Bücher mit dem Tag "buch"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "buch" gekennzeichnet haben.

2.610 Bücher

  1. Cover des Buches Obsidian 2: Onyx. Schattenschimmer (ISBN: 9783551583321)
    Jennifer L. Armentrout

    Obsidian 2: Onyx. Schattenschimmer

     (3.841)
    Aktuelle Rezension von: Deni_lovebooks

    Inhalt:
    Seit Daemon Katy geheilt hat, sind sie für immer miteinander verbunden. Doch heißt das, dass sie auch füreinander bestimmt sind? Auf keinen Fall, findet Katy und versucht sich gegen ihre Gefühle zu wehren. Das ist allerdings gar nicht so einfach, denn Daemon ist nun fest entschlossen, sie für sich zu gewinnen. Dann taucht ein neuer Mitschüler auf – und mit ihm eine dunkle Gefahr. Katy weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Was geschah mit Daemons Bruder? Welche Rolle spielt das zwielichtige Verteidigungsministerium? Und wie lange wird sie Daemons enormer Anziehungskraft noch widerstehen können?

    Fazit:
    Gelungene Fortsetzung, die ich direkt in mein Herz geschlossen habe. Die Geschichte hat sich wieder unfassbar flüssig lesen lassen und ich konnte mich direkt in die Geschichte wieder einfinden. Die ganze Zeit über hat die Geschichte die Spannung gehalten und mich nicht enttäuscht. Jedoch finde ich, dass die Sache mit Deamons und Dees etwas vorhersehbar war. Ich bin gespannt, wie das ganze weitergehen wird. 

  2. Cover des Buches Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis (ISBN: 9783423761826)
    Sarah J. Maas

    Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

     (1.996)
    Aktuelle Rezension von: Mandthebooks
    Rezension: (kann Spoiler enthalten)

    Nach Band 1 habe ich irgendwie lange gebraucht, um nach Band 2 zu greifen. Lag vermutlich daran, dass ich Band 1 super fand, aber Angst hatte, dass Band 2 schwächer sein wird, weil mich ToG im Allgemeinen in den ersten Bänden nicht so überzeugen konnte.
    Doch da lag ich falsch, denn Band 2 war für mich sogar besser als Band 1.
    Tamlin hat mir in Band 1 ja schon nicht gefallen, ich fand ihn einfach komisch, das hat sich für mich hier noch einmal mehr bestätigt.
    Dafür finde ich Rhysand, Cassian, Azriel, Morrigan und Amren total toll. Der Hof der Nacht ist einfach so sympathisch und in Velaris kann man sich doch glatt Zuhause fühlen.
    Besonders schön fand ich dabei, dass das Buch zwar spannend ist und es an Action nicht mangelt, doch hier liegt auch der Fokus sehr auf Feyre und darauf, das sie sich erholen und alles kennenlernen kann. Diese zwischendurch auch ruhigen Phasen fand ich sehr schön. So konnte man eine ganz andere Seite dieser Welt kennenlernen. Das ist auch der Grund, weshalb ich Band 2 noch stärker fand als Band 1.
    Das Ende war dann auch richtig krass, es war toll, herzzerreißend und ich bin jetzt soooo gespannt auf Band 3!

    5 Sterne
  3. Cover des Buches After love (ISBN: 9783453491182)
    Anna Todd

    After love

     (2.607)
    Aktuelle Rezension von: lesenbirgit

    Die Geschichte geht nun weiter. Es hatte mich nicht ganz so gepackt wie ich gedacht hatte vorher. Aber es ging zu lesen. Nun ja ich wollte ja auch wissen wie es weitergeht zum Besipiel mit Hardin der sich ja doch entwickelt hatte.

    Nun ja die Reihe kann ich schon empfehlen.



  4. Cover des Buches Paper Princess (ISBN: 9783492060714)
    Erin Watt

    Paper Princess

     (2.152)
    Aktuelle Rezension von: Nitsa

    Das Buch hat mich gefesselt und ich konnte es nicht beiseite legen. Innerhalb kürzester Zeit habe ich alles drei Bände durchgelesen. Auf eine spannende und aufregende Handlung folgte direkt die nächste und man flog praktisch durch die Seiten. Mir hat Ellas Charakter sehr gut gefallen, sie ist eine Überlebenskünstlerin. Obwohl sie bei den Royals nicht willkommen ist, bleibt sie stark. Auch in der Schule lässt sie sich nicht unterkriegen. Es ist richtig schön mit anzusehen, wie sich Ella langsam in die Herzen der Royal-Brüder und vor allem in das von Reed schleicht. Durch Ella halten die Brüder mehr denn je zusammen und sie werden langsam zu einer richtigen Familie.

  5. Cover des Buches Trust Again (ISBN: 9783736302495)
    Mona Kasten

    Trust Again

     (2.152)
    Aktuelle Rezension von: DrunkenCherry

    Puh, ich muss sagen, dass ich mit Trust Again nicht viel anfangen konnte. Für viele ist es ja der Lieblingsband der Again-Reihe, ich fand die Geschichte leider nur ziemlich langweilig.

    Das lag vor allem daran, dass die Geschichte keinen richtigen roten Faden hatte, sondern ich permanent den Eindruck hatte, man hangele sich im „und dann...und dann...und dann...“-Modus von Discoabend zu Pizzaabend und ab und zu mal ans College.

    Mit Dawn haben wir mal wieder eine Figur, die ihre komplette Vergangenheit in sich hinein frisst, obwohl sie doch angeblich so tolle Freunde hat, denen sie alles anvertrauen kann. Aber nicht nur das, sie verheimlicht ihnen sogar, womit sie ihr Geld verdient, dem Schreiben erotischer Novellen,  weil sie Angst hat, dass ihre Freunde sich von ihr abwenden können. Sie verfügt über keinerlei Selbstbewusstsein und behandelt Spencer permanent wie einen Fußabtreter. Dass sie sich bezüglich ihrer Vergangenheit nicht einmal ihrem Vater anvertraut hat, fand ich unverständlich, weil die vorgeschobenen Gründe einfach nur albern waren.

    Spencer ist eigentlich ein ganz witziger Typ, der scheinbar mühelos durchs Leben geht, aber natürlich hat auch er sein Päckchen zu tragen, denn in seiner Familie ist einiges los. Seine Sprüche Dawn gegenüber sollten wohl sexy sein, ich fand ihn oftmals aber nur ziemlich nervig und aufdringlich. Und für meinen Geschmack war er auch viel zu aggressiv. Es ist nicht normal, nach einer Zurückweisung einen Wäschekorb zusammenzutreten.

    Generell muss ich sagen, das sich fand, dass die Figuren denen aus dem ersten Teil sehr ähnlich waren. Wie sie handeln, reagieren, das war nichts eigenes.

    Die Einzige, die wirklich ihren eigenen Charakter hatte, war Sawyer, weshalb ich jetzt umso mehr Lust auf den dritten Band bekommen habe.

    Wie ich es auch schon im ersten Band erlebt habe, konnte ich zwischen den Figuren keinerlei Prickeln spüren. Ja, Mona Kasten beschreibt, dass die Figuren scharf aufeinander sind, aber da ist keinerlei Knistern zwischen ihnen. So waren die erotischen Szenen leider auch wenig mitreißend.

    Der Schreibstil war wieder locker leicht und ließ sich echt gut lesen, konnte die Mankos der Geschichte für mich aber nicht aufwiegen. Hätte die Autorin mehr Wert auf einen roten Faden gelegt, hätte ich das Buch wahrscheinlich ziemlich gern gelesen. So war es leider oftmals zum augenrollen und konnte mich gar nicht mitreißen. 

  6. Cover des Buches Feel Again (ISBN: 9783736304451)
    Mona Kasten

    Feel Again

     (1.763)
    Aktuelle Rezension von: Cexlxina

    𝔼𝕣 𝕤𝕠𝕝𝕝𝕥𝕖 𝕟𝕦𝕣 𝕖𝕚𝕟 ℙ𝕣𝕠𝕛𝕖𝕜𝕥 𝕤𝕖𝕚𝕟 - 𝕕𝕠𝕔𝕙 𝕚𝕙𝕣 ℍ𝕖𝕣𝕫 𝕙𝕒𝕥 𝕒𝕟𝕕𝕖𝕣𝕖 ℙ𝕝𝕒̈𝕟𝕖 


    Eigentlich habe ich Sawyer nicht gemocht zumindest im ersten Band.


    Im zweiten habe ich sie schon bisschen leiden können da sie mit Dawn befreundet (und jeder mag Dawn) ist aber ab diesen Teil habe ich sie total verstanden und mag sie jetzt auch.


    Das ist so eine Bad Girl und Good Boy Geschichte...ich liebe es denn sonnst gibt es meistens immer nur Bad Boy und Good Girl Geschichten und dass, das mal umgedreht wird ist echt was anderes...aber das gute anders.


    Diese Geschichte hat mir gezeigt egal was andere sagen oder egal was du machst du musst dich nur selber lieben die anderen sind nicht wichtiger als du selber.


    Und das ist so wahr man soll sich selber lieben und das lieben was man gerne macht und nicht einfach sich verändern wollen weil es die anderen von dir verlangen.

  7. Cover des Buches Throne of Glass – Kriegerin im Schatten (ISBN: 9783423716529)
    Sarah J. Maas

    Throne of Glass – Kriegerin im Schatten

     (1.648)
    Aktuelle Rezension von: alinesch

    Bei „Die Kriegerin im Schatten“ handelt es sich um Band 2 der Throne of Glass Reihe und dieses enttäuscht mit keiner Seite. 

    Der Leser erhält einen tieferen Einblick in die Vergangenheit und wird von den Ereignissen, Intrigen und Enthüllungen mitgerissen. 

    Celaena’s Geschichte und ihre persönliche Entwicklung ist interessant und man erfährt Stück für Stück mehr über sie und ihre Beweggründe. Leider konnte ich ihre Handlungen nicht immer 100% nachvollziehen und habe mir in gewissen Situationen eine andere Reaktion von ihr erhofft.  

    Vermutungen, die man zu Beginn hatte, manifestieren sich mit der Zeit und die Komplexität der Story kristallisiert sich immer mehr heraus. Dieses Buch begeistert durch einen angenehmen Schreibstil, komplexe Charaktere, eine Prise Liebe und spannende Kampfszenen. 

    In meinen Augen eine gelungene Fortsetzung, dank dieser man sich auf einen ereignisreichen und aufregenden Band 3 freut.

  8. Cover des Buches Passagier 23 (ISBN: 9783426510179)
    Sebastian Fitzek

    Passagier 23

     (2.922)
    Aktuelle Rezension von: Legra

    Dieses Buch war spannend, überraschend und nervenaufreibend. Schon am Anfang des Buches, wird man sofort  mit reingezogen. Die Erzählstränge laufen parallel und fügen sich dann wunderbar zusammen. Es kommen Wendungen vor, die der Leser nicht erwartet, dadurch bleibt das Buch wirklich bis zur letzten Seite ein Spannendes Erlebnis. Das Ende des Buches ist eine wahre Überraschung. Auch die Charaktere sind tiefgründig, man leidet mit ihnen mit.  

  9. Cover des Buches Selection – Die Elite (ISBN: 9783733500955)
    Kiera Cass

    Selection – Die Elite

     (4.500)
    Aktuelle Rezension von: Nardi_Da_Vinci

    Je näher man dem großen Finale kommt, desto mehr fiebert man bei jeder Entscheidung mit, weil es für America scheinbar immer enger wird und unsicher ist, wie das Casting ausgehen wird. Klar, kann man es vermuten, aber die Restangst bleibt, dass der Ausgang nicht der ist, den man sich erhofft.

    Die Charaktere bekommen immer mehr Tiefe und man selber steigt immer tiefer in die Thematik ein. 

    Mir gefiel auch der zweite Teil sehr gut.

  10. Cover des Buches Cinder & Ella (ISBN: 9783846600702)
    Kelly Oram

    Cinder & Ella

     (1.487)
    Aktuelle Rezension von: Bethany_be

    Ich habe das Buch zum 2. Mal gelesen und bin immer noch beeindruckt von der Ausarbeitung dieser Charaktere. 

    Ella erschien mir zum Greifen nah, ihre Gedanken und Gefühle kamen durch das Papier sehr stark rüber und man fiebert und fühlt mit ihr. Was sie alles durchgestanden, aber vor allem erreicht hat, macht sie zu einer der stärksten und tapfersten Charaktere der Bücher, die ich bisher gelesen habe. 

    In diesem Buch trifft Märchen auf schmerzhafte Wahrheit. Die Liebesgeschichte zwischen Ella und Brian fand ich unglaublich gut gelungen: rein, ehrlich und süß. Trotzdem fand ich Ellas Liebe zu Büchern, ihrer Mutter und ihrem Blog mindestens genauso gut und wichtig. Denn das hält sie mit am Leben. 

    Die Nebencharaktere fand ich ebenfalls sehr sympatisch. Vivian mit ihrer offenen Art, Rob mit seiner ausgestrahlten Ruhe und auch Juliette und ihre direkte Ehrlichkeit haben mir sehr gefallen. 

    Vor allem die Message: Schönheit ist ein innerer Wert. finde ich gerade jetzt sehr wichtig. Ella ist witzig, klug, authentisch, freundlich und genau das macht sie zu so eiiner tollen Protagonistin. 


  11. Cover des Buches Animant Crumbs Staubchronik (ISBN: 9783959913911)
    Lin Rina

    Animant Crumbs Staubchronik

     (1.066)
    Aktuelle Rezension von: MelBooks

    Animant lebt ihr Leben für Bücher und verbringt mit ihnen tausendmal lieber Zeit, als mit Menschen. Als sie vom Land in die Stadt ziehen soll, um dort einem seltsamen Bibliothekar zu assistieren, ist sie zunächst nicht begeistert, wächst aber an ihren Aufgaben und lernt bald, die Stadt, deren Besucher, die Arbeit und eventuell auch besagten Bibliothekar alsbald schätzen und lieben. Animant ist eine, bereits zu der Zeit schon, starke und unabhängige Frau, die ihren Platz und ihren Sinn im Leben sucht und findet. Die sich von den sozialen Gegebenheiten nicht einschüchtern lässt und dennoch ihren Weg geht.

    Super Schreibstil, super Setting und eine der besten Protagonistinnen, die mir bisher untergekommen ist! 

  12. Cover des Buches Die Geschichte der Bienen (ISBN: 9783442756841)
    Maja Lunde

    Die Geschichte der Bienen

     (948)
    Aktuelle Rezension von: Bellis-Perennis

    Dieses Buch ist das erste der „Klima-Trilogie“ von Mara Lunde.  

    In drei Handlungssträngen, jeder zu einer anderer Zeit, nämlich 1852, 2007 und 2098 spielen und dennoch parallel laufen, wird die enge Verbindung zwischen Menschen und Bienen dargestellt. 

    Interessant, wie die unterschiedlichen Orte (England, USA und China) und die verschiedenen Zeiten letzten Endes doch verknüpft werden können. Das ist schreibtechnisch gelungen. 

    Der Inhalt, das Bienensterben und damit einhergehend händisches Bestäuben von Pflanzen sowie der Klimawandel sind nun kein optimistisch stimmendes Thema. Die Atmosphäre des Buches ist düster, was im Handlungsstrang, der in der Zukunft liegt, besonders hervorsticht. 

    Die Autorin hat ein wichtiges Thema aufgegriffen. Mit der romanhaften Erzählung, die manchmal schon fast dystopisch wirkt, kann ich mich aber nicht anfreunden. 

    Fazit: 

    Mir ist auch der Schreibstil zu depressiv. Daher kann ich nur 2 Sterne vergeben und werde die beiden anderen Bücher „Geschichte des Wassers“ und „Die Letzten ihrer Art“ nicht lesen.

     

  13. Cover des Buches Smaragdgrün (ISBN: 9783401063485)
    Kerstin Gier

    Smaragdgrün

     (6.591)
    Aktuelle Rezension von: Sarah_Milkau

    Ich finde alle Reihen von Kerstin Gier super super toll. Ihr Schreibstyle ist einfach leicht und schwebend. Ich habe die Reihe vor ein paar Jahren gelesen und sie ist mir immer noch im Kopf hängen geblieben. Die Liebesgeschichte zwischen den beiden Hauptdarstellern ist immer spannend sie wie die ganze Geschichte mit dem Zeitreisen . Einfach eine Hammer Buchriehe, 

  14. Cover des Buches Rubinrot (ISBN: 9783401506005)
    Kerstin Gier

    Rubinrot

     (14.098)
    Aktuelle Rezension von: Kayuri

    Rubinrot wirkt wie ein klassisches Jugend Romantasy Buch. Sie weiß nichts von ihren Fähigkeiten, soll ja eigentlich ihre Cousine das Gen haben. Er ist ein unerträglicher Schnösel, den sie bestimmt verändern kann.

    Die Geschichte verfolgt eine an sich spannende Idee. Zeitreisen, etwas Liebe und ein großes Geheimnis. Wobei ich sagen muss, das in dem Buch dann doch wenig Spannung herrscht. Es gab ein paar wenige, spannende Momente. Diese waren jedoch schnell vorbei. Lediglich das große Geheimnis um den Grafen und sein Vorhaben und der Fakt das man nicht weiß wer gutes will bleibt aktuell noch undurchschaubar.

    Die Charaktere sind eher flach ausgearbeitet. Gwenny scheint irgendwie sehr blauäugig durch das Leben zu gehen, verliebt sich innerhalb von 3 Tagen Hals über Kopf und wirkt generell etwas unreifer. Hier finde ich aber die Botschaft zunächst gut das sich Frauen nicht alles gefallen lassen sollten. Die Handlungen der Charaktere sind manchmal nicht komplett nachvollziehbar. Das finde ich schade. 

    Der Schreibstil ist einfach gehalten, denke das er gut zu dem Zielpublikum passt. Das Buch lässt sich locker und leicht lesen. Die Schrift ist sehr groß gehalten, die Seiten relativ dick und zwischen den Kapiteln gibt es immer wieder leere Seiten. Die Kombination hat mich etwas enttäuscht, da das Buch irgendwie nach mehr Inhalt aussieht.

    Dennoch fand ich das Buch spannend genug um weiter zu lesen. Ich kann es jedoch nicht uneingeschränkt empfehlen. Das Ende, ist ein plötzlicher Cliffhanger, dieser könnte frustrieren.

  15. Cover des Buches Falling Fast (ISBN: 9783736308398)
    Bianca Iosivoni

    Falling Fast

     (1.020)
    Aktuelle Rezension von: SironiKeilwerth

    das Buch hat mich zerissen auf so viele arten. ich bin ein großer fan von dem Buch aber es ist eine schwere Lektüre wenn man sich durch den tod und psychische Krankheiten getriggert fühlt. Ich komme mit sowas gut klar musste aber hin und wieder trotzdem eine kleine Pause machen. 


  16. Cover des Buches Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit (ISBN: 9783442480623)
    Veronica Roth

    Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit

     (3.664)
    Aktuelle Rezension von: Sabrysbluntbooks

    Band zwei, es geht weiter mit Tris und Four.

    Es war ein sehr spannender und unterhaltsamer zweiter Band. die Geschichte geht nahtlos weiter und es gibt keine Wiederholungen oder Stellen in denen sich die Geschichte irgendwie gezogen hat. man lernt die Charaktere besser kennen und erfährt noch ein wenig mehr über Fours Vergangenheit. E sgibt auch viele brutale Szenen und es sterben viele Leute, das hat mich irgendwie bei jedem Tod aufs neue geschockt, da ich dachte ; jetzt waren es aber genug... 

    Zwischen den beiden Protagonisten kommen, aufgrund einiger Geschehnisse Zweifel auf und es gibt etwas Liebesdrama, ansonsten geht es von einer Szene zügig in die nächste und zum Schluss gibt es einen fiesen Cliffhänger... ach ich muss sofort weiter lesen, bin gespannt wie es weiter geht ;)

    Für alle die den ersten Teil mochten, die Geschichte geht in gleichem Stil weiter...

  17. Cover des Buches Paper Palace (ISBN: 9783492060738)
    Erin Watt

    Paper Palace

     (1.236)
    Aktuelle Rezension von: Lex

    Der todgeglaubte Vater der Hauptperson ist plötzlich aufgetaucht und möchte sie nun zu sich nehmen. Sie wird aber nur langsam warm mit ihm und möchte lieber im Royal Palast bleiben. Zusätzlich dazu wird ihr Freund unrechtmässig des Mordes verdächtigt und Ellas biologischer Vater verbietet ihr den romantischen Kontakt mit ihm.

    In diesem Buch bin ich viel langsamer vorangekommen als bei den ersten zwei Bänden. Es war nicht so packend, ich habe immer nur kleine Häppchen gelesen, statt das Buch beinahe zu verschlingen, wie das bei den ersten zwei Büchern der Fall war.

    Die Mordaufklärung ist mir hier zu nebensächlich. Die Aufklärung ist relativ simpel und nicht auf einem Krimilevel, nebensächlich halt. Der Fokus liegt eher wieder auf der Beziehung von Ella und Reed und wie Steve diese zu verhindern versucht.

  18. Cover des Buches Nächstes Jahr am selben Tag (ISBN: 9783423740258)
    Colleen Hoover

    Nächstes Jahr am selben Tag

     (1.067)
    Aktuelle Rezension von: michelles_buecherwelt

    So eine Geschichte liest man nicht oft. Unglaubliche Wendung, Drama , liebe von allem ist was dabei 

  19. Cover des Buches Frostkuss (ISBN: 9783492280310)
    Jennifer Estep

    Frostkuss

     (2.655)
    Aktuelle Rezension von: Legra

    Ich habe dieses Buch mit Begeisterung gelesen, denn es konnte mich von der ersten bis zur letzten Seite fesseln und begeistern! Gwen, der Hauptcharakter, ist eigentlich eine angenehme Protagonistin - obwohl sie das typische Klischee der Außenseiterin und des Strebers erfüllt. Zum Anfang ist sie eine sehr schwache Person, wenn man sie mit den anderen Schülern vergleicht. Sie kann nicht kämpfen, aber ist immer loyal, treu und ehrlich. Außerdem kann sie sehr direkt sein und auch sehr fürsorglich. Daphne Cruz, sie war mir wirklich sympathisch, vor allem, da sie bemerkt hat, dass die Liebe stärker als alles andere sein kann. Logan ist der geheimnisvolle Typ. Der Schreibstil war sehr flüssig geschrieben, ich kam angenehm und gut voran. Aber die ewige und endlose Wiederholung waren etwas nervig gewesen.

  20. Cover des Buches Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick (ISBN: 9783499275388)
    Kelly Moran

    Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick

     (1.162)
    Aktuelle Rezension von: Thuja

    Avery ist frisch geschieden und  kommt mit ihrer autistischen Tochter in das Städtchen Redwood, weil ihre Mutter dort wohnt. Damit beginnt eine fantastische und gefühlvolle Story, die man gerne liest, denn dieser Ort ist einfach idyllisch und seine Bewohner sind von der Art, wie man sich Nachbarn wünscht. Natürlich wird Avery nicht lange alleine bleiben, denn Redwood wird von dem sogenannten Drachen-Trio regiert. Diese Damen organisieren nicht nur ein reges soziales Leben, sondern verkuppeln auch gerne und sehr gezielt. Und Cade, einen der Ärzte aus der örtlichen Tierklinik, der wie ein Schmetterling von einer Kurzliebe zur nächsten flattert, haben sie schon längst auf ihrem Radar. Natürlich ahnt man, wie es ausgeht, aber wie Kelly Moran das Ganze humorvoll und ohne schwülstige Formulierungen beschreibt, ist echt lesenswert.

  21. Cover des Buches DARK LOVE - Dich darf ich nicht lieben (ISBN: 9783453270633)
    Estelle Maskame

    DARK LOVE - Dich darf ich nicht lieben

     (1.170)
    Aktuelle Rezension von: autumn_girl

    Titel: Dark Love- Dich darf ich nicht lieben (Band 1)

    Autorin: Estelle Maskame 

    Verlag: Heyne 


    Nach meinem letzten Buch (Flaming Clouds-> siehe letzte Rezi) brauchte ich eins mit einem unkomplizierten Schreibstil. Da habe ich nach diesem Reread gegriffen und genau das bekommen, was ich erwartet habe. Der Schreibstil von Maskame ist locker, angenehm und echt, roh (im positiven Sinne), er fühlt sich nicht an, als ob man ihn 100- Mal Korrektur gelesen hat. Das hat den Effekt, dass ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen habe. Ich konnte gar nicht anders! 

    Die Problematik in der Geschichte ist die Liebesbeziehung zwischen Eden und Tyler, da sie Stiefgeschwister sind und aus diesem Grund nicht aufgedeckt werden darf.
    Die Beziehung hat sich langsam und natürlich aufgebaut. Ich habe den beiden die Gefühle abgenommen. 

    Eden ist eine recht reife Person mit ihren 16 Jahren. Sie hat ihre Wertvorstellungen, an denen sie festhält und andere danach beurteilt. Ihren Vater hasst sie, weil er Eden und Edens Mutter verlassen hat, und sie versucht die Beziehung zwischen den beiden gar nicht zu ändern. Im Kontrast dazu steht Tyler. Sie versucht alles, um ihn zu ergründen, hinter seine Fassade zu schauen, die er über all die Jahre aufgebaut hat. Tyler ist der "Badboy" der Geschichte: Er hat mit Alkohol, Drogen, Aggressionen zu kämpfen und stößt alle von sich weg. Eden jedoch kämpft sich langsam durch die Mauer und sieht, was für ein verletzlicher, guter Mensch dahinter steckt. Dabei deckt sie sein Geheimnis auf, was die Sache nicht entschuldigt, aber erklärt.

    Die Nebencharaktere geben einen guten Rahmen und sorgen für Dynamik in der Geschichte. Die Clique ist bunt gemischt und vertritt jedes amerikanische Klischee von Aufreißer bis arrogantes Mädchen, was es sehr unterhaltsam macht und auch die ein oder andere Überraschung bringt...

    Des Weiteren habe ich festgestellt, dass es doch reich an Klischees war, was mich nicht gestört hat. Hier merkt man, dass es den Ursprung in Wattpad hatte. 


    Warum keine 5 Sterne?

    Ich denke, es ist noch Potenzial da für die zwei Folgebände. Es war für mich ein sehr gutes und unterhaltsames Buch, aber noch kein Highlight! 


    Fazit: Ein sehr gelungenes Buch! Ich kann es für jeden empfehlen, der auf der Suche nach einem YA- Roman mit einer (komplizierten/ dramtischen) Liebesbeziehung ist. Auserdem lässt er sich in einem Rutsch lesen, weil er so packend ist. Es ist für jüngere Leser geeignet, da wichtige Thematiken, wie Alkohol- und Drogenkonsum sowie Aggression und Drogen angesprochen werden, jedoch nicht so, dass es ungeeignet dargestellt werden und auch eine mögliche Hilfe wird am Ende angeboten. 


    Bewertung: 🌕🌕🌕🌕/🌕🌕🌕🌕🌕






  22. Cover des Buches Love to share – Liebe ist die halbe Miete (ISBN: 9783453360358)
    Beth O'Leary

    Love to share – Liebe ist die halbe Miete

     (670)
    Aktuelle Rezension von: DrunkenCherry

    Nachdem ich bereits von einem Buch der Autorin enttäuscht wurde, bin ich kritisch an dieses heran gegangen, war aber schon nach wenigen Seiten verliebt.

    Beth O'Leary hat mit Tiffy und Leon ganz tolle Charaktere geschaffen, die man direkt ins Herz schließt.

    Die Art, wie die beiden sich eine Wohnung teilen und wie es überhaupt dazu kommt, ist wundervoll und sehr authentisch beschrieben. Besonders lobenswert ist es auch, dass dieses Wohnungsteilen auch bis zum Schluss präsent blieb und nicht irgendwann in Vergessenheit geriet, wie es leider oft ist, wenn der Klappentext mit Besonderheiten aufwartet. 

    Ich fands auch toll, dass Tiffy und Leon sich lange Zeit nur durch Zettelchen unterhalten und nie persönlich kennenlernen – allerdings wurde das erste Treffen dann auch nicht unnötig lange herausgezögert, sondern kam genau zum richtigen Zeitpunkt.

    Die Figuren waren herzallerliebst. Beide hatten ihr persönliches Päckchen zu tragen, wurden aber nie überdramatisch, obwohl sie manchmal Grund dazu gehabt hätten. Meistens fand ich die Verhaltensweisen sehr nachvollziehbar und erwachsen. Auch wie die Charaktere im Leben stehen, ihre Jobs, ihre Vergangenheit, ich habe beide einfach gern gemocht. 

    Toll war auch, dass man direkt am Schreibstil erkannt hat, wer gerade erzählt. Leon hat sich in kürzeren Sätzen ohne Personalpronomen ausgedrückt, während Tiffy eher zum Plaudern aufgelegt war. 

    Der Schreibstil der Autorin war aber auch allgemein ganz toll. Sehr bildgewaltig und locker, alles hatte einen roten Faden und alles, was aufgeworfen wurde, wurde aufgelöst und sinnig abgearbeitet. Genau so wünsche ich mir Geschichten.

    Leider gab es dann doch einige Stellen, die sehr klischeebeladen waren, aber insgesamt ein richtig tolles Buch. 

  23. Cover des Buches Wenn Donner und Licht sich berühren (ISBN: 9783736308305)
    Brittainy C. Cherry

    Wenn Donner und Licht sich berühren

     (802)
    Aktuelle Rezension von: fluesterndezeilen

    Jasmine und Elliot. Zwei Personen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Aber eine Sache verbindet sie: die Musik. Sich zu verlieben bringt so schöne Gefühle mit sich, doch als sie dann unterschiedliche Wege weiter gehen müssen, schmerzt es ihnen höllisch. Jahre später treffen sie sich wieder und die andere Person hat sich so stark verändert, dass sie sie gar nicht wieder erkennen. Jasmine und Elliot haben beide schlimme Dinge erlebt, doch können sie sich gegenseitig wieder aufbauen? Das Cover ist schön gestaltet und man erkennt alle wichtigen Inhalte. Meiner Meinung nach ist der Titel zu lang. Es kommt mehr wie ein Halbsatz rüber als ein Buch Titel. Die Geschichte von Jasmine und Elliot hat mich sehr berührt. Man konnte sich sehr gut in die Personen hineinversetzen. Der Inhalt wurde gut durchdacht und umgesetzt. An der Ausarbeitung des Buches gibt es nichts zu kritisieren. Mich hat nur das ganze viele, schlimme Drama genervt. Ich wusste im vorhinein schon, dass Cherrys Bücher emotional und dramatisch "geladen" sind. Doch trotzdem fand ich es ein bisschen zu übertreiben. Für meinen geschmack war es einfach viel zu viel Drama, vor allem war das alles in den ersten 200 Seiten. Danach ging es zum Glück besser und das Drama nahm rapide ab. Fazit: Das Buch wurde gut ausgearbeitet, doch man hätte an Drama sparen können. Ich gebe dem Buch 4 von 5 Sternen.

  24. Cover des Buches Nach dem Sommer (ISBN: 9783839001677)
    Maggie Stiefvater

    Nach dem Sommer

     (2.903)
    Aktuelle Rezension von: maryline

    absolute lieblingsreihe 😍

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks