Victoria Schwab

 4,2 Sterne bei 1.348 Bewertungen
Autorenbild von Victoria Schwab (©Jenna Maurice Lo Rez)

Lebenslauf von Victoria Schwab

Von der Kraft und Macht der Worte: Die 1987 geborene Autorin ist die Tochter einer Britin und eines Amerikaners. Sie hat an der Universität von St. Louis Film, Kunstgeschichte, Englisch und Kommunikationsdesign studiert und bereits währenddessen Bücherluft beim Jobben in einer Buchhandlung geschnuppert. Nachdem sie ihr Studium erfolgreich abgeschlossen hatte, war sie unter anderem als Personalchefin tätig. Ihre Werke publiziert sie sowohl als Victoria Schwab, diesen Namen nutzt sie vorwiegend für ihre Young Adult Romane, als auch als V.E. Schwab, welchen sie für ihre Erwachsenenromane verwendet. Ihr Debüt „The Near Witch“ erschien im Original 2011, zwei Jahre später hielt die Übersetzung „Verflucht“ in deutsche Bücherregale Einzug. Bekanntheit erlangte die Märchen- und Folkloreliebhaberin vor allem durch ihre Weltenwanderer-Trilogie. „Vier Farben der Magie“ (2017), „Die Verzauberung der Schatten“ (2017) und „Die Beschwörung des Lichts“ (2018) erzählen die Geschichte vom Weltenwanderer Kell und der Diebin Lila Bard. Die Reihe erregte großes Aufsehen durch die versteckte Queerness des Hauptcharakters. Victoria Schwab fühlt sich in Nashville, wo sie aufgewachsen ist, gleichermaßen zu Hause wie im Wohnort ihrer Familie im ländlichen Frankreich und in Edinburgh, wo sie ihr Herz beerdigte. Wenn sie an keinem dieser drei Orte anzutreffen ist, befindet sie sich auf Reisen rund um die Welt.

Neue Bücher

Cover des Buches Vier Farben der Magie - Der stählerne Prinz (Weltenwanderer Comics) (ISBN: 9783741630491)

Vier Farben der Magie - Der stählerne Prinz (Weltenwanderer Comics)

Erscheint am 06.12.2022 als Taschenbuch bei Panini Verlags GmbH.

Alle Bücher von Victoria Schwab

Auf einen schwarzen Tee mit...

Victoria Schwab, auch bekannt als V. E. Schwab, zählt seit ihrem 2013 erschienenen "Vicious" Roman und der Sahdes-of-Magic-Serie zu den festen Größen der internationalen Fantasy Literatur. Die Reiseliebhaberin und bekennende Slytherin-Anhängerin hat uns vor dem Erscheinen des ersten Bandes "Dieses wilde, wilde Lied" ihrer neuen Monsters-of-Verity-Reihe Frage und Antwort gestanden und uns vom dem Duft nach Regen auf trockener Erde, einem Treffen mit Kaz Brekker und ihrem Patron erzählt...

Hallo Victoria, was ist für dich das schönste Feedback von Lesern?

Definitiv Fan-Art.

Gibt es ein anderes Genre, das dich reizt?

Ehrlich gesagt interessiert mich alles, was auch nur ein bisschen Andersartigkeit oder Magie beinhaltet.

Wann kommen dir die besten Ideen?

Wenn ich nicht auf der Suche nach ihnen bin.

Welche Musik hörst du beim Schreiben?

Instrumentale. Soundtracks. Alles mit starken Gefühlen aber keinen Texten.

Hast du ein Lieblingswort?

"Petrichor" (dt. Der Geruch von Regen auf trockener Erde) und "Anachronistic" (dt. Anachronisch).

Welchen anderen Job würdest du gerne für einen Tag ausüben?

Spion oder Geheimagent.

Wie prokrastinierst du am liebsten?

Ich schaue eine Masse an Fernsehen und Filmen! Und, wenn das Wetter schön ist, will ich immerzu rausgehen...

Was ist dein Seelenfutter während des Schreibens?

Dunkle Schokolade.

Kannst du uns eine TV-Serie empfehlen?

"Peaky Blinders" auf Netflix.

Welches Buch verschenkst du gerne?

"Irre glücklich: Ein unfassbares Überlebenstraining für depressive Zeiten" von Jenny Lawson.

Wohin sollten wir unbedingt einmal reisen und welches Buch sollte uns begleiten?

Edinburgh, Schottland. Und du solltest "Jonathan Strange und Mr. Norrell" von Susanna Clarke mitnehmen.

Was ist dein Seelentier?

Mein Patron, um den Harry Potter Begriff zu verwenden, wäre ein Polarfuchs.

Gibt es etwas, das du gerne lernen würdest?

Ich würde gerne lernen, Japanisch zu schreiben und zu sprechen.

Hast du eine heimliche Leidenschaft?

Dunkle Schokolade. Guter Bourbon. Nahkampf.

Zu guter Letzt: Welchen Buchcharakter würdest du gerne treffen und was würdet ihr zusammen unternehmen?

Ich würde gerne mit Kaz Brekker aus Leigh Bardugos "Das Lied der Krähen" abhängen. Ich denke, wir würden in Ärger geraten dabei eine ganze Menge Spaß haben.

Neue Rezensionen zu Victoria Schwab

Cover des Buches Das Mädchen, das Geschichten fängt (ISBN: 9783453410336)
Miss-Tarantulas-Netzwerks avatar

Rezension zu "Das Mädchen, das Geschichten fängt" von Victoria Schwab

Tolle Idee, aber mir fehlte das Feuer - die Hoffnung
Miss-Tarantulas-Netzwerkvor 12 Tagen

*Nachfolgend meine ganz eigene, persönliche Meinung im Zusammenhang mit dem Buch.*

In dem Buch befindet sich leider keine Triggerwarnung, weshalb ich dies hier gerne einmal nachholen möchte. Denn ich persönlich finde, dass gerade diese Themen manchmal erschüttern sein können.
- Tod (auch Kinder)
- Selbstmord
- Depressionen
- Einsamkeit

- - - - - - - - - - 🕷 - - - - - - - - - -

🕷 Cover 🕷
Ein kahler, vielleicht auch bereits abgestorbener Baum, auf dessen Äste bunte Vögel sitzen. Auf den ersten Blick könnte man annehmen, dass das Cover nichts mit dem Inhalt des Buches zu tun hat. Doch wenn man etwas genauer darüber nachdenkt und seine Fantasie etwas schweifen lässt, kann man darin doch einen versteckten Zusammenhang erkennen. Das inhaltliche Thema steht dennoch in einem krassen Widerspruch zum Cover. Dennoch finde ich das Cover ganz niedlich, auch wenn es unscheinbar ist und beim Betrachter vielleicht einen falschen Anschein erweckt.
- - - - - - - - - - 🕷 - - - - - - - - - -

🕷 Aufbau & Schreibstil 🕷
~ Ich-Erzähler Perspektive ~

(Manchmal, bevorzugt in der Vergangenheit, vermischt sich die Sicht von zwei Personen.)

Kapitel
Das Buch ist in 34 Kapitel (+ Danksagung) eingeteilt. Das Ausmaß der Kapitel variiert dabei stark. Manchmal sind es 3 Seiten und dann wieder 23 Seiten. Hierbei ist kein Muster zu erkennen. Dennoch findet man, auch in den längeren Kapiteln, jede Menge Absätze und Lesepausen sind somit jederzeit möglich.

Atmosphäre
Die Atmosphäre ist, wie ich es von der Autorin gewohnt bin, fantasiereich. Tatsächlich konnte ich jedoch keine weiteren Atmosphären ausmachen. Es ist weder gruselig noch brutal oder mysteriös. Hier bleibt die Atmosphäre also etwas einseitig, ist aber dennoch toll.

Charaktere
Hauptprotagonisten: 1
Nebenprotagonisten: ca. 13

Die Charaktere werden äußerlich gut beschrieben, aber auch nicht zu präzise. Die Handlungen der Charaktere sind nicht immer klar ersichtlich, doch dadurch wirken einige auch mysteriös und interessant. Dadurch werden die Charakterzüge manchmal verschleiert und man wird in die Irre geführt. Eine nette Abwechslung zu den sonst so offensichtlichen Eigenschaften von Charakteren.

Weltenaufbau
Schauplätze: 3

Die Geschichte spielt zwar in unserer realen Welt (Planet Erde), doch es gibt auch einen fantasiereichen, geheimen Ort. Im Gegensatz zu den Charakteren wird hier, in beiden Welten, alles sehr detailliert beschrieben. Dadurch muss man nicht viel Fantasie hinzufügen und kann sich alles genaustens vorstellen.


Thematik
Die Themen sind gut ausgearbeitet und werden noch durch fantasiereiche Ideen erweitert. Dabei war die Idee neuartig und ich habe zuvor noch nichts Vergleichbares gelesen. Ein Thema (Triggerwarnung) ist sehr penetrant und steht überwiegend im Vordergrund. Hierbei wird sich die Autorin viel Gedanken gemacht haben und dementsprechend auch recherchiert haben.

Unterhaltung/Spannung
Das Buch geht über die 400 Seitenmarke hinaus und man kann sich daher gut vorstellen, dass hierbei nicht durchgehend Spannung erzeugt werden und auch gehalten werden kann. Tatsächlich erhält man nur selten kleine Spannungsszenen und größtenteils geht es eher um das Thema bzw. die Fantasiewelt an sich. Teilweise wirkt die Geschichte dadurch manchmal etwas langarmig. Die Unterhaltung ist demnach auch nicht immer gegeben.


Anspruch
Der Aufbau, das System, die Regeln und auch die Zusammenhänge untereinander sind sehr komplex und somit ist der Anspruch auch höher. Um all dies verstehen und nachvollziehen zu können, sollte man aufmerksam lesen.

Schreibstil
Die Autorin bedient sich einer einfachen Wortwahl und das Buch kann somit ohne große Schwierigkeiten gelesen werden.
- - - - - - - - - - 🕷 - - - - - - - - - -

🕷 Mein Fazit & Bewertung 🕷
Victoria Schwab ist eine meiner absoluten Lieblingsautorin und dennoch konnte mich dieses Buch leider nicht mitreißen.

Die Idee ist wieder einmal, wie ich es von Victoria Schwab gewohnt bin, neuartig und absolut gut ausgearbeitet. Sie schafft es immer wieder mich zu überraschen mit diesen komplexen, großartigen Ideen. Außerdem schafft es die Autorin, ebenfalls durch komplexe Charaktere, den Leser in die Irre zu führen.

Doch trotz allem fehlte mir die Spannung, das Feuer. Das Buch bzw. die Geschichte ist sehr melancholisch und oftmals traurig. Diese Stimmung bleibt durchgehend erhalten, es gibt wenig Lichtblicke. Das Ende empfand ich ebenfalls als langatmig und wenig erhellend. Diese Stimmung war, durch den Klappentext, für mich nicht klar ersichtlich und traf mich daher etwas unvorbereitet.

Man sollte, wenn man das Buch lesen möchte, unbedingt die Triggerwarnungen beachten und sich bewusst sein, dass das Buch eher ruhig ist und nachdenklich stimmt.
- - - - - - - - - - 🕷 - - - - - - - - - -

🕷 Weiterempfehlung? 🕷
Ich kann dir das Buch empfehlen, wenn du:
- gerne Bücher liest, die sich mit den besagten Themen beschäftigen.
- auch ruhigen Büchern nicht abgeneigt bist.
- Bücher magst, die dich zum Nachdenken anregen.
- du eine komplexe, fantasiereiche Geschichte lesen möchtest.
- - - - - - - - - - 🕷 - - - - - - - - - -

🕷 Bewertung 🕷
3 von 5 Spinnchen

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches City of Ghosts - Die Geister, die mich riefen (ISBN: 9783570176535)
paperback_heroines avatar

Rezension zu "City of Ghosts - Die Geister, die mich riefen" von Victoria Schwab

Spannende Geschichte - nicht nur für Jugendliche
paperback_heroinevor 20 Tagen

Ich besitze tatsächlich einige Bücher von Victoria Schwab (nicht zuletzt Addie), aber City of Ghosts hatte ich tatsächlich irgendwie nie auf dem Schirm - bis dato. Und was soll ich sagen...schade, dass ich das Buch nicht schon früher gelesen hab!

Um was geht es:

Cassidy Blake ist was besonderes. Nicht nur, weil sie fast ertrunken wäre und dem Tod von der Schippe gesprungen ist. Seit diesem einen Tag kann sie Geister sehen und die Welt der Toten betreten. Das kann sie natürlich niemanden erzählen, außer ihrem besten Freund Jacob, welcher auch ein Geist ist. Selbst ihre Eltern würden ihr das nicht glauben, obwohl sie sich beides für das Übernatürliche interessieren und jetzt sogar ihre eigene Fernsehshow bekommen. Drehort: Edinburgh

Cassidys Sommerurlaub wird somit zum Geisterurlaub und sie merkt, dass sie noch ganz schön viel über die Geisterwelt lernen muss. Denn nicht jeder Geist ist freundlich. Und einer macht direkt Jagd auf Cassidy.


Der Schreibstil von V.E. Schwab überzeugt mal wieder auf ganzer Linie. Die Geschichte ist toll verpackt und rund und stimmig. Cassidy ist eine liebenswerte Prota, mit einem Faible für Harry Potter (dies merkt man auch immer wieder sehr schön).  Da dies der erste Teil der City of Ghosts - Reihe ist, war ich sehr verwundert, dass die Geschichte ein so wunderbar rundes Ende genommen hat. Manche Bücher in dieser Länge (nur 288 Seiten) lesen sich entweder sehr hektisch oder es bleiben offene Fragen. Bei diesem Buch hatte ich nicht das Gefühl. Es war ein wunderbares Leseerlebnis und ich freue mich schon auf den nächsten Teil.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches City of Ghosts - Die Geister, die mich riefen (ISBN: 9783570176535)
Lythns avatar

Rezension zu "City of Ghosts - Die Geister, die mich riefen" von Victoria Schwab

Sehr niedlich - aber nicht zu unterschätzen
Lythnvor einem Monat

Dafür, dass es im deutschsprachigen Raum als „Kinderbuch“ gilt, finde ich, hat es teilweise gruselige Aspekte. Ich sehe es eher Richtung Jugendbuch und entsprechend habe ich das mit 4 Sternen auch bewertet. Ich fand es sehr amüsant und habe mit Cassidy tatsächlich auch mitgefiebert, aber leider war sie mir teilweise zu naiv und zu unwissend.


Außerdem fand ich es etwas schade, dass die Geister, wie so oft, im zeitlichen hinterherhängen. Bedeutet die Menschen sind im 17. Jahrhundert oder so verstorben, sehen entsprechend aus und geben sich so. Ich würde gern mal von Geistern lesen, die einen Dab machen oder sich über Twinkies unterhalten 😂

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Hallo ihr Lieben,
Ich bin grade über diesen Artikel von Teilzeithelden zu Urban Fantasy gestolpert: https://www.teilzeithelden.de/2021/01/19/warum-urban-fantasy/ und der hat mir unglaubliche Lust gemacht mal wieder ein gutes Urban Fantasy Buch zu lesen. Ist euch in den letzten 12 Monaten was gutes neues untergekommen?
Im Anhang findet ihr ein paar Beispiele was ich schon gelesen hab. 

4 Beiträge
Simone_Ps avatar
Letzter Beitrag von  Simone_Pvor 2 Jahren

Huhu.

Ich kann das im Artikel erwähnte "Der letzte Held von Sunder City" empfehlen. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und die Stadt in der das ganze spielt ist meines Erachtens sehr interessant gestaltet. Es ist allerdings eine eher düsteres und manchmal depressives Buch. Bestenfalls könnte man wahrscheinlich melancholisch sagen. Wenn einem das zusagt, ist das Buch echt gut.

Nicht neu, aber im letzten Jahr mit zwei neuen Büchern (zumindest im Englischen) kommen Jim Butcher's Die dunklen Fälle des Harry Dresden daher. Der erste Band, Sturmnacht, ist zwar schon recht alt (ich glaube deutsche Erstveröffentlichung Mitte der 2000er) aber ich denke wenn man Urban Fantasy mag (und sich von Harry und seiner Wahrnehmung von Frauen nicht abgestoßen fühlt), lohnt sich ein Blick in diese Richtung. Das ganze hat zumindest am Anfang eher so einen "Monster der Woche" Anstrich, aber das ändert sich.

Eine Freundin von mir hat im letzten Jahr den Roman "Sanguen Daemonis" von Anna Zabini gelesen und war ziemlich begeistert. Chronologisch beginnt die Handlung im Wien des Jahres 2020 und ich glaube die Geschichte deckt einen Zeitraum über 5 Jahre ab. Es geht um Dämonen und Widerstand gegen ein ungerechtes Regime.

Zum Thema
Moin ihr Weltenentdecker,

"Monsters of Verity - Unser düsteres Duett" von Victoria Schwab
erscheint am 11.03.2019 in allen Buchhandlungen. Es handelt sich um den zweiten Band einer Dilogie.
Aus diesem Anlass veranstalte ich eine Leserunde zum ersten Band " Monsters of Verity - Dieses wilde, wilde Lied". Das Gute daran ist: Man kann ohne großes Warten mit der Fortsetzung beginnen
und kommt zudem besser in die Geschichte rein.

Hier auf Lovelybooks habt ihr nun die Möglichkeit den ersten Band mit einigen anderen zu lesen und zu rezensieren.

Autoren oder Titel-Cover In der geteilten Metropole Verity City herrscht ein erbitterter Kampf ums Überleben. Denn jede neue Gewalttat der Menschen bringt leibhaftige Monster hervor, welche nachts den Bewohnern der Stadt auflauern ...
In dieser düsteren Welt treffen die Kinder der beiden verfeindeten Herrscher aufeinander: Kate, die den Drang hat, sich endlich gegenüber ihrem Vater zu beweisen. Und August, der jeden Tag damit ringt, seine wahre Identität zu verbergen – denn August ist ein Sunai, eine extrem seltene und sehr gefährliche Art von Monster. Als Kate eines Tages in einen Hinterhalt gerät, müssen die beiden gemeinsam fliehen. Doch wem kannst du noch trauen, wenn die Grenzen zwischen Gut und Böse verschwinden?
[Quelle: Loewe Verlag]

Hier ist eine kleine Kostprobe für euch: http://www.blickinsbuch.de/book/5nkP0FlJ4w

Achtung! Ich suche insgesamt 15 freiwillige Leser, die Lust haben, diesen spannenden Roman zu lesen und vergebe gemeinsam mit dem Loewe Verlag insgesamt 15 Exemplare in Print. Geleitet wird die Leserunde von mir.

Was ihr tun müsst, um dabei zu sein? Bewerbt euch über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantwortet die folgende Frage:

Wie stellt ihr euch Verity City vor?


Bitte beachte die allgemeinen Richtlinien von Lovelybooks  

Kleine Info zur Erinnerung, was von euch erwartet wird:
Wer ein Exemplar gewinnt muss auch an der Leserunde teilnehmen und am Ende eine Rezension schreiben. (Nach Erhalt des Buches bitte direkt an der Leserunde teilnehmen und nicht erst einige Wochen später. Die Rezension erfolgt bitte auch innerhalb von 4 Wochen.) Gerne dürfen die Rezensionen auch auf verschiende Plattformen erscheinen. Desweiteren müsst ihr in das Bewerbungsformular eure Anschrift schreiben, denn nur so kann das Buch zu euch gelangen. Beachtet, dass ich die Anschriften der Gewinner an den Verlag weiterleiten werde, von wo aus sich das Buch auf dem Weg zu euch nach Hause begeben wird.
Natürlich kann auch jeder andere an der Leserunde teilnehmen, der bereits ein Buch hat!
582 BeiträgeVerlosung beendet
NataliaMelikes avatar
Letzter Beitrag von  NataliaMelikevor 4 Jahren

Grau für die Stadt ohne Magie
Rot für das glänzende Reich
Weiß für die sterbende Welt
Schwarz für die tote Stadt


Vier Farben, vier Welten, eine Stadt – die Magie und das Leben stehen in einem untrennbaren Zusammenhang, doch ihre Beziehung zueinander hat vier verschiedene Welten hervorgebracht. Während im roten London das Leben und die Magie blühen, stirbt die Magie im grauen London. Im weißen London wird die Magie versklavt und im schwarzen London ist das Leben selbst verschwunden ...

Mit "Vier Farben der Magie" erscheint nun der erste Band von V. E. Schwabs großer Weltenwanderer-Trilogie in Deutschland. Lernt in unserer Leserunde den Weltenwanderer Kell, die Diebin Delilah und die Farben der Magie kennen!

Mehr zum Inhalt
Als einer der wenigen Antari springt Kell zwischen den verschiedenen Welten hin und her. Doch er führt ein Doppelleben: Er ist Botschafter der Könige, aber auch ein Schmuggler. Eines Tages wird ihm als Bezahlung für einen außergewöhnlichen Botengang ein schwarzer Stein zugesteckt. Dass es sich um ein mächtiges magisches Artefakt handelt, merkt er erst, als er sich von einem gefährlichen Feind verfolgt sieht, der ihm das gute Stück abjagen möchte und dabei vor keinem Mittel zurückschreckt. Auf der Flucht trifft der Magier die gewitzte Diebin Delilah Bard, die Kell zunächst ausraubt, ihm dann aber hilft. Allerdings erwartet sie eine Gegenleistung von ihm ...

Neugierig geworden? Dann schau gleich in die Leseprobe!


Mehr zur Autorin
V. E. Schwab wurde an der Westküste der USA geboren, wuchs dann aber im Süden auf. Sie studierte an der Universität von St. Louis Design, Film, Kunstgeschichte, Englisch und Kommunikationsdesign. Während des Studium hat sie in einem Buchladen gearbeitet.  Jetzt ist sie eine bekannte Autorin von Jugendbüchern, die Märchen und Folklore sehr gern mag.

Gemeinsam mit FISCHER TOR vergeben wir 25 Exemplare von "Vier Farben der Magie" unter allen, die sich bis zum 12.04.2017 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button bewerben und folgende Aufgabe lösen:

In Kell und Delilahs Welt hat die Magie vier Farben. Welche der Welten findet ihr am interessantesten?

Ich freue mich auf deine Antworten und drücke dir die Daumen!

* Bitte beachtet auch unsere Richtlinien zur Teilnahme an Leserunden und Buchverlosungen
957 BeiträgeVerlosung beendet
smaragdeidechses avatar
Letzter Beitrag von  smaragdeidechsevor 5 Jahren

Zusätzliche Informationen

Victoria Schwab wurde am 07. Juli 1987 in Westküste (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Schreibt auch als: V. E. Schwab

Victoria Schwab im Netz:

Community-Statistik

in 1.965 Bibliotheken

von 764 Lesern aktuell gelesen

von 58 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks