Bücher mit dem Tag "bali"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "bali" gekennzeichnet haben.

47 Bücher

  1. Cover des Buches Das Herzenhören (ISBN: 9783453410015)
    Jan-Philipp Sendker

    Das Herzenhören

     (449)
    Aktuelle Rezension von: Gelinde

    Das Herzenhören, von Jan-Philipp Sendker 

     

    Cover:

    Zeigt ein bisschen von dem exotischen Flair.

     

    Inhalt und meine Meinung:

    4 Jahre nach dem plötzlichen Verschwinden ihres Vaters, bekommt die junge New Yorker Anwältin Julia Win, einen vierzig Jahre alten Liebesbrief, den dieser an eine fremde Frau (Mi Mi)  in Birma geschireben hat in die Hände.

    Mit nichts als diesem Brief und einem Namen macht sie sich auf den Weg nach Birma. 

    Dort wird sie von einem alten Mann angesprochen, der anscheinend auf sie gewartet hat.  

    Er will ihr die Geschichte ihres Vaters erzählen.

    Zuerst ist Julia sehr skeptisch, doch nach und nach scheint ihr der fremde Ort und der fremde Mann auf magische Weise immer näher zu kommen.

     

    Eine Geschichte die auf mich wirkt wie ein Märchen aus 1001 Nacht.

    Bitter süß, voller Romantik und Trauer.

     

    Es geht um Geduld, Mitmenschlichkeit und die große Liebe, aber auch die Kehrseiten davon werden sichtbar.

     

    Das Ganze wird in einem unglaublich weisen und poetischen Stil erzählt. 

     

    Zitat:

    Viel schimmer sei es, von den Menschen Gutes zu erwarten und dann enttäuscht zu sein, wenn sie den hohen Erwartungen nicht entsprächen. Das würde zu Verbitterung und Menschenverachtung führen.

     

    Mein Fazit:

    Eine Liebe wie aus 1001 Nacht. Wie ein Märchen. 

    Von mir 4 Sterne 

     

  2. Cover des Buches Als Schisser um die Welt (ISBN: 9783442158041)
    Jan Kowalsky

    Als Schisser um die Welt

     (88)
    Aktuelle Rezension von: Rebecca95

    Der Schisser hasst Abenteuer, Unordnung, Risiken - eigentlich alles, was sich außerhalb der Komfortzone befindet. Da kommen die von Jahr zu Jahr gleichen Familienurlaube in Dänemark gerade recht. 

    Der erwachsene Schisser würde die Tradition der Eltern nur zu gerne fortsetzen. Wäre da nicht seine Ehefrau. Er liebt sie über alles, nur ihr Drang zu Abenteuern wird ihn irgendwann ins Grab bringen. Davon ist er überzeugt. 

    Seiner Frau zuliebe lässt sich der Schisser zu ständig neuen Fernreisen überreden - Action, Pannen und kulinarische Katastrophen inklusive.

    Aber warum ist der Schisser immer dabei? Für seine Frau? Weil seine Eltern rein gar nichts von der Reiselust ihrer Schwiegereltern halten? Vor dieser Frage steht er immer wieder - sehr zum Leid seines Hausarztes, der vor jeder "gefährlichen" Reise um Rat und nach allen erdenklichen Impfungen gefragt wird. 

    Kann der Schisser seine Ängste überwinden? Sind die Fernreisen am Ende eine Chance, um über sich selbst hinauszuwachsen? 

    Gemeinsam mit dem Protagonisten und seiner Frau reisen die Leser zu den verschiedensten Ecken der Welt. Die Geschichten sind mit viel Witz geschrieben und geben Einblick in die Gedanken und Sorgen des Schissers. Das Buch ist sehr kurzweilig und Weltenbummler finden hier sicher den ein oder anderen Reisetipp :) 




  3. Cover des Buches Dein Bild für immer (ISBN: 9783548291185)
    Julia Hanel

    Dein Bild für immer

     (120)
    Aktuelle Rezension von: Elas_Weltderbuecher

    Das war nun das letzte Buch, dass ich von Julia Hanel alias Lilly Lucas noch daheim hatte. Zu Beginn hatte ich meine Probleme, doch im Mittelteil hat es Schwung bekommen und ich kam schneller voran. Einzig und allein das Verliebtsein der beiden ging mir irgendwie zu schnell. Ich hatte das Gefühl, dass sie sich gerade noch gestritten haben und plötzlich war alles wieder gut. Der Schreibstil war wieder gut und flüssig, auch wenn ich mich wieder daran gewöhnen musste, dass es keine Kapitel gab. Ich kann so viel sagen, dass mir zumindest die Hälfte der Bücher gut gefallen haben. Zwei waren leider nicht so meins. Jetzt freue ich mich auf die neue Reihen, die 2022 erscheint. 4 Sterne 

  4. Cover des Buches Die Landkarte der Liebe (ISBN: 9783492311007)
    Lucy Clarke

    Die Landkarte der Liebe

     (430)
    Aktuelle Rezension von: Gelinde

    Die Landkarte der Liebe, von Lucy Clarke

     

    Inhalt und meine Meinung:

    Katie und Mi, zwei Schwestern die sich lieben und sich streiten.

    Und irgendwie leben sie sich auseinander.

    Als Katie dann die Nachricht bekommt, ihre Schwester ist auf Bali von einer Klippe gestürzt und es steht sogar der Verdacht von Selbstmord in der Luft, ist Katie am Boden zerstört.

    Als sie nach der Beerdigung das Tagebuch von Mia erhält, steht für Katie fest: Sie will den  Stationen der Reise ihrer Schwester folgen.

    Eine Reise ins Ungewisse beginnt.

     

    Wir lesen von zwei ganz unterschiedlichen Schwestern.

    Jeweils aus der Ich-Perspektive (bei Mia aus dem Tagebuch) lernen wir die beiden kennen. Ihr Umfeld und ihre Lebensweise werden immer klarer. Einiges zeichnet sich ab und bestätigt sich dann auch später.

     

    Das Ganze ist sehr emotional und streckenweise auch sehr traurig.

    Katie macht eine große Entwicklung durch.

     

    Mein Fazit:

    Das Buch hat mir gut gefallen, einiges war vorauszusehen, aber im Gesamten hat es mich doch sehr gut unterhalten.

    Von mir 4 Sterne. 

     

  5. Cover des Buches Yours - Atemlose Liebe (ISBN: 9783956496196)
    Mimi Jean Pamfiloff

    Yours - Atemlose Liebe

     (61)
    Aktuelle Rezension von: Bonzei

    Taylor will die Welt mit ihrem Job verbessern, doch ihre Klienten, überwiegend reiche Geschäftsmänner sehen nur die sexy Frau die sie gerne flachlegen würden.

    Bennett Wayne ist wohl so einer, er ist reich, gutaussehend und unverschämt. Doch da sie pleite ist, nimmt sie sein Jobangebot an und ab da geht es in ihrem Gefühlsleben drunter und drüber.

    Die Geschichte ist lässig, locker und lustig geschrieben. Sie ist nichts für Feministinnen oder jemand der ernste Literatur erwartet, dafür konnte ich sie nicht aus der Hand legen. Und auch die ständigen Aufs und Abs macht mir hier nichts aus, da mich die Autorin mit ihrem humorvollen lockeren Schreibstil gefesselt hat.

  6. Cover des Buches Der Nacht ergeben (ISBN: 9783453354210)
    Alexandra Ivy

    Der Nacht ergeben

     (287)
    Aktuelle Rezension von: Zahirah

    Wer von den Vampirgeschichten ala Lara Adrian, Sherrilyn Kenyon, Christine Feehan und Co. noch nicht genug bekommen hat, kann diesem Buch allemal eine Chance geben. Auch wenn inhaltlich nichts wirklich Neues zu Tage gefördert wird in Bezug auf ähnlich gelagerte Serien oben genannter Autorinnen, wird man denn noch gut unterhalten. Auch hier treten wieder die verschiedensten mystischen Wesen wie Werwölfe, Halbdämonen, Elfen u. a. auf  und bereichern so die Geschichte. Mich konnte das Ganze aber nicht wirklich überzeugen, dafür ist es irgendwie das übliche halt. Deshalb kann ich es auch nur als gutes Mittelmaß bewerten.

  7. Cover des Buches Eat, Pray, Love (ISBN: 9780747585664)
    Elizabeth Gilbert

    Eat, Pray, Love

     (133)
    Aktuelle Rezension von: summerwildfey

    In the beginning, it was interesting enough, but around 30-40% it became very boring. DNFed at around 60%.

  8. Cover des Buches Karma im Kaffee (ISBN: 9783981959802)
    Liz Sonntag

    Karma im Kaffee

     (56)
    Aktuelle Rezension von: Silwyna
    Endlich habe ich mir ein Kindle gekauft und das erste Buch was ich mir so aus Spaß zum Probelesen gekauft habe war Karma im Kaffe. Ich liebe Yoga und Kaffee also kann ja nicht verkehrt sein.
    Ich bin ja so begeistert von dem Buch, dass ich mir schon denke warum hab ich das auf meinem Kindle? Es verdient ein Platz in meinem Lieblingsbücherregal!
    Wer Yoga, Kaffee, Bali oder Reisen mag, dem empfehle ich dieses Buch sehr. Witzig geschrieben, sympathisch, locker. Man bekommt sofort Lust auf Yoga. Und tatsächlich habe ich mir nach paar Zeilen die Matte geschnappt und Yoga geübt.
    Auch sehr angenehm ist Liz's Kontakt zu den Lesern. Ich habe mich sehr gefreut wo sie mir zurückgeschrieben hat. Schreibt ihr ruhig, sie nimmt Feedback gerne entgegen.
    Ich bin gespannt auf ihr nächstes Buch und bin mir sicher, dass es wieder so gut wird. 5 Sterne von mir, weiter so!
  9. Cover des Buches Winternähe (ISBN: 9783596033485)
    Mirna Funk

    Winternähe

     (32)
    Aktuelle Rezension von: TinaGer

    „Zu viele tote Menschen, zu viele Namen. Was bleibt, ist die Erinnerung.“ (P217)

    WINTERNÄHE - is an experiment in forgiveness. What remains is the question of whether the protagonist will be able to overcome her anger and hurt.

  10. Cover des Buches Moonlight Radio (ISBN: 9782496702965)
    Subina Giuletti

    Moonlight Radio

     (22)
    Aktuelle Rezension von: christiane_brokate

    Bei diesem Buch musste ich lange überlegen, ob ich es rezensiere, da mir einiges nicht gefallen hat.

    Die Idee war echt gut, eine nächtliche Radiosendung bei der man anrufen kann und Tipps fürs Leben usw. bekommt. Charlene macht diese Sendung, ihr Leben ist momentan auch sehr chaotisch, die Sendung und ein Anrufer ändern vieles. Jeffs Geschichte ging mir ans Herz, seine Art über sein Leben zu erzählen, seine Sichtweise auf verschiedene Dinge.

    Mir persönlich war es aber zu viel Esoterik in dem ganzen Buch, die Charaktere sind im Laufe der Geschichte etwas untergegangen und die Esoterik hat sich in den Mittelpunkt gedrängt. Die Geschichte plätscherte irgendwann an mir vorbei und es war nicht mehr so spannend weiter zu lesen. Leider fehlte mir einfach einiges an der Umsetzung, Spannung, manchmal war es echt langatmig und die oben genannten Punkte.

  11. Cover des Buches aWay (ISBN: 9783958893689)
    Nic Jordan

    aWay

     (17)
    Aktuelle Rezension von: Kathi_Mo

    Dieses Buch hat mich von Anfang bis Ende total gefesselt und ich kann es nur jedem uneingeschränkt empfehlen! Gerade weil ich auch diese Art zu reisen vor vielen Jahren für mich entdeckt habe, konnte ich mich häufig in den Geschichten wiederfinden. Nic berichtet ehrlich und schonungslos von ihrer mutigen Reise zu sich selbst und mehr oder weniger allein um die Welt, von inspirierenden Begegnungen und fernen Orten. Der Schreibstil ist hervorragend, man ist mittendrin und mag das Buch gar nicht beiseite legen. Es sollte viel mehr Abenteuerinnen wie Nic Jordan auf der Welt geben!!! 

  12. Cover des Buches Eat, Pray, Love (ISBN: 9783942748551)
    Elizabeth Gilbert

    Eat, Pray, Love

     (24)
    Aktuelle Rezension von: NiWa
    Elizabeth hat gerademal die 30 überschritten und befindet sich mitten in einer Lebenskrise. Ihre Ehe wird geschieden, die Trennung verläuft alles andere als schön, dabei geht es ihr miserabel und es wird Zeit für sie, zu sich selbst zu finden. Und das macht man am besten, wenn man die Welt bereist.

    In diesem Buch geht es um Selbstfindung, die innere Balance und wie man es schaffen kann, mit sich und dem Leben im Reinen zu sein.

    Elizabeth Gilbert erzählt aus erster Hand, weil sie nicht nur die Autorin sondern auch die Protagonistin ist.

    Gleich zu Beginn klärt die Autorin über den Ablauf der Handlung auf. Ihre Reise zu sich selbst führt sie in die Welt - zu den drei I sozusagen. Denn es stehen Italien, Indien und Indonesien auf ihrem Plan, wo sie jeweils in 36 Episoden aus ihrem Leben erzählt.

    Italien ist das Land des Genusses. Hier versucht Elizabeth Italienisch zu lernen, sich durch sämtliche italienische Spezialitäten zu kosten und nebenher noch die Kunst der Meditation zu üben, weil sie damit zu innerem Gleichgewicht finden will.

    Indien ist der Ort der Ruhe, wo sie sich noch weiter auf den Weg zu sich selbst begibt. In einer Art klösterlichen Tempelanlage - einem indischem Ashram - meditiert sie mit Gleichgesinnten vor sich hin, die versuchen, dem Leben wieder Sinn zu verleihen.

    Indonesien steht für den Aufbruch. In diesem Land lernt sie erneut das Leben und die Liebe kennen, und natürlich die Indonesier, die zwar etwas eigen, dafür sehr liebenswert sind.

    Den Einstieg in Elizabeth Gilberts Lebensreise fand ich sehr charmant und interessant. Sie steht vor den Scherben ihrer Ehe und Existenz und muss einen Weg finden, wie sie nun weitermachen will. Dabei spart sie weder mit Ironie noch mit Sarkasmus und hat sich mit einem schelmischen Augenzwinkern selbst auf der Schaufel.

    Auch in Italien mochte ich sie noch sehr gern, denn hier habe ich mit ihr Pizza geschlemmt, tonnenweise Nudeln verdrückt und dem Dolce Vita gefrönt. Außerdem hat Elizabeth den Anfangsstadien ihres Italienisch einige amüsante Anekdoten zu verdanken, denen ich gern und mit einem Schmunzeln gelauscht habe.

    Doch je näher Elizabeth ihrer Erleuchtung kam, umso unsympathischer wurde sie mir. Fuß auf Fuß folgten hochtrabende Plattitüden, wie sehr sie nun auf das Universum, Gott oder wem auch sonst vertraut, wie sie durch Meditation ihre innere Balance findet, und dass es gar keine Probleme geben kann, weil das Universum ohnehin für eine weltumspannende Ordnung sorgt. Das war mir doch etwas zu naseweis, weil man das mal den Kindern und Erwachsenen im Elend dieser Erde erzählen sollte - die würden wohl mit dem Stinkefinger antworten.

    Diese Einstellung war mir zu amerikanisch angehaucht. Ich verstehe schon, dass man auf sich selbst vertrauen und zu sich selbst stehen soll, aber dass das Leben meistens nicht so einfach ist, sollte man auch nach mehreren Monaten im indischen Ashram noch begreifen können.

    Außerdem ist Elizabeth meiner Meinung nach ein Jammerlappen. Ja, ihre Ehe ist gescheitert. Ja, sie hat an einer sinnlosen Beziehungen festgehalten. Und nein, die meisten Menschen, die ähnliches durchmachen, können sich dann nicht einfach auf Weltreise verziehen.

    Daher trieft das Buch vor Selbstmitleid und künstlicher Erleuchtung, beides Elemente, die mir nicht gefallen haben.

    Dafür mochte ich es sehr, wie die Autorin die unterschiedlichen Kulturen beschrieben hat. Detailliert geht sie auf die Besonderheiten von Rom, Indien und vor allem Indonesien ein, wodurch man einen ausgezeichneten Einblick in die unterschiedlichen Temperamente und Perspektiven erhält.

    Ich glaube, dass „Eat Pray Love“ trotz meiner Kritikpunkte einem breiten Publikum gefällt, weil es allein durch seine Perspektive der gescheiterten Frau und dem Weg zum eigenen Selbst eine andere Art von Leseerfahrung ist.
  13. Cover des Buches Agung (ISBN: 9783959914925)
    Dennis Frey

    Agung

     (12)
    Aktuelle Rezension von: Buechervorhersage

    Diese Geschichte ist sehr außergewöhnlich. Es ist am Anfang nicht erkennbar, wie spannend, überraschend und voller Fantasie dieses Abendessen sich gestaltet. Das Buch hat mich sehr gepackt und ich war erstaunt, wie viel in diesem recht dünnen Buch passiert und auch, wie brutal sich die Erzählung entwickelt. Ich empfehle das Buch Fantasyfans, die eine packende Geschichte zum Miträtseln suchen.

  14. Cover des Buches Boarderlines (ISBN: 9783943176995)
    Andreas Brendt

    Boarderlines

     (87)
    Aktuelle Rezension von: SosaTopic
    Der Autor zeigt eindrucksvoll was möglich ist, wenn man nur seinen Träumen folgt. Ein Leben, das sich um das Surfen dreht - wer wünscht sich das nicht?

    Das Buch war durch seine leichte, humorvolle Schreibweise schnell verschlungen. Es liest sich eher wie eine Biographie - stellenweise etwas zu sehr. Aber man kann nicht anders als sich mitreißen lassen, selbst wenn man selbst nicht surft.
  15. Cover des Buches Marie, zwei Inseln und das Glück (Cappuccino-Roman) (ISBN: B00LHNAWS4)
    Martina Nohl

    Marie, zwei Inseln und das Glück (Cappuccino-Roman)

     (4)
    Aktuelle Rezension von: madamecurie

    Buchcover:Marie ist nach einem Schicksalsschlag so richtig aus der Bahn geworfen. Sie trennt sich von ihrem Verlobten und verkriecht sich zuhause, bis ihre Freundin sie zwangsweise auf eine Reise nach Bali verfrachtet. Dort beginnt sie langsam wieder am Leben teilzunehmen, der attraktive Däne Jonas trägt seinen Teil dazu bei.
    Allerdings ist sie weiterhin plan- und orientierungslos, weil sie nicht mehr in ihr altes Leben passt und dieses nicht mehr zu ihr. Durch die Begegnung mit einer angehenden Novizin verschlägt es sie auf eine kleine Insel am Ende der Welt. Ob sie dort sich selbst und vielleicht noch etwas ganz anderes findet?


    Das war ein sehr tolles Lesvergnügen,das mir sehr gut gefallen hat vor allem ließ es sich super lesen und war ein toller Zeitvertreib Lesevergnügen,spitze.

  16. Cover des Buches The Hundred-Year-Old Man Who Climbed Out of the Window and Disappeared (ISBN: 9781843915720)
    Jonas Jonasson

    The Hundred-Year-Old Man Who Climbed Out of the Window and Disappeared

     (50)
    Aktuelle Rezension von: janaengelke
    Allan hat Geburtstag und wird 100 Jahre alt. Da er jedoch der Aufruhr um seine Person entfliehen möchte, entscheidet er sich, aus dem Fenster seines Zimmers im Altenheim zu steigen und zu verschwinden.
    Am Bahnhof soll er auf den Koffer eines Reisenden aufpassen und in seiner spontanen Laune, entschließt er sich, diesen Koffer mitzunehmen. 
    Der Eigentümer des Koffers entpuppt sich als Bandenmitglied und  beginnt die Jagd auf Allan. Auch die Polizei wird auf den verschwundenen 100-Jährigen aufmerksam. Dieser trifft auf seiner Flucht auf verschiedene Persönlichkeiten, unglaubliche Dinge geschehen, Menschen kommen zu Tode, neue Freunde werden auf spannende Weise gewonnen. 
    Nebenbei wird nach und nach Allan Lebensgeschichte erzählt.
    Und am Ende kommen Allan und seine Freunde doch noch glimpflich davon.

    Jonasson überzeugt durch seinen witzigen Schreibstil und lässt den Leser schnell in das Geschehen eintauchen. Bei den Zeitsprüngen kann ich mich noch nicht so ganz auf eine Meinung festlegen. Die Geschichte wirkt teilweise zu unglaublich, ist jedoch durch und durch schlüssig erklärt, sodass man als Leser immer wieder vor Erstaunen den Kopf schütteln muss. Allerdings wirken die Rückblicke teilweise eher wie eine Art Seitenfüller, denn die Hauptstory, die Flucht vor Bande und Polizei, ist selbst ein wenig kurz. Diese Rückblicke ziehen sich also teilweise ziemlich in die Länge, während man eigentlich wissen will, wie die Geschichte in der Gegenwart weiter geht. 

    Ein großes Lob jedoch an Jonasson dafür, dass er immer wieder die Illusion erzeugt, eine wahre Geschichte zu erzählen. Der Leser fragt sich immer wieder, was nun wirklich und in welcher Konstellation stattgefunden hat, denn Jonasson bezieht sich immer wieder auf reelle Ereignisse in der Geschichte. 

    Wer eine Mischung aus Spannung und Witz mag, der wird an dieser Story seine wahre Freude haben. 
  17. Cover des Buches Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand (ISBN: 9783328102366)
    Jonas Jonasson

    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

     (5.885)
    Aktuelle Rezension von: Felis2305

    Oh, man war das lustig, regelrecht zum kringeln, und weglegen konnte man das Buch eigentlich nur wenn wieder zwischen Vergangenheit und Gegenwart gewechselt wurde.
    Die Sprünge sind auch richtig gut gelungen und man ist nie durcheinander gekommen und wusste immer wo man war.
    Die Szenen mit historischen Orten, Szenen und Personen hätten durchaus so geschehen können.

    Alles in allem: LESENSWERT, mal sehen wie der zwote Band wird.

  18. Cover des Buches Bin ich schon erleuchtet? (ISBN: 9783596187980)
    Suzanne Morrison

    Bin ich schon erleuchtet?

     (14)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Suzanne, 25 Jahre alt, Atheistin - begibt sich auf die Suche nach ihrer Mitte. Mit Yoga, Meditation, Verzicht, und einigen anderen skurrilen Tätigkeiten. 

    Ich habe schon viele Bücher gelesen, welche den Versuch starten, den Menschen die Welt der Spiritualität näher zu bringen. Dieses nicht. Aber es klappt trotzdem. Es ist einfach realistisch geschrieben, es ist nicht alles sofort super, und nicht jeder findet Begeisterung für Dinge die man neu ausprobiert. Das Buch ist leicht geschrieben, mit einigen Fachbegriffen aus dem Yoga, die sich aber leicht erschließen lassen, und wenn nicht - gut erklärt werden. Da ich selber leidenschaftlich Yoga praktiziere war es für mich besonders spannend. Vor allem da ich dies früher als moderne Sportart gesehen habe, und erst spät entdeckte dass mehr dahinter steckt. 

    Die Hauptprotagonistin durchlebt einen Wandel, und irgendwie auch nicht. Das Ende ist überraschend, aber irgendwie auch nicht. Ich denke dies entsteht durch die originelle Schreibfassung des Buches, und zwar in Tagebucheinträgen. Dadurch fühlt man sich immer nah mit Suzanne verbunden, und kann daher jede folgende Erzählung nachvollziehen. Ab und zu gibt es starke Zeitsprünge, hier muss man sehr konzentriert lesen und auch umdenken, um hier nichts durcheinander zu bringen. Im Nachhinein bemerkte ich dann, dass die Zeitsprünge mit einer Trennlinie gekennzeichnet waren. Dies habe ich beim lesen jedoch leider nicht wahrgenommen. Meine Meinung zur Yoga-Lehrerin Indra ändert sich innerhalb des Buches zig mal, so wie es auch bei Suzanne ist. Auch gegen Ende des Buches gibt es Meinungswechsel, wobei hier aber jedem freigestellt ist, wie er sich "entscheidet" und woran man tatsächlich letztendlich glaubt - oder auch nicht. 

    In dem Buch sind viele Themen verankert, die sich zwischen den Zeilen herauslesen lassen. Es geht um Durchhalten, um Vorurteile, um Veränderung, um Leben, um Ängste, um Mut, um Entscheidungen. 

    Ich bewundere Suzanne und ihre Offenheit. Ich habe sie am Anfang des Buches anders eingeschätzt, sie hat mich überrascht und das mag ich. Das macht Mut. Danke Suzanne für dieses Buch, für dieses entfliehen aus dem Alltag! 

    "Seit ich auf Bali bin, habe ich keine Zeitung mehr gelesen. Angeblich ist das förderlich für die Erleuchtung und ein Leben ohne Furcht: Man zieht sich von der Welt zurück, man hält sich von Menschen und Dingen fern an denen man hängt. Aber ich weiß genau: Wenn die Welt morgen zu Ende wäre, wäre ich lieber nicht hier. Ich wäre nicht gerne erleuchtet. Ich wäre lieber in Seattle, bei meiner Familie und meinen Freunden und würde mit Ihnen auf die Apokalypse anstoßen."





  19. Cover des Buches Bali Reiseführer: 122 Things to Do in Bali (ISBN: 9783981880427)
  20. Cover des Buches Sunset: Der Duft von Curry und Freiheit (Sunset - Liebesromane) (ISBN: B0B2V1Y9WF)
    Marlene Menzel

    Sunset: Der Duft von Curry und Freiheit (Sunset - Liebesromane)

     (8)
    Aktuelle Rezension von: Andreawr

    In diesem Buch geht es um Paige. Diese Frau flieht endlich vor ihrem furchtbaren, brutalen und gewalttätigen Mann Mitch. Sie flieht nach Bali und will einfach nur untertauchen. Doch dort lernt sie den Tierarzt Henry kennen. Hier auf Bali möchte sie einen Neuanfang wagen und auch Henry möchte sie näher kennenlernen. Er merkt aber das sie sehr viel zu verbergen hat, aber er drängt sie nicht und spricht ihre Probleme nicht an. Doch Paige's Ehemann spürt sie auf. Kann sie endlich Mitch hinter sich lassen? Kann und wird ihr Henry helfen?

    Mir hat das Buch sehr gut gefallen.  Leider ist das Thema  Gewalt, aktueller denn je. Wir lernen hier nicht physische und psychische Gewalt kennen, sondern auch Qualen und Schmerzen. Aber wir lernen auch zum Glück, Hoffnung und Liebe und auch eine starke Frau kennen. Das Buchcover gefällt mir sehr gut und passt so toll zum Buch. Auch der Schreibstil der Autorin ist flüssig und gefällt mir sehr gut. In diesem kleinen Buch bekommt auf jeden Fall von allem etwas. Ich war auf jeden Fall mittendrin in den Düften und der Beschreibung von Bali. Die Emotionen konnte ich so gut spüren und war von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Die Protagonisten wurden wirklich sehr gut beschrieben und sind sehr sympathisch. Mir hat das Buch wunderschöne Lesestunden bereitet. Von mir deshalb eine absolute Leseempfehlung. 

  21. Cover des Buches Das Glück findet dich auf Bali (ISBN: 9783751726542)
    Juli Klee

    Das Glück findet dich auf Bali

     (8)
    Aktuelle Rezension von: UlrikesBuecherschrank

    Lena's Vertrag in der Redaktion wird nicht verlängert.Und so ist sie quasi von heute auf morgen arbeitslos.Mit Susanne,ihrer besten Freundin,wollte sie kurzfristig für drei Wochen nach Bali fliegen.Aber dann hat Susanne einen Unfall und Lena muss alleine nach Bali.Gleich auf dem Flughafen begegnet sie Surflehrer Tim und ab da begegnen sich die zwei immer wieder.Sie lernt Land und Leute kennen und schätzen.Wird sie ihr Glück auf Bali finden? 

    Der Schreibstil ist sehr leicht, bildhaft und zügig zu lesen.Die Protagonisten sind sympathisch dargestellt und die Spannung baut sich langsam auf blieb aber dann auf einer Höhe stehen.

    Fazit:Dieser Roman beinhaltet 43 Kapitel die mit jeweils einer Blumensorte überschrieben sind.Die Story selbst ist eher ein wenig chaotisch und Lena's Art auch.Manchmal kam sie mir wie ein Teenager vor obwohl sie doch schon Mitte zwanzig ist.So kam es dass mich die Geschichte zwischendurch nervte.An gewissen Stellen wurde dann die Story für mich unruhig obwohl die Autorin die Szenen eher ruhig beschrieb.Die Gerüche und die Stimmen/Geräusche von Bali konnte ich mir sehr deutlich vorstellen.Mir kam es zeitweise so vor als ob ich sie beim lesen "hören" könnte.Meiner Meinung nach ist diese Geschichte wie ein kleiner Reisebericht geschrieben.So interessant dies auch sein mag so ergab sich meiner Meinung nach dann doch die eine oder andere Länge.Die Themen gehen von Massentourismus über Luxusresorts bis hin zu den Alltagssorgen der Einwohner.Atmosphärisch war dieses Roman für mich persönlich eher unterkühlt da fehlte es mir an Tiefe.Dieser (Liebes)Roman ist sehr gut als Urlaubslektüre geeignet aber meiner Meinung nach vermisste ich das gewisse Extra.So bin ich nie richtig in die Story hinein gekommen was ich sehr schade fand.Dieses Buch hat mich nicht richtig überzeugen können und vergebe daher drei Sterne.

  22. Cover des Buches Heilige Orte erschaffen mit Feng Shui (ISBN: 9783778780251)
    Karen Kingston

    Heilige Orte erschaffen mit Feng Shui

     (8)
    Aktuelle Rezension von: Donata
    Tolle Anleitung zum Entrümpeln und für Space Clearing! Inspirierend und befreiend!
  23. Cover des Buches Lost in Seoul - Eine atemlose Liebe (ISBN: 9783844231304)
    anna ljubow

    Lost in Seoul - Eine atemlose Liebe

     (32)
    Aktuelle Rezension von: bokworm
    Der Roman erzählt auf verstörende Weise die Geschichte einer Frau, die sich in einem fremden Land in ihrem privilegierten Leben langsam immer mehr verliert. Haltlos rutscht sie in eine Affäre mit einem sehr bestimmenden, souveränen Mann; moralische Grenzen verschieben sich, werden übertreten - der zerstörerische Sog zieht den Leser atemlos mit. Unaufhaltsam treibt die Protagonistin auf den Abgrund zu - ohne die Chancen auf eine Rückkehr in ihr normales Leben nutzen zu können.

    Bewertung:

    Das Cover gefällt mir sehr gut. Es ist in schlichen Schwarz-Weiß-Tönen festgehalten und die Hardcover-Ausgabe fühlt sich sehr griffig an. Besonders gut hat mir die Schreibweise der Autorin gefallen: die kurzen, ausreichenden Sätze. Man kommt mit der Handlung hinterher und kann zeitlich alles sehr gut einordnen.

    Die Geschichte hat mich fassungslos zurückgelassen. Es ist sehr spannend und emotionsgeladen geschrieben. Ich kann bis jetzt immer noch nicht verstehen, wie eine Frau sich in so eine Affäre hinein begibt, die - für mich - alles andere als mit Leidenschaft zutun hat. Für die Protagonistin ist die Affäre leidenschaftlich, durch die Drogen, den Sex und die Gewalt. Als Außenstehende sieht man das immer anders. Ihre Abhängigkeit, ihre Taten - für mich ist das alles nicht nachvollziehbar. Gut finde ich, dass die Protagonistin nichts bis ins Detail beschrieben wird, sie bleibt im ganzen Buch namenlos. Jede Person kann sich in sie hineinversetzen. 


    Fazit: Es ist wirklich sehr spannend und packend geschrieben, vor allem über das Ende wird mit Sicherheit jeder nachdenken. Sehr gelungen finde ich auch, dass diese Geschichte in gerade einmal 140 Seiten gepackt wurde ohne das man das Gefühl, das etwas fehlt. Im Großen und Ganzen hat mir das Buch zwar gut gefallen, allerdings konnte ich mit der Hauptperson nicht wirklich viel anfangen. 


  24. Cover des Buches Liebe und Tod auf Bali (ISBN: 9783462308945)
    Vicki Baum

    Liebe und Tod auf Bali

     (15)
    Noch keine Rezension vorhanden

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks