Wolfgang Burger

 4,1 Sterne bei 591 Bewertungen
Autor von Das vergessene Mädchen, Heidelberger Requiem und weiteren Büchern.
Autorenbild von Wolfgang Burger (©)

Lebenslauf von Wolfgang Burger

Wolfgang Burger wurde 1952 im Südschwarzwald geboren. Er ist promovierter Ingenieur und Leiter einer Forschungsabteilung am Karlsruher Institut für Technologie KIT.1995 widmete sich Burger dem Schreiben von Kriminalromanen und der ein oder anderen Kurzgeschichte. Wolfgang Burger lebt mit seiner Familie in Karlsruhe.

Neue Bücher

Cover des Buches Als die Nacht am tiefsten war (ISBN: 9783492062329)

Als die Nacht am tiefsten war

 (2)
Erscheint am 29.09.2022 als Taschenbuch bei Piper. Es ist der 19. Band der Reihe "Alexander Gerlach".

Alle Bücher von Wolfgang Burger

Cover des Buches Heidelberger Requiem (ISBN: 9783492954570)

Heidelberger Requiem

 (59)
Erschienen am 19.09.2011
Cover des Buches Das vergessene Mädchen (ISBN: 9783492304771)

Das vergessene Mädchen

 (60)
Erschienen am 15.09.2014
Cover des Buches Die falsche Frau (ISBN: 9783492272582)

Die falsche Frau

 (50)
Erschienen am 01.04.2012
Cover des Buches Heidelberger Wut (ISBN: 9783492954594)

Heidelberger Wut

 (41)
Erschienen am 19.09.2011
Cover des Buches Heidelberger Lügen (ISBN: 9783492954587)

Heidelberger Lügen

 (42)
Erschienen am 19.09.2011
Cover des Buches Schwarzes Fieber (ISBN: 9783492954600)

Schwarzes Fieber

 (35)
Erschienen am 19.09.2011
Cover des Buches Eiskaltes Schweigen (ISBN: 9783492254731)

Eiskaltes Schweigen

 (30)
Erschienen am 01.07.2010
Cover des Buches Echo einer Nacht (ISBN: 9783492954617)

Echo einer Nacht

 (29)
Erschienen am 19.09.2011

Neue Rezensionen zu Wolfgang Burger

Cover des Buches Als die Nacht am tiefsten war (ISBN: 9783492062329)hexenaugens avatar

Rezension zu "Als die Nacht am tiefsten war" von Wolfgang Burger

Spannender Krimi
hexenaugenvor einem Monat

Meinung:

Als die Nacht am tiefsten war, ist der neunzehnte Band aus der Alexander-Gerlach-Reihe von Wolfgang Burger und ich hoffe dieses wird noch lange nicht der letzte Band gewesen sein. Auch wenn man die vorhergehenden Bände nicht gelesen hat, kann man den Geschehnissen jedoch mühelos folgen.

Nach einem turbulenten Anfang geht es zunächst etwas ruhiger, aber nicht weniger fesselnd weiter. Der Fall ist wieder äußert spannend und komplex, wobei die Ermittlungen zunächst in viele Richtungen gehen und nur mühsam vorankommen. Wie üblich hat Gerlach an mehreren Fronten zu kämpfen, was sehr realistisch erscheint.

Neben all der spannenden Ermittlungsarbeit gewährt der Autor, wie gewöhnlich, interessante Einblicke in allerlei Nebenschauplätze sowie in die Präsentation kauziger Neben- und Randfiguren.


Fazit:

Den Fall fand ich spannend, und auch bei ‚Als die Nacht am tiefsten war‘ ist man als Leser sofort mitten im Geschehen. Das Beste am Krimi ist aber, wie immer, das Lokalkolorit und die persönlichen Geschichten rund um die Ermittler und die Familie Gerlachs.

Ich habe den Krimi mit Vergnügen gelesen und empfehle diesen sehr gerne weiter!



Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die falsche Frau (ISBN: 9783868048346)MAZERAKs avatar

Rezension zu "Die falsche Frau" von Wolfgang Burger

Solider Krimi mit sympathischem Heidelberger Kripochef
MAZERAKvor 2 Monaten

Während die Vorbereitungen zum internationalen Wirtschaftsgipfel in Heidelberg ihrem Höhepunkt zustreben, vermehren sich die Hinweise auf einen geplanten Anschlag. Werden Kripochef Gerlach und sein Team die Gefahr rechtzeitig bannen können?

Wolfgang Burger ist bekannt für seine soliden Kriminalromane um den Heidelberger Kripochef Gerlach. Er schreibt gleichermaßen spannend wie auch unterhaltsam, sehr lebendig und abwechslungsreich. Seine Protagonisten sind „echte Typen“, sympathisch, charmant, aber auch mit Ecken und Kanten. Genau das macht den Plot aus: er erscheint sehr real, man darf miträtseln und mitfiebern. Hin und wieder meint man, das Ende zu erahnen, wird dann aber mit einem actionreichen Showdown überrascht.

Frank Engelhardt verleiht Gerlach sehr gekonnt seine angenehme Stimme und überzeugt mit einer insgesamt fesselnden Lesung.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Am Ende des Zorns (ISBN: 9783492062312)Isar-12s avatar

Rezension zu "Am Ende des Zorns" von Wolfgang Burger

Das Geheimnis hinter der kleinen Marie
Isar-12vor 2 Monaten

"Am Ende des Zorns" ist der achtzehnte Band aus der Alexander-Gerlach-Reihe von Wolfgang Burger. Kurz vor Weihnachten wird Kriminaloberrat Alexander Gerlach zu einem vermeintlichem Selbstmord gerufen. Doch schnell ergeben sich Zweifel und es steht fest, dass der Mann erschossen wurde. Zeitgleich ertappt er bei einem Bummel über den Heidelberger Weihnachtsmarkt eine kleine Taschendiebin. Das Mädchen Marie, erst noch sehr verstockt, fasst dann aber schnell Vertrauen zu Gerlach. Mit Zustimmung des Jugendamtes nimmt er die Neunjährige erst mal zu sich und seinen Töchtern, denn wie sich herausstellt ist der Tote der Vater der kleinen Marie. Es gilt den Täter zu finden und die familiären Hintergründe rund um Marie zu klären. Wie immer in dieser Reihe verknüpft Wolfgang Burger einen Kriminalfall mit dem Privatleben des Ermittlers. Im Hause Gerlach will man jetzt nachhaltiger leben, während die eine Tochter immer mehr eine Polizeilaufbahn nach der Schule ins Auge fasst, will die andere mit ihrem Freund auf ökologische Weise nach Australien reisen. Der Leser erlebt die Weihnachtsfeiertage im Hause Gerlach, aber auch das Zerbröckeln der Beziehung von Alexander Gerlach und seiner Lebensgefährtin Theresa. Der Kriminalfall nimmt wie immer klassisch Fahrt auf. Recherchearbeit, Befragungen, ein Team dass über die Feiertage ermitteln muss und dass sich nach und nach dem Täter nähert. Stellenweise mit kleinen Längen, aber gegen Ende steigt die Spannung wieder merklich an. Alexander Gerlach ermittelt mittlerweile zum achtzehnten Mal, der neueste Band steht im Herbst in den Startlöchern. Noch immer begleite ich die Heidelberger Kriminalfälle sehr gern, die Kombination aus Krimi, Lokalkolorit und Gerlachs Familienleben finde ich immer noch gelungen. Das teils offene Ende lässt mich gespannt auf Band 19 blicken.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Hallo Ihr Lieben,

fünf Exemplare meines "vergessenen Mädchens" sind zu gewinnen - selbstverständlich signiert und auf Wunsch mit Widmung versehen. Um die Sache nicht ganz so einfach zu machen, müssen die Gewinner folgende Frage richtig beantworten: der wievielte Band meiner Reihe um den Heidelberger Kripochef Alexander Gerlach ist "Das vergessene Mädchen"? (Die Karlsruhe-Bände zählen nicht mit!)

Ich wünsche Euch viel Erfolg beim Rätseln und vor allem natürlich ganz viel Glück bei der Verlosung!

Herzlichst,
Wolfgang Burger
150 BeiträgeVerlosung beendet
SchwarzeRoses avatar
Letzter Beitrag von  SchwarzeRosevor 8 Jahren
Buch kam an, danke für die nette Widmung Lg
Liebe Booklovers,

hiermit lade ich Euch zur Leserunde mit "Das vergessene Mädchen" ein. So viel sei verraten: Es ist ein Krimi, aber es ist nicht unbedingt ein typischer Krimi. Die Meinungen der bisherigen Leserinnen schwanken zwischen: "Der beste Burger aller Zeiten" und "leider ein Flop". Bin gespannt auf Eure Meinung. Und ich würde mich natürlich freuen, wenn viele mitmachen würden.

Freundliche Grüße aus dem glutheißen Südwesten,
Euer Wolfgang Burger
266 BeiträgeVerlosung beendet
britta70s avatar
Letzter Beitrag von  britta70vor 9 Jahren
Ich wollte nur kurz Besvheid geben, dass ich spätestens am Montag mit dem Buch starte.
Ein neuer Fall für Kripochef Alexander Gerlach - und ein spannender Fall für euch! Seid bei der Leserunde zu "Die falsche Frau" dabei und lasst euch fesselnde Lesestunden mit einem besonderen Kommissar nicht entgehen! Die Heidelberger Polizeidirektion gleicht einem aufgescheuchten Hühnerhaufen: Im Vorfeld einer internationalen Wirtschaftstagung verdichten sich die Hinweise auf einen bevorstehenden Terroranschlag, und Kripochef Alexander Gerlach versucht fieberhaft, den Tätern zuvorzukommen. Als eine Zielfahnderin vom BKA eintrifft, die auf eine untergetauchte Terroristin angesetzt ist, soll sich die neue Kollegin das Büro ausgerechnet mit Gerlach teilen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten kommt man sich näher, und während in der Bevölkerung der Unmut wächst und sich Gerlachs halbwüchsige Töchter mit den radikalen Globalisierungsgegnern solidarisieren, meint seine Geliebte Theresa plötzlich, ernsthaft Grund zur Eifersucht zu haben ... Eine Leseprobe findet ihr hier: http://www.piper-verlag.de/piper/buch/drm_widget.php?isbn=9783492272582 Und hier gibt es ein kleines Interview mit 5 Fragen an den Autor Wolfgang Burger: https://www.youtube.com/watch?v=TC4jAzOfPEk Für diesen fesselnden Kriminalfall, erschienen im Piper Verlag, suchen wir 25 Testleser. Die 25 Gewinner erhalten das Buch, lesen es direkt und tauschen sich in den Leseabschnitten dazu aus. Nach dem Lesen wird eine Rezension geschrieben. Wenn ihr mitermitteln möchtet, verratet uns einfach bis einschließlich 04. April unter "Bewerbung zur Leserunde", was euch am Buch und dem Austausch dazu in der Leserunde besonders interessiert.
343 Beiträge
Buchinas avatar
Letzter Beitrag von  Buchinavor 10 Jahren

Zusätzliche Informationen

Wolfgang Burger wurde am 03. Oktober 1952 in Oberwihl (Deutschland) geboren.

Wolfgang Burger im Netz:

Community-Statistik

in 352 Bibliotheken

von 200 Lesern aktuell gelesen

von 11 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks