Bücher mit dem Tag "callie"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "callie" gekennzeichnet haben.

37 Bücher

  1. Cover des Buches Die Sache mit Callie und Kayden (ISBN: 9783453417700)
    Jessica Sorensen

    Die Sache mit Callie und Kayden

     (627)
    Aktuelle Rezension von: Kaetherakte

    Sowohl Callie als auch Kayden haben eine schwere Vergangenheit. Das bekommt gleich im Prolog deutlich zu spüren. Die Story bleibt von Seite 1 bis zum Ende sehr bewegend und spannend. Ich liebe es, dass man Callie´s und Kaydens Ansicht lesen kann. Ebenso hat mir gefallen, dass die Handlung nicht vorhersehbar ist. Das Einzige, was ich kritisiere oder eher gesagt wichtig gefunden hätte, wäre eine Triggerwarnung, bevor man dieses Buch liest, da es an manchen Stellen sehr extrem ist. 

  2. Cover des Buches Finding Back to Us (ISBN: 9783736311190)
    Bianca Iosivoni

    Finding Back to Us

     (598)
    Aktuelle Rezension von: MiniMichi0502

    Das ist das erste Buch, was ich von Bianca Iosivoni gelesen habe und was soll ich sagen: ich war begeistert. Der Schreibstil ist unglaublich flüssig und das Buch lässt sich angenehm lesen.
    Auch die Geschichte an sich ist sehr toll. Man konnte sich in die Figuren hineinversetzen und konnte die Geschichte mitfühlen. Die gesamte Geschichte war unglaublich schön und mitreißend. 

  3. Cover des Buches Die Liebe von Callie und Kayden (ISBN: 9783453534575)
    Jessica Sorensen

    Die Liebe von Callie und Kayden

     (425)
    Aktuelle Rezension von: Kaetherakte

    Die beiden können nicht ohne einander ihre Vergangenheit bewältige. Ich finde, dass es in diesem Buch primär um Kayden geht, da Callie für ihn versucht stark zu bleiben. 

    Man kann kritisieren, dass es anstrengend ist, das hin und her zwischen Callie und Kayden zu lesen. 

    Ich finde schön, dass man Ruhe in die Gedankenwelt von Kayden und Callie eintauchen kann. Dadurch wirkt es authentisch und nicht nur oberflächlich.

  4. Cover des Buches Starters (ISBN: 9783492269322)
    Lissa Price

    Starters

     (1.275)
    Aktuelle Rezension von: DoraLupin

    Das Cover finde ich sehr gut ausgesucht und passt wunderbar zum Buch. Ich würde es zwischen Jugendbuch ab 14/16 ansiedeln das aber auxh Erwachsene sehr gut lesen können die Science Fiction gut finden.
    Zum Inhalt: Es leben nur noch sehr alte und sehr Junge Menschen auf der Erde. Die alten Menschen meist gut betucht. Die Jungen in ärmlichen Verhältnissen wenn sie nicht das Glück haben reiche Grosseltern zu haben.
    Um Geld zu verdienen können die Jungen den alten Ihren Körper ausborgen. In dieser Zeit fallen die Jugendlichen in eine Art Schlaf aber eines Tages geht es bei der Jugendlichen Callie schief und sie wacht vorher wieder auf....
    Ein fesselndes, sehr brisantes Thema und eine beängstigende Zukunftsversion. Super geschrieben, tolle Idee man fiebert mit und kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Und eine gaaaaanz böse Wendung am Ende!

  5. Cover des Buches Die Blutlinie (ISBN: 9783404169368)
    Cody McFadyen

    Die Blutlinie

     (4.549)
    Aktuelle Rezension von: ConnyS77

    Dies ist mein erstes Buch von Cody McFadyen und ich muss sagen, ich war teilweise sehr schockiert. Es ist lange her, dass ich dieses Genre gelesen habe und dann Bähm !!! Geht es exquisite zu. 

    Das Buch ist nichts für schwache Nerven. Der Autor geht sehr ins Detail. Manche mögen es für zu brutal halten, ich finde aber, dass es hier einfach dazu gehört. Obwohl ich an manch einer Stelle nicht hätte weiterlesen wollen. 

    Der Autor hat um die Protagonistin ein gutes Gerüst gebaut. Alles ist schlüssig, pervers und unvorstellbar. Wobei ich finde, dass der Autor mit seinen Ausführungen sparsamer umgehen hätte können. Nichts desto trotz wurde für dieses Buch ausgiebig recherchiert. Es passt alles und fügt sich schlüssig zusammen. 

  6. Cover des Buches Engelsmorgen (ISBN: 9783570308899)
    Lauren Kate

    Engelsmorgen

     (927)
    Aktuelle Rezension von: Nardi_Da_Vinci

    Der zweite Teil hat mir gar nicht gefallen. Ich bin überhaupt nicht mehr mitgekommen. Die ganzen Rückblicke und noch weitere Rückblicke und doch wieder reale Zeit... Da war ich einfach raus. Die eigentliche Story habe ich nicht mehr verfolgen können. War das Buch überhaupt wichtig für die Reihe? Ich glaube nicht, zumindest konnte ich in Teil 4 wieder folgen. 

  7. Cover des Buches Der Todeskünstler (ISBN: 9783404169375)
    Cody McFadyen

    Der Todeskünstler

     (2.089)
    Aktuelle Rezension von: Nala73

    hat mir gut gefallen

  8. Cover des Buches Enders (ISBN: 9783492269773)
    Lissa Price

    Enders

     (614)
    Aktuelle Rezension von: LadyMay

    Callie muss den Old Man zur strecke bringen, doch wer befindet sich hinter der Maske? Und wem kann Callie noch trauen?

    Ich fand den Abschluss richtig genial. Callie ist zwar immer noch naiv und trifft dumme Entscheidungen, aber daran hab ich mich gewöhnt. 

    Einen Twist hab ich tatsächlich null kommen gesehen und der hat mich sehr kalt erwischt, was ich unfassbar gut fand. 

    Alles in allem eine sehr unterhaltsame Dystopie, die man trotz ihrem Alter auch heute noch sehr, sehr gut lesen kann und die einfach Spaß macht.

  9. Cover des Buches Infiziert (ISBN: 9783649625995)
    Teri Terry

    Infiziert

     (171)
    Aktuelle Rezension von: Kathi172

    Kais Schwester Callie ist verschwunden. Shay hat sie kurz vor ihrem Verschwinden noch gesehen, sie tut sich mit Kai zusammen und Callie zu finden. Shay findet sie auch, allerdings nicht so, wie sie es sich für Kai gewünscht hätte:

    Callie befindet sich zwischen verschiedenen Ärzten und Schwestern. Von einer der Schwestern bekommt sie mit, dass sie auf der Suche nach einem Heilmittel für Krebs sind.

    Der Leser bekommt mit, wie Callie, wie viele vor ihr, "vernichtet" wird. Callie schafft es, sich "abzusetzen" und kann sich nun körperlos überall hinbewegen. Niemand kann sie sehen, nur Shay, die die "Aberdeengrippe" überlebt hat. Sie können sogar miteinander sprechen.

    Kai, Shay und Callie versuchen den Schuldigen zu finden, der für das Virus verantwortlich ist.

    Der Schreibstil von Teri Terry ist wie gewohnt spannend und fesselnd geschrieben, sodass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte.

    Gerne würde ich dieses Buch nochmal zum ersten Mal lesen.


  10. Cover des Buches Ausgelöscht (ISBN: 9783404169399)
    Cody McFadyen

    Ausgelöscht

     (1.611)
    Aktuelle Rezension von: Nala73

    wobei ich die ständige Bedrohung der Hauptfigur schon etwas übertrieben finde

  11. Cover des Buches Engelsflammen (ISBN: 9783570309469)
    Lauren Kate

    Engelsflammen

     (590)
    Aktuelle Rezension von: Nardi_Da_Vinci

    Genau wie Teil 2, war mir auch Teil 3 viel zu chaotisch. Die ganzen Zeitsprünge und Änderungen der Sicht... Ich bin mir nicht sicher, wie andere dem ganzen folgen können. Vielleicht gab es ein System was ich nicht verstanden habe. Der Teil hat mir auf jeden Fall nicht gefallen. Dabei hatte ich nach Teil 1 so viel Hoffnung auf eine gute Reihe.

  12. Cover des Buches Spinnenfeuer (ISBN: 9783492280815)
    Jennifer Estep

    Spinnenfeuer

     (100)
    Aktuelle Rezension von: Thommy28

    Einen ersten kurzen Eindruck vom Geschehen vermittelt die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung:

    Wer Fantasy mit einem hohen Anteil von Action mag, der ist mit dieser Reihe gut bedient. Ich empfehle aber, die Bücher in richtiger Reihenfolge zu lesen. Andernfalls geht doch ein guter Teil vom Lesevergnügen verloren, obwohl die Autorin nach wie vor viel Wert darauf legt, vergangene Ereignisse wieder zu thematisieren. Das stört den treuen Reihenleser im Gegenzug manchmal.

    Obwohl jetzt schon der echte Band, hat die Reihe noch nichts von ihrer Faszination eingebüsst; auch weil die Autorin die Figuren kontinuierlich weiter entwickelt. Alte Verbindungen werden gekappt, neue entstehen. Das hauch der Reihe weiter Leben ein, genauso wie die neuen Bedrohungen, nachdem der Hauptfeind der ersten Bände nun elementwert wurde.

    Die Schreibweise bleibt gut und leicht lesbar. Der Spannungsanteil ist hoch und lässt selten Luft zu Kritik. Ich freue mich schon auf den nächsten Band....!

  13. Cover des Buches Sinfonie des Himmels (ISBN: 9783865917485)
    Chris Fabry

    Sinfonie des Himmels

     (45)
    Aktuelle Rezension von: gst
    Billy hatte es nicht leicht im Leben. Zu viele Prüfungen (Verlust des großen Bruders, Verlust der Heimat nach einer Flut, früher Verlust des Vaters) prägten sein Leben. Wer hätte gedacht, dass gerade er einen Engel als Schutz an seiner Seite hatte?

    Chris Fabry hat einen sehr emotionalen Roman geschrieben, der sich nicht nur leicht lesen lässt, sondern auch zum Nachdenken anregt. „Kämpfen bedeutet, dass Gott einem hilft, einen Schritt weiter zu gehen, wenn man denkt, dass kein Schritt mehr möglich ist“ (Seite 136), sagt Billy auf der Beerdigung seiner Mutter, die er durch eine sehr schwere Zeit begleitete. Dem Autor ist es gelungen, Schuld und Unrecht zu relativieren, indem er Billy mit einem unwahrscheinlichen Gottvertrauen ausrüstete. Mit Hinweisen auf diverse Bibelstellen stellt er eine nachvollziehbare Verbindung zwischen dem Wort und der Realität her und erreicht so ein besseres Verständnis für das Buch der Bücher.

    Dieser Roman, der in drei Teile und 34 Kapitel aufgeteilt ist, nimmt zum Ende hin eine ungeahnte Wendung. Doch zuvor erlebt der Leser fast kopfschüttelnd, dass Billy die von seinem Vater geerbte Mandoline verkauft. Dabei hat er ein besonderes Talent, damit umzugehen. „Musik hat etwas an sich, das die toten Winkel unserer Seele ausfüllt. Sie ist ein Geschenk von Gott. Er hat sie erfunden, weil er wohl der Meinung war, dass das Leben ohne Musik nur halb so schön wäre.“ (Seite 340)

    Das Buch basiert übrigens auf einer wahren Geschichte, die dem Autor zugetragen wurde. 
  14. Cover des Buches The Vampire Diaries - Stefan's Diaries - Nur ein Tropfen Blut (ISBN: 9783570380253)
    Lisa J. Smith

    The Vampire Diaries - Stefan's Diaries - Nur ein Tropfen Blut

     (101)
    Aktuelle Rezension von: booksworldbylaura

    Guten Nachmittag ihr Lieben!Heute habe ich mal wieder eine Rezension für euch und zwar zu "The Vampire Diaries" von Lisa J.Smith.Ich wünsche euch viel Spaß beim Durchlesen und freue mich über eure Meinung!Laura♥

    Allgemeines

    Quelle

    Titel:The Vampire Diaries - Stefan Diaries - Nur ein Tropfen Blut
    Autor/in:Lisa J.Smith
    Verlag:cbt
    Genre:Fantasy
    ISBN:978-3-570-38025-3
    Preis:8,99 Euro
    Seiten:272

    Kaufen?

    Handlung

    Im Blutrausch der Gefühle ...

    Stefan Salvatores große Liebe Katherine ist tot – und ihr Vermächtnis grauenvoll. Denn sie hat Stefan und seinen Bruder Damon zu Vampiren gemacht. Um zu überleben, bleibt ihnen nichts anderes übrig, als sich dem Blutrausch hinzugeben ... und vor den Vampirjägern von Mystic Falls zu fliehen. In New Orleans hoffen die beiden auf eine neue Heimat – und finden eine pulsierende Stadt voller Vampire, blutiger Verlockungen und tödlicher Gefahren vor. Bald sind die Brüder nicht nur Rivalen der Liebe, sondern auch des Blutes ...


    Meine Meinung

    Ich habe mich sehr auf dieses Buch gefreut da ich ein absoluter Fan von The Vampire Diaries bin und ich bin mal wieder absolut begeistert von dem Buch!


    In dem Buch geht es um um die Leidensgeschichte von Stefan,den er trauert immer noch seiner großen Liebe Kathrine nach.Um zu überleben sind Stefan und Damon auf der Flucht als sie in New Orleans ankommen und dort hoffen friedlich zu leben.Das klappt auch eine kurze Zeit als dann allerdings Damon gefangen genommen wird und Stefan ihn retten muss - allerdings will Damon das  nicht...


    In das Buch bin ich gut rein gekommen,den ich hatte den vorherigen Teil vor kurzer Zeit gelesen.Es fesselte mich wieder von Anfang an,den ich liebe Stefan einfach nur als Protagonisten.Zwar kam in dem Band etwas weniger Spannung auf als im vorherigen,dennoch war ich fasziniert von der ganzen Handlung.Die Flucht schon war sehr aufregend,den es wurde alles wirklich genau beschrieben das man dachte man wäre hautnah dabei.Auch danach in New Orelans war zwar etwa etwas langweiliger wie der Anfang,dennoch mochte ich die Handlung sehr.Es war auch schön zu lesen wie er Lexi kennen lernte,da ich sie als Person gern hab.Zwar fand ich manchmal etwas kompliziert mit den ganzen Zirkus-Sache,aber dennoch genoss ich wirklich jede Seite!Schade fand ich das nur aus Stefan´s Sicht geschrieben wurde und nicht noch aus Damon´s.


    Ich liebe ja TVD und bin nun auch ein absoluter Fan der Bücher!Ich finde es einfach echt genial wie alle möglichen mystischen Wesen in einer Welt leben - auch wenn es nicht immer friedlich ist.Es ist aber auf jeden Fall ein lesenwertes Buch und auch eine sehr sehenswerte Serie!
    Ich liebe Stefan als Protagonist!Auch in der Serie bin ich Team #Stelena,den ich liebe einfach seine Art und wie er vom Charakter ist.Er hat so eine ruhige und auch freundliche Art an sich,da muss man ihn einfach nur gern haben.Ich muss sagen ich schwärme auch sehr für ihn,den er kommt mir so ritterlich und auch heldenhaft vor.
    Ich finde den Schreibstil von Lisa J.Smith echt mega gut!Es packte mich direkt von Anfang an und ich konnte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen!Wie sie alles beschrieb,man konnte sich echt alles super vorstellen und wünschte sich teilweise man wäre selber dabei gewesen

    Bewertung


    Ich gebe dem Buch verdiente 5/5 Sterne,den es wahr eine wieder ein grandioses Buch über das Leben von Stefan!Ein Must-have für alle Vampire Diaries Fans.
    ★★★★★
  15. Cover des Buches Das Böse in uns/Ausgelöscht (ISBN: 9783404173334)
    Cody McFadyen

    Das Böse in uns/Ausgelöscht

     (1.989)
    Aktuelle Rezension von: Read-and-Create

    Mich hat die Geschichte um die Agentin Smoky Barrett überzeugt und neugierig umblättern lassen. Dies ging so bis etwa zur Mitte des Buches, da war mir dann schon länger klar, wie der Täter zu seinen Infos über die Opfer gekommen war. 

    Den Schreibstil finde ich sehr packend und auch die zwischenmenschlichen Aspekte, moralischen Fragen und brisanten Themen kommen nicht zu kurz.

  16. Cover des Buches Die falsche Tochter (ISBN: 9783453355965)
    Nora Roberts

    Die falsche Tochter

     (140)
    Aktuelle Rezension von: Walking_in_the_Clouds

    Als bei Ausschachtungsarbeiten auf einem Feld in Maryland alte Knochen entdeckt werden, wird Callie Dunbrook damit betraut herauszufinden, was es mit dem Fund auf sich hat. Da die Gebeine mehr als 5000 Jahre alt sind, wird eine groß angelegte Grabung organisiert, für die auch ein anthropologischer Leiter verpflichtet wird. Callie ist wenig begeistert, dass die Wahl auf ihren Exmann Jake fällt. Doch das ist noch ihre geringste Sorge. Die Wissenschaftler werden nicht von allen Seiten mit offenen Armen empfangen, viele Arbeiter fürchten um ihren Job, weil das Bauprojekt auf Eis liegt. Viel belastender ist jedoch die Tatsache, dass eine fremde Frau, die Callie im Fernsehen gesehen hat, behauptet, sie sei ihre als Baby gekidnappte Tochter. Als die Archäologin Nachforschungen über ihre Herkunft anstellt, stößt sie damit in ein Wespennest.

    Nora Roberts lässt ihre Heldin gleich an mehreren Fronten kämpfen. Die Beziehung zum Helden ist nicht lediglich ein Aufwärmen der alten Liebe. Das Paar hat einiges aufzuarbeiten und tut dies auch wirklich. Bei der Suche nach Callies wahrer Identität wird das Klischee der Zerrissenheit und des Gefühls der Entwurzelung vermieden. Es gibt keinen Loyalitätskonflikt, sich zwischen leiblichen und Adoptiveltern zu entscheiden. Sicher läuft nicht alles problemlos ab, sämtliche Beteiligte müssen sich mit der neuen Situation erst zurechtfinden. Aber auch ohne künstliche Hürden aufzubauen, wird ein interessanter Plot gestrickt, der noch durch eine Krimihandlung komplettiert wird. Nebenbei streut die Autorin interessante Fakten über das Thema Archäologie ein, ohne mit ihrem Recherchewissen zu prahlen. Das Endergebnis ist rundum gelungen und eine 1a-Leistung der weltweit erfolgreichsten Liebesromanautorin. (TD)

  17. Cover des Buches Starters - Enders (ISBN: 9783492280082)
    Lissa Price

    Starters - Enders

     (31)
    Aktuelle Rezension von: Corra_ClaflinCruz
    Inhalt
    Ferne Zukunft
    Die 16 - jährige Callie ist von jetzt auf gleich 100% alleine für ihren kleinen Bruder verantwortlich. Warum? Nach einer weltweiten Epidemie gibt es nur noch Jugendliche bis etwa 18 Jahre und sehr viel ältere Menschen! Die Technologie erlaubt dass die Seelen einer Person den Körper anderer besetzen können. Natürlich gegen Geld! Also können sich dies auch nur previligierte Leute leisten. Callie weiß nicht mehr wie sie ihren Bruder ernähern soll, also entschließt sie sich dazu diesen weg um schnell an viel Geld zu kommen.
    Dies entpuppt sich aber als komplexer, als sie dachte.
    Callie kommt früher zu sich als gedacht bzw. gewollt und bekommt Dinge mit, von welchen sie noch nicht mal was ahnen hätte dürfen.
    Zusätzlich lernt sie den jungen Blake kennen.


    Meine Meinung
    Die Idee ist wirklich sehr gut. Leider gibt es auch mal Spannungstiefs, aber wirklich nicht viele. Der Schreibstil war manchmal etwas gewöhnungsbedürftig.

  18. Cover des Buches Wie ich in High Heels durch die Zeit stolperte (ISBN: 9783473585038)
    Mandy Hubbard

    Wie ich in High Heels durch die Zeit stolperte

     (79)
    Aktuelle Rezension von: Eli_
    Fand ich ganz okay aber es gibt bessere Bücher.
  19. Cover des Buches Blood on my Hands (ISBN: 9783551359070)
    Todd Strasser

    Blood on my Hands

     (102)
    Aktuelle Rezension von: Christyscandlesandbookscorner

    Es war mein erstes Buch dieses Autors, tatsächlich auch ein Geschenk und meine Liebe für den Autor entstand.

    Die Art und Weise, wie es geschrieben ist, der Aufbau, ich war sofort begeistert und habe es bestimmt schon ein Dutzend Mal gelesen. Der Autor hat mit diesem Werk ein für mich überzeugendes Jugendbuch geschaffen. Der Plot ist spannend und auch wirklich gut aufgebaut. Einerseits plant die Protagonistin Callie ihre nächsten Schritte, aber muss dann doch anders handeln, als sie eigentlich wollte. Wie es eben auch im echten Leben ist. Und als Leser bekomme ich ebenfalls das Gefühl, dass man niemandem vertrauen darf, werde direkt mit in die Handlung gezogen. Die Geschichte verläuft in zwei Handlungssträngen und bekommt dadurch eine gewisse Tiefe. Einmal erlebt man als Leser die Gegenwart um den Mord herum, wie Callie sich auf der Flucht vor der Polizei versteckt, aber bekommt auch Einblicke in die Vergangenheit, in der sich Callie erst mit dem Mordopfer Katherine anfreundet, um dann mit ihr im Streit auseinander zu gehen. Auch die Charaktere wirken alles andere als platt und sind wirklich gut gewählt. Man weiß am Anfang selbst nicht, ob Callie nun schuldig oder unschuldig ist und kann sich so gut selber ein Urteil bilden. Es bleibt also spannend. Aber nicht nur die Aufklärung des Verbrechens steht im Handlungsraum, nein, es um die Gesellschaft und wie weit sie einen bringen kann. Und genau deswegen mag ich den Autor so gerne, weil er indirekt Kritik ausübt und sich mit aktuellen Themen beschäftigt und diese auch sehr realitätsnah umsetzt.

  20. Cover des Buches Küss mich, küss mich nicht (ISBN: 9783442375875)
    Jessica Bird

    Küss mich, küss mich nicht

     (65)
    Aktuelle Rezension von: lara_07

    Die Charaktere haben mich nicht überzeugt, er war zu manipulativ und sie, gefügig. Mich hat nicht nicht die vorgestellte Umsetzung gefallen, sonder wie sich die Charaktere gegen Mitte hin entwickelt haben.

  21. Cover des Buches Die falsche Zeugin (ISBN: 9783365001165)
    Karin Slaughter

    Die falsche Zeugin

     (158)
    Aktuelle Rezension von: Deborah85

    Was für eine rasante Story!! Der Einstieg in diesen Thriller ist mir ein bisschen zu lange, also zu viele Seiten geschieht von mir aus gesehen nicht all zu viel. Es ist von beginn weg klar, was passiert ist, warum es so ist, und wer Täter und wer Opfer ist. Ich mag das persönlich sehr - klare Verhältnisse von Anfang an. Die Geschichte aber, zum warum und wieso wird nach und nach erzählt. 


    Ich finde hier hat Karin mega gut recherchiert, sie beschreibt sehr detailliert über die Drogenabhängigkeit und was es mit einem macht. Ebenfalls kommen oft die heissgeliebten Katzen vor, oder das Tierwohl im Allgemeinen. Das finde ich sehr süss. Sehr gut gefallen hat mir auch, dass dieses Buch während der Pandemie spielt, und es hat mich überhaupt nicht genervt oder gestört. Es wurde immer wieder erwähnt, dass sie isoliert sein müssen oder die Maske tragen. Ich fand das sehr elegant gelöst und einfach sehr aktuell. 


    Ein sehr guter Thriller der einen ab der Hälfte wirklich nicht mehr atmen lässt. Der Schreibstil ist einfach supergut und fesselnd und sehr, sehr bildhaft. Absolute Leseempfehlung von mir.

  22. Cover des Buches Wo sich die Sterne spiegeln (ISBN: 9783959675635)
    Susan Mallery

    Wo sich die Sterne spiegeln

     (62)
    Aktuelle Rezension von: LadyIceTea

    Die drei Halbgeschwister Malcolm, Callie und Keira wussten nichts voneinander. Aber als ihr Großvater sie in der Familienvilla am See zusammenführt, beginnt für sie alle ein neues Leben. Malcolm, der schon längst den Familienkonzern »Alberto’s Alfresco« leitet, muss damit zurechtkommen, dass zu Hause plötzlich zwei Schwestern mitreden. Callie erfährt, wie es ist, von einem großen Bruder beschützt zu werden – ob sie will oder nicht. Und die 12-jährige Keira hofft nur, dass das alles kein Sternentraum ist, sondern sie ein echtes Zuhause gefunden hat.

     

    „Wo sich die Sterne spiegeln“ von Susan Mallery hat mich richtig verzaubert.

    Susan Mallery hat mich mit ihrem leichten und gefühlvollen Schreibstil ganz schnell mit in die Geschichte genommen und mich nicht mehr losgelassen.

    In diesem Buch geht es um die drei Halbgeschwister Malcolm, Callie und Keira. Durch ihren Opa werden Callie und Keira in die Villa geholt, um dort zu leben.

    Die Kapitel spielen mal aus der Sicht von Malcolm, mal aus der von Callie aber auch Delaney, die sich zunächst mit Kira und dann mit Malcolm anfreundet und Santiago, Malcolms bester Freund bekommen ihre Kapitel. Das hat mir sehr gut gefallen, denn so wusste ich genau, was in den Figuren vorgeht und konnte ihre Entwicklungen und Gefühle hautnah mitverfolgen.

    Die drei Geschwister hatten es im Leben nicht immer leicht und alle haben ihr Päckchen zu tragen. Doch man braucht hier nicht zu viel unnötiges Drama zu fürchten. Natürlich ist nicht immer alles locker leicht aber der Autorin ist es gelungen, dass die Figuren sich alle auf eine natürliche Art mit ihren Problemen auseinandersetzen und man einfach mitfiebert und sich für sie freut. 

    Das Buch lebt von der Charakterentwicklung und den Wohlfühlmomenten. Mehr als einmal musste ich lächeln, wenn ich die Geschwister miteinander erleben durfte.

    Susan Mallery ist ein richtig schöner Familienroman gelungen, der einfach zum wohlfühlen ist.

  23. Cover des Buches Breeds - Dashs Bestimmung (ISBN: 9783802590818)
    Lora Leigh

    Breeds - Dashs Bestimmung

     (52)
    Aktuelle Rezension von: halo123

    Ich habe dieses Buch nur durch Zufall gefunden und konnte ab der ersten Seite an nicht mehr aufhören zu lesen. In diesem Buch kommen Breeds vor, Menschen die Eigenschaften von verschiedenen Tieren haben. Ich habe schon viele andere ähnliche Bücher gelesen, auch aus dem Lyx Verlag, daher war es einfach sich in dieser neuen Welt zurechtzufinden und die Beziehungen zwischen den Breeds und den Menschen nachzuvollziehen. 

    Nun zur Geschichte. Die Geschichte war sehr interessant und spannend gestaltet. Es wird aus der Perspektive von Dash erzählt, einem Soldaten und aus der von Elizabeth, einer jungen Mutter die alles dafür tun würde um ihre Tochter zu beschützen. Im ersten Teil der Geschichte gibt es noch keine direkten Interaktionen sondern lediglich die Briefe von Cassie, einem 8 Jährigen Mädchen die Dash Briefe schreibt, während er nach einem Unfall um sein Überleben kämpft. Schon von anfang an merkt man dass eine bestimmte Verbindung zwischen den dreien besteht.

    Die Charaktere fand ich gut gestaltet gerade Elizabeth die zwischen ihrer Anziehung für Dash steht und den widerspenstigen Gefühlen die auf alles zurückzuführen sind was sie in der Vergangenheit erlebt hat.

    Das Ende war doch etwas zu schnell meiner Meinung nach und ich hätte gerne um die 50 Seiten mehr gelesen statt dass es so endet wie es geendet hat. Dennoch hat es mit Spaß gemacht das Buch zu lesen.

  24. Cover des Buches Mit Risiken und Nebenwirkungen (ISBN: 9783862783199)
    Kristan Higgins

    Mit Risiken und Nebenwirkungen

     (48)
    Aktuelle Rezension von: Walking_in_the_Clouds

    Schon lange schmachtet die PR-Agentin Calliope „Callie“ Grey nach ihrem Chef Mark, mit dem sie sogar einmal kurzzeitig liiert war. Ausgerechnet an ihrem dreißigsten Geburtstag erfährt sie, dass sie sich keine Hoffnungen mehr auf ihn zu machen braucht, da er eine Beziehung mit der Tochter eines wichtigen Kunden hat. Als hoffnungslose Romantikerin will sich Callie aber nicht mit einem Leben ohne Liebe, dafür mit ihrem knurrigen Opa als Hausgenosse, abfinden. Nur gibt es im beschaulichen Georgebury, Vermont, nicht viel Auswahl in Sachen Männer. Der neue Tierarzt ist deshalb ein heißes Gesprächsthema in der Damenwelt, und auch Callie lässt sich mit ihrem Husky Bowie unter einem Vorwand einen Termin geben, um ihn unter die Lupe zu nehmen. Dr. Ian McFarland entpuppt sich jedoch als spröder Zeitgenosse, der eine PR-Beratung gut gebrauchen könnte. Und die lässt Callie ihm gerne angedeihen, mit dem Hintergedanken, Mark mit dem Doktor eifersüchtig zu machen.

    Kristan Higgins ist seit ihrem Debüt ein Garant für echte Wohlfühlbücher. „Mit Risiken und Nebenwirkungen“ muss man dabei nicht rechnen, nur mit einer Extraportion gute Laune. Die Ich-Erzählerin – ausgestattet mit einer kauzigen Familie – ist ein sympathischer Wirbelwind auf der Suche nach Mr. Right, die in ihrem hohen Single-Alter nicht mehr bereit ist, auf ihr Glück zu warten, sondern beschließt, es nun selbst in die Hand zu nehmen. Dabei schlägt sie mitunter über die Stränge, was ihr aber ohne weiteres verziehen wird, weil sie hauptsächlich sich selbst damit von einem Fettnäpfchen ins nächste befördert. Dass ihre Strategie ganz anders aufgeht als erwartet, ist äußerst amüsant, und schnell entpuppt sich Ian sowieso als ein viel passenderes Deckelchen für sie. In ihm steckt sehr viel mehr, als er durchblicken lässt, und zusammen mit Callie seine verborgenen Qualitäten zu entdecken, nimmt einen immer mehr für ihn ein. Damit legt die Autorin erneut eine wunderbare Romantikkomödie mit Tiefgang vor. (TD)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks