Bücher mit dem Tag "barbara wood"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "barbara wood" gekennzeichnet haben.

26 Bücher

  1. Cover des Buches Spur der Flammen (ISBN: 9783596192878)
    Barbara Wood

    Spur der Flammen

     (106)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Inhaltsangabe:

    Candice Armstrong wird ans Sterbebett von John Masters gerufen. John Masters ist ein anerkannter Archäologe und sie hat ihm einst ihre Kenntnisse in der Ägyptologie zur Verfügung gestellt. Bevor er durch die Hand von Philo Thibodeau verstirbt, bittet Professor Masters, den Stern von Babylon zu finden.

    Zusammen mit Detectice Glenn Masters, dem Sohn des Professors, macht sich Candice auf die Suche und reist in den nahen Osten. Dabei kommen sie einem Geheimbund auf die Spur, den Alexandriern. Und Philos Thibodeau glaubt, der Herrscher der Alexandrier zu sein.

    Es ist auch die Spur der Flammen, die sich seit Jahrhunderten durch Europa zieht und nur noch auf Glenn Masters wartet, denn Glenn gehört auch zu den Alexandriern.

    Mein Fazit:

    Barbara Wood hat mit Candice Armstrong eine weibliche Indiana Jones geschaffen. Von Anfang an hat das Buch Tempo. Es ist flüssig geschrieben und geprägt von häufigen Orts- und Zeitwechsel. Dabei kann man als Leser schon mal mit den vielen Namen etwas irritiert werden.

    Die Geschichte ist spannend und spitzt sich immer mehr zu. Der Spannungsbogen wird durch die einfließende Geschichten von den früheren Alexandriern gehalten. Sie geben viele Antworten auf die Fragen, die sich dem Leser unweigerlich aufdrängen. Die vielen Fakten muss man sich allerdings schon etwas merken.

    Mir hat das Buch nicht ganz so gefallen. Die Person Philo Thibodeau war mir zuwider, das ich manchmal das Buch in die Ecke werfen wollte. Und mit einigen Situationen im Buch konnte ich schlichtweg nichts anfangen, es erschloss sich mir einfach nicht.

    Es ist mir 3 von 5 Sternen wert.

    Anmerkung: Die Rezension stammt aus Januar 2009.

  2. Cover des Buches Bitteres Geheimnis (ISBN: 9783104001746)
    Barbara Wood

    Bitteres Geheimnis

     (147)
    Aktuelle Rezension von: Tagtraumtaenzerin

    Die Geschichte spielt in einer anerikanischen Kleinstadt in den 1960er Jahren, wo Mary Ann anscheinend ohne Beischlaf schwanger wird und dies eher als göttliche Fügung betrachtet. Gewinnt die Religion oder Biologie?

    Die Autorin gibt gut die Motive und Verzweiflung der verschiedenen Protagonisten wieder. 

    Für Barbara Wood-Fans ein Muss!


  3. Cover des Buches Das Perlenmädchen (ISBN: 9783596158843)
    Barbara Wood

    Das Perlenmädchen

     (109)
    Aktuelle Rezension von: Nala73
    Sie ist die beste Perlentaucherin ihres Stammes. Aber Tonina darf nicht auf der tropischen Insel bleiben, die ihre Heimat ist. Allein muss sie auf das Festland, um dort die heilbringende Pflanze zu suchen, die das Leben ihres Großvaters retten kann. Ihr Ziel ist die Hauptstadt des Maya-Reiches. In den legendären Gärten des Herrscherpalastes trifft sie auf den berühmten Wettkämpfer Chac. Unwissentlich wird sie zum Werkzeug einer Intrige, durch die Chac und sie am heiligen Ort Chichen Itza den Opfertod erleiden sollen. Tonina gelingt das Unmögliche: Sie rettet Chacs Leben. Aber damit gerät sie selbst in Gefahr. Als sie aus der Mayastadt flüchtet, weiß sie noch nicht, dass ihr abenteuerlicher Weg sie zum Geheimnis ihrer eigenen Herkunft führen wird…
  4. Cover des Buches Traumzeit (ISBN: 9783596700967)
    Barbara Wood

    Traumzeit

     (217)
    Aktuelle Rezension von: Joenna

    Joanna Drury ahnt nicht als sie in Australien ankommt das sie auf den Spuren ihrer Grosseltern wandert. Sie löst eine alte Geschichte auf.  

  5. Cover des Buches Im Auge der Sonne (ISBN: 9783596181278)
    Barbara Wood

    Im Auge der Sonne

     (15)
    Aktuelle Rezension von: cvcoconut

    Das war mal wieder eine rührende ans Herz gehende Geschichte über das Schicksal einer Familie, wie man es von Barbara Wood gewöhnt ist. Angefangen hat es mit einer verpatzten Hochzeit, die mehrere Schicksalsschläge ausgelöst hat. Was mich immer wieder fasziniert ist die detaillierte Schreibweise über Land und Leute. Man ist wirklich mit dabei und sieht es mit eigenen Augen. Außerdem lernt man sehr viel über die Geschichte, gerade die Anfänge des ersten Alphabets oder wie die ersten medizinischen Hinweise entstanden sind. Damals wurde es ja wirklich nur von Generation zu Generation weiter gegeben. Heute werden viele Dinge als ganz normal abgetan, was früher ein enormer Aufwand war. Und das Handwerk des Schreibens war damals nur wenigen vergönnt und dafür mussten sie sehr lange lernen. Man kann sich das heute kaum noch vorstellen. Auch der Glaube an die Götter und die Traditionen kommen hier wieder sehr deutlich hervor. Die Menschen damals haben viel daran festgehalten.Ich kann das Buch nur empfehlen.

  6. Cover des Buches Das Haus der Harmonie (ISBN: 9783596706846)
    Barbara Wood

    Das Haus der Harmonie

     (169)
    Aktuelle Rezension von: katikatharinenhof

    Charlotte setzt all ihr Können und Wissen dafür ein, um die traditionelle chinesische Heilkunde in Amerika zu etablieren. Mit der Übernahme des familieneigenen Konzerns scheinen aber negative Schwingungen verbunden zu sein, die großes Unglück bringen. Denn ausgerechnet ihre Produkte, die einer strengen Kontrolle unterliegen, bringen drei Menschen den Tod und es geschehen auch noch einige seltsame Dinge, die den Fortbestand der Firma gefährden...


    "Das Haus der Harmonie" ist in einer Neuauflage erschienen und wirkt dadurch in manchen Dingen, gerade was die IT betrifft, etwas antiquiert. Es fällt schwer, mit dem technischen Fortschritt von heute in die Anfänge des Computerzeitalters zurückzureisen und sich mit den Dingen vertraut zu machen. Auch wenn die Schreibende einen sehr ausführlichen Einblick in diesen Bereich ermöglicht, wirkt manches überladen und zu ausschweifend erzählt, denn nicht alle in der Leserschaft sind affin für dieses Thema.

    Die Handlung ist eine Mischung aus Familiendrama, Romanze, sozialkritischer Betrachtung und Verbindung der westlichen und fernöstlichen Kultur und bietet für Fans der Autorin jede Menge Seiten, in denen sie sich verlieren können.

    Mitunter etwas zu sehr ausgeschmückt und dadurch künstlich aufgebläht, lernen die Leser:innen Charlotte, Jonathan und Co kennen und werken zum Spielball eines miesen Erpressers, der die Zügel fest in den Händen hält, um sein Ziel zu erreichen. Immer im Fokus: die TCM und ihre wohltuende Wirkung, um Yin und Yang wieder in Gleichklang zu bringen. Die Einblicke in die chinesische Heilkunst sind interessant gestaltet und überzeugen mit gut recherchierten Fachwissen.

    Es gibt Szenen, die recht spannend aufgebaut sind und über weite Strecken überzeugen können. Dadurch lassen sich einzelnen Abschnitte auch fast sogartig lesen, denn hier zeigt Wood ihr ganzes Können,um die Leser:innen mit in die Geschichte einzubinden.

    Je weiter aber die Handlung fortschreitet, desto hanebüchener wird die Story - Bösewichte werden enttarnt, Familiengeheimnisse gelüftet, Totgeglaubte erscheinen aus dem vermeintlichen Jenseits und Lügenkonstrukte fallen in sich zusammen. Es entsteht ein Tohuwabohu aus Familienzugehörigkeiten und Verwandtschaftsverhältnissen, das vollkommen diffus und fernab jeglicher Realität den Leser;innen serviert wird und sie mehr als verwirrt zurück lässt. Hier verlässt Wood den Pfad der Glaubwürdigkeit und verliert sich in Absurditäten, die dem Buch - um beim Titel zu bleiben - die Harmonie und den Gleichklang entziehen.

    Nett zu lesen, aber eher unterer Durchschnitt.

  7. Cover des Buches Rote Sonne, schwarzes Land (ISBN: 9783596700974)
    Barbara Wood

    Rote Sonne, schwarzes Land

     (354)
    Aktuelle Rezension von: beccaris

    Über 800 Seiten folgt man gespannt der wunderbar erzählten Geschichte einer Auswandererfamilie. Der Roman umspannt die Zeitperiode fast eines ganzen Jahrhunderts und gibt tiefe Einblicke in die Zeit der britischen Kolonialisierung Ostafrikas. Die politischen und wirtschaftlichen Ereignisse der Zeit um die Jahrhundertwende bis in die nähere Gegenwart werden eindrücklich verwoben mit der Familiengeschichte der adeligen Trevertons. Fiktive Romanfiguren sind vermischt mit den realen Persönlichkeiten, die man kennt aus der Geschichte.


    1920 wird Britisch-Ostafrika offiziell zur Kronkolonie Kenia. Damit beginnt auch die Neuverteilung um Landrechte. Es kommt in den folgenden Jahren immer wieder zu Aufständen der einheimischen Volksstamm (Kikuyu), um die Rückeroberung ihres Landes und zur Erzielung besserer Arbeitsbedingungen für die schwarze Bevölkerung. 1952 beginnt der Mau-Mau-Aufstand und Jomo Kenyatta und andere schwarze Führer werden inhaftiert. Zehntausende Kikuyu werden in Konzentrationslagern gefangen gehalten. Erst in den späteren 60er-Jahren erhält Kenia innere Selbstregulierung und es finden Neuwahlen statt. Jomo Kenyatta übernimmt das Amt des Premierministers. Es folgt die Unabhängigkeit vorerst als Monarchie später als Republik. Nachfolger Daniel arap Moi versucht vor allem die Wirtschaft voranzubringen und einen Ausgleich zwischen den Stämmen zu erreichen. Dies nur ein sehr kurzer Abriss zur geschichtlichen Entwicklung.


    Der Roman erfüllt sicherlich keine grossen literarischen Ansprüche. Oftmals werden auch Personen verwechselt und es hat etliche orthografische Fehler. Die Sogkraft des Romans macht diese Mängel jedoch allemal wett. Ich habe das Buch sehr gerne gelesen. Es ist spannend, lehrreich und gut recherchiert geschrieben.

  8. Cover des Buches Nachtzug (ISBN: 9783104002408)
    Barbara Wood

    Nachtzug

     (58)
    Aktuelle Rezension von: Katis_bookblog

    Die Kleinstadt Sofia in Polen ist während des zweiten Weltkriegs von deutschen Truppen besetzt. Die Übergriffe der Deutschen werden immer brutaler und zwei polnische Ärzte, welche in der Klinik in Sofia beschäftigt sind, überlegen sich einen genialen Widerstandsplan um die Dorfbewohner vor den Machenschaften der deutschen Besatzer zu schützen. Durch diesen Plan begeben auch sie sich in Gefahr und müssen herausfinden wem sie trauen können oder nicht.
    Neben diesem Handlungsstrang geht es auch um die jüdischen Bewohner der Stadt, welche sich vor den Deutschen versteckt halten und sich fragen, wohin diese mysteriösen Nachtzüge fahren…

    𝑃𝑒𝑟𝑠𝑜̈𝑛𝑙𝑖𝑐ℎ𝑒 𝑀𝑒𝑖𝑛𝑢𝑛𝑔: 

    Nachtzug war mein erstes Buch von Barbara Wood und hat mich direkt umgehauen. Der Schreibstil ist sehr angenehm und die Spannungsbögen sorgen dafür, dass man das Buch nicht mehr zur Seite legen möchte. Die Geschichte ist berührend, spannend und mitreißend (möchte bzgl. des Inhalts nicht so viel Spoilern).

    Wer sich für Romane in Zeiten des zweiten Weltkriegs interessiert, sollte sich dieses Buch auf jeden Fall anschauen.

    𝐹𝑎𝑧𝑖𝑡:
    Nachtzug ist ein super spannender Roman, welchen ich wirklich jedem empfehlen kann. Er zeigt auf, wie wichtig es ist das richtige zu tun und Menschen zu helfen.
    Ich vergebe hier 5 / 5⭐️

  9. Cover des Buches Butterfly (ISBN: 9781596528727)
    Kathryn Harvey

    Butterfly

     (82)
    Aktuelle Rezension von: BookObsession

    Ich hätte dieses Buch wahrscheinlich niemals im Buchladen gekauft, oder es auch nur angesehen, bis ich in der Bibliothek war und es zum Verkauf angeboten wurde. Ich hatte ehrlich gesagt keine großen Erwartungen, doch wie sehr wurde ich eines Besseren gelernt.

    Es geht prinzipiell um mehrere, sehr verschiedene Frauen mit den unterschiedlichsten Wünschen, Zielen und Begehren. Und jede einzelne Entwicklung zur persönlichen Erfüllung ist wirklich magisch geschehen. Besonders von der Hauptperson ist die Rache an ihren Peiniger (ich will nicht zu viel spoilern) am Ende wirklich fabulös gestaltet worden. Ich glaube noch nie hab ich von solch einem Höhepunkt in der weiblichen Macht gelesen. Ich war fasziniert von den Details in den verschiedenen Leben der Frauen und einfach nur gefesselt. 

    Ein unfassbar gutes Buch; ich war sehr überrascht und liebe es.

  10. Cover des Buches Gesang der Erde (ISBN: 9783596192854)
    Barbara Wood

    Gesang der Erde

     (64)
    Aktuelle Rezension von: Joenna

    Die Geschichte geht über eine lange Zeitspanne und ist zum Teil für mich ein wenig langweilig gewesen. Habe schon bessere Romane von Barbara Wood gelesen.

  11. Cover des Buches Der Fluch der Schriftrollen (ISBN: 9783104002330)
    Barbara Wood

    Der Fluch der Schriftrollen

     (119)
    Aktuelle Rezension von: Nala73

    In das geordnete Dasein von Benjamin Messer platzt eine Briefsendung aus Israel. Sein alter Professor, Dr. Weatherby, ist dort bei Ausgrabungen auf einen sensationellen Fund gestoßen: Nahezu unversehrte Handschriften, seit fast 2000 Jahren in Tonkrügen verborgen. Bens Aufgabe ist es, den Text der Handschriften zu übersetzen. Benjamin Messer, ein Mittdreißiger und selbst jüdischer Herkunft, ist Dozent für Orientalistik an der Universität von Los Angeles. Die Entzifferung alter Handschriften ist sein Spezialgebiet, und er macht sich mit Feuereifer an die herausfordernde Übersetzungsarbeit. Zu seiner Überraschung handelt es sich bei den Texten nicht um religiöse Aufzeichnungen, wie etwa bei den berühmten Qumran-Rollen, sondern um die Niederschrift einer Art Lebensbeichte. David Ben Jona, ein jüdischer Bewohner Palästinas, hat sie im ersten Jahrhundert, wenige Jahrzehnte nach Christi Tod, für seinen Sohn verfasst. Binnen kurzem ist Benjamin Messer von deren Inhalt wie verhext. Erinnerungen an seine eigene verdrängte Vergangenheit werden wach, an seine streng orthodoxe Erziehung, an den Vater, der in Majdanek ermordet wurde ... Die Texte beginnen mit einem „Fluch des Mose“ gegen alle, die sich die Schriften unrechtmäßig aneignen.

  12. Cover des Buches Herzflimmern (ISBN: 9783104002378)
    Barbara Wood

    Herzflimmern

     (111)
    Aktuelle Rezension von: Nala73

    Drei junge Frauen begegnen sich während des Medizinstudiums in den späten sechziger Jahren, bereit, um ihren Platz in der Männerwelt der Medizin zu kämpfen. Jede will einer schmerzvollen Vergangenheit entrinnen, jede einen persönlichen Traum verwirklichen. Nach der gemeinsamen Zeit des Medizinstudiums gehen die drei Freundinnen getrennte Wege, im Laufe zweier Jahrzehnte bleiben ihre Schicksale jedoch auf dramatische Weise verflochten. Mickey, einst durch ein Muttermal im Gesicht entstellt, findet in der plastischen Chirurgie ihre Berufung; Sondra, die schöne Exotin, wuchs als Adoptivkind auf. Ihre medizinische Laufbahn wird zur Suche nach der eigenen Identität, die sie schließlich als Missionsärztin in die kenianische Wildnis führt. Die hochbegabte, ehrgeizige Ruth hat der chauvinistischen Vaterwelt etwas zu beweisen, Ruth will das Leben erobern, will sowohl den Anforderungen einer Familie als auch ihrer Karriere gerecht werden. Nach Jahren treffen die Frauen wieder zusammen. Und diese einfühlsam geschilderte Zusammenkunft wird zur allgemeinen Standortbestimmung. Ein Roman, der wichtige Lebensfragen der modernen Frau aufwirft: Fragen der Emanzipation, der Selbstverwirklichung, des Glücks.

  13. Cover des Buches Perfect Harmony (ISBN: B001UPPXI8)
    Barbara Wood

    Perfect Harmony

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  14. Cover des Buches Spiel des Schicksals (ISBN: 9783104001777)
    Barbara Wood

    Spiel des Schicksals

     (65)
    Aktuelle Rezension von: Scheckentoelter
    Barbara Wood entführt uns nach Ägypten, was die Stadt des Covers auch zeigt.

    Lydia hat die tolle Aufgabe bekommen ihre Schwester zu finden und das in Ägypten! Dieses wunderbare Buch ist dabei sehr Spannend gehalten und hat auch einige Unerwartete Wendungen dabei.

    Ein super Buch!
  15. Cover des Buches Die Prophetin (ISBN: 9783104002972)
    Barbara Wood

    Die Prophetin

     (164)
    Aktuelle Rezension von: Nala73
    Der große Jahrtausendwende-Roman von Barbara Wood. Im Jahre 1999 entdeckt die junge Archäologin Catherine Alexander Schriftrollen aus der Zeit des frühen Christentums. Auf der ganzen Welt steigt das 'Jahrtausendfieber'. Die Menschen stürzen sich auf die Aussagen und Prophezeiungen der Schriftrollen über das ewige Leben und das Letzte Gericht. Aus ganz anderen Gründen hat der Vatikan die Brisanz dieser Schriftrollen erkannt: Die Texte geben Grund für erhebliche Zweifel an der Stellung des Papstes und der ausschließlich männlichen Priesterschaft. Mit der Jagd von Catherine auf die letzte noch fehlende Schriftrolle beginnt gleichfalls die Jagd auf sie und ihren Beschützer Pater Michael Garibaldi
  16. Cover des Buches Rote Sonne schwarzes Land (ISBN: B005GYQWKW)
    Wood

    Rote Sonne schwarzes Land

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  17. Cover des Buches Lockruf der Vergangenheit (ISBN: 9783104001760)
    Barbara Wood

    Lockruf der Vergangenheit

     (125)
    Aktuelle Rezension von: Nala73

    Seit ihrer Kindheit hatte Leyla Pemberton den Landsitz ihrer Familie nicht mehr gesehen, denn nach einem schrecklichen Erlebnis war sie mit ihrer Mutter nach London gezogen. Doch mit unwiderstehlicher Kraft zieht es die junge Lady zurück zu diesem Landsitz und zu ihrer Vergangenheit, an die sie sich nicht mehr erinnert ...

  18. Cover des Buches Dieses goldene Land (ISBN: 9783596706839)
    Barbara Wood

    Dieses goldene Land

     (68)
    Aktuelle Rezension von: Readrat
    Eine Kurz-Rezension:

    Dies ist ein für Barbara Wood absolut typischer Roman. Wer ihre Bücher mag, wird auch mit diesem Buch auf seine vollen Kosten kommen. Sie hat es wieder geschafft, dass man als Leser*in in ein fremdes Land abtaucht und einer Protagonistin folgt, die in einer für damalige Verhältnisse Männer-Welt ihren Weg finden muss. Natürlich geht dies nicht ohne Romantik und zugleich auch nicht ohne die Landestypische Mystik. In diesem Fall die der australischen Ureinwohner. Hat mir sehr gefallen. 
    Dazu der bekannte flüssige Schreibstil... Was soll ich noch sagen: ein absolutes Abtauch-Wohlfühl-Schmöker-Buch!!!
  19. Cover des Buches Die sieben Dämonen (ISBN: 9783104002323)
    Barbara Wood

    Die sieben Dämonen

     (148)
    Aktuelle Rezension von: Asbeah

    Ein übernatürlicher Thriller: 1991 bricht der Ägyptologe Mark Davison mit einer Expedition nach Ägypten auf. Sein geheimnisvoller Auftraggeber Halstead und dessen Frau begleiten ihn. Gesucht wird nach einer Ausgrabungsstätte, die vor rund einhundert Jahren im Stich gelassen wurde, da offenbar sämtliche Mitglieder der Expedition unter mysteriösen Umständen zu Tode kamen. Schon am ersten Tag ihrer Ankunft im Camp kommt es zu seltsamen unerklärlichen Begebenheiten. Mark Davison ist bewusst, dass ein Fluch auf dem Ausgrabungsgebiet liegen soll, er weigert sich aber, dies anzuerkennen. Selbst noch, als es Tote gibt...

    Auch beim Re-read viele Jahre später, hat mich dieser Roman wieder in seinen Bann gezogen. Barbara Wood vereint hier viel Lehrreiches über das heutige und das vergangene Ägypten mit Spannung, Mystik und Mystery. Der Roman wird hier bei LB unter Liebesromanen geführt, doch das ist irreführend. Es handelt sich um einen übersinnlichen Thriller mit reichlichen Schauer- und Gruseleffekten.

    Das Ende ist etwas seltsam und lässt verschiedene Deutungen zu. Das hat mich etwas irritiert. Das Lesevergnügen war aber durchgehend spannend, weshalb ich dennoch volle 5 Sterne vergebe.


  20. Cover des Buches Kristall der Träume (ISBN: 9783104002385)
    Barbara Wood

    Kristall der Träume

     (165)
    Aktuelle Rezension von: makama
    Ein vor vielen Millionen Jahren entstandener blauer Kristall begleitet vor allem Frauen durch ihre Zeit und gibt ihnen Kraft und Hoffnung.
    Das Buch hat acht Kapitel und spielt in verschieden Epochen, beginnend 100.000 Jahre vor Christus bis in die Mitte des 19.
    Jahrhunderts.
    Die einzelnen Kapitel sind alle unterschiedlich lang und haben verschiedene Protagonisten, wie gesagt, fast alles Frauen.....
    Der Stein begleitet sie durch die verschiedenen Epochen und Kontinente.
    Das Buch ist interessant geschrieben und die meisten Protagonisten sind sympathisch und überzeugen.
    Ich habe mich mit dem Buch gut unterhalten gefühlt und vergebe 4 Sterne.


  21. Cover des Buches Sturmjahre (ISBN: 9783104002453)
    Barbara Wood

    Sturmjahre

     (124)
    Aktuelle Rezension von: rose7474

    Dieses Buch habe ich nun zum 2x gelesen und hat mir wieder sehr gut gefallen. Ist eines der besten Romane von Barbara Wood und fesselt gleich. 

    Der Anfang gefiel mir total gut. Sam mochte ich gleich und empfand Mitleid.  Ab der Mitte gibt es für mich ein paar Längen. Trotzdem ein empfehlenswerter Roman über eine sehr starke Frau, die ihren Traum zur Ärztin wahr macht.. 

    Ich empfehle das Buch gerne weiter und vergebe 4 Sterne. 


  22. Cover des Buches Seelenfeuer (ISBN: 9783104002422)
    Barbara Wood

    Seelenfeuer

     (127)
    Aktuelle Rezension von: Minje

    "Seelenfeuer" von Barbara Wood erschien 1998  im Bechtermünz Verlag.

    Inhalt
    In diesem Buch geht es um die Heilerin Selene und um die Entwicklung, die sie macht.

    Meinung
    Aufbau
    Das Buch besteht aus einem Prolog und 8 Büchern. Jedes Buch hat den Ort des Geschehens als Titel. Alleine dadurch entsteht schon Spannung für den Leser. Denn warum reist Selene so viel? Warum reist sie an all die Orte?

    Charaktere
    Mera, die Heilerin, gefällt mir. Ich finde es schön, wie sie so selbstlos sich Selenes annimmt. Wie sie zum Ende hin ihre letzten Kräfte mobilisiert, da ihr Selenes Schicksal wichtiger ist als ihr eigenes Leben. Und auch, wenn sie nicht weiß, was Selenes Bestimmung ist, so bringt sie ihr doch alles bei, was sie weiß, so dass Selene gut ausgerüstet in die Zukunft blicken kann.
    Andreas, der Arzt: über ihn ärgere ich mich ein bisschen. Dass er sich so an der Nase herumführen lässt. Aber das schöne ist ja, wenn Menschen füreinander bestimmt sind, findet das Schicksal immer einen Weg, sie wieder zueinander zu führen.
    Selene, die Heilerin: ich finde es schön, dass sie so einen Wissenshunger hat und ihr erworbenes Wissen zum Ende hin auch anwendet.

    Dramatik
    Es ist in diesem Buch immer wieder Spannung. Man fühlt es Leser mit, man möchte einzelne Figuren rütteln und schütteln und anschreien...eine ganz besonders hohe Spannungskurve findet sich im letzten Buch ("Rom"), da steigt die Spannung einfach noch mal gehörig an.

    Fragen
    Gerade der Prolog wirft eine Frage auf. Diese Frage führt zu einer gewissen Grundspannung im Roman. Als Leser möchte man natürlich die Lösung, doch Wood versteht es meisterlich, die Spannung bis zum Ende hin aufrechtzuerhalten, so dass die Auflösung des ganzen erst im letzten Buch ("Rom") kommt. Und man kommt nicht von alleine auf diese Lösung. Kann man gar nicht.

    Fazit
    Für jeden Barbara Wood Fan empfehlenswert.
  23. Cover des Buches Das Paradies (ISBN: 9783104022369)
    Barbara Wood

    Das Paradies

     (169)
    Aktuelle Rezension von: Nala73
    Khadija, Amira und Jasmina – drei ägyptische Frauen erzählen von ihren verschlungenen Lebenswegen zwischen Fundamentalismus und westlicher Lebensart:

    Khadija hat einen unbeugsamen Willen, mit dem sie bis ins hohe Alter einen Fünfzig-Personen-Haushalt regiert. Ihre Vergangenheit liegt tief unter dem Wüstensand begraben.

    Amira ist die Tochter eines ägyptischen Vaters und einer englischen Mutter. Die Entwurzelte studiert Medizin und wird Ärtzin in Amerika.

    Jasmina ist als Bauchtänzerin im ganzen arabischen Raum berühmt. Durch ihr unkonventionelles Leben bringt sie ihre Familie in Verruf.
  24. Cover des Buches Haus der Erinnerungen (ISBN: 9783104001753)
    Barbara Wood

    Haus der Erinnerungen

     (161)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    „Haus der Erinnerungen“ war für mich eine Überraschung. Es war ein Coverkauf bei Rebuy, bei dem ich am Ende ein ganz anderes Cover bekommen habe und es dann im Schrank quasi vor sich hingegammelt hat.



    Nun habe ich es endlich geschafft zu lesen und war positiv überrascht. Dass der Inhalt so gut ist, damit habe ich niemals gerechnet.







    Andrea fliegt nach London, zu ihrem totkranken Großvater. Dort übernachtet sie zusammen mit ihrer Großmutter im Haus der Großeltern. Familie Townsend. Ihre Großmutter erzählt ihr ein paar alte Geschichten, wobei Victor, der Vater ihres Opas, nicht gut wegkommt. Im Laufe des Buches wird Andrea immer wieder von Visionen, Halluzinationen oder Erscheinungen, ich weiß nicht wie ich dies nennen soll, heimgesucht. Dadurch findet sie die Wahrheit über die Townsends raus und alles nimmt seinen Lauf.



    Ich hab dieses Buch wirklich gerne gelesen. Es war schaurig schön, wirklich gruselig an einigen Stellen aber auch herzzerreißend und herzerwärmend und tragisch.



    Barbara Wood hat ein Buch geschrieben, das wirklich jeder mal gelesen haben sollte. Zumindest kann ich das so empfehlen. =)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks