Wolf Serno

 4 Sterne bei 1.259 Bewertungen
Autor von Der Wanderchirurg, Der Chirurg von Campodios und weiteren Büchern.
Autorenbild von Wolf Serno (©FinePic, München / Helmut Henkensiefken)

Lebenslauf von Wolf Serno

Wolf Serno wurde 1977 in Hamburg geboren und ist Autor zahlreicher historischer Romane und Krimis. Vor seiner Tätigkeit als Schriftsteller arbeitete er als Werbetexter in großen Agenturen und war 20 Jahre lang Creative Director in einer großen Hamburger Agentur. Nach knapp 30 Jahren im Bereich Werbung entstand in Serno der Wunsch, nicht mehr nur für andere, sondern ab jetzt für sich selbst zu arbeiten, 1997 setzte er diesen Wunsch in die Tat um und schrieb "Der Wanderchirurg". Gleich sein erster historischer Roman wurde zu einem Bestseller und seitdem beglückt Serno seine Leser mit vielen weiteren Romanen aus dem Geschichtsbereich. Wolf Serno lebt mit seiner Frau, einer Richterin, und seinen drei Hunden in Hamburg.

Alle Bücher von Wolf Serno

Cover des Buches Der Wanderchirurg (ISBN: 9783426403334)

Der Wanderchirurg

 (268)
Erschienen am 15.03.2010
Cover des Buches Der Chirurg von Campodios (ISBN: 9783426416440)

Der Chirurg von Campodios

 (118)
Erschienen am 02.05.2012
Cover des Buches Hexenkammer (ISBN: 9783426555538)

Hexenkammer

 (103)
Erschienen am 08.10.2009
Cover des Buches Die Mission des Wanderchirurgen (ISBN: 9783426410271)

Die Mission des Wanderchirurgen

 (97)
Erschienen am 23.12.2010
Cover des Buches Tod im Apothekenhaus (ISBN: 9783939716914)

Tod im Apothekenhaus

 (103)
Erschienen am 06.09.2010
Cover des Buches Der Balsamträger (ISBN: 9783426416433)

Der Balsamträger

 (81)
Erschienen am 02.05.2012
Cover des Buches Der Puppenkönig (ISBN: 9783426509623)

Der Puppenkönig

 (78)
Erschienen am 12.09.2011
Cover des Buches Die Medica von Bologna (ISBN: 9783426500217)

Die Medica von Bologna

 (59)
Erschienen am 01.03.2012

Neue Rezensionen zu Wolf Serno

Cover des Buches Große Elbstraße 7 – Stürme des Lebens (ISBN: 9783352009594)
crazy-girls avatar

Rezension zu "Große Elbstraße 7 – Stürme des Lebens" von Wolf Serno

Hamburger Originale
crazy-girlvor einem Monat

Der Prolog erleichtert den Einstieg in den dritten Teil dieser Reihe. Es beginnt im April 1946 mit der Beerdigung von Victoria zur Haiden auf dem Ohlsdorfer Friedhof in Hamburg. Der Pastor lässt die wichtigsten Stationen des Lebens von Vicky noch einmal Revue passieren und schon sind alle wichtigen Personen wieder präsent. Die eigentliche Handlung beginnt im Juli 1961, als Lucie zur Haiden mit ihrer Freundin ein Brautmodengeschäft am Jungfernstieg betritt. Dort lernt sie den Richard, den Sohn der Geschäftsführerin, kennen. Richard überredet Lucie , als Modell an einer Modenschau teil zu nehmen. Lucie gibt zum Entsetzen ihrer Eltern das Medizinstudium, verliebt sich in Richard und möchte sich der Mode widmen.
Die Protagonisten werden mit sehr viel Hamburger Flair beschrieben und werden am Schluss noch einmal in einer Liste der wichtigsten Personen zusammengefasst. Die Hamburger Kiez-Kneipe "Die Hölle" , die Bedienung und die Stammgäste sind sehr authentisch beschrieben und die plattdeutschen Dialoge passen dazu. Die Handlung um die Medizinstudentin Lucie bekommt einen historischen Rahmen mit Ereignissen aus Politik und Gesellschaft. So erleben wir die Sturmflut in Hamburg und den Auftritt der Beatles im Star-Klub auf der Reeperbahn. Auch die vielen Songs aus der Musik-Box lassen Nostalgie aufkommen.
Diese Buch kann man ohne Vorkenntnisse der beiden vorherigen Teile lesen.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Große Elbstraße 7 – Stürme des Lebens (ISBN: 9783352009594)
Hope23506s avatar

Rezension zu "Große Elbstraße 7 – Stürme des Lebens" von Wolf Serno

Wunderbare Fortsetzung dieser tollen Reihe
Hope23506vor 2 Monaten


INHALT:
Hamburg 1961: Lucie zur Haiden ist die nächste Generation, die in das Haus in der großen Elbstraße eingezogen ist. Wenn es nach ihrer Mutter geht, soll Lucie Medizin studieren. Doch ihr kommen Zweifel. Sie möchte schon gern den Menschen helfen, doch das Studium ist ihr zu theoretisch. Sie lernt Richard, einen Modeschöpfer, kennen. Doch Richard ist ein Blender, der mehr vorgibt zu sein, als er ist. Lucies Mutter erkennt das sofort. Lucie hingegen verliebt sich in ihn und gibt sogar das Studium auf. Der Haussegen hängt mächtig schief. Dann bricht in Hamburg die Sturmflut herein und es scheint, als seie das Haus in der großen Elbstraße vollig zerstört.
MEINE MEINUNG:
Dies ist der dritte Teil der Geschichte einer Hamburger Arztfamilie. Ich habe auch die ersten beiden Teile gelesen und war nun sehr gespannt auf die Fortsetzung. Sehr schnell habe ich in die Geschichte gefunden und konnte die Charaktere gut einordnen. Der Schreibstil hat sich sehr flüssig und angenehm lesen lassen. Man war nah an den Charakteren und nah am Geschehen. Im Mittelpunkt hier steht Lucie und ich fand ihre Lebensgeschichte sehr interessant und habe sie gern begleitet. Überhaupt war die Auswahl und die Darstellung der Charaktere wieder sehr gelungen. Alle hatten ihre Ecken und Kanten und waren dadurch besonders interessant. Immer wieder werden historische Ereignisse eingebaut und mit der Geschichte der Arztfamilie verbunden. Von Zeit zu Zeit plätscherte die Handlung etwas dahin und ich hatte mir mehr Spannung erhofft. Trotzdem war es für mich eine sehr gelungenen Fortsetzung und ich war gern wieder Gast bei der Familie zur Haiden.
FAZIT:
Authentische Charaktete, sehr gelungene Fortsetzung.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Große Elbstraße 7 – Stürme des Lebens (ISBN: 9783352009594)
Leseratte-Ys avatar

Rezension zu "Große Elbstraße 7 – Stürme des Lebens" von Wolf Serno

Gelungene Fortsetzung einer Familiengeschichte
Leseratte-Yvor 2 Monaten

„Große Elbstraße 7 - Stürme des Lebens“  ist der dritte Teil der Familiensaga um eine Hamburger Arztfamilie. Vieles hat das Haus in der Großen Elbstraße schon erlebt und vieles wird es noch erleben. Mittlerweile ist Lucie zu einer jungen Frau herangewachsen. Sie studiert Medizin, doch richtig glücklich ist sie damit nicht. Dann lernt sie Richard kennen, einen Modeschöpfer. Sie verliebt sich, krempelt ihr ganzes Leben um; sie möchte kreativer sein. Doch wird sie das finden, was sie sucht?
Die Schreibweise von Wolf Serno ist sehr flüssig. Die Protagonisten und Geschehnisse sind sehr anschaulich dargestellt. Gut gefallen hat mir, dass im Prolog die Personen alle nochmal kurz vorgestellt worden. Dies hat es mir leichter gemacht, wieder in die Familie und ihre Freunde einzutauchen. Auch zwischendurch gab es genügend Rückblenden, so dass das Buch unabhängig von den Vorgängerbänden lesbar ist. Gern hätte ich noch etwas mehr über das Schicksal des Hauses nach der Sturmflut erfahren, wo es doch dem Buchtitel seinen Namen gegeben hat. Insgesamt hat mir auch dieser Teil gefallen und ich empfehle ihn gern weiter.

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Hallo,

ich lese gerade "Der Medicus von Heidelberg" und würde mich gerne mit anderen Lesern austauschen. Es gibt hierzu keine Verlosung, sondern jeder sollte mit seinem Exemplar einsteigen.

Also, wer hat Lust?

4 Beiträge
Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 9 Jahren
Hallo Herr Serno! Träumen Sie auch schon mal von Ihren Figuren? Oder sind die Ihnen nur dann besonders nah, wenn Sie im Gartenhäuschen sitzen und über sie schreiben?
1 Beiträge
W
Letzter Beitrag von  Wolf-Sernovor 12 Jahren
Hallo zurück. An das, was man im Tiefschlaf träumt, kann man sich in der Regel nicht erinnern. Morgens allerdings, wenn man diese bizarren Halbwach-Träume hat, kommt es schon mal vor, dass ich das, was ich am Vortag geschrieben habe, mit der Story zu einer neuen, meistens abstrusen, Handlung verwebe. Und wenn ich dann aufwache, bin ich eigentlich ganz froh, dass es nur ein Traum war. Umso intensiver widme ich mich danach meinen Figuren im Gartenhäuschen. Sie begleiten mich durch das ganze Buch, und wenn sich das Werk dem Ende zuneigt, kommt bei mir zweierlei auf: einerseits ein bisschen Abschiedsschmerz, weil ich mich von ihnen trennen muss - andererseits Erleichterung, denn von dem ersten geschriebenen Wort bis zum letzten ist es ein langer, häufig steiniger Weg.
Zum Thema
Welche Bücher haben Sie als Kind gerne gelesen?
2 Beiträge
W
Letzter Beitrag von  Wolf-Sernovor 12 Jahren
Zweite Antwort von mir: Ich habe natürlich nicht nur Robinson Crusoe gelesen, sondern noch viel mehr - von Heidi über Grimms Märchen bis zu Büchern wie Das neue Universum. Sogar einige Bücher über Angelique habe ich verschlungen und natürlich meinen Karl May geliebt ...
Zum Thema

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks