Will Hill

 4,1 Sterne bei 474 Bewertungen
Autor*in von Department 19 - Die Mission, After the Fire und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Will Hill

Will Hill wuchs im Nordosten Englands auf und hat als Barkeeper, Buchhändler und im Verlagswesen gearbeitet, bevor er Vollzeitschriftsteller wurde. Sein Roman ›After the Fire‹ wurde von der Kritik und den Lesern begeistert aufgenommen und mit vielen Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem renommierten Young Adult Book Prize 2018, und stand auf der Shortlist für die Carnegie Medal. In Deutschland wurde der Roman mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet. Will Hill lebt mit seiner Familie in London.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches After the Fire (ISBN: 9783423627863)

After the Fire

 (173)
Erscheint am 15.06.2023 als Taschenbuch bei dtv Verlagsgesellschaft.

Alle Bücher von Will Hill

Cover des Buches After the Fire (ISBN: 9783423627863)

After the Fire

 (173)
Erscheint am 15.06.2023
Cover des Buches Department 19 - Die Mission (ISBN: 9783404170814)

Department 19 - Die Mission

 (175)
Erschienen am 14.11.2014
Cover des Buches Department 19 - Die Wiederkehr (ISBN: 9783404171989)

Department 19 - Die Wiederkehr

 (64)
Erschienen am 15.05.2015
Cover des Buches Department 19 - Das Gefecht (ISBN: 9783404173051)

Department 19 - Das Gefecht

 (41)
Erschienen am 12.02.2016
Cover des Buches Department 19 - Die Wiederkehr: Thriller (ISBN: B00AR7SVRA)

Department 19 - Die Wiederkehr: Thriller

 (0)
Erschienen am 14.03.2013
Cover des Buches Department 19 - Die Mission (ISBN: 9783838770512)

Department 19 - Die Mission

 (11)
Erschienen am 12.12.2014
Cover des Buches Department 19 - Die Wiederkehr (ISBN: 9783838771533)

Department 19 - Die Wiederkehr

 (3)
Erschienen am 12.12.2014
Cover des Buches Department 19 - Zero Hour (ISBN: 9780007505845)

Department 19 - Zero Hour

 (2)
Erschienen am 31.07.2014

Neue Rezensionen zu Will Hill

Cover des Buches After the Fire (ISBN: 9783423627863)
Trishaliciouss avatar

Rezension zu "After the Fire" von Will Hill

Unfassbar gelungene, originelle Geschichte!
Trishaliciousvor einem Monat

"After The Fire" ist ein Buch, das nicht mehr so schnell aus dem Kopf geht..

Das Buch ist geteilt in zwei Zeitformen, zwischen denen es abwechselnd hin und herspringt: Vor dem Feuer und Nach dem Feuer - wie der Titel es schon verrät. Protagonistin ist die 17-jährige Moonbeam, die in einer Sekte in Amerika aufwächst. Sie taut im Laufe der Geschichte immer mehr auf und berichtet von ihren Erlebnissen in dieser sowie von dem verhängnisvollem Feuer, das den Stein erst ins Rollen gebracht hat - und wie es dazu kam. 

Man erfährt nach und nach immer mehr und kann sich bald sehr gut vorstellen, wie das Leben innerhalb der Sekte abgelaufen ist und wie die Mitglieder manipuliert wurden.

Der Schreibstil des Autors war unfassbar angenehm, sodass die Seiten nur so dahin flogen und ich das Buch schnell beenden konnte. Letzteres liegt wahrscheinlich auch daran, dass ich es einfach nicht mehr aus den Händen legen konnte, noch wollte, weil ich unbedingt wissen musste, wie Moonbeams Geschichte weiter- und schließlich zuende geht.

After The Fire ist eine ganz andere Geschichte, die ich so noch nicht gelesen habe - definitiv eine große Leseempfehlung!!

Kommentieren
Teilen

Allein schon der Aufbau des Buches ist Will Hill unglaublich gut gelungen. Moonbeams Geschichte wir in einem “Davor” und “Danach” erzählt. Einem “Davor”, als ihr gesagt wurde, dass sie vor den bösen Menschen draußen geschützt wird, ihre Meinung nicht zählte und einem “Danach” in dem ihr erzählt wird, dass sie nun endlich sicher ist und ihr unzählige Fragen gestellt werden. Durch diesen Wechsel der beiden Zeitschienen entsteht eine fast schon ekelerregende Spannung, die mich vollkommen mitgerissen hat.  

In seinem Nachwort betont der Autor noch einmal, dass die Geschichte rein fiktiv ist, er jedoch durch die Geschehnisse in Waco 1993 zu seinem Buch inspiriert wurde. Wenn man sich dazu online Artikel durchliest findet man auch schnell Parallelen. Der Autor hat einen guten Weg gefunden, mir auch Moonbeams Entwicklung nahe zu bringen. Was in ihrem Kopf passiert und wie schockierend die Geschehnisse für sie sind. Es ist ja nicht nur das Feuer und das damit einhergehende Zusammenbrechen ihres kompletten sozialen Umfelds, der Verlust ihrer Familie, sondern auch, dass plötzlich wildfremde Menschen kommen und ihr versuchen zu erklären, dass ihr komplettes Weltbild falsch ist. Diese Darstellung ihres inneren Konfliktes hat mir gut gefallen. 

Der Schreibstil ist sehr einfühlsam, gleichzeitig aber auch sehr eindringlich und aufwühlend. Stellenweise musste ich das Buch dann auch doch erst einmal zur Seite legen und ein bisschen Abstand nehmen, um das Gelesene zu verarbeiten. Es hat mich dadurch auch sehr zum Nachdenken angeregt. Das Thema Sekten ist sensibel und auch wenn es nur ab und zu in den Medien auftaucht immer aktuell.  

Mein einziger Kritikpunkt ist, wie das Buch vermarktet wurde. Der Klappentext (den hier verwendeten findet man nur online, er ist nirgendwo auf dem Buch abgedruckt) ist nichtssagend und hat mich persönlich überhaupt nicht auf die Wucht der Geschichte vorbereitet. Auch fehlt es hier deutlich an Triggerwarnungen, da das Buch echt nichts für schwache Nerven ist! Es gibt einige Szenen, die sehr brutal und grausam sind und in denen Suizid, Waffengewalt und Kindesmissbrauch sehr graphisch dargestellt sind.  

Fazit: Ein eindrucksvoller Roman, der Autor hat einen einfühlsamen Schreibstil und bringt die Geschichte von Moonbeam gekonnt rüber. Es handelt sich zwar um ein Jugendbuch, welches ich frühstens ab 14 Jahren empfehle, aber auch für Erwachsene ist es gut geeignet. 

Kommentieren
Teilen

Es geht um ein Mädchen, dass bereits in sehr jungen Jahren, mit ihren Eltern einer angeblich religiösen Gemeinschaft beigetreten ist. Späte hatte sich diese jedoch zu einer Sekte entwickelt und sie konnten nicht mehr raus. 

Das Buch wird mal in der Vergangenheit erzählt, also bevor sie ¨entkommen¨ ist, mal in der Gegenwart, wo sie sich in einer Art Klinik befindet und psychologisch therapiert wird. Der immer wieder wechselnde Tempus des Erzählens baut Spannung auf und ermöglicht einen realistischen (teilweise natürlich, es ist ein fictives Buch)und gefühlvollen einblick in die Geschehnisse.

Ich persönlich fand das Buch wirklich unglaublich spannend, die Figuren waren sehr interessant, die Protagonistin hatte war sehr stark und war sehr sympathisch. Mir gefällt ebenfalls sehr das Psychologische am Buch und ich fand das sehr edukativ aber auch spannend. es gab sehr traurige Stellen und generell war das Buch ziemlich emotionsvoll. 

Ich werde das Buch sicherlich wieder lesen und sehr weiterempfehlen, kann aber auch sein dass es nicht etwas für jeden ist. Es ist eben ein sehr spezielles Buch, finde ich, trotzdem würde ich euch empfehlen eine Chance zu geben.

p.s. :Das englische Original des Buches ist sehr toll, würde ich empfehlen (ich habe es gelesen)

peace out people

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

In seinem Jugendroman "After the Fire" erzählt Will Hill eine Geschichte, die völlig neu und anders ist und euch garantiert faszinieren wird. Moonbeam ist eine der wenigen Überlebenden einer schlecklichen Brandkatastrophe. Doch bereits davor ist etwas Unaussprechliches in ihrem Leben geschehen. Wir suchen 100 Leser*innen, die herausfinden möchten, was geschehen ist & auf LovelyBooks sowie drei weiteren Seiten eine Rezension zum Buch veröffentlichen.

585 BeiträgeVerlosung beendet
Jergines avatar
Letzter Beitrag von  Jerginevor 3 Jahren

Community-Statistik

in 653 Bibliotheken

auf 109 Merkzettel

von 13 Leser*innen aktuell gelesen

von 4 Leser*innen gefolgt

Reihen des Autors

Listen mit dem Autor*in

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks