Bücher mit dem Tag "anna"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "anna" gekennzeichnet haben.

446 Bücher

  1. Cover des Buches Die letzten Tage von Rabbit Hayes (ISBN: 9783499269226)
    Anna McPartlin

    Die letzten Tage von Rabbit Hayes

     (1.177)
    Aktuelle Rezension von: Jacky98

    Rabbit Hayes hat Krebs im Endstadium und wird in neun Tagen sterben. Wie soll sie ihrer kleinen Tochter sagen, dass sie bald ohne ihre Mutter leben muss? Wie sollen ihre Eltern es verkraftet, ihre älteste Tochter zu überleben? und wie sollen ihre Geschwister zukünftig nur noch zu zweit das Leben meistern?

    "die letzten Tage von Rabbit Hayes" ist ein wirklich sehr emotionales Buch mit einem ernsten Thema. Den Schreibstil der Autorin fand ich sehr gut, da sie zwischen den vielen emotionalen Passagen einige sehr humorvolle Gespräche oder Gedanken mit rein gebracht hat. Das hat dazu geführt, dass man einen Moment zum aufatmen und schmunzeln hatte und nicht alles ununterbrochen tieftraurig war.  Das Buch ist in mehreren Perspektiven geschrieben und erzählt aus der Sicht der einzelnen Familienmitgliedern und Freunden von Rabbit. Das hat mir richtig gut gefallen, da man so einfach emotional mehr in der Geschichte drin steckt, da man von jedem die aktuelle Gefühlslage mitbekommt. Neben der Hauptgeschichte um Rabbit, gibt es eine ebenso emotionale Nebengeschichte, welche sehr gut in die Hauptgeschichte eingearbeitet wird. Das Buch wird zum Ende hin immer trauriger, sodass ich auf den letzten Seiten die ein oder andere Träne verdrückt habe. Das schlimmste an diesem Buch war für mich, dass es sich um eine Krankheit handelt und es sich so wie in der Geschichte vermutlich leider sehr häufig abspielt.
    Ich fand das Buch trotz der wirklich traurigen Geschichte sehr gut und werde auf jeden Fall den zweiten Band lesen!

  2. Cover des Buches Vergissmeinnicht - Was man bei Licht nicht sehen kann (ISBN: 9783949465000)
    Kerstin Gier

    Vergissmeinnicht - Was man bei Licht nicht sehen kann

     (899)
    Aktuelle Rezension von: selinaxmaria

    Ich liebe Kerstin Gier und jedes einzelne ihrer Bücher- natürlich auch dieses hier.

    Da ich bisher aber noch kein Buch von ihr gelesen habe, das aus zwei Sichten beschrieben ist, war ich vorab etwas skeptisch.
    Allerdings hat sich diese Skepsis überhaupt nicht gelohnt- die Charaktere waren dadurch nur noch besser ausgearbeitet- sowohl die quirlige, lustige Mathilda, als auch der nicht ganz so unnahbare Quinn. 

    Ihr Schreibstil steht ihr wie immer in nichts nach- allerdings muss ich sagen, dass sich manche Szenen etwas gezogen haben bzw. manche Beschreibungen einfach so verkastelt waren, dass ich sie mehrfach lesen musste. Dadurch habe ich das Buch immer wieder weglegen müssen und habe deutlich länger gebraucht, um es zu beenden.

    Auch wenn mir die Idee mit dem Paralleluniversum gut gefällt, war es mir auch hier an manchen Stellen einfach zu viel und verwirrend.

    ABER: ich glaube und hoffe, dass sich viel in dem zweiten Teil klären wird und ich noch besser reinkommen werde.
    Deshalb freue ich mich sehr auf den zweiten Band und hoffe sehr, dass dieser nicht mehr lange auf sich warten lässt! 

  3. Cover des Buches Todesmärchen (ISBN: 9783442483129)
    Andreas Gruber

    Todesmärchen

     (544)
    Aktuelle Rezension von: rocky1307

    Den ersten und zweiten Teil der Reihe rund um Sabine Nemez und Maarten S. Sneijder habe ich gerne gelesen. Dieser dritte Teil jedoch, der hat mich komplett aus den Socken gehauen. Praktisch von Seite eins an wollte ich das Buch nicht mehr zur Seite legen. Sowohl Maarten als auch Sabine sind zwei Charaktere, die ich sehr gerne mag und die meiner Meinung nach auch gut zusammenarbeiten (obwohl mir hier wohl beide widersprechen würden 🤭). Ich hatte es hier mit solider, logischer Polizeiarbeit zu tun, die ich gerne mitverfolgt habe. Gleichzeitig fand ich die Geschichte der jungen Psychologin Hanna genauso, wenn nicht noch spannender. Die Dynamik zwischen ihr und den geistig abnormen Rechtsbrechern, die sie betreuen soll, empfand ich als extrem interessant. Die düstere Atmosphäre, die in der Anstalt herrschte, tat dann noch ihr übriges. 

     

    Andreas Gruber hat mit Märchentod einen wahnsinnig spannenden Thriller geschaffen, der mich erschüttert, fasziniert, angeekelt, schockiert und auch zum Schmunzeln gebracht hat. Ich möchte aber auch darauf hinweisen, dass es in diesem Teil durchaus etwas brutaler zugeht als in den vorherigen Teilen. Und auch, dass ich allen wärmstens empfehlen möchte die Thriller in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Gerade bezüglich Charakterentwicklung lohnt sich das auf jeden Fall!

     

    Zum Schluss kann ich nur nochmal betonen, dass ich diese Reihe allen, die Thriller mögen, ans Herz legen kann. 

     

  4. Cover des Buches Vielleicht mag ich dich morgen (ISBN: 9783426516478)
    Mhairi McFarlane

    Vielleicht mag ich dich morgen

     (703)
    Aktuelle Rezension von: Jenni078

    Anna wurde in ihrer Schulzeit von ihren Mitschülern gemobbt, das hat ihr Leben geprägt und verunsichert sie selbst heute noch, obwohl sie mittlerweile eine attraktive, junge Frau geworden ist, die einen akademischen Titel hat.
    Auf einem Klassentreffen trifft sie auf James, er war derjenige, der sie zutiefst verletzt hat und früher mit ihren Gefühlen gespielt hat.
    Als er Anna erblickt, erkennt er sie nicht und verletzt sie erneut. Auch im weiteren Verlauf der Geschichte treffen die Charaktere immer wieder aufeinander, kann das Zufall sein?

    Mir hat das Buch sehr gut gefallen, da es sich sehr flüssig lesen lässt. Es war erfrischend und humorvoll, da ich es in der Mitte etwas langatmig fand, muss ich einen Stern abziehen.

  5. Cover des Buches Die Sturmschwester (ISBN: 9783442486243)
    Lucinda Riley

    Die Sturmschwester

     (781)
    Aktuelle Rezension von: nasa

    Die Sturmschwester von Lucinda Riley ist der zweite Band ihrer Sieben Schwestern Reihe. Nachdem ich den ersten Teil verschlungen habe,  habe ich mich sehr auf den zweiten Teil gefreut. Jedes Buch der Reihe kann man gut alleine lesen. Auch muss man bei dieser Reihe nicht unbedingt auf die Reihenfolge achten. Alle Bücher fangen zum gleichen Zeitpunkt der Geschichte an und bauen dann ihre eigene auf. Auch hat jedes Buch eine verborgene Handlung die erst im siebten Teil gelöst wird.

    In diesem Teil lernen wir die zweite Schwester der Sieben Schwestern kennen. Pa Salt hat sechs Mädchen als Babys adoptiert und sie in seinem Anwesen Atlantis am Genfer See groß gezogen. Nach seinem Tot gibt er jeder Tochter hinweise auf ihre Herkunft. Nachdem Ally nicht nur den Tod ihres Adoptivvaters verkraften muss sondern auch den ihres Lebensgefährten ist sie vollkommen aus der Bahn geworfen. Um sich abzulenken beginnt sie sich auf die Suche nach ihrer Vergangenheit zu machen. Diese führt sie nach Norwegen und zu einem Komponisten und einer Sängerin des 19 Jahrhunderts.

    Das Buch lässt sich leicht und schnell lesen. Gerade durch die verschiedenen Handlungsstränge gibt es eine gewisse Spannung und wird zu einem kurzweiligen Lesegenuss. Das Buch hat eine schöne Kombination aus Liebe, Trauer, Vergeben, Gegenwart und Vergangenheit. Mich konnten sowohl Gegenwart als auch Vergangenheit abholen und in die jeweilige Geschichte mit nehmen. Die Handlungsstränge fügen sich am Ende sehr gut in ein großes ganzes ein. Die Geschichte ist zwar etwas vorhersehbar, aber trotzdem toll zu lesen. Mit der recht schnellen Entwicklung der Beziehung von Ally und Theo, sowie dessen unerwarteten Ende konnte ich Anfangs nicht viel anfangen. Aber dies passt gut den Verlauf der Geschichte.

    Zudem hat Lucinda Riley einen angenehmen Schreibstil. Er ist bildhaft und melodisch. So konnte man sich Gegenden gut vorstellen. Das raue Norwegen und aufstrebende Leipzig im 19 Jahrhundert und heute. Aber auch die musikalischen Werke konnte man beim Lesen fast hören. Dies macht für mich einen guten Schriftsteller aus. Er nimmt seine Leser mit auf eine Reise und lässt das gelesene im Kopf zum Leben erwachen. Dies passiert in diesem Roman. Ich freue mich schon auf den nächsten Teil.

  6. Cover des Buches Time School - Auf ewig dein (ISBN: 9783846600481)
    Eva Völler

    Time School - Auf ewig dein

     (368)
    Aktuelle Rezension von: Eggi1972

    So manchmal, liebe ich ja meinen "Job". Time School von Eva Völler, hätte ich sicherlich nicht gelesen, wenn es nicht in meinem Briefkasten gelandet wäre. Spätestens seit „Zurück in die Zukunft“ ist das Thema Zeitreise sehr präsent bei mir Obwohl mich diese Thematik schon länger interessiert, weiß ich nicht, ob ich auch nach dem Roman gegriffen hätte. Ich bin froh, dass der Roman mich gefunden hat.

    Gut, die Zeitenzauber Trilogie kenne ich nun nicht, da gibt es immer wieder in dem Buch so einige Hinweise. Was die handelnden Personen betrifft, würde ich mir doch das eine oder andere mehr an Information wünschen, aber, und dies ist mir wichtig, man kommt trotzdem recht schnell in die Geschichte rein.

    Man begibt sich per Zeitreise in die Zeit von Heinrich VIII. Man reist immer wieder nach Hampton Court Palace oder im letzten Teil auch mal in das noch größere aber nicht mehr existierende Palace of Whitehall und man bekommt einen möglichen Einblick in die Zeit der Tudors.

    Aber so ganz genau kann man dies nicht sagen. Ich hatte nur das Gefühl, dass sich die Autorin schon für die Zeit interessiert, sich aber auch einiges an künstlerischen Freiheiten genommen hat. Aber warum auch nicht! Es ist ein Fantasyroman und da darf man dies auch gerne tun.

    Wobei ich doch einiges an Theorien bemerkt habe, welche die Autorin immer wieder aufgreift, so zum Beispiel die Zeitströme, welche man immer wieder beachten sollte, dass man seinem eigenen Ich nicht begegnen sollte, da dies Folgen haben kann.

    Frau Völler hat dies alles sehr gut erklärt und einige Sicherheiten in das Zeitreisen eingebaut, so dass man dem eigentlichen Ich nicht begegnen kann. Dass dies zu Problemen führen kann, kennt der etwas erfahrenere Leser und Interessent von Zeitreisen. Auch den Eingriff anderer in die Träume kennt man und es ist immer wieder schön zu lesen und zu sehen, wie verschiedene Autoren mit den Themen umgehen.

    Erfrischend finde ich die Liebesgeschichte zwischen Anna und Sebastiano. Man merkt, dass sie sich lieben und es kommt auch zu erotischen Begegnungen, aber es ist immer so, dass man der Fantasie freien Lauf lassen kann und weder zu viel noch zu wenig beschrieben ist.

    Wirklich gelungen sind auch die anderen Personen, die seit der Zeitenzauber-Trilogie wohl neu dazugekommen sind und die in die Time School zur Schule gehen. Da wären Ole, der Wikinger, der ewige Haudegen, der immer wieder alles mit Fäusten und Waffen klären möchte. Trotzdem hat er ein sehr feines Gespür und ein großes Herz.

    Fatima, eine orientalische Schönheit, die einen eigenen Charme hat und die man am Anfang nicht unterschätzen sollte.

    Und zum Schluss kommt noch Walter hinzu, einer der gerne liest und weniger mit Waffen die Dinge klären will, sondern eher mit der Feder.

    Es ist ein Roman, der einiges zu bieten hat. Es ist gute Unterhaltung, mit einigen altbekannten Aspekten der Zeitreisen. Aber es kommt ja immer auf die Mischung an, und ich finde die Autorin hat es geschafft eine gute Mischung aus Herz, Spannung und auch ein wenig Geschichte zu finden. Für mich ist es ein gelungener Start in die Reihe, zumal die Charaktere der Personen sehr gut harmonieren und keiner überladen daherkommt und man immer das Gefühl hat es geht nur zusammen und nicht als Einzelner. Ich freue mich schon auf Frühjahr 2018 wo der zweite Band herauskommt - und sagt jemand, der noch nicht mal zur eigentlichen (jugendlichen) Zielgruppe gehört! Ich bin allerdings ein begeisterter Zeitreisender und freue mich über gut gemachte und nicht zu plumpe Bücher in diesem Genre

     https://www.literaturlounge.eu 

  7. Cover des Buches Effortless (ISBN: 9783442482535)
    S. C. Stephens

    Effortless

     (520)
    Aktuelle Rezension von: Feelina06

    Inhalt:

    Mit Schmerz und Verrat, so begann Kieras und Kellans Beziehung. Doch nun sind sie endlich zusammen und es soll alles besser werden. Sie versuchen ihre Beziehung langsam anzugehen und das funktioniert auch sehr gut, bis Kellan auf eine monatelange Konzerttour, quer durchs Land, gehen soll. Und trotz dem Versprechen, dass alles gut wird, werden alte Wunden aufgerissen und ihre Liebe auf eine harte Probe gestellt. Als dann auch noch Denny zurück nach Seattle kommt, holt die Vergangenheit sowohl Kiera, als auch Kellan wieder ein...

    Meinung:

    Der zweite Teil, dieser Reihe hat mich nicht wirklich umgehauen, aber es war trotzdem so schön ihn zu lesen.

    Es gab soviele wunderschöne und romantische Szenen in dieser Geschichte, da ist mir regelrecht das Herz aufgegangen. Diese zwei Menschen, die soviel durchgemacht haben, werden nun vor eine Aufgabe gestellt, die wohl niemandem leicht fallen würde, der frisch verliebt ist. Die monatelange Trennung der beiden kratzt bei beiden an den Nerven und doch fand ich es wunderbar, wie sie trotz vieler kleiner Missverständnisse, das beste draus gemacht haben. Kiera entwickelt sich hier noch einmal weiter, sie wird reifer und erwachsener, obwohl sie oft noch Zweifel hat, die manchmal begründet und manchmal ein bisschen kleinlich waren, hat sie dennoch aus ihren Fehlern gelernt und macht jetzt vieles umso besser.

    Großartig fand ich es wieder, wie gut man sich auch in Kellan hineinversetzten kann, obwohl die Geschichte ja aus Kieras Sicht geschrieben ist. Das hat mir unglaublich gut gefallen und auch wenn er in diesem Teil nicht oft an Kieras Seite ist, ist er doch immer sehr present.

    Man folgt dem geschriebenem gerne, dieses Buch lässt einen abtauchen in das Geschehen, man kann sich zurücklehnen und genießen.

    Ein berührender zweiter Teil mit vielen wunderbaren Szenen, die das Herz schneller schlagen lässt. Ein wundervoller Schmöcker

  8. Cover des Buches Offline - Du wolltest nicht erreichbar sein. Jetzt sitzt du in der Falle. (ISBN: 9783596705580)
    Arno Strobel

    Offline - Du wolltest nicht erreichbar sein. Jetzt sitzt du in der Falle.

     (978)
    Aktuelle Rezension von: Read-and-Create

    Die Entwicklung – vom anfänglichen Zusammenhalt über das Misstrauen bis hin zum letztendlichen Auseinanderbrechen der Gruppe – ist für mich ein Highlight der Story. Die Auflösung hingegen finde ich etwas enttäuschend, sie kommt auch sehr abrupt, wirkt konstruiert und wird in wenigen Seiten durchgedrückt. Insgesamt wird das ganze Buch von einer unheimlichen Stimmung getragen, die von Kapitel zu Kapitel unerträglicher wird

  9. Cover des Buches Das Dorf (ISBN: 9783596198344)
    Arno Strobel

    Das Dorf

     (395)
    Aktuelle Rezension von: Taya

    Bastian Thanners bekommt einen panischen Anruf von seiner Exfreundin Anna. Sofort informiert er die Polizei, doch die machen nicht das, was er sich erhofft. Also telefoniert er mit seinem besten Freund Safi und gemeinsam entscheiden sie, sich selber auf den Weg in das besagt Dorf zu machen, das Anna genannt hat. Bastian muss einfach wissen, was da los ist und ob es wirklich stimmt, dass sie umgebracht werden soll. 


    Das Dorf, in welches sie wollen, liegt ziemlich abgelegen und versteckt. Nur durch die Hilfe eines Taxifahrers aus Frundow, finden sie das kleine Dorf "Kissach". Alles wirkt verlassen, herunter gekommen und merkwürdig. Auch die Dorfbewohner sind alles andere als freundlich und hilfsbereit. Als Safi und Bastian sich entscheiden wieder abzureisen, sehen sie, das alle Reifen ihres Wagens aufgeschnitzt sind und kurz darauf verschwindet auch Safi spurlos. Nur eine Person im Dorf hilft Bastian und gibt ihm eine Unterkunft - Mia. 


    Und doch passieren immer mehr merkwürdige Dinge. Ist das was Bastian erlebt wirklich alles real? Wieso sind dort Sachen und auf einmal sind sie doch verschwunden? Warum unterhält er sich mit Bewohnern des Dorfes und hinterher kommt raus, dass sie schon seit über 20 Jahren tot sind, oder aber dass sie eigentlich gar nicht miteinander geredet haben? 

    Und was passiert in dieser Scheune mit dem Stuhlkreis? Dem Altar? Was wollen diese komischen Typen von ihm? Hat dies alles mit seinem Vater zu tun, der vor über 25 Jahren bei einem Unfall mit seiner Mutter ums leben gekommen ist? 


    Ein spannender Psychothriller mit einem wahnsinnig gutem Ende, wie ich persönlich finde. Hab mir vieles ausgemalt, aber das Ende war schon krass und wirklich absolut genial. 

    Von mir bekommt "Das Dorf" verdiente 5 Schmetterlinge.

  10. Cover des Buches After passion (ISBN: 9783453504066)
    Anna Todd

    After passion

     (4.789)
    Aktuelle Rezension von: anastazja

    Ich liebe dieses Buch, es ist richtig gut geschrieben und wenn man einmal drin ist, kann man nicht aufhören zu lesen. Die Story von Tessa & Hardin ist anstrengend, aber irgendwie auch schön. Egal wie gut ich das Buch finde, es ist so schade, dass es um eine toxische Beziehung geht.

  11. Cover des Buches Daringham Hall - Das Erbe (ISBN: 9783404171378)
    Kathryn Taylor

    Daringham Hall - Das Erbe

     (294)
    Aktuelle Rezension von: Lex

    Ben, ein erfolgreicher Geschäftsmann, möchte Rache an seinem Vater, der seine Mutter so schlecht behandelt und sie noch vor der Geburt von Ben vertrieben hat. Er reist nach England in das kleine Dörfchen, in welchem das Familienanwesen seines Vaters steht. Nur das der Vater nichts über die Existenz seines Sohnes weiss. Ben gerät auf seiner Hinfahrt in einen Konflikt, wird niedergeschlagen und verliert dadurch das Gedächtnis. Er wird umsorgt und findet Unterkunft bei der jungen Tierärztin, mit welcher er ziemlich gut auskommt. Durch sie lernt er die Familie seines Vaters kennen (immernoch ohne Gedächtnis, er hat keine Ahnung was er in diesem Dorf wollte) und versteht sich sehr gut mit den Leuten. Doch dann kommen seine Freunde nach einer langen Suche ebenfalls in das Dörfchen, da Ben in seinem alten Leben mittlerweile vermisst wird. Er bekommt seine Erinnerungen und somit auch seine Rachegelüste zurück. Als wäre das nicht schon genug Aufrur für die Familie kommt auch noch ein dunkles Familiengeheimnis ans Licht. 


    Ich habe die Landschaft des Buches geliebt. Sehr authentisch und gut rüber gebracht. Auch haben mir die Beziehungen zwischen den Personen gefallen. Sie wurden langsam und realistisch aufgebaut. 

  12. Cover des Buches Breakaway (ISBN: 9783736314511)
    Anabelle Stehl

    Breakaway

     (311)
    Aktuelle Rezension von: zauberbuecher

    Anabelle Stehl gehört seit diesem Jahr zu meinen absoluten Lieblingsautor*innen. Mit „Worlds Collide“ hat sie mich absolut überzeugen können und nun habe ich auch endlich ihr Debüt „Breakaway“ gelesen, das leider schon etwas länger in meinem Regal warten musste. 

    Ich habe jede Sekunde damit geliebt! Die Geschichte von Lia und Noah konnte mich von Anfang an mitreißen und hat mich emotional sehr berührt. Besonders Lias Schicksal hat mich noch einmal ganz anders getroffen, da ich auch meine Geschichte ein Stück weit darin wiedergefunden habe. Die Story beginnt recht still und doch mitreißend, da man von Anfang an wissen möchte, weswegen Lia so überstürzt nach Berlin aufgebrochen ist. Auch Noahs Teil der Handlung beginnt recht ruhig, doch die Emotionen und Botschaften, die beide Figuren transportieren, werden je weiter die Geschichte voranschreitet, immer lauter.

    Für mich hat hier nicht einmal unbedingt die Liebesbeziehung im Fokus gestanden, sondern eher der Halt, den sich die beiden gegeben haben, während sie im Chaos standen und versucht haben alles zu sortieren. Doch neben all dem Drama und den großen Gefühlen, hatte die Geschichte auch Witz und wie schon bei „Worlds Collide“ einen Charme, der mich sehr angesprochen hat.

    Für mich ein großartiges Debüt, das mich am Ende mit Tränen in den Augen hat dasitzen lassen. Danke, für diese Geschichte!💜

  13. Cover des Buches Bossman (ISBN: 9783442486762)
    Vi Keeland

    Bossman

     (309)
    Aktuelle Rezension von: Sabrysbluntbooks

    Reese durchlebt gerade ein schlechtes Date und hofft von ihrer Freundin mit einem Notruftelefonat gerettet zu werden, als ihr ein unbekannter Fremder aus der Patche hilft, als sie diesen dann immer wieder antrifft funkt es gewaltig zwischen den beiden, bis beide die Finger nicht voneinander lassen können, doch beide haben ihre Päckchen zu tragen...

    Ganz okay, es war eine klassisch nette und süsse Lovestory mit herzlichen Charaktere, wer ihre Bücher kennt und mag wird auch hier seine Freude damit haben :) Der Schreibstil war sehr angenehm und fliessend zu lesen, es hatte viel Witz an der richtigen Stellen und war vom Tempo spannend und interessant. 

    Bei ihren Büchern lohnt es sich nicht wirklich nach dem Klappentext zu gehen, denn man erhält meist etwas anderes, hier geht es nicht direkt um eine Office-Romance, sondern es beginnt ganz anders und sie werden nicht überrascht über das neue Chef-Angestellte Verhältnis sondern lassen sich bewusst darauf ein und versuchen sich dann aus dem Weg zu gehen...

    Und somit für alle die gerne diese "ewigs Umwerbungs-Bücher" mögen, in denen die prickelnde und sexuelle Spannung der Protagonisten mehr und mehr aufgebaut wird... Aber es gleicht von Stil sehr ihren anderen Büchern ;)


  14. Cover des Buches The Brightest Stars - attracted (ISBN: 9783453580664)
    Anna Todd

    The Brightest Stars - attracted

     (314)
    Aktuelle Rezension von: allemeineendchen

    Ich muss sagen, dass ich die Gesichte von Karina und Kale angenehm unaufregend fand. Die beiden waren mir sympathisch und ich fand es schön, dass die Beziehung zwischen ihnen sehr natürlich gewirkt hat. Auch das Setting hat mir gut gefallen, genau wie damit verbundenen Hintergrundgeschichten der Charaktere. Ich hätte mir allerdings gewünscht, dass diese sowie die (inneren) Konflikte der Protagonist:innen etwas besser ausgearbeitet wären. Da dies nicht der Fall war, hatte ich am Ende des Buchs auch das Gefühl, dass die Geschichte (auch für einen ersten Band) noch nicht abgeschlossen war. Ich bin sehr gespannt auf den zweiten Band und hoffe, dass diese offenen Handlungsstränge und Konflikte dort wieder aufgegriffen werden. 

  15. Cover des Buches Die Chroniken der Seelenwächter - Schicksalsfäden (ISBN: 9783958340145)
    Nicole Böhm

    Die Chroniken der Seelenwächter - Schicksalsfäden

     (240)
    Aktuelle Rezension von: Kerstin72

    Im zweiten Teil muß Jess ihre Erlebnisse mit den Seelenwächtern "verarbeiten". Doch viel Zeit bleibt ihr nicht, da ihre feinde immer noch hinter ihr her sind.
    Tolles Cover, spannende Fortsetzung,interessante Charaktere.

  16. Cover des Buches After truth - Mit exklusivem Zusatzkapitel (ISBN: 9783453504097)
    Anna Todd

    After truth - Mit exklusivem Zusatzkapitel

     (3.270)
    Aktuelle Rezension von: Emmchen

    Gelungenes:


    -Der Anfang war unglaublich spannend, weil man unbedingt wissen wollte, wie es zwischen Tessa und Hardin weiter geht.

    -Die Geschichte zwischen den beiden wirkt so real, weil die Emotionen der beiden so ausführlich und verständlich geschildert sind.

    -Das sich Hardin für Tessa zu einem besseren Menschen ändert, ist sooo schön und romantisch. 💕

    -Es passierte in den fast 800 Seiten deutlich mehr, als im ersten Band.

    -Ich finde es gut, dass die Autorin in diesem Band auch Hardins Sicht beschrieben hat.

    -Die Autorin kann beide Sichten der Hauptpersonen sehr gut und verständlich rüber bringen!

    -Es ist total süß, wie die beiden sich necken und über einander lachen können. 

    -Es ist super schön, dass Tessa so in die Familie von Hardin aufgenommen wird, und versucht, dass es untereinander in der Familie harmonisch ist, bei den Spannungen zwischen Hardin und seinem Vater.

    -Landon ist so ein guter Freund!Er hilft den beiden mit Tipps und Ratschlägen, wenn sie sich mal wieder streiten, und macht ihnen Mut, wenn sie an sich selbst zweifeln! Es ist sooo schade, dass er nach New York geht!

    -Der Abschluss des Buches ist der Autorin echt gelungen: 

    Es ist total schön, dass Hardin dann die markierten Stellen aus „Stolz und Vorurteil“ von Tessa liest, und somit manche seiner Fehler anhand dieser vergleichbaren Geschichte einsieht!


    Aus der Geschichte von Hardin und Tessas Liebe kann man so viel lernen:


    -Keiner ist nach dem Äußeren zu beurteilen. (Hardins Style: Tattoos, schwarze Klamotten und seine Piercings) 

    -Jeder Mensch kann auch nach schwerwiegenden Fehlern glücklich werden, und sie einsehen. (Ken und Hardin)

    -Der eigene Wille ist wichtiger, als die Meinung eines anderen. (Tessa und ihre Mutter)

    -Die Vergangenheit liegt hinter einem und nur das Jetzt zählt.(Hardin und Kens Vergangenheit)

    -Ein wahrer Freund zählt um einiges mehr, als viele, aber falsche Freunde.(Landon und Tessas Freundschaft / Jace und weitere „Freuende“)


    Kleine Anmerkungen: 


    -Es kommt wieder das übliche Muster hervor: Streiten, Versöhnen, Streiten, Versöhnen…

    -Als auch mal Tessa einen Fehler machte, regt sich Hardin unglaublich auf und zerstört die ganze Einrichtung, aber wenn man an seine ganzen Fehler denkt, ist seine Reaktion total übertrieben!

    -Ist eigentlich kaum relevant fürs Feedback, aber die Autorin hätte sich mal eine andere Geste beim „genervt sein“ überlegen sollen, als dass Hardin und Tessa ständig die Augen verdrehen🙄! 😉

    • -Es ist zwar nur eine kleine Anmerkung, aber manchmal wundert man sich über verschiedene Aussagen oder Taten der Charaktere, weil sie so unvermittelt kamen. Jedoch wird meist auf eine schöne Art zu lesen jede Emotion verständlich geschrieben. 

    -Ich finde es echt schade, dass Tessa manchmal Hardin erst die Meinung geigen kann, wenn sie betrunken ist, und erst dann Mut bekommt, ihre Meinung zu vertreten.

  17. Cover des Buches Girl on the Train - Du kennst sie nicht, aber sie kennt dich. (ISBN: 9783734100512)
    Paula Hawkins

    Girl on the Train - Du kennst sie nicht, aber sie kennt dich.

     (1.179)
    Aktuelle Rezension von: alexandranic

    Na holla die Waldfee, damit hätte ich jetzt nicht gerechnet.

    Na gut, ja ich wusste das es ein Thriller ist und anscheinend auch ein ziemlich guter, denn davon gibt es immerhin auch einen Film der ins Kino kam mit geilen Schauspielern.

    Aber ich hätte niemals damit gerechnet, dass der mir so gut gefallen könnte. 

    Man muss sagen, da haben sich welche gefunden. Mein lieber Scholli du.

    Naja, den Film werde ich mir trotzdem glaube ich nicht ansehen, da ich mir nicht vorstellen kann, dass der genauso gut ist wie das Buch. Das ist aber leider meistens so.

  18. Cover des Buches Anna and the French Kiss (ISBN: 9781409579939)
    Stephanie Perkins

    Anna and the French Kiss

     (227)
    Aktuelle Rezension von: thiefladyXmysteriousKatha

    Anna and the French Kiss

    Dies ist die englische Originalausgabe des Buches „Herzklopfen auf Französisch“ von Stephanie Perkins. Vor einigen Jahren war diese Geschichte auf Booktube sehr beliebt und ich habe es mir bei Waterstones in London als Souvenir mitgenommen (im Jahre 2014). Vier Jahre später habe ich nun endlich danach gegriffen – und was soll ich sagen – ich habe es regelrecht verschlungen. Es ist die ideale Sommerleküre für einen Nachmittag im Park, aber auch ganz anders als die typischen romantischen Jugendbücher. Das Buch hat Witz und Individualität. Ich werde auf jeden Fall mehr von der Autorin lesen.

     

    Inhalt

    Ein Jahr in Paris? Anna könnte sich Besseres vorstellen, als in einem Land zur Schule zu gehen, dessen Sprache sie nicht spricht. Und dafür muss sie auch noch ihren Schwarm in Atlanta zurücklassen ... Doch schon bald lernt die angehende Filmkritikerin das französische Leben zu schätzen: echter Kaffee, wunderschöne Gebäude und Kinos wohin man schaut! Vor allem der attraktive, und bereits vergebene, Étienne führt Anna durch das schöne Paris - und wird zu ihrem besten Freund. Doch als ihre Freundschaft immer enger wird, sind beide verunsichert - und das nicht nur, weil Étienne eine Freundin hat ...


     Meine Meinung

    Dieses Buch hat mich absolut begeistert und ich hätte das trotz der ganzen positiven Meinungen dazu gar nicht erwartet. Eigentlich bin ich kein Fan von Contemporary Romance, aber dieses Buch war super gut. Stephanie Perkins erschafft tolle authentische Charaktere und man wünscht sich selbst ein Teil dieser Schule in Paris zu sein. Auch die Entwicklung des besonderen Verhältnisses, Freundschaft etc. zwischen Etienne und Anna ist sehr toll ausgearbeitet und einfach nicht 08/15. Ich bin absolut begeistert und möcht unbedingt auch die anderen Bände der Reihe rund um Lola und Isla lesen.

    Toll fand ich auch, dass man mit Anna Paris kennenlernt und das auf ihre ganz persönliche Art und Weise. Während des Lesens hätte ich sofort meine Koffer packen und nach Paris fahren können. Es ist einfach die perfekte Mischung aus Liebesgeschichte, Coming of Age und Reise-/Auslandsabenteuer. Von mir gibt es für den tollen Schriebstil und die für das Genre innovative Geschichte volle 5 Sterne.

  19. Cover des Buches Mängelexemplar (ISBN: 9783596511891)
    Sarah Kuttner

    Mängelexemplar

     (1.208)
    Aktuelle Rezension von: Hexenlady70

    Leseeindruck zu

    Mängelexemplar von Sarah Kuttner


    Ich habe gerade das Buch welches in der ich Perspektive geschrieben ist beendet. 

    Ich sortiere gerade noch meine Gefühle und Gedanken. 


    Erstmal vorweg, das Buch ist in seinem sehr flapsigen Schreibstil geschrieben. Voll gepackt mit ganz viel Selbstironie und etwas Situationskomik.


    Ich mochte das Buch sehr. Ganz viel von mir spiegelt sich in diesem Buch wieder. Ganz viele Gefühle und Emotionen sind mir nicht unbekannt. Es wird quasi Karo durch die Erkrankung begleitet. Und da ich selber betroffene bin kann ich sagen das das Buch sehr authentisch ist.

    Ich denke dieses Buch spiegelt die Komplexität einer Depression sehr gut wieder. 

    Jemanden der bisher noch keine Erfahrung mit der Thematik hatte, kann mit dem Buch vielleicht im Ansatz verstehen was in einem Menschen mit Depressionen vorgeht. Wer zum Beispiel Angehörige hat die erkrankt sind, dafür finde ich es einen tollen Roman. 


    Ich gebe dem Buch volle 5 von 5 Sternen und würde mir wünschen das noch ganz viele Menschen dieses wie ich finde sehr besondere Buch lesen.


    Klapptext:

    Die Psyche ist so viel komplizierter als eine schöne glatte Fraktur des Schädels.«

    Karo lebt schnell und flexibel. Sie ist das Musterexemplar unserer Zeit: intelligent, selbstironisch und liebenswert. Als sie ihren Job verliert, ein paar falsche Freunde aussortiert und mutig ihre feige Beziehung beendet, verliert sie auf einmal den Boden unter den Füßen. Plötzlich ist die Angst da. Als auch die cleversten Selbsttäuschungen nicht mehr helfen, tritt sie verzweifelt und mit wütendem Humor ihrer Depression entgegen.

    Dem Wahnwitz unserer Gegenwart gibt Sarah Kuttner eine Stimme. Lustig und tieftraurig, radikal und leidenschaftlich erzählt sie von der Verlorenheit, die manches Leben heute aushalten muss.

  20. Cover des Buches Die Chroniken der Seelenwächter - Schatten der Vergangenheit (ISBN: 9783958340329)
    Nicole Böhm

    Die Chroniken der Seelenwächter - Schatten der Vergangenheit

     (197)
    Aktuelle Rezension von: dorothea84

    Ariadne ist Tod und das durch Joanne. Jess kann es nicht glauben. Jaydee muss sich Detektive Benjamin Walker stellen und er ist selbst kein normaler Mensch.

    Wow, die Spannung und Action konnte ja eigentlich nicht getopt werden. Aus dem letzten Band, weit gefehlt. Noch mehr Mysterien gibt es zu Entdecken. Die Emotionen kochen hoch und man weiß nie was einen auf der anderen Seite erwartet. Voller Spannung folgt man der Geschichte und wundert sich, wenn man am Ende angelangt ist. Zum Glück gibt es schon sehr viele Bänder der Geschichte so kann man gleich weiterlesen. Oder auch nicht, denn man weiß das man so schnell nicht erfährt was es mit Jess´s Mutter auf sich hat. Oder wer Jaydee wirklich ist? Ahhhhh, einfach weiterlesen, irgendwann erfahre ich die Geheimnisse der Seelenwächter, Jess und Jaydee, einfach von allen.

  21. Cover des Buches Zirkel (ISBN: 9783841502773)
    Mats Strandberg

    Zirkel

     (434)
    Aktuelle Rezension von: Meinbuecherregal

    Zirkel (Band 1) von den Autoren Elfgren und Strandberg aus dem Cecilie Dressler Verlag 

    .

    🔮 Inhalt

    .

    Sechs unterschiedliche Mädchen aus einer kleinen Stadt treffen nachts aufeinander und erfahren von einer Prophezeiung und das sie besondere Kräfte besitzen sollen.

    .

    🔮 was mir gefallen hat

    .

    Mit knapp 600 Seiten haben es die Autoren geschafft sich Zeit für die Geschichte zu nehmen... ohne zu langweilen. Man lernt die Mädchen kennen. Sie haben Zeit sich zu entwickeln. Sie erfahren von der Prophezeiung und müssen nicht gleich auf der nächsten Seite zum finalen Kampf in Bestform sein. 

    .

    Trotz vieler Protagonisten haben es die Autoren geschafft den Leser mitzunehmen. Ich war beim Lesen nicht überfordert.

    .

    🔮 was mir nicht so gut gefiel 

    .

    In diesem Buch wird auch das Thema Selbstmord beschrieben.... und hier bin ich der Meinung, dass die Geschichte somit nicht zu jedem passt oder von jedem gelesen werden sollte. Eine Warnung oder eine Hotline bzw. Internetadressen zu dem Thema wäre meiner Meinung nach wichtig gewesen.

    .

    🔮 Fazit 

    .

    Ein Buch, was mich in seinen Bann genommen hat. Ein Buch irgendwo zwischen Jugendbuch und Erwachsenenbuch. Es war spannend und überraschend. Die Protagonisten waren normale Jugendliche mit Ecken und Kanten und Zweifeln. Die Folgebände möchte ich sehr gerne lesen.

  22. Cover des Buches Der geheime Zirkel I Gemmas Visionen (ISBN: 9783423716833)
    Libba Bray

    Der geheime Zirkel I Gemmas Visionen

     (637)
    Aktuelle Rezension von: Roxy_00013

    Die Idee an sich, der Aufbau der Geschichte und auch das Setting haben mir sehr gut gefallen.
    Jedoch mangelte es meiner Meinung nach an Erklärungen und dem nötigen Tiefgang.
    Der Schreibstil hat mich leider nicht wirklich überzeugt. Er ist zwar sehr einfach gehalten wirkte auf mich aber oft etwas abgehackt, wobei ich nicht weiss, ob dies vielleicht auch an den Kürzungen lag. Ebenso erschienen mir manche Ausdrucksweisen als zu modern und nicht der Epoche entsprechend.

    Die Beschreibung der Charaktere war eher oberflächlich, entsprechend hinterliessen die einzelnen Protagonistinnen nur einen blassen Eindruck auf mich. Vielleicht ändert sich dies ja noch mit den weiteren Bänden. Mir fehlte einfach allgemein die Bindung zu den Charakteren, weshalb mich ihre Handlungen oder die Ereignisse auch nicht gross berührten.
    Ausserdem konnte ich die Freundschaft der Mädchen überhaupt nicht nachvollziehen, welche wie aus dem Nichts kam.

    Für mich leider kein wirklich gelungener Auftakt. Doch ich gebe die Hoffnung noch nicht auf, und werde dem zweiten Teil noch eine Chance geben und hoffe auf eine Steigerung.

  23. Cover des Buches Kissing in the Rain (ISBN: 9783499006067)
    Kelly Moran

    Kissing in the Rain

     (219)
    Aktuelle Rezension von: JennysWorldofBooks

    „𝘒𝘦𝘪𝘯𝘦 𝘩𝘢𝘵𝘵𝘦 𝘴𝘪𝘤𝘩 𝘫𝘦𝘮𝘢𝘭𝘴 𝘴𝘰 𝘨𝘶𝘵 𝘢𝘯𝘨𝘦𝘧𝘶̈𝘩𝘭𝘵. 𝘚𝘪𝘦 𝘸𝘢𝘳 𝘦𝘪𝘯𝘦 𝘔𝘪𝘴𝘤𝘩𝘶𝘯𝘨 𝘢𝘶𝘴 𝘯𝘦𝘶𝘦𝘯 𝘌𝘳𝘧𝘢𝘩𝘳𝘶𝘯𝘨𝘦𝘯 𝘶𝘯𝘥 𝘵𝘳𝘰̈𝘴𝘵𝘭𝘪𝘤𝘩𝘦𝘯 𝘌𝘳𝘪𝘯𝘯𝘦𝘳𝘶𝘯𝘨𝘦𝘯, 𝘚𝘪𝘤𝘩𝘦𝘳𝘩𝘦𝘪𝘵 𝘶𝘯𝘥 𝘈𝘶𝘧𝘳𝘦𝘨𝘶𝘯𝘨.“


    𝗠𝗲𝗶𝗻𝘂𝗻𝗴:


    Das Cover ist wunderschön gestaltet und war das Erste, was mir an dem Buch gefallen hat. Mit seinen gold-blauen Farben zeigt es Eleganz, aber auch die Liebe, um die es in der Geschichte geht.


    Camryn kann einem echt leid tun. Sie verliert am Anfang einfach alles. Ihren Job, ihren Freund und ihre Wohnung. Und das alles an einem Tag.

    Ein augenscheinlich kühler, distanzierter Charakter, der aber später zeigt, was wirklich in ihm steckt.

    Eine Person mit einem großen Herz, Humor und Liebe zur Familie. Sie hat durch ihre Taten und Worte, in der Vergangenheit aber auch in der Zukunft, vielen Menschen geholfen. Zu Beginn und ohne Troy war es ihr jedoch nicht bewusst.


    Der Protagonist Troy… Ich war direkt verliebt! Der Mann hat Ecken und Kanten und eine nicht so rosige Vergangenheit, die ihn aber ausnahmsweise mal nicht klischeehaft zum Bad Boy macht, sondern einfach zum einem besonderen Menschen. Die Art wie er mit Camryn umgeht, versucht hinter ihre Fassade zu blicken und sie aus der Reserve lockt, ist einfach wunderschön zu lesen.


    Camryny Familie habe ich anfangs gehasst. Wirklich verabscheut für ihre Art mit Camryn umzugehen. Irgendwann konnte ich mich dann doch halbwegs mit ihnen anfreunden. Vor allem mit ihrem Vater und ihrem Bruder. Die Oma bleibt für mich, eine Ausgeburt der Hölle 😅


    Der Schreibstil ist leicht zu lesen, die Seiten fliegen nur so dahin. Esprit und Lebensfreude sprühen nur so hervor. Ich konnte gar nicht anders, als ständig zu schmunzeln.


    Dieses Buch hat alles. Man lacht, weint, bekommt Herzklopfen und ärgert sich, aber man beendet das Buch mit einem guten Gefühl, das einem noch lange erhalten bleibt.

  24. Cover des Buches Die Therapie (ISBN: 9783942656160)
    Sebastian Fitzek

    Die Therapie

     (3.744)
    Aktuelle Rezension von: Aenna612

    Wieder einmal ein überaus fesselnder Fitzek-Thriller. Sowohl die Thematik als auch der Schreibstil und die Geschwindigkeit haben mich begeistert. Lediglich das Ende fand ich dann etwas plötzlich dahergeholt.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks