William Goldman

 4,1 Sterne bei 568 Bewertungen
Autor von Die Brautprinzessin, Die Brautprinzessin und weiteren Büchern.
Autorenbild von William Goldman (©Mit freundlicher Genehmigung des Klett-Cotta Verlages)

Lebenslauf von William Goldman

William Goldman ist ein amerikanischer (Drehbuch-)Autor, 1931 in Illinois geboren. Er ist vorallem für seine Arbeit für Kino- und Fernsehproduktionen berühmt: Für seine Drehbücher zu Zwei Banditen und Die Unbestechlichen erhielt Goldman jeweils einen Oscar. Seine Romane handeln meist von seinen Erfahrungen in der US-amerikanischen Filmindustrie.

Alle Bücher von William Goldman

Cover des Buches Die Brautprinzessin (ISBN: 9783608961409)

Die Brautprinzessin

 (475)
Erschienen am 18.07.2016
Cover des Buches Als die Gondolieri schwiegen (ISBN: 9783821808796)

Als die Gondolieri schwiegen

 (1)
Erschienen am 01.02.2003
Cover des Buches Wer hat hier gelogen? (ISBN: 9783404940103)

Wer hat hier gelogen?

 (1)
Erschienen am 27.03.2001
Cover des Buches Der Marathonmann (ISBN: B00BLUICN0)

Der Marathonmann

 (0)
Erschienen am 31.12.1110
Cover des Buches Die Brautprinzessin (ISBN: 9783864846830)

Die Brautprinzessin

 (41)
Erschienen am 25.11.2020
Cover des Buches The Princess Bride (ISBN: 9780544173767)

The Princess Bride

 (38)
Erschienen am 05.11.2013
Cover des Buches Der Marathon-Mann (ISBN: 9783404130566)

Der Marathon-Mann

 (5)
Erschienen am 01.03.1995
Cover des Buches Das Hollywood-Geschäft (ISBN: 9783404281343)

Das Hollywood-Geschäft

 (2)
Erschienen am 01.06.1995

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu William Goldman

Cover des Buches Die Brautprinzessin (ISBN: 9783608961409)Gluecksklees avatar

Rezension zu "Die Brautprinzessin" von William Goldman

Ein wenig anders als erwartet
Glueckskleevor 6 Monaten

Zunächst einmal muss ich leider gestehen, dass ich „Die Brautprinzessin“ zwar vom Namen her kannte, aber weder die Details zur Geschichte, noch den Film kannte, bevor ich das Buch tatsächlich zur Hand nahm. Ich liebe Märchen, ich liebe Fantasygeschichten und Abenteuer und vor allem Geschichten über die große Liebe. Daher war ich ziemlich neugierig auf „Die Brautprinzessin“.

Nachdem ich das Buch nun gelesen habe, bleiben bei mir ein paar gemischte Gefühle zurück. Und im folgenden will ich die Gründe dafür ein wenig ausführen.

Das Buch stammt in seiner ersten Auflage wohl aus dem Jahr 1973, es handelt sich hierbei also um keine Neuerscheinung, sondern um eine relativ junge Wiederauflage eines doch in die Jahre gekommenen Romans. Und das merkt man dem Buch meiner Meinung nach auch in einigen enthaltenen Formulierungen an.

Ich gebe zu, das Rahmenkonstrukt zu „Die Brautprinzessin“ ist kreativ. Der Autor selbst gibt hier vor, ein bereits bestehendes Werk epischen Ausmaßes dahingehend gekürzt zu haben, dass nur noch die spannenden Teile enthalten seien. Zudem kommentiert er in teilweise sehr zynischem Ton sowohl die Unzulänglichkeiten des fiktiven Autors S. Morgenstern und erzählt auch sonst eine sehr zynische „Geschichte“ über sein Leben, seine Ehe und die Widrigkeiten, mit denen er sich aufgrund der Überarbeitung des Romans von S. Morgenstern konfrontiert sieht.

Ich jedenfalls fand einige Formulierungen in diesen „Anmerkungen des Autors William Goldman“ eher irritierend – zum Beispiel die Art und Weise, wie William Goldman zumindest zu Beginn des Romans über Frau und Sohn schreibt. Für mich ist „Die Brautprinzessin“ gerade durch diese fiktiven Kommentarabschnitte kein Buch, das ich sehr jungen Kindern vorlesen oder zum selbst lesen überlassen würde.

Die Abschnitte des Romans, die sich tatsächlich mit Butterblume, Westley, Inigo und Fezzik und den Prinzen Humperdinck drehen, sind eigentlich ganz unterhaltsam. Aber auch in Teilen meiner Meinung nach wieder nicht unbedingt für jüngere Kinder geeignet. Ob es jetzt die eher stereotype Beschreibung der Prinzessin Butterblume ist, deren beste Eigenschaft einzig ihre Schönheit zu sein scheint oder die sadistische Verhaltensweise des Grafen oder die bösartige Natur des Prinzen Humperdinck – aus erwachsener Sicht kann ich annehmen, dass bestimmte Eigenschaften hier überspitzt dargestellt werden und dies der Unterhaltung des Lesers dienen soll. Für Kinder bedürfen sie sicher zumindest einer Erklärung und Einordnung in einen gewissen Rahmen bzw. Kontext, würde ich meinen.

Die Abenteuer in „Die Brautprinzessin“ sind definitiv spannend, gerade die Charaktere Inigo und Fezzik fand ich interessant und hätte gerne noch mehr über sie erfahren. Westley und Butterblume waren dagegen beinahe zu klischeehaft ineinander vernarrt, ohne dass man so richtig sagen konnte, was genau sie jetzt am anderen, außer ihrer jeweils äußeren Erscheinung so anziehend fanden. Allerdings war „Die Brautprinzessin“ aufgrund der Konstruktion der Geschichte (siehe oben) eben nicht das, was ich eigentlich erwartet hatte.

Der Schreibstil des Autors war nicht schlecht, aber für mich passt dann das stereotype Frauenbild (gefühlt ist Butterblume zuerst gemein und dann eigentlich nur noch hübsch und wartet immer wieder auf ihre Rettung) einfach nicht mehr in die heutige Zeit, wenn man das Buch nicht als Satire und absolute Überspitzung von veralteten Rollenbildern sehen möchte.

Im Großen und Ganzen komme ich auf drei von fünf Sternen. Die Geschichte war trotz der von mir genannten Kritikpunkte unterhaltsam und ich möchte mir nach der Lektüre nun tatsächlich auch die Verfilmung ansehen.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Brautprinzessin (ISBN: 9783608961409)Das_Lesedings avatar

Rezension zu "Die Brautprinzessin" von William Goldman

dürftig
Das_Lesedingvor 9 Monaten

Inhalt:
William Goldman erzählt seine fiktive Geschichte mit einer weiteren fiktiven Geschichte - die Brautprinzession von S. Morgenstern ist ein Mitläufer mit vielen Gefühlen ...

Schreibstil:
Die Geschichte beginnt mit dem fiktiven Leben von William Goldman selbst, mit vielen Rückblicken und Vorblenden und dann irgendwann geht es um die Brautprinzessin. Diese wurde von S. Morgenstern geschrieben und William Goldman zitiert nur die besten Szenen. Darunter viel Liebe, Folter, Rache, ... Es geht also ordentlich und teilweise wirklich brutal zur Sache. Für Kinder absolut nicht geeignet - auch wenn das Buch mitunter für diese Zielgruppe geschrieben wurde! Das Märchen der Brautprinzessin wird immer wieder von den Erzählungen Goldmans unterbrochen und irgendwann ist nicht mehr klar, welchen Faden nun welcher Erzählstrang verfolgt. Der Ausdruck wechselt und ist stellenweise konträr zur Handlung - dies kann ggf. auch an der Übersetzung liegen.

Charaktere:
Diese sind flach, weisen aber alle Klischees auf, die es so gibt und werden zudem noch diskriminiert. So wird von "fetten" oder "blöden" geschrieben, ohne dass man weiß warum.

Cover:
Das Cover wirkt nach Märchen und einer bezaubernden und spannenden Welt. Leider hält der Inhalt nicht mit den Erwartungen stand.

Fazit:
Ein konfuses, teils sehr brutales Buch über ein ausgedachtes Leben und ein zerstückeltes Märchen. Eine Leseempfehlung kann ich nicht erteilen, weil die Zielgruppe nicht klar hervorgeht. Von mir gibt es nur 2 Sterne, weil ich mit den oben genannten Punkten nicht zurechtgekommen bin.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Brautprinzessin (ISBN: 9783608961409)F

Rezension zu "Die Brautprinzessin" von William Goldman

bezaubernden Charm für Erwachsenen
flower2vor 10 Monaten

Mir wurde dieses Buch empfohlen und musste der Person verprechen, dass ich die Inhaltszusammenfassung nicht lese.


Dieses Märchen hat mich wirklich berührt. Irgendwie ist es eine Mischung von den Kindermärchen von den Gebrüder Grimm und H.C. Andersen, aber tatsächlich ist es für Erwachsenen und hat mit den beiden Autoren nichts zu tun.

Die Namen sind sehr ungewöhnlich: Butterblume, Westley, Inigo, Fezzik und Prinz Humperdinck. Die ersten 4 Helden habe ich sehr ins Herz geschlossen. Jeder hatte seine eigenen Stärken und Charakteren.

Butterblume ist auf dem Hof aufgewachsen und hielt sich für nie schön. Der Gegenzug in dem Märchen ist, dass alle schöne junge Frauen, die sich selber als hübsch anerkannten, hatten danach Falten, Haare im Gesicht etc..

Westley war ein armer Junge, der immer die Befehle von Butterblume diente und alles für sie tat. Butterblume sieht es irgendwann ein, dass sie Westley liebt und beide offenbaren sich und er reist fort, um die Welt zu erforschen.

Plötzlich taut Prinz Humperdinck auf, er liebt das Jagen. Humperdinck ist schlau und kann gute Pläne schmieden und hat immer Recht gehabt, was danach passierte. Er hat ein Faible für exotische Tiere und bewahrt sie im Todeszoo auf.

Inigo ist ein hervorragender Fechter, der um die Welt reiste um alle Künste des Fechten zu erlernen. Er sucht den 6 Finger Mann, der seinen Vater umgebracht hat, welcher für ihn ein Schwert gebaut hat.

Fezzik ist ein Riese, der unglaublich viel Kraft hat und jedem besiegt hat beim Ringkämpfen. Inigo, Fezzik und ein weiterer Freund von ihnen entführen Butterblume. Die einzelnende Emotionen werden geschrieben von den einzelnen Charakteren, man kann gut nachvollziehen.


Jedes Kapitel hat eine eigene Charakterbeschreibung und die einzelnde Kommentare von Billy Goldman. Meistens musste ich immer aufpassen, wenn ich im Zug gelesen habe, dass ich 2 Haltestellen früher aufhören musste, da ich sehr schnell den Bezug der Realität verloren habe :) Spricht eigentlich dafür, dass dieser Roman sehr fesselnd geschrieben ist.

Was mich etwas irritiert, hat S. Morgenstern die Brautprinzessin das Original geschrieben? Und W. Goldman hat den Roman verkürzt, deswegen mit seinen persönlichen Kommentaren?

Oder hat William Goldman sich selber ausgedacht? Aus der Sicht als Erzähler (die pinke Schrift), die er selber das erlebt hat und sie wieder gibt. Und den Roman schreibt? 

Ich kann Brautprinzessin empfehlen, die nach der Liebe und Helden suchen. Bis zum Ende habe ich mit gefiebert. Ich hätte nie gedacht, dass Westley tot bleibt, als er auf der Weltreise war. Es beweist, wahre Liebe finden sich immer wieder und helfen sich gegenseitig. Als Westley tatsächlich stirbt, da Humperdinck so grausam ist und Butterblume heiraten will und ein Feigling ist. Ein bisschen einschleimen bei Butterblume, dass er ihre Liebe findet, aber im Käfig im Todeszoo gefangen halten und ihn zu Tode foltern. Fand ich besonders die Wunderpille der Höhepunkt, wo ich dachte, jetzt geht alles schief.

Genug gespoilert ;), überzeugt euch selber, wenn ihr Brautprinzessin lest.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

William Goldman wurde am 11. August 1931 in Highland Park / Illinois (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Community-Statistik

in 931 Bibliotheken

von 90 Lesern aktuell gelesen

von 6 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks