Bücher mit dem Tag "brautjungfer"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "brautjungfer" gekennzeichnet haben.

25 Bücher

  1. Cover des Buches Perfect Touch - Ungestüm (ISBN: 9783404174669)
    Jessica Clare

    Perfect Touch - Ungestüm

     (95)
    Aktuelle Rezension von: sarah_booksanddreams

    Im ersten Teil der BILLIONAIRES AND BRIDEMAIDES Reihe von Jessica Clare, dem Spin-Off zur PERFECT PASSION Reihe, trifft eine recht unbedarfte Frau während der Hochzeitsfeiertage ihrer Freundin auf den Besitzer eines Erotiksenders.


    Mich konnten weder die Story noch die Protagonisten überzeugen.

    Marjorie sticht nur aufgrund ihrer Größe aus der Masse heraus,

    ansonsten ist sie das unerfahrene und unsichere, graue Mäuschen.

    Rob war mir einfach nur unsympathisch & unangenehm.

    Sein übersteigertes Selbstbewusstsein, seine obszönen Aussagen und Gedanken … bäh.


    Die Anziehung zwischen ihnen war für mich nicht nachvollziehbar. Es gab keine Schmetterlinge, keine Nähe … und wenn dann wurde gefummelt.


    Der Plot der Story ist, wie der Rest, seicht & klischeehaft.

    Die Liebesgeschichte ist lieblos, eher übertrieben schlüpfrig.


    2 Sterne

  2. Cover des Buches Undercover Bridesmaid – Das perfekte Durcheinander (ISBN: 9783492062343)
    Katy Birchall

    Undercover Bridesmaid – Das perfekte Durcheinander

     (68)
    Aktuelle Rezension von: zauberzeilenwelt

    Handlung

    Sophie verhilft jeder Braut den Hochzeitstag zu etwas ganz besonderem zu machen. Als professionelle Brautjunger steht sie den Bräuten zur Seite und sorgt dafür, dass alles reibungslos verläuft und ein Happy End hat. Obwohl Sophie im Job alles im Griff hat, kann sie privat nur davon träumen. Ihr Büro gleicht einer Abstellkammer und die Liebe ist nicht in Sicht. Obwohl Sophie ihren Job liebt, macht ihr der neue Auftrag sehr zu schaffen; eine Mutter engagiert sie als Brautjunger für ihre Tochter, was an sich kein Problem wäre, doch die Tochter erweist sich als echte Brautzilla und tut alles, um Sophie dazu zu bringen, den Job zu kündigen. Sophie ist kurz davor, alles hinzuschmeißen, als sie den attraktiven Bruder trifft…

    Protagonisten

    Sophie hat etwas, wovon viele träumen: Einen Job, der ihr spaß macht und den sie gerne ausübt. Sophie war mir von Anfang an sympathisch und man hat sie als Leser gern auf ihrer Reise begleitet. Sophie ist sehr ehrgeizig, humorvoll und man konnte sie einfach nur ins Herz schließen. Sie arbeitet hart für ihren Traum und stellt sich selbst dabei selbst nicht an erster Stelle. 

    Tom steht nicht allzu sehr im Forderung, die Geschichte zwischen Sophie und Tom entwickelt sich schleichend, was mir besonders gut gefallen hat. Tom wird häufig ein Stempel aufgedrückt und die Leute begegnen ihm mit Vorurteilen. Lernt man Tom besser kennen, merkt man, dass er sein Herz am rechten Fleck hat und liebenswürdig ist. Er ist sympathisch und er sorgt sich um die Menschen in seinem Umfeld. 

    Ich mochte Sophie und Tom gerne zusammen und ich habe mit den Beiden mitgefiebert, dass sie ihr Happy End bekommen. 

    Schreibstil

    Der Schreibstil ist flüssig und sehr leicht zu lesen. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Die Geschichte wurde hin und wieder mit E-Mail-oder Handynachrchten aufgelockert, was mir sehr gut gefallen hat. An Humor hat es definitiv nicht gefehlt und hat mich das ein oder andere Mal zum schmunzeln gebracht.

    Fazit

    Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen und es hat mich gut unterhalten. An der einen oder anderen Stelle hätten die Szenen etwas gekürzt werden können, was der Geschichte insgesamt aber nicht geschadet hat. Es ist ein Buch, das man jederzeit gut lesen kann. Wer Lust auf eine unterhaltsame und chaotische Liebesgeschichte hat, dem kann ich das Buch empehlen. 

    Eckdaten

    Piper Verlag – Taschenbuch – € 12,99
        

  3. Cover des Buches Punktlandung in Sachen Liebe (ISBN: 9783551312570)
    Jennifer E. Smith

    Punktlandung in Sachen Liebe

     (519)
    Aktuelle Rezension von: mala_knkl

    Inhalt:

    "Hadley könnte sich wirklich etwas Schöneres vorstellen, als auf der Hochzeit ihres Vaters Brautjungfer zu spielen. Dass sie dann allerdings ihr Flugzeug verpasst und erst einmal auf dem überfüllten New Yorker Flughafen festsitzt, hat sie dann doch nicht gewollt. Und genauso wenig hatte sie vor, sich ausgerechnet hier unsterblich zu verlieben: in den Jungen mit den verwuschelten Haaren und dem Puderzucker auf dem Hemd, der wie sie nach London muss. Hadley bleibt genau eine Fluglänge Zeit, um sein Herz zu gewinnen."

    Das Buch hat mir sehr gut gefallen, da es eine kurze, süße Sommergeschichte ist. Meiner Meinung nach fast etwas zu kurz, den ich hätte gerne mehr von Hadley und Oliver gelesen. 

    Es hat mir viel Spaß gemacht und mich gut unterhalten. Die Geschichte spielt zwar nur an einem Tag, aber trotzdem hat das Buch einen gewissen Tiefgang. Auch die Rückblicke finde ich gut umgesetzt, da es gut abgestimmt wurde. 

    Die statistische Wahrscheinlichkeit von Liebe auf den ersten Blick war eine süße Liebesgeschichte, die mir ein Lächeln ins Gesicht gezaubert hatte. 



  4. Cover des Buches Winter im kleinen Brautladen am Strand (ISBN: 9783956498411)
    Jane Linfoot

    Winter im kleinen Brautladen am Strand

     (62)
    Aktuelle Rezension von: DieSueschauerin

    Das Cover sieht traumhaft aus. Ich wäre am liebsten direkt rein gesprungen, um an der Geschichte teilzunehmen. Die Geschichte ist wirklich schön. Dieses Buch ist der zweite Band einer Reihe und die Geschichte schließt direkt an den Vorgängerband an. Allerdings muss man den ersten Band nicht unbedingt gelesen haben, finde ich. Ich kenne den ersten Band nicht und kam trotzdem sehr gut klar.

    Diesmal geht es um Sera, die Brautkleiddesignerin aus dem "Brides by the Sea". Sie ist ein lieber und lustiger Mensch, manchmal etwas verplant und unorganisert, aber total sympathisch. Sera soll sich eigentlich um die Kollektion für die nächste Saison kümmern, allerdings muss sie dann ihrer Schwester bei der Planung ihrer Hochzeit helfen. Das ist ja erstmal keine schwere Aufgabe, allerdings hat ihre Schwester Alice einige Punkte auf der Liste, die nicht sooo einfach zu erfüllen sind, wie zum Beispiel Schnee an ihrem Hochzeitstag...in Cornwall...eigentlich ein ziemliches Ding der Unmöglichkeit! Da ich Hochzeiten und Planungen von Festen total gerne mag, war ich gespannt, wie Sera die Planungen meistert. Neben der Sache mit dem Schnee gibt es noch andere etwas schwierigere Wünsche der Braut, aber Sera meistert alles sehr gut und behält eigentlich immer einen kühlen Kopf. Neben den Hochzeitsvorbereitungen muss sie sich auch noch mit zwei Trauzeugen des Bräutigams rumschlagen. Der Eine ist ein Sunnyboy und ist immer sehr gechillt unterwegs, der Andere ist eine alte Jugendliebe von Sera. Die beiden Männer sind sich bis zum Ende nicht immer ganz einig, wer denn jetzt die Nummer 1 beim Thema Trauzeuge des Bräutigams ist, was zu einigen Schwierigkeiten und Kämpfen führt. Dazu kommt noch, dass beide mehr oder weniger um Sera kämpfen. Eigentlich sollen sie Sera bei den Vorbereitungen helfen, aber eine wirkliche Hilfe sind sie durch ihre Machtkämpfe nicht.
    Jane Linfoot hat einen sehr angenehmen Schreibstil, durch den man gar nicht mit dem Lesen aufhören möchte. Ihre Beschreibungen der Figuren und Schauplätze gefiel mir sehr gut und war sehr hilfreich, um sich die einzelnen Bestandteile der Geschichte vorzustellen.

  5. Cover des Buches Perfect Touch - Ergeben (ISBN: 9783404175789)
    Jessica Clare

    Perfect Touch - Ergeben

     (51)
    Aktuelle Rezension von: sarah_booksanddreams

    Der 3. Band der BILLIONAIRES AND BRIDESMAIDS Reihe mit der Geschichte von Chelsea und Sebastian ist für mich (bisher) das beste Buch der Reihe.

    Die Liebesgeschichte ist so süß und romantisch, zur gleichen Zeit aber bewegend, schmerzvoll und doch voller Hoffnung.


    Die Storyline einer Fake-Ehe, die dann zu mehr wird, ist nur allzu bekannt.

    Und doch hat es mir viel Freude bereitet zu sehen, wie Chelsea & Sebastian sich annähern, Freundschaft schließen, Vertrauen fassen und gemeinsam Höhen & Tiefen durchleben.


    Chelseas Leben hatte eine entscheidende Wendung genommen,

    die sie in vielerlei Weise beeinflusst.

    Dadurch lebt sie sehr zurückgezogen und wirkt extrem schüchtern.

    Doch Chelsea hat sich auch einen Ort, ja sogar eine zweite Persönlichkeit geschaffen,

    wo sie tough und selbstbewusst sein kann.

    Ich fand diese Mischung sehr interessant.


    Sebastian mochte ich ebenfalls gerne.

    Er besitzt diese typische selbstbewusste Ausstrahlung eines Milliardärs,

    ist gegenüber Chelsea aber sehr liebe- und verständnisvoll.

    Sein kleines Geheimnis machte ihn nur noch bodenständiger.


    Die Geschichte von Chelsea & Sebastian widmet sich einem ergreifenden und bewegenden Thema.

    Die Geschichte ist ebenfalls kurzweilig,

    weniger erotisch,

    aber ungemein herzlich, romantisch und hoffnungsvoll.


    4 Sterne 

  6. Cover des Buches Zersplittertes Herz (ISBN: 9783902972033)
    Lexi Ryan

    Zersplittertes Herz

     (80)
    Aktuelle Rezension von: Mimabano
    Zuerst will ich mal klarstellen das ich Liebesromane mag.Das sieht man auch an meiner Bibliothek.Aber dieses Buch war mir einfach zu kitschig.Die Hauptprotagonisten haben mir überhaupt nicht gefallen auch wenn ihre Geschichte tragisch ist, vorallem die von Maggie.Ich müsste spoilern um die verschiedenen Momente zu benennen die ich total unglaubhaft und zum Teil leider auch doof fand.Weil der Schreibstil soweit eigentlich gut und flüssig ist gebe ich trotzdem 3 Sterne.Da ich den Folgeband zusammen mit diesem gekauft habe werde den wohl noch lesen,in der Hoffnung das er mir besser gefällt. 📖 Klappentext: Nach einem Jahr auf der Suche nach sich selbst kehrt Maggie Thompson in ihre Heimatstadt New Hope zurück, um an der Hochzeit ihrer Schwester teilzunehmen.Diese heiratet den Mann,den Maggie einst geliebt und dennoch verlassen hat.Im Fokus ihrer perfekten Familie setzt Maggie alles daran ,ihre wahren Gefühle zu verbergen .Da tritt Asher Logan in ihr Leben.Ein Mann , vor dem sie die Risse in ihrem Herzen nicht verbergen kann.Doch Gefühle zulassen würde bedeuten sich ihren hässlichen Geheimnissen zu stellen und zu lernen,Fehler zu verzeihen...
  7. Cover des Buches Die Nacht schreibt uns neu (ISBN: 9783839814369)
    Dani Atkins

    Die Nacht schreibt uns neu

     (25)
    Aktuelle Rezension von: Märchens_Bücherwelt

    Die Autorin ist mir bislang unbekannt gewesen, hat sich aber durch dieses Hörbuch sofort geändert und ich werde definitiv noch weitere Bücher/Hörbücher genießen. 

    Was ich vorneweg gesehen habe, dass es in all ihren Büchern um gewisse tragische Ereignisse geht, was auch in diesem Hörbuch der Fall ist. 

    Ein tragisches Autounglück verändert das Leben von Emma, der Hauptprotagonistin, und ihren beiden Freundinnen von heute auf morgen und danach ist nichts mehr wie es war. Der Tod ihrer Freundin Amy wirft Emmas gesamte Zukunftspläne über den Haufen. Nicht nur, dass der mutige und liebenswerte Retter Jack in ihr Leben platzt, den man vom ersten Satz an sofort ins Herz schließt, nichts aufgesetztes, nichts berechnendes, sondern humorvoll, hilfsbereit und aufmerksam. Die Autorin greift aber auch ein Thema auf, was mit viel Feingefühl entwickelt ist und mir oft einen dicken Kloß im Hals verschafft hat. Wie Emmas Familie und Freunde mit dem Thema Demenz umgehen, was damit alles verbunden ist und was alles passiert, ist so gefühlvoll, aber eben auch ernst geschrieben. Auch wenn man über einiges schmunzeln muss, weil es auch aufgrund der Situation irgendwie niedlich ist, so ist es für die Betroffenen doch oft ein beschämendes Gefühl, obwohl das ja die Tücke an dieser Krankheit ist. Es ist in Emmas eigentliche Geschichte wundervoll eingefügt und auch sie ist für mich ein Mensch, der in ihren jungen Jahren schon viel erleben muss, was sie oft hilflos und verzweifelt zeigt, aber gleichzeitig auch entschlossen, mutig und selbstlos. Obwohl es einige herzzerreißende Szenen gibt, so erlebt man auch immer wieder lustige Momente, z.B. mit ihrer französischen Chefin Monique, bei der ich einfach nicht anders konnte, als zu lachen, wenn sie in ihrem besonderen Akzent Emma liebevoll Anschubs gibt und alles wieder etwas auflockert. 

    Die Charaktere sind toll herausgestellt und durch die Sprecherin Anna Carlsson konnte die Stimmung perfekt eingefangen und transportiert werden. 

    Zwischendurch erhält man immer einen kleinen Einblick in den Ablauf des Schlusses, obwohl man erst ganz am Ende erfährt, was es wirklich damit auf sich hat und das hat mich regelrecht überrollt und die Tränen sind nur so geflossen. Zu keinem Zeitpunkt hab ich damit gerechnet und dennoch ist es so wunderschön. 

    Der Titel des Buches ist so passend gewählt - weil es einerseits Bezug auf den Unfall, als auch auf Jacks Tätigkeit nimmt und eine geheimnisvolle Andeutung auf die Handlung gibt. 

    Auch wenn es ein Herz-/Schmerzbuch ist, so hat es mich tief berührt, eine unglaublich bewegende, mitreißende Geschichte, deren Handlung noch lange in Erinnerung bleibt und ich das Hörbuch bis zum letzten Wort wirklich genossen habe. Ich bin bereits beim nächsten Hörbuch der Autorin und werde sie in meine Favoritenliste eintragen. 

  8. Cover des Buches Engelssturm - Azrael (ISBN: 9783453409316)
    Heather Killough-Walden

    Engelssturm - Azrael

     (42)
    Aktuelle Rezension von: Scheckentoelter
    Dieses Buch bleibt der Reihe Treu und hat fast das selbe Cover wie die Restlichen Bücher.
    Der Schreibstil bleibt ebenfalls der Reihe treu. Es lässt sich flüssig lesen und ist ebenfalls sehr humorvoll.

    Die Story selbst war traumhaft aber auch überraschend. Es passieren einige krasse unvorhersehbare Wendungen mit denen keiner Rechnen konnte. Die Liebesgeschichte zwischen Azrael und Sophie ist einfach wundervoll. Azrael ist einfach ein Traummann.

    In diesem Teil kommen auch Azraels Vampire auf. Man kommt mit ihnen Voll auf ihre Kosten was mich mehr als begeistert hat. 

    Hierzu kann ich nur noch sagen: Ich liebe Azrael und die Engelssturm Reihe und kann sie einfach nur empfehlen!
  9. Cover des Buches Wer zuletzt lacht, küsst am besten (ISBN: 9783442477500)
    Rachel Gibson

    Wer zuletzt lacht, küsst am besten

     (311)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    !!!Das ist meine Meinung und sie muss euch nicht gefallen, aber bitte bleibt freundlich....danke :) !!!!

    Ich werde diese Rezi recht kurz halten, weil ich das Buch nach knapp 160 Seiten beendet habe und sehr froh darüber war.

    Liebesgeschichten und Frauenromane, um sie mal so zu nennen, lese ich durchaus auch sehr gerne. Einfach was lockeres und leichtes für zwischendurch, was mich zum Lächeln bringt und sogar vielleicht mich super unterhalten kann. 

    "Wer zuletzt lacht, küsst am besten" klingt total bescheuert, aber das ist eben in dem Genre oft so. Der Klappentext dagegen konnte mich auf Anhieb überzeugen und ich freute mich auf die Geschichte.

    Doch schon zu Beginn merkte ich, dass es mir sehr schwer fiel, mich mit dem Schreibstil und den Charakteren anzufreunden. Es las sich sehr schwerfällig und irgendwie wirkte der Humor erzwungen und wie vom letzten Jahrhundert. Zwar konnte ich über das Damentrio auf der Hochzeit durchaus schmunzeln und fand sie herrlich, aber der Rest war schlicht furchtbar.

    Ich wurde einfach null mit der Geschichte oder den Charas warm und finde, dass sich alles so hinzog. Die Liebesgeschichte zwischen Sadie und Vince zeichnet sich durch absolut null Emotionen und reiner Begieder aus....wäre ansich nicht so schlimm, wenn beide nicht solche Kotzbrocken wären. Die Art von beiden fand ich absolut schräg und selbst ein Wackeldackel hat mehr Charisma und Charakter als sie...sorry...aber das ist so.

    Sadie kehrt nach Jahren aus der Großstadt wieder in ihre Kleinstadt zurück und hält sich wohl für die Göttin schlechthin. Aber nicht einmal ihre kaum ausgeprägte Persönlichkeit ärgerte mich, sondern dass auf beinahe auf jeder Seite über Sex geredet, davon gedacht oder Gelüste danach verspürt wurden. Ich bin echt nicht prüde und lese gerne erotische Liebesgeschichten. Auch habe ich kein Problem damit, wenn es eben diskutiert wird, aber in dem Umfang wie es hier getan wurde war es schlicht TOO MUCH ! Schlimm empfand ich auch dann die erste Liebesszene zwischen unserem "Traumpärchen". So sinnlich und leidenschaftlich wie ein Backfisch....ich konnte nur den Kopfschütteln und ihre Diskussionen danach empfand ich nur als peinlich.

    Vince fand ich zunächst als okay, bis er dann solche Dinge wie "Schwanzfopperin" raushaut, weil ihn Sadie nach ihrem ersten Rumgemache nicht vollends zum Zuge kommen lässt....der Typ ist über 30 und lässt dann ernsthaft so ein vorpubertäres Gehabe vom Stapel ? Generell entwickelte er sich von "passabel" zu "Kotzbrocken deluxe".

    Ich habe das Buch nach guten 160 Seiten abgebrochen, weil mir beinahe eine Ader im Kopf geplatzt wäre...neben dem echt unerotischen und kindischen Gehabe zwischen Vince und Sadie waren es auch die Anforderungen, die Frau an Mann und andersrum stellt, die mich fassungslos machten.

    Sadie sinniert darüber, was einen Mann aus macht. Natürlich muss er eine Granate im Bett sein...schließlich dreht sich alles im Leben nur darum...aber halt, man darf auch nicht den Faktor "Aussehen" vergessen...dennn, merke: 

    "Wäre er nicht so wahnsinnig männlich, hätte man ihn fast für hübsch halten können." //S.156//

    Was soll mir das bitte sagen ? Dass ein kerniger und männlicher Typ automatisch hässlich ist ? Klar liegt Schönheit im Auge des Betrachters und jedem zieht etwas anderes an, aber Sadie ist eine der oberflächlichtsen Ziegen, die mir je in einem Buch begegnet ist. Mich hat ihre Art einfach nur fuchsteufelswild gemacht. Ständig dachte sie nur über das Aussehen ihrer Mitmenschen und Sex nach. Irgendwie Intelligenz oder Chrasima vermisste ich komplett...

    Aber da ist sie in ihrer Gemeinde ja gut aufgehoben, da die alle einfach nur daneben sind...meine innere Feministin ist irgendwann im Dreieck gesprungen. Kaum ist Sadie angekommen, kriegt sie von jedem zuhören, dass es ja eine Schande sei, dass sie mit 33 immer noch alleine sei und alle in ihrem Alter im Ort sind ja unter der Haube. Dass ihre jüngere Cousine vor ihr heiratet und einen Mann abbekommen hat, sei ja skandalös...was denke sie sich nur dabei. Ohne Witz, wie rückständig sind solche Ansichten bitte ? Selbst in meinem kleinen Kaff darfst du als Frau selber entscheiden, wann und ob du einen Mann/Frau haben möchtest. Wenn es bei ein, zwei Kommentaren von den schrulligen Tanten geblieben wäre, hätte mich das echt nicht gestört....aber die Autorin ritt permanent auf diesem Thema rum, dass ich es einfach nicht mehr komisch fand...da könnt ihr mir erzählen, was ihr wollt, ich fand es einfach daneben. Mag auch sein, dass ich es vielleicht etwas zu eng sehe und es nur ein Roman ist, aber mir macht es Sorgen, wenn eine Frau sowas schreibt.

    Fazit:

    Ich wollte eigentlich echt nur knapp meine Meinung schildern und dann ist es explodiert. Zwar hatte ich in letzter Zeit ein paar Flops, aber das hier hat mich echt wütend gemacht. Die Messages von dem Buch (auch bei 160 Seiten) gehen echt nicht und alles wirkte sehr erzwungen. Langweiliger und krampfhafter Schreibstil, sowie keinerlei Emotionen oder Spannung. Die Charaktere haben meist weniger Charisma als ein Stück Toastbrot und ich werde definitiv nie wieder was von der Frau lesen....jetzt brauche ich erstmal einen Thriller !! Von mir gibt es:

    1 von 5 Sterne

  10. Cover des Buches Man muss sich nur trauen (Die Online-Omi 16) (ISBN: 9783548064789)
    Renate Bergmann

    Man muss sich nur trauen (Die Online-Omi 16)

     (68)
    Aktuelle Rezension von: Eulenmuggel

    Ich mag die Knödel Mädchen 

  11. Cover des Buches Hotshots - Firefighters: Verhängnisvolle Wahrheit (ISBN: 9783802583681)
    Bella Andre

    Hotshots - Firefighters: Verhängnisvolle Wahrheit

     (54)
    Aktuelle Rezension von: Traubenbaer
    "Verhängnisvolle Wahrheit" von Bella Andre (erschienen bei LYX) ist der dritte Teil der Firefighters: Hotshots Reihe. Die Geschichte kann unabhängig von den vorherigen Bänden gelesen werden.
    In diesem Band spielt der Feuerwehrmann Connor die Hauptrolle. Er erlitt einen furchtbaren Unfall während der Arbeit und muss sich nun erholen. Um zur Ruhe zu kommen möchte er sich in die alte Holzhütte seiner Großeltern zurückziehen... Doch die haben die Hütte schon an Ginger weitervermietet. Kann sich Connor doch noch erholen oder muss er das Feld für die Untermieterin räumen???

    Mir gefällt das Design des Romans: Er passt zum Rest der Reihe und im Buchregal macht es einen guten Eindruck.
    Inhaltlich ist der Roman ein klassischer Liebesroman: Es geht um viele Gefühle und die Erfüllung des Lebenstraums. Er ist zwar etwas vorhersehbar, aber ich habe in trotzdem gerne gelesen. Besonders gut haben mir die Beschreibungen der einzelnen Gefühle gefallen. Die Autorin versteht es authentisch das Gefühlsleben aller Protagonisten zu beschreiben. Dabei trifft sie das Innenleben des 15- jährgen Jungen genauso gut, wie das des alternden Ex- Anwalts.
    Es gibt zwar explizite Szenen, die allesamt jedoch auch für zartbesaitete Leser geeignet sind. Connor fasst Ginger zwar an manchen Stellen etwas grob an, was Ginger jedoch gefällt.
    Das einzige Manko war meiner Meinung nach das Ende: Ich finde es hat nicht wirklich zu dem Rest des Romans. Ginger verhält sich unverantwortlich und dumm. Zwar gibt es trotz ihres kindlichen Verhaltens glücklicherweise doch noch ein Happy- End, aber das ist aus medizinischer Sicht leider mehr als unwahrscheinlich. Ich hätte es besser gefunden, wenn es ein weniger dramatisches, dafür aber realistischeres Ende für die Geschichte gegeben hätte.
  12. Cover des Buches Fremd fischen (ISBN: 9783453356863)
    Emily Giffin

    Fremd fischen

     (84)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Hallo ihr Lieben!

    Dies ist meine erste Rezension, seid nicht allzu nachtragend :D

    Welches Buch?
    Das Buch ist von Emily Giffin mit dem Titel "Fremd fischen" vom Diana Verlag.

    Warum dieses Buch?
    Ich habe dieses Buch gekauft, weil mich die pinke Farbe vom Einband total ins Auge gesprungen ist, danach war es der Klappentext, welcher mit den knappen Wörtern beginnt: "Sie ist verliebt - Er ist verlobt - Mit ihrer besten Freundin." Da ich ab und an gerne etwas über Dreiecksbeziehungen und Liebe und Freundschaft lese, dachte ich mir, dass mir das Buch ganz gut gefallen wird. 

    Worum geht es?
    Angefangen hat es mit der Protagonistin Rachel, die in einer Art Lebenskrise steckt, weil sie kurz vor ihrem 30. Geburtstag steht und weder ein Kind noch in einer Beziehung ist. Dieser langatmige Monolog hat mich leider etwas gestört. Danach kommt ihre beste Freundin Darcy zu Sprache, die mit Dexter, Rachels langjährigem guten Freund, den sie im Jura Studium kennengelernt hat, verlobt ist. Sie und weitere Freunde feiern gemeinsam in Rachels runden Geburtstag rein, bis nur noch Rachel und Dexter übrig bleiben. Sie betrinken sich und eins führt zum anderen, wie man das aus so einigen Büchern oder Filmen kennt. Von da an beginnt die Affäre und somit Rachels Gewissenskonflikt: "Freundschaft gegen Liebe".  Es folgt ein großer Teil mit der momentanen Handlung, also die heimlichen Treffen, die Gewissensbisse seitens Rachel und Dexter und Flashbacks, wo man mehr über die Vergangenheit von Rachel, Dexter und Darcy erfährt. Rachel stellt Dexter ein Ultimatum: Entweder sagt er die Hochzeit zu Darcy ab oder sie möchte nichts mehr mit ihm zu tun haben. Wie wird er sich entscheiden?

    ACHTUNG SPOLIER, FALLS IHR DAS BUCH LESEN WOLLT!Er geht zu Rachel um ihr mitzuteilen, dass er die Hochzeit abgesagt hat und mit Rachel zusammen sein möchte. In der Wohnung kommen sie sich näher, jedoch ist Darcy bereits auf dem Weg zu Rachel, um ihr von der geplatzten Hochzeit zu erzählen. Ab hier wurde es übrigens richtig spannend! Dexter versteckt sich im Kleiderschrank (total das Klischee) und Darcy kommt in die Wohnung. Sie beichtet Rachel, dass sie eine Affäre mit Dexters bestem Freund hat und von ihm ein Kind erwartet. Auf ein Mal sieht sie Dexters Uhr auf Rachels Nachtschrank liegen und es dauert nicht lange, bis Darcy ihn findet. Darcy ist außer sich und kündigt Beiden die Freundschaft. Rachel und Dexter bleiben zusammen, also ein Happy End nach meinem Geschmack, auch wenn ich es um die Freundschaft schade finde, weil Freundschaften, vor allem die zwischen zwei Freundinnen, total wichtig und ein starkes Band ist.

    Meine Meinung und sonstige Anmerkungen
    Es ist leicht geschrieben, man kann sich sehr gut in die Protagonistin hineinversetzen durch die inneren Monologe, die in bestimmten Abständen eingearbeitet wurden. Das Buch folgt vielen Klischees, manchen gefällt es, manchen nicht, ich fand es zur Abwechslung ganz nett, habe jedoch bessere Bücher zu diesem Thema gelesen. Perfekt jedoch für zwischendurch, wenn man mal etwas abschalten möchte.
  13. Cover des Buches The Godfather (ISBN: 0451167716)
    Mario Puzo

    The Godfather

     (21)
    Aktuelle Rezension von: Holden
    Die Vorlage zu dem wundervollen Film mit Brando, Pacino usw. Der Aufstieg des Don wird erzählt, und wie er Audienz hält, indem er sich die Sorgen seiner Bittsteller anhört und mal gütig, mal kalt reagiert, wie er seine Nachfolge zu regeln gedenkt, sich mit seinem Consigliori berät und auch äußert widerspenstige Naturen wie den Filmproduzenten Jack Woltz zu überzeugen vermag ("Ich hab ihm ein Angebot gemacht, das er nicht ablehnen konnte.") Nur die Beschreibung von Sonnys "derbem Puttengesicht" wirkt albern.
  14. Cover des Buches Ein Vampir für alle Fälle (ISBN: 9783423413121)
    Charlaine Harris

    Ein Vampir für alle Fälle

     (290)
    Aktuelle Rezension von: Stella_Stellaris

    Nachdem Sookie Stackhouse nur knapp einem Bombenanschlag entkommen ist und viel zu viele Menschen auf ihre außergewöhnlichen Fähigkeiten aufmerksam wurden, möchte sie nur in Ruhe gelassen werden und ein normales, friedvolles Leben führen. Sie versucht Abstand zu allen übernatürlichen Wesen zu halten und sich mit normalen Dingen wie der Hochzeit ganz einfacher Menschen zu beschäftigen. Aber so ganz scheint das nicht zu gelingen, da Vampire von außerhalb die aktuell schwierige Situation in Louisiana nach dem Wirbelsturm Katrina sowie dem Bombenattentat auf das Vampir-Hotel in Rhodes für ihre eigenen Interessen nutzen wollen. Warum will der unbekannte Vampir Jonathan Kontakt zu Sookie aufnehmen? Was hat es mit dem unglaublichen Wesen auf sich, dass sie auf Erics Vermittlung hin trifft? Warum werden plötzlich weibliche Angehörige des Werwolf-Rudels getötet? Wo ist Sookies Freund Quinn, der Wertiger, und warum meldet er sich nicht? Was löst es in Eric, dem Vampir-Sheriff des 5. Bezirks, aus, als er sich plötzlich wieder vollständig daran erinnern kann, was zwischen ihm und Sookie war? Ob es Sookie gefällt oder nicht, sie ist erneut mittendrin im Geschehen und schwebt dabei nicht nur einmal in Lebensgefahr.


    Charlaine Harris spinnt in diesem Band der TRUE BLOOD-Reihe die Geschichte um bzw. mit Sookie Stackhouse konsequent weiter. Und wer meint, schon alles über das Leben der gedankenlesenden Kellnerin aus Bon Temps zu wissen, wird – genau wie sie selbst – überrascht. Denn in diesem Band wird einiges Herzerwärmendes aus Sookies Familiengeschichte aufgedeckt. Ansonsten zeigt sich, dass Sookie einfach nicht aus ihrer Haut kann: Sie hilft dem Werwolf-Rudel wie auch den ihr verbundenen Vampiren. Bezüglich ihres Liebeslebens trifft sie eine Entscheidung, die ich wirklich bedauere. Aber sie hat noch einige „Joker“ in der Hinterhand. Es würde mich nicht wundern, wenn sie letztendlich mit ihrem Boss, dem Gestaltwandler Sam, zusammenkäme. Er hat ihr in diesem Teil der Reihe immer bei allen brenzligen Situationen hilfreich zur Seite gestanden, sie beschützt und eindrucksvoll bewiesen, dass nicht nur ein Collie in ihm steckt.



  15. Cover des Buches Braut auf Probe (ISBN: 9783453405936)
    Kerry Reichs

    Braut auf Probe

     (29)
    Aktuelle Rezension von: Maledives
    Der Klappentext hat mich überzeugt und so landete das Buch auf meiner Einkaufsliste. Doch schon nach wenigen Seiten fand ich es trotz flüssiger Schreibweise schwer zu lesen. Irgendwie kam ich einfach nicht voran und ich habe es immer wieder weggelegt und somit recht lange gebraucht um in das Buch zu finden. Die Idee mit den vielen Hochzeiten ist zwar ganz gut, aber irgendwie wiederholt sich vieles und es wird immer nach dem gleichen Schema berichtet. Auch gefällt mir allgemein der Vorangang der Geschichte nicht so ganz, trotzdem habe ich bis zum Schluss durchgehalten und trotz anfänglicher Schwierigkeiten wurde das Buch im letzten Drittel noch etwas besser. Insgesamt ganz nett, aber nicht so wie erhofft.
  16. Cover des Buches Honeymoon und Babyboom (ISBN: 9783404163274)
    Whitney Lyles

    Honeymoon und Babyboom

     (12)
    Aktuelle Rezension von: Moorteufel
    Cate darf erst erfahren ,das alle um sie herum schwanger werden und sie nicht.Das ist natürlich sehr zermürbend.
    Doch dann ,als sie fast damit rechnet noch warten zu müssen, ist es passiert . Sie kann sich zu den Schwangeren zählen.
    Doch was dann auf sie zukommt, damit hat sie nicht gerechnet.Denn das wird kein Spaziergang für sie.Zusätzlich ,darf sie als Brautjungfer,die Hochzeit  ihrer Cousine mit organisieren.
    Und schon in den ersten Stunden weiß sie was schlimmer ist.
    Cate ,tat mir schon meist etwas leid.Zum einen weil sie sehr mit den Beschwerden ihrer Schwangerschaft zu kämpfen hat.
    Aber noch schlimmer ist die zukünftige Braut (hilfe der hätte ich schon längst einen Korb gegeben).
    Eine Geschichte, die auch die Schattenseiten von der Schwangerschaft, und den vorbereitungen für eine Hochzeit zeigt.Und wieviel Nerven es benötigt das alles durchzustehen .Aber es ist auch schön locker und gut geschrieben,und man mag es nicht aus der Hand legen.Besonders wenn sich die nächste Katastrophe oder Hiobsbotschaft anmeldet.Dann kann man nicht anders als weiterzulesen um zu wissen was kommt.

  17. Cover des Buches Kusswechsel (ISBN: 9783641114282)
    Janet Evanovich

    Kusswechsel

     (198)
    Aktuelle Rezension von: Katzenpersonal_Kleeblatt

    Stephanie ist mal wieder zur falschen Zeit am falschen Ort. Sie ist die einzige, die bisher den Dieb mit der Teufelsmaske ohne Maske gesehen hat und der macht nun natürlich Jagd auf sie.

    Sie legt sich mit einer Straßengang an und man hat einen Killer auf sie angesetzt. Gute Voraussetzungen, sich aus dem Staub zu machen.

    Bei Morelli zieht sie kurzerhand aus und kann durch das Auto, das ihr Ranger geliehen hat, nachverfolgen, wo dieser wohnt. Also zieht sie dort kurz entschlossen ein, wohl wissend, dass Ranger davon keine Ahnung hat, aber er ist ja eh nicht da und bis er zurück kommt, ist sie ja eh wieder weg.

    Also Stephanie Plum in Reinkultur.


    Ich habe jetzt eine ganze Zeit Abstand zur Serie gehalten und mich jetzt wieder angeschupst, sie doch endlich weiterzulesen.

    Augenblicklich hat mich Stephanie Plum wieder in ihren Bann gezogen.

    Witzig, chaotisch mit ihren verrückten Einfällen und ihrer schrägen Familie einfach ein Buch, das man nicht aus der Hand legen kann.


    Die altbekannten Protagonisten sind wie in jedem Stephanie Plum Buch wieder mit dabei.

    Joe Morelli, ein Polizist und ihr Liebhaber, bei dem sie wohnt, würde sie am liebsten gefesselt bei sich zu Hause wissen. Denn dort wäre sie sicher und würde sich nicht immer ins gefährliche Leben eines Kautionsjägers werfen.

    Der mysteriöse Ranger, der ebenso wie Stephanie Kautionsjäger ist, aber immer geheimnisvoll bleibt. Nicht mal jetzt, wo sie in seine Wohnung eingedrungen ist, erfährt sie mehr über ihn.

    Lula, eine ehemalige Prostituierte, inzwischen Freundin und Mitarbeiterin, hat es gern gefährlich. Sie begleitet Stephanie bei vielen ihrer Aufträge und bringt die Situation nicht nur einmal zur Eskalation.

    Nicht zu vergessen sind ihre Eltern und vor allem ihre Großmutter. Diese hat eine Leidenschaft, im Beerdigungsinstitut die Aufgebahrten zu besuchen, sie auch mal anzufassen oder sonstwelchen Unsinn anzustellen.


    Alles in allem liebenswerte Chaoten rund um Stephanie Plum.


    Mit viele Charme und Humor lässt uns die Autorin Stephanie Plum bei ihrer Arbeit und ihrem privaten Leben teilhaben. Chaot ist der zweite Name von Stephanie und ermöglicht es dem Leser, das Buch schmunzelnd lesen zu können.

    Neben vielen kleinen Aufträgen muss sie sich auch um größere kümmern, weil Ranger eine Auszeit genommen hat.

    Aber wer wäre Stephanie, wenn sie sich davon abbringen ließe, ihre Arbeit zu tun. Nicht mal ein Killer, der auf sie angesetzt wurde, lässt sie entmutigen.


    Einfach nur schön zu lesen. Unterhaltsam und humorvoll ist auch dieser inzwischen schon 10. Teil der Stephanie-Plum-Reihe und sie bleibt sich treu. Chaotisch und liebenswert, ich will sie gar nicht anders.

    Für Fans von Stephanie Plum ein absolutes Muss.

  18. Cover des Buches Eine für vier (ISBN: 9783570402986)
    Ann Brashares

    Eine für vier

     (346)
    Aktuelle Rezension von: So-Books

    Dieses Buch ist einfach unglaublich!!!                                   Es geht über Freundschaft,Alltag und ein klein Fünkchen Fantasie. Die Idee an sich ist schon extrem cool. Ich mein eine Jeans die vier so unterschiedlichen Leuten passt?! Voll geil! Das sie dann auch noch die Jeans mit Urlaubserlebnissen verzieren…Bestimmt voll schön.

    Die einzelnen Urlaube sind auch sehr realistisch und ab und zu zum Totlachen. Man erfährt viel über die einzelnen Charakter.Jedoch gab es ein paar Stellen an denen sich ein paar Tränen einen Weg aus meinen Augen gebannt haben. 

    Doch ganz am Ende zählt doch nur eins: Die FREUNDSCHAFT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  19. Cover des Buches Die Brautjungfer (ISBN: 9783442412402)
    Ruth Rendell

    Die Brautjungfer

     (22)
    Aktuelle Rezension von: Mina - Das Irrlicht
    Huh - naja. Also es war ganz nett, aber wirklich vom Hocker gerissen hat mich die Story nicht. Diese Senta war mir eindeutig zu "Borderline" und der Typ zu abhängig struktiert. Netter Zeitvertreib am Nachmittag, aber es gibt viele gute Bücher, die sich mehr lohnen.
  20. Cover des Buches Letzte Ehre. (ISBN: 9783442415861)
    Sue Grafton

    Letzte Ehre.

     (8)
    Aktuelle Rezension von: abuelita
    Kinsey Millhone kann es einfach nicht lassen: Endlich hat sich die Privatdetektivin einmal vorgenommen, richtig auszuspannen, da stolpert sie auch schon über den nächsten Fall. Diesmal geht es um den verstorbenen Kriegsveteranen Johnny Lee. Wieso taucht sein Name nirgends in den militärischen Akten auf? Und warum sind so viele Leute an seinem Nachlaß interessiert?

    Kinsey muß all ihren Mut und ihre Intelligenz einsetzen, denn bald wird es auch für sie äußerst gefährlich …

    Ich finde einfach, dass diese Krimi-Reihe super ist und ich bedaure, dass Sue Grafton Ihre Heldin nicht in der heutigen Zeit ansiedelt bzw. eventuell eine neue Reihe in dieser Zeit schreibt. Sie „Kann“ es einfach und nie sind Ihre Romane bierernst, nie die Handlungen total unrealistisch und mit Kinsey Millhone hat sie eine einfach tolle Person „erschaffen“.  
  21. Cover des Buches Dreizehn Bräute und kein Strauß (ISBN: 9783404155552)
    Whitney Lyles

    Dreizehn Bräute und kein Strauß

     (6)
    Aktuelle Rezension von: MrsFoxx
    Klappentext:
    Woran denkt man, wenn man innerhalb weniger Monate auf vier Hochzeiten zum Altar schreitet und keien davon die eigene ist? Was bleibt einem, nachdem man dabei die hässlichsten Kleider der Saison tragen, dafür auch noch das letzte Geld ausgegeben und für die unzähligen Fotos ein starres Lächeln aufsetzen muss? Und sich laufend mit betrunkenen Gästen, glitschigen Hochzeitskuchen, gescheiterten Träumen und verloren gegangenen Brautsträußen herumschlägt? Wie Cate all dies mit Würde zu meistern versucht, davon erzählt dieser feinfühlige und gleichzeitig urkomische Roman von Whitney Lyles.

    Ich habe ja bereits den dritten Teil der Reihe gelesen und habe trotzdem von der ersten bis zur letzten Seite mit Cate und Ethan mitgefiebert. Cate quält sich von Hochzeit zu Hochzeit ihrer Freundinnen und hat so gegen einige Widrigkeiten anzukämpfen.
    Auch dieses Buch von Whitney Lyles hat mich mehrmals laut auflachen lassen. Erschreckend, in welch gruselige Outfits manche Braut ihre Brautjungfern steckt, nur um ganz sicher die Schönste auf der Feier zu sein.
    Der Schreibstil der Autorin war wieder schön flüssig und angenehm kurzweilig zu lesen. Einige Lacher waren ebenfalls wieder garantiert. Einziger Wehrmutstropfen wieder das fehlende Zeitgefühl in der Geschichte, das hatte ich auch schon in Teil 3. Dennoch habe ich auch dieses Buch in kürzester Zeit verschlugen und freue mich jetzt auf den 2. Teil und somit Cates und Ethans eigene Hochzeit.

    Fazit: Toller und vor allem witziger Auftakt der Reihe um Cate und Ethan. Dieses Buch kann ich wirklich empfehlen. 
  22. Cover des Buches Bevor du sagst »Ich will« (ISBN: 9783963244490)
    Clare Lydon

    Bevor du sagst »Ich will«

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Tini2006

    Abby will heiraten. Sie hasst ihre Schwiegermutter, die ihr immer in die Planungen pfuscht, ist aber selbst etwas überfordert mit allen Vorbereitungen. Marcus, ihr Mann, organisiert ihr deshalb eine professionelle Brautjungfer, die ihr Dinge abnehmen soll. Denn die wirkliche (haupt-)brautjungfer, Abbys beste Freundin, muss gerade eine Trennung verarbeiten und kann nicht klar denken. Jordan, die Profi-Brautjungfer, ist nett, sympathisch, herzlich und wird schnell Abbys Freundin. Natürlich kommt`s, wie es in einem Roman wie diesem kommen muss: Jordan und Abby verlieben sich ineinander und die Hochzeit steht auf wackeligen Beinen...

    "Bevor du sagst ich will" bietet mittelmäßige Unterhaltung. Der klassische Ablauf dieser im großen Stil geplanten Hochzeit ist mit Klischees gepflastert und langweilt daher etwas. Man fragt sich die ganze Zeit, was Jordan mit Marcus verbindet und weshalb, um Himmels Willen, sie eigentlich unbedingt heiraten will. Die im Buch dürftig gelieferten Erklärungen haben mich nicht überzeugt. Insgesamt blieben mir die Charaktere sehr fremd, da alle wenig Ecken und Kanten und keine Tiefe hatten. Nach nur einer Woche Abstand zum Buch ist vieles in Vergessenheit geraten - ein Hinweis darauf, wie wenig mich diese Geschichte berührt hat.

    "Bevor du sagst ich will" kann man lesen, muss man aber nicht. Ein Roman mit einem ganz ähnlichen Thema ist "Marry Me" von Melissa Brayden. Hier verliebt sich Allison in ihre Hochzeitsplanerin Megan. Das Buch liegt bisher nur auf Englisch vor, doch es hat wesentlich mehr Tiefgang und überzeugt insgesamt mehr.

  23. Cover des Buches Best Day of Someone Else's Life (ISBN: 006143857X)
    Kerry Reichs

    Best Day of Someone Else's Life

     (1)
    Aktuelle Rezension von: luci
    Dieser Roman hat sich eigentlich wirklich gut angehört, und ist daher auch gleich in den Einkaufswagen gewandert. Eine junge Frau, die auf wahnsinnig viele Hochzeiten gehen muss, viele peinliche Momente erlebt und deren Liebesleben natürlich völlig durcheinander ist. Ein absolutes Sommer-/Frauen- Buch also. Das ist es auch! Oft genug saß ich laut lachend da und habe absolut mitgelitten und mich mit gefreut! Nur der Anfang war etwas zäh, die ersten 50 Seiten - wirklich langatmig und nicht sehr angenehm zu lesen! Insgesamt wirklich gut, leichte Lektüre für Zwischendurch und absolut amüsant. Das Ende ist leider wieder etwas enttäuschend, aber naja!
  24. Cover des Buches Eine Sünde wert (ISBN: 9783442355792)
    Millie Criswell

    Eine Sünde wert

     (10)
    Aktuelle Rezension von: luckydaisy
    Alle Männer halten sie für die begehrenswerteste Frau weit und breit. Doch auf Hochzeiten ist sie stets nur die Brautjungfer. Und das hat Annie Goldman endgültig satt. Als sie bei der Trauung ihrer besten Freundin Mary ihre große Jugendliebe Joe wieder sieht, sagt ihr das nur eines: Schlag dir diesen attraktiven Mann aus dem Kopf, der dich anzieht wie der Honig die Biene. Joe wiederum würde für Annie sogar sein Priesteramt niederlegen, um sich endlich dieser aufregenden Frau zu stellen, die er nie vergessen konnte. Doch Annie lässt ihn am ausgestreckten Arm verhungern, und Joe, zu jeder Sünde bereit, leidet Höllenqualen - bis etwas Unglaubliches geschieht ... Leider verzerrt der Klappetext etwas die Prioritäten des Romans und deshalb kam es wohl zu der ein oder anderen lesetechnischen Enttäuschung. Auch ich muss gestehen, daß ich mich vom Klappentext etwas in die Irre habe führen lassen. Dem Helden Joe ist eigentlich schon im 1. Kapitel klar, daß er auf Dauer für das Priesteramt nicht geeignet ist. Er vollzieht noch die Trauung seiner Schwester und tritt dann aus seinem Amt aus. Sicherlich spielt seine Liebe zur Heldin Annie eine Rolle, in erster Linie aber wurde die Entscheidung aus religiösen Gründen getroffen. Annie und Joe hatten als 18,- bzw. 20,- jährige "Teenager" eine heftige Beziehung zueinander bis Annie schwanger wurde und das Baby verlor. Joe wurde von Schuldgefühlen geplagt, lies die Heldin sitzen und trat ins Priester-Seminar ein. Annie ist über diese Enttäuschung niemals hinweg gekommen. Nun ist Joe wieder "da" und Annie weiß nicht, ob sie darüber glücklich oder traurig sein soll. Schließlich möchte sie nicht noch einmal so verletzt werden. Nebenher toben noch etliche "Nebenkriegs-Schauplätze" - ausgelöst durch die beiden Familien der Protas. Diese jüdisch-italienische Familienpackung hat es wirklich in sich und es fliegen die Fetzen und ich hab so manche Träne gelacht über diesen wüsten Familienclan. Insgesamt hat mich das Buch sehr gut unterhalten, da ich eine sehr witzige Familiengeschichte lesen konnte und anderseits eine romantische Lovestory. Deshalb als leichte Lesekost durchaus empfehlenswert auch wenn es besseres gibt.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks