William Paul Young

 4 Sterne bei 727 Bewertungen
Autor von Die Hütte, Der Weg und weiteren Büchern.

Lebenslauf von William Paul Young

William Paul Young wurde zwar in Kanada geboren, wuchs aber in Niederländisch-Neuguinea beim Volk der Dani auf. Seine Eltern waren Missionare und nahmen ihre vier Kinder immer mit auf Reisen. Young erlernte die Sprache der Eingeborenen und wurde ein Familienmitglied des Stammes. Die Dani führten ihn in ihre Rituale ein, er lehrte den Dschungel zu ehren und bekam Kannibalismus zu sehen. Im Alter von sechs Jahren wurde er auf ein Internat nach Kanada geschickt. Seine Eltern kamen kurze Zeit später nach und die Familie war wieder lange Zeit vereint. Bei seinem Abschluss hatte Young 13 Schulen in ganz Kanada besucht. Nach seiner Schulzeit wanderte einige Zeit durchs Land, arbeitete unter anderem als Rettungsschwimmer, Radiomoderator und Schauspieler und studierte Religion in Portland, Oregon. Seine ersten geschichten schrieb er als Geschenke für Freunde und Verwandte. Erst seine Frau Kim Warren animierte ihn seine Sicht auf Gott und seine innere Selbstheilung, die er als Erwachsener erlebte für ihre sechs Kinder niederzuschreiben. Als das Buch „die Hütte“ erschien, ließ er zunächst nur 15 Exemplare drucken. Zahlreiche Freunde ermunterten ihn das Buch an Verlage zu schicken. Alle Verlage lehnten das buch ab. Die Freunde gründeten einen Selbstverlag und publizierten das Buch. Die Männer hatten kaum Geld für Werbung, doch durch Mundpropaganda, schaffte das Buch bald den Sprung auf die New York Bestsellerliste.

Alle Bücher von William Paul Young

Cover des Buches Die Hütte (ISBN: 9783548284033)

Die Hütte

 (612)
Erschienen am 30.09.2011
Cover des Buches Der Weg (ISBN: 9783548285979)

Der Weg

 (46)
Erschienen am 06.02.2015
Cover des Buches Eva (ISBN: 9783548746593)

Eva

 (20)
Erschienen am 06.04.2018
Cover des Buches Lügen, die wir uns über Gott erzählen (ISBN: 9783548746692)

Lügen, die wir uns über Gott erzählen

 (4)
Erschienen am 27.12.2018
Cover des Buches DIE HÜTTE für jeden Tag (ISBN: 9783793422501)

DIE HÜTTE für jeden Tag

 (0)
Erschienen am 05.10.2012
Cover des Buches Die Hütte (ISBN: 9783899038347)

Die Hütte

 (26)
Erschienen am 14.03.2016
Cover des Buches Der Weg (ISBN: 9783899035575)

Der Weg

 (2)
Erschienen am 09.11.2012
Cover des Buches Eva (ISBN: 9783869092386)

Eva

 (2)
Erschienen am 06.04.2018

Neue Rezensionen zu William Paul Young

Cover des Buches Die Hütte (ISBN: 9783548284033)Nicole_Thoenes avatar

Rezension zu "Die Hütte" von William Paul Young

Klasse Buch
Nicole_Thoenevor 2 Monaten

Die Hütte: Ein Wochenende mit Gott

Vor Jahren ist Mackenzies jüngste Tochter verschwunden. Ihre letzten Spuren hat man in einer Schutzhütte im Wald gefunden – nicht weit vom Camping-Ort der Familie. Vier Jahre später, mitten in seiner tiefen Trauer, erhält Mack eine rätselhafte Einladung in diese Hütte. Ihr Absender ist Gott. Trotz seiner Zweifel lässt Mack sich auf diese Einladung ein. Eine Reise ins Ungewisse beginnt. Was er dort findet, wird Macks Welt und Leben für immer verändern ...

Ich fand den Roman "Die Hütte" als einen sehr emotionalen Roman. Es werden so viele Emotionen in dem Buch angeführt, dass man mit dem Protagonisten mitfiebert und alles gut nachvollziehen kann. Wer würde nach so einem Verlust nicht traurig und wütend sein und sich und Gott die Schuld geben? Der Roman soll den Glauben stärken oder einen zurück zu Gott führen. Er zeigt einen anderen Blick auf Gott. Er hat uns die Entscheidung gegeben, eigene Wege zu gehen und eigene Entscheidungen zu treffen. Ein wirklich gutes Buch.

Kommentare: 1
Teilen
Cover des Buches Die Hütte (ISBN: 9783548284033)Hoppenstedtss avatar

Rezension zu "Die Hütte" von William Paul Young

Neuzeitliche, hoffnungsvolle Interpretation vom Gottesbild
Hoppenstedtsvor 3 Monaten

Mackenzie erlebt etwas schlimmes, das er nicht verarbeiten kann. Will hier nicht spoilern. Er ist sich mit seinem Glauben schon vorher nicht sicher, und gerät danach in tiefe Verzweiflung und eine Glaubenskrise. Das Buch stellt wesentliche Glaubensfragen und versucht sie zu beantworten.

Mir hat die Darstellung der heiligen Dreifaltigkeit gefallen, weil sie sich von den biblischen Vorstellungen unterscheidet und man sich damit einen liebevollen, barmherzigen Gott vorstellen kann.

Eigentlich gab es nichts, was mir nicht gefallen hat.

Die Handlung war sehr berührend.

Mackenzies Entscheidungen fand ich teilweise fragwürdig, aber auch mutig, mit innerlicher Stärke. Die Handlung konnte ich anfangs nicht vorhersehen und manche Denkweisen von anderen Charakteren konnte ich nicht nachvollziehen und fand ich ziemlich erschreckend. Beispiel "direkt mit Knarre in die Hütte". Amerikaner haben halt eine andere Beziehung zu Waffen.

Ich würde das Buch Leuten weiterempfehlen, die sich in einer schwierigen Situation befinden und vielleicht Gott etwas besser verstehen möchten oder Beistand suchen. Ich finde, er hat das echt gut erklärt. 



Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Hütte (ISBN: 9783548284033)xx_yys avatar

Rezension zu "Die Hütte" von William Paul Young

neue Darstellung Gottes
xx_yyvor 3 Monaten

Inhalt

Vor einigen Jahren wurde Mackenzies Tochter, Missy, entführt und anschließend in einer Waldhütte ermordet. Seitdem befindet sich Mackenzie in einer Depression, und er und seine Familie kämpfen immer noch damit, mit ihrem Verlust umzugehen. Doch eines Tages findet Mackenzie einen Brief im Postkasten, ohne Briefmarke und ohne Spuren im Schnee, von der Person, die den Brief eingeworfen hat. In ihm befindet sich eine Einladung zu eben jener Hütte, in welcher Missy ums Leben gekommen ist. Unterzeichnet ist die Einladung von Gott. Nach langem Zögern entschließt sich Mackenzie letztendlich dazu, zur Hütte zu fahren.

Dort trifft er auf den dreifaltigen Gott, der Mackenzie aus seiner Depression helfen möchte. Doch kann Mackenzie diese Hilfe annehmen, wenn Gott als der Allmächtige den Tod seiner Tochter zu verantworten hat?


Meinung

Da in dem Buch Mackenzie als normaler Mensch und Gott in seiner Dreifaltigkeit aufeinander treffen, kommt es zur offenen Diskussion zwischen den beiden. Gott versucht in dem Buch zu erklären, wie er sich das Leben für die Menschen vorgestellt und gewünscht hat. Er erklärt, wie die Liebe des Einzelnen unser Handeln beeinflussen und in ihm münden soll. Mackenzie als Gegenspieler in dieser Diskussion wiederum klagt Gott an. Er konfrontiert ihn mit all dem Leid und dem Bösen, das es in unserer Welt gibt. Denn seiner Meinung nach ist der allmächtige Gott als Schöpfer dieser Erde, der Unheil aufhalten könnte, bevor es geschieht, der Schuldige daran. So entsteht eine Unterhaltung zur Theodizee, dem Sinn des Lebens und der Einzigartigkeit der Menschen. 

Die Art, wie Gott in diesem Buch dargestellt und sein Handeln begründet wird, war unglaublich spannend und für mich zum Teil wirklich neu. Es bietet den LeserInnen eine völlig neue Sichtweise auf den Glauben. Die Handlung ist zwar an manchen Stellen durchaus ernst, aber sie hat es auch immer wieder geschafft, mir ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Ich muss zwar zugeben, dass ich nicht immer allen Gedankengängen folgen konnte, aber dennoch konnte ich aus diesem Buch vieles mitnehmen. 

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

William Paul Young wurde am 11. Mai 1955 in Grande Prairie (Kanada) geboren.

Community-Statistik

in 1.078 Bibliotheken

von 154 Lesern aktuell gelesen

von 8 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks