Bücher mit dem Tag "aufgaben"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "aufgaben" gekennzeichnet haben.

213 Bücher

  1. Cover des Buches Animant Crumbs Staubchronik (ISBN: 9783959913911)
    Lin Rina

    Animant Crumbs Staubchronik

     (1.088)
    Aktuelle Rezension von: EmilyTodd

    Dies war mein zweiter Versuch mit diesem Buch. Beim ersten Mal hatte ich es bereits nach den ersten zwei Kapitel abgebrochen. Aber ich wollte dem Buch unbedingt noch eine zweite Chance geben.
    Bewaffnet mit einem Leseplan im Novemver habe ich also eine zweiten Versuch gestartet.
    Bei der Autorin findet man diesen Leseplan, den ich mir nicht selbst ausgedacht habe. Denn am ersten Freitag im November startet Anis Reise und dadurch war ich irgendwie motiviert, es dieses Mal bis zur letzten Seiten durchzuziehen.

    Kleiner erster Spoiler: Ich habe das Buch beendet
    Kleiner zweiter Spoiler: Ohne Leseplan, hätte ich es wahrscheinlich wieder abgebrochen.
    Kleiner dritter Spoiler: Ich bin froh darüber bis zum Ende durchgehalten zu haben.

    Die Geschichte um Animants Zeit in London in der Bibliothek hat mir eigentlich ganz gut gefallen. Aber mir war der Schreibstil etwas zu langgezogen. Zwischen den Dialogen befinden sich gefühlt endlose gedankliche Monologe die mich ab und an schon echt gestört habe und die mich mitunter einfach übersprungen habe und mir etwas das Lesevergnügen gekostet haben.

    Ich muss mich leider auch den hier und da eher schlechten Rezensionen anschließen, auch ich habe mir etwas mehr Handlung gewünscht. Es passiert für meinen Geschmack auch eher zu wenig. Über 550 Seiten und vieles wiederholt sich. 

    Im großen und ganzen eine solide und nette Geschichte.
    Aber mehr als 3 Sterne kann ich nicht vergeben.

  2. Cover des Buches Dark Wonderland - Herzkönigin (ISBN: 9783570163191)
    A. G. Howard

    Dark Wonderland - Herzkönigin

     (424)
    Aktuelle Rezension von: Jessica-Lang


    Ich liebe prinzipiell Bücher, welche mich in eine komplett andere Welt entführen und mich dort wieder als komplett andere Person wieder aufwachen lassen, ganz so habe ich mich in diesem Buch gefühlt!

    Alyssa ist mit Alice Liddell verwandt, welche uns doch allen bekannt ist, doch diese Alyssa ist anders, denn sie kann Insekten und Blumen reden hören und sieht diese Eigenschaft nicht gerade als Gabe an, da doch ihre Mutter aufgrund dessen in eine Anstalt eingeliefert wurde.

    Nicht nur das Alyssa mit dem alltäglichen Wahnsinn zu kämpfen hat, sie muss auch noch mit Wunderland zurecht kommen.


    Getrieben von dem Wahnsinn der Insekten und der ständigen Beeinflussung des Anblickes ihrer Mutter landet Alice dann doch in Wunderland, aber es ist nicht das Wunderland das sie kennt.


    Dieses Buch hat mich von Anfang an fasziniert und auch das Cover ist sehr schön, doch eines hat mich doch als Leser stark verwundert, das Wunderland das ich kenne, wurde mehr oder weniger durch dieses Buch "zerstört".


    Denn Wunderland ist in diesem Buch nicht Wunderland, angefangen mit dem Kreaturen die dort lauern, den Netherlingen, den beiden Spinnenartigen Schwestern am Friedhof, der Teeparty - welche in einer wilden Verfolgung einer lebenden Ente endet welche verspeist werden soll, ist dieses Buch auf seine eigene Art und Weise faszinierend und erschreckend, doch lesen musste ich es unbedingt.

    Was mir sehr gefallen hat in dem Buch, war Alyssa selbst! Ihr Kleidungsstil, ihre leichte Aufsässigkeit, ihre Wortwahl und ihr Durchsetzungsvermögen ist doch ganz anders als die liebe, brave und gut gekleidete Alice!


    Auf jedenfall ist das Buch lesenswert egal ob man Alice im Wunderland gelesen hat oder nicht, den diese Alice ist anders...

  3. Cover des Buches Royal 1: Ein Leben aus Glas (ISBN: 9783646601602)
    Valentina Fast

    Royal 1: Ein Leben aus Glas

     (685)
    Aktuelle Rezension von: Ann31

    Es gibt wirklich tolle Bücher oder Buchreihen in diesem Genre. Leider gehört diese Reihe meiner Meinung nicht dazu. Ich habe viele dieser Art gelesen und mich auf eine so lange Reihe gefreut, weil ich einfach ein Fan von „ungewollt Prinzessin“-Büchern bin.

    Aber:

    1. Die Charaktäre sind flach, klischeemäßig und bis in den letzten Band erfährt man kaum etwas über das Innenleben von Tanja - abgesehen von salopp gesagt „ich bin so verwirrt“, „oh, ich falle in Ohnmacht“ und „ich kann mich an nichts erinnern“. Auch die anderen Figuren bleiben an der Oberfläche. Tanjas Familie bleibt, obwohl sie die große Chance zu einem späteren Aha-Erlebnis bietet, weitestgehend belanglos.

    2. Den Sprachstil empfand ich als grausam. Gefühlt ständig „schleicht sich ein Lächeln auf sein Gesicht“ oder Tanja bekommt völlig aus dem Nichts einen Lachanfall. Das hat mich wirklich irritiert und ist deshalb auch mein Hauptkritikpunkt an der Reihe. Auch spätere Perspektivwechsel sind meiner Meinung nach unsinnig, weil man nichts Wesentliches erfährt, das nicht auch mit gleichbleibender Perspektive hätte erzählt werden können. Ich fühlte mich beim Lesen durchweg so, als ob eine sprachliche Überarbeitung zugunsten eines frühen Publikationsdatums geopfert wurde.

    3. Die Handlung ist grundsätzlich spannend entwickelt worden, auch wenn ich hier wieder die Ausarbeitung kritisieren muss. Aus irgendeinem Grund muss dieses Buch den Leserpreis erhalten haben - auch wenn ich es schrecklich fand. Ich denke, das lag wirklich an den zugrundeliegenden Handlungssträngen. Als Leserin frage ich mich aber trotzdem, ob man das nicht in drei guten und dicken Büchern hätte hinbekommen können.

    Trotz all meiner Kritikpunkte möchte ich mich (eingeschränkt) auch positiv äußern. Die Idee mit dem friedlichen Königreich unter einer Glaskuppel, den kriegerischen Ländern umher und den politischen Einsatz von Medien finde ich an sich gut überlegt. Bis zum Ende war die Loyalität einiger Charaktere unklar, das empfand ich als Spannungssteigernd. An der Umsetzung hätte man meiner Meinung nach noch etwas feilen sollen - so bleiben bis zum Schluss Fragen zur Gesellschaft offen, von denen ich bezweifle, dass sie in der Entwicklung beachtet wurden.

    So, nun also zu meinem Gesamtfazit:

    Da die Qualität an vielen Stellen der Buchreihe zu wünschen übrig lässt und ich mich als Leser eher wie ein schneller Geldgeber gefühlt habe als wie ein geschätzter Kunde, rate ich von diesem Buch und den folgenden Teilen ab. 

  4. Cover des Buches Morgen kommt ein neuer Himmel (ISBN: 9783596521128)
    Lori Nelson Spielman

    Morgen kommt ein neuer Himmel

     (2.537)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Obwohl das Buch echt schön geschrieben war, fande ich es schwer zu lesen. Die Geschicht war einwenig nervig, dieses ganze hin und her hat mich schon sehr gestört. 

  5. Cover des Buches Harry Potter und die Kammer des Schreckens (ISBN: 9783551557421)
    Joanne K. Rowling

    Harry Potter und die Kammer des Schreckens

     (11.293)
    Aktuelle Rezension von: Han_Sch0128

    ich liiiiiebe harry potter weiterhin und würde bis jetzt sagen, dass mich der zweite teil noch mehr begeistert hat, als der erste

  6. Cover des Buches Salz & Stein (ISBN: 9783570163450)
    Victoria Scott

    Salz & Stein

     (329)
    Aktuelle Rezension von: julia___

    Ein wirklich würdiger Nachfolger. Er ist mal wieder wirklich spannend und nervenaufreibend. Man fiebert, man fühlt und leidet mit. 

    Dieser Teil ist sehr tragisch und traurig. Mein Herz hat ein wenig geweint. Das Buch hat mich wirklich tief berührt und das macht es gut!

    Die Charaktere sind wieder einmal toll. Alle wachsen über sich hinaus. 

    Das Ende ist leider sehr offen. Es war glaube ich eine Fortsetzung geplant, die nie veröffentlicht wurde. Leider. Ich wüsste gerne wie es weiter geht 🥲 Das ist mein größter Kritikpunkt..

  7. Cover des Buches Die vierte Braut (ISBN: 9783959911214)
    Julianna Grohe

    Die vierte Braut

     (385)
    Aktuelle Rezension von: selena_riddle

    Schreibstil:

    Der Schreibstil ist leicht, locker und flockig. Die jeweilige Umgebung ist schön bildhaft beschrieben und ich konnte mir alles gut vorstellen.


    Meine Meinung:

    Die Protagonistin Mayrin und ihre Geschwister Neela und Leo sind schön ausgearbeitet. Mayrin war mir von Anfang an sympathisch. Durch ihre fürsorgliche und liebevolle, aber auch selbstbewusste und freche Art habe ich sie gleich ins Herz geschlossen. Auch ihre Freundin Tionne mochte ich gerne und ich finde es so wunderbar, dass beide füreinander einstehen und für den jeweils anderen da ist.

    Leider muss ich sagen, dass viele Teilnehmerinnen der Brautschau recht blass dargestellt waren. Das war aber sicher auch der schieren Menge an Kandidatinnen geschuldet.

    Die Liebesgeschichte hat mir sehr gut gefallen. Sie fiel nicht rasant mit der Tür ins Schloss, sondern entwickelt sich langsam. Auf diese Weise kommen die Gefühle sehr gut rüber.

    Es gab unvorhersehbare Wendungen, aber auch Verläufe, die zuvor zu erahnen waren, das tut der Geschichte jedoch keinen Abbruch. Ganz im Gegenteil, es wurde langsam Spannung aufgebaut, aber Mayrin lässt bereits zuvor die Seiten mit ihrem Humor und Schlagabtausch sowohl mit den Prinzen, mit dem Hauptmann, aber auch mit den anderen Teilnehmerinnen fliegen.

    Ich hatte eine leise Ahnung, was das Ende betrifft. Teils wurde diese bestätigt, zum anderen Teil hat es mich aber schier aus den Socken gehauen, da ich damit nicht gerechnet hatte.


    Fazit:

    Eine ganz wunderbare Geschichte, bei der einem das Herz aufgeht. Liebevolle Charaktere, kleinere Schwächen, über die man aber getrost hinwegsehen kann und ein spannendes Ende. Tolle 4,5 Sterne.

  8. Cover des Buches Matching Night, Band 1: Küsst du den Feind? (Gewinner des Lovelybooks-Leserpreises 2021) (ISBN: 9783473402014)
    Stefanie Hasse

    Matching Night, Band 1: Küsst du den Feind? (Gewinner des Lovelybooks-Leserpreises 2021)

     (376)
    Aktuelle Rezension von: michellebetweenbooks

    Das Geld von Cara reicht hinten und vorne nicht und sie hält sich gerade so über Wasser. Als die Verbindung der ,,Ravens‘‘ eine kostenlose Unterkunft anbieten, zögert Cara nicht lange. Jedoch rechnet sie nicht damit, dass sie auf drei exklusiven Verbindungspartys mit einem Mann, den sie überhaupt nicht kennt, ein Paar spielen und an einem Wettkampf teilnehmen soll. Da Cara dieses Zimmer unbedingt will, geht sie darauf ein. Sie ahnt nur nicht, dass sie hierbei viel zu verlieren hat…

    Ich habe von Matching Night viel gehört und war mir immer sehr unsicher, ob ich dieses Buch lesen sollte. Bisher hierhin habe ich auch noch nichts von Stefanie Hasse gelesen. Meine Kollegin fand das Buch jedoch so gut, dass sie es mir weiterempfohlen hat und es mir ausgeliehen hat. Und natürlich habe ich dann die Chance genutzt und mich mit der Autorin ein wenig auseinandergesetzt!

    Cara mochte ich von Anfang an total gerne und ich habe sie sofort ins Herz geschlossen. Sie ist eine mutige, entschlossene und mitfühlende Person, die man einfach nur mögen muss. Abgesehen davon ist Cara eine Kämpferin, sie gibt nicht auf und lässt sich so schnell auch nicht unterkriegen. Cara hat wirklich nur das Beste verdient, denn sie ist viel zu gut für die Welt, in der sie gelandet ist. Sie versucht immer für das gute zu kämpfen und entwickelt sich nach und nach weiter.

    Tyler ist für viele Frauen ein Mann der Träume! Tyler mochte ich auch von Anfang an total gerne und ich liebe seinen fantastischen Humor und seine besondere Art und Weise. Er beschützt Cara und würde für sie wirklich alles tun und ich könnte mich niemals zwischen ihm und Josh entscheiden! Jedoch hat Tyler auch etwas an sich, was dafür sorgt, dass man sich manchmal echt eingeschüchtert gefühlt hat. Aber auch er hat sich im Laufe der Geschichte sehr gut weiter entwickelt.

    An Josh habe ich zu Beginn sofort mein Herz verloren! Auch er war mir total sympathisch und ich mochte ihn richtig gerne. Josh hat etwas geheimnisvolles, etwas düsteres an sich, was dafür sorgt, dass man ihm einfach nicht wiederstehen kann. Auch er hat auf Cara aufgepasst und sie unterstützt, wenn sie Hilfe brauchte. Josh ist einer dieser typischen Bad Boys, weshalb man sich glaube ich, sofort zu ihm hingezogen fühlt. Aber auch er hat eine tolle Charakterentwicklung hinter sich!

    Den Schreibstil von Stefanie Hasse kannte ich bis hierhin noch gar nicht, weshalb dieser für mich neu war. Jedoch konnte sie mich in diesem Buch komplett mit ihrer Schreibweise überzeugen und mich in ihren Bann ziehen. Stefanie Hasse hat einen flüssigen und fesselnden Schreibstil, der dafür sorgt, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen möchte, sondern immer weiterlesen muss und erfahren möchte, was als nächstes passiert. Auch der Lesefluss wird hierbei in keiner Weise gestört.

    ,,Matching Night – Küsst du deinen Feind?‘‘ ist ein tolles Buch, mit dem ich traumhafte Lesestunden verbracht habe. Jedoch hat das Ende des ersten Bandes einen fiesen Cliffhanger, weshalb ich euch empfehlen würde, beide Bände parat zu haben, bevor die Wartezeit für euch zu lange wird. Trotz allem ein fesselndes Jugendbuch, dass ich euch unbedingt weiterempfehlen möchte. Viele Überraschungen und unerwartende Wendungen, es lohnt sich wirklich!

  9. Cover des Buches Harry Potter und der Feuerkelch (ISBN: 9783551557445)
    Joanne K. Rowling

    Harry Potter und der Feuerkelch

     (11.287)
    Aktuelle Rezension von: hummmel

    finished: 27. Juni 2021

    Ich muss sagen, dass in dem Band sehr, sehr viele Informationen auf kleinem Raum gequetscht wurde. Auch sehr viele neue Charaktere kamen dazu, wobei Viktor Krum von den Neuen wohl zu den Besten gehört.

    Kurz kamen mir auch kleine Tränchen. Was ich auch sehr interessant finde, ist Hagrids & Olympes Geschichte mit ihren Vorfahren

    Lieblingscharaktere:

    1. Hagrid

    2. Dumbledore

    3. Sirius Black

  10. Cover des Buches Royal 2: Ein Königreich aus Seide (ISBN: 9783646601619)
    Valentina Fast

    Royal 2: Ein Königreich aus Seide

     (479)
    Aktuelle Rezension von: elvira

    Band 1 hat mir außer dem Ende richtig gut gefallen. Mir erschien es nämlich ein bisschen so, als ob man einfach mittendrin 'Ende' geschrieben hätte und das fand ich ein bisschen langweilig. 

    Leider geht Band 2 genauso weiter. Es war nicht so unterhaltsam wie der Vorgänger. Tatyana scheint perfekt zu sein. Das hat mich aber nicht so sehr gestört, sondern wie schon geschrieben, erstmal ist es etwas langweilig. Aber dann geschieht etwas und endlich endlich nimmt die Handlung an Fahrt auf. Es wird in diesem Band auch nicht aufgeklärt was da genau geschehen ist, das finde ich aber gar nicht schlimm. Wenigstens hält das nämlich die Spannung auf. Auch die Frage wer genau der Prinz ist, lässt einen nicht los. Man stellt Vermutungen auf. Ich bin schon sehr gespannt, was da auf uns zukommen wird. Zu loben ist außerdem Valentinas einfacher und lockerer Schreibstil. Auch wenn anfangs die Handlung nicht vorankommt, liest man es schnell.

    Fazit: Band 2 lässt mich zwiegespalten zurück. Ich bin trotzdem neugierig darauf, wie sich alles auflösen wird. Aber man hätte Band 1 und 2 auch in einem Buch  raus bringen können.

  11. Cover des Buches Royal - Ein Schloss aus Alabaster (ISBN: 9783646601626)
    Valentina Fast

    Royal - Ein Schloss aus Alabaster

     (416)
    Aktuelle Rezension von: elvira

    ... aber an Band 1 kommt es nicht heran!

    Erstmal zum positiven: Der Schreibstil von Valentina gefällt mir, wie immer, gut. So leicht und flüssig. Band 3 ist auch stimmiger als Band 2. Das Rätselraten wer der Prinz ist, geht weiter. Bei einer Person weiß ich gar nicht wie ich sie einschätzen soll. Da bin ich wirklich gespannt, wie es weitergeht. Tatyana ist, wie schon in den vorherigen Bändern der Reihe, perfekt. Allerdings finde ich das nicht so schlimm. Einen Punkt finde ich so spannend und möchte gerne mehr darüber erfahren. Denn dieser Punkt ist könnte die Geschichte in eine zusätzliche oder neue Richtung bringen. Da freue ich mich schon!

    So meine Kritik: Ich komme mit den Enden die Valentina in den einzelnen Bändern schreibt, nicht klar. Es sind keine richtigen Cliffhanger, es wirkt eher so, als ob sie mitten in der Geschichte Schluss macht. Sowas mag ich leider gar nicht.

    Fazit: Trotz meiner Kritik hat diese Reihe etwas und ich möchte einfach wissen, wie es weitergeht. Die Spannung ist irgendwo da und bin gespannt, wann und wie und ob die Geheimnisse gelüftet werden!

  12. Cover des Buches Harry Potter und die Heiligtümer des Todes (ISBN: 9783551557476)
    Joanne K. Rowling

    Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

     (9.687)
    Aktuelle Rezension von: Mirarim

    Handlung

    Theoretisch wäre es Harry letztes Jahr in Hogwarts, doch das bleibt auch die Theorie. Zu viel steht auf dem Spiel, das er nicht ignorieren kann. Harry muss noch die übrigen Horkruxe finden und zerstören. Aber die Suche ist schwerer als gedacht: Denn zuerst muss Harry heraufinden, in welchen Gegenständen sich die Horkruxe überhaupt befinden…

    Zum Glück begleiten ihn seine Freunde Ron und Hermine auf der Reise durch das ganze Land und helfen ihm bei der Suche.

    Dabei entdecken sie auch die Existenz der Heiligtümer des Todes und Harry muss sich entscheiden, welche Suche die wichtigere ist, um ihm am Ende seines Weges zu helfen. Denn dass er letztendlich vor Lord Voldemort treten muss, ist unvermeidbar.

     

    Meinung

    Ich bin ja schon lange Harry Potter Fan und auch beim erneuten Lesen entdeckt man immer wieder neue Zusammenhänge, merkt sich andere Dinge und taucht komplett in die fantastische Welt von J.K. Rowling ab! Ich liebe es wirklich sehr und Band 7 toppt einfach alle anderen. Es passiert so unfassbar viel, auch vieles was man sich als Leser nicht wünscht aber dennoch relevant ist. Ansonsten würde es sehr an Glaubwürdigkeit verlieren.

    Wirklich bewundernswert und faszinierend finde ich, welche Rolle manche Charaktere seit dem ersten Band spielen, die sich aber erst ganz am Ende erklären. Und die sich vor allem auch erklären und nicht einfach ohne Grund so sind, wie sie sind.

    Es gibt zwar auch die ein oder andere Passage, die etwas langatmiger ist, allerdings finde ich, dass auch das super dazu passt, weil Harry in seiner Suche nach den Horkruxen auch wirklich am Verzweifeln ist.

    Es gäbe so vieles zu dem Buch zu sagen, bzw. über das Buch zu reden. Aber all das hat nichts in einer Rezension verloren – deswegen: Wenn die ersten sechs Bände schon geschafft sind lohnt sich der siebte definitiv auch noch!

  13. Cover des Buches Royal 4: Eine Krone aus Stahl (ISBN: 9783646601718)
    Valentina Fast

    Royal 4: Eine Krone aus Stahl

     (372)
    Aktuelle Rezension von: Nicole_Thoene

    Wenige Wochen nur trennen die übriggebliebenen Kandidatinnen von der Enthüllung des echten Prinzen und seiner Wahl der Prinzessin. Alle vier jungen Männer scheinen sich bereits für ihre zukünftige Frau entschieden zu haben, nur wer Anspruch auf Tatyana erheben wird, liegt immer noch im Dunkeln. Dass sie selbst zwiegespalten ist, macht die Situation nicht unbedingt leichter. Erst eine gemeinsame Reise durch das gesamte Königreich öffnet ihr die Augen - nicht nur, was ihr Herz betrifft, sondern auch, was die wahren Pläne des Königreichs angeht...

    Das Cover finde ich mega gelungen. Passt sehr gut zum Inhalt des Buches.

    Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und hat mir sehr gut gefallen. Der Einstieg ging dadurch super leicht und man hat gar nicht gemerkt, wie schnell man mit dem lesen vorankommt.

    Die Kapitel haben eine angenehme Länge. Auch das Buch ist nicht zu lang. Ich hätte keine Szene gestrichen.

    Die Geschichte ist schön und solide aufgebaut. Die Geschichte ist so gefühlvoll. Zwischendurch ist sie aber auch spannend und voller Gefahren. Ich musste aber auch sehr oft schmunzeln, weil die Sprüche einfach zu lustig waren.

    Es gab sehr viele Wendungen, mit denen ich überhaupt nicht gerechnet hatte und dadurch war der Spannungsbogen immer gleich bleibend. Fand ich richtig gut.

    Viele Fragen, die ich mir gestellt habe und in meiner Fantasie beantwortet habe, wurden auch im Buch beantwortet.

    Die Charaktere wurden schön ausgearbeitet und man kann sich gut in sie hineinversetzten.

    Klasse Buch.

  14. Cover des Buches Deine Worte in meiner Seele (ISBN: 9783736310520)
    Brittainy C. Cherry

    Deine Worte in meiner Seele

     (563)
    Aktuelle Rezension von: AC´s_bunte_Bücherwelt

    💕 Deine Worte in meiner Seele 💕

    Der Einstieg fiel mir dieses Mal nicht ganz so leicht wie zuvor bei den Büchern der Autorin.
    Ich habe tatsächlich doch etwas länger gebraucht um in der Geschichte anzukommen und mich mit den Charakteren verbunden zu fühlen.

    Ashley und Daniel sind zwei verschiedene Charaktere welche sehr authentisch und verletzlich dargestellt wurden. Mit der Kindlichkeit von Ashley hatte ich zeitweise so meine Probleme.
    Auch die Nebencharaktere waren sehr überzeugend.
    Ich ziehe meinen Hut vor der Autorin, dass sie den Mut hat einen starken Nebencharakter „verschwinden“ zu lassen.

    Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus der Sicht sowohl von Ashley als auch von Daniel.
    Dies mag ich persönlich sehr gerne, da es einem beide Gefühlswelten näherbringt.
    Das Cover konnte mich leider nicht so wirklich überzeugen.

    Wenn dies das erste Buch der Autorin wäre, hätte es mich wohl mehr überzeigen können, doch so weiß ich welche Emotionen Brittainy in die Geschichten legen kann.
    Dennoch war es gefühlvoll und mitreißend.

  15. Cover des Buches Kronenkampf. Geschmiedetes Schicksal (ISBN: 9783551584526)
    Valentina Fast

    Kronenkampf. Geschmiedetes Schicksal

     (233)
    Aktuelle Rezension von: incrediblemimi

    Inhalt:

    Zwei magische Throne braucht es, um das Königreich Alandra gegen die Schatten hinter den Mauern zu schützen. Bronze und Eisen - einzeln stark, zusammen zerstörerisch. Sie besteigen können nur diejenigen, die im Kronenkampf als Sieger hervorgehen. Fiona lebt seit ihrer Kindheit im Palast und kennt die Regeln der Mächtigen wie kaum jemand sonst. Doch durch ihre Adern fließt ein dunkles Geheimnis, dessen Aufdeckung ihren sicheren Tod bedeuten würde. Als der attraktive Königsbruder Kayden ihm gefährlich nahe kommt, bleibt Fiona nur eins - am Kronenkampf teilzunehmen.


    Meinung:

    Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen, obwohl sich einige Fehler bzw. Ungereimtheiten eingeschlichen haben. Ebenso fand ich es überflüssig, dass die Autorin sehr oft Details über das Buch hinweg wiederholt hat, was bei einem Einzelband jedoch eher sinnlos ist. Die Story an sich fand ich trotzdem toll. Vor allem, dass die beiden Seiten, Kupferne und Eiserne, parallel regieren und sich nicht bekämpfen.

    Jedoch hätte es der Geschichte nicht geschadet, wenn es ein Mehrteiler geworden wäre. Einige Szenen waren dann doch zu oberflächlich oder zu vorhersehbar.


    Fazit:

    Gute Story, jedoch an vielen Stellen etwas zu oberflächlich und vorhersehbar.

  16. Cover des Buches Caraval (ISBN: 9783492281676)
    Stephanie Garber

    Caraval

     (769)
    Aktuelle Rezension von: Leesefieber

    Leider wurde ich echt enttäuscht 😔
    Scarlett wollte schon immer mal nach Caraval, was wie ein magischer Zirkus ist, wo einfach alles möglich ist und doch nichts, wie es scheint. Als dann Scarlett, ihre Schwester Tella und der Seemann Julian in Caraval landen, beginnt das Abenteuer.

    ... nur leider nicht für mich. Scarlett hat mich einfach so sehr genervt. Dazu war die Story zwar vielversprechend, aber irgendwie ist der Funke vollkommen ausgeblieben. Ich habe mich nur so durch die Seiten gequält und teilweise ganze Absätze übersprungen, weil ich zu genervt oder zu gelangweilt war.

    Schweren Herzens habe ich mich dann für einen Abbruch entschieden. Meine Bewerbung tut mir sehr leid aber Geschmäcker sind ja Gott sei Dank verschieden und das entsprach meinem leider gar nicht🙈

    1,5/5 ⭐️

  17. Cover des Buches Dark Wood (ISBN: 9783426518748)
    Thomas Finn

    Dark Wood

     (140)
    Aktuelle Rezension von: Alexandra_Wagner

    ein supe spannender Thriller mit phantastischen Elementen, Popcorn-Kino für den Kopf!

  18. Cover des Buches Die Zwerge (ISBN: 9783492281010)
    Markus Heitz

    Die Zwerge

     (1.099)
    Aktuelle Rezension von: Stephi_Wittig

    Ich habe es als Hörbuch gehört und muss sagen, der Sprecher hat eine Lebendigkeit in die Geschichte gebracht, Wahnsinn. Die Geschichte um die Zwerge, Elben, Menschen und Co. waren sehr interessant und die Reise war bis zum Schluss spannend. Man wurde direkt ins Geschehen rein geschmissen und am Anfang ist es verwirrend, aber man gewöhnt sich dran. Viele Kampfszenen, Intrigen und Todesopfer, egal ob Freund oder Feind. Ich fand es fantastisch. 

  19. Cover des Buches Don't tell me lies (ISBN: 9783423716260)
    Corey Ann Haydu

    Don't tell me lies

     (128)
    Aktuelle Rezension von: TinaTurnsPages

  20. Cover des Buches Endgame 1. Die Auserwählten (ISBN: 9783841504531)
    James Frey

    Endgame 1. Die Auserwählten

     (785)
    Aktuelle Rezension von: Freedom4me

    Bereits die Beschreibung hat mich an Die Tribute von Panem erinnert und das bleibt auch beim Lesen des Buches so.

    12 Spieler:innen wurden ihr Leben lang auf ein Ziel hin ausgebildet: Endgame. Als es dann soweit ist, können sie es dennoch kaum glauben.

    Die Spieler:innen haben verschiedene Stärken, Schwächen, Charaktereigenschaften und Vorgehensweisen. Einige sind offen brutal und grausam, andere technisch sehr versiert, wieder andere wollen einfach nur gewinnen, einige helfen einander und verbünden sich und auch romantische Gefühle kommen vereinzelt vor.
    Im Gegensatz zu Tribute von Panem gibt es bei Endgame Rätsel, die gelöst werden müssen, was von der Idee her wirklich sehr interessant ist. Außerdem haben die Spieler:innen alle beinahe übermenschliche Fähigkeiten, da sie eben nicht ausgelost werden, sondern ihr Leben lang darauf vorbereitet worden sind.
    Alles in allem fand ich es einfach total interessant und spannend Endgame mitzuverfolgen und zu sehen, wie unterschiedlich die Spieler:innen vorgehen.

    Allerdings ist es nicht wie erwartet eine Dystopie (wie bei Tribute von Panem), sondern Endgame geht zurück auf etwas Übernatürliches, das eher Alien- als Göttercharakter hat. Ich bin mir nicht wirklich sicher, was ich davon halten soll und bin gespannt, wie sich das in den beiden nächsten Teilen weiter entwickelt. Allerdings sind dadurch Techniken möglich, die eben sonst nicht gehen würden - beispielsweise bekommt jeder der Spieler:innen einen eigenen Hinweis quasi ins Gehirn gesetzt.


    Fazit: Ein wirklich spannender Wettkampf, der allerdings einen übernatürlichen Ursprung hat. Mir gefällt die Dynamik des Wettkampfes. Die Brutalität, die Strategien, die Bündnisse, Hinterhalte,...
    Vor diesem Hintergrund hat mich Endgame an Die Tribute von Panem erinnert, gleichzeitig ist es aber auch etwas ganz eigenes.
    Ich kann das Buch nur weiterempfehlen und bin gespannt auf die nächsten beiden Bände.

    Endgame 1: Die Auserwählten bekommt von mir 4,7 (also gerundet 5) / 5 Sterne.

  21. Cover des Buches Die Zeitenspringer-Saga: Die achte Wächterin (ISBN: 9783492703529)
    Meredith McCardle

    Die Zeitenspringer-Saga: Die achte Wächterin

     (147)
    Aktuelle Rezension von: lesemaedel
    Amanda weiß genau wie ihr Leben in 2 Jahren verlaufen soll. Mit Abe hat sie ihre Zukunft geplant und an diesem Plan will sie festhalten. Nur dann, wird sie noch in ihrem Juniorjahr von der geheimsten der geheimen Regierungsorganisationen rekrutiert. Ins kalte Wasser geworfen heißt es für sie - schwimm mit oder ertrink!
    Sehr schnell kommt sie einer riesigen Verschwörung auf die Spur, in die auch ihr verstorbener Vater involviert war. ...
    "Die achte Wächterin" ist ein gut gelungener ZeitreiseThriller für Teenager. Die Idee der gezielten Zeitsprünge fand ich genial. Auch die Zeitreiseuhr und die Thematik der Stellenvererbung ist abgefahren. Nur hapert es manchmal an der Umsetzung. Es wird ausschließlich in der amerikanischen Geschichte gesprungen - Puh, man muss sich schon sehr dafür interessieren. Mein größter Kritik- und Nervpunkt ist Amanda/Iris selbst. Ok, sie ist erst 16 jahre, aber trotzdem - so eine egoistische und ich-bezogene Figur gab es schon lange nicht mehr in meiner Lektüre. Sie versucht nicht mal ansatzweise die Anderen kennenzulernen. Es geht immer nur   
    -Ich, Ich, mein toter Vater, meine kranke Mutter, ich armes Mädchen - Buhu. Lustig war dann der Punkt, als genau dies ihr eine der anderen Wächterinnen auf der spektakulären Verfolgungsjagd an den Kopf wirft.
    Ansonsten hat das Buch eine große Sogwirkung. Ein Zeitsprung folgt auf den Nächsten und nie war ich mir ganz sicher , wenn Amanda/Iris vertrauen sollte. Band zwei liegt schon bereit.
    Also, wer kurzweilige Unterhaltung für ein paar Stunden sucht und auch gern mal die Augen genervt verdreht - "Die Zeitenspriner-Saga" wartet!

  22. Cover des Buches Die Elfen (ISBN: 9783453315662)
    Bernhard Hennen

    Die Elfen

     (1.035)
    Aktuelle Rezension von: dunkelbuch

    Eigentlich hatte ich mit "Die Elfen" ja einen weiteren Tolkien-Abklatsch befürchtet, doch ich wurde äußerst angenehm überrascht. Der Autor versteht es geschickt, ein eigenes Szenario der Elfen herauf zu beschwören und das Schicksal eines wikingerähnlichen Nordmannes mit dem zweier Elfen zu verweben, die zur Rettung ihrer verbannten Geliebten die gesamte Welt durchreisen müssen. Daß sich diese zudem noch für keinen der beiden entschieden hat, verleiht dem ganzen einen weiteren dramatischen Touch. Eigentlich jagen die Gefährten ja einen uralten Dämon, der sowohl für die Menschen- als auch für die Elfenwelt eine tödliche Bedrohung darstellt. 

    Es ist ein absolut geniales Buch mit vielen frischen Ideen und einer sehr einfallsreichen spannenden Geschichte!

  23. Cover des Buches Sweet like you (ISBN: 9783499005046)
    Robyn Neeley

    Sweet like you

     (199)
    Aktuelle Rezension von: Lythn

    Super süße Geschichte für zwischendurch! Sollte man sich auch nur minimal für Bienen interessieren - könnte dieses Buch etwas für dich sein! 


    Einziger Kritikpunkt: bei den Dialogen merkt man, dass die Protagonistin 31 Jahre ist. Sie hat entsprechend eine andere Aussprache als YA oder NA.

  24. Cover des Buches P.S. Ich liebe Dich (ISBN: 9783596297153)
    Cecelia Ahern

    P.S. Ich liebe Dich

     (8.800)
    Aktuelle Rezension von: Naluja1110

    In diesem Buch geht es um die Erlebnisse der Holly, eine Frau um die 30, die eine sehr schwere Lebenskrise durchmacht weil ihr Ehemann, ihre grosse Liebe Holly kürzlich an einem Gehirntumor verstorben ist. Wir sehen sie in ihrem sozialen Umfeld, wie sie ihn vermisst und versucht mit ihrem Leben fertig zu werden und einen neuen Anfang zu wagen. Dies geschieht anhand von monatlichen Briefen, die ihr toter Mann ihr für ein Jahr vorbereitet hat, und die ihr kleine Herausforderungen und Aufmunterungen geben und ihr helfen aus der Trauer herauszufinden.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks