förmlich gespürt, wie dringend die Autorin einen "spannenden" Twist haben wollte!

    Zum Inhalt: 
    Cassia geht weiterhin ihrem Plan nach Ky zu finden auch wenn sie sich dafür unter illegalen Bestimmungen zu den Außenbezirken geben muss! 
    Ky kämpft derweil gegen die "Bedrohung" des Systems.
    Es dauert gar nicht so lange und sie finden sich. Aber dennoch ist nicht alles Friede, Freude ...
    Schlussendlich erreichen sie die Erhebung und werden wieder getrennt.
  8. Cover des Buches Iron Flowers – Die Rebellinnen (ISBN: 9783733504212)
    Tracy Banghart

    Iron Flowers – Die Rebellinnen

     (449)
    Aktuelle Rezension von: Lisasbuechereck

    Nomi und Serina sind Schwestern die Unterschiedlicher nicht sein könnten. Nomi ist Wild und Unerschrocken, Serina schön und Anmutig. Serina will unbedingt als Grace des Thronfolgers erwählt werden, um ihre Familie aus der Armut zu holen. Doch am Tag der Auswahl kommt alles anders und die Schwestern werden in ein Leben gezwungen, auf das sie nicht vorbereitet waren.
    .
    Ich habe beide Teile in einem Rutsch als Hörbuch gehört. Die Geschichte war so Spannend, das ich einfach nicht aufhören konnte zu Lesen. Nomi war ein erstaunlicher Charakter. Sie biete ihrer Welt die Stirn und will nicht einfach alles so hinnehmen und sie Kämpft dafür und das von Anfang an. Serina hingegen muss sich erst in ihre Rolle einfinden und lernen wie sie sich in dieser Welt behaupten kann. Serina macht eine unglaubliche Wandelung in den Büchern durch und Wächst über sich hinaus. Auch der Thronfolger und sein Bruder waren sehr Interessante Charaktere. Der eine ist Grausam und eiskalt und der andere ist Liebevoll und will die Welt verändern. Doch welcher Bruder ist wie? Es gab Wendungen, da habe ich definitiv nicht mit gerechnet und ich war sehr begeistert.
    .
    Mir hat ein wenig die Tiefe gefehlt. Beide Schwestern Verlieben sich und es ist Zack als wäre es schon die ganze Zeit so gewesen. Das war mir etwas zu flach. An sich waren es schöne Liebesgeschichten, denen aber etwas das Herz gefehlt hat. Die Grund Geschichte hingegen war genial. Die Welt war mega Interessant und hat mich zum Nach denken angeregt, wie es wäre in so einer Welt zu leben. Das möchte ich definitiv nicht, das kann ich euch sagen. Für mich war es eine sehr gelungene Dilogie und beide Bände haben 4 Sterne von mir bekommen.

  9. Cover des Buches Cassia & Ky. Die Auswahl (ISBN: 9783839840092)
    Ally Condie

    Cassia & Ky. Die Auswahl

     (96)
    Aktuelle Rezension von: Corra_ClaflinCruz
    Zu der Geschichte: Ja sie hat Parallelen zu anderen, aber der Werdegang der Protagonistin ist dann doch ein anderer. Der Schluss hat mir gut gefallen und ich habe gleich den 2. Teil begonnen.

    Zu den Charakteren: Ich mag die Entwicklung von Cassia, erst dieses brave, gefolgsame Mädchen und zum Schluss mit einem Schuss selbstbewusstsein mehr! Ky ist interessant, könnte aber auch ein wenig mehr pep vertragen! Zander ist ein sehr netter Junge, ich hätte erwartet dass sich das ändert.. aber nein.

    Erst empfand ich die Stimme der Vorleserim etwas anstrengend, nach und nach passte sie aber immer mehr hinein.
  10. Cover des Buches Matched (ISBN: B0051XVUXM)
    Ally Condie

    Matched

     (129)
    Aktuelle Rezension von: qhanqibe2

    Der interessante Auftakt der Dystopie-Trilogie »Matched«, in dem die 17-jährige Cassia in einer kontrollierten Gesellschaft lebt, in der die Regierung entscheidet, wo du arbeitest, was du in deiner Freizeit tust und sogar wann du stirbst. Alles ist perfekt durchgeplant und als an ihrem Geburtstag bekannt wird, dass ihr bester Freund Xander ihr Match, die Person, die sie heiraten muss, sein soll, ist sie überglücklich - bis sie auf die Microcard schaut, auf der alle wichtigen Infos zu ihrem Match stehen und dort statt Xander  den attraktiven Ky sieht, mit dem sie ebenfalls aufgewachsen ist. Zwar ist das angeblich nur ein technischer Fehler, doch Cassia kann nicht aufhören, weiter an Ky zu denken, ihm näher zu kommen und zum ersten Mal die Regeln der Gesellschaft infrage zu stellen. Die Idee ist wirklich gelungen, wenn die Story auch relativ ruhig verläuft; es gibt keine Kämpfe, Aufstände oder sonstige Wendungen, jedoch ist sehr überzeugend dargestellt wie Cassia langsam an allem zu zweifeln beginnt und ihre Lebensbedingungen hinterfragt. Da sie sich Stück für Stück mehr in Ky verliebt, bricht sie schließlich auch die Regeln und wird mehr und mehr dazu bereit, ihr sicheres Dasein zu opfern, um eigene Entscheidungen zu treffen. Das wirkt an einigen Stellen dann sogar ein wenig poetisch,gerade durch vereinzelte Gedichte, was angenehme Abwechslung bringt. Dennoch gibt es auch ein paar Kritikpunkte; zwar bekommt man durch Cassias Alltag einen guten Einblick ins Leben, das man in ihrer Welt führen muss, aber die Welt selbst wird einfach zu wenig erklärt. Man weiß nicht, wie das Regierungssystem ist, was es außerhalb der Gesellschaft noch gibt und man erfährt auch nicht, gegen wen von außen dise denn angeblich Krieg führt, was ein paar Mal erwähnt wird. Das kann man vielleicht dadurch erklären, dass die Protagonistin das Meiste davon selbst eventuell nicht weiß und hinterfragt hat, dennoch stört es etwas. Auch kann einem ab und zu auch mal langweilig werden, da nichts wirklich größes passiert und auch die Lovestory zwischen Cassia und Ky holt einen nicht ganz ab, u.a. da die Charaktere zwar in Ordnung sind, aber eben doch nicht sehr interessant. Dennoch ist der Schreibstil, der aus Cassias Sicht erzählt,aber unglaublich leicht und flüssig, weshalb man das Buch trotzdem eigentlich kaum aus der Hand legen will. Insgesamt also ein relativ guter erster Band, der einen unterhält, wenn auch gerade beim Worldbuilding noch vieles unklar bleibt, und der sehr erfrischend und angenehm zu lesen ist. Sprich durchaus ganz empfehlenswert für alle Dystopie-Fans, die mal etwas Abwechslung wollen.

  11. Cover des Buches Reached (ISBN: 9780606344562)
    Ally Condie

    Reached

     (27)
    Aktuelle Rezension von: qhanqibe2

    Der leider sehr enttäuschende letzte Band der Dystopie-Trilogie »Matched«, in dem Cassia, Ky und Xander jetzt für die Wiederstandsbewegung arbeiten, die demnächst ihren Putsch plant. Dies soll gelingen, da sie das Heilmittel für eine grausame Krankheit haben, die aktuell viele Bürger infiziert - doch etwas läuft falsch und schon bald müssen Cassia und die anderen wieder für ihr Überleben kämpfen. Der Schreibstil ist wieder angenehm flüssig und diesmal wird zu Cassias und Kys Perspektive auch noch die von Xander genommen, weshalb man endlich ein wenig über ihn erfährt. Jedoch bleiben die Charaktere trotz allem etwas blass und auch die Liebesgeschichte zwischen Cassia und Ky kann nicht ganz überzeugen. Ähnlich sieht es leider mit der Story aus; man erfährt einfach zu wenig über die Welt des Geschehens und wie sie funktioniert. Auch einige Dinge, die die Wiederstandsbewegung und die Gesellschaft an sich betreffen, hätten mehr im Fokus stehen und gezeigt werden sollen, da das Worldbuilding wie es ist etwas mager ausfällt. Zudem kommt leider keine Spannung auf, da für 500 Seiten wirklich wenig passiert - der Anfang ist ja noch ganz interessant, aber danach kommt die Geschichte einfach ewig nicht voran, was sehr demotiviert. Zwar ist das Ende dann ganz okay, aber leider auch nicht besser als des Rest des Buches, weshalb man auch da nicht so ganz mitfühlt. Insgesamt also ein sehr langatmiges Finale, das einen leider nicht packen kann. Sprich hat die Reihe bedauerlicherweise einfach zu viel Potenzial verschenkt und obwohl Band eins noch relativ gut ist, muss man sie aber aufgrund den restlichen zwei Teilen, in denen zu wenig passiert, nicht gelesen haben.

  12. Zeige:
    • 8
    • 12

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks